New York mit Hindernissen

In diesem Bereich finden Sie authentische Reiseberichte unserer Besucherinnen und Besucher. Wenn auch Sie nette, verrückte oder erzählenswerte NY-Erlebnisse auf unseren Seiten veröffentlichen möchten - nichts wie los :-)
Maleja
New York Experte
Beiträge: 1984
Registriert: 22.11.2012, 23:26

Re: New York mit Hindernissen

Beitrag von Maleja »

New York ist ja immer toll, aber im Schnee brauche ich es nicht unbedingt, sieht toll aus aber ich mag es einfach sich mal irgendwo hinzusetzen und es zu genießen dort zu sein, dass ist für mich persönlich im Winter kaum machbar.
Aber toller Bericht und ich hoffe das mit deinem Knie ist wieder gut
archiwonder
New York Lover
Beiträge: 234
Registriert: 09.01.2014, 20:03
Wohnort: Karlsruhe

Re: New York mit Hindernissen

Beitrag von archiwonder »

Sehe ich genauso...
Sich mal im Bryant-Park auf die Wiese legen... den Strassenkünstlern zuschauen können... was auf der Strasse essen können ohne festzufrieren... das mag ich nicht missen bei aller Romantik. :oops:
NewYorkGirl1909
New York Fan
Beiträge: 46
Registriert: 20.01.2015, 10:02

Re: New York mit Hindernissen

Beitrag von NewYorkGirl1909 »

Da habt ihr schon Recht. Es war auch ziemlich anstrengend durch den Schnee zu stapfen. Mit Schirm in der Hand und der Schnee, der einem ins Gesicht peitschte. Also, der nächste Trip wird defintiv eher Richtung Mai/Juni oder September/Oktober gehen, damit ich auch mal die grüne Pracht des Parks erleben kann, mich auf eine Bank oder Wiese fleezen kann und das Wetter genießen kann.

Die Cupcakes bei der Magnolia Bakery waren göttlich..ich bin sicher, dass sind andere auch, die günstiger sind. Aber als SATC Fan, musste es ein Cupcake dieser Bakery sein :lol:
DanielBKL
New York Fan
Beiträge: 115
Registriert: 30.06.2013, 00:32

Re: New York mit Hindernissen

Beitrag von DanielBKL »

NewYorkGirl1909 hat geschrieben: Die Cupcakes bei der Magnolia Bakery waren göttlich..ich bin sicher, dass sind andere auch, die günstiger sind. Aber als SATC Fan, musste es ein Cupcake dieser Bakery sein :lol:
Das verstehe ich natürlich! :wink: Meine Freundin war auch ganz wild darauf... :twisted:
Nightwish80
New York Experte
Beiträge: 5024
Registriert: 08.04.2013, 07:59
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: New York mit Hindernissen

Beitrag von Nightwish80 »

So bin jetzt auch mal dazu gekommen deinen Bericht zu lesen.
Schnee hätten wir uns ehrlich gesagt über Weihnachten in nyc auch gewünscht.

Die Sitzreihen auf dem Foto von Delta sehen schon sehr eng. Ich glaube da würde ich die krise kriegen.
Hawkeye
New York Experte
Beiträge: 3140
Registriert: 16.09.2007, 16:02

Re: New York mit Hindernissen

Beitrag von Hawkeye »

Ich finde beide Wettersitutationen haben was für sich. Ich bin ich Central Park auch schon "schlittengefahren" und als "The Lake" zugefroren war "mutig" über den See gelaufen. Allerdings war ich auch schon in Coney Island beim Sonnenbaden und Schwimmen bzw. hab mich im Sommer auf den Great Lawn im Central Park gelegt und bin eingeschlafen :oops:

New York im Tiefschnee zeigt dir halt ganze andere Seiten der Stadt, wie im Sommer. Muss man beides mal gemacht haben :wink:

Freu mich auf die Fortsetzung des Berichtes....
JerseyGirl
New York Lover
Beiträge: 186
Registriert: 03.05.2010, 18:06
Wohnort: Dortmund

Re: New York mit Hindernissen

Beitrag von JerseyGirl »

ich kann das alles so unterschreiben. Es hat auf jedenfall etwas für sich, beide Seiten erlebt zu haben. Okay, so richtig Sommer hab ich noch nicht erlebt, aber immerhin konnte ich beim letzten Mal im Shirt rumrennen. Trotzdem würde ich immer das gute Wetter vorziehen. Den Winter hatte ich jetzt - das ist dann damit abgehakt ;-)

Mit meinem Knie geht es langsam bergauf ;-) Mein erster Weg war zuhause zu einem Orthopäden. Dank des engen Flugzeugsitzes und meiner blöden Sitzposition (jaaa ich weiß, man sollte NIE im Schneidersitz dort sitzen!!!) hab ich mir eine Kniereizung (Patella) mit etwas Wasser im Knie zugezogen. Ich darf bis heute nicht zum Sport oder länger laufen und muss 3x täglich Tropfen nehmen. Die Kniebandage hab ich nur im Fußballstadion angehabt ;-) Also ja - das hab ich also immer noch von meiner Reise übrig behalten heute. Hoffe, dass der Arzt am Donnerstag wieder grünes Licht gibt!

Werde hoffentlich heute den Bericht fertig stellen :-)

PS: Für uns mussten die Cupcakes von der Magnolia Bakery sein. Aber nächstes Mal werde ich bestimmt auch andere testen.
JerseyGirl
New York Lover
Beiträge: 186
Registriert: 03.05.2010, 18:06
Wohnort: Dortmund

Re:

Beitrag von JerseyGirl »

DanielBKL hat geschrieben:Das muss der Tag gewesen sein, als wir uns für die Mall in New Jersey entschieden haben. Da hat es auch so geschneit und die Shops haben früher geschlossen aufgrund des Wetters.
Genau, der Tag war das! Donnerstag :-)
Alexander_P
New York Experte
Beiträge: 2677
Registriert: 15.04.2012, 11:33

New York mit Hindernissen

Beitrag von Alexander_P »

Blöd mit dem Knie, aber man unterschätzt auch die Belastung, die man seinem Körper in NY antut. Wenn ich unterwegs bin, merke ich gar nicht die Entfernung, die ich zurück lege. Und das auf dem harten Asphalt ... Blasen sind da noch das wenigste. Ich hatte auch mal Probleme mit meinem Knie (das zwickt sowieso immer bei Überlastung), die aber glücklicherweise nach einem ruhigeren Tag wieder weg gingen.

So schön der Central Park bei Schnee ist, für mich wäre das auch nichts. Aber auf Fotos schau ich mirs gerne an. :)

Rein subjektiv hab ich übrigens zwischen Delta, Lufthans, KLM und SIA keinen wirklichen Unterschied im Sitzabstand gemerkt. Die sind alle (zu) eng.
JerseyGirl
New York Lover
Beiträge: 186
Registriert: 03.05.2010, 18:06
Wohnort: Dortmund

Re: New York mit Hindernissen

Beitrag von JerseyGirl »

Das stimmt wohl @Alexander. Und komischerweise hat man auch oft gar keinen Hunger bzw. denkt nicht ans essen. Obwohl ich sonst immer an essen denke ;-)

Zu eng sind die Sitze im Flieger wirklich immer. Aber ich habe den Lufthansa-Flug von damals wesentlich angenehmer in Erinnerung als dieses jetzt mit Delta. Das mit meinem Knie wäre aber wohl nicht so passiert, wenn ich nicht so blöd gesessen hätte. Auch wenn ich bloß ca. 20 Minuten im Schneidersitz saß. Als ich es dem Orthopäden "gebeichtet" hatte, schlug er nur die Hände über dem Kopf zusammen und sagte "Frauen!!!" :oops:
Alexander_P
New York Experte
Beiträge: 2677
Registriert: 15.04.2012, 11:33

New York mit Hindernissen

Beitrag von Alexander_P »

Kann auch sein, dass das "drumherum" auch eine Rolle spielt, sprich eigene Empfindlichkeit (müde, ausgruht, genervt...), Umgebung (zu kalt/heiß, unangenehmer Sitznachbar), Service usw.
Ich bin erst einmal eine Strecke mit Delta geflogen und empfand die überhaupt nicht als unangenehm, auch der Sitzabstand fiel (mir) nicht negativ auf.

Dass ich Hunger habe, fällt mir auch nicht auf, wenn ich in NY unterwegs bin. Könnte aber auch daran liegen, dass ich es gar nicht zulasse, dass sich überhautp ein Hungergefühl entwickeln könnte. ;)
JerseyGirl
New York Lover
Beiträge: 186
Registriert: 03.05.2010, 18:06
Wohnort: Dortmund

Re: New York mit Hindernissen

Beitrag von JerseyGirl »

Tag 5
Freitag. Unser letzter richtiger Tag in New York! Die Zeit verfliegt so schnell. Heute sollte es endlich einmal schön werden. Ein perfekter Tag, um unsere Bootstour zu Miss Liberty zu machen! So langsam wollten wir ja noch unseren CityPass ausnutzen. Also sind wir mit der Bahn losgefahren zur Südspitze von Manhattan und mit vielen anderen Touris zusammen zum Boot gepilgert ;-)

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Die Schlange für die Boote schien schon unendlich lang zu sein und wir stellten uns an. Natürlich wurde uns dann erst gesagt, dass wir den Voucher noch in ein Ticket tauschen sollten. Also aus der Schlange wieder raus, umgetauscht und wieder neu angestellt.
Zum Glück ging es aber wirklich sehr schnell voran, so dass wir nach einer halben Stunde ca. schon durch die Kontrollen und aufs Boot durften. Meine Mutter ist (wie bei jeder Kontrolle) natürlich wieder aufgefallen. Obwohl draußen Schilder hingen, dass jegliche Art von Messer verboten sei, hatte sie ihr Besteck im Rucksack und wurde rausgefischt. Gabel durfte sie behalten, Messer wurde weggeschmissen. Oh je. Meine Mutter hat übrigens den ganzen Urlaub über konsequent mit den Leuten auf deutsch geredet :oops: :lol:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild



Nun ja, es ging also insgesamt echt fix und wir waren auf dem Boot und fuhren zu Miss Liberty. Die Sonne strahlte und wir konnten ein paar schöne Fotos machen. Wir stiegen kurz auf der Insel aus, schauten uns etwas um und gingen in den Shop (wo ich die warme New York Mütze kaufte ). Tickets für die Krone waren ausverkauft, aber das war jetzt nicht so tragisch. Wir hatten eh nicht vor, drauf zu gehen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Mit der nächsten Fähre konnten wir dann auch wieder zurück an Land. Als wir grad noch auf die Karte schauten, wie wir nun zum neuen One World Trade Center und dem 9/11 Museum kommen können, kam ein freches Eichhörnchen zu mir, krabbelte mir die Hose hoch bis zur Schulter und wollte wohl mal einen Blick in meinen Rucksack werfen, ob da ein paar Leckerchen drin sind :lol:

Bild


Dann gings weiter und wir haben erstmal kurz angehalten und ein dickes Stück Pizza gegessen, einen kleinen Abstecher am Bullen gemacht und dann waren wir auch schon am WTC . Wir schauten uns alles in Ruhe an und gingen dann auch in das Museum ein. Schon heftig. Als ich damals hier war, war ja alles noch Baustelle und quasi nur ein großes Loch :-( (damals hab ich es allerdings nur vom Helicopter aus gesehen). Jedenfalls sollte man das schon mal anschauen, wenn man in NYC ist (das Museum ist seit dem 1.3. übrigens auch im CityPass enthalten :daumen1: )

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Fortsetzung des Tages folgt noch.....
Antworten