Priceline FAQ

Brauchst du Hilfe bei der Identifizierung eines Hotels oder eine Gebotsstrategie für Priceline? Oder hast du Fragen zu Priceline? Dann bist du hier richtig.
Forumsregeln
Damit wir diesen Service kostenfrei und für alle zugänglich anbieten können, verwende bitte unseren Link zu Priceline - herzlichen Dank :D
seb
Moderator
Beiträge: 4668
Registriert: 08.01.2005, 02:44
Wohnort: Münster

Re: Priceline FAQ

Beitrag von seb »

ratemal hat geschrieben:Jetzt gleich mal noch eine Frage.
Ist es besser in Dollar oder Euro zu bezahlen/bieten? Wenn ich in Dollar zahle, gehen ja leider nochmal unsägliche 1,5-2% Auslandsgebühr von meiner KK ab, je nachdem, welche ich bei der Zahlung angebe.
Wenn ich in Euro zahle, dürfte das doch eigentlich nicht der Fall sein, oder?
In der Regle Dollar! Auch Priceline rechnet natürlich bei der Umrechnung in Euro etwas drauf - und zwar meist mehr als deine Bank.

Darüber hinaus muss man auch noch unterscheiden, ob bei deiner Kreditkarte Auslandsgebühren oder Fremdwährungsgebühren berechnet werden. Bei der ersten Variante fallen die 1-2% nämlich auch bei Euro-Zahlungen an, wenn diese aus den USA belastet werden.

Am allerbesten nimmt man aber natürlich eine Kreditkarte ganz ohne Auslandsgebühren.
ratemal
New York Lover
Beiträge: 442
Registriert: 08.09.2013, 12:12
Wohnort: Rhein-Neckar-Kreis

Re: Priceline FAQ

Beitrag von ratemal »

Danke, Seb!
gila
Moderatorin
Beiträge: 11661
Registriert: 08.01.2009, 14:41

Re: Priceline FAQ

Beitrag von gila »

Ich sage: besser Euro, denn die Priceline-Seite hat schon einigen Usern hier unbemerkt auf Eur umgestellt und somit haben die unabsichtlich in EUR geboten statt Dollar (und somit mehr geboten als geplant). Früher immer in USD.
ratemal
New York Lover
Beiträge: 442
Registriert: 08.09.2013, 12:12
Wohnort: Rhein-Neckar-Kreis

Re: Priceline FAQ

Beitrag von ratemal »

gila hat geschrieben:Ich sage: besser Euro, denn die Priceline-Seite hat schon einigen Usern hier unbemerkt auf Eur umgestellt und somit haben die unabsichtlich in EUR geboten statt Dollar (und somit mehr geboten als geplant). Früher immer in USD.
Wie soll das denn "unbemerkt" gehen? Oben stelle ich USD ein, gebe meinen Betrag an - da steht ja auch recht groß die Währung und bevor ich bestätige, steht ja auch nochmal die Gesamtsumme mit entsprechender Währung.
An welcher Stelle stellt sich denn dann die Währung um?
Martin M.
Moderator
Beiträge: 9946
Registriert: 30.11.2008, 20:25

Re: Priceline FAQ

Beitrag von Martin M. »

Früher war automatisch immer USD eingestellt, bis das dann vor einiger Zeit mittels Standort-Tracking umgestellt wurde und dann automatisch EUR die Standardwährung war. Das blieb von manchem unbemerkt, da man stets an USD gewohnt war. Mittlerweile sollte das kein Problem mehr sein. Wenn du Priceline aus Deutschland aus aufrufst, ist stets EUR eingestellt (außer du stellst bewusst um). Wie ich gerade bei meinen Geboten festgestellt habe, erfolgt m.E. die Umrechnung zu keinem schlechteren Kurs, wenn du also eine Kreditkarte hast, die eine Gebühr bei Fremdwährungen verrechnet, kann es schon sinnvoll sein, in EUR zu buchen.
ratemal
New York Lover
Beiträge: 442
Registriert: 08.09.2013, 12:12
Wohnort: Rhein-Neckar-Kreis

Re: Priceline FAQ

Beitrag von ratemal »

Oh mann, jetzt wird's schwer mit der Entscheidung.
Ich schau' mal in meine KK-Abrechnung vom letztjährigen Priceline-Deal. Vielleicht bin ich dann schlauer.

Edit:
Habe gerade mal nachgesehen. Ich habe vor ziemlich genau einem Jahr einen Express Deal gekauft und in USD bezahlt - über PayPal, nicht wie ich dachte über die KK.
Und damit keine extra Gebühren. PayPal wird ja glaube ich eh nur bei USD-Zahlung angeboten.
Dann werde ich das wahrscheinlich wieder so machen.
seb
Moderator
Beiträge: 4668
Registriert: 08.01.2005, 02:44
Wohnort: Münster

Re: Priceline FAQ

Beitrag von seb »

Dafür schlägt dann Paypal bei der Währungsumrechnung in Euro ordentlich zu ;-) Die nehmen meines Wissens 2,5% für die Währungsumrechnung, wenn sie dann von deinem Bankkonto oder deiner Kreditkarte in Euro abbuchen.

Außer: Man stellt (relativ versteckt) im Paypal-Konto ein, dass die eigene Kreditkarte von Paypal in der Fremdwährung belastet werden soll. Dann gelten natürlich wieder die üblichen Gebühren deiner Kreditkarte.
ratemal
New York Lover
Beiträge: 442
Registriert: 08.09.2013, 12:12
Wohnort: Rhein-Neckar-Kreis

Re: Priceline FAQ

Beitrag von ratemal »

Der Paypal-Betrag wurde aber dann nicht von der KK, sondern mit dem Girokonto verrechnet.
Worauf beziehen sich denn die 2,5% - auf den Währungskurs?
seb
Moderator
Beiträge: 4668
Registriert: 08.01.2005, 02:44
Wohnort: Münster

Re: Priceline FAQ

Beitrag von seb »

ratemal hat geschrieben:Worauf beziehen sich denn die 2,5% - auf den Währungskurs?
Ja genau.
ratemal
New York Lover
Beiträge: 442
Registriert: 08.09.2013, 12:12
Wohnort: Rhein-Neckar-Kreis

Re: Priceline FAQ

Beitrag von ratemal »

Dann müßte doch aber der Betrag bei PayPal dann höher sein, als der von Priceline angegebene Betrag bei gewonnenem Gebot, oder hab' ich grad einen "Hirnknoten"?
Martin M.
Moderator
Beiträge: 9946
Registriert: 30.11.2008, 20:25

Re: Priceline FAQ

Beitrag von Martin M. »

Der USD-Preis ist derselbe, aber der Euro Gegenwert, der von deinem Konto abgebucht wird, ist wegen des schlechteren Wechselkurses dann höher, als wie wenn man den USD-Preis von Priceline mit dem aktuellen Kurs umrechnen würde.

Beispiel:

Preis ÜN Priceline: $100
Umrechnung akt. Kurs EUR/USD 1,11 = 90,09€
Paypal zieht 2,5% vom Wechselkurs ab = Kurs 1,08
Belastung auf deinem Konto 92,59€
ratemal
New York Lover
Beiträge: 442
Registriert: 08.09.2013, 12:12
Wohnort: Rhein-Neckar-Kreis

Re: Priceline FAQ

Beitrag von ratemal »

Ok, das hab' jetzt sogar ich kapiert.
Ist aber für "Otto Normal" schwer zu durchschauen - wer hat schon immer den tagesaktuellen Wechselkurs parat…

Dann also lieber doch KK. Falls ich überhaupt bei PL noch was landen kann vor meinem Trip.
Antworten