NYC-Guide ist in neuen Händen

Hier werden alle Themen rund um den "Big Apple" besprochen.
Sven_NYC-Guide
New York Fan
Beiträge: 33
Registriert: 24.07.2020, 20:28

Re: NYC-Guide ist in neuen Händen

Beitrag von Sven_NYC-Guide »

IscheNYC hat geschrieben: 19.08.2020, 16:05 auch von mir noch einen guten start, freue mich auf neue dinge!

viele gruesse von hier,
die ische
Vielen Dank! Lebst du in Manhattan? :)
gila
Moderatorin
Beiträge: 11705
Registriert: 08.01.2009, 14:41

Re: NYC-Guide ist in neuen Händen

Beitrag von gila »

100/Nacht haben wir schon oft gezahlt dank Priceline...das war aber hauptsächlich nach der Krise ab 2009.... Hatte aber damals lange Bestand!
Die Touristen werden auch nach Ende der Pandemie nicht so schnell wieder einfinden. Viele werden in den nächsten Jahren einfach nicht die finanziellen Mittel haben.

Was sich mit Biden ändern könnte, kann ich mir nur schwer vorstellen. Das stark gespaltene Volk wird nicht bedingungslos allen neuen Maßnahmen zustimmen. Falls er sich überhaupt traut, Maßnahmen einzuführen!
Persönlich glaube ich, dass die Pandemie unter demokratischer Führung besser gemanaged worden wäre - jedoch mitten in der Krise ein Strategiewechsel ist auch nicht einfach.
Ich kann nur hoffen, dass die Bevölkerung besseren Zugang zu Krankenversicherungen bekommt, die man sich auch leisten kann. Das ist für mich das Schlimmste an der Pandemie in den USA: Deswegen verlieren Menschen ihren Job und ihre Versicherung. Gerade, wenn viele ins Krankenhaus müssen.
Alexander_P
New York Experte
Beiträge: 2678
Registriert: 15.04.2012, 11:33

Re: NYC-Guide ist in neuen Händen

Beitrag von Alexander_P »

Ich denkt auch, dass erst mal viele Touristen ausbleiben - weil viele durch die Krise es sich einfach nicht mehr leisten können. Ich könnte mir vorstellen, dass gerade auch die inländischen Touristen jetzt erst mal nicht wieder in Strömen fließen.

Ob Biden wirklich Präsident wird, bleibt abzuwarten. So sicher denke ich, ist die Sache nicht
gila
Moderatorin
Beiträge: 11705
Registriert: 08.01.2009, 14:41

Re: NYC-Guide ist in neuen Händen

Beitrag von gila »

Absolut nicht! Gerade, dass er in Umfragen vorne liegt, wird die Trump Fans anspornen. Außerdem versucht dieser ja alles, um an der Macht zu bleiben...
Mir erscheint auch, dass Republikaner immer punkten, wenn es Krisen, Krieg...gibt.

Aber auch, wenn Trump gewinnt, wird es hoffentlich besser werden als jetzt. Denn jetzt im Wahlkampf konzentriert sich alles aufs Gewinnen statt darauf, was am besten für das Land ist. Danach ist er in seinem 2. und somit letztem Amtszyklus und muss nicht mehr weiter wahlkämpfen. Und dass er es schafft, dass in den USA russische Putin Verhältnisse herrschen werden, daran will ich nicht glauben.
DennyZRH
New York Lover
Beiträge: 372
Registriert: 30.10.2013, 09:26
Wohnort: Zürich

Re: NYC-Guide ist in neuen Händen

Beitrag von DennyZRH »

es freut mich, das für das Board eine Lösung gefunden wurde :daumen2:

Ich denke nicht, das es unter Biden eine schnelle Rückkehr zum Internationalen Tourismus geben wird. Schauen wir uns nur mal Bill de Blasio und Andrew Cuomo an, beides Demokraten. Personen die International in NY ankommen, müssen derzeit erstmal 2 Wochen in Quarantäne, selbst wenn sie einen negativen PCR-Test haben. Man ist sehr kritisch gegen Personen von ausserhalb (also ausserhalb NY-State) aufgestellt.

Und das gilt für viele Demokraten.

Die Tage hab ich gelesen, das der Weltverband der Luftfahrt IATA damit rechnet, das der Transatlantische Luftverkehr erst zum 2. Quartal 2021 wieder stärker steigen wird. Das heisst für mich, das die damit rechnen, das der Travel-Ban bis weit nach der Wahl in November bestehen bleibt. Egal wer neuer Potus wird.
gila
Moderatorin
Beiträge: 11705
Registriert: 08.01.2009, 14:41

Re: NYC-Guide ist in neuen Händen

Beitrag von gila »

Was ich zum Schutz der Bürger auch nur befürworten kann. Nur weil jemand mit einem (72 Stunden alten?) negativen Test einreist, heißt das noch lange nicht, dass man den Virus nicht doch mit einschleppt. Und wenn man es gerade mal geschafft haben sollte, eine Gegend unter Kontrolle zu bekommen, braucht man keinen trans-kontinentalen-Virus. Man hat ja nachgewiesen, dass es allerhand Mutationen gibt. Die sollte man dann auch lokal behalten.

Ich folge einer Vloggerin gerade (US-Bürger), die durfte von den USA nach UK fliegen, dort nachgewiesen 14 Tage in Quarantäne. Dann frei bewegen. Jetzt ist sie zurück nach Florida und hat keine Quarantäne. Das ist doch nicht logisch! (Natürlich weiß ich nicht, ob sie die Regeln richtig befolgt, ich habe nur gehört, was sie berichtet.)
big applez
New York Lover
Beiträge: 672
Registriert: 12.06.2010, 11:59

Re: NYC-Guide ist in neuen Händen

Beitrag von big applez »

Wünsche auch einen guten Start, wir waren auch lange nicht mehr drüben, aber das Forum besuche ich trotzdem fast täglich und hoffe, dass es hier erfolgreich weitergeht :daumen2:
supercoach
New York Experte
Beiträge: 1267
Registriert: 23.01.2012, 02:12
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: NYC-Guide ist in neuen Händen

Beitrag von supercoach »

DennyZRH hat geschrieben: 21.08.2020, 11:19 ...Personen die International in NY ankommen, müssen derzeit erstmal 2 Wochen in Quarantäne, selbst wenn sie einen negativen PCR-Test haben. ...
Man hätte lieber mal die ganzen Feiernden während des Spring Break in den Allerwertesten treten sollen. Das aber nur am Rande.

Ansonsten hoffe ich auf baldige Zulassung von Reisen von außerhalb der U.S.A. Ich setze mich auch gerne mit Mund-Nase-Bedeckung 8 Stunden oder länger in den Flieger. Ist zwar nicht angenehm, aber so sind dann eben die Regeln. Hab die Erfahrung jetzt schon auf ner vierstündigen Zugfahrt gemacht. (BTW: Da wollte ich auch noch einen kleinen Bilderbericht posten - jetzt, wo's hier weitergeht.)
DennyZRH
New York Lover
Beiträge: 372
Registriert: 30.10.2013, 09:26
Wohnort: Zürich

Re: NYC-Guide ist in neuen Händen

Beitrag von DennyZRH »

supercoach hat geschrieben: 22.08.2020, 10:08 Man hätte lieber mal die ganzen Feiernden während des Spring Break in den Allerwertesten treten sollen. Das aber nur am Rande.
ist doch in Europa nicht anders (siehe Ischgl, Mallorca, Balaton, Kroatien usw.).... leider :roll:

Wir wollten eigentlich im September für 6 Wochen rüber. Erst in Wyoming 2 Alaskan Klee Kai Welpen holen und dann auf dem Landweg vom Yellowstone über Lake Michigan, Niagara Falls und den Hudson Valley nach New York. :cry:
supercoach
New York Experte
Beiträge: 1267
Registriert: 23.01.2012, 02:12
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: NYC-Guide ist in neuen Händen

Beitrag von supercoach »

DennyZRH hat geschrieben: 22.08.2020, 12:34 ist doch in Europa nicht anders (siehe Ischgl, Mallorca, Balaton, Kroatien usw.).... leider :roll: ...
So ist es.
Fotoloco
New York Experte
Beiträge: 1023
Registriert: 04.03.2008, 11:00

Re: NYC-Guide ist in neuen Händen

Beitrag von Fotoloco »

Wisst ihr was ich im neuen Forum vermisse? Die Anzeige "neue Beiträge". Kann man das noch implementieren?
Remix
New York Experte
Beiträge: 1998
Registriert: 09.02.2005, 16:36
Wohnort: Manhattan, NY

Re: NYC-Guide ist in neuen Händen

Beitrag von Remix »

Fotoloco hat geschrieben: 24.08.2020, 17:17 Wisst ihr was ich im neuen Forum vermisse? Die Anzeige "neue Beiträge". Kann man das noch implementieren?
Oben links unter "Schnellzugriff" :)
Antworten