T-30 Tage... NYC die Erste...

In diesem Bereich finden Sie authentische Reiseberichte unserer Besucherinnen und Besucher. Wenn auch Sie nette, verrückte oder erzählenswerte NY-Erlebnisse auf unseren Seiten veröffentlichen möchten - nichts wie los :-)
Marion
New York Experte
Beiträge: 28533
Registriert: 12.12.2004, 16:00
Wohnort: Rheinland, demnächst Johannesburg/Südafrika

Re: T-30 Tage... NYC die Erste...

Beitrag von Marion »

Da stimme ich Gila zu. Hubschrauber fliegen ist eine ganz tolle Sache! Wegen des Preises würde ich das allerdings auch nur an einem schönen klaren Tag tun :)
Nightwish80
New York Experte
Beiträge: 5024
Registriert: 08.04.2013, 07:59
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: T-30 Tage... NYC die Erste...

Beitrag von Nightwish80 »

kordesh hat geschrieben:
Nightwish80 hat geschrieben:Ich fand den Hubschrauber Rundflug genial. Hatte ich meiner Frau zum Geburtstag geschenkt.
Ist halt kein günstiger Spaß.
Hätte jetzt auch in die Richtung gedacht und habe den Rundflug (bei gutem Wetter) auch fest eingeplant.

Stimmt. Ist kein günstiger Spaß. Macht den Braten aber auch nicht mehr fett :roll: :mrgreen:
Ich werde auch nichts auslassen, was ich mir vorher vorgenommen habe und worauf ich Bock habe, nur wegen dem Geld. „Augen zu und Karte durch“ :wink:
Recht hast du, so sehe ich das auch. Man lebt nur einmal.
elsa
New York Experte
Beiträge: 1392
Registriert: 21.04.2009, 10:19

Re: T-30 Tage... NYC die Erste...

Beitrag von elsa »

Fontanella hat geschrieben:Wenn ich ehrlich bin, war ich vor allem wütend auf diesen Typ, der diesen wunderschönen Tag (es war schönes Wetter, überall allerliebst verkleidete Kinder...) so verdorben hat (höflich ausgedrückt).
Sorry fürs OT aber:

Halloween in Nyc ist wirklich sensationell. Erst recht wenn man selbst ein verkleidetes Kind dabei hat. Das ist definitiv eine meiner schönsten Erinnerungen ever.
IscheNYC
Moderatorin
Beiträge: 10098
Registriert: 12.04.2005, 13:24
Wohnort: Manhattan

Re: T-30 Tage... NYC die Erste...

Beitrag von IscheNYC »

die chance, das man von einem deppen ueberfahren wird, der unachtsam um die kurve heizt oder einem bus, der nicht aufpasst, ist sehr viel hoeher als dass einem bei einem anschlag was passiert.
als am montag die bombengeschichte war, da war ich grad auf dem weg zur arbeit. meine subway wurde umgeleitet, was sogar noch geschickter war, weil ich eigentlich an der 42nd vorbei muss. hier war nich nichts gross in den nachrichten und aus D kamen schon die whatsapps, ob alles ok sei.
wenn deine freundin nicht in die ubahn will, wird das ganz schoen teuer nur mit dem taxi ;) vielleicht zieht das
supercoach
New York Experte
Beiträge: 1252
Registriert: 23.01.2012, 02:12
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: T-30 Tage... NYC die Erste...

Beitrag von supercoach »

kordesh hat geschrieben:Spätestens, wenn ihr das Laufen zu kalt wird und das Taxi sich elendig lang durch die Stadt quält, gucken wir mal, was dann passiert... :wink: 8)
Ihr wollt vieles mit dem Taxi machen? Na dann mal viel Spaß dabei! Euer Urlaubsbudget und das Zeitmanagement würden es Euch danken, wenn Ihr mit der Subway fahrt.
kordesh
New York Fan
Beiträge: 59
Registriert: 18.07.2017, 14:17

Re: T-30 Tage... NYC die Erste...

Beitrag von kordesh »

IscheNYC hat geschrieben:wenn deine freundin nicht in die ubahn will, wird das ganz schoen teuer nur mit dem taxi ;) vielleicht zieht das
Darauf hoffe ich unter anderem auch. Könnte funktionieren als zusätzliches Argument :wink:

supercoach hat geschrieben:
kordesh hat geschrieben:Spätestens, wenn ihr das Laufen zu kalt wird und das Taxi sich elendig lang durch die Stadt quält, gucken wir mal, was dann passiert... :wink: 8)
Ihr wollt vieles mit dem Taxi machen? Na dann mal viel Spaß dabei! Euer Urlaubsbudget und das Zeitmanagement würden es Euch danken, wenn Ihr mit der Subway fahrt.
Nein! Wir werden so wenig wie möglich mit dem Taxi machen. Die Nachteile sind mir durchaus bewusst. (Meiner Freundin scheinbar noch nicht so)... Ich werde auch immer wieder das Thema Subway auf den Tisch bringen. Vom Hotel aus können wir aber schonmal Vieles fußläufig erreichen. Das ist dann auch nicht der U-Bahn-Phopie geschuldet, wir erledigen bei Städtetrips sehr gerne sehr viel zu Fuß oder mit dem Leihrad. Sollte dann das Wetter mistig sein, die U-Bahn für sie tatsächlich immer noch keine Option sein, kann man mal ne Fahrt mit dem Taxi machen. Kann sie dann auch fein ans Portmornee :mrgreen:

Allererste Option sind selbstverständlich die Füße und die U-Bahn. Das Taxi ist die Notlösung...

Apropos: ich lese überall verschiedene Erfahrungen von der Fahrt mit dem (selbstverständlich dann offiziellen) Taxi vom Flughafen in die Stadt.

Die einen schreiben:
„Auf jeden Fall mit dem Taxi fahren. Einfach ein super Erlebnis. Der erste Blick auf die Skyline ist unbeschreiblich...“

Die Anderen schreiben:
„Auf jeden Fall mir der U-Bahn fahren. Den Moment, aus der U-Bahn zu kommen und in mitten der Häuserschluchten zu stehen ist einfach unbeschreiblich...“

Wahrscheinlich ist ab beiden Aussagen etwas Wahres dran und mal ganz abgesehen von „unserer“ U-Bahn-Problematik:

Was würdet ihr den empfehlen? Ich tendiere ja eher zur Bahn. Preislich, zeitlich und irgendwie gehört die Fahrt vom Flughafen zum Hotel mit der Bahn zu so einem Trip. Aber wenn ihr sagt, dass die Taxifahrt auf jeden Fall sehr lohnenswert ist...
arielleNeuwied
New York Experte
Beiträge: 2910
Registriert: 16.11.2011, 15:39

Re: T-30 Tage... NYC die Erste...

Beitrag von arielleNeuwied »

Die Fahrt mit dem Taxi wäre mir zu teuer. Und nur wegen des Blickes?Den hat man auch ,wenn man mit dem Super Shuttle fährt und auf die Queenboro Bridge zusteuert.Dahinter erhebt sich majestätisch die Skyline von Midtown mit Empire , Chrysler Building und allem Drum und Dran.
Ist natürlich ein special moment.
Fontanella
New York Fan
Beiträge: 59
Registriert: 15.02.2014, 01:24

Re: T-30 Tage... NYC die Erste...

Beitrag von Fontanella »

Ihr könnt es auch von Eurem Befinden abhängig machen und spontan bei Ankunft entscheiden.
Wir hatten auch grob mit der Bahn geplant, aber nach 2 Stunden Warterei an der Immigration war ich froh, direkt in ein Taxi zu sitzen und direkt am Ziel wieder auszusteigen (kurzes Dösen inklusive :wink: ).
gila
Moderatorin
Beiträge: 11662
Registriert: 08.01.2009, 14:41

Re: T-30 Tage... NYC die Erste...

Beitrag von gila »

Beide haben Recht. Wenn man gesund und fit ist, dann ist der Taxipreis zu hoch für mein Budget. Mit dem Staurisiko zusätzlich....

Wenn mein Hotel abgelegenen ist, unpraktisches Umsteigen, Kinder dabei...würde ich das Taxi nehmen.
elsa
New York Experte
Beiträge: 1392
Registriert: 21.04.2009, 10:19

Re: T-30 Tage... NYC die Erste...

Beitrag von elsa »

Nachdem deine Freundin sich sowieso nicht auf die U-Bahn freut, würde ich das Taxi nehmen. Bequemer ist es nach einem langen Flug und mit Gepäck allemal. Spektakulär und aufregend ist beides auf seine Art beim Erstbesuch.
Marion
New York Experte
Beiträge: 28533
Registriert: 12.12.2004, 16:00
Wohnort: Rheinland, demnächst Johannesburg/Südafrika

Re: T-30 Tage... NYC die Erste...

Beitrag von Marion »

Als "Kompromiss" würde ich gern den Bus in den Ring werfen ;) Damit kann man sich auch ganz gut bewegen und ist deutlich billiger als ein Taxi. Ich fahre zwischendurch, wenn ich fußlahm bin, auch immer gern mit dem Bus. Es geht gemächlicher vorwärts, das kann aber auch mal ganz schön sein, denn man sieht ja auch ein bisschen was.

Wenn man das System einmal verstanden hat, ist es auch nicht komplizierter als mit der Subway zu fahren.
kordesh
New York Fan
Beiträge: 59
Registriert: 18.07.2017, 14:17

Re: T-30 Tage... NYC die Erste..

Beitrag von kordesh »

Dann werden wir mal gucken. Taxi ist natürlich echt am Entspanntesten, wenn der Flug anstrengend war und man genervt ankommt. Ist mir das Geld aber auch irgendwie nicht wert. Und an dem Hinweis, dass man aus nem Shuttle oder Bus genau das selbe sieht, wie aus nem Taxi, könnte was dran sein :mrgreen: :wink:

Schaun wa mal. Ich hoffe ja immer noch auf die Erkenntnis, dass eine irrationale Sicht auf den Terrorquatsch komplett fehl am Platze ist... Wenn die Erkenntnis dann nicht kommt, gucken wir spontan vor Ort, wie die Laune ist. Wieder mal komplett gegen meine Natur, alles vorab geplant und gebucht zu haben :shock: :wink:

Edit: da habe ich doch glatt den letzten Beitrag übersehen: Bus fahren geht natürlich auch. Gerade wenn man müde ist. Reinsetzen, durch die Gegend fahren und von dort Sachen angucken. Hop on Hop off in günstig
Antworten