Das 8. Mal

In diesem Bereich finden Sie authentische Reiseberichte unserer Besucherinnen und Besucher. Wenn auch Sie nette, verrückte oder erzählenswerte NY-Erlebnisse auf unseren Seiten veröffentlichen möchten - nichts wie los :-)
supercoach
New York Experte
Beiträge: 1252
Registriert: 23.01.2012, 02:12
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Das 8. Mal

Beitrag von supercoach »

Sonntag, 13.01.2019 (Wegstrecke: 17,38 km, Wetter: -3 Grad)

Mit einem ausgiebigen Frühstück begann der Tag. Heute hatten wir uns Midtown auf die Agenda geschrieben. Also fuhren wir bis zum Times Square, von wo aus wir uns treiben ließen.

Bild

Bild

Bild

Bild
(Auch das geht: Eine fast leere Avenue of the Americas. Okay, es war Sonntag. :mrgreen: )

Bild

Bild

Der Weg führte zuerst nach Norden und dann vorbei am Rockefeller Center zum Grand Central Terminal. Dort hielten wir uns einige Zeit auf, bevor wir wieder nach Norden gingen. Den Bryant Park nahmen wir aber auch noch mit.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Irgendwann stiegen wir in die Subway und fuhren nach Süden, weil wir zu Ground Zero wollten. Am Bowling Green stiegen wir aus, gingen durch den Battery Park, um einen Blick auf die Freiheitsstatue zu werfen. Nachdem wir das getan hatten, gingen wir zum Beginn des Broadway. Das Smithsonian Museum of the American Indians hatte aufgrund des Government-Shutdowns geschlossen, so daß wir dort nicht hinein konnten. Mein Neffe wäre gerne rein, aber wirklich geplant hatten wir das nicht.

Also gingen wir den Broadway entlang, bis wir an der Wall Street ankamen, die wir Richtung East River gingen.

Bild

Bild

Wir besuchten das neu gebaute Pier 17 mit Blick auf die Brooklyn Bridge, bevor wir durch den South Street Seaport wieder Richtung Westen gingen. Ein kleiner Abstecher zu Abercrombie & Fitch war noch drin.

Bild

Bild

Bild

Danach spazierten wir zur St. Paul’s Chapel, die wir uns auch von innen anschauten. Die Überbleibsel von 9/11 sind mittlerweile jedoch allesamt verschwunden und an den Eingängen finden Sicherheitskontrollen statt. Mir “gefiel” sie bei meinen letzten Besuchen besser.

Als nächstes stand der neu erbaute Oculus auf dem Programm, der wirklich sehr beeindruckend ist.

Bild

Nach einigen Fotos verließen wir das doch recht große Gebäude wieder und gingen zu Ground Zero. Hier stockt mir jedesmal wieder auf’s Neue der Atem und ich habe keinerlei Verständnis dafür, daß Leute hier lachend Selfies machen oder sich sogar auf dem Memorial dabei abstützen. Dieser mangelnde Respekt!!!

Bild

Bild

Nach Ground Zero ging es zum One World Trade Center, weil wir zur Aussichtsetage One World Observatory wollten. Nachdem wir knapp 81 Dollar Eintritt entrichtet hatten, rasten wir mit dem Aufzug nach oben und genossen den Blick auf Manhattan (Hinweis ohne Spoiler: Wer One World Observatory besucht, sollte den 90sekündigen Film zu Beginn wirklich genießen und nicht auf sein Handy starren - vielleicht höchstens während man den Film aufzeichnet!!!). Zum Fotografieren ist die Etage immer noch nicht wirklich geeignet, weil sich halt alles in den Scheiben spiegelt.

Bild

Bild

Bild

Als wir genug gesehen hatten, fuhren wir wieder nach unten. Mittlerweile hatten wir knapp 15 Uhr Ortszeit und da ein Besuch des 9/11-Memorial mit Sicherheit mindestens zwei Stunden Zeit verschlingen würde, verschoben wir das auf einen anderen Tag und drehten noch eine Runde durch “Century 21”, bevor wir die Heimreise antraten.

In Queens angekommen, gab es noch einen leckeren Burger bei “Pete’s Grill” und der Abend klang im Hotelzimmer bei einem Film aus.
Zuletzt geändert von supercoach am 29.03.2019, 01:33, insgesamt 1-mal geändert.
nordlicht55
New York Experte
Beiträge: 1179
Registriert: 05.01.2013, 13:10
Wohnort: Schleswig Holstein am Wasser

Re: Das 8. Mal

Beitrag von nordlicht55 »

also die Fotos sind wieder einmal echt der Hammer. Vielen Dank fürs Zeigen.
Hannemie
New York Experte
Beiträge: 1125
Registriert: 13.06.2007, 09:50
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis
Kontaktdaten:

Re: Das 8. Mal

Beitrag von Hannemie »

:daumen1: :daumen1: :daumen1: Deine Bilder sind der HIT
pietja
New York Fan
Beiträge: 54
Registriert: 04.04.2014, 21:17
Wohnort: Rhein-Erft-Kreis

Re: Das 8. Mal

Beitrag von pietja »

Ich bin auch total begeistert von Deinen Bilder, die so ganz anders sind, einfach Klasse.
Dank Deiner Zeilen bin ich jetzt vorgewarnt, dass St. Paul's Chapel sich verändert hat. Bei unseren letzten drei Besuchen hat mich die Atmosphäre dort immer wieder in ihren Bann gezogen. Pier 17 werden wir dann auch mal inspizieren, nachdem 2014 Sandy uns einen erneuten Besuch verwehrt hat. Bin mal gespannt, wie es geworden ist.


Wie viel habt Ihr eigentlich vom Shutdown mitbekommen?
supercoach
New York Experte
Beiträge: 1252
Registriert: 23.01.2012, 02:12
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Das 8. Mal

Beitrag von supercoach »

nordlicht55 hat geschrieben:also die Fotos sind wieder einmal echt der Hammer. Vielen Dank fürs Zeigen.
Ich bedanke mich.
Hannemie hat geschrieben::daumen1: :daumen1: :daumen1: Deine Bilder sind der HIT
Vielen Dank!
pietja hat geschrieben:Ich bin auch total begeistert von Deinen Bilder, die so ganz anders sind, einfach Klasse.
Anders??? Was heißt das? :shock:
pietja hat geschrieben:Wie viel habt Ihr eigentlich vom Shutdown mitbekommen?
Eigentlich nichts.
pietja
New York Fan
Beiträge: 54
Registriert: 04.04.2014, 21:17
Wohnort: Rhein-Erft-Kreis

Re: Das 8. Mal

Beitrag von pietja »

Mit anders meine ich nicht so die klassischen "Touristenfotos", sondern der Blick auf interessante Details oder besondere Akzente durch Licht. Hast Du spezielle Filter verwendet?
supercoach
New York Experte
Beiträge: 1252
Registriert: 23.01.2012, 02:12
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Das 8. Mal

Beitrag von supercoach »

pietja hat geschrieben:Mit anders meine ich nicht so die klassischen "Touristenfotos", sondern der Blick auf interessante Details oder besondere Akzente durch Licht. Hast Du spezielle Filter verwendet?
Keine Filter. Und beim achten Mal fotografiert man ja nicht mehr unbedingt das, was man beim ersten Mal fotografiert. Das hab ich ja alles schon x-mal. :wink:
Cawu
New York Fan
Beiträge: 36
Registriert: 27.12.2018, 18:49

Re: Das 8. Mal

Beitrag von Cawu »

:daumen2: Wirklich sensationelle Bilder! Darf ich fragen mit welcher Kamera Du unterwegs bist?
supercoach
New York Experte
Beiträge: 1252
Registriert: 23.01.2012, 02:12
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Das 8. Mal

Beitrag von supercoach »

Zunächst einmal vielen Dank.

Drei Kameras:
1. Canon EOS 7D Mark II
2. Panasonic Lumix DMC-TZ81
3. iPhone 8
Cawu
New York Fan
Beiträge: 36
Registriert: 27.12.2018, 18:49

Re: Das 8. Mal

Beitrag von Cawu »

supercoach hat geschrieben:Zunächst einmal vielen Dank.

Drei Kameras:
1. Canon EOS 7D Mark II
2. Panasonic Lumix DMC-TZ81
3. iPhone 8
Danke für die Info :)
supercoach
New York Experte
Beiträge: 1252
Registriert: 23.01.2012, 02:12
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Das 8. Mal

Beitrag von supercoach »

Montag, 14.01.2019 (Wegstrecke: 15,03 km, Wetter: -4 Grad)

Nachdem wir gefrühstückt hatten fiel die Entscheidung, daß wir uns auf den Weg zur Freiheitsstatue machten. Wir kauften uns Tickets im Castle Clinton und setzten mit Statue Cruises zu Liberty Island über.

Bild

Bild

Bild

Knapp 45 Minuten später saßen wir wieder auf der Fähre, die uns zu Ellis Island brachte. Hier könnte man mit Sicherheit Stunden zubringen, aber wir hatten keine Lust, die ganzen Exponate und zugehörigen Erklärungen anzuschauen und zu lesen, so daß wir wiederum knapp 45 Minuten später wieder zurück nach Manhattan fuhren.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Von der Anlegestelle am Battery Park spazierten wir an Bowling Green und dem Charging Bull vorbei Richtung Wall Street. Hier genossen wir noch einmal das Ambiente, bevor wir mit der Subway Richtung Norden fuhren. Es sollte zum Flatiron Building gehen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Dort angekommen wurden zunächst ein paar Fotos gemacht, was durch die doch sehr tiefstehende Sonne fast unmöglich war. Anschließend gingen wir in den gegenüber liegenden Madison Square Park zu “Shake Shack” und bestellten uns Burger, die wir an der frischen Luft verzehrten. Über den Tischen hingen zwar Heizstrahler, aber so wirklich merken konnte man das nicht. Trotzdem war es nicht kalt, aber wahrscheinlich merkten wir das schon gar nicht mehr.

Bild
(Hier ärgert mich maßlos die abgeschnittene Uhr am rechten Rand!!! Maßlos!!!!!!! :( :cry: )

Bild

Bild

Bild

Bild

Nach dem Mittagessen schlenderten wir durch die Straßen Manhattans in Richtung Norden. Für den Sonnenuntergang stand “Top of the Rock” auf dem Programm, doch bis dahin waren es noch zwei Stunden Zeit und die nutzten wir, um uns ein wenig in Richtung Times Square treiben zu lassen. Das führte uns am Herald Square und Macy*s vorbei, ehe wir am Rockefeller Center eintrafen.

Bild

Bild

Die blaue Stunde sollte von 16.51 Uhr bis 17.21 Uhr gehen, so daß ich mir vorgenommen hatte, um ca. 16. 30 Uhr oben zu sein. Das hieß, daß wir dementsprechend früher zur Sicherheitskontrolle mußten. Wir tauschten unsere bereits zu Hause über Smart Destinations gekauften Voucher gegen Tickets für 16.15 Uhr um. Dabei stellten wir fest, daß mittlerweile ein Aufpreis von 10 Dollar zu entrichten ist, wenn man zum Sonnenuntergang oben sein möchte. Wir mußten diesen Preis jedoch nicht zahlen. Bis 16.15 Uhr war es noch knapp eine Dreiviertelstunde, die wir bei Starbucks im Rockefeller Center Concourse verbrachten.

Auf der Aussichtsplattform angekommen, mußten wir feststellen, wie voll sie war. Das hatte ich bislang bei meinen mittlerweile zehn Besuchen von “Top of the Rock” nicht gehabt – und da war ich auch meistens während des Sonnenuntergangs oben. Zunächst gab es keinerlei Möglichkeit, einen Mauervorsprung zur Ablage der Kamera zu ergattern. Ich setzte jedoch darauf, daß die meisten nach den obligatorischen Selfies und Fotos wieder gehen würden. Spätestens nach dem Sonnenuntergang würde sich das wohl ein wenig entspannen. Es waren zwar einige Leute hier oben, die mit einer DSLR fotografierten, aber die meisten hatten nur ihre Smartphones in der Hand und die würden mit Sicherheit nicht so lange hier bleiben. Und genauso war es auch. Nach einigen Minuten hatte ich mir ein Stück Mauer gesichert und konnte nach Herzenslust fotografieren. Nach Ende der blauen Stunde schoß ich für weitere 15 Minuten Fotos, wechselte den Standort auf die andere Seite, um wenigstens auch noch zwei oder drei Bilder vom Central Park zu machen. Als auch die im Kasten waren, fuhren wir wieder nach unten.

Making of:
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Der nächste Halt war an der Radio City Music Hall, wo noch ein paar Fotos gemacht wurden. Und dann ging es über den hell erleuchteten Times Square zur Subway, die uns wieder nach Queens brachte.

Bild
Zuletzt geändert von supercoach am 28.01.2019, 11:01, insgesamt 1-mal geändert.
Ronny-Bonny
New York Experte
Beiträge: 5946
Registriert: 11.11.2008, 17:16
Wohnort: former East Germany ;)

Re: Das 8. Mal

Beitrag von Ronny-Bonny »

Oh, ein "the pod"-User. :D :daumen2:

Wieder tolle Fotos. :daumen2:

Die abgeschnittene Uhr ist doch der "Fehler" den Du vieleicht sogar absichtlich eingebaut hast um einen Grund zu haben, bald wieder nach New York zurückzukehren um das Foto zu wiederholen. :wink: :lol:

Interessant mit dem 10 Dollar Aufpreis zum Sonnenuntergang auf TotR. :shock: War es Kulanz, dass Ihr für Eure vorher gebuchten und bezahlten Voucher keine 10 Dollar nachzahlen musstet, oder ist es üblich, dass der Aufpreis nur bei direkt vor Ort gekauften Tickets zu entrichten ist? Das hieße ja dann, dass man mit Voucher die 10 Dollar immer sparen kann (oder aber beim eintauschen in ein Ticket gesagt bekommt, dass man leider für das Sonnenuntergangs-Zeitfenster kein Ticket bekommen kann :x ).
Antworten