NYC, die Vierte (incl. Washington D.C.) - Sept. '11

In diesem Bereich finden Sie authentische Reiseberichte unserer Besucherinnen und Besucher. Wenn auch Sie nette, verrückte oder erzählenswerte NY-Erlebnisse auf unseren Seiten veröffentlichen möchten - nichts wie los :-)
arielleNeuwied
New York Experte
Beiträge: 2910
Registriert: 16.11.2011, 15:39

Re: NYC, die Vierte (incl. Washington D.C.) - Sept. '11

Beitrag von arielleNeuwied »

phantastische bilder ! :daumen1: :daumen1: :daumen1:
Metfanmel
New York Fan
Beiträge: 113
Registriert: 31.07.2012, 19:31

Re: NYC, die Vierte (incl. Washington D.C.) - Sept. '11

Beitrag von Metfanmel »

Ganz tolle Fotos.

Habe auf Grund deines Berichts mal nach dem goldenen Schnitt gegoogelt(bin doch ein neuling mit fotografieren) bin dabei auf eine interessante seite mit fototipps gekommen.werde ich in ny direkt mal ausprobieren,damit ich mit meiner canon nur annähernd so tolle bilder hinbekommen

Gaaannz schnell weiter mit deinem bericht
MaRk_BeNsCh
New York Lover
Beiträge: 322
Registriert: 12.07.2011, 21:20
Wohnort: Nordthüringen & Osthessen
Kontaktdaten:

Re: NYC, die Vierte (incl. Washington D.C.) - Sept. '11

Beitrag von MaRk_BeNsCh »

Vielen Dank für euer Anmerkungen und das Lob :daumen2:

Werde aber sicherlich erst nächste Woche dazu kommen weiter zu schreiben.

Gruß Markus
MaRk_BeNsCh
New York Lover
Beiträge: 322
Registriert: 12.07.2011, 21:20
Wohnort: Nordthüringen & Osthessen
Kontaktdaten:

Re: NYC, die Vierte (incl. Washington D.C.) - Sept. '11

Beitrag von MaRk_BeNsCh »

Tag 3 – 11.9.11

Wir wurden wieder zeitig munter, aber nicht so zeitig für einen Sonnenaufgang :-P

Heute war also der Tag, der vor 10 Jahren die Welt veränderte.

Wir gingen wie immer zum Frühstück. Im Anschluss ging es wieder nach Manhattan. Am vorherigen Abend haben wir schon gelesen, dass „unsere“ Subway-Station (21st Queensbridge) ab heute in Richtung Manhattan wegen Bauarbeiten gesperrt ist (komischer Zufall ;-) ). Dann sind wir zur Station Queens Plaza gegangen, hier standen einige Polizisten und führten stichprobenartig Kontrollen durch (War die „Baustelle“ bei „unserer“ Station vielleicht eine gezielte Maßnahme zur besseren Kontrolle der Personenströme in Richtung Manhattan? Wer weiß ;-) )
Gestört hat es uns jedenfalls nicht. Da wir am nächsten Tag zeitig mit Megabus nach Washington D.C. fahren wollten, wollten wir heute schon mal schauen wo die Busse abfahren (war damals in der Nähe der Penn Station, zwischen Hudson und der großen Post). Also ging es mit der blauen Line bis zur Penn Station. In der großen Halle waren bereits die Vorbereitungen für eine Gedenkfeier getroffen worden und s wimmelte nur so von Polizei, Militär und bestimmt auch vielen Beamten in Zivil.

Wir gingen aber erst mal zur Bushaltestelle. Dank der großen Plakate und der vielen Busse war die eigentlich nicht zu verfehlen. Dann gingen wir zurück um an der Gedenkfeier in der Penn Station teilzunehmen.
Es standen Soldaten, Polizisten, Feuerwehrleute, etc. Spalier:

Bild

Dann wurde ein Kranz herein getragen:

Bild

Im Anschluss gab es eine Gedächtnisrede. Zu den Zeitpunkten der Anschläge wurde jeweils eine Schweigeminute gehalten. Außerdem sang eine Polizistin die Nationalhymne und ein (?) weiteres Lied:

Bild

Es war ein seeeeehr bewegender Moment, man hatte sofort die Bilder wieder vor Augen…

Bild

Jetzt aber raus aus dem Bahnhof, zu Fuß ging es in Richtung Times Square:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

An jeder Ecke wurde natürlich den Opfern gedacht:

Bild

Bild

Bild

Von dort aus sind wir weiter zum Rockefeller Center gegangen, waren aber nicht oben, das sollte später folgen.

Bild

Bild

Von dort sind wir zum Bryant Park geschlendert, irgendwie haben wir es bei 4 New York-Besuchen noch nicht geschafft mal rein zu gehen, dann halt nächstes Jahr :)
Dort war für jedes Opfer von den Anschlägen ein Stuhl aufgestellt wurden, jeder blickte in Richtung WTC.

Bild

Nach einer kurzen Pause sind wir zum Grand Central Terminal gegangen:

Bild

Bild

Im Foodcourt haben wir uns erst mal gestärkt und einen weiteren Plan geschmiedet. Weiter ging es zum Empire State Building, da wir schon zweimal oben waren, haben wir uns nur mal den Hals verrenkt:

Bild

Und weiter ging es zum Fuller Building (aka Flatiron):

Bild

Bild

Da wir heute nicht unbedingt in Richtung Süden wollten, sind wir spontan mit der Subway (lila) bis nach Flushing Meadows gefahren. Dort haben wir erst festgestellt, dass gerade die US Open liefen, deshalb war auch so viel los :-D
Von der Subway Station zum Park hat man einen interessanten Blick auf einen Subway-„Parkplatz“:

Bild

Bild

Bild

Wir haben den Trubel der US-Open hinter uns gelassen und sind durch den Park gegangen, da Wochenende war, waren viele Familien dort (meist lateinamerikanischen Ursprungs) und es wurde dort zu unserer Verwunderung kein Baseball gespielt, sondern nur Fußball.
Dann sind wir bei der Unisphere angekommen:

Bild

Und da waren auch die Ufos aus MiB (also die Observation Towers und der New York State Pavillon):

Bild

Dies wollten wir uns von der Nähe ansehen, dabei sind wir an einer weiteren Gedenkfeier vorbeigekommen:

Bild

Die nähere Betrachtung des New York State Pavillons bzw. dessen Umgebung kann man sich aber getrost schenken, das ist alles so was von Heruntergekommen, hier mal ein Blick in den „Pavillon“:

Bild


Langsam sind wir zurück zur Subway gegangen, wir hatten uns noch vorgenommen, bzw. wollte ich nochmal ein einen Walmart.

Bild

Davon gibt es keine Bilder mehr. Wir sind mit der Subway zur Jamaica Center und dann mit irgendeinem Bus zum Walmart. Das war schon eine kleines Abenteuer und eine Weltreise. Der Bus war natürlich wieder arktisch klimatisiert, wir waren froh als wir dort waren.

Im Walmart war die Hölle los, als Mitteleuropäer rechnet man ja nicht damit, dass am Sonntagnachmittag so viele Leute Einkaufen fahren. Ich wollte eigentlich nur hin, um billig Meguairs-Kram zu kaufen (bei uns bezahlt man dafür ein kleines Vermögen), leider war nur ein Teil der erhofften Sachen vorhanden. Noch ein paar Kleinigkeiten für die morgige Fahrt nach D.C. eingekauft und wir sind zurück zum Hotel.

Bei Dunkin‘ Donuts noch etwas zum Frühstücken für den nächste Tag geholt, da es bereits vor dem Frühstück zum Bus gehen sollte. Abendessen gab es mal wieder vom Deli um die Ecke :lol:

Dann ab ins Bett, denn der morgige Tag sollte zeitig beginnen.

Tbc…

Gruß Markus
lunixt
New York Lover
Beiträge: 694
Registriert: 02.03.2012, 18:04
Kontaktdaten:

Re: NYC, die Vierte (incl. Washington D.C.) - Sept. '11

Beitrag von lunixt »

Mal wieder klasse Fotos. Freue mich auf mehr. Merci!
bravejovi
New York Lover
Beiträge: 337
Registriert: 03.12.2011, 14:57

Re: NYC, die Vierte (incl. Washington D.C.) - Sept. '11

Beitrag von bravejovi »

Toller Bericht und geniale Bilder - danke schön für's Teilen - ich freu mich auf mehr...
arielleNeuwied
New York Experte
Beiträge: 2910
Registriert: 16.11.2011, 15:39

Re: NYC, die Vierte (incl. Washington D.C.) - Sept. '11

Beitrag von arielleNeuwied »

kaum noch zu toppen :daumen1:
mareike1412
New York Fan
Beiträge: 30
Registriert: 29.06.2012, 19:20
Wohnort: Ludwigsburg

Re: NYC, die Vierte (incl. Washington D.C.) - Sept. '11

Beitrag von mareike1412 »

Ich bin auch dabei :-)
Vanni
New York Experte
Beiträge: 1101
Registriert: 13.10.2011, 18:43

Re: NYC, die Vierte (incl. Washington D.C.) - Sept. '11

Beitrag von Vanni »

Da bekommt man einen richtigen Klos im Hals wenn man die Bilder der Gedenkfeiern sieht. Am härtesten hat mich das Bild mit den Stühlen im Park getroffen... :(

Natürlich mal wieder klasse Bilder und ein schöner Bericht. Bin gespannt auf Washington! :daumen2:
MaRk_BeNsCh
New York Lover
Beiträge: 322
Registriert: 12.07.2011, 21:20
Wohnort: Nordthüringen & Osthessen
Kontaktdaten:

Re: NYC, die Vierte (incl. Washington D.C.) - Sept. '11

Beitrag von MaRk_BeNsCh »

Na da wollen wir Niemanden warten lassen, nochmal vielen Dank für das Lob!

Tag 4 – 12.9.11


Washington D.C. wir kommen!

Zeitig, seeeehr zeitig klingelte der Wecker, denn 6:40 Uhr sollte der Bus abfahren. Schnell durchs Bad, einen „Kaffee“ im Hotelzimmer gekocht und ein paar Donuts verdrückt, ab zur Ausweich-Subwaystation (wir erinnern uns, „unsere“ Station war gesperrt).
Pünktlich waren wir an der Bushaltestelle, vor uns waren nur ein paar Leute, pünktlich konnten wir einsteigen, leider haben wir keinen Platz oben in der ersten Reihe bekommen, gibt schlimmeres.

WiFi und Steckdosen im Bus, wie klasse und dann auch noch kostenlos. Da konnte die Fahrt ja gar nicht langweilig werden :-D
Gleich genutzt um per Skype über das WiFi im Bus zuhause anzurufen :-D

Die Busfahrt ging recht schnell rum, nur war es furchtbar kalt, ich hatte wenigstens noch eine dünne Jacke mit, aber nach den 4,5h Fahrt habe ich ganz schön gefroren und wir waren froh, als wir kurz vor 11 endlich da waren.

Draußen war das ganze Gegenteil und unsere Körper mussten eine Temperaturdifferenz von mindestens 15 °C verkraften. Nachdem wir in der Sonne erst mal aufgetaut waren, sind wir in Richtung Mall gelaufen.

Man läuft ja fast unweigerlich auf das Capitol zu, das Wetter meinte es wirklich gut mit uns an diesem Tag:

Bild

Bild

Bild

Wir haben uns langsam immer weiter „ran“ gearbeitet:

Bild

Bild

Dann sind wir die Mall in Richtung Monument gegangen, vorbei am Botanic Garden und den vielen Museen, leider hatten wir kleine Zeit dafür.

Bild

Irgendwo gab es dann eine Prezel zum Mittag, gar nicht so einfach dort was zu essen zu bekommen, in New York steht an jeder Ecke ein Wagen mit Hot Dogs usw., hier nicht.

Eigentlich wollten wir zum Jefferson Memorial, leider war es abgesperrt (sicherlich noch wegen 9/11). Dann gab es halt nur Bilder von weiter weg:

Bild

Wir sind weiter gegangen, einmal um das Monument herum. Leider war es auch gesperrt und man konnte nicht hoch (wegen den Erdbebenschäden):

Bild

Ich wollte eigentlich noch zum Lincoln Memorial, leider war die Zeit so weit fortgeschritten, dass wir gleich weiter zum Weißen Haus gegangen sind:

Bild

Mal schnell über den Zaun geklettert und ein Bild gemacht, wer genau hinschaut sieht Obama am Fenster stehen :-P

Bild

In der Nähe vom Weißen Haus haben wir dann noch eine Kleinigkeit für viel Geld gegessen ;-) Aber es ist ja Urlaub. Im Anschluss sind wir mit der Metro noch kurz zum Pentagon gefahren, totales Fotoverbot, gab auch nichts Interessantes zu sehen. Sehr gerne wäre ich nochmal auf den Arlington Cementry gegangen, leider auch keine Zeit mehr dafür :( Beim nächsten Mal muss mehr Zeit für DC eingeplant werden!

Mit der Metro sind wir dann zur Union Station gefahren und haben uns noch was zu Essen für die Rückfahrt geholt. Dann war es auch schon wieder soweit und wir sind zurück zum Bus gegangen.

Diese mal haben wir uns unten an einen Platz mit Tisch gesetzt, das war bedeutend besser als oben, zumal es auch nicht so runtergekühlt war. Unsere Busfahrerin hat ordentlich Gas gegeben. Ich weiß nicht ob man es oben nicht so gemerkt hat oder ob die Straße in Richtung New York viel schlechter ist aber bei jedem Schlagloch habe ich gedacht, der Bus fällt auseinander, demnach konnte ich nur ein wenig dösen.

Geschafft aber mit vielen neuen Eindrücken waren wir gegen 10PM wieder in New York. Mit der Subway zurück zum Hotel, noch schnell was gegessen und ab ins Bett.

Tbc…

Gruß Markus
lunixt
New York Lover
Beiträge: 694
Registriert: 02.03.2012, 18:04
Kontaktdaten:

Re: NYC, die Vierte (incl. Washington D.C.) - Sept. '11

Beitrag von lunixt »

Mensch Markus! :) Ich kann es nur noch mal betonen: Sehr professionelle Bilder! Echt top (das Wetter war sicherlich auch auf Deiner Seite, aber die sind ja kaum noch zu toppen. Vielen Dank!
Chriz
New York Lover
Beiträge: 384
Registriert: 26.06.2011, 07:48
Wohnort: Köln

Re: NYC, die Vierte (incl. Washington D.C.) - Sept. '11

Beitrag von Chriz »

Danke für den kurzweiligen Bericht! Überlegen, ob wir nicht nächstes Jahr, wenn wir 14 Tage in NYC sind, mal nen Tag für Washington D.C. abzugreifen.
Antworten