Priceline FAQ

Brauchst du Hilfe bei der Identifizierung eines Hotels oder eine Gebotsstrategie für Priceline? Oder hast du Fragen zu Priceline? Dann bist du hier richtig.
Forumsregeln
Damit wir diesen Service kostenfrei und für alle zugänglich anbieten können, verwende bitte unseren Link zu Priceline - herzlichen Dank :D
DennyZRH
New York Lover
Beiträge: 370
Registriert: 30.10.2013, 09:26
Wohnort: Zürich

Re: Priceline FAQ

Beitrag von DennyZRH »

Grundsätzlich stimme ich dir zu, Sebastian.

Hier war es der Versuch, den ExpressDeal zu unterbieten (lag bei ~300.-). Normalpreis wäre ab 360.- gewesen und für Hotels wie das InterConti gibt es ja selten Gutscheine :wink:

Das Tryp war wirklich surprise und noch grösser war halt die Überraschung, als ich den Preis auf deren Hotelseite sah.
Marion
New York Experte
Beiträge: 28533
Registriert: 12.12.2004, 16:00
Wohnort: Rheinland, demnächst Johannesburg/Südafrika

Re: Priceline FAQ

Beitrag von Marion »

seb hat geschrieben:Solche Beträge wie 280 USD pro Nacht würde ich aber grundsätzlich nicht bei Priceline bieten. Priceline-Gebote sind für mich nur noch etwas für richtige Schnäppchen - und wenn für meinen Wunschtermin kein "Schnäppchen-Inventar" bei Priceline eingestellt ist, dann buche ich halt woanders (meist in Verbindung mit irgendeinem gerade verfügbaren Gutschein von einem Buchungsportal). Da weiß ich dann zumindest genau, was ich bekomme.
Da hast du natürlich recht. Ich war irgendwie mit der Auswahl überfordert. In Berlin gibt es wirklich ein Überangebot an Hotels. Da dachte ich: "Lass mal Priceline die Auswahl treffen". Bezahlt habe ich nur knapp über 50 Euro pro Nacht, aber ich hatte mich halt geärgert, weil ich das Hotel für das gleiche Geld, aber inkl. Frühstück auch bei amoma hätte buchen können.
seb
Moderator
Beiträge: 4668
Registriert: 08.01.2005, 02:44
Wohnort: Münster

Re: Priceline FAQ

Beitrag von seb »

Ja, Berlin ist wirklich ziemlich gefährlich, weil es da einfach viele Hotels gibt und dazu das generelle Preisniveau für eine Metropole auch noch recht niedrig ist. Da kann man gar nicht alle möglichen Hotels auf dem Schirm haben und Überraschungen sind dann vorprogrammiert :-(
gila
Moderatorin
Beiträge: 11661
Registriert: 08.01.2009, 14:41

Re: Priceline FAQ

Beitrag von gila »

Ich hab das Gefühl, dass die Hotels inzwischen lieber eigene Aktionen machen bzw. gibt es die vielen, vielen Rabattcodes. Und es gibt immer neue "Erfinder" von Secret-Booking-Plattformen, Clubs usw.
Am Ende wird für die alteingesessenen PL und HW einfach nicht mehr so viel da sein. Und die Wirtschaftskrise hilft auch nicht mehr mit, die Hotels sind auch so schon gut gebucht.
Marion
New York Experte
Beiträge: 28533
Registriert: 12.12.2004, 16:00
Wohnort: Rheinland, demnächst Johannesburg/Südafrika

Re: Priceline FAQ

Beitrag von Marion »

Ich trauere echt den Zeiten der Mega-Schnäppchen hinterher. Was hab ich schon in tollen Hotels gewohnt...
Steffen
New York Lover
Beiträge: 630
Registriert: 20.05.2013, 13:49

Re: Priceline FAQ

Beitrag von Steffen »

gila hat geschrieben:Ich hab das Gefühl, dass die Hotels inzwischen lieber eigene Aktionen machen bzw. gibt es die vielen, vielen Rabattcodes. Und es gibt immer neue "Erfinder" von Secret-Booking-Plattformen, Clubs usw.
Am Ende wird für die alteingesessenen PL und HW einfach nicht mehr so viel da sein. Und die Wirtschaftskrise hilft auch nicht mehr mit, die Hotels sind auch so schon gut gebucht.
Ich hab's an anderer Stelle schon mal geschrieben, das Preisniveau der Hotels ist in diesem Jahr im Vergleich zum letzten einfach auch unglaublich nach oben gegangen, nicht nur was priceline betrifft, auch liegt es nur zu einem ganz ganz kleinen Teil am schlechten Wechselkurs: Hotels in den Staaten sind einfach teurer geworden. Ich habe da einen ziemlich guten Vergleich da Reiseziel und Reisezeit nun im vierten Jahr fast identisch sind, das Preisniveau liegt gefühlte 30-50% über dem was in den letzten Jahren üblich war.

Die Raten bei priceline haben da eigentlich in genau derselben Größenordnung nachgezogen. Man spart zwar im Vergleich zu normalen Buchungen immer noch, aber eben auf einem anderen Preislevel als früher. Ist zumindest mein Eindruck.
ratemal
New York Lover
Beiträge: 442
Registriert: 08.09.2013, 12:12
Wohnort: Rhein-Neckar-Kreis

Re: Priceline FAQ

Beitrag von ratemal »

Ich bin ja grad "mittendrin" - in der Hotelsuche.
In den letzten paar Tagen habe ich auch das ein-oder andere "name your own price" gebot abgegeben (bewusst "niedrig", ich taste mich da gerade ran).
Heute auch wieder.
Obwohl meine Gebote 3x abgelehnt wurden, hat Priceline jetzt heute jedesmal quasi direkt nach Gebotabgabe, bevor ich überhaupt die Rückmeldung zum abgegebenen Gebot von Priceline bekommen habe (also mein Bildschirm hat noch das Priceline-"in Arbeit"-Logo gezeigt), den eingegebenen Betrag auf meiner Visa-Karte "angefragt".
Ich bekomme bei so größeren Summen immer direkt eine SMS von meiner Bank.
Habe natürlich gleich bei der Bank angerufen und die Beträge wurden von Priceline wohl immer gleich wieder storniert, aber sowas hatte ich noch nie.
Ich bin verwirrt und mein "Vertrauen" ist jetzt etwas angekratzt. War das bei euch auch schon mal?
Martin M.
Moderator
Beiträge: 9946
Registriert: 30.11.2008, 20:25

Re: Priceline FAQ

Beitrag von Martin M. »

Priceline prüft nur, ob die Kreditkarte gültig ist, um sie im Erfolgsfall belasten zu können. Das ist nichts, worüber du dir Gedanken machen solltest, das passiert auch bei jeder normalen Hotelbuchung.
ratemal
New York Lover
Beiträge: 442
Registriert: 08.09.2013, 12:12
Wohnort: Rhein-Neckar-Kreis

Re: Priceline FAQ

Beitrag von ratemal »

Ich habe ja schon ein paar Buchungen über Priceline gemacht, aber das gabs eben bis dato noch nicht.
Erst bei tatsächlich erfolgreichem Gebot/Abschluß wurde der entsprechende Betrag "angefragt". Auch bei den Geboten in den letzten Tagen wurde da nix vorautorisiert oder angefragt von Priceline.

Aber trotzdem Danke, ich bin schon beruhigter jetzt - ist ja auch nix "passiert" - die Beträge wurden ja nicht belastet.
seb
Moderator
Beiträge: 4668
Registriert: 08.01.2005, 02:44
Wohnort: Münster

Re: Priceline FAQ

Beitrag von seb »

Das muss aber relativ neu sein. Früher wurde die Kreditkarten-Autorisierung immer erst angefragt, wenn das System etwas passendes gefunden hatte.

Da konnte man mit einer Prepaid-Kreditkarte mit wenig Guthaben immer so schön testen, ob man erfolgreich ist :D Statt der Absage kam dann nämlich ein Hinweis, dass es Probleme mit der Zahlung gibt. Wenn man dann eine andere Karte verwendet hat, kam direkt der Zuschlag.
ratemal
New York Lover
Beiträge: 442
Registriert: 08.09.2013, 12:12
Wohnort: Rhein-Neckar-Kreis

Re: Priceline FAQ

Beitrag von ratemal »

:mrgreen:
Wie gesagt, heute zum ersten mal erlebt, bei jedem Gebot - insgesamt 3x.
Ich probiere morgen oder die Tage nochmal.
Mal sehen, ob das so bleibt.
ratemal
New York Lover
Beiträge: 442
Registriert: 08.09.2013, 12:12
Wohnort: Rhein-Neckar-Kreis

Re: Priceline FAQ

Beitrag von ratemal »

Wollte nur mal kurz Bescheid geben: diese merkwürdige Zahlungsanfrage gab es heute Nacht, als ich mal wieder "dran" war nicht.
Ich denke, da hat wohl das System bei Priceline etwas "gesponnen" an dem Tag.

Jetzt gleich mal noch eine Frage.
Ist es besser in Dollar oder Euro zu bezahlen/bieten? Wenn ich in Dollar zahle, gehen ja leider nochmal unsägliche 1,5-2% Auslandsgebühr von meiner KK ab, je nachdem, welche ich bei der Zahlung angebe.
Wenn ich in Euro zahle, dürfte das doch eigentlich nicht der Fall sein, oder?
Ich meine, daß so etwas hier im Forum schon mal diskutiert wurde, habe aber über die Suche nix Passendes gefunden.
Antworten