Erst-Täter New York 02.04. - 12.04.15

In diesem Bereich finden Sie authentische Reiseberichte unserer Besucherinnen und Besucher. Wenn auch Sie nette, verrückte oder erzählenswerte NY-Erlebnisse auf unseren Seiten veröffentlichen möchten - nichts wie los :-)
Monopoly
New York Fan
Beiträge: 123
Registriert: 03.08.2014, 01:34

Erst-Täter New York 02.04. - 12.04.15

Beitrag von Monopoly »

Ich will mich dann auch mal an einem kleinen Reisebericht so nach und nach versuchen. So ganz kann ich wirklich noch nicht realisieren, dass ich wirklich da war und all das, was man nur aus Film/Fernsehen und Internet kennt, tatsächlich gesehen habe!
Dazu muss ich sagen, dass ich nun fast 50 Jahre alt bin und seit meiner Kindheit schon immer mal in die USA wollte (ich weiß, NY ist nicht repräsentativ für die USA unbedingt :) ) und New York liegt da ja im wahrsten Sinne des Wortes am nächsten.

Da mein GG nicht gerne fliegt und schonmal in New York war, wollte er nicht unbedingt mit, was meiner 17jährigen Tochter und mir auch ganz gut in den Kram passte :P und so buchte ich im August 2014 den Flug von DK-Billund über Frankfurt (wir kommen aus dem hohen Norden) auf Tipp eines Members hier im Forum. Auch das Hotel Country Inn and Suits auf Long Island hatte ich mir aufgrund der Empfehlungen hier herausgepickt und für beides recht gute Preise bekommen. So hatte ich jetzt fast 8 Monate Zeit, mich hier zu informieren, mich vorzufreuen und mir einen Plan zu erstellen, was wir alles sehen wollten. Danke an dieser Stelle nochmal an dieses wirklich grandiose Forum, wo man schnell und unkompliziert Antworten auf irgendwie alles bekommt! :daumen1:

Am Donnerstag, 02.04.15 war es dann endlich so weit und wir starteten mitten in der Nacht um 3 Uhr die 150 km gen Norden nach Billund. Ein wirklich kleiner und gemütlicher Flughafen. Dort wurden meine ESTA-Papiere beim Gepäck-Einchecken kontrolliert und hier bekam ich das erste Mal so richtig Herz-bubbern und mir wurde bewusst: wow, du fliegst wirklich über den großen Teich. Mein bisher längster Flug war 2,5 Stunden nach Malle :lol: .
Mit der Lufthansa ging es dann nach Frankfurt; dort 3 Stunden Wartezeit, die aber relativ flott vorbeiging, zumal wir diesen Flughafen das erste Mal sahen und dann bestiegen wir gegen 10.30 Uhr den Airbus A380 und hatten sogar oben Plätze. Trotzdem Holzklasse und ich fand es jetzt auch nicht so sehr viel "geräumiger" als im normalen Flieger, aber es gab eine gute und vielfältige Filmauswahl :D . Zum Essen gab es Pasta mit Pesto (die nahm Töchterchen, schmeckte nach nichts ihrer Aussage nach) oder Reis mit Hänhchenbrust. Konnte man essen. Diverse Getränkerunden noch bis zur Landung und auch nochmal Pizza 3 Stunden vor der Landung gab es auch. Saukalt fand ich es im Flieger, aber man bekam ja Decken gereicht.
Plötzlich wurde die Uhr 6 Stunden zurückgestellt und wir landeten pünktlich um 14 Uhr Ortszeit am JFK. Beim Aussteigen konnte ich einen Blick auf die Business-Class-Sitze werfen - wow, die hatten ja wirklich Platz zum Lümmeln und die Bildschirme waren auch größer, püh! :wink:
Nun stand uns noch die Immigration bevor; darüber hatte ich ja schon einige Schauergeschichten gehört; naja, erstmal anstellen in der riesigen Halle und das sah nach langer Wartezeit aus. Es wurden dann 1,5 Stunden, das reichte uns auch. Unser Officer war okay; kein Ausbund an Fröhlichkeit, aber auch nicht unfreundlich. Fingerabdrücke, Foto, warum sind wir hier und schwupps kam die nächste Passkontrolle. Dieser Officer flirtete ja schon fast mit meiner Tochter und ich konnte mir ein Grinsen nicht verkneifen.
Unsere Koffer waren inzwischen auch angekommen und plötzlich standen wir draussen am Flughafen - wir waren da! *froi*
Airtrain auch schnell gefunden, aber dann die erste Verwirrung: wo zahlen wir denn die Fahrt?! Ich fragte eine Dame, die mit uns im Fahrstuhl gefahren war und sie sagte mir, dass man den Airtrain nach dem Aussteigen zahlt. Ach ja, mensch, das hatte ich doch auch hier im Forum schon gelesen, ich Dussel!
Das Bezahlen danach gestaltete sich allerdings als nicht so einfach, weil erstens endlose Schlangen an jedem Automaten standen und als wir endlich dran waren, nahm der Automat nur ungern unsere Dollar. Die waren ganz frisch gedruckt und aalglatt und vermutlich zickte das Ding deswegen herum. Irgendwann klappte es aber dann doch und nachdem wir die Koffer in die Subway bekommen hatten durch sämtliche Drehtüren (gar nicht so einfach!) sassen wir in der E zum Queens Plaza und da es ein Express-Zug war, ging es auch relativ flott. Ich hatte einen großen Koffer und noch einen Trolley, den ich als Handgepäck nutzte und es war schon ein Akt, das ganze Gerödel durch diese Metro-Schranken zu bugsieren (und ich selbst bin auch keine Elfe, das kommt dazu) und dann noch die Treppen rauf zu schleppen.
Oben erstmal orientieren, in welche Richtung wir müssen (hatte mir das bei google-Streetview schon vorher ein bißchen angeguckt) und so fanden wir auch relativ schnell unser Hotel Country Inn & Suits. Wie hier schon erzählt wurde, sass auch bei uns ein gelangweilter Inder an der Rezeption. Ich hatte ja Cityview gebucht, aber er konnte uns nur ein Zimmer im 4. Stock geben :( ; wenn wir weiter hoch wollten, sollten wir am nächsten Morgen nochmal nachfragen. Da war ich schon etwas enttäuscht und dachte auch gar nicht mehr an den 20 Dollar-Trick.
Gerade waren wir im Zimmer angekommen, da klingelte dort das Telefon und der Inder von unten teilte uns mit, dass er doch noch ein Zimmer im 8. Stock hat! :daumen2: Juhu, wir also wieder runter, um die Zimmerkarten zu tauschen und dann gings gespannt nach oben in den 8. Stock.
Wirklich ein toller Ausblick - alleine dafür liebten wir das Hotel!
Bild
Benutzeravatar
nyc_jim
New York Lover
Beiträge: 185
Registriert: 11.04.2012, 19:20
Wohnort: München

Re: Erst-Täter New York 02.04. - 12.04.15

Beitrag von nyc_jim »

Was ist denn GG? Göttergatte? :D

ich freu mich drauf, mehr zu lesen. War ja noch ein recht entspannter Tag :)
done:
NYC 2010: The Roosevelt Hotel // Bericht
NYC 2011: Belleclaire Hotel
NYC 2012: YOTEL // Video
NYC 2012 (2): POD Hotel
NYC 2013: Belnord Hotel
NYC 2014: Wyndham Garden LIC // Bericht
NYC 2016: CitizenM
NYC 2018-1: Club Quarters WTC
Monopoly
New York Fan
Beiträge: 123
Registriert: 03.08.2014, 01:34

Re: Erst-Täter New York 02.04. - 12.04.15

Beitrag von Monopoly »

Kurz frischgemacht und dann ging es gegen 17.30 Uhr los auf die erste Erkundungstour; Ziel Grand Central Station; vom Queensboro Plaza direkt zu erreichen mit der Linie 7, die unsere Lieblingslinie werden sollte. Zuerst aber wollte ich uns das 7-Tage-Metro-Ticket buchen, was aber wieder nicht klappte, weil der Automat immer wieder Scheine ausspuckte und nicht annehmen wollte. Okay, dann also die Kreditkarte gezückt, aber auch da ging es irgendwie nicht weiter; plötzlich sprach uns ein netter, junger Mann am Automaten daneben an, ob er helfen könne und er brachte das System tatschlich weiter und lachte sich dann aber kaputt, weil wir ja die Postleitzahl angeben sollen, wir aber offensichtlich nicht aus den USA stammten. Ich wusste aber die PLZ unseres Hotels und so brachten wir auch das über die Bühne. Hier fiel uns zum ersten Mal, aber bei weitem nicht zum letzten Mal, auf, wie freundlich und hilfsbereit die Amerikaner sind. Meine Tochter war gleich hin und weg und wollte fortan nie wieder zurück nach Deutschland und mit den sturen und verbissenen Deutschen was zu tun haben 8) .
Schnell waren wir dann an der Grand Central Station; was für ein beeindruckendes Gebäude. Fotos hier sind leider nicht so dolle geworden.
[img][/http://www.arcadezentrum.com/~sille/sille/ny1.jpgimg]

Bild

Draussen auf der Straße dann das erste Mal so richtig NY-Feeling mit Polizeisirenen, den gelben Taxen und dem ganzen Lärm, den ich so, wohnen wir doch am Rande einer kleineren Stadt, nicht kenne. Köpfe nach oben und einfach nur staunen, wowwww!

Bild

das Chrysler-Building winkte uns auch schon zur Begrüßung
Bild

Also machten wir uns auf den Weg zum Times Square und mein Herz fing an zu klopfen, als ich das Empire State Building erkannte auf dem Weg dorthin
Bild

Am Times Square blieb uns erstmal die Luft weg, denn es war ein Gedrängel wie im Winterschlussverkauf in unserer Stadt - voll, voll, voll und es ging nur schubweise voran. Ein Elmo kam uns entgegen, stockte kurz bei meiner Tochter, rief ihr ein "hey, you are beautiful!" zu, um dann wieder in Menge zu verschwinden und wir bleiben lachend und staunend zurück.

Bild

Bild

Eigentlich war es uns dort viel zu voll und wir wurden auch müde und quakig; zudem fanden wir den Eingang der Subway nicht und so fielen wir dann gegen 23 Uhr todmüde ins Bett. Natürlich ohne die Vorhänge des Hotelzimmerfensters zuzuziehen

Bild
Monopoly
New York Fan
Beiträge: 123
Registriert: 03.08.2014, 01:34

Re: Erst-Täter New York 02.04. - 12.04.15

Beitrag von Monopoly »

nyc_jim hat geschrieben:Was ist denn GG? Göttergatte? :D

:)


ja, ganz genau! :D
Monopoly
New York Fan
Beiträge: 123
Registriert: 03.08.2014, 01:34

Re: Erst-Täter New York 02.04. - 12.04.15

Beitrag von Monopoly »

Am nächsten Morgen wollten wir eigentlich als Erstes auf das ESB rauf, aber das Wetter machte uns einen Strich durch die Rechnung: es goss in Strömen! :cry:

Also ging es, ebenfalls ohne Umzusteigen vom Queensboro Plaza zur Station World Trade Center, denn wir wollten natürlich auch das 9/11 Museum besuchen. Das neue One World Trade Center leitete uns quasi den Weg, als wir aus der Subway hochkamen. Schade, dass wir da noch nicht rauf konnten.
Bild

Bevor wir am Museum ankamen, blieben wir natürlich an einem der Becken des Ground Zero stehen. Das traurige Mahnmal wirkte durch den Regen noch schrecklicher...

Bild

Bild

Die Schlange am Musuem war relativ lang; vermutlich hatten sich viele heute dieses vorgenommen, um dem schlechten Wetter zu entkommen. Endlich an der Kasse angekommen, realisierte ich erst, dass dieses nur der Ticket-Schalter war und man sich für den 11 Uhr Termin dann fürs Museum nochmal wieder anstellen musste :shock:

Bild

Zwischenzeitlich überkam mich leichte Panik, da ich die eben erworbenen Eintrittskarten nicht mehr finden konnte - so ging es mir aber öfter; irgendwas war immer kurzfristig in den Weiten meiner Handtasche verschwunden; entweder liegts an der Tasche oder an meinem Alter 8) .

Wir waren dann aber doch 11.20 Uhr im Museum drin; im Grunde war das Ganze dort wirklich gut organisiert und die Leute stellten sich auch alle brav in der Reihe an und es wurde nicht gedrängelt, so wie ich es aus Deutschland her kenne.

Das Museum selbst - Gänsehaut, Pische inne Augen und wirklich mehr als beeinruckend. Fast noch mehr für meine Tochter, die zum Zeitpunkt des Attentats knapp 4 Jahre alt war und das Ganze so natürlich nicht in Erinnerung hatte. Sie konnte gar nicht fassen, dass sowas wirklich passiert sein sollte. Ich finde, das Museum ist wirklich ein würdiges Denkmal für all die Opfer.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Maleja
New York Experte
Beiträge: 1985
Registriert: 22.11.2012, 23:26

Re: Erst-Täter New York 02.04. - 12.04.15

Beitrag von Maleja »

Oh ein neuer Reisebericht. Schön geschrieben.
Bild

10/2010 Hotel Pennsylvania
04/2014 Wyndham Garden, Lic
03/2016 howard johnson
03/2018 noch offen
Gambadilegno
New York Lover
Beiträge: 763
Registriert: 05.06.2010, 12:04
Wohnort: Berlin - Brooklyn - Cecina - Wien.....home is nun mal where your heart is.
Kontaktdaten:

Re: Erst-Täter New York 02.04. - 12.04.15

Beitrag von Gambadilegno »

Monopoly hat geschrieben:Dieser Officer flirtete ja schon fast mit meiner Tochter und ich konnte mir ein Grinsen nicht verkneifen.

Ein Elmo kam uns entgegen, stockte kurz bei meiner Tochter, rief ihr ein "hey, you are beautiful!" zu, um dann wieder in Menge zu verschwinden und wir bleiben lachend und staunend zurück.


Jetzt wolln wir das Töchterlein aber auch sehen - los Photo posten. Die unabhängige Expertenkommission (unter meinen Vorsitz) wir dann darüber urteilen ob Du die Muttibrille abnehmen kannst oder die kleine wirklich TOP ist.
:twisted:
Monopoly
New York Fan
Beiträge: 123
Registriert: 03.08.2014, 01:34

Re: Erst-Täter New York 02.04. - 12.04.15

Beitrag von Monopoly »

Gambadilegno hat geschrieben:
Monopoly hat geschrieben:

Jetzt wolln wir das Töchterlein aber auch sehen - los Photo posten. Die unabhängige Expertenkommission (unter meinen Vorsitz) wir dann darüber urteilen ob Du die Muttibrille abnehmen kannst oder die kleine wirklich TOP ist.
:twisted:


die killt mich, wenn sie mitbekommt, dass ich hier ein Foto von ihr poste :shock:

Bild
Monopoly
New York Fan
Beiträge: 123
Registriert: 03.08.2014, 01:34

Re: Erst-Täter New York 02.04. - 12.04.15

Beitrag von Monopoly »

Jetzt aber weiter mit dem eigentlichen Tag 1 unserer Reise.

Nach dem ergriffenden Besuch des 9/11 Museums stellte sich uns die Frage, was wir bei dem Mistwetter als nächstes machen wollen. Es goss noch mehr mittlerweile und die Regenschirmverkäufer an den Straßenecken schienen wir aus dem Nichts plötzlich da zu sein.
Wir schauten uns ein wenig im Path um, der gleich um die Ecke ist und waren schon am Überlegen, spontan nach New Jersey in ein WalMart oder Outlet zu fahren, aber 1. blickte ich da irgendwie nicht durch (hatte mich dazu auch vorher zu wenig schlau gemacht) und 2. war es ja auch schon mittags und wir wollten ja in 1. Linie natürlich New York sehen. Also sch... auf Regen und ab in die Subway zur Canal Street, denn hier gab es einer Skatershop, den Töchterchen gerne besuchen wollte.

So kamen wir automatisch schon an einen "Programmpunkt", den ich für einen anderen Tag eingeplant hatte: Little Italy und Chinatown. Plötzlich waren wir mittendrin und ich erinnerte mich an ein Post hier im Forum, das sagte: vergiss deine Planung und nutze die Stätten aus, die du zufällig dann siehst, denn man weiß nicht, ob man es tatsächlich nochmal wieder dahin schafft.
Also marschierten und marschierten wir durch bunte Straßen mit viel Street-Art (auch ein Faible meiner Brut) und vergassen den Regen.
Ich muss aber dazu sagen, dass ich von Chinatown eine andere Vorstellung hatte - evtl. waren wir auch an den falschen Stellen? Ich hatte mir enge Gassen mit viel frischem, herunterhängendem Fleisch auf der Straße vorgestellt, aber sowas sahen wir gar nicht? Wir rochen es nichtmal :lol: - falsche Vorstellung meinerseits oder falsche Straßen abgelaufen?
Fand es trotzdem eine coole Atmosphäre und in Little Italy fühlten wir uns fast wie in Rom im Oktober letzten Jahres; viele Restaurants und die ganzen Italiener, die einen zum Lunch dort hinein locken wollten. Uns zog es aber in die urigen Shops und waren immer noch satt von unserem Chickenbagel, das wir vormittags verdrückt hatten. Dunkin Donuts - okay, gibts bei uns auch, aber keine Hush Brownies (so kleine Kartuffelpuffer) und auch nicht diesen Chickenbagel. Und es war mal keine Schlange vor dem Laden, so wie bei vielen anderen.

Hier noch ein paar Eindrücke aus Little Italy und Chinatown

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Übrigens, ja, ich habe öfters einen Farbverstärker verwendet beim Foto - ist nicht jedermanns Geschmack, ich weiß, aber ich stehe da derzeit so drauf und da das Wetter eh alles so grau in grau machte, wollte ich dadurch etwas Leben in die Fotos bringen. Werdet ihr auf den anderen Fotos auch sehen.
Monopoly
New York Fan
Beiträge: 123
Registriert: 03.08.2014, 01:34

Re: Erst-Täter New York 02.04. - 12.04.15

Beitrag von Monopoly »

Der Hunger trieb uns in ein Fast-Food-Lokal nähe Bowery; das war so schlecht, das ich den Namen schon gar nicht mehr weiß. Eine Art KFC aber betrieben von Chinesen; seeeehr fettiges Hähnchenzeugs, brrrr. Wiederum sehr freundliche Leute im "Lokal", die uns bereitwillig Platz an einem Tisch machten und uns mitsitzen liessen. Kenne ich von Deutschland nicht, solches Verhalten.

Nun ging es mit der Subway zum Herald Square und zu Macys. Sollte doch die obere Etage auch Klamotten für "vollere" Frauen haben und zudem wollten wir natürlich ein so riesiges Kaufhaus uns auch anschauen. Und endlich mal auf Toilette! :o

Bild

Bild

Was die großen Größen anging: okay, es gab sie, aber irgendwie nicht mein Geschmack und die Blase kniff auch zu dolle, also wieder die urigen Holz-Rolltreppen runter und WC gesucht. Aaah, natürlich da, wo die lange Schlange Frauen stand, da hiess es aber, weiter zusammenkneifen :shock: . Irgendwann hatten wir auch das geschafft und schauten uns noch ein wenig im Kaufhaus um. Ehrlich gesagt konnte ich Macys nichts abgewinnen - hatte immer Harrods in London im Vergleich und Harrods finde ich imposant und stilvoll - Macys fand ich einfach nur riesig und unübersichtlich. Man möge mir als totaler London-Fan das verzeihen :wink: .

Wie eigentlich fast jeden Tag landeten wir anschliessend wieder am Times Square

Bild

Bild

schlenderten an köstlich aussehenden Lokalen und Bäckereien vorbei

Bild

und mein Nachwuchs gönnte sich einen der riesigen Smarties-Cookies, welcher sich jedoch als ziemlich trocken erwies. In NY ist wirklich alles riesig - wir machten ja auch schon morgens die Erfahrung, als wir bei Dunkin Donuts ein medium Getränk bestellten und dann einen riesen Becher (das waren mindestens 500 ml, eher noch 750 ml :shock: ) bekamen.

Ganz irre fanden wir die Cops auf den Pferden, die nichtmal mit der Wimper zuckten (also weder Cop noch Pferd :D ) wenn wieder mal die ambulance sich lautstark ihren Weg suchte

Bild

Und schon war der Karfreitag in New York so gut wie vorbei. Wir besorgten uns noch was zu knabbern und zu trinken an der Tanke neben dem Hotel und machten es uns noch ein wenig auf dem Zimmer und american tv gemütlich, bevor wir dann erschöpft vom vielen Laufen und den unzähligen Eindrücken noch vor Mitternacht einschliefen.

Zudem war frühes Aufstehen am nächsten Morgen geplant, denn das Wetter sollte gut werden und wir wollten das unbedingt für das Empire State Building nutzen.
Gambadilegno
New York Lover
Beiträge: 763
Registriert: 05.06.2010, 12:04
Wohnort: Berlin - Brooklyn - Cecina - Wien.....home is nun mal where your heart is.
Kontaktdaten:

Erst-Täter New York 02.04. - 12.04.15

Beitrag von Gambadilegno »

Monopoly hat geschrieben:
Gambadilegno hat geschrieben:
Monopoly hat geschrieben:

Jetzt wolln wir das Töchterlein aber auch sehen - los Photo posten. Die unabhängige Expertenkommission (unter meinen Vorsitz) wir dann darüber urteilen ob Du die Muttibrille abnehmen kannst oder die kleine wirklich TOP ist.
:twisted:


die killt mich, wenn sie mitbekommt, dass ich hier ein Foto von ihr poste :shock:

Bild


....damit können wir bei dem Anblick leben.
;)
Monopoly
New York Fan
Beiträge: 123
Registriert: 03.08.2014, 01:34

Re: Erst-Täter New York 02.04. - 12.04.15

Beitrag von Monopoly »

Samstag morgen 7 Uhr - aufstehen; ein Blick aus dem Fenster:

Bild

jaaaa, die Sonne schien und das ESB wartete auf uns! Allerdings merkten wir schon am Fenster im 8. Stock des Hotels, dass es wohl sehr stürmisch draussen war und die Bäume verbogen sich auch verdächtig. Egal, kurz vor 9 Uhr sind wir los; vorher schnell Bagel und Donut aus dem Frühstücksraum geholt (dort zu essen war uns zu voll und vor allem zu warm; wir haben nur diesmal uns was aufs Zimmer geholt und ansonsten immer unterwegs was gefrühstückt) und dann ab in die Subway. Grand Central raus und dann noch ein Stückchen zu Fuß zum ESB - dachten wir, aber welche Richtung?! Das Prinzip der Straßen ist easy, aber wenn man erstmal nicht weiß, ob man nach Süden oder Norden geht oder ob nach der 40. Straße die 41. Straße kommt oder die 39. - dann hat man schnell mal einen Block "umsonst" abgegrast. Ich gestehe, ich habe auch viel mit meinem Navi auf dem Handy nachgeholfen, um zumindest erstmal die richtige Richtung zu finden.
Als wir aus der Grand Central rauskamen, wurden wir auch gleich wieder, wie eigentlich überall, von einem dieser Bustouren-Verkäufer angesprochen. Wir wollten nur die richtige Richtung zum ESB wissen und sehr hilfsbereit erklärte er uns den Weg.
Kurz vor 10 Uhr waren wir da und ich war gespannt, wie lang die Schlange wohl sein würde..

Bild

Draussen noch nichts zu sehen... drinnen auch nicht - nanu? Wir die Treppe hoch - aaah, da begann das Spielchen mit den schlängelnden Reihen. Ging aber relativ flott voran das Ganze; ca. 45 Minuten später, trotz Kasse, Sicherheitscheck, nochmal Check und Fahrstuhl und obligatorischem Foto (die wir später, bei anderen Sightseeing-Events gar nicht erst haben machen lassen) waren wir oben. Und es stürmte wie wild!! Blickrichtung One World Trade Center GING noch und entsprechend voll war es auf dieser Seite. Trotzdem ein unvergesslicher Ausblick

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Aber einmal um die Ecke, Blick zum Times Square, flogen wir fast um und ich konnte kaum meine Kamera halten und war froh, dass ich sie am Band um den Hals hatte, die wäre sonst abgesaust! :o Ohne Quatsch, es war wirklich heftig und ich bin als Norddeutsche Sturm gewohnt. Aber so hoch oben ging mir doch schon ein wenig die Muffe.

Bild

Bild

Bild

Bild

Nochmal einmal rechts um die Ecke ging es dann wieder mit dem Wind und wir konnten Richtung Queens und Brooklyn schauen

Bild
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 7 Gäste