Manhattanites for 9 days

In diesem Bereich finden Sie authentische Reiseberichte unserer Besucherinnen und Besucher. Wenn auch Sie nette, verrückte oder erzählenswerte NY-Erlebnisse auf unseren Seiten veröffentlichen möchten - nichts wie los :-)
ChocolateChip
New York Fan
Beiträge: 108
Registriert: 04.11.2008, 09:59
Wohnort: München

Manhattanites for 9 days

Beitrag von ChocolateChip »

Unser New York City Trip
23.11.2008 – 2.12.2008


Schweren Herzens mussten wir vorgestern Abend leider die wohl aufregenste Stadt der Welt nach 9 Tagen wieder verlassen.

Um dem Jetlag noch ein wenig zu trotzen und die Erinnerungen möglichst frisch niederzuschreiben, habe ich gestern Abend mal angefangen, unseren Reisebericht zu gestalten.
Es war mein 3. Mal New York, für meinen Freund das erste mal NY und auch das erste mal USA.

Viel Spaß damit!

Tag 1

Früh morgens um 5 Uhr klingelte der Wecker. Routiniert wollte ich ihn auf „Snooze“ stellen, damit er endlich Ruhe gibt... Meine bessere Hälfte murrte nur, er war auch noch nicht wieder auf dieser Welt.... Aber hey! Es ging nach NYC..also nix wie raus aus den Federn :mrgreen:
Die Koffer waren gepackt, die Reiseführer gewälzt und die obligatorischen Thrombosestrümpfe saßen perfekt (man kann da ja nie genug vorbeugen ;) ) - Ready to Rumble!

Überpünktlich waren wir dann auch genau 2 Stunden vor Abflug am Münchner Flughafen und wollten unsere Tickets holen.... Komisch, keine Reservierung auf unsere Namen und Nummer... Nochmal probiert... wieder nix... 10 verzweifelte Versuche später klärte uns dann die Lufthansa-Dame (nach beendetem Privatgespräch :roll: ....) auf, dass der Automat, auf dem ganz groß „Etix“ stand, gar keine Etix ausspuckt... Also auf zum anderen Automaten und einchecken... (Wieso heißen die eigentlich Quick-Check-In? Am Counter habe ich für nen Check-In nie soooo lange gebraucht...obwohl sie das noch für uns erledigt hatte....)

Dann waren wir endlich da, alle anderen auch, nur der Flieger mal wieder nicht... Noch unterwegs... :roll:
Abwarten und die letzte ausliegende Zeitung – die Bild – lesen oder besser gesagt: angucken.

Mit 1 ½ Stunden Verspätung ging es dann nach Düsseldorf, wo wir unseren Anschlussflug nach Newark gerade noch erwischten.
8 turbulente Stunden voller Luftlöcher später landeten wir um 14h. Immigration war grauenvoll.... 3 riesen Flieger verteilt auf 8 Schalter... wir stellten uns an der uns zugewiesenen Schlange an und warteten geduldig. Als wir endlich vorne waren, knipste sie dann einfach ihr Lichtchen aus, packte ihr Zeug zusammen und ging - ohne ein Wort zu verlieren... Fing ja schon mal gut an :shock: Mein Freund wollte schon losmotzen, konnte sich dann aber gerade noch zusammenreißen... Bringt ja eh nix. Also auf in die Nächste Schlange. Eine dreiviertel Stunde später waren auch wir dann endlich durch. Koffer holen. Und - das kennen wir ja jetzt schon - wieder Schlange stehen beim Zoll...

Um 17.30h waren wir dann eeeeendlich nach 1h Taxifahrt mit Weihnachtsmusikbeschallung in unserem Hotel, dem Hudson, angekommen. Check-In ging flott, kleine Suite gebucht, große Suite im 23. Stock bekommen :D
Das Zimmer war super schön eingerichtet, sehr gemütlich und liebevoll dekoriert. (Hotelbewertung folgt noch)

Den Plan, kurz vor der Dämmerung noch auf den Top of the Rock zu fahren, verworfen wir aufgrund der bereits eingetretenen Dunkelheit erstmal und gingen stattdessen ins Time Warner Center direkt gegenüber dem Hotel.
Dort erwischte uns dann die Weihnachtsstimmung schon wieder: Riesige farbwechselnde Sternleuchten zierten das Atrium und alle paar Minuten rieselte echter Schnee von der Decke.. Wunderschön anzuschauen :) Auch draußen war alles schon mit Lichterketten geschmückt. Hier weihnachtet es eben schon etwas früher ;)

Da wir uns die $7.50 für nen halben Liter „Hudson Water“ sparen wollten, schlenderten wir noch gemütlich durch den Whole Foods im Keller des Time Warner und besorgten das Nötigste. Mein Freund staunte nicht schlecht. So viel Personal hat er noch in keinem Supermarkt gesehen. Auch die Tiefkühler voller Truthähne – Thanksgiving stand ja vor der Tür – waren irgendwie beeindruckend.

Nach anschließender Erkundung der Umgebung gingen wir dann zurück ins Hotel, wo dann doch irgendwann die Müdigkeit siegte und wir wie tot in unser himmlisch weißes riiiiesiges Bett fielen.

Der Rest folgt noch :)
VanniElle
New York Fan
Beiträge: 89
Registriert: 28.09.2008, 16:22
Wohnort: in the middle of nowhere

Re: Manhattanites for 9 days

Beitrag von VanniElle »

Oh ja, bitte mehr!!!
Marion
New York Experte
Beiträge: 28544
Registriert: 12.12.2004, 16:00
Wohnort: Rheinland, demnächst Johannesburg/Südafrika

Re: Manhattanites for 9 days

Beitrag von Marion »

Ich finde, der fängt schon viel versprechend an :)
tom46
New York Lover
Beiträge: 986
Registriert: 12.10.2007, 10:24
Wohnort: Ober-Roden - 35km v. Frankfurt/M.
Kontaktdaten:

Re: Manhattanites for 9 days

Beitrag von tom46 »

1,5 Std. Verspätung - da wäre ich aber wegen dem Erreichen des Anschlussflug sehr nervös auf dem Flugzeugsitz rum gerutscht :P

Schauen wir mal, was noch so alles kommt - schöner Bericht :wink:
ChocolateChip
New York Fan
Beiträge: 108
Registriert: 04.11.2008, 09:59
Wohnort: München

Re: Manhattanites for 9 days

Beitrag von ChocolateChip »

Tag 2

Als ich aufwachte war es gerade mal 4 Uhr – das frühe ins Bett gehen rächt sich eben doch. Mein Freund schlummerte noch tief und fest, obwohl er das auch schon die gesamten 8 Stunden des Fluges getan hatte :roll: ... wie kann ein Mensch nur so viel und vor allem überall so gut schlafen? Ich schaute also ein wenig aus dem Fenster, guckte was die Schiffe auf dem Hudson machten und legte mich dann doch noch bis 7 Uhr ins Bett.
Geplant war für heute – so wie für den meisten Part des Urlaubs – Shopping ^^ Denn die letzen beiden Trips nach NYC, die ich mit meiner Familie unternommen haben, waren so vollgepackt mit Sightseeing, dass nie Zeit blieb, das zu tun, was alle New Yorker zu tun scheinen: Shoppen bis die Karte glüht.
Um nicht hinterher zu bereuen, in Manhattan schon alles gekauft zu haben, was es in den Outlets viiiel günstiger gegeben hätte, fuhren wir mit dem Bus 111 vom Port Authority für $5.25 in die Jersey Gardens Mall nach Elizabeth. Angekommen besorgten wir uns erstmal das Gutschein-Heftchen für Besucher und markierten die Läden, die wir aufsuchen wollten. Abercrombie war zuerst dran, doch irgendwie ein wenig enttäuschend. Die berühmten Sweatshirts gab's gar nicht (später erfuhr ich dann auch den Grund: warum sollte man die in den Outlets verramschen, wenn sich die Leute in den normalen Shops auch für $80 darum prügeln...) und die restliche Auswahl war auch bescheiden.... Dazu kam dann noch, dass mir Größe M wahrscheinlich schon als 11 Jährige nicht mehr gepasst hätte – und ich bin weder dick noch groß ;)
Mein Freund kaufte sich also 2 Poloshirts für $30 statt $70 pro Stück und ich blieb bei 2 T-Shirts und 1 Pulli in Größe XL hängen. Da Victoria's Secret gleich gegenüber war, schauten wir da kurz rein, ich wurde aber wieder nicht wirklich füdig.
Danach ging es zu Tommy, wo ich mich erstmal mit Pullis für $30 pro Stück und Polos für $20 eindeckte. Jeans gabs leider keine tollen und auch Blusen waren nur in L und XL da. Egal. Insgesamt haben wir $270 dagelassen und satte $374 gespart :D
„Schnäppsche jemacht“ dachten wir uns und weiter gings. Da mein Freund noch eine North Face Jacke wollte, schauten wir noch kurz bei Against All Odds rein: $240 minus 30% waren meinem Freund immer noch zu teuer – morgen ging es ja noch in die Woodbury Commons, wo es einen ganzen Laden nur mit NF gab.. da musste es ja günstiger sein....
Zwischendurch aßen wir noch bei Johnny Rockets unseren ersten Burger hier in NYC, der zwar ein bisschen trocken, aber doch recht amerikanisch schmeckte ;)

Am Ende unserer 9h Shoppingtour, die uns glaube ich letztendlich doch durch fast alle Läden der Mall führte, konnten wir unsere Tüten dann kaum noch tragen – ich bin auch fündig geworden (vor allem bei Nine West – laufen kann man in den High Heels ja kaum... aber schön sind sie :lol: ) und der Trip nach NJ hatte sich auf jeden Fall gelohnt. Gott sei Dank war der Bus zurück nur halb voll und wir konnten unsere Beute auf extra Sitze packen – wäre sonst auch extrem eng geworden ;)
Am Port Authority zurück entdeckten wir dann unser Favorite des gesamten Urlaubs: das gute Brot oder auch "au bon pain". Ich deckte mich mit 3 Zimtröllchen ein, die ich gerade noch in den Shoppingtüten verstauen konnten.

Zurück im Hotel - ich wollte mich gerade meinen Zimtröllchen widmen - plagte meinen Freund wieder der Hunger, aber er wollte nix Süßes. Also ließ ich die Röllchen liegen und wir machten uns auf zum Times Square: ich wollte unbedingt die mir sooo lecker in Erinnerung gebliebenen Chicken Fingers mit Honey Mustard Sauce bei T.G.I. Fridays haben. Gut... der Times Square war groß. Aber irgendwo musste hier doch das Fridays sein? Ganz oben war er bestimmt nicht gewesen, da war nur MC Donalds.... Also irrten wir die Straßen hoch und runter, von links nach rechts und wieder zurück. Kein Fridays. Nur ein Ruby Tuesdays in einem Haus, das so ähnlich aussah wie das von Fridays damals.... War Fridays am Ende noch zu Ruby Tuesdays geworden? 10 Minuten später, langsam etwas genervt vom kalten Wind und Regen entschieden wir dann, dass Freitag wohl zu Dienstag wurde und gingen rein. Sah zwar irgendwie doch anders aus, aber egal. Mein Freund hatte Hunger. Er bestellte ein Steak, ich Salat mit Hünchen und Avocado (der Burger von heute Mittag lag mir immer noch schwer im Magen und ich hatte noch 3 Zimtröllchen zu verdrücken).
Chicken Fingers gabs hier nicht. Das Steak und vor allem die Pommes waren phänomenal, mein Salat leider nur mäßig, dafür extrem groß und mit extrem viel Cheddar Cheese (wieso hauen die Amis eigentlich ÜBERALL Käse drauf????). Da half auch viel Salz und Pfeffer nicht mehr.

Satt und mehr oder weniger zufrieden schlenderten wir dann den Times Square hoch zur roten TKTS Treppe um ein paar Bilder zu machen. Bei Regen wars hier richtig leer, aber leider auch nur halb so photogen. Dann traute ich meinen Augen nicht: genau hier war es: das Fridays. Ich wusste nicht, ob ich mich ärgern sollte, dass ich statt Chicken Fingers nen geschmacksneutralen Salat gegessen hatte, oder freuen, dass immer noch jeden Tag Freitag war :D Ich entschied mich für Zweiteres. Morgen dann also.
Da es mittlerer Weile schon fast 12 Uhr war, fuhren wir mit der Subway zurück ins Hotel. Ich mampfte also endlich eines meiner Zimtröllchen und gab meinem Freund ein kleines Stück zum probieren - ein großer Fehler, denn sie schmeckten ihm so gut, dass er die zwei anderen auch noch verdrückte. Satt und nun voll und ganz zufrieden schliefen wir dann wieder in unserem exrem schicken und heute irgendwie noch weißerem Bett ein.


Fotos folgen noch... bin noch am sortieren :D
ChocolateChip
New York Fan
Beiträge: 108
Registriert: 04.11.2008, 09:59
Wohnort: München

Re: Manhattanites for 9 days

Beitrag von ChocolateChip »

tom46 hat geschrieben:1,5 Std. Verspätung - da wäre ich aber wegen dem Erreichen des Anschlussflug sehr nervös auf dem Flugzeugsitz rum gerutscht :P

Schauen wir mal, was noch so alles kommt - schöner Bericht :wink:
Der Pilot wurde von uns schon verständigt... um 11.45 sollte der Flieger gehen und wir sind gerade erst um 10.30 von München losgeflogen.. Wir wurden also als erstes rausgelassen und unsere Koffer per Express zum anderen Flieger gebracht. Gott sei Dank kam dann auch alles in NY an :D
Maxe8
New York Lover
Beiträge: 710
Registriert: 22.10.2005, 12:25
Wohnort: Deggendorf-Niederbayern
Kontaktdaten:

Re: Manhattanites for 9 days

Beitrag von Maxe8 »

spitzenbericht bis jetzt.... wundert mich das ihr kein fridays gefunden habt... gehen da supergern rein
tom46
New York Lover
Beiträge: 986
Registriert: 12.10.2007, 10:24
Wohnort: Ober-Roden - 35km v. Frankfurt/M.
Kontaktdaten:

Re: Manhattanites for 9 days

Beitrag von tom46 »

man könnte den 2. Tag wie folgt zusammenfassen ...
... haben geshoppt und gegessen :mrgreen:
Hannemie
New York Experte
Beiträge: 1125
Registriert: 13.06.2007, 09:50
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis
Kontaktdaten:

Re: Manhattanites for 9 days

Beitrag von Hannemie »

tom46 hat geschrieben:man könnte den 2. Tag wie folgt zusammenfassen ...
... haben geshoppt und gegessen :mrgreen:

:D Volltreffer :D bitte mehr :D
ChocolateChip
New York Fan
Beiträge: 108
Registriert: 04.11.2008, 09:59
Wohnort: München

Re: Manhattanites for 9 days

Beitrag von ChocolateChip »

könnte man ;)

aber... dann brauch ich ja die nächsten 7 gar nicht mehr erzählen :rofl:

nein... bisschen sightseeing haben wir auch gemacht... kommt aber erst noch :mrgreen:
Marion
New York Experte
Beiträge: 28544
Registriert: 12.12.2004, 16:00
Wohnort: Rheinland, demnächst Johannesburg/Südafrika

Re: Manhattanites for 9 days

Beitrag von Marion »

Im guten Brot könnte ich ja auch mit meiner Schrankwand einziehen. Mein absoluter Favorit bei den süßen Sachen ist der Crème de fleur. Unglücklicherweise hat das Teil 490 Kalorien. :(
ChocolateChip
New York Fan
Beiträge: 108
Registriert: 04.11.2008, 09:59
Wohnort: München

Re: Manhattanites for 9 days

Beitrag von ChocolateChip »

oh... meine Röllchen haben auch 530 pro Stück.... dann waren das wohl insgesamt ..... um die 10000 Kalorien :shock:

Gott sei Dank hab ich mir das nich vorher angeguckt :mrgreen:
Antworten