Das 1. Mal in NYC - ein Lebenstraum wird wahr <3

In diesem Bereich finden Sie authentische Reiseberichte unserer Besucherinnen und Besucher. Wenn auch Sie nette, verrückte oder erzählenswerte NY-Erlebnisse auf unseren Seiten veröffentlichen möchten - nichts wie los :-)
Antworten
Püppi89
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 02.01.2019, 08:49

Das 1. Mal in NYC - ein Lebenstraum wird wahr <3

Beitrag von Püppi89 »

Hallo liebe NY-Fans :)

Nachdem ich dieses Forum leider erst vor kurzem entdeckt habe (shame on me) und ganz begeistert eure Reiseberichte verschlungen habe möchte ich von meiner Reise erzählen.
New York war mein Traum seit ich ca 11 Jahre alt war (Baujahr 89) und ich habe mir immer vorgestellt, wie es ist wenn ich mal dort bin.
Anfang Januar 2018 haben mein Partner und ich endlich eine Reise nach New York gebucht. Vom 01.09.2018 bis 10.09.2018 ging es für uns in die Stadt, die niemals schläft. Ich war ab dem Tag der Buchung so aufgeregt und glücklich, dass ich sofort einen Countdown eingerichtet habe :mrgreen:
Jetzt musste es nur noch September werden...

1. Tag (Anreise)

Wir sind um 11:15 Uhr von Frankfurt mit Lufthansa nonstop nach JFK geflogen. Allein der Flug mit einem A380-800 war schon toll für mich, da es mein erster Langstreckenflug war.
Wir sind gegen 13.40 Uhr in New York gelandet und nach 2 Stunden anstehen bei der Einreisekontrolle schnappten wir uns unsere Koffer und sind mit dem Airtrain und der Subway zum Hotel gefahren. Das hat ca 50 Minuten insgesamt gedauert und hat super geklappt.

Unser Hotel war das Best Western Plus Plaza in LIC. Die Subway war keine 5 Minuten Fußweg entfernt. Wir konnten sofort einchecken und hatten ein Zimmer mit Ausblick auf die Queensboro Bridge mit der Skyline dahinter. Ich konnte es gar nicht glauben, dass ich endlich in meiner Traumstadt bin und war einfach nur glücklich. Wir haben uns eingerichtet und sind dann raus. Zuhause hatte ich uns einen groben Plan für die nächsten Tage gemacht und für diesen Abend stand der Gantry Plaza State Parc an. Es wurde schon dunkel und der Fußweg dauerte ca. 25 Minuten. Dort angekommen hatte ich Tränen in den Augen weil es einfach nur wunderschön war dort. Der Blick rüber nach Manhattan war traumhaft. Wir sind dort ca 2.5 Stunden geblieben und haben uns dann auf den Weg ins Bett gemacht.

Ich hoffe, euch gefällt der Anfang meines Reiseberichtes.
Dateianhänge
Resizer_15467867720540.jpg
Resizer_15467867720540.jpg (121.27 KiB) 9340 mal betrachtet
gila
Moderatorin
Beiträge: 11660
Registriert: 08.01.2009, 14:41

Re: Das 1. Mal in NYC - ein Lebenstraum wird wahr <3

Beitrag von gila »

Willkommen im Forum! Das beginn ja schon mal sehr gut.
nickel
New York Fan
Beiträge: 113
Registriert: 25.10.2018, 18:21

Re: Das 1. Mal in NYC - ein Lebenstraum wird wahr <3

Beitrag von nickel »

:D Ui, sehr schön. Da werde ich gleich mal mitlesen und mir ein paar Ideen für unseren Sommerurlaub klauen :wink:
Cawu
New York Fan
Beiträge: 36
Registriert: 27.12.2018, 18:49

Re: Das 1. Mal in NYC - ein Lebenstraum wird wahr <3

Beitrag von Cawu »

Da reise ich natürlich gerne mit! Sind im Juni das erste Mal in New York :D
nordlicht55
New York Experte
Beiträge: 1179
Registriert: 05.01.2013, 13:10
Wohnort: Schleswig Holstein am Wasser

Re: Das 1. Mal in NYC - ein Lebenstraum wird wahr <3

Beitrag von nordlicht55 »

da bin ich doch gerne dabei
Püppi89
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 02.01.2019, 08:49

Re: Das 1. Mal in NYC - ein Lebenstraum wird wahr <3

Beitrag von Püppi89 »

2. Tag (02.09.2018)

Wir hatten uns zwar den Wecker auf 07.00 Uhr gestellt, jedoch waren wir beide schon ab 04.30 Uhr wach. Ich konnte es immer noch nicht glauben, dass ich endlich in New York war und bin sofort aufgestanden und zum Fenster gerannt. Dort habe ich mich erst einmal mit einem Blick auf die Skyline vergewissert, dass ich auch wirklich da bin :mrgreen:

Nachdem wir noch etwas im Bett gelegen und King of Queens (unsere Lieblingsserie) geschaut haben, sind wir dann um 06.30 Uhr runter zum Frühstücken gegangen. Das Frühstück ist in dem Hotelpreis mit inbegriffen und war dafür echt super. Es war für jeden etwas dabei. Cornflakes, Würstchen, Rührei mit Bacon, nur Rührei, Müsli, Bagel, Süße Teilchen, Pancakes, Obst, Omelettes, Säfte, Tee und Kaffee. Das einzige was mein Partner vermisste war Wurst. Männer…
Nach dem Frühstück haben wir uns dann fertig gemacht und los ging es mit der Subway drei Stationen bis zum Rockefeller Center. Als wir so aus der Tiefe der Subway die Treppe nach oben gestiegen sind und das erste Mal zwischen den Wolkenkratzern standen wusste ich: Hier gehöre ich hin. Das mag vielleicht etwas komisch klingen, aber ich hatte jahrelang so eine Sehnsucht nach New York ohne jemals dagewesen zu sein. Und dann endlich dort zu stehen ist der Wahnsinn. Ich bin mir sicher, dass ich hier damit nicht alleine bin :oops:

Für diesen Tag haben wir uns keine konkrete Planung vorgenommen. Wir wollten erst einmal durch die Straßen laufen und alles auf uns wirken lassen. Übrigens – es war ziemlich heiß! Die ganze Reise über war es eine extreme Hitze.

Wir sind dann gemütlich die 6th Avenue runter geschlendert, an der Radio City Music Hall vorbei bis zum LOVE- Zeiche. Dort musste natürlich ein Foto sein, ist ja klar :mrgreen:
Von dort sind wir dann die Straße runter und zum Central Park. Wow…was für eine schöne, grüne Oase. Tausendmal auf Bildern gesehen und nun ein Teil davon zu sein – unbeschreiblich.
Wir haben uns auf eine Bank gesetzt und unser Lunchpaket (gibt’s immer beim Verlassen des Hotels) ausgepackt und Leute beobachtet. Nach der kurzen Pause sind wir zur berühmten Bowbridge, die auch ganz toll war. Dort war es ziemlich voll aber gut…hab nichts anderes erwartet. Was für mich diesen Moment so besonders gemacht hat, war ein Saxophon Spieler. Das hat alles super toll zusammen gepasst an diesem wunderschönen, sonnigen Tag. :daumen1: :daumen1:
Da wir ja, wie gesagt, keinen Plan für diesen Tag hatten sind wir wirklich kreuz und quer durch den Parc gelaufen. Wir sind am John Lennon Memorial vorbei, immer wieder stehengeblieben, die Natur auf uns wirken lassen und haben natürlich gaaaanz viele Fotos geschossen.

Irgendwann sind wir durch Zufall am Central Park Carousel gelandet. Wir wollten eigentlich eine Runde fahren aber die Schlange war so lang…das wollten wir dann auf einen anderen Tag verschieben. Woraus natürlich nix geworden ist - weil vergessen :|
Wir sind dann weiter gezogen und auf einmal entdecke ich das Plaza Hotel. Das war auf meiner Liste auf jeden Fall ein To-Do da ich großer Fan der Home Alone Filme bin. Also nichts wie drauf zu. Wir haben dann wunderschöne Fotos von der Gapstow Bridge aus geschossen. Ein ganz toller Ort. Dann sind wir raus aus dem Parc und ich wollte unbedingt einmal ins Plaza Hotel rein. Mein Partner meinte erst zu mir, ob wir da überhaupt rein dürfen. So als Touris. Natürlich…und wenn nicht – dann werden wir halt wieder raus gebeten. Aber nichts dergleichen passierte. Wir sind einmal im Foyer rum gelaufen und haben ein paar Fotos gemacht. Ich war natürlich mal wieder glücklich und es konnte weiter gehen. Wir haben immer mal wieder ein paar „Sitz-Pausen“ auf Bänken gemacht weil es einfach so mega heiß war und der Schweiß nur so lief. Mein Make-Up hing auch nur noch auf Halbmast. :roll:

Wir wollten natürlich gleich so viel wie möglich sehen und so sind wir mit der Subway Richtung Wall Street gefahren. Im Nachhinein muss ich sagen, dass dieses kreuz und quer durch Manhattan echt „blöd“ war. Natürlich haben wir so am ersten richtigen Tag schon viel gesehen aber richtig Sinn war da nicht hinter.

Wir sind dann die Wall Street runter gelaufen und haben einmal der Miss Liberty gewunken. Es war mittlerweile 14.30 Uhr. Danach sind wir zu Starbucks und haben uns zwei Verry Berry Refresher geholt. Die Erfrischung tat wirklich gut. Als nächstes sind wir die Wall Street hochgelaufen bis zum One World Trade Center. Wahnsinn – ein wunderschönes Gebäude. Ein ganz emotionaler, berührender Ort mit den zwei Memorial Becken. Man mag es sich gar nicht vorstellen, wie schlimm diese beiden „Löcher“ für die New Yorker und generell alle Angehörigen sind. Was aber letztendlich daraus gemacht wurde finde ich wunderschön. Wir sind dann zu einem Target gegangen und haben uns dort umgesehen. Das erste Mal in einem amerikanischen Supermarkt war natürlich echt aufregend. Dort haben wir uns Sushi to go mitgenommen und haben es uns auf einer Bank am Occulus gemütlich gemacht. Dort saßen wir bestimmt eine Stunde und haben einfach nur die Zeit genossen.

Nach der kleinen Rast sind wir dann ziellos und gestärkt weiter gelaufen. Wir sind an der City Hall vorbei und standen nun vor dem NYC Court House. Dieses ist ja auch aus vielen Filmen sehr bekannt. Es war dann mittlerweile auch schon abends und wir sind zurück zum Hotel gefahren und sind noch ein bisschen durch die Gegend am Hotel gelaufen. Neben unserem Hotel befindet sich ein Subway Imbiss und ein kleiner…naja ich würde ihn als Kiosk bezeichnen. Dort gab es eigentlich alles was man so braucht. Nur der Verkäufer sah ein bisschen dubios aus. Wir haben trotzdem immer von dort unser Wasser für Zimmer geholt.

Liebe Grüße
nordlicht55
New York Experte
Beiträge: 1179
Registriert: 05.01.2013, 13:10
Wohnort: Schleswig Holstein am Wasser

Re: Das 1. Mal in NYC - ein Lebenstraum wird wahr <3

Beitrag von nordlicht55 »

Ich bin mir sicher, dass ich hier damit nicht alleine bin

DAS BIST DU WIRKLICH NICHT !!!

wunderbar zu lesen und ich werde im kommenden März den Central Park mal besser erkunden.

Freue mich auf die Fortsetzung
supercoach
New York Experte
Beiträge: 1244
Registriert: 23.01.2012, 02:12
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Das 1. Mal in NYC - ein Lebenstraum wird wahr <3

Beitrag von supercoach »

Püppi89 hat geschrieben:Und dann endlich dort zu stehen ist der Wahnsinn. Ich bin mir sicher, dass ich hier damit nicht alleine bin :oops:
Was? Was ist das denn für'n Quatsch! Als ob das hier irgendjemandem genauso gegangen ist. :lol: 8) :mrgreen:
Püppi89
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 02.01.2019, 08:49

Re: Das 1. Mal in NYC - ein Lebenstraum wird wahr <3

Beitrag von Püppi89 »

supercoach hat geschrieben:
Püppi89 hat geschrieben:Und dann endlich dort zu stehen ist der Wahnsinn. Ich bin mir sicher, dass ich hier damit nicht alleine bin :oops:
Was? Was ist das denn für'n Quatsch! Als ob das hier irgendjemandem genauso gegangen ist. :lol: 8) :mrgreen:

:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
stephy83
New York Fan
Beiträge: 137
Registriert: 12.01.2015, 22:06

Re: Das 1. Mal in NYC - ein Lebenstraum wird wahr <3

Beitrag von stephy83 »

so erging es mir auch als ich 2013 das erste mal in NY war. Sind allerdings am MSG raus, wobei wir uns vorher noch was vom Dunkin Donuts geholt haben. ich war dann erstmal nur geflasht und konnte es net glauben das ich in NY bin. Mittlerweile war ich noch 2x in NY und unser ritual ist es immer am ersten abend ab zum TSQ und auf die Treppe setzen. Dazu noch Pommes vom MC und was vom Starbucks
Antworten