7 Monate New York - gestern ging's los!

In diesem Bereich finden Sie authentische Reiseberichte unserer Besucherinnen und Besucher. Wenn auch Sie nette, verrückte oder erzählenswerte NY-Erlebnisse auf unseren Seiten veröffentlichen möchten - nichts wie los :-)
MaRk_BeNsCh
New York Lover
Beiträge: 322
Registriert: 12.07.2011, 21:20
Wohnort: Nordthüringen & Osthessen
Kontaktdaten:

Re: 7 Monate New York - gestern ging's los!

Beitrag von MaRk_BeNsCh »

Hallo Cornelia,

schön wieder was von dir zu hören. Auch von mir Respekt, dass du dein Praktikum durchgezogen hast. Ich hoffe (und wünsche dir), dass es dir spätestens in der Heimat wieder besser geht.

Und nach New York ist vor New York :-D
Eislady
New York Fan
Beiträge: 67
Registriert: 22.04.2013, 10:34

Re: 7 Monate New York - gestern ging's los!

Beitrag von Eislady »

Hallo Cormelia,

wie gehts dir in letzter Zeit? :wink:

Koffer schon gepackt oder würdest du doch lieber drüben bleiben?
Ansonsten gute Heimreise! :daumen2: :daumen2:

LG Eislady
CorneliaBG
New York Lover
Beiträge: 249
Registriert: 22.09.2009, 17:09
Kontaktdaten:

Re: 7 Monate New York - gestern ging's los!

Beitrag von CorneliaBG »

Hallo meine Lieben,
ich wollte euch mal wieder ein Update geben...Ich bin nun seit rund dreieinhalb Wochen wieder in heimischen Gefilden. Leider leider geht es mir gesundheitlich noch genauso besch*** wie vorher. Auch die hiesigen Arztbesuche und Behandlungen brachten noch keinen wirklich durchschlagenden Erfolg.

Nichtsdestotrotz habe ich mich dazu entschieden, nochmal für 3 Wochen, begleitet von meiner Mutter, nach NYC zurückzukehren, da ich ja noch immer fleißig Geld für meine Wohnung zahle...

Dass es wohl erstmal das letzte Mal für eine längere Zeit gewesen sein wird, darf ich mir gar nicht so bewusst machen...aber da ich nun erst einmal arbeitslos/arbeitsunfähig bin, aber aufgrund der ungeschickten Konstellation bei mir auch keinerlei staatliche Gelder beziehen kann, brauche ich mein restliches Erspartes für Arztkosten und Lebenshaltung...

Sollte aber trotzdem jemand von euch jemanden kennen, der vielleicht ein kleines Home-Office-Projekt hat und jemanden sucht....dürft ihr gerne an mich verweisen ;-)

Meinen Blog werde ich übrigens online lassen...und vielleicht wenn es mir besser geht und ich ein bisschen Abstand habe, später mal noch die ein oder andere Geschichte oder Restaurant-Tipp veröffentlichen ;-) Außerdem erfreuen sich ja vielleicht auch in Zukunft noch einige an meinen Erlebnissen der ersten Wochen.
gila
Moderatorin
Beiträge: 11681
Registriert: 08.01.2009, 14:41

Re: 7 Monate New York - gestern ging's los!

Beitrag von gila »

Weiterhin gute Besserung und schön, dass du es nochmal drüben "versuchst", solange du die Wohnung hast. Und auch nicht alleine, das ist super.
Marion
New York Experte
Beiträge: 28539
Registriert: 12.12.2004, 16:00
Wohnort: Rheinland, demnächst Johannesburg/Südafrika

Re: 7 Monate New York - gestern ging's los!

Beitrag von Marion »

Von mir auch weiterhin gute Besserung :)
Miss C.R.E.A.M.
New York Experte
Beiträge: 3107
Registriert: 03.03.2008, 01:07
Wohnort: Erlangen

Re: 7 Monate New York - gestern ging's los!

Beitrag von Miss C.R.E.A.M. »

Liebe Cornelia, weiterhin gute Besserung auch von mir. Wenn du magst, schreib mir doch mal eine PN, ich habe ja beruflich mit Beratung von Menschen in deiner Situation zu tun, vielleicht fällt mir noch etwas ein bezüglich der staatlichen Leistungen, evtl. kann man doch etwas beantragen,was bisher übersehen wurde etc..
MarieM
New York Lover
Beiträge: 228
Registriert: 02.04.2013, 21:31
Wohnort: München

Re: 7 Monate New York - gestern ging's los!

Beitrag von MarieM »

Liebe Cornelia, ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass es bald besser wird. :knuddel:
Ich kenne mich mit sowas leider sehr gut aus.
Maleja
New York Experte
Beiträge: 1984
Registriert: 22.11.2012, 23:26

Re: 7 Monate New York - gestern ging's los!

Beitrag von Maleja »

Auch von mir weiterhin alles erdenklich gute und das jemand endlich etwas findet womit es dir dann wieder besser geht. Schade das dein Traum in so einem Albtraum enden musste
Nacaya
New York Lover
Beiträge: 331
Registriert: 08.09.2013, 12:48
Wohnort: Aurich

Re: 7 Monate New York - gestern ging's los!

Beitrag von Nacaya »

Ich finde das so schade, dass das so ausgegangen ist. Hoffentlich findest du bald eine Therapie, die auch anschlägt und alles wieder bergauf geht, ich drück dir sowas von die Daumen!
MaryK
New York Fan
Beiträge: 100
Registriert: 02.09.2013, 18:20
Wohnort: Ba-Wü

Re: 7 Monate New York - gestern ging's los!

Beitrag von MaryK »

Von mir auch eine gute und baldige Besserung!!! Schade, dass das Ganze in New York passieren musste....

Wahrscheinlich liegt es an deiner "ungeschickten" Konstellation, aber müsstest du nicht Arbeitslosengeld erhalten? Wenn man in Deutschland selbst kündigt, ist man zwar drei Monate gesperrt, erhält danach aber Arbeitslosengeld... da ja schon mehr als drei Monate vergangen sind, müsstest du es sofort erhalten...
chrisch-f
New York Lover
Beiträge: 328
Registriert: 08.01.2013, 19:16

Re: 7 Monate New York - gestern ging's los!

Beitrag von chrisch-f »

Echt schade, dass es so gelaufen ist.
Für die Zukunft gute Besserung und alles Gute!
Wichtig wäre zunächst aber, dass du deinen Krankenversicherungsschutz behalten kannst.
Die sollte dir eigentlich nicht verwehrt werden können (hoffe ich zumindest).
CorneliaBG
New York Lover
Beiträge: 249
Registriert: 22.09.2009, 17:09
Kontaktdaten:

Re: 7 Monate New York - gestern ging's los!

Beitrag von CorneliaBG »

Vielen Dank für eure lieben Worte!

Als Kurzinfo:
- Arbeitslosengeld: bin gerade nicht arbeitsfähig, deshalb fällt das flach
- man kann zwar dann Krankengeld erhalten und sich erst arbeitslos melden und dann krank, aber geht meines Wissens nur wenn die Krankheit nicht vorher begonnen hat (außerdem: finde einen Schulmediziner der dich ohne llare Diagnose auf Monate krankschreibt...)
- Krankenversicherung: bin ich nun freiwillig versichert (für schlanke 150 € im Monat inkl Pflegeversicherung), was mir aber im aktuellen Fall nur sehr bedingt weiterhilft, da man schulmedizinisch ja nicht weiterkommt, d.h. für Theorie 1) Schimmelvergiftung und Theorie 2) Hirnstamm-Irritations-Syndrom sind nun Heilpraktiker an der Reihe, deren Behandlung und Untersuchungsmethoden nicht bezahlt werden. Dann favorisiere ivh ja auch noch Theorie 3) CMD, da mein linkes Kiefergelenk knackt wie Sau und manchmal auch blockiert, ich den Mund seitlich schräg öffne, Zähne presse usw und das wohl auch alles so Beschwerden wie die meinigen auslöst, doch auch hier würde eine Behandlung nicht bezahlt und könnte schnell kosten im hohen vierstelligen Bereich verursachen.

Tja wie ihr seht alles nicht so wirklich prickelnd. Werde mich aber bei dir Cream mal mit PN melden! Danke schon jetzt! :-)
Antworten