Wir erobern New York! 3.10-13.10.2016

In diesem Bereich finden Sie authentische Reiseberichte unserer Besucherinnen und Besucher. Wenn auch Sie nette, verrückte oder erzählenswerte NY-Erlebnisse auf unseren Seiten veröffentlichen möchten - nichts wie los :-)
Yvonne_93
New York Lover
Beiträge: 186
Registriert: 24.06.2015, 07:18

Re: Wir erobern New York! 3.10-13.10.2016

Beitrag von Yvonne_93 »

Dankeschön für die vielen Kommentare und das überaus psitive und liebe Feddback, das macht dann ja richtig Spaß hier und freut uns unheimlich! Gerne machen wir schonmal weiter.

Tag 2: Dienstag, der 4. 10. 2016

So. Wie schon erwähnt, waren wir ab halb zwei Uhr wach. Und das ist wörtlich gemeint. Danach sind wir nicht wieder eingeschlafen. Stattdessen surften wir im Internet (in solchen Situationen ist freies Wlan Gold wert :D) und haben uns gegen halb 6 Uhr zu den Duschen gewagt. Kleiner Fun Fact: Weil wir noch nicht so im Kopf hatten auf den Flur zu müssen dafür, haben wir zwar das wichtigste mitgenommen, aber das allerwichtigste vergessen: Handtücher. Wirklich. Weil die Türen aber nicht abschließbar sind (wir fragen morgen an der Rezeption mal wie das geht. Normales abschließen geht jedenfalls nicht. Wir sind gespannt auf den magischen Trick oder das Banale offensichtliche.) Und was haben wir dann morgens gemacht? Wir haben uns mit den Schlafanzügen abgetrocknet und ich das Oberteil als Turban für die langen Haare genommen. So tapsten wir dann zurück zum Zimmer zu unseren Handtüchern. Einfach herrlich. In solchen Momenten lacht man einfach und beschließt gleichzeitig, morgen mehr zu schlafen. :D
Ich kann aber jetzt schon verraten, dass der Tag von Ups und Downs geprägt war. Das lässt sich auch „einteilen“: Die Ups bekam Nadine und ich sorgte für die Downs. Gut, dass wir uns ausgleichen.
Aber von Anfang an: Morgens kurz vor 7 Uhr verließen wir das Hostel, weil zu Beginn des Tages nach dem Frühstück Central Park auf dem Plan stand. Allerdings war es dermaßen ungemütlich mit Wind, Nieselregen und vor allem Regen, dass wir spontan entschieden uns zuerst im Starbucks aufzuwärmen. Die gibt es ja da wie Sand am Meer. Diese Entscheidung war schon mal der erste Fehler, aber hätten wir das vorher so gewusst, hätten wir ihn ja nicht begangen. Tja. Ich habe in der Euphorie des Momentes eine heiße Schokolade bestellt. In solchen Momenten verdränge ich meine leichte Lactose Intoleranz und kann sogar sein, dass das nicht schlimm ist (abhängig von den Umständen) Die heiße Schokolade schmeckte köstlich, wärmte von innen, dabei genossen wir Cake Pop Schokolade und zwei Mini Bagels mit Cream Cheese. Ein schöner Moment und leicht amüsant im Warmen zu sitzen und die Schokolade zu genießen, während vor den Fenstern die sportlichen New Yorker oder Touristen an uns vorbei joggten. Im Dunkin Doghnuts holten wir uns zwei Doghnuts und zwei Bagel mit Cream Cheese und das schmeckte alles wirklich lecker! Aber ich hatte ja heute morgen den Fehler begangen. Kaum im Central Park spürte ich auch schon die typischen Beschwerden (Übelkeit, Krämpfe). Da bin ich absolut selbst Schuld, ich weiß es ja eigentlich besser. Eigentlich zählte nur eben nicht zu dem Tag.
Während Nadine im Park den ganzen großen Hunden auswich (sie fürchtet sich vor großen Hunden) kämpfte ich mit voran. Der Central Park wirkte an unserer Stelle öfters etwas kahl, aber ich fand ihn trotzdem noch schön. Nadine war hingegen noch etwas skeptisch. Ich hatte ihr zuvor gesagt, dass ich mir sicher bin, sie würde den Central Park lieben und ich hatte ihr oft genug gesagt wie riesig der Central Park war. In dem Moment wollte sie mir das noch nicht so recht glauben, dass sollte sich aber später ändern. Gegen 10 Uhr sagt ich ihr, dass wir den Tagesplan später beginnen müssen. Eigentlich wollten wir ja um 10 Uhr beim ersten Museum sein. Gemeinsam machten wir uns also wieder auf dem Weg zum Hostel und ich konnte mich kurz hinlegen und versuchen etwas zu Essen und zu Trinken, bis ich der Meinung war, dass es etwas besser ging. Gegen halb elf kam die Putzfrau rein, also hatte sich unsere Pause erledigt und wir machten uns langsam auf den Weg zum American Museum of National History. Das fanden wir auch relativ schnell! Zum Glück.
Ich hatte mir im Vornherein gedacht, dass ich das Museum am besten finden würde, weil es thematisch am ehesten mir zusagt. Nicht zum ersten Mal an diesem Tag dachte ich falsch. Der Innenraum war wirklich schön und vor allem beeindruckend! Leider ließ diese Begeisterung schnell nach und wir verließen das Museum nach nicht mal 1 Stunde. Das lag daran, dass die innerliche Struktur nicht unser Ding wir. Man kann so viel sehen und bekommt so viele Informationen, man könnte bestimmt locker einen ganzen Tag im Museum verbringen. Wenn man glaubt, den Raum fertig gesehen zu haben, sieht man dann erst den verwinkelten Gang oder die Vitrinen, die es auch noch gibt. Oder man sieht erst auf den zweiten Blick die Beschriftungen unten an den Scheiben. Das Museum lädt zum Entdecken ein und ich glaube Familien oder Schulklassen fühlen sich da pudelwohl! Wir hatten auch einige Schüler da, die aber von der Security ermahnt wurden nicht zu rennen. Unser Ding war es aber nicht. Leider. Zum Einen mögen wir es eher geradlinig und eher spezialisiert anstatt gefühlt alle möglichen Themen abzudecken, zum Anderen wussten wir nicht so viel mit den Dioramen anzufangen. Einerseits sind sie sehr anschaulich, aber gerade die Tierbereiche waren etwas…unentschlossen. Wir fragten uns: Gefällt uns das jetzt oder nicht? Je mehr wir sahen, desto mehr entschieden wir uns für Nein. Aber wir können auch verstehen, dass viele Leute das Museum lieben.
Ich hatte mal erwähnt, dass Nadine Eichhörnchen liebt. Einer meiner Argumente für New York waren besagte Fotos der süßen Tiere. Und jetzt dürft ihr drei Mal raten, wer unendlich lange (von meiner Beobachterposition aus gefühlt) auf dem Boden hockte und sich nur in Zeitlupe drehte und den ganzen Tag strahlte, weil es so tolle Fotos gab? Richtig! Nadine hat sehr viele super schöne Fotos von Eichhörnchen bekommen. Mit ganz viel Geduld. Aber es hat sich gelohnt.
Weil es dann schon nach Mittag war, suchten wir Shake Schack und bestellten gespannt. Wie viel wir davon schon im Forum gelesen hatten…. Die Bedienung drückte uns ein Handy ähnliches Teil in die Hand, dass sich später als „Buzzer“ heraus stellte. Wir hatten absolut keinen Schimmer, was das Ding anstellte oder ob wir damit etwas machen sollten, aber durch Beobachtung und Übernahme der Verhaltensweise der anderen Gäste sind wir nicht aufgefallen :D Die Pommes und der Burger schmeckten so lecker! Super knusprige Pommes und auch der Burger Single war sehr lecker! Puh. Mittagsessen für die nächsten neun Tage war gesichert.
Zu dem Zeitpunkt hatte ich immer noch etwas Halsschmerzen, die seit dem Flug aufgetreten waren und hoffte, dass sie bald verschwinden würde. Wurden sie leider nicht, auch jetzte nicht also gings abends noch schnell Tabletten und Bonbons holen, die bis jetzte aber leider auch noch nicht die gewünschte Wirkung zeigen.
Übrigens: Ich und Nadine schreiben gleichermaßen am Reisebericht, wenn ihr also eine Veränderung im Schreibstil bemerkt, wisst ihr Bescheid :D
Zuvor ging es aber noch ins Met. Bzw. das war der Plan. Aber das Wetter war jetzte richtig schön geworden, mit ganz viel Sonne, und da es mir nach wie vor nicht gut ging und ich die Museum nur meiner Schwester zu Liebe besuchte, entschlossen wir uns kurzerhand noch eine weitere Runde im Central Park zu drehen, die Wege entlang zu schlendern und uns auf einer kleinen Wiese kurz hinzulegen. Dadurch lagen wir natürlich hinter unserem Zeitplan, aber das war es uns wert. Auch nacher, als wir noch eine Stunde lang eine Apotheke etc. suchten klauten das natürlich wieder viel von unserem eigentlichem Zeitplan, sodass wir das Guggenheim auf einen anderen Tag verlegten, da war anderes ungeplantes heute einfach wichtiger gewesen.
Das Met war wie bereits gedacht meins eher nicht so, dafür aber wie geschaffen für Nadine. Wir müssen auch sagen, wir fanden hier die Struktur und das Design, die ganze Ausstelungsart und weise wesentlich besser, um Einiges übersichtlicher und passender etc, sodass wir uns schnell gut zurechtfunden. Nadine war dann ganz aus dem Häuschen, weil sie endlich die Originale von einem ihrer Lieblingsküsntler begutachten konnte. Dazu gehörte überraschenderweise auch ein Werk von Jackson Pollock, wessen Tatsache sie fast zum Weinen brachte. Das Museum könnten wir also in jedem Fall weiter empfehlen, da wir es beidseitig wirklich gut fanden! Um halb 7 waren wir wieder im Hotel und blieben bzw sind sind seitdem auf dem Zimmer, weil wir einfach nicht mehr laufen können. Aber es folgen ja noch viele Tage :D
Nadines Augen brennen wie Hölle, so schlimm, dass sie hier nicht mehr weitermachen kann, dass geht schon den ganzen Abend so. Die Fotos werden wir euch natürlich nicht vorenthalten, dafür finden wir sie selbst viel zu schön, aber das wird dann nachgereicht.
Wir sind auch schon sehr gespannt, wie wir schlafen werden, was der morgige Tag für uns bereit hält und ob sich die Halsschmerzen bessern. Gute Nacht und bis morgen!
Marion
New York Experte
Beiträge: 28539
Registriert: 12.12.2004, 16:00
Wohnort: Rheinland, demnächst Johannesburg/Südafrika

Re: Wir erobern New York! 3.10-13.10.2016

Beitrag von Marion »

Wenn das mit dem Hals schlechter wird, dann guck mal in einem Drug Store (Walgreens, Duane Read) nach einem Erkältungssaft - so ähnlich wie Wick MediNight - der hat eine Farbe zwischen rot und quietsch-orange und ist für den Tag gedacht. Mit dem Teufelszeug hab ich schon öfter eine aufkeimende Erkältung in Schach halten können.

Uuuund - hast du keine Laktose-Tabletten? ;)
Hawkeye
New York Experte
Beiträge: 3140
Registriert: 16.09.2007, 16:02

Re: Wir erobern New York! 3.10-13.10.2016

Beitrag von Hawkeye »

Marion hat geschrieben:Wenn das mit dem Hals schlechter wird, dann guck mal in einem Drug Store (Walgreens, Duane Read) nach einem Erkältungssaft - so ähnlich wie Wick MediNight

Wick DayQuil oder so ? Jo, das Zeug hat mir auch schon den ein oder anderen NY Aufenthalt gerettet. :daumen1:
Stern.Schnuppe
New York Lover
Beiträge: 634
Registriert: 15.07.2014, 13:57

Re: Wir erobern New York! 3.10-13.10.2016

Beitrag von Stern.Schnuppe »

Wenn ihr so spät noch wach seid, würde ich sagen: Schnappt Euch die Fahrräder (Tageskarte oder auch Dreitageskarte) und erkundigt NYC in den frühen Morgenstunden. Man sieht dann ein anderes NYC.
Oder mal vor Sonnenaufgang nach Long Island zum Pepsi-Cola-Schild.
Freitag:Uniqlo Freitag bei der Moma mitnehmen, aber eher da sein, weil die Schlange sonst lang wird
elsa
New York Experte
Beiträge: 1392
Registriert: 21.04.2009, 10:19

Re: Wir erobern New York! 3.10-13.10.2016

Beitrag von elsa »

Marion hat geschrieben:Wenn das mit dem Hals schlechter wird, dann guck mal in einem Drug Store (Walgreens, Duane Read) nach einem Erkältungssaft - so ähnlich wie Wick MediNight - der hat eine Farbe zwischen rot und quietsch-orange und ist für den Tag gedacht. Mit dem Teufelszeug hab ich schon öfter eine aufkeimende Erkältung in Schach halten können.

Uuuund - hast du keine Laktose-Tabletten? ;)

Laktose Tabletten gibt es in den Stores auch zuhauf und preiswert :)
gila
Moderatorin
Beiträge: 11681
Registriert: 08.01.2009, 14:41

Re: Wir erobern New York! 3.10-13.10.2016

Beitrag von gila »

Und wer den Saft nicht trinken will: Ich kaufe auch immer die orange und grünen Kapseln, bei Walgreens (Duane Reade) gibt's die auch als Eigenmarke statt Day/Night-Quil. Das hilft gegen alle Erkältungssymptome, noch viel besser als bei uns frei verkäufliches Zeug. Ich nehme die immer auch für zuhause mit...

https://www.walgreens.com/store/c/walgr ... 15-product
https://www.walgreens.com/store/c/walgr ... 09-product

Und für den Hals speziell: https://www.walgreens.com/store/c/sucre ... 05-product
Gibt's auch mit Wirkstoff für Husten, was auch sehr gut wirkt.
Wenn du diese lutschst, desinfizierst du gleichzeitig den Hals gut und die Schmerzen werden weniger. Und im Gegensatz zu vielem, was es bei uns zu kaufen gibt, ist es für den Magen eigentlich gut verträglich.

Bei Starbucks kannst du lactosefreie Milch oder Sojamilch ordern! Und Lactosetabletten kannst du auch noch etwas später nehmen, wenn du sie vergisst, macht die Beschwerden zumindest nicht ganz so schlimm.
Yvonne_93
New York Lover
Beiträge: 186
Registriert: 24.06.2015, 07:18

Re: Wir erobern New York! 3.10-13.10.2016

Beitrag von Yvonne_93 »

Guten Morgen! Ich wollte mich nur mal eben ganz flott melden und mich für all die lieben Beiträge bedanken!! Vielen Dank! Ich habe jetzt auch ordentlich Schnupfen, aber zum Glück Taschentücher dabei :D Und die fette Blase am Fuß habe ich auch schon :D Nadine ist schon ganz gespannt, was ihr zu den Eichhörnchen Bildern sagen wird, weil sie total aus dem Häuschen ist. Es war ihr Traum solche Fotos zu machen, aber so richtig geglaubt hat sies nicht und sie hats geschaft. In New York ist eben alles möglich :D
Die Fotos sind ein bisschen mit Lightroom bearbeitet und sie fotografiert in raw.
Also eben Dank für die tollen Beiträge und die Hilfe! Ich habe mir gekauft: Ricola CherryHoney Herv Throat Drops und Fast-Acting Sore Throat Lozenges CVS Health.
Die genannten Sachen werde ich auf alle Fälle ausprobieren! Ich glaube Ronny hatte auch mal eine dicke Erkältung nach dem Flug. Und nach deinen Sachen werde ich Ausschau halten, gila! :)

Ach ja und noch ganz kurz 2 Sachen!
(1) Wir haben bei Fluffys Pizza 2 Stücke Hawai Pizza bestellt (Die Stücke sind echt riesig! Das ist super :) ) und haben 2 Stücke Pizza white bekommen. Hawai-white..ja, kann man schon mal vertauschen :D
(2) Im Met haben wir jeder das Ticket geschenkt bekommen! Wir standen in der Schlange und haben über die Preise geredet...und plötzlich drehte sich der Mann vor uns um mit vier Tickets in der Hand und gab uns 2. Wir haben das erst einmal überhaupt nicht kapiert was das ist und er meinte nur "A Gift" und ist wieder gegangen. Wir waren dann erst noch etwas skeptisch, sowas erlebt man ja nicht alle Tage und ein Ticket kostet 25 Dollar!! Aber wir sind ganz normal ins Museum gegangen mit diesen Aufklebern und es war alles super. Nichts komisches. Der Mann war einfach so nett und hat uns zwei Tickets geschenkt. Der Wahnsinn!

(3) Oh ja und wir haben schon sehr coole Leute gesehen!
a) Eine Oma auf einem City-Roller.
b) Ein alter Mann mit Pollunder und 6 pinke t-shirts-tragende Chihuahuas an der Leine. Der Anblick war herrlich! :D

Und jetzt gehts los zu Grand Central! :)
stephy83
New York Fan
Beiträge: 137
Registriert: 12.01.2015, 22:06

Re: Wir erobern New York! 3.10-13.10.2016

Beitrag von stephy83 »

kauf dir am besten ibuprofen die aus USA wirken um einiges besser als die wo du hier bekommst
Stern.Schnuppe
New York Lover
Beiträge: 634
Registriert: 15.07.2014, 13:57

Re: Wir erobern New York! 3.10-13.10.2016

Beitrag von Stern.Schnuppe »

Re Blase: Entweder Blasenpflaster drauf oder mit einer sauberen Nadel einen Faden durchziehen. Den Faden zu einer Schlaufe vorsichtig binden. Dann sollte die Fluessigkeit rauslaufen koennen.
Gegen Blasen helfen auch doppelte Socken.
Viel Spass.
Yvonne_93
New York Lover
Beiträge: 186
Registriert: 24.06.2015, 07:18

Re: Wir erobern New York! 3.10-13.10.2016

Beitrag von Yvonne_93 »

Danke euch! Sind inne Apotheke und haben nochmal extra Blasenpflaster gekauft, morgen steht ja Washngton an, dementsprechend viiiiel laufen, ich hoffe, ich packe das und die Erkältung wird auch immer schlimmer, will am Liebsten den ganzen Tag nur im Bett verbringen. Dementsprechend froh bin ich gerade über die lange Busfahrt morgen :)

Bilder. Bilder. Soooo viele Bilder von Tag 2:
:D
Einfach immer weiter durchklicken, es sind 34 Stück^^
http://s1296.photobucket.com/user/nadde ... sort=9&o=7
Ronny-Bonny
New York Experte
Beiträge: 5964
Registriert: 11.11.2008, 17:16
Wohnort: former East Germany ;)

Re: Wir erobern New York! 3.10-13.10.2016

Beitrag von Ronny-Bonny »

Oh, Mist mit der schlimmer werdenden Erkältung. :? Gute Besserung, vielleicht hilft langes schlafen und rausschwitzen ein bisschen.

Und vielen Dank für die Bilder...das war ja ein richtiges Posing...bestimmt extra für Euch. 8) :P
ratemal
New York Lover
Beiträge: 442
Registriert: 08.09.2013, 12:12
Wohnort: Rhein-Neckar-Kreis

Re: Wir erobern New York! 3.10-13.10.2016

Beitrag von ratemal »

Ich klinke mich auch mal mit ein hier.
Bisher sehr schöner Bericht :daumen2: (wenn auch bissel anstrengend zu lesen - paar mehr Absätze wären da evtl. ganz schön :wink:).
Die Foto's vom 1. Tag sind wirklich klasse!

Hoffentlich geht's bald wieder besser (bei Halsweh/beginnender Erkältung wirkt heißes Wasser mit frischen Ingwerscheiben bei mir Wunder).

Gruß ratemal

edit: gerade gesehen - gibt ja auch schon die nächsten Fotos. Viel Spaß in D.C.
Antworten