Yotel New York

Erfahrungen mit New Yorker Hotels gehören in diesen Bereich. Bitte wirklich nur Kritiken eintragen. Danke :)
Stern.Schnuppe
New York Lover
Beiträge: 634
Registriert: 15.07.2014, 13:57

Re: Yotel New York

Beitrag von Stern.Schnuppe »

Hallo Forumsmitglieder.
Danke, dass ihr mich auf den FB Link vom Yotel aufmerksam gemacht habt. Das war der günstigste Preis, den ich finden konnte. Hotwire und die ganzen Hotelseiten waren wesentlich teurer. Jetzt hoffe ich noch auf einen guten Hotelgutschein vielleicht, um den Preis noch weiter zu drücken.
Wir zahlen jetzt im Moment 158$ für eine Premium View Cabin für 4 Nächte.

Ich würde gerne nach dem 27. Stockwerk fragen. Ihr schreibt, es gibt hier eine Manhatten View. Welche ist denn besser? Die nach Süden oder nach Norden? Jemand hat hier schon Fotos von der nach Norden gezeigt. Vielen Dank.
Oh, ich freu mich so. Ich habe echt tagelang nach Angeboten gestöbert. Vielleicht habe ich jetzt keinen Stress mehr mit PL, Hotwire.

PS: Koennte mir vielleicht bitte noch jemand sagen, wo die Terasse ist, damit wir den Partylaerm meiden koennten in der Nacht?
Todde
New York Fan
Beiträge: 92
Registriert: 08.06.2013, 11:42

Re: Yotel New York

Beitrag von Todde »

Stern.Schnuppe hat geschrieben:Hallo Forumsmitglieder.
Danke, dass ihr mich auf den FB Link vom Yotel aufmerksam gemacht habt. Das war der günstigste Preis, den ich finden konnte. Hotwire und die ganzen Hotelseiten waren wesentlich teurer. Jetzt hoffe ich noch auf einen guten Hotelgutschein vielleicht, um den Preis noch weiter zu drücken.
Wir zahlen jetzt im Moment 158$ für eine Premium View Cabin für 4 Nächte.

Ich würde gerne nach dem 27. Stockwerk fragen. Ihr schreibt, es gibt hier eine Manhatten View. Welche ist denn besser? Die nach Süden oder nach Norden? Jemand hat hier schon Fotos von der nach Norden gezeigt. Vielen Dank.
Oh, ich freu mich so. Ich habe echt tagelang nach Angeboten gestöbert. Vielleicht habe ich jetzt keinen Stress mehr mit PL, Hotwire.

PS: Koennte mir vielleicht bitte noch jemand sagen, wo die Terasse ist, damit wir den Partylaerm meiden koennten in der Nacht?
158$ pro Nacht ist super (ich weiß jedoch nicht Euren Reisezeitraum).

Die Terasse ist im 4. - wir haben im 26. davon nichts mitbekommen (war quasi unter uns die Terasse).

Die haben dort 3 Richtungen: Nord, Süd, Hudson.

Wenn Du Premium hast, bekommst Du mind. 22. Stock - ich habe alles weitere beim Check-In vor Ort geklärt (nicht an den PCs eingecheckt sondern in der 4.) - geht aber sicherlich auch vorab per Mail.

Ich habe mich bewusst für den Norden entschieden und es nicht bereut (bin eines Tages auf die andere Seite gegangen und habe mir den Süden angesehen). Würde immer wieder den Norden wählen.

Hier mein damaliger Beitrag mit einem Blick Richtung Norden:
http://www.nyc-guide.de/forum/viewtopic ... 48#p240176
Stern.Schnuppe
New York Lover
Beiträge: 634
Registriert: 15.07.2014, 13:57

Re: Yotel New York

Beitrag von Stern.Schnuppe »

Ich bin nun wieder auf LI zurueck. Wir waren 5 Naechte im Yotel und die Angestellten am Front Desk sind arrogant in ihrem Verhalten, deswegen haette ich keine Hoffnung, dass der besagte 20$ Trick hier funktioniert. Ich hatte aber dann auch keine Lust es auszuprobieren.

Meine Kritik soweit:
Wir riefen schon mind. einen Monat vorher an, dass wir gerne ein Zimmer mit Blick nach Sueden wollten. Antwort: "Ja, ich schreibe das in Ihre Buchung hinein." Man muss wissen, dass zu jedem Zimmer im Yotel PC-Buchungssystem eine Art Notizflaeche bereitgehalten wird, wo Anmerkungen hineingeschrieben werden. Am Tag der Anreise riefen wir um 15 Uhr im Hotel an, um uns nach unserem Zimmer zu erkundigen. Antwort: "Es wurde Ihnen noch kein Zimmer zugewiesen." Interessant, denn wir hatten unsere Buchung lange im Voraus erledigt und unseren Wunsch geaeussert. Ich meine, sie sagte auch, es sei auch noch kein Zimmer bereit! (Was fuer ein Glueck, dass wir noch nicht persoenlich vor der Dame standen. Achtung, Ironie.) Da mein Freund noch arbeiten musste, erreichten wir das Yotel um 23 Uhr. Antwort: "Wir koennen Ihnen kein Zimmer mit Blick nach Sueden geben, nur Hudson, alles ausgebucht in der Kategorie." Ein free upgrade gab es nicht. Niemand hatte unsere "Notiz" gelesen, weil diese nicht allg. sichtbar im System steht, es achtete dann ebend niemand drauf. Der Angestellte stritt es ab, dass Zimmer nach "first come, first served" verteilt werden, aber genauso ist es. Man bekommt, was uebrig gelassen wird. Er bot uns aber an, am naechsten Tag das Zimmer zu wechseln, aber wir mussten komplett auschecken. D.h. man hat kein Zimmer tagsüber zur Verfügung. Am naechsten Morgen wieder zum Front Desk (aka laecherlicher Name "Mission Control"). Die Dame erzaehlte mir, sie kenne sich ja aus im Hotel mit den Zimmern und ich sei ja wirklich ahnungslos. Wir vertrauten der Dame trotz ihres arroganten Verhaltens. Abends kamen wir zurueck ins Hotel, das Zimmer war diesmal nach Norden, aber immer noch nicht nach Sueden. Die Dame war wohl doch nicht so schlau wie sie behauptete. Also erneutes Aufsuchen des Frontdesks nach einem anstrengenden Tag in der Nacht mit Bitte um Zimmeraenderung. Antwort: "Kein anderes Zimmer verfuegbar in unserer Kategorie zwischen 24-27." Na toll. Gleiche Prozedur am naechsten Tag erneut, kein Zimmer tagsueber zur Verfuegung.
Fuer dieses ganze Kuddelmuddel gab es nur eine oberflaechliche Entschuldigung, keine Kompensation. Es gab eine muendliche Zusage fuer einen reduzierten Preis fuer eine fuenfte Nacht.

In der dritten Nacht und als drittes Zimmer hatten wir dann endlich ein Zimmer mit gewuenschten Ausblick. Vor der vierten Nacht fragten wir, was eine Verlaengerung kosten wuerde. Doppelte Preis wie zuvor gebucht, ca. 300$. Von der Aussage zum reduzierten Preis wollte die naechste Dame nichts mehr wissen. (Es war ja nicht im System schriftlich hinterlegt worden.) Sie sagte, wir hätten exakt das bekommen, wofür wir gezahlt hätten, nichts wäre falsch mit dem Raum gewesen. Nicht vollstaendiger Zugang zum Zimmer an zwei Tagen und nicht funktionierende Karten wurden einfach vergessen. Die Dame vermittelte uns den Eindruck eines "I give a sh** about you".Tut mir leid, ich kann das nicht auf Deutsch schreiben. Also erstmal nichts mehr gebucht.
Am naechsten Morgen erneuter Besuch beim Front Desk, der Preis fuer dieselbe Uebernachtung fiel ueber Nacht mal eben um 140$, allerdings war der Herr mal wieder auf der arroganten Schiene unterwegs.
Ich bin wirklich nur geblieben, um Zeit zu sparen, sonst haette ich das Podhotel ausprobiert. Zwischendurch wurde ich immer wieder aus meinem Hotelzimmer ausgesperrt, weil die Karten nicht funktionierten. Dafuer gab es auch keine Entschuldigung. Bis auf eine Person am Front Desk waren alle Angestellten ziemlich arrogant. Besonders auch einer der Concierges. Er beschimpfte mich auch gleich mal als "rude". Ich wollte eben eine konkrete Aussage und keine Wischiwaschiaussage. Seine Aussage am Ende war dann auch noch komplett falsch, davon konnte ich mich selber ueberzeugen. Ich bin weder ausfaellig noch laut geworden, ich wollte eine exakte Aussage.

Mein Fazit uber das Yotel ist folgendes: Die Zimmerpreise sind einfach nur ein Fake, die Zimmer sind okay, aber nur oberflaechlich sauber (fremde Haare im Handtuch, Dreck in den Ecken, Staub auf Ablageflaechen). Nicht in allen Zimmer bekommt man die volle Ausstattung an Handtüchern. Die Klimaanlage knackt nachts regelmaessig und nervt. Am Wochenende sind lauter Partygaeste im Hotel. Wenn man ein Zimmer auf den unteren Etagen erwischt, dann viel Spass mit dem Laerm. Am schlimmsten sind aber die Angestellten, arrogant und inkompetent. Ihr Servicegedanke liegt bei null. Fuer null bis minimalen Service kann man auch kein Trinkgeld erwarten. Es mangelt an den wesentlichen Punkten, die durch das durchgestylte Gehabe zunächst überdeckt werden.

PS: "Premium view" (laecherlich) bedeutet uebrigens dass man Anspruch auf ein Zimmer zwischen 24. und 27. Etage hat.
Nightwish80
New York Experte
Beiträge: 5024
Registriert: 08.04.2013, 07:59
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Yotel New York

Beitrag von Nightwish80 »

Ui das klingt gar nicht gut und du klingst ziemlich wütend.
Ich glaube ich wäre gar nicht so oft umgezogen.

Konntest du dennoch den aufenthalt in nyc genießen?
Saarbotakt
New York Fan
Beiträge: 113
Registriert: 03.06.2014, 12:55

Re: Yotel New York

Beitrag von Saarbotakt »

Nicht übel nehmen, aber ganz nüchtern betrachtet war das Zimmer nach Süden ein Wunsch und nicht Bestandteil der Buchung, oder? Deshalb kann ich die Aufregung darüber nicht so wirklich nachvollziehen.
Stern.Schnuppe
New York Lover
Beiträge: 634
Registriert: 15.07.2014, 13:57

Re: Yotel New York

Beitrag von Stern.Schnuppe »

Saarbotakt, kein Problem. :) Deine Nachfrage ist berechtigt. Klar, wir haben irgendein Zimmer in der Kategorie bekommen. Allerdings war es im Staybridge Hotel auch kein Problem, einen Wunsch im Vorfeld bzgl. der Aussicht zu äußern. Meiner Meinung nach sollte das auch kein Problem sein, denn wir hatten Wochen zuvor angerufen. Das gibt genug Zeit, Wünsche zu arrangieren. Am Ende kommt es dann darauf an, wie man den Servicegedanken aufasst und glückliche Kunden gewinnt.
Marion
New York Experte
Beiträge: 28533
Registriert: 12.12.2004, 16:00
Wohnort: Rheinland, demnächst Johannesburg/Südafrika

Re: Yotel New York

Beitrag von Marion »

Üblich ist, dass Hotels Wünsche berücksichtigen, wenn sie sich zum Zeitpunkt des Check-In realisieren lassen, es sei denn, du hast einen Aufpreis für eine ganz bestimmte Zimmerkategorie bezahlt. Wenn ich es richtig verstanden habe, hattet ihr diesen Aufpreis nicht gezahlt und dann gibt es keinen Grund für deinen Ärger. ;)

Wenn man dann noch so spät eincheckt, muss man leider nehmen, was dann übrig bleibt. Wenn die Buchungslage im Staybridge ein anderes Entgegenkommen ermöglichte, dann war das einfach Glück.
Stern.Schnuppe
New York Lover
Beiträge: 634
Registriert: 15.07.2014, 13:57

Re: Yotel New York

Beitrag von Stern.Schnuppe »

Es ist halt meine Kritik, welche meinen persönlichen Eindruck widerspiegelt. Es war ja auch nicht nur das nicht in Ordnung. Wären wir um 15 Uhr erschienen, wäre der Checkin ebenfalls fraglich gewesen und das so spät am Tag. Es mag im Staybridge Glück gewesen sein oder einfach nur der Tatsache geschuldet, dass man sich dort um seine Gäste besser kümmert. Hinzu kam noch die Falschaussage des Concierges etc.
Marion
New York Experte
Beiträge: 28533
Registriert: 12.12.2004, 16:00
Wohnort: Rheinland, demnächst Johannesburg/Südafrika

Re: Yotel New York

Beitrag von Marion »

Das hat mit Kümmern gar nicht so viel zu tun. ;) Es ist in den allermeisten Hotels (auch in hochklassigeren) so, dass die Zimmer im Moment des Eincheckens zugewiesen werden. Wenn es geht, werden Wünsche berücksichtigt. Wenn nicht, dann nicht. Du hast ein Zimmer zwischen der 24. und 27. Etage gebucht und das hast du auch bekommen.

Was den Preis betrifft, so sind $158 für New Yorker Verhältnisse ein absolutes Schnäppchen, da bekommt man normalerweise ein Zimmer mit Blick auf eine Mauer neben dem Aufzug, gegenüber der Eismaschine...

Mein Tipp für's nächste Mal - schieb die $20 rüber, die wirken Wunder. Klingt komisch, ist aber so and a genuine smile goes a long way :)
Stern.Schnuppe
New York Lover
Beiträge: 634
Registriert: 15.07.2014, 13:57

Re: Yotel New York

Beitrag von Stern.Schnuppe »

Vielleicht probiere ich es auch noch einmal aus mit den 20$, aber mir schienen die Mitarbeiter dort i.a. unfreundlich und zu hochnäsig. Keine Ahnung, ob es dann wirklich noch etwas bringt, diesen Leuten noch mehr Geld zu geben.
Gambadilegno
New York Lover
Beiträge: 763
Registriert: 05.06.2010, 12:04
Wohnort: Berlin - Brooklyn - Cecina - Wien.....home is nun mal where your heart is.
Kontaktdaten:

Yotel New York

Beitrag von Gambadilegno »

Stern.Schnuppe hat geschrieben:Keine Ahnung, ob es dann wirklich noch etwas bringt, diesen Leuten noch mehr Geld zu geben.
Wie kommst Du auf "noch mehr" - soviel ich gelesen habe, hast Du ihnen nichts gegeben. Den Zimmerpreis zahlst du dem Unternehmen - nicht den (meist) schlecht bezahlten Angestellten im Tourismusbereich....
nyc_jim
New York Lover
Beiträge: 185
Registriert: 11.04.2012, 19:20
Wohnort: München

Re: Yotel New York

Beitrag von nyc_jim »

Wow...da scheint sich an der Freundlichkeit der MA dort einiges geändert zu haben. Nichts von dem beschriebenen habe ich in meinem Aufenthalt dort in 2012 erlebt. Nach dem Urlaub war ich fest davon überzeugt, wieder das Yotel zu buchen.

Aber auch vor deiner Kritik haben mich die gestiegenen Preise bereits davon abgehalten.
Antworten