Das erste mal NYC / USA 6.3 – 15.3.2014

In diesem Bereich finden Sie authentische Reiseberichte unserer Besucherinnen und Besucher. Wenn auch Sie nette, verrückte oder erzählenswerte NY-Erlebnisse auf unseren Seiten veröffentlichen möchten - nichts wie los :-)
iBoerne
New York Fan
Beiträge: 38
Registriert: 20.11.2012, 20:13

Das erste mal NYC / USA 6.3 – 15.3.2014

Beitrag von iBoerne »

Hallo zusammen,

ich bzw. meine Freundin und ich sind jetzt schon eine Weile wieder zuhause aber einen kleinen Bericht wollte ich nun doch schon mal von mir geben.

Geplant war das eigentlich schon viel zeitnaher. Im Vorfeld war der Plan das ich mir schon täglich im Hotel Abends einige Zeilen notiere. Aber die Stadt war so aufregend und ich war Abends auch immer so kaputt das ich dazu einfach keine Lust hatte.

Einen wirklichen Plan für die Tage in New York hatten wir nicht. Natürlich standen einige Sachen auf dem Zettel was wir unbedingt sehen und machen wollen allerdings hielten wir es bis vor Ort offen das zu konkretiesieren wann genau was gemacht wird.
Wir wollten uns einfach von dieser Stadt treiben lassen.

Und soviel kann ich schon verraten das war absolut gut so und diese Reise wurde zu einem meiner Lebenshöhepunkte. Ich bin absolut begeistert und will so schnell es geht wieder hin.

In den etwa 9 Tagen , wenn man den ersten und letzten Tag als einen zählt, sind wir erstaunliche 174 km zu Fuß gegangen. Habe das alles über eine App aufgezeichnet.

Am Morgen des 6.3. ging es gegen 3.30 Uhr in Richtung Frankfurt Flughafen. Wir wohnen zwar nur ca. 30-40 min davon entfernt aber schlafen konnte ich eh nicht und somit konnte man auch gerne etwas früher am Flughafen sein.
Als wir ankamen waren die Schalter von Singapore Airlines noch geschlossen. Öffneten aber ca. 2 Zigaretten später ;) und so waren wir ruck zuck durch und begaben uns zur Sicherheitskonrolle.
Dort klappte auch alles ruck zuck und schon saßen wir in der Wartehalle um später SQ26 in Richtung JFK zu betreten.

Ziemlich pünktlich, geplant 8.20 Uhr, verliessen wir dann Frankfurt.

Der A380 war schon beim einsteigen sehr beeindruckend.
Hatte im Vorfeld ja große Angst wegen des langen Fluges da mir meist schon nach 2 Stunden Richtung Mallorca alles weh tut.
Diesmal war das aber zum Glück ganz anderst. Wahrscheinlich geht man auch mit einer ganz anderen Einstellung in das Flugzeug.
Der Service von SIA war echt gigantisch. Meine Freundin und ich hatten auch das privileg die Mahlzeiten als aller erstes zu bekommen da wir im Vorfeld für sie vegetarische und für mich laktosefreie Kost bestellt hatten.

Das erste mal nervös wurde ich dann als wir schon fast im Landeanflug waren und die Durchsage mit dem Hinweis auf das Zollformular kam. Ich hatte schon den ganzen Flug drauf gewartet das dies ausgeteilt wurde. Um uns herum hatten irgendwie alle schon das Formular nur wir irgendwie nicht. Warum und was da schief gelaufen ist verstehe ich bis heute nicht.
Also schnell nochmal nachgefragt und 2 Formulare bekommen. Naja hat dann doch nicht ganz fehelerfrei geklappt die 1 und die 7 ohne Haken und Strich zu schreiben und ich musste bisschen kritzeln. Waren dann schon im Landeanflug und ich habs einfach drauf ankommen lassen.

Der Flug verlief insgesamt sehr ruhig und war schnell vorüber.


Wir saßen wohl recht günstig, Reihe 41, und waren bei den ersten die das Flugzeug verlassen hatten. Angekommen in der Immigration Halle war diese sehr leer und wir wurden rasch einem Schalter zugeteilt.
Vor mir wurde eine Chinesische Familie abgefertigt bei der es etwas dauerte aber dann schon konnte ich vor.
Da war nun der Anblick eines Officers dem man nun evtl Frage und Antwort stehen muss.
Er schaute nicht allzu freundlich und saß ganz cool und locker da.
Auf mein Good Morning Sir hörte ich es nun endlich, das so oft im Vorfeld gelesene „How are you doing“ :)
Es folgte direkt die Frage ob ich alleine Reise und nach meiner Antwort das meine freundin mich begleitet und ich auf sie zeigte da sie nach mir an der Reihe war, war alles gut für ihn er nahm die Fingerabdrücke das Bild und schon war alles erledigt.
Auch mein Zollformular interessierte ihn nicht, er kritzelte irgendwas hinein und legte es in den Pass.

Vom Flughafen fuhren wir dann mit dem NY Airporter direkt zum Port Authority von wo aus das YOTEL unsere Bleibe nur wenige Gehminuten entfernt war. Wärend der Busfahrt haben wir beide recht wenig miteinander geredet da wir völlig begeistert nur aus dem Fenster schauten. Die ersten Eindrücke von New York City....

Auf Das Hotel werde ich nochmal gesondert eingehen. Wir konnten jedenfalls direkt unsere Zimmer beziehen und waren schnell Startklar um die ersten Schritte in die Stadt zu machen.
Natürlich wollten wir zuerst zum Times Square. Aus dem Hotel raus um die Ecke in die 42th wieder am Port Authority vorbei und schon waren wir da.
Ich kann es eigentlich gar nicht in Worte fassen was ich alles gedacht und gespürt habe.
Im Vorfeld hatte ich immer etwas Angst das man sich vll total klein und verloren in dieser Stadt findet und es einen vll etwas erschlägt.
Aber ganz im Gegenteil es war noch geiler wie ich mir NY vorgestellt hatte und man kam sich sofort total vertraut und sicher vor. So als wenn man dafür gemacht war durch diese Strassen zu schlendern.

Irgendwann nachdem wir einfach nur so um den TS spaziert sind bekamen wir dann ein starkes Hunger Gefühl und auch die Müdigkeit setze ein. Da ich auch in der Nacht vor Abflug nicht geschlafen habe und auch im Flieger nicht schlafen konnte war ich nun schon ziemlich lange auf den Beinen.

Es wurden die ersten Burger in einem Deli unweit des Hotels gekauft inkl. 2 große Dr. Pepper was wir uns dann zurück im Hotel schmecken liessen.
Nach einem Facetime Telefonat mit Zuhause ging ich dann Duschen und legte mich um mal etwas zu chillen aufs Bett während meine Freundin sich unter die Dusche begab.
Es war zu diesem Zeitpunkt etwa 17.30 Uhr. Es kam wie es kommen musste und ich bin sehr tief eingeschlafen und das wie ein Stein.....

Fortsetzung folgt mit einer coolen Begegnung um ca. 5 Uhr Morgens ;)
Dateianhänge
IMG_0047.JPG
IMG_0047.JPG (73.46 KiB) 6160 mal betrachtet
IMG_0045.JPG
IMG_0045.JPG (78.45 KiB) 6160 mal betrachtet
IMG_0041.JPG
IMG_0041.JPG (91.89 KiB) 6160 mal betrachtet
IMG_0039.JPG
IMG_0039.JPG (98.38 KiB) 6160 mal betrachtet
IMG_0038.JPG
IMG_0038.JPG (77.14 KiB) 6160 mal betrachtet
IMG_0035.JPG
IMG_0035.JPG (75.69 KiB) 6160 mal betrachtet
IMG_0029.JPG
IMG_0029.JPG (61.81 KiB) 6160 mal betrachtet
IMG_0027.JPG
IMG_0027.JPG (40.38 KiB) 6160 mal betrachtet
IMG_0016.JPG
IMG_0016.JPG (92.59 KiB) 6160 mal betrachtet
IMG_0012.JPG
IMG_0012.JPG (45.9 KiB) 6160 mal betrachtet
alesabi
New York Fan
Beiträge: 81
Registriert: 01.07.2010, 13:22
Wohnort: Gifhorn

Re: Das erste mal NYC / USA 6.3 – 15.3.2014

Beitrag von alesabi »

Cooler Bericht :daumen2:

Bitte schnell weiterschreiben.....
Maleja
New York Experte
Beiträge: 1984
Registriert: 22.11.2012, 23:26

Re: Das erste mal NYC / USA 6.3 – 15.3.2014

Beitrag von Maleja »

Oh schön ein neuer Reisebericht. Bitte schnell weiterschreiben.
gaby68
New York Lover
Beiträge: 460
Registriert: 31.03.2011, 15:46

Re: Das erste mal NYC / USA 6.3 – 15.3.2014

Beitrag von gaby68 »

Ein neuer Reisebericht.........Bild
Freue mich auch auf die Fortsetzung...... :D
ratemal
New York Lover
Beiträge: 442
Registriert: 08.09.2013, 12:12
Wohnort: Rhein-Neckar-Kreis

Re: Das erste mal NYC / USA 6.3 – 15.3.2014

Beitrag von ratemal »

Bin auch dabei (und neugierig…)! :mrgreen:
Auch auf den "YOTEL"-Bericht, hab's momentan als Backup für meinen Oktober-Trip im Visier...
iBoerne
New York Fan
Beiträge: 38
Registriert: 20.11.2012, 20:13

Re: Das erste mal NYC / USA 6.3 – 15.3.2014

Beitrag von iBoerne »

Da ich am Vorabend bzw. Nachmittag ;) in ein steifes Koma gefallen war war ich typischer weise sehr früh wach. Genau genommen war das gegen 4 Uhr. Wobei das ja noch ging für das dass ich so früh geschlafen hatte.

Hab mich dann noch etwas mit meinem iPad beschäftigt und beschloss dann so gegen 5 Uhr mal runter zu gehen um eine Zigarette zu rauchen.

Als ich zum Fahrstuhl kam war dieser gerade am zugehen und ein schwarzer Mann darin hielt noch schnell die Hand an den Sensor das ich auch noch einsteigen konnte.
Darauf gleich eine Begrüßung und ein kleiner Small Talk. Als ich Ihm dann sagte das ich eine rauchen gehen möchte war er hellauf begeistert hat gleich mit mir die Faust gecheckt (Hoffe ihr wisst was ich meine) und teilte mir mit das er das selbe vor hat.
Vor dem Hotel haben wir dann noch etwas weiter geplaudert. Es stellte sich heraus das es ein Mitarbeiter war genauer ein Barkeeper der kurz vor dem Feierabend stand.
Er nannte sich Will und war echt ein total cooler und netter Typ.

Er bot mir dann gleich an mir noch das Hotel zu zeigen und wollte mir einen Drink ausgeben.
Die Gelegenheit war echt super denn so konnte ich alles über das Hotel abchecken.
Es gibt im Yotel morgens kostenlose Muffins, Kaffee & Tee. Will zeigte mir echt alles was man wissen musste, holte mir aus der Küche nen großen Becher Kaffee und verabschiedete sich dann in seinen Feierabend.

Will und ich sahen uns noch ein paar mal und es war echt jedesmal sehr witzig mit ihm.

Als ich wieder hoch kam in Zimmer war meine Freundin auch schon wach und wir überlegten uns das wir heute direkt auf Top of the Rocks gehen. Da ich hier im Forum gelesen hatte das sich das anbietet früh morgens da man so auch keine Wartezeit hat.

Vorher gingen wir aber erstmal im Hotel Frühstücken. Dank Will war ich ja schon total im Bilde wo und wie das täglich abläuft.
Die Muffins waren sehr lecker teils noch warm vom Ofen und auch der Kaffee hat gut geschmeckt.

So gegen 7.30 Uhr sind wir dann also los in Richtung Rockefeller Center.
Da wir aber schon wieder nur am schauen waren was so um uns rum passiert haben wir es dann vollkommen verpeilt am Bryant Park abzubiegen und standen dann kurz drauf am Grand Central Terminal.
Da ich dieses Gebäude schon immer total cool fand war die Freude natürlich groß und es war keinerlei Problem eben nicht direkt zu TOTR gegangen zu sein.
So sollte es uns dann noch sehr oft gehen das wir einfach aus einem Bauchgefühl gesagt haben wir gehen mal die und die Straße lang und fanden so sehr viele Dinge die uns gut gefallen haben ohne es vorher geplant zu haben.

Angekommen am Rockefeller Center war es wie hier beschrieben wir konnten einfach durch und fuhren auch alleine den Fahrstuhl hoch. Oben angekommen war es einfach unglaublich.
Leider war es etwas trübe. Vereinzelt lag auch noch etwas Schnee in NY besonders im Central Park.

Nachdem wir eine halbe Ewigkeit oben verbracht haben kauften wir noch die Bilder die von uns auf dem Weg zum Fahrstuhl gemacht worden sind und gingen auf die 5th Avenue um zum Central Park zu gelangen.

Es war kaum was los und so schlenderten wir etwas durch den Park. Nach einer Weile dachten wir uns wenn wir jetzt schon mal da sind dann können wir auch mal in den Zoo gehen. Dieser war leider etwas enttäuschend. Hatte gedacht er ist schon etwas größer und das Gehege der Polarbären war auch noch geschlossen wegen Umbau. Aber egal hauptsache da gewesen. :)

Wieder aus dem Park raus entdeckten wir den Schwarz Spielzeugladen und ich wollte natürlich die Klaviertasten sehen auf denen Tom Hanks in Big rumgesprungen ist.
Wir fanden den Laden echt cool, haufenweise goldiger Kitsch und ich bin froh dort nicht als Kind gewesen zu sein. :) Das wäre was geworden mit der ganzen Begierde die in mir geweckt worden wäre.
Bewundere echt alle Eltern die sich trauen mit Ihren Kindern in solch einen Laden zu gehen. Hihihi...

Unweit von Schwarz haben wir uns dann erstmal in einem Starbucks niedergelassen und uns ein zweites Frühstück gegönnt.

Weiter ging es dann Richtung Eastriver und dann in Form eines Bogens wieder Richtung TS.
Wir sind oft ganz bewusst Straßen gelaufen die uns eher als „Seitenstraße“ vorkamen, wenn es sowas in NY überhaupt gibt, da es mich sehr interessiert hat auch viel zu sehen was nicht nur touristisch ist.
Irgendwann kamen wir dann wieder am TS an und beschlossen mal ins Planet Hollywood zu gehen.
Klar nicht sehr einfallsreich aber es war trotzdem OK. Zwei Bud aus der Flasche getrunken, der Burger war auch gut - die Freundin hatte ein Thunfisch Sandwich – und es ging weiter.

Wir sind dann noch eine ganze Weile durch die Straßen von NY geschlendert bis wir dann merkten das unsere Füße etwas sauer auf uns waren und wir uns gegen Nachmittag in Richtung Hotel zurück begaben.

Abends ging es dann nochmal raus da wir das Empire State Building beleuchtet sehen wollten und etwas zu Essen musste auch besorgt werden.

Selbstverständlich ging es bei dieser Runde auch nochmal am TS vorbei den wollten wir natürlich auch gleich am Abend mal erleben.

Was ich aber vorneweg sagen kann, der TS hat uns sehr gut gefallen, es ist beeindruckend und man sollte es wirklich mal gesehen haben. Als das aber gegeben war haben wir doch auch sehr oft einen Bogen um ihn gemacht da es doch viel viel schönere Ecken in NY gibt. ;)

Mit Pizza und Dr. Pepper was ich quasi Literweise konsumiert hab ;) ging es dann wieder zurück ins Hotel wo sich unsere Füße erstmal bedankten und wir gegen 23 Uhr dann völlig erschöpft schlafen gingen.

(Kommen noch Fotos gleich)
Dateianhänge
1 (20).JPG
1 (20).JPG (107.6 KiB) 6098 mal betrachtet
1 (21).JPG
1 (21).JPG (55.49 KiB) 6098 mal betrachtet
1 (22).JPG
1 (22).JPG (116.9 KiB) 6098 mal betrachtet
1 (23).JPG
1 (23).JPG (89.55 KiB) 6098 mal betrachtet
1 (24).JPG
1 (24).JPG (73.55 KiB) 6098 mal betrachtet
1 (25).JPG
1 (25).JPG (37.13 KiB) 6098 mal betrachtet
1 (26).JPG
1 (26).JPG (63.5 KiB) 6098 mal betrachtet
1 (27).JPG
1 (27).JPG (124.01 KiB) 6098 mal betrachtet
1 (28).JPG
1 (28).JPG (133.6 KiB) 6098 mal betrachtet
1 (29).JPG
1 (29).JPG (91.98 KiB) 6098 mal betrachtet
iBoerne
New York Fan
Beiträge: 38
Registriert: 20.11.2012, 20:13

Re: Das erste mal NYC / USA 6.3 – 15.3.2014

Beitrag von iBoerne »

Sorry für die Reihenfolge
Dateianhänge
1 (10).JPG
1 (10).JPG (163.83 KiB) 6096 mal betrachtet
1 (11).JPG
1 (11).JPG (52.04 KiB) 6096 mal betrachtet
1 (12).JPG
1 (12).JPG (59.27 KiB) 6096 mal betrachtet
1 (13).JPG
1 (13).JPG (162.94 KiB) 6096 mal betrachtet
1 (14).JPG
1 (14).JPG (105.33 KiB) 6096 mal betrachtet
1 (15).JPG
1 (15).JPG (140.57 KiB) 6096 mal betrachtet
1 (16).JPG
1 (16).JPG (96.23 KiB) 6096 mal betrachtet
1 (17).JPG
1 (17).JPG (160.64 KiB) 6096 mal betrachtet
1 (18).JPG
1 (18).JPG (69.48 KiB) 6096 mal betrachtet
1 (19).JPG
1 (19).JPG (114.77 KiB) 6096 mal betrachtet
iBoerne
New York Fan
Beiträge: 38
Registriert: 20.11.2012, 20:13

Re: Das erste mal NYC / USA 6.3 – 15.3.2014

Beitrag von iBoerne »

Fotos
Dateianhänge
1 (1).JPG
1 (1).JPG (90.3 KiB) 6096 mal betrachtet
1 (2).JPG
1 (2).JPG (45.28 KiB) 6096 mal betrachtet
1 (3).JPG
1 (3).JPG (73.23 KiB) 6096 mal betrachtet
1 (4).JPG
1 (4).JPG (83.38 KiB) 6096 mal betrachtet
1 (5).JPG
1 (5).JPG (126.6 KiB) 6096 mal betrachtet
1 (6).JPG
1 (6).JPG (128.84 KiB) 6096 mal betrachtet
1 (7).JPG
1 (7).JPG (83.64 KiB) 6096 mal betrachtet
1 (8).JPG
1 (8).JPG (58.8 KiB) 6096 mal betrachtet
1 (9).JPG
1 (9).JPG (86.46 KiB) 6096 mal betrachtet
Fippie
New York Lover
Beiträge: 454
Registriert: 15.06.2012, 11:16
Wohnort: Dresden

Re: Das erste mal NYC / USA 6.3 – 15.3.2014

Beitrag von Fippie »

Toll, ein neuer Bericht :daumen1:
Ich lese auf jeden Fall auch gespannt mit! :D
iBoerne
New York Fan
Beiträge: 38
Registriert: 20.11.2012, 20:13

Re: Das erste mal NYC / USA 6.3 – 15.3.2014

Beitrag von iBoerne »

Tag 3

Heute erwartete uns absolut tolles Wetter. Zwar kalt aber ohne viel Wind und super Sonnenschein.

Am Abend zuvor hatten wir noch kurz ausgemacht das wir heute zur Brooklyn Bridge wollen um drüber zu laufen.

Nach dem obligatorischen Muffin Frühstück im Hotel ging es zum Port Authority wo wir uns unsere Metro Karten kauften und per U-Bahn zum World Trade Center fuhren.

Als wir dort die Treppen hoch kamen und ich mich bisschen umdrehte bin ich fast umgefallen.
Das One World Trade Center direkt vor mir, so groß und dann hat es auch noch so geblendet durch die Spiegelfront und der strahlenden Sonne. Ich war echt baff.
Deshalb gibt’s davon auch keine Bilder, das war echt so ein Moment wo ich es völlig vergessen habe das mein iPhone immer bereit in der Hosentasche ist.

Ich hatte zwar eine App auf dem Handy mit offline Karten aber wir schauten nur kurz drauf in welche Richtung das Wasser ist und wollten unseren eigenen Weg finden zur Brücke. ;)

Wir sind dann also erstmal los und bisschen durch den Financial District geschlendert und quasi erstmal einen riesigen Bogen die ganze „Küste“ von Manhatten abgelaufen.
Aber wir hatten ja Zeit, das Wetter war schön und wir wollten uns treiben lassen.

Auf der Brücke wurde der Blick immer besser wenn wir zwischendruch stehen blieben und uns umdrehten um die Skyline zu sehen.
Es ist wieder kaum zu beschreiben. Man muss das einfach selbst erleben und mit eigenen Augen sehen. Schon wieder über festen Boden dachten wir erst die Brücke nimmt gar kein Ende.
Wir wollten doch unbedingt auf Brooklyn Seite ans Wasser um dort mal etwas zu verweilen und die Aussicht zu geniessen.

Auf unserem Weg entdeckten wir auch eine Subway Station mit der wir beschlossen auf dem Rückweg wieder Rüber zu fahren.

Was wir dann auch taten.
Wir sind dann glaube an Canal oder Springstreet ausgestiegen und sind zu Fuß wieder Richtung Updown gelaufen. Als wir aufeinmal neben dem Flatiron Building standen.
Das Flatiron Building und drum rum sollte sich dann auch zu einem meiner Lieblingsplätze entwickeln. Hier besorgten wir uns einen Kaffee, nutzten die Toilette bei Mc Donalds und verweilten etwas. Wir sind dann immer weiter gelaufen bis wir wieder am am Apple Store am Park ankamen.

Von dort an ging es Richtung Radio City und ein Stück weiter Richtung Hudson zu unserem Hotel zurück.

Gesamt waren es an dem Tag fast 29 km gewesen die wir gelaufen sind.
Abends sind wir dann im Hotel geblieben und haben recht früh geschlafen.
Der Kopf war zwar noch willig aber die Füße fix und fertig!
Dateianhänge
NY Tag 3 (1).JPG
NY Tag 3 (1).JPG (107.75 KiB) 6052 mal betrachtet
NY Tag 3 (2).JPG
NY Tag 3 (2).JPG (148.68 KiB) 6052 mal betrachtet
NY Tag 3 (3).JPG
NY Tag 3 (3).JPG (158.39 KiB) 6052 mal betrachtet
NY Tag 3 (4).JPG
NY Tag 3 (4).JPG (190.03 KiB) 6052 mal betrachtet
NY Tag 3 (5).JPG
NY Tag 3 (5).JPG (146.18 KiB) 6052 mal betrachtet
NY Tag 3 (6).JPG
NY Tag 3 (6).JPG (75.55 KiB) 6052 mal betrachtet
NY Tag 3 (7).JPG
NY Tag 3 (7).JPG (87.17 KiB) 6052 mal betrachtet
NY Tag 3 (8).JPG
NY Tag 3 (8).JPG (145.57 KiB) 6052 mal betrachtet
NY Tag 3 (9).JPG
NY Tag 3 (9).JPG (122.38 KiB) 6052 mal betrachtet
NY Tag 3 (10).JPG
NY Tag 3 (10).JPG (153.6 KiB) 6052 mal betrachtet
iBoerne
New York Fan
Beiträge: 38
Registriert: 20.11.2012, 20:13

Re: Das erste mal NYC / USA 6.3 – 15.3.2014

Beitrag von iBoerne »

Fotos
Dateianhänge
NY Tag 3 (11).JPG
NY Tag 3 (11).JPG (110.27 KiB) 6053 mal betrachtet
NY Tag 3 (12).JPG
NY Tag 3 (12).JPG (154.27 KiB) 6053 mal betrachtet
NY Tag 3 (13).JPG
NY Tag 3 (13).JPG (139.88 KiB) 6053 mal betrachtet
NY Tag 3 (14).JPG
NY Tag 3 (14).JPG (158.36 KiB) 6053 mal betrachtet
NY Tag 3 (15).JPG
NY Tag 3 (15).JPG (127.63 KiB) 6053 mal betrachtet
NY Tag 3 (16).JPG
NY Tag 3 (16).JPG (149.17 KiB) 6053 mal betrachtet
NY Tag 3 (17).JPG
NY Tag 3 (17).JPG (124.22 KiB) 6053 mal betrachtet
NY Tag 3 (18).JPG
NY Tag 3 (18).JPG (135.47 KiB) 6053 mal betrachtet
NY Tag 3 (19).JPG
NY Tag 3 (19).JPG (136.62 KiB) 6053 mal betrachtet
NY Tag 3 (20).JPG
NY Tag 3 (20).JPG (62.58 KiB) 6053 mal betrachtet
iBoerne
New York Fan
Beiträge: 38
Registriert: 20.11.2012, 20:13

Re: Das erste mal NYC / USA 6.3 – 15.3.2014

Beitrag von iBoerne »

Fotos
Dateianhänge
NY Tag 3 (21).JPG
NY Tag 3 (21).JPG (73.74 KiB) 6052 mal betrachtet
NY Tag 3 (22).JPG
NY Tag 3 (22).JPG (72.92 KiB) 6052 mal betrachtet
NY Tag 3 (23).JPG
NY Tag 3 (23).JPG (164.12 KiB) 6052 mal betrachtet
NY Tag 3 (24).JPG
NY Tag 3 (24).JPG (101.88 KiB) 6052 mal betrachtet
NY Tag 3 (25).JPG
NY Tag 3 (25).JPG (202.64 KiB) 6052 mal betrachtet
NY Tag 3 (26).JPG
NY Tag 3 (26).JPG (91.52 KiB) 6052 mal betrachtet
NY Tag 3 (27).JPG
NY Tag 3 (27).JPG (149.86 KiB) 6052 mal betrachtet
Antworten