New York vom 29.04. bis 06.05.2013

In diesem Bereich finden Sie authentische Reiseberichte unserer Besucherinnen und Besucher. Wenn auch Sie nette, verrückte oder erzählenswerte NY-Erlebnisse auf unseren Seiten veröffentlichen möchten - nichts wie los :-)
ElkeB.
New York Fan
Beiträge: 69
Registriert: 02.01.2013, 13:21

Re: New York vom 29.04. bis 06.05.2013

Beitrag von ElkeB. »

@nightwish: Das ist ein gaaanz gesunder und kalorienarmer Nachossalat, mit allem möglichen drauf und drunter :wink: Hihi man gönnt sich ja sonst nix
Freut mich wenn jemand mitliest, also weiter:
Die Magnolia Bakery war auch nicht schwer zu finden, aber ein Bild mal ohne die Touris davor, ist echt schwer :lol:

Bild

Schon waren wir auch am Highline Park angekommen, nunja dazwischen hatten wir schon noch den ein- oder anderen Halt zum Knipsen, aber ich kann ja schlecht alle 800 Bilder hier einstellen. Also der Highline Park ist wirklich auch eine ganz nett gemachte Sache, auch hier wieder überall Sitzgelegenheiten alles sauber und gepflegt. Bei strahlenden Sonnenschein einfach nur zum Genießen


Bild

Bild

Bild

Auf dem Weg zurück zum Hotel kamen wir noch am Madison Square Garden vorbei und das Flatiron Building musste nochmal bei Sonnenschein fotografiert werden.

Bild

Bild

Im Hotel angekommen mussten wir uns schnell frisch machen für unsere Verabredung zum Essen. Liebe Freunde aus Deutschland hatten ohnehin vor New York mal einen Besuch abzustatten, warum dann nicht am 30.04. für 1 Woche, wenn man da noch zu einer Geburtstagseinladung kommt.
Wir orderten einen Tisch im "Blue Smoke", dort sollte es gute Ribs geben. Ich hab sie mir gleich mal bestellt als Rib Sampler. Das sind 3 verschiedene Arten von Ribs. Ich sage Euch noch niemals habe ich so leckere Ribs gegessen. Die lösten sich fast von alleine vom Knochen - butterzart und saftig zugleich!

Bild

Ups schade etwas verwackelt, das Geburtstagskind hatte so eine Art Geschnetzeltes und unsere Gäste lobten den Lachs

Bild

Das war ein schöner Abend den wir noch bei einem Cocktail in einer Bar haben ausklingen lassen, fragt nicht es war nach 23:00 Ortszeit aber bis 0:00 Uhr hätte ich es nie und nimmer geschafft. Ich war hundemüde und morgen sollte mein 50. Geburtstag sein. Der 1. Geburtstag seit 30 Jahren der eben nicht mit allen Lieben gefeiert wird!
Maleja
New York Experte
Beiträge: 1984
Registriert: 22.11.2012, 23:26

Re: New York vom 29.04. bis 06.05.2013

Beitrag von Maleja »

sehr schöne bilder und ein schöner bericht - schnell weiter schreiben büüüttte
Nightwish80
New York Experte
Beiträge: 5024
Registriert: 08.04.2013, 07:59
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: New York vom 29.04. bis 06.05.2013

Beitrag von Nightwish80 »

Ja Super schöner Bericht. So vergeht die Zeit bis September schneller. Wo habt ihr den kalorienarmen Salat denn gegessen? Ich muss sagen als wir in New York waren, haben wir uns einfach mal was gegönnt.
ElkeB.
New York Fan
Beiträge: 69
Registriert: 02.01.2013, 13:21

Re: New York vom 29.04. bis 06.05.2013

Beitrag von ElkeB. »

Nightwish80 hat geschrieben:Ja Super schöner Bericht. So vergeht die Zeit bis September schneller. Wo habt ihr den kalorienarmen Salat denn gegessen? Ich muss sagen als wir in New York waren, haben wir uns einfach mal was gegönnt.
"hüstel" kalorienarm war nur ironisch gemeint :oops: . Gegessen haben wir den in der Nähe von "Marie´s Chrisis Café" - Christopher Street. Das war an einer Straßenecke, hab den Namen leider vergessen.
Nightwish80
New York Experte
Beiträge: 5024
Registriert: 08.04.2013, 07:59
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: New York vom 29.04. bis 06.05.2013

Beitrag von Nightwish80 »

Elke das war mir klar das es ironisch war :D
ElkeB.
New York Fan
Beiträge: 69
Registriert: 02.01.2013, 13:21

Re: New York vom 29.04. bis 06.05.2013

Beitrag von ElkeB. »

Tja das isser nun MEIN 50. Geburtstag, fühlt sich so gar nicht anders an, als die Tage vorher. Dann einfach mal weiter mit unserem Pensum:
01.05.
Nach dem obligatorischen Frühstück im Hotel (im Angebot: Kaffee aufgebrüht und aus der Maschine incl. Latte o. ä., Milch, typ. amerikanisches Toastbrot (Vollkorn?), hart gekochte Eier, verschiedene Säfte, Marmeladen, Philadelphia und Joghurt, Obstsalat, frisches Obst, naja Bagels und süßes gabs auch) also nix besonderes, aber wir wurden satt und waren stets für den Tag gestärkt losgezogen.
Heute standen auf dem Programm 9/11 (wir hatten keine Tickets vorab gebucht), Wall Street, China Town, Das Musical "Jersey Boys", und im Dunkeln auf´s ESB.

Bild

Bild

Bild

Wir waren ca. 45 Minuten vor der Öffnungszeit des 9/11 Memorial vor Ort und mit bei den Ersten, also kein Problem an diesem Tag ohne vorher gebuchtesTicket Einlass zu bekommen. Die Sicherheitsvorkehrungen sind wie fast überall schon beeindruckend und wenn man sich mal vor Augen führt was das auch alles kostet, wahnsinn!

Bild

Hach, ich lieeebe ja diese Spiegelungen in der Wolkenkratzern...

Bild

Bild

Ach, so mal nebenbei, als ich dieses Bild gemacht habe, ist´s meinem Mann auch ganz heiß eingefallen, dass ich ja Geburtstag habe und er mir doch mal gratulieren könnte. Der Gute hatte das total vergessen... 8)

Bild

Sonst waren diese Becken mit all den vieeeelen Namen darauf schon beeindruckend, jedoch für mich, man möge mir verzeihen, recht abstrakt. Ich kann´s schlecht beschreiben: Jeder von uns weiß genau wo er an diesem schrecklichen Tag war, was er gemacht hat und Gänsehaut hat man auch gleich. Aber an dieser Stelle hat´s mich nicht sooo gepackt...

Hier jedoch in der St. Paul´s Chapel hatte ich Gänsehaut vom übertreten der Schwelle bis zum Ausgang: Die kleinen Altäre mit Bildern, persönlichen Dingen, Briefen, Abzeichen aller möglicher Feuerwehrkollegen aus der ganzen Welt. Hier war das Unfassbare für mich greifbar...

Bild

Bild

Bild

Ein bißchen suchen mussten wir schon, aber gefunden haben wir ihn!

Bild






Bild

Vorbei an der Wall Street und am Bowling Green ging es Richtung China Town. Also dort hat es uns überhaupt nicht gefallen. Aus jedem Laden stank es nach Fisch, auf den Straßen Müllsäcke, Müllcontainer, irgendwie schmuddelig. Nur schnell wieder raus - aber ein Eis in der "Original Chinatown Ice Factory" haben wir uns noch gegönnt. War auch lecker!

Bild

Bild

Schon Konfuzius sagte: "Wohin du auch gehst, gehe mit ganzem Herzen.” Konfuzius (551 v.Chr.-479 v.Chr.) ...
Also das war nix für uns :wink:

Bild

Bild

Auf unserer "Flucht" Richtung Trump Tower und auf der Suche nach der Berliner Mauer, haben wir noch schnell den hier "abgeschossen":

Bild

Bild

Bild

Bild

Hach und hier spiegelt es sich wieder so schön :wink:

Bild

Die Berliner Mauer auch in New York

Bild

Hier kommt einer meiner absoluten Lieblingsbilder - natürlich wieder eine Spiegelung

Bild

Nun war es aber schon langsam Zeit sich auf den Weg zurück zum Hotel zu machen, wir wollten uns ja noch chic machen für den Musical Besuch
Vorbei kamen wir noch an dieser Kirche und auch die hat es verdient ein eigenes Foto zu bekommen. So viele Kirchen inmitten der Wolkenkratzer, das hat was. Hier handelt es sich um die St. Bartholomews Church. Drinnen waren wir allerdings nicht.

Bild

Ein Grund mit warum wir uns für das Hotel Giraffe entschieden haben war, dass in der Zeit von 17:00 Uhr bis 20:00 Uhr Cheese & Wine angeboten wird. Ein kleines Buffet mit verschiedenen Käsesorten, Cräckern, Oliven, Rohkost mit Dip und eben auch Rot- Weißwein und Sekt. Dies war im Übernachstungspreis incl. und haben wir, zwar nicht jeden Abend, aber schön öfter mal genutzt. So ein Gläschen Wein oder Sekt am Abend schon nett. Dazu hat dann auch eine Pianistin was zum Besten gegeben.

Bild

Bild

Für meinen Geburtstagsabend und zum Einstimmen auf Musical haben wir uns dann auch vom Buffet bedient und haben angestoßen und uns auf das Kommende gefreut. Mit dem Taxi, da waren uns die Jungs von der Rezeption behilflich, die haben am Ende zu zweit auf der Straße gestanden um für uns ein Taxi zu ergattern, respekt echt zuvorkommend, gings dann ins Theater:

Bild

Das war ein toller Abend, super Musik, wahnsinns Sänger. Aber wir waren auch froh dass wir uns für dieses Musical entschieden haben. Wie mögen die Lieder, hatten da vorher bei Youtube reingehört. Die Story war auch bekannt, jedoch haben wir wirklich nicht alles verstanden und so hätten wir es in einem anderen Musical wahrscheinlich um ein vielfaches schwerer gehabt. Für einen Samlltalk reichts, aber für ne komplette Story... naja :oops: Fazit: Empfehlenswert, sollte das mal hier in D gespielt werden, sind wir auf jeden Fall wieder dabei!

Im Anschluss ging es dann noch mal über den Times Square Richtung Empire State Building. Hier wollten wir ja noch ein paar Fotos machen!


Hihi witzig, genau auf den Tag 32 Jahre später wurde ich geboren und ganze 82 Jahre später bin ich da!

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Ein toller Tag, mit wieder mal vieeelen Eindrücken ging vorbei und hundemüde aber richtig glücklich ging es Richtung Hotel. Am nächsten Tag sollte es ja mit dem Bus nach Washington gehen...
Maleja
New York Experte
Beiträge: 1984
Registriert: 22.11.2012, 23:26

Re: New York vom 29.04. bis 06.05.2013

Beitrag von Maleja »

schöner bericht und auch sehr schöne bilder - bitte bald mehr
Marion
New York Experte
Beiträge: 28544
Registriert: 12.12.2004, 16:00
Wohnort: Rheinland, demnächst Johannesburg/Südafrika

Re: New York vom 29.04. bis 06.05.2013

Beitrag von Marion »

ElkeB. hat geschrieben:Ein Grund mit warum wir uns für das Hotel Giraffe entschieden haben war, dass in der Zeit von 17:00 Uhr bis 20:00 Uhr Cheese & Wine angeboten wird. Ein kleines Buffet mit verschiedenen Käsesorten, Cräckern, Oliven, Rohkost mit Dip und eben auch Rot- Weißwein und Sekt. Dies war im Übernachstungspreis incl. und haben wir, zwar nicht jeden Abend, aber schön öfter mal genutzt. So ein Gläschen Wein oder Sekt am Abend schon nett. Dazu hat dann auch eine Pianistin was zum Besten gegeben.
Genau das gibt es in meinem absoluten New Yorker Lieblingshotel, dem Elysée auch! Ich hab' das immer geliebt, wunderbar gemütlich im Clubraum zu sitzen, Käse zu knabbern, ein Weinchen zu trinken (oder zwei, hicks!). Ist übrigens ein Schwesterhotel vom Giraffe. Das sind m. E. Hotels, die man sich für einen besonderen Anlass durchaus mal gönnen kann. Ich habe gerade gesehen, dass man das Elysee im Juli & August ab $216 pro Nacht buchen kann. Wenn ich mal überlege, was andere Hotels mit nicht ansatzweise vergleichbarem Service inzwischen verlangen...

Gab's bei euch auch den ganzen Tag kostenlosen Kaffee, Tee, Kekse, Obst usw.?
ElkeB.
New York Fan
Beiträge: 69
Registriert: 02.01.2013, 13:21

Re: New York vom 29.04. bis 06.05.2013

Beitrag von ElkeB. »

Nightwish80 hat geschrieben:Elke das war mir klar das es ironisch war :D
Na dann ist ja gut, hatte irgendwie das Bedürfnis das nochmal zu erwähnen :mrgreen:
Lalilu hat geschrieben:schöner bericht und auch sehr schöne bilder - bitte bald mehr
Oh nochjemand liest mit "freu" ich bemühe mich... :wink:
Marion hat geschrieben:Gab's bei euch auch den ganzen Tag kostenlosen Kaffee, Tee, Kekse, Obst usw.?
Also bei Kaffee, Tee und Obst und Wasser bin ich mir sicher. Kekse? Weiß ich jetzt nicht.

Was uns an dem Hotel noch super gefallen hat war das housekeeping, kannten wir als Neulinge N A T Ü R L I C H nicht.
Wir kamen immer so gg. 18:00 Uhr ins Hotel zurück um uns frisch zu machen für den Abend. Als wir so um 22-23 Uhr wieder aufs Zimmer kamen, war ein kleines Licht an, die Jalousie war herunter gelassen, leise angenehme Wohlfühlmusik spielte, das Bett war leicht aufgedeckt und im Bad war alles wieder clean. Sogar kpl. neue Handtücher waren da.
Das hatte wirklich was von Zuhause ankommen, alles ist gerichtet. Sehr angenehm!
Marion
New York Experte
Beiträge: 28544
Registriert: 12.12.2004, 16:00
Wohnort: Rheinland, demnächst Johannesburg/Südafrika

Re: New York vom 29.04. bis 06.05.2013

Beitrag von Marion »

Das nennt man "Turn Down Service" und ist in sehr guten Hotels üblich (meist in 5 Sterne Hotels). So etwas liebe ich ja auch :D
Fippie
New York Lover
Beiträge: 454
Registriert: 15.06.2012, 11:16
Wohnort: Dresden

Re: New York vom 29.04. bis 06.05.2013

Beitrag von Fippie »

ElkeB. hat geschrieben:Was uns an dem Hotel noch super gefallen hat war das housekeeping, kannten wir als Neulinge N A T Ü R L I C H nicht.
Wir kamen immer so gg. 18:00 Uhr ins Hotel zurück um uns frisch zu machen für den Abend. Als wir so um 22-23 Uhr wieder aufs Zimmer kamen, war ein kleines Licht an, die Jalousie war herunter gelassen, leise angenehme Wohlfühlmusik spielte, das Bett war leicht aufgedeckt und im Bad war alles wieder clean. Sogar kpl. neue Handtücher waren da.
Das hatte wirklich was von Zuhause ankommen, alles ist gerichtet. Sehr angenehm!
Oh, das klingt echt toll und ich kenne sowas auch noch gar nicht. Das begeistert mich jetzt echt und es wird wohl auf meiner großen Wunschliste landen,sowas auch mal zu erleben. :D Und du Glückliche konntest an deinem Geburtstag auf dem Empire State Building sein...das ist echt toll. Da beneide ich dich ja ein wenig. :wink:

Ich lese übrigens gerne mit und freue mich auf mehr. :daumen1:
ElkeB.
New York Fan
Beiträge: 69
Registriert: 02.01.2013, 13:21

Re: New York vom 29.04. bis 06.05.2013

Beitrag von ElkeB. »

Weiter geht´s mit dem 02.05. Busfahrt nach Washington. Da unser Sohn im vergangenen Herbst eine 5 wöchige Amerikatour unternommen hat und uns Washington wärmstens empfohlen hat und Ronny Bonny mich hier mit den günstigen Bustickets angefixt hat :wink: . Wurde nach langem Überlegen, noch längerem Warten auf günstige Tickets die Fahrt gebucht. Dann schieb ich mal noch ein paar Fotos nach:
Auch hier konnten wir uns über das Wetter nicht beklagen, es war echt richtig warm.


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Irgendwie hatten wir nach 3 Tagen einen totalen Durchhänger, es war warm, die Füße und Beine waren müde und so mussten wir auf das Washington Memorial verzichten. Mein Mann streikte als er die ganzen Treppen sah. Ich wusste gleich, wenn wir nach Hause kommen und gestehen dass wir nicht in der Halle waren - gibt´s Ärger. Vorsorglich habe ich mal das hier noch schnell fotografiert:

Bild

Aber der Schwindel ist dann doch aufgeflogen und wir mussten gestehen dass wir NICHT in der Halle waren, naja Anpfiff verdaut 8)

Bild

Bild

Bild

Bild

Leider war der Weg um das Weiße Haus zur Vorderseite hin gesperrt, also nur die Rückseite

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

An der Union Station wieder angekommen, durfte es mal wieder ein "Nachosalat" sein. Hat aber diesmal nicht besonders geschmeckt, aber wir waren satt für die Rückfahrt nach New York.

Bild

Für die Rückfahrt konnten wir leider keine guten Plätze mehr ergatter und so wurde es ziemlich anstrengend. Da wir total übermüdet waren und ich mir wohl eine fiese Erkältung eingehandelt hatte. Schlotterte ich während der Fahrt und mein Männe meinte er wäre mehrfach ins Koma gefallen :shock:
Trotzdem wollen wir auch diesen Tag nicht missen. Suuuper Wetter wieder neue Eindrücke, wir hätten uns nur viel mehr Zeit lassen können für die einzelnen Stationen, hatten aber irgendwie Bammel den Bus zu verpassen und sausten so mehr oder weniger durch...

In New York wieder angekommen empfing uns das ESB so:

Bild

Was soll ich sagen, das entschädigt doch, oder??
Aber ich brauchte dringend Medizin mir ging´s mittlerweile echt mies. Also bestens informiert - durch Euch Lieben - gingen wir noch in den Drugstore bei uns um die Ecke und hielt Ausschau nach diesem roten Wundersaft und ein paar Nasentropfen.
Antworten