"once again" NY Herbst 2015 oder: ich sehe viele Menschen

In diesem Bereich finden Sie authentische Reiseberichte unserer Besucherinnen und Besucher. Wenn auch Sie nette, verrückte oder erzählenswerte NY-Erlebnisse auf unseren Seiten veröffentlichen möchten - nichts wie los :-)
laaran
New York Lover
Beiträge: 266
Registriert: 15.10.2013, 20:19

Re: "once again" NY Herbst 2015 oder: ich sehe viele Mensche

Beitrag von laaran »

Ich habe auch festgestellt, dass es für viele Mitmenschen auch nicht mehr präsent ist. Ich bin am 11.9 immer etwas bedrückt (noch mehr seitdem ich diesen Ort selbst erlebt habe) und werde da immer etwas belächelt. Ist ja nicht jeder so (und ich will jetzt nicht gesellschaftskritisch rüberkommen) aber ich bin schon oftmals verwundert, wie schnell man vergessen kann...



Danke für den Bericht und die Bilder.

LG
ratemal
New York Lover
Beiträge: 442
Registriert: 08.09.2013, 12:12
Wohnort: Rhein-Neckar-Kreis

Re: "once again" NY Herbst 2015 oder: ich sehe viele Mensche

Beitrag von ratemal »

Besser spät, als nie - Endspurt.

Ich wurde quasi vom Alltag aufgehalten 8) , obwohl ich mir eigentlich vorgenommen hatte, den Bericht noch vorm Jahreswechsel fertigzustellen.
:pfeil: Also - geht weiter und heute auch zu Ende.

Tag 10 - Donnerstag, 08.10.2015 oder: the end - Goodbye NYC!

Im Bett war ich natürlich erst sehr spät, habe aber das Packen auf heute verschoben.
Gegen 10:00 war soweit alles erledigt und ich konnte das Gepäck freundlicherweise im Hotel deponieren.

Wie immer gings ein letztes mal mit der Subway Richtung Manhattan.
Zum Frühstücken wollte ich nochmal in's (teure) "Junior's" am Times Square - weile mir da so gut geschmeckt hatte neulich.

Gegen 10:45 - also "kurz vor knapp", was die Frühstücksoption betrifft, war ich dort und wurde an einen kleinen 2-er Tisch platziert.
Im direkten Vergleich muß ich sagen: Service und Schnelligkeit waren diesmal richtig mies.
Ewig 'rumgesessen, ewig auf den Kaffee gewartet, und nochmal ewig auf das bestellte Frühstück. Ich hatte das Gefühl, ich störe, obwohl ich extra gefragt hatte, ob ich zu spät fürs Frühstück bin. Naja - etwas schade, geschmeckt hat's trotzdem (hatte wieder French Toast mit Bacon).

Bild

Draußen war es recht schwülwarm und obwohl ich nur mit T-Shirt unterwegs war, sollte ich am Ende des Tages "kochgar" am JFK ankommen. Das muß an meinem "sportlichen" Gang gelegen haben... :mrgreen:

Heute sollte es nochmals die volle "Touri-Dröhnung" sein. Soll heißen: Times Square und Souvenierläden abklappern!
Zum ersten mal habe ich mich in den Toys 'R us (wird das so geschrieben?) gewagt und könnte jedes Elternteil verstehen, diesen Bereich mit Kindern weitläufig zu meiden. Es erschlägt einen - in jeglicher Hinsicht.
Toll war die "Jurassic Park"-Ecke mit dem großen T-Rex!

Bild

Unterwegs habe ich meine beiden gewünschten Tassen auch noch bekommen, somit habe ich jetzt drei NYC-Pötte hier zu Hause für mein geliebtes Käffchen :daumen2:.

Bild Bild Bild

Bevor ich mich dann am Nachmittag in Richtung Hudson River aufgemacht habe, "mußte" ich mir noch einen Kaffee (Plörre!) und ein Stück Pecannußkuchen (sinnlos teuer aber herrlich lecker!) im Junior's-Cafe' kaufen - man will ja bei Kräften bleiben.

Bild

Am Hudson war die Gegend um den Pier 90 (Nähe Intrepid Air & Space Museum) mein Ziel.
Ich werde dort nämlich im September 2016 meine Mama und ihren Mann "in Empfang nehmen", die nach einer Kreuzfahrt zu ihrer Silberhochzeit dort ankommen. Man (Frau) will ja vorbereitet sein... :mrgreen:
Keine besonders schöne Ecke dort, aber der Anlass natürlich umso schöner.

Bild

Habe mich dann noch ein wenig am Ufer ausgeruht am Pier 84 gegenüber der Circle Line, mit einem schönen Blick auf den Hudson und dann - es war so gegen 16:00 - mußte ich wohl oder übel so langsam den "geordneten Rückzug" antreten.

Im Hotel zurück konnte ich mich nochmal kurz im Gäste-Bad "sortieren" und habe mich dann auf zum JFK gemacht.
Zum allererstenmal überhaupt mußte ich eine Subway ziehen lassen, weil die so voll war, daß ich mit meinem Koffer nicht mehr reingepasst habe :shock:.
In die nächste habe ich mich dann unter größter Mühe reingequetscht und war froh, daß ich meinen Shirtwechsel auf den Flughafen verschoben hatte.

Am T4 angekommen konnte ich mein Gepäck zügig am SIA-Schalter loswerden.
Der Schock kam dann vor'm Security Check: eine ungeheuerliche Menschen-Warte-Menge! Es gab auch eine Anzeige, über die zu erwartende Wartezeit - die habe ich (zum Glück) aber erst recht spät entdeckt.
Obwohl man doch relativ zügig weiterrücken konnte, hat die Warterei bestimmt 45 min. gedauert. Zum Glück hatte ich genügend Zeit bis zum Abflug eingeplant.

Bild

Habe mir dann noch diverse Shops angeschaut, bei ShakeShack einen leckeren Shackburger gekauft und mich mit einer großen Wasserflasche ausgerüstet.

Bild

Auf dem Rückflug saß ich erstmalig recht weit hinten (Fenster, 60K - hatte mich bei der Sitzplatzwahl ein wenig "verzockt" :oops:).
Und habe nun selbst erlebt, wie lästig die WC-Spülung sein kann, wenn man versucht, etwas Schlaf zu finden :roll:.

Der Mittelplatz blieb glücklicherweise frei und so konnte ich die Beine etwas ausstrecken.
Irgendwie gelang es mir trotzdem, ungefähr 2-3 Stunden zu schlafen.
Diesmal waren zumindest Teile des dargebotenen "continental breakfast" essbar und der Kaffee mit 3x Kaffeesahne und Zucker (!) sogar einigermaßen genießbar und so kam ich dann fast schon "ausgeruht" :wink: gegen 10:00 in FRA an.

Bild Bild Bild

Koffer waren diesmal sehr flott auf dem Band :daumen2: und vom Parkhaus über die A5 bis vor meine Haustür habe ich nicht mal eine Stunde gebraucht. Das war toll.

- fertig -

Achso - das Fazit:

Ich mag NYC! :daumen1:
Auch wenn dieser Besuch eher unspektakulär von den Unternehmungen war, es war schön.

Am Ende stehen natürlich wieder Dinge, die ich unbedingt noch sehen möchte. Was logischerweise einen erneuten Besuch der Stadt absolut notwenig macht :mrgreen:.

Mein absolutes "Hoch" war diesmal unangefochten der Besuch des 1WTC.
Das "Tief" war *grübel* eigentlich der unnötige Wechsel des Hotelzimmers.
Marion
New York Experte
Beiträge: 28533
Registriert: 12.12.2004, 16:00
Wohnort: Rheinland, demnächst Johannesburg/Südafrika

Re: "once again" NY Herbst 2015 oder: ich sehe viele Mensche

Beitrag von Marion »

Übrigens, als ich allein in New York war, hat man mich auch immer an irgend einen Katzentisch gesetzt und zwar auch dann, wenn überhaupt nichts los war. Darüber habe ich mich so geärgert, dass ich mir irgendwann nur noch Zeugs irgendwo gekauft habe, das ich dann im Hotel gegessen habe.

Vielen Dank für deinen Bericht! :)
ratemal
New York Lover
Beiträge: 442
Registriert: 08.09.2013, 12:12
Wohnort: Rhein-Neckar-Kreis

Re: "once again" NY Herbst 2015 oder: ich sehe viele Mensche

Beitrag von ratemal »

Den Begriff "Katzentisch" kannte ich jetzt noch nicht... :lol:
Marion
New York Experte
Beiträge: 28533
Registriert: 12.12.2004, 16:00
Wohnort: Rheinland, demnächst Johannesburg/Südafrika

Re: "once again" NY Herbst 2015 oder: ich sehe viele Mensche

Beitrag von Marion »

ratemal hat geschrieben:Den Begriff "Katzentisch" kannte ich jetzt noch nicht... :lol:
Ne? Hier in Kölle sagt man das so. Steht für den unattraktivsten Tisch im Restaurant. Neben dem Klo oder Eingang zur Küche oder so. ;)
Antworten