22.08. - 05.09. - Das erste Mal NY (und direkt alleine)

In diesem Bereich finden Sie authentische Reiseberichte unserer Besucherinnen und Besucher. Wenn auch Sie nette, verrückte oder erzählenswerte NY-Erlebnisse auf unseren Seiten veröffentlichen möchten - nichts wie los :-)
illmatico
New York Lover
Beiträge: 187
Registriert: 06.08.2013, 14:49
Wohnort: Bochum

Re: 22.08. - 05.09. - Das erste Mal NY (und direkt alleine)

Beitrag von illmatico »

Tag 8:
Plan:
- Roosevelt Island
- The Ride

Auch heute sollte es eher ruhig zugehen. Aber auch das ist in NY einfach toll. Man läuft durch die Straßen und man sieht immer wieder neues und interessante Menschen, obwohl man nichts konkretes geplant hatte. Ich wollte heute mal Roosevelt Island erkunden, eine komplette Runde.
Es ging um 9 Uhr mit der Seilbahn rüber zur Insel. Ich fand die kurze Fahrt mit der Seilbahn schon sehr toll, schade das die Strecke so kurz ist.

Die Insel an sich fand ich sehr schön. Die Aussicht, das alte Krankenhaus, das Roosevelt Denkmal und der kleine Leuchturm haben mir sehr gut gefallen. Aufgrund der 30 Grad lief ich sehr langsam und immer wieder mit längeren Sitzpausen, sodass ich gut 3 Stunden für die Umrundung der Insel brauchte.

Den restlichen Nachmittag lief ich recht planlos durch die Straßen und besuchte den Anfang des Central Parks und den großen Apple Store. Naja, der Store ist natürlich recht groß, der Glaseingang ist chick, aber ansonsten fand ich diesen jetzt nicht weiter spektakulär. Mir tun da eher die Mitarbeiter leid, welche nur die Touris anschauen müssen, ohne das diese was wirklich kaufen :wink:

Abends war dann "The Ride" an der Reihe. Eine interaktive Busfahrt, wo man im Bus auf eine Tribüne sitzt, welche zur Seite steht. Man fährt durch die Stadt und immer wieder stehen dann "ganz spontan" auf dem Bürgersteig ein Künstler der "zufällig" gerade in die Moderation passt. Es wird u.a. getanzt oder gesungen. Zwischendurch singt man selbst im Bus oder die beiden Moderatoren machen einem gute Laune. Eine tolle Sache, welche ich empfehlen kann. Ich würde es auf jeden Fall im dunkeln machen, denn dann kommt richtiges Disco Gefühl auf.

Hier mal ein guter Film zu der Tour. https://www.youtube.com/watch?v=bqT-4PuyL00

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Zuletzt geändert von illmatico am 16.08.2018, 15:24, insgesamt 1-mal geändert.
illmatico
New York Lover
Beiträge: 187
Registriert: 06.08.2013, 14:49
Wohnort: Bochum

Re: 22.08. - 05.09. - Das erste Mal NY (und direkt alleine)

Beitrag von illmatico »

Tag 9:
Plan:
- Madame Tussauds
- Central Park
- Heli Flug mit offenen Türen

Madame Tussauds stand eigentlich gar nicht auf meine To Do Liste, aber am Abend zu vor sah ich, dass im Madame Tussauds eine Ghostbusters Sonderausstellung war, das wollte ich mir nicht entgehen lasen. Also um 9 direkt ein Ticket geholt und rein, es war auch sehr wenig los. Um es kurz zu machen: Ich war enttäuscht, da teilweise die Figuren meiner Meinung nach schlecht gemacht waren und vor allen der Ghostbusters Abschnitt sehr dünn war. Das Geld hätte ich mir lieber sparen sollen. Danach ging es auf zum Central Park, ich wollte diesen komplett durchqueren/umrunden. Ich finde diesen Park großartig. Man läuft von der lauten Straße in den Park hinein und man hat auf einmal Ruhe, einfach toll. Ich weiß gar nicht mehr, wie lange ich für die Runde gebraucht habe, aber am Ende war ich platt, sodass ich noch mal ins Hotel gegangen bin, ich war einfach Müde nach dem tollen Lauf.

Um 20Uhr stand der FlyNYOn Heli Flug an, hier fliegt man mit offenen Türen und man lässt seine Füße rausbaumeln. (https://flynyon.com/new-york/)
GRANDIOS!

Es war einfach der pure Wahnsinn und meiner Meinung nach MUSS MAN ES MACHEN, wenn man in NY ist. Bucht dann aber die 30 Minuten Tour, denn die 15 Minuten Tour ist einfach zu wenig. Wenn man nach 30 Minuten landet, dann denkt man sich schon "Wie schon vorbei?!". DIe Leute vor Ort sind alles junge Leute, die wirklich lustig drauf sind. Besonders toll, wenn der Heli in eine andere Richtung zieht und man wirklich mit dem Gesicht zum Boden steht. Vor dem Flug wird man gefragt was unbedingt überflogen werden soll, da hat man absolutes Mitspracherecht.

Der Flug kostet Listpreis 499$, aber es gibt immer wieder Aktionen mit 20% Rabatt. Hinzu kommt dann das Taxi nach New Jersey, da der Hangar recht abgelegen liegt.

Wieder auf dem Boden gelandet war ich einfach begeistert, happy und wäre am liebsten sofort wieder in den Heli. Und dann kam das Angebot von FlyNYOn. Wenn man nach dem Flug sofort wieder bucht, bekommt man 30% auf den nächsten Flug innerhalb von 18 Monaten. Da konnte ich nicht Nein sagen und buchte erneut, diesmal zur blauen Stunde...

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Zuletzt geändert von illmatico am 16.10.2016, 20:34, insgesamt 1-mal geändert.
supercoach
New York Experte
Beiträge: 1270
Registriert: 23.01.2012, 02:12
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: 22.08. - 05.09. - Das erste Mal NY (und direkt alleine)

Beitrag von supercoach »

Der Bericht ist super geschrieben und man kann vieles nachempfinden.

Aber der absolute Hammer sind die Fotos vom Heli-Flug!!!!!!!! :!: :!: :!: :!: :daumen2: :daumen2: :daumen2: :daumen2: :daumen2:
Maleja
New York Experte
Beiträge: 1984
Registriert: 22.11.2012, 23:26

Re: 22.08. - 05.09. - Das erste Mal NY (und direkt alleine)

Beitrag von Maleja »

Wow tolle Bilder.
gila
Moderatorin
Beiträge: 11719
Registriert: 08.01.2009, 14:41

Re: 22.08. - 05.09. - Das erste Mal NY (und direkt alleine)

Beitrag von gila »

Wahnsinn, die Heli-Bilder!!!!! Wundert mich auch, dass der Heli direkt über die Stadt fliegt und nicht nur übers Wasser wie die Standardtouren...
Marion
New York Experte
Beiträge: 28546
Registriert: 12.12.2004, 16:00
Wohnort: Johannesburg / South Africa

Re: 22.08. - 05.09. - Das erste Mal NY (und direkt alleine)

Beitrag von Marion »

Tolle Fotos und der Heli-Flug gefällt mir auch sehr gut. Mich wundert übrigens wie Gila auch, dass Manhattan überflogen wurde. Ist das nicht verboten?
gila
Moderatorin
Beiträge: 11719
Registriert: 08.01.2009, 14:41

Re: 22.08. - 05.09. - Das erste Mal NY (und direkt alleine)

Beitrag von gila »

vielleicht ist das so teuer, weil sich die eine extra Lizenz dafür kaufen? Für mich wär das ja nix, aber mein Mann will das machen.
Wie teuer war das Taxi zum Startplatz?
iPara
New York Lover
Beiträge: 153
Registriert: 03.02.2015, 12:01

Re: 22.08. - 05.09. - Das erste Mal NY (und direkt alleine)

Beitrag von iPara »

WOW!!!! Der Heli Flug ist der Wahnsinn!!!

Ich glaube zu wissen dass es 2-3 Firmen gibt die über der Stadt fliegen dürfen.
Flynyon ist ( mir zumindest ) die bekannteste. Hab die auch schon ganz feste auf der Liste
für den nächsten Besuch ...
illmatico
New York Lover
Beiträge: 187
Registriert: 06.08.2013, 14:49
Wohnort: Bochum

Re: 22.08. - 05.09. - Das erste Mal NY (und direkt alleine)

Beitrag von illmatico »

Mit Uber kostete Hin/Zurück 140$. FlyNYOn bietet den Uber Fahrservice für 150$ an und garantiert auf dich zu warten, solange du nicht da bist. Es ist natürlich nicht günstig, aber der Flug ist einfach der Wahnsinn. Gönnt es euch. Die Bilder des zweiten poste ich dann auch noch...


Tag 10
Plan: Washington

Es ging früh morgens mit dem 1$ Megabus nach Washington. Die Hinfahrt war unspektakulär, dafür sollte die Rückfahrt eine mittlere Katastrophe werden...

Dank der Google Maps Route mit 17 KM von ? (Ich hab schon wieder vergessen von wem, peinlich) gab es eine super schöne Route.
In Washington waren es 34 Grad und durch die letzten Tage war mein Nacken schon ordentlich rot... Natürlich hab ich für den Tagesausflug die Sonnencreme im Hotel vergessen...

Und so lief ich die Route ab und sah alle Sehenswürdigkeiten die Washington zu bieten hat. Es ist schon der Wahnsinn, wie viele Denkmäler es für die Veteranen gibt, das gibt es wohl nur in den USA. Washington an sich fand ich schon cool und kan man als Tagesausflug machen. Was natürlich extrem ist, sind die ganzen Sicherungsvorkehrungen. Da denkt man irgendwie schon fast, man wäre grade an einem Tatort. Lustig fande ich eine Asiatin mit ihrem Selfiestick, die vor einer Sicherheitszone stand und ein Foto machen wollte. Diese wurde von einer Beamtin 3x freundlich gebeten das Fotografieren sein zu lassen, die Asiatin sagte immer nur "Just one more picture"... Ergebnis war, dass die Asiatin um ihr Handy "kämpfen" musste :D

Am Ende der Tour war ich dann auch froh fertig zu sein, der Nacken war gefühlt gekocht und die Füße wollten auch nicht mehr so richtig. Ich bekam eine Email, dass kein Megabus fährt, weil zu wenig Fahrer, deshalb ein kleiner Ersatzbus eines anderen Unternehmen fährt. Ich freute mich auch, da dieser Bus auch nicht voll war und so hatte ich neben mir niemanden sitzen. Und dann begann das Chaos. Der Bus fuhr auf einmal nach zwei Stunden auf einen Rastplatz und der Busfahrer sagte, der Bus wäre defekt und man kann nicht weiterfahren. Er hat in seiner Zentrale angerufen und es würde ein Ersatzbus losfahren. Nach 2 Stunden kam immer noch kein Bus und ich hatte mich schon mit 4 anderen Personen auf ein Uber Taxi geeinigt, weil wir einfach nur noch ins Hotel wollten. Es kam dann 5 Minuten später doch noch der Ersatzbus. Tief in der Nacht war ich dann völlig fertig im Hotel und stellte meinen Wecker aus, ich wollte einfach nur ausschlafen.


Washington kann ich empfehlen, gibt sehr viel zu sehen. Ich kam mit 8 Stunden bestens aus.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
illmatico
New York Lover
Beiträge: 187
Registriert: 06.08.2013, 14:49
Wohnort: Bochum

Re: 22.08. - 05.09. - Das erste Mal NY (und direkt alleine)

Beitrag von illmatico »

Tag 11:
Plan: Fußball im Yankees Stadion

Ich schlief nach der chaotischen Rückfahrt aus Washington aus. So war ich erst um 10 Uhr aus dem Bett, auch mal schön.
Ich hatte bis auf den Fußball Abend keinen Plan und so verschlug es mich spontan zum Columbus Circle und noch einmal zum Anfang des Central Park. Und dann geschah es doch noch: Es regnete das erste und auch letzte mal während meines NY Urlaubs... Für genau eine Std., ich muss wohl extrem viel Glück mit dem Wetter gehabt haben. Ich hatte Washington noch in den Füßen und so lag ich mich noch 2 Stunden aufs Bett, um dann zum Yankees Stadion zu fahren.

Es ist schon ein Kulturschock, wenn man Fan eines deutschen Fußballvereines ist. Das ganze drumherum, das Stadion, das Spiel, die alberne Stadionunterhaltung. Das Stadion an sich ist natütlich sehr groß und chick... Aber eine Metzgerei im Stadion?! :D Ich habe für 55$ einen grandiosen Platz direkt neben dem Tor gehabt, sodass man Angst haben musste den Ball ins Gesicht zu bekommen. Die Stadionpreise waren extrem, ein Bier für 12$, eine Cola für knapp 7. Ich Deutschland würden da alle wohl die Vereine zum Psychdoc schicken :D Dafür waren die Ledersitze klasse, da hatte man Platz für 2 Europäer.

Die erste Halbzeit war sowas von schlecht, dafür war die Schlussphase der 2.HZ grandios. Die Halbzeitshow war auch im Vergleich zu Deutschland komisch, die Amis spinnen einfach ;)

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
illmatico
New York Lover
Beiträge: 187
Registriert: 06.08.2013, 14:49
Wohnort: Bochum

Re: 22.08. - 05.09. - Das erste Mal NY (und direkt alleine)

Beitrag von illmatico »

Tag 12:
Plan:
Coney Island
Brooklyn Bridge überqueren
NY bei Nacht

Ich fuhr recht früh mit der Bahn nach Coney Island, ich wollte mal den Strand und die Achterbahnen sehen.
Von der Central Station nach Coney Island dauert es keine Stunde und das ohne umsteigen.

Direkt aus der Station raus fand ich einen Graffiti Park mit ganz vielen und tollen Motiven.
Danach ging ich die Promenade einmal komplett hoch und runter, sehr schön. Ich saß mich in den Sand und genoss die Ruhe. Mir fiel die Achterbahn "Thunderbolt" auf. Die gefiel mir so gut, dass ich als Achterbahnfreak auch die 10$ pro Fahrt zahlte. Eine geile Achterbahn.

Zurück in Manhatten wollte ich dann doch auch einmal die Brücke überqueren, auch wenn diese recht gut gefüllt war, aber sowas muss man einfach mal machen. In Brooklyn angekommen suchte ich mir einen guten Platz für die blaue Stunde. Die NYer Skyline in der blauen Stunde und bei Nacht ist einfach grandios. Nachdem ich meine Fotos gemacht hatte wollte ich dann noch die beiden Pools bei Nacht fotografieren. Ich hatte Glück, diese wurden gerade abgesperrt, anscheinend darf man zur späten Stunde nicht mehr direkt an die beiden Pools ran. Danach ging es noch mal zum Gantry Plaza State Park.

New York bei Nacht ist einfach toll und man hat dort deutlich weniger Angst als in Deutschland, leider.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
sefa
New York Lover
Beiträge: 187
Registriert: 14.05.2007, 22:52

Re: 22.08. - 05.09. - Das erste Mal NY (und direkt alleine)

Beitrag von sefa »

Liest sich super, und tolle Fotos.

Danke fürs teilen ;)
Antworten