New York (und New England) spontan im Juli

In diesem Bereich finden Sie authentische Reiseberichte unserer Besucherinnen und Besucher. Wenn auch Sie nette, verrückte oder erzählenswerte NY-Erlebnisse auf unseren Seiten veröffentlichen möchten - nichts wie los :-)
Nightwish80
New York Experte
Beiträge: 5028
Registriert: 08.04.2013, 07:59
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: New York (und New England) spontan im Juli

Beitrag von Nightwish80 »

dann bedanke ich mich hier recht herzlich für deinen tollen Bericht.
Benutzeravatar
Marion
New York Experte
Beiträge: 28527
Registriert: 12.12.2004, 16:00
Wohnort: Rheinland, demnächst Johannesburg/Südafrika

Re: New York (und New England) spontan im Juli

Beitrag von Marion »

Wie immer ein Spitzenklassetollersuper Reisebericht von dir!
Vanni hat geschrieben:Fakt ist aber, die neue Wahlheimat wurde für absolut gut befunden und den nächsten Bericht den ich euch wohl schreibe, wird der vom Umzug und dem ganzen Chaos dahinter sein. Vielleicht mag uns da ja auch wieder jemand begleiten. *g*

Gestern hat mich jemand über Facebook angeschrieben, ich solle mich bitte melden - bzgl. Goodbye Deutschland - die Auswanderer. Eins ist jedoch sicher - mich werdet ihr da nicht sehen! :) Ich melde mich wieder hier. :wink:
Ich verstehe die Frage nicht :mrgreen: Natürlich wollen wir euch bei eurem Umzug begleiten! UNBEDINGT! Goodbye Deutschland hat sich gemeldet? Das wundert mich aber. Ich dachte, die melden sich nur, wenn man noch nie im Auswanderungsland war, die Sprache nicht spricht, völlig planlos hinsichtlich der Einwanderungsbedingungen ist und ein völlig beklopptes Existenzgründungs-Konzept hat? :lol:
Benutzeravatar
gila
Moderatorin
Beiträge: 11645
Registriert: 08.01.2009, 14:41

Re: New York (und New England) spontan im Juli

Beitrag von gila »

du hast vergessen: Wenn jemand Promi werden möchte!
NYC 2008 - 2009 - 2011 - 2012 - 2013 - 2015 - 2016 - 2018 ... die restliche Zeit verbringen wir auf dem Meer ... http://www.gila.at
Reise-Blog: http://blog.josterlausi.com/ zurzeit: AIDA-Reisen 2016
pzl
New York Lover
Beiträge: 415
Registriert: 18.02.2013, 14:51

Re: New York (und New England) spontan im Juli

Beitrag von pzl »

Vanni hat geschrieben: Gestern hat mich jemand über Facebook angeschrieben, ich solle mich bitte melden - bzgl. Goodbye Deutschland - die Auswanderer. Eins ist jedoch sicher - mich werdet ihr da nicht sehen! :) Ich melde mich wieder hier. :wink:
Alles liebe,

eure Vanni 8)
Schade, ich hätte dich gerne bei Goodbye Deutschland gesehen.... :lol:
Wahrscheinlich suchen die nach den ganten Trotteln mal jemanden der alles richtig gemacht hat. :D
Fotoloco
New York Experte
Beiträge: 1013
Registriert: 04.03.2008, 11:00

Re: New York (und New England) spontan im Juli

Beitrag von Fotoloco »

Danke für die tollen Bilder aus Newburyport (und die anderen natürlich auch). Wir werden im Sommer drei Wochen NYC/New England machen und 4 Tage sind wir auf Plum Island :)
Dank deiner Bilder überlege ich glatt, ob ich Boston nochmal eine zweite Chance gebe. Diesmal aber dann an einem Werktag. Mich hat die Stadt beim ersten Besuch gar nicht gepackt.
Ciao :)
NY for ever
Nightwish80
New York Experte
Beiträge: 5028
Registriert: 08.04.2013, 07:59
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: New York (und New England) spontan im Juli

Beitrag von Nightwish80 »

Fotoloco hat geschrieben:Danke für die tollen Bilder aus Newburyport (und die anderen natürlich auch). Wir werden im Sommer drei Wochen NYC/New England machen und 4 Tage sind wir auf Plum Island :)
Dank deiner Bilder überlege ich glatt, ob ich Boston nochmal eine zweite Chance gebe. Diesmal aber dann an einem Werktag. Mich hat die Stadt beim ersten Besuch gar nicht gepackt.
Oh die erste kritische Stimme zu Boston. Da bin ich auf unsere 4 Tag dort gespannt im Herbst.
So ging es mir aber mit San Francisco.
Fotoloco
New York Experte
Beiträge: 1013
Registriert: 04.03.2008, 11:00

Re: New York (und New England) spontan im Juli

Beitrag von Fotoloco »

Was ich mit Boston für ein Problem habe weiß ich selber nicht. Aber wir waren auf einem Sonntag dort und es war einfach total tote Hose. Ich wollte dann auch fahren weil ich lieber noch Weber-Grille in einem Home Depot ansehen wollte :)
Bei San Francisco weiß ich wenigstens, was so gar nicht passte: Die Temperaturen und das Wetter.
Ciao :)
NY for ever
Benutzeravatar
gila
Moderatorin
Beiträge: 11645
Registriert: 08.01.2009, 14:41

Re: New York (und New England) spontan im Juli

Beitrag von gila »

Wir hatten in Boston den strömensten Regen, den ich je erlebt habe. Kein Unwetter, kein Sturm, einfach Unmengen an Wasser von oben... deshalb kenne ich vor allem die (nasse) Straße mit dem roten Freedom Trail Strich ;-)
Bei jedem Mal raufschauen aus Regenjacke und Schirm wurde es noch nasser ;-)
Im Pub der bekannten Serie Cheers war es dann noch gut gekühlt, ich war nur mehr nass und durchkühlt nach dem Tag... aber fand Boston trotzdem toll!

Bin gespannt, wie es mir beim nächsten Besuch (hoffentlich ohne Regen) gefallen wird!
NYC 2008 - 2009 - 2011 - 2012 - 2013 - 2015 - 2016 - 2018 ... die restliche Zeit verbringen wir auf dem Meer ... http://www.gila.at
Reise-Blog: http://blog.josterlausi.com/ zurzeit: AIDA-Reisen 2016
Nightwish80
New York Experte
Beiträge: 5028
Registriert: 08.04.2013, 07:59
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: New York (und New England) spontan im Juli

Beitrag von Nightwish80 »

Fotoloco hat geschrieben:Was ich mit Boston für ein Problem habe weiß ich selber nicht. Aber wir waren auf einem Sonntag dort und es war einfach total tote Hose. Ich wollte dann auch fahren weil ich lieber noch Weber-Grille in einem Home Depot ansehen wollte :)
Bei San Francisco weiß ich wenigstens, was so gar nicht passte: Die Temperaturen und das Wetter.
Also war es kalt in SFO?
Also wir hatten im September bestes Sommerwetter. Wir haben echt tolle Sachen gemacht, aber irgendwie bin ich nicht so warm geworden mit der Stadt. Passiert einfach.

Ich denke Boston kommt einfach eher europäisch daher.
Bin gespannt wie dein zweiter Eindruck ist.

@ gila: so einen Wolkenbruch und regen hatten wir letztes Jahr in Berlin, aber war sehr unpassend, da wir gerade auf dem CSD unterwegs waren.
Fotoloco
New York Experte
Beiträge: 1013
Registriert: 04.03.2008, 11:00

Re: New York (und New England) spontan im Juli

Beitrag von Fotoloco »

Es war Ende Juli/Anfang August, wir kamen aus der Wüste und es war echt arschkalt. Offener Doppeldeckerbus ist natürlich trotzdem obligatorisch. Ich habe mir neue Sache kaufen müssen, da ich so gefroren habe. Habe gehört dass es im Hochsommer wohl öfter mal so kalt und nebelig ist, aber ich habe das ja nicht geglaubt :mrgreen:
Ciao :)
NY for ever
Nightwish80
New York Experte
Beiträge: 5028
Registriert: 08.04.2013, 07:59
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: New York (und New England) spontan im Juli

Beitrag von Nightwish80 »

Fotoloco hat geschrieben:Es war Ende Juli/Anfang August, wir kamen aus der Wüste und es war echt arschkalt. Offener Doppeldeckerbus ist natürlich trotzdem obligatorisch. Ich habe mir neue Sache kaufen müssen, da ich so gefroren habe. Habe gehört dass es im Hochsommer wohl öfter mal so kalt und nebelig ist, aber ich habe das ja nicht geglaubt :mrgreen:
Krass, wir sind im September mit kurzer Hose rum gelaufen.
Diese bustouren mag ich eh nicht.
IscheNYC
Moderatorin
Beiträge: 10097
Registriert: 12.04.2005, 13:24
Wohnort: Manhattan

Re: New York (und New England) spontan im Juli

Beitrag von IscheNYC »

ich find boston auch immer ein bisschen eingeschlafen, kann es gut verstehen, dass da der funke nicht zwingend ueberspringt. von FR bis SA reicht mir das immer, dann bin ich wieder froh, wenn ich zurueck nach crazy NYC kommen kann. aber ich war inzwischen auch echt ein paar mal da, daher gibt's noch viel weniger zu entdecken fuer mich.
gesehen haben sollte man es schon, ich finde auch eine gefuehrte tour fuer den freedon trail sehr nett, wird von leuten in kostuemen aus der zeit gemacht. bisschen netter als mit dem audio guide.
I'm waking up in the City that never sleeps...
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste