"Think bigger!" - Im Wohnzimmer von L.A. nach Denver...

In dieses Unterforum könnt ihr Reiseberichte aus aller Welt oder auch Fragen bzw. Planungen für Ziele außerhalb von New York einstellen.
gila
Moderatorin
Beiträge: 11684
Registriert: 08.01.2009, 14:41

Re: "Think bigger!" - Im Wohnzimmer von L.A. nach Denver...

Beitrag von gila »

Das dachte ich auch gerade, Hannemie :-)
Vanni
New York Experte
Beiträge: 1101
Registriert: 13.10.2011, 18:43

Re: "Think bigger!" - Im Wohnzimmer von L.A. nach Denver...

Beitrag von Vanni »

Nein, der stand da so brav rum. Wirklich! Ich hab damit nichts zu tun... *g*
Marion
New York Experte
Beiträge: 28541
Registriert: 12.12.2004, 16:00
Wohnort: Rheinland, demnächst Johannesburg/Südafrika

Re: "Think bigger!" - Im Wohnzimmer von L.A. nach Denver...

Beitrag von Marion »

Ein Träumchen! :)
Vanni
New York Experte
Beiträge: 1101
Registriert: 13.10.2011, 18:43

Re: "Think bigger!" - Im Wohnzimmer von L.A. nach Denver...

Beitrag von Vanni »

24. Mai 2017 - Tag 20

Heut sind wir gespannt, was der Tag so bringt. Es steht ja immer noch Reiten auf dem Plan und ich hoffe sehr, dass es heut noch klappt. Aber erst mal gehen wir morgens los zum nächsten Panera Bread um mal etwas Abwechslung rein zu bringen in die ganze Sache. Immer nur IHOP geht ja auch nicht. *g*
Wir schlendern ein wenig durch Boulder, Manu kauft noch eine Hose in einer Mall, Sybille eine Handtasche, wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe und dann meldet sich auch schon der Stall. Leider mit weniger guten Nachrichten. Die dreistündige Tour kann heute wieder nicht stattfinden. Was nun? Manu googlet ein wenig und findet eine andere Ranch, die etwas tiefer liegt und ruft dort mal an. Die Können uns zumindest eine zweistündige Tour anbieten, die nächste Startet in einer Stunde, also nichts wie hin.

Bild

Haben ein paar Verzögerungen auf der Strecke...

Bild

Just in time kommen wir auch schon an bei den National Park Gateway Stables und dürfen quasi direkt schon aufs Pferd. Es reiten mehrere Gruppen los, aber wir haben zu dritt nur einen Guide, das ist super, so ist es doch schon etwas entspannter als wenn die Gruppen zu groß sind.

Bild

Bild

Bild

Bild

Sybille sitzt seit vielen Jahren das erste Mal wieder auf dem Pferd und hatte demnach etwas Respekt, doch sie hat das super gemeistert. Auch Manu, der ja sonst nicht viel mit der Reiterei am Hut hat, macht das erstaunlich gut, ich bin immer wieder begeistert wie souverän er auf dem Pferd sitzt. Vielleicht sollte ich mir das mit dem Auswandern und eine Ranch bauen nochmal überlegen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

In den Rocky Mountains zu reiten, ist für mich wieder mal ein Erlebnis der besonderen Art. Es ist ganz einmalig. Hier und da liegt noch Schnee, aber wir haben super Wetter und es ist sehr angenehm. Durch Wälder, kleine Trampelpfade entlang, die Berge um uns herum... herrlich.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Die zwei Stunden vergehen wie im Flug und sind wie immer viel zu kurz. Ich habe mein Pony (Buddy) richtig lieb gewonnen, der war richtig super. Manu sagt, sein Pferd sei das tollste... die Frage, wer das bessere Pferd hat bleibt allerdings ungeklärt und glücklich und zufrieden kommen wir nach den zwei Stunden wieder an den Ställen an. Auch Tiere sehen wir beim Ausritt... zwar nicht unbedingt Bären oder sonstwas wirklich cooles, aber die Waipiti Hirsche sind ja auch ganz nett.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Das war Buddy...

Bild

Danach sind wir alle relativ geschafft und fahren zurück um uns für den Abend fertig zu machen. Manus Geschäftspartner hat uns gefragt, ob wir nicht gemeinsam Essen gehen möchten mit ihm und seiner Frau - und wie wir das wollen. Ich weiß leider nicht mehr wie das Restaurant hieß, aber es war in einem Hotel integriert und super lecker. Wir essen den Fisch des Tages, die anderen bestellen Austern vorab, ich beschränke mich auf Clamchowder, da ich mit Muscheln jetzt nicht so gute Erfahrungen gemacht habe, obwohl ich sie eigentlich sehr gerne mag, und haben uns viel zu erzählen. Wir schlendern im Anschluss noch durch die Pearl Street und fahren für einen Nachtisch / Kaffee noch los in ein Restaurant, das hoch oben im Wald gelegen ist, mit Blick über die Stadt. Sehr stilvoll.

Leider nur ein semi-gutes Handybild vorhanden...

Bild

Es war ein super schöner Abend und wir hatten viel Spaß mit den beiden. Heute kommen wir etwas später ins Bett, aber das ist nicht schlimm, morgen, an unserem letzten vollen Tag, wollen wir es sowieso gemütlicher angehen lassen.
saselie
New York Lover
Beiträge: 851
Registriert: 14.09.2012, 12:47
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: "Think bigger!" - Im Wohnzimmer von L.A. nach Denver...

Beitrag von saselie »

Wow...ich bin zwar absolut kein Pferdemensch, aber in der Umgebung in dieser Natur wär ich auch begeistert gewesen.
arielleNeuwied
New York Experte
Beiträge: 2910
Registriert: 16.11.2011, 15:39

Re: "Think bigger!" - Im Wohnzimmer von L.A. nach Denver...

Beitrag von arielleNeuwied »

Beneidenswert!
Ich liebe Pferde! Habe im Februar im Regenwald von Jamaica einen Ausritt gemacht. Davon zehre ich immer noch!
Hemmi
New York Fan
Beiträge: 108
Registriert: 12.06.2015, 20:48
Wohnort: Baden Württemberg

Re: "Think bigger!" - Im Wohnzimmer von L.A. nach Denver...

Beitrag von Hemmi »

Oh Mann, so einen Ausritt würde ich auch zu gerne mal machen.... War es denn arg teuer? Und kann da jemand, der bisher nur 1x auf einem Pferd saß auch mithalten? Meine Tochter und ich reiten ja schon lange, aber mein Mann hat es eigentlich nicht so mit den Pferden....
Vanni
New York Experte
Beiträge: 1101
Registriert: 13.10.2011, 18:43

Re: "Think bigger!" - Im Wohnzimmer von L.A. nach Denver...

Beitrag von Vanni »

Also mein Mann saß in seinem Leben etwa vier Mal auf dem Pferd, dreimal davon mit mir. Einmal habe ich ihn zur Vorbereitung auf den dreistündigen Ausritt in den USA hier in DE mit in den Stall genommen und ihn durchs Gelände gejagt... es hat wirklich super geklappt. im Monument Valley in 2015 waren wir sogar im Trab und Gallopp unterwegs. :shock: Allerdings nur, weil er sich wirklich wirklich gut angestellt hat und man nicht auf die Idee kommen wäre, dass er nicht öfter auf dem Pferd sitzt. Ich bin immer noch ganz begeistert, auch dieses mal war er total happy auf dem Pferd. :mrgreen: :shock: Hätte ich mal gewusst, dass er ein Naturtalent ist, dann hätt ich ihn schon viel früher mal mit aufs Pferd gezerrt.

In der Regel sind die Ausritte aber im Schritt und das ist doch machbar für Anfänger. Manus Mutti saß auch vor Jahren das letzte Mal auf einem Pferd und hat es super geschafft. :wink:

wir haben für die zwei Stunden glaube ca 50 Dollar p.Person gezahlt und es gab für jeden eine Wasserflasche dazu, die man dann noch mit nehmen durfte. also eine richtig wertige war das sogar, hab ich jetzt hier als Andenken zu Hause. *g* Das fand ich sehr günstig im Vergleich zum Monument Valley, wo ich für die 2 Stunden 85 Dollar gezahlt hatte. Das ist also recht unterschiedlich, je nach Anbieter.
Marion
New York Experte
Beiträge: 28541
Registriert: 12.12.2004, 16:00
Wohnort: Rheinland, demnächst Johannesburg/Südafrika

Re: "Think bigger!" - Im Wohnzimmer von L.A. nach Denver...

Beitrag von Marion »

Kann ich mir gut vorstellen, wie herrlich das war und gut, dass du die beiden ein bisschen mit dem Reiten infiziert hast, sie hätten sonst bestimmt ein sehr schönes Erlebnis verpasst.
Vanni
New York Experte
Beiträge: 1101
Registriert: 13.10.2011, 18:43

Re: "Think bigger!" - Im Wohnzimmer von L.A. nach Denver...

Beitrag von Vanni »

Ach herrjeh, vor lauter Freizeitstress hab ich es gar nicht gemerkt, dass ich hier nie fertig geschrieben hab. Dann werd ich das schnell nachholen, denn ich hab schon einen neuen Bericht der noch erzählt werden möchte (Boston & NYC im Juli 2017) und am Freitag haben wir unseren Januar Urlaub (Lappland in der Blockhütte) gebucht. :mrgreen:

Also dann... los geht's mit dem letzten vollen Urlaubstag:


25. Mai 2017 - Tag 21


Unser letzter voller Urlaubstag bricht an. Oh wie schade, es ist schon wieder fast vorbei. So schnell gehen drei Wochen rum, es ist immer wieder faszinierend, wie schnell das geht. Aber keine Zeit um traurig zu sein, denn heute haben wir noch was vor! Denver steht auf dem Plan und das bei schönstem Wetter und gigantisch warmen Temperaturen. Herrlich.

Bild

Bild


Wir fahren also nach Denver und suchen erst mal einen Parkplatz für schlappe 14 Dollar. Aber gut, wir kennen ja die Preise mittlerweile, die man in den USA für so ziemlich alles mögliche hinblättern muss, darum stört uns das heute mal so gar nicht. Wir laufen eine Weile durch die Stadt, sehen uns ein bisschen um und ein paar Häuser an und dann landen wir in der Einkaufsstrasse, wo Manu endlich... endlich nachdem er schon seit einem Jahr hin und her überlegt, bei TK Maxx einen Samsonite Koffer ersteht. (Und ich zwei Sonnenbrillen, denn davon kann man wie man weiß nie genug haben, weil die oftmals Beine bekommen...)
Sehr praktisch, denn wir können alles was wir sonst so mit uns rumschleppen in den Koffer packen und Manu schiebt diesen durch die Gassen von Denver. (Vielleicht nicht gerade clever, den Koffer am Anfang zu kaufen, aber für unter 100 Dollar einen Koffer im Wert von 400 zu erstehen ließ dann doch sämtliche Synapsen durchbrennen)

Bild

Bild

Bild

Bild

Wir lassen es heute sehr gemütlich angehen und schlendern noch über einen Streetfood Market und irgendwann haben wir genug von Denver gesehen und fahren zurück nach Boulder (wo es mir persönlich noch ein Stück besser gefällt als in Denver selbst) doch das Wetter wird nun langsam auch schlechter...

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

und dann verließen sie mich, denn ich habe die letzten zwei Tage keinen Bericht mehr geschrieben und vom restlichen Tag auch keine Bilder mehr. Ich weiß aber, dass wir definitiv Koffer gepackt haben, ich noch die ein oder andere Klamotte gewaschen und gebügelt hab usw.
Ich hab es dieses Mal geschafft mit einem Koffer voller sauberer und gebügelter Wäsche nach Hause zu kommen, das war doch sehr entspannt.

Zum Abendessen gab es heute Sandwiches. Allerdings nicht vom Subway sondern von einem Laden, den Manu noch vom letzten Aufenthalt kannte, wenn ihr mich jetzt aber fragt, welcher Laden das war, dann muss ich echt passen. *g*

Und so geht auch unser letzter Tag gemütlich zu Ende. Was war das nicht für ein schöner Urlaub! Wir sind ganz traurig dass wir wieder nach Hause müssen, denn um ehrlich zu sein, hätten wir es sicher noch eine ganze Weile ausgehalten. :)


26.05.2017 - Tag 22 - ABREISE

Der Abreisetag ist dieses Mal schnell erzählt. Wir stehen auf, packen unsere sieben Sachen ins Auto und fahren - natürlich - erst mal zum nächsten IHOP. IHOP vor dem Abflug ist schon zum Ritual geworden und wir verpassen hier nie unser letztes Frühstück vor dem Heimflug.

Am Flughafen sind wir innerhalb 20 Minuten und dort geben wir fix das Auto ab, besteigen den Shuttle zum Terminal und sind auch schon wenige Minuten später eingecheckt. Unser Flug geht pünktlich und auch der Anschlussflug in Atlanta lässt uns nicht im Stich. Alles läuft nach Plan.
Da die Kamera schon sicher verpackt war, haben wir dieses Mal auch keine Bilder vom Rückflug. Nach so vielen Flügen hat man irgendwie auch nicht mehr das Bedürfnis, jedes Flugzeugessen und jede Wolke draussen in Bildern festzuhalten. *g*
Wir schlafen alle ein wenig bis gar nicht über Nacht und landen dann früh morgens in Stuttgart. Billas Mann steht wie erwartet schon da und holt uns ab und somit endet ein wunderschöner, aufregender und unvergesslicher Urlaub für dieses Mal.

Dass ich dieses Jahr nochmal in die USA komme hätte ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht gedacht, aber im Juli gings überraschender Weise wieder eine Woche "rüber". Wenn ich es schaffe mal alle Bilder zu bearbeiten, dann stelle ich den Neu England - Bericht auch demnächst mal ein.

Danke fürs Mitreisen! :wink: :mrgreen:
Nightwish80
New York Experte
Beiträge: 5024
Registriert: 08.04.2013, 07:59
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: "Think bigger!" - Im Wohnzimmer von L.A. nach Denver...

Beitrag von Nightwish80 »

danke für deinen Bericht.
Beo Boston wäre ich sofort dabei.
Vanni
New York Experte
Beiträge: 1101
Registriert: 13.10.2011, 18:43

Re: "Think bigger!" - Im Wohnzimmer von L.A. nach Denver...

Beitrag von Vanni »

Nightwish80 hat geschrieben:danke für deinen Bericht.
Beo Boston wäre ich sofort dabei.

Danke für's Mitreisen. Ja Boston werde ich auf jeden Fall berichten. Zumal auch 2 Tage NYC dabei waren, das muss hier eigentlich schon rein. :lol:
Antworten