T-30 Tage... NYC die Erste...

In diesem Bereich finden Sie authentische Reiseberichte unserer Besucherinnen und Besucher. Wenn auch Sie nette, verrückte oder erzählenswerte NY-Erlebnisse auf unseren Seiten veröffentlichen möchten - nichts wie los :-)
kordesh
New York Fan
Beiträge: 59
Registriert: 18.07.2017, 14:17

Re: T-30 Tage... NYC die Erste...

Beitrag von kordesh »

Nightwish80 hat geschrieben:Dafür, dass ihr keine Lust hattet was zu machen, habt ihr viel geschafft.
Aber das mit dem Wetter war doch von vornherein klar.
Das ist ein Grund, warum unsere Städte reisen meist im Herbst statt finden.
Wir hatten nur am Anfang ein paar Startschwierigkeiten. Was sehen wollten wir natürlich schon. Alles viel zu aufregend um keine Lust zu haben!

Naja. Das einem das Gesicht nach 2min brennt, wenn man im Wind steht und die Kälte einem so schnell in den Körper kriecht, damit hatte ich tatsächlich nicht gerechnet. Kalt war klar. Aber gefühlt solche Temperaturen war mir nicht so klar.
Ich finde den Winter auch eher nicht so passend für eine Städtetour. Haben wir so auch noch nie gemacht. Es gab aber keinen anderen gemeinsamen Termin, der so gut passte. Ich fand es aber im Nachhinein irgendwie cool, die Stadt mal im Winter zu sehen. Hat definitiv auch was. Das nächste mal dann aber auf jeden Fall auch im Frühjahr oder Herbst.
Nightwish80
New York Experte
Beiträge: 5024
Registriert: 08.04.2013, 07:59
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: T-30 Tage... NYC die Erste...

Beitrag von Nightwish80 »

kordesh hat geschrieben:
Nightwish80 hat geschrieben:Dafür, dass ihr keine Lust hattet was zu machen, habt ihr viel geschafft.
Aber das mit dem Wetter war doch von vornherein klar.
Das ist ein Grund, warum unsere Städte reisen meist im Herbst statt finden.
Wir hatten nur am Anfang ein paar Startschwierigkeiten. Was sehen wollten wir natürlich schon. Alles viel zu aufregend um keine Lust zu haben!

Naja. Das einem das Gesicht nach 2min brennt, wenn man im Wind steht und die Kälte einem so schnell in den Körper kriecht, damit hatte ich tatsächlich nicht gerechnet. Kalt war klar. Aber gefühlt solche Temperaturen war mir nicht so klar.
Ich finde den Winter auch eher nicht so passend für eine Städtetour. Haben wir so auch noch nie gemacht. Es gab aber keinen anderen gemeinsamen Termin, der so gut passte. Ich fand es aber im Nachhinein irgendwie cool, die Stadt mal im Winter zu sehen. Hat definitiv auch was. Das nächste mal dann aber auf jeden Fall auch im Frühjahr oder Herbst.
Durch die Lage und die Hochhäuser kann der Wind ganz schön heftig sein.
Wir hatten im Dezember 2014 Glück gehabt, da ging es.
elsa
New York Experte
Beiträge: 1392
Registriert: 21.04.2009, 10:19

Re: T-30 Tage... NYC die Erste...

Beitrag von elsa »

Mir war damals vor meinem Trip im Dezember auch nicht klar WIE kalt es (gefühlt) werden kann. Und ich bin wirklich nicht kälteempfindlich und ganzjährig viel outdoor.

@Holzbank
Bild ich mir das jetzt ein, oder stehen die in sehr, sehr vielen Subway Stations?

Netter Bericht, lese gerne mit :daumen2:
Radoteur
New York Fan
Beiträge: 57
Registriert: 15.07.2015, 13:11
Wohnort: Marburg

Re: T-30 Tage... NYC die Erste...

Beitrag von Radoteur »

Die Serviette mit den Tipps zum richtigen Burrito-Verzehr ist ja putzig :-)
Ansonsten auch sehr schöne Bilder.
Danke!
Marion
New York Experte
Beiträge: 28544
Registriert: 12.12.2004, 16:00
Wohnort: Rheinland, demnächst Johannesburg/Südafrika

Re: T-30 Tage... NYC die Erste...

Beitrag von Marion »

elsa hat geschrieben:Mir war damals vor meinem Trip im Dezember auch nicht klar WIE kalt es (gefühlt) werden kann.
So isses! Ich komme ja aus Köln und in New York wurde mir dann klar, dass ich echt GAR KEINE Ahnung hatte, was richtige Kälte eigentlich bedeutet. Dagegen haben wir hier wirklich nur Spaß-Winter... Aber wenn man da ist, macht man halt das beste draus. Für mich ist der Winter inzwischen auch raus, da ich nicht mehr so oft "rüber" komme. Da will ich einfach das Maximale rausholen und das fängt schon bei der gefühlten Länge der Tage an. Psychologisch ist es echt ein großer Unterschied, ob es um 17:00 oder um 21:00 dunkel wird.
kordesh
New York Fan
Beiträge: 59
Registriert: 18.07.2017, 14:17

Re: T-30 Tage... NYC die Erste...

Beitrag von kordesh »

Radoteur hat geschrieben:Die Serviette mit den Tipps zum richtigen Burrito-Verzehr ist ja putzig :-)
Ansonsten auch sehr schöne Bilder.
Danke!
JA :mrgreen: Fand ich auch zu gut!

Gerne :wink:

Marion hat geschrieben:Da will ich einfach das Maximale rausholen und das fängt schon bei der gefühlten Länge der Tage an. Psychologisch ist es echt ein großer Unterschied, ob es um 17:00 oder um 21:00 dunkel wird.
Ich habe das gar nicht mal so als störend empfunden. Man hatte den Tag über im Hellen ja eine Menge erlebt. Dadurch wirkten die Tage auch irgendwie länger. Oder es lag daran, dass man die ganze Zeit so geflasht war und durchgehend auf Wolke 7 geschwebt ist, dass mir das egal war, ob dunkel oder hell. In der Blase war alles schön :lol:
Oh man. Wie gerne wäre ich jetzt wieder da (trotz Wetter.) Es ist ganz schön schwer in den Arbeitsalltag zu kommen nach dem Erlebten. Gucke mir auch zwischendurch immer mal wieder die Fotos an und fange direkt das Grinsen an :mrgreen: Und es steht noch soooooo viel auf meiner Liste, was ich dort unbedingt sehen möchte.
Marion
New York Experte
Beiträge: 28544
Registriert: 12.12.2004, 16:00
Wohnort: Rheinland, demnächst Johannesburg/Südafrika

Re: T-30 Tage... NYC die Erste...

Beitrag von Marion »

Mein allererster Aufenthalt war auch im Winter. Und mir ging es genauso wie dir. Ich war so überwältigt von den vielen Eindrücken, dass ich mit längeren Tagen wahrscheinlich gar nichts mehr hätte anzufangen gewusst :mrgreen: Wenn man die Stadt und die Jahreszeiten dann besser kennt, dann ist es nochmal ein anderes New York im Frühling, im Sommer und im Herbst. Es passiert viel mehr draußen und wenn man mal den Sightseeing-Druck hinter sich gelassen hat, kann man ganz andere Dinge genießen, z. B. ein Picknick im Park, bei dem man einfach stundenlang auf seiner Decke sitzt und beobachtet, was so drumherum geschieht. :)
kordesh
New York Fan
Beiträge: 59
Registriert: 18.07.2017, 14:17

Re: T-30 Tage... NYC die Erste...

Beitrag von kordesh »

Kann ich gut nachvollziehen. Mir geht es so mit Paris. Kenne ich mittlerweile so gut, dass ich mich da auch stunden- oder tagelang nur mit rumbummeln beschäftigen kann, ohne zu denken, dass ich etwas verpasst habe oder man den Tag besser hätte nutzen können.
Obwohl ich das jetzt auch nicht wirklich habe, obwohl wir viel gebummelt haben und ja auch wirklich nicht sooo viel gesehen haben bzw wirklich intensiv besucht haben. Da ist noch viel offen, was eigentlich zum typischen Sightseeing hätte dazugehört.
Nightwish80
New York Experte
Beiträge: 5024
Registriert: 08.04.2013, 07:59
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: T-30 Tage... NYC die Erste...

Beitrag von Nightwish80 »

Der Winter hat natürlich auch Vorteile z.b. Etwas günstiger ist es dort und nicht ganz so überlaufen.
Ich mag halt nicht ganz so, dass man sich eben so einpacken muss und eben nicht so lange draußen bleiben kann bzw immer mal wieder rein geht zum aufwärmen.

Von so einem Urlaub zehrt man das ganze Jahr über bis zum nächsten Urlaub.
Ich habe an meinem desktop im Büro immer Fotos von letzten Urlaub drauf.

Nicht nur New York ist toll. Ich finde USA sehr abwechslungsreich und bietet sehr schöne Ecken.
kordesh
New York Fan
Beiträge: 59
Registriert: 18.07.2017, 14:17

Re: T-30 Tage... NYC die Erste...

Beitrag von kordesh »

Nightwish80 hat geschrieben:Der Winter hat natürlich auch Vorteile z.b. Etwas günstiger ist es dort und nicht ganz so überlaufen.
Ich mag halt nicht ganz so, dass man sich eben so einpacken muss und eben nicht so lange draußen bleiben kann bzw immer mal wieder rein geht zum aufwärmen.

Von so einem Urlaub zehrt man das ganze Jahr über bis zum nächsten Urlaub.
Ich habe an meinem desktop im Büro immer Fotos von letzten Urlaub drauf.

Nicht nur New York ist toll. Ich finde USA sehr abwechslungsreich und bietet sehr schöne Ecken.
Günstiger? Ui. Ich fand das ganz schön teuer! Was kostet das denn dann erst im Sommer :shock:

Auf meinem Desktop ist da kein Platz für. Da sind die Alpenpässe drauf, die ich mit dem Rennrad noch fahren „muss“ - als kleine Motivation :mrgreen:
pzl
New York Lover
Beiträge: 422
Registriert: 18.02.2013, 14:51

Re: T-30 Tage... NYC die Erste...

Beitrag von pzl »

Im Herbst ist es am teuersten.
Im Sommer kann es sehr heiss werden, da macht es dann keinen Spass.
Unter 200 Euro bekommt man im Herbst gar kein Hotel in Manhattan mehr (Sonderangebote mal ausgenommen)...
kordesh
New York Fan
Beiträge: 59
Registriert: 18.07.2017, 14:17

Re: T-30 Tage... NYC die Erste...

Beitrag von kordesh »

Ich habe gerade unsere Reise einmal für Anfang Juni eingegeben, also auch bei Expedia, gleiches Hotel und sogar Nonstop-Flüge und ich komme bei 200€ weniger pro Person raus. Vielleicht ist der Winter günstiger mit Außnahme der Feiertage inkl. Silvester?
Antworten