Schottland - Wilde Schönheit Großbritanniens

In dieses Unterforum könnt ihr Reiseberichte aus aller Welt oder auch Fragen bzw. Planungen für Ziele außerhalb von New York einstellen.
Benutzeravatar
Vanni
New York Experte
Beiträge: 1101
Registriert: 13.10.2011, 18:43

Schottland - Wilde Schönheit Großbritanniens

Beitrag von Vanni »

Meine Lieben,
wie bereits angekündigt und versprochen, geht es direkt mit dem Schottland-Bericht los. Seit gestern sind wir wieder zurück mit vielen tollen Eindrücken im Gepäck
und gut erholt. Den Temperaturunterschied von etwa 20 Grad klammere ich jetzt mal aus, denn ich muss mich hier erst mal wieder an die Hitze gewöhnen.
Wir hatten in Schottland im Durchschnitt um die 15 Grad... etwas frischer als aktuell hier im Süddeutschen Raum.

So, genug gelabert, wer möchte mit fahren?

20.07.2015 – Tag 1

Der Tag beginnt sehr früh. Etwas ZU früh für meinen Geschmack, aber was tut man nicht alles, wenn der lang ersehnte Urlaub vor der Türe steht? Schottland ruft schon so lange ganz laut nach uns, also nichts wie raus aus den Federn. Heike ist ja schon gestern früh angereist und hat die Nacht auf unserem Sofa verbracht. Trotzdem sind wir alle sehr pünktlich abfahrtbereit und auch Dieter, der uns netter Weise zu dieser unchristlichen Zeit zum Flughafen fährt, steht auch schon bereit.

Innerhalb weniger Fahrminuten sind wir dann dort. Koffer ausladen, verabschieden und rein in die heiligen Hallen. Dann erst mal großes Staunen. Um 4 Uhr morgens ist hier ja schon die Hölle los! Aber Entwarnung - das sind nur die Pauschalurlauber am TUI-Check-in. Gott sei dank sind wir ja Individual-Touristen und checken direkt ohne warten und innerhalb von 5 Minuten am SAS-Schalter ein. Sehr gut. Jetzt sind wir nur zwei Stunden zu früh hier, denn an den Kontrollen ist auch nichts los. Mc Doof hat auch noch keinen Kaffee für uns, also doch erst mal durch die Kontrollen und dann passiert mir das, was ich immer nur in anderen Reiseberichten gelesen habe. Meine mittlerweile ganz gut bestückte Fototasche darf zum Sprengstofftest. Aber alles halb so wild. Netbook, Kindle und Handy wurden auch noch schnell gecheckt und schon darf ich weiter.

Wie üblich kaufen wir uns noch ein überteuertes Frühstück am Gate und warten dann mehr oder weniger geduldig aufs Boarding. Irgendwann sitzen wir dann in unserem kleinen Hüpfer, der uns erstmal nach Kopenhagen bringt. Den größten Teil vom Flug verschlafen wir, und dann heißt es zwei Stunden in Kopenhagen warten. Das ist etwas nervig weil erstens, sitzt man hier komplett im Klima-Zug, und zweitens hat unser Anschlussflug über eine Stunde Verspätung. Außerdem zieht der sich ganz schön und als wir dann in Edingburgh landen ist es weit nach 11 anstatt 10 Uhr.

Unsere Koffer sind schnell da, nur Geld abheben mit EC –Karte im Terminal will aber nicht so recht funktionieren. Dann eben mit VISA. Weiter geht es dann zum Car-Rental Center wo wir erst mal 5 Minuten umsonst rum stehen, ehe wir entdecken, dass man hier eine Nummer zieht.

Bei Europcar ist wirklich die Hölle los und wir warten bestimmt nochmal eine knappe Stunde, bis wir dann mal dran sind. Die Üblichen Versicherungen die man uns aufdrehen will, lehnen wir dankend ab, ebenso den Diesel für 20 Pfund am Tag mehr. Irgendwie haben die hier heute aber einen Automangel und er hat uns mit dem Diesel für dann letztendlich 5 Pfund am Tag doch überzeugt. Wir fahren ja doch ein ganz schönes Stück, das hat man bestimmt eingespart am Schluss. Navi wollen wir aber partout nicht. Alles klar, er kommt dann mit einem Schlüssel von einem netten Opel Insignia in Eisblau und riesigem Kofferraum. Als wir dann noch feststellen, dass ein Navi drin ist und das umsonst, finden wir es dann doch ziemlich toll. Erst mal programmieren und langsam vom Hof fahren. Ist ja doch ziemlich seltsam, wenn man vorher noch nie auf der linken Seite gefahren ist. Aber Manu meistert das ziemlich souverän und schon sind wir auf Kurs nach Aberdeen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Da wir insgesamt dann 3 Stunden später als geplant los kommen, entscheiden wir uns kurzerhand, Stirling dann doch am Ende der Reise noch zu besuchen und nun direkt nach Aberdeen zu fahren. Aber erst mal was essen. Es wurde dann auf die Schnelle der nächste Burger King.

Das Wetter empfängt uns übrigens relativ schottisch, denn es ist wolkig und regnerisch im Wechsel, was der schönen Landschaft allerdings keinen Abbruch tut. Schon nach den ersten 50 km bin ich total verliebt in das Land hier und ich glaube Heike und Manu geht es ähnlich.

Eine ganze Weile fahren wir an der Küste entlang, ehe wir dann zum Dunnotar Castle kommen - bzw. nicht kommen, denn irgendwie haben wir die Ausfahrt verpasst, was kurz zur allgemeinen Missstimmung zwischen mir und meinem Mann führt, da ich nicht die nötige Konzentration aufgebracht habe um die richtige Ausfahrt zu entdecken. Ist aber auch schwierig, wenn man irgendwie überall hingucken will. Nun ja, irgendwann finden wir es dann doch. Leider fängt es dann direkt auch an heftiger zu regnen, was nicht besonders förderlich für den schönen Ausflug ist. Trotzdem ist das Dunnotar Castle natürlich wunderschön und sieht ganz klasse aus, da oben auf dem Berg – selbst oder gerade trotz dem Regen. Eine Weile erkunden wir die Gegend um das Castle herum aber der Regen wird leider zu stark, also weiter.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Wir sind ja noch 3 Nächte in Aberdeen und das Dunnotar Castle ist nicht besonders weit von der Stadt weg, also kommen wir nochmal wenn es vielleicht etwas beständiger ist.

Den Weg zum unserem gebuchten Appartment finden wir dann recht zügig und wir haben gestern bereits gemeldet, dass wir zwischen 6 und 7 pm ankommen werden. Es ist Punkt sechs und unser Host ist bereits vor Ort und empfängt uns freundlich. Er zeigt uns kurz die Wohnung, erklärt WLAN, check out usw., weißt uns einen Parkplatz zu und schon sind wir eingecheckt. Sehr easy. Außerdem sind wir echt positiv überrascht, weil die Wohnung ist wirklich toll. Schön groß, sauber, tolle Schlafzimmer, Badezimmer sauber, Küche, Wohnzimmer mit TV. Alles super. Für drei Nächte zu dritt zahlen wir hier 536 Euro, was eigentlich ganz ok ist. Pro Person liegen wir übrigens bei 50 Euro pro Nacht im Schnitt während der gesamten Reise, falls es jemanden interessiert. Manche Unterkünfte sind teurer, manche günstiger… wir sind gespannt, was uns noch alles erwartet.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Nun heißt es erst einmal kurz ausruhen und frisch machen. Duschen, Kaffee und schon sieht die Welt wieder etwas anders aus. Der lange Tag hat schon an unseren Nerven gezerrt und kurz steht die Überlegung im Raum, ob wir nochmal vor die Tür wollen zwecks Essen, aber wir überwinden uns und landen letzten Endes in einem Italienischen Restaurant von Jamie Oliver. Na dann wollen wir den ersten Tag mal gebührend feiern.

Bild

Bild

Bild

Bild

Mit einer Karaffe Weisswein und leckeren Nudeln klingt dann der erste Tag unserer Reise gemütlich aus und zurück im Appartment ist noch ein Absacker sowie Reisebericht schreiben und Bilder sichern angesagt. Gute Nacht Schottland, für heute gehen die Lichter aus.

***

Ich muss mich schon mal entschuldigen, es werden täglich mehr Bilder... wenns irgendwann überhand nimmt sagt mir einfach Bescheid, aber zu viel Fotos kann es ja fast nie geben denke ich.
:mrgreen:
1. Mal NYC 25.12. - 05.01.2012
2. Mal NYC 29.09. - 06.10.2012
3. Mal NYC 30.01. - 07.02.2014
4. Mal NYC 01.07. - 02.07.2017

Reiseberichte findet ihr unter anderem hier im Reiseblog...Bild
Benutzeravatar
gila
Moderatorin
Beiträge: 11645
Registriert: 08.01.2009, 14:41

Re: Schottland - Wilde Schönheit Großbritanniens

Beitrag von gila »

ERSTE!
NYC 2008 - 2009 - 2011 - 2012 - 2013 - 2015 - 2016 - 2018 ... die restliche Zeit verbringen wir auf dem Meer ... http://www.gila.at
Reise-Blog: http://blog.josterlausi.com/ zurzeit: AIDA-Reisen 2016
Benutzeravatar
Vanni
New York Experte
Beiträge: 1101
Registriert: 13.10.2011, 18:43

Re: Schottland - Wilde Schönheit Großbritanniens

Beitrag von Vanni »

Und weil Anreisetage immer nie sooo spannend sind und ich grad eh nichts besseres zu tun hab, gibt's noch den nächsten Tag direkt im Anschluss...

21.07.2015 – Tag 2

Aufgewacht, die Sonne lacht! Relativ lange haben wir heute geschlafen, es ist immerhin schon 8 Uhr als alle endgültig aus den Federn kriechen. Hell wird es hier um vier Uhr früh, theoretisch kann man den Tag super lang ausnutzen, aber das ist uns dann doch zu früh.
Manu holt heute Morgen einen Kaffee bei Starbucks für alle und ich mache Rührei während Heike unseren kleinen Küchentisch eindeckt. Frühstück fällt relativ spartanisch aus. Es gibt wie schon gesagt Rührei, für welches Manu bei Starbucks Salz und Pfeffer mopst und Nutellatoast. Aber immerhin bringt es uns erst mal durch den Tag.

Anschließend schnell zusammen packen und los geht’s. Wir freuen uns, dass die Sonne scheint, das ist wirklich sehr schön und so gar nicht schottisch. Immerhin klettert das Thermometer schon heute früh auf 17 Grad. Mal schaun was der Tag bringt. Erst mal fahren wir erneut zum Dunottar Castle. Gestern hatten wir ja nur ein kurzes Gastspiel dort und es war so schön, dass wir natürlich das Wetter ausnutzen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Heute erkunden wir nicht nur die Gegend um das Castle sondern wollen auch einmal hinein gehen. Wir steigen also die Treppen hinunter und erklimmen dann das Castle, wo Heike uns allen eine Runde ausgibt. 6 Pfund p. Person kostet der Spaß aber es lohnt sich schon, wenn man denn schon einmal hier ist. Vor allem sind so früh noch nicht viele Leute da und wir können uns alles in Ruhe anschauen. An einem Aussichtspunkt meint Manu, er habe einen Delphin gesehen. Aber so ganz überzeugt war er auch nicht. Könnte auch eine Robbe gewesen sein, von denen es hier in der Bucht einige gibt.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Im Anschluss halten wir uns noch ein wenig in der Bucht auf und beobachten die Robben in der Ferne und hören dem Geschrei der Möwen zu, die hier in den Klippen leben und wohl auch brüten.
Gegen Mittag geht es dann weiter.

Bild

Kurz halten wir beim Lidl und statten uns mit Wasser, Äpfeln und Müsliriegeln aus, ehe wir weiter Fahren nach Cruden Bay. Hier startet unsere Wanderung zu den Bullers of Buchan, die in meinem Wanderguide ausgeschrieben ist. Zuerst läuft man durch ein kleines Wäldchen auf einem geschotterten Weg, der geradewegs zu einem weiteren Castle führt, dem Slains Castle.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Hier sind allerdings irgendwelche Dreharbeiten im vollen Gange und man kann die Ruine nicht wirklich in Ruhe anschauen. Ist aber nicht schlimm, wir haben eh schon eine gesehen heute. Wir erkunden daher den Teil hinter dem Castle wo man schön in den Klippen herum klettern kann. Wirklich fantastisch hier.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Weiter geht’s dann durchs Hohe Gras und wieder auf befestigten Weg. Über eine weitere Schotterstrasse die, wie wir feststellen, zum Großteil aus Muschelsplittern besteht, passieren wir noch ein paar Security und LKWs die wohl alle zum Filmset gehören. Die Crew isst außerdem gerade zu Mittag, was uns nicht daran hindert durch die Menge zu laufen. Immerhin wollen wir hier durch.
Weiter geht der Weg durch ein kleines kaputtes Gatter durch hohes Gebüsch über sumpfigen Boden immer an den Klippen entlang, bis hin zur massiven Klippeninsel Dunby und hier ist die Geräuschkulisse gigantisch. Tausende Vögel haben den Felsen eingenommen und es ist ein tolles Schauspiel hier. Auch der Blick zurück lohnt sich, denn die Ruine thront wunderschön dort hinten auf den Klippen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Es gibt außerdem Schafe hier, die sich aber nicht die Mühe machen, besonders fotogen vor uns zu stehen. Na macht ja nichts, sehen bestimmt noch genug Schafe in den nächsten zweieinhalb Wochen.

Bild

Bild

Wir machen das erste Bild von uns dreien mit Selbstauslöser und dann machen wir uns auf den Rückweg zum Auto. Wir hätten noch weiter laufen können lt. Wanderguide aber wir waren nun schon lange unterwegs und für den ersten Tag reicht es nun doch. Zurück müssen wir ja auch noch. Also Kehrtwende und wieder in Richtung Castle.

Bild

Bild

Bild

Bild

Dort müssen wir allerdings zehn Minuten warten ehe wir weiter laufen dürfen, wegen der Dreharbeiten. Wir unterhalten uns mit einem netten Schotten, lachen auf meine Kosten da ich mich unglücklich verspreche und „this morning“ mit „tomorrow“ verwechsle und dürfen dann irgendwann passieren. Also genau genommen habe ich dem Typen erklärt dass wir morgen hier vorbeigekommen sind. Ja ne, is klar.

Kurz bevor wir wieder am Auto sind, entdecke ich noch ein Reh im Gebüsch, fast hätten wir es verpasst. Na was für ein schöner Abschluss für diesen ersten Wandertag!

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Etwas erschlagen kommen wir wieder beim Auto an. Auf dem Rückweg halten wir nochmals bei Lidl da wir uns entschieden haben, heute zu kochen, wenn wir schon eine Küche und all das haben. Essen gehen werden wir noch genug, aber mit Herd, Mikrowelle, Backofen etc. geht doch schon einiges. Steak für jeden soll es werden. Natürlich Schottisches Rind. Lidl hat hier eine ganz akzeptable Auswahl. Außerdem noch Pulled Pork und Hähnchenspieße, dazu Salat und Baguette. Fürs Frühstück nehmen wir auch direkt noch was mit und dann kann es auch schon nach Hause gehen.
Manu bekocht uns lecker und wir bekommen alle unser Steak wunderbar medium. Den Abend lassen wir ganz gemütlich ausklingen. TV, Reisebericht, Lesen… im Grunde genommen könnten wir nochmal in die Stadt gehen aber hierfür haben wir noch einen ganzen Tag morgen, also machen wir einfach mal Urlaub und tun gar nichts. Nicht mal abspülen denn es gibt eine Spülmaschine.
Das war‘s auch schon für heute, morgen geht’s dann weiter mit etwas Kontrastprogramm. Stadt-Tour durch Aberdeen.
Gute Nacht. :mrgreen:
Zuletzt geändert von Vanni am 07.08.2015, 20:20, insgesamt 1-mal geändert.
1. Mal NYC 25.12. - 05.01.2012
2. Mal NYC 29.09. - 06.10.2012
3. Mal NYC 30.01. - 07.02.2014
4. Mal NYC 01.07. - 02.07.2017

Reiseberichte findet ihr unter anderem hier im Reiseblog...Bild
Maleja
New York Experte
Beiträge: 1985
Registriert: 22.11.2012, 23:26

Re: Schottland - Wilde Schönheit Großbritanniens

Beitrag von Maleja »

Zweite =)
Traumhafte Bilder, das letzte über dem reh, einfach nur wow
Zuletzt geändert von Maleja am 07.08.2015, 20:25, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

10/2010 Hotel Pennsylvania
04/2014 Wyndham Garden, Lic
03/2016 howard johnson
03/2018 noch offen
Benutzeravatar
Vanni
New York Experte
Beiträge: 1101
Registriert: 13.10.2011, 18:43

Re: Schottland - Wilde Schönheit Großbritanniens

Beitrag von Vanni »

Schön dass schon jemand mit fährt!
Wir waren insgesamt 17 Tage dort, bzw. 18 mit Abreisetag. :)
1. Mal NYC 25.12. - 05.01.2012
2. Mal NYC 29.09. - 06.10.2012
3. Mal NYC 30.01. - 07.02.2014
4. Mal NYC 01.07. - 02.07.2017

Reiseberichte findet ihr unter anderem hier im Reiseblog...Bild
Maleja
New York Experte
Beiträge: 1985
Registriert: 22.11.2012, 23:26

Re: Schottland - Wilde Schönheit Großbritanniens

Beitrag von Maleja »

Hatte es gerade im zweiten Teil gelesen =)
Bild

10/2010 Hotel Pennsylvania
04/2014 Wyndham Garden, Lic
03/2016 howard johnson
03/2018 noch offen
Benutzeravatar
supercoach
New York Experte
Beiträge: 1238
Registriert: 23.01.2012, 02:12
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Schottland - Wilde Schönheit Großbritanniens

Beitrag von supercoach »

Das Bild ist der Hammer!
Bild
(BTW: Du hast Deine Bilder nicht mit Deinem Logo versehen. :wink: )
1st time: Jan 2011 | 2nd time: Jan 2012 | 3rd time: Sep 2012 | 4th time: Jan 2013 | 5th time: Okt 2013 | 6th time: Jan 2014 | 7th time: Jan 2016 | 8th time: Jan 2019

BeLichtErstatter | UR70 | Wo war was?

Bild
Benutzeravatar
Vanni
New York Experte
Beiträge: 1101
Registriert: 13.10.2011, 18:43

Re: Schottland - Wilde Schönheit Großbritanniens

Beitrag von Vanni »

@supercoach: jaaaa ertappt. war zu faul... durch die neue Kamera mit der extremen Auflösung dauert der Datenexport aus dem Programm dreimal so lang. Dann noch alle in kleiner Auflösung fürs Forum und schaun wo das Wasserzeichen drauf passt... neeee, keine Lust. :lol: Sind ja nur Urlaubsbilder.... :mrgreen:
1. Mal NYC 25.12. - 05.01.2012
2. Mal NYC 29.09. - 06.10.2012
3. Mal NYC 30.01. - 07.02.2014
4. Mal NYC 01.07. - 02.07.2017

Reiseberichte findet ihr unter anderem hier im Reiseblog...Bild
iPara
New York Lover
Beiträge: 153
Registriert: 03.02.2015, 12:01

Re: Schottland - Wilde Schönheit Großbritanniens

Beitrag von iPara »

Ich fahre auch mal mit 8)
viele tolle Bilder dabei ... :daumen2:

PS... nutzt du Lightroom? da kannst du ein Wasserzeichen beim Export automatisch einkleben...
Lissy2311
New York Fan
Beiträge: 107
Registriert: 26.10.2014, 06:19

Re: Schottland - Wilde Schönheit Großbritanniens

Beitrag von Lissy2311 »

Ich bin auch dabei, freu mich auf die Fortsetzung!
arielleNeuwied
New York Experte
Beiträge: 2910
Registriert: 16.11.2011, 15:39

Re: Schottland - Wilde Schönheit Großbritanniens

Beitrag von arielleNeuwied »

Dein Bericht ist wie immer toll geschrieben und die Bilder sind, wie man es von Dir gewohnt ist, ein Traum.
11/09 Milford Plaza 3/10 und 10/10 HI Midtown 3/12 New Yorker 9/12 Fairfield Inn TSQ 5/13 Sheraton 11/13 W Hotel 4/14 Wyndham Garden LIC 9/14 Wolcott /Sheraton Tribeca 3/15 Country Inn LIC 9/15 Westin Newport Jersey City 3/16 und 11/16 Wyndham Garden LIC 4/17 Nesva Hotel LIC 11/17 Courtyard LIC 3/18 The Moderne 11/18 Club Quarters Wall Street 1/19 The Gallivant 5/19 Four Points Midtown TSQ 11/19 Watson 3/20 LIC Hotel
Benutzeravatar
Vanni
New York Experte
Beiträge: 1101
Registriert: 13.10.2011, 18:43

Re: Schottland - Wilde Schönheit Großbritanniens

Beitrag von Vanni »

22. Juli 2015 - Tag 3

Relativ früh war die Nacht zu Ende. Immerhin waren wir alle schon um kurz nach 21 Uhr gestern Abend im Land der Träume. Um kurz nach 7 hab ich mich aufgemacht um heute Kaffee zu jagen, hab ich schon erwähnt, dass Starbucks nur etwa eine Minute von unserem Appartment entfernt ist? Ziemlich clever gewählt die Unterkunft.

Bild

Nach dem Frühstück machen wir uns auf, um Aberdeen zu erkunden. Die Stadt hat einen ganz eigenen Charme mit den dunklen Granitgebäuden die in der Sonne glitzern. Sonne ist übrigens das Stichwort heute, denn diese scheint schon wieder und wir freuen uns, dass wir so viel von ihr sehen bereits an unseren ersten Tagen hier. Wir schlendern ein bisschen die Hauptstrasse entlang und landen dann im Union Square Shopping Centre, wo Manu eine Weile bei Hollister verschwindet und mit vollen Taschen wieder zurück kommt.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Anschließend wollen wir fürs Abendessen einkaufen, da wir ja immer noch die Küche haben, soll es heute selbstgemachten Fisch geben. Aber trotz hier an Hafen gibt es keine Fischmärkte und auch keine Fischläden. Wir fragen einen Taxifahrer, der gibt aber nur schwammige Auskünfte, zumindest werden wir nicht fündig. Also schauen wir uns noch eine Runde die Stadt an ehe uns der Hunger wieder zurück ins große Einkaufszentrum treibt. Heike hat hier vorher einen bekannten Burgerladen gesehen, bei dem Sie in Cape Town immer gegessen hat. Es war auch sehr lecker, wir Mädels hatten Burger und bei Manu gab es heute Ribs und Chicken Wings.

Becky, unsere Bedienung weiß übrigens, wo wir einen Fischladen finden. Der stellt sich allerdings als Flop heraus, da es hier wirklich nur ein paar nicht so schön aussehende Fische gibt, die wir alle einstimmig nicht essen wollen. Nun gehen wir erst einmal nach Hause und machen ein bisschen Pause. Immerhin ist Stadt-Erkunden auch echt anstrengend.

Gegen Nachmittag wollen wir aber nochmal los, Manu hat eine vielversprechende Info über Google Maps entdeckt zwecks der Fisch-Mission. Im Industrieviertel hinterm Hafen werden wir fündig! Ein unscheinbarer Eingang verspricht frischen Fisch, und tatsächlich, im Inneren empfängt uns ein kleiner älterer Opi der uns stolz seinen Fisch präsentiert. Wir entscheiden uns für Barsch und Dorade, lassen ihn den Fisch noch ausnehmen. Wir zahlen knapp 12 Pfund für 1,5 kg Fisch, das ist ok.

Bild

Schnell den Fisch nach Hause bringen und weiter fahren. Heike hatte den Wunsch geäußert, dass sie gerne noch Aberdeens Old Town sehen möchte. Wir schlendern hier ein wenig über den Campus und durch die Straßen, erkunden noch eine Cathedrale inkl. Friedhof und landen letztendlich in einem Pub wo es Pale Ale und Guinness gibt.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Das ist ein wirklich gemütlicher Nachmittag heute. Zwischendurch hat es etwa 5 Minuten geregnet, jetzt scheint aber wieder die Sonne mit voller Kraft vom Himmel. Wenn mir jemand gesagt hätte, dass ich nach bereits zwei Tagen schon einen Abdruck von meiner Sonnenbrille im Gesicht haben werde, hätte ich das sicherlich nicht geglaubt. Man neigt ja doch dazu, den ganzen Vorurteilen bzgl. dem Wetter in Schottland Glauben zu schenken. Aber immerhin wird man bei gutem Wetter dann positiv überrascht und freut sich umso mehr.

Bevor wir zurück ins Appartment fahren, holen wir noch schnell ein paar Zutaten bei Lidl für den Fisch und dazu noch ein Fläschchen Wein.

Bild

Der Fisch war sehr lecker und gemütlich klingt heute der Abend wieder aus. Wir müssen ausserdem noch einiges wieder zusammen packen. Morgen geht es früh weiter, um 10 Uhr müssen wir die Wohnung geräumt haben und bei drei Nächten breitet man sich doch ganz schön aus.

Morgen geht es durch den Cairngorms Nationalpark nach Elgin. Wir sind gespannt was uns erwartet und freuen uns auf die Weiterfahrt.
1. Mal NYC 25.12. - 05.01.2012
2. Mal NYC 29.09. - 06.10.2012
3. Mal NYC 30.01. - 07.02.2014
4. Mal NYC 01.07. - 02.07.2017

Reiseberichte findet ihr unter anderem hier im Reiseblog...Bild
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast