Oneway-Ticket to Paradise...

In diesem Bereich finden Sie authentische Reiseberichte unserer Besucherinnen und Besucher. Wenn auch Sie nette, verrückte oder erzählenswerte NY-Erlebnisse auf unseren Seiten veröffentlichen möchten - nichts wie los :-)
Antworten
Vanni
New York Experte
Beiträge: 1101
Registriert: 13.10.2011, 18:43

Oneway-Ticket to Paradise...

Beitrag von Vanni »

ACHTUNG-ACHTUNG-ACHTUNG - Nachtrag zum Bericht vom 23.08.2013
Da mein Bilderhoster den Betrieb eingestellt hat *grummel* sind hier im Bericht alle Bilder gelöscht worden. Das Neu-Einstellen der Bilder ist unheimlich mühsam, weil ich sie erst verkleinern und dann hochladen und dann einstellen muss... Leider fehlt mir die Zeit. Wer also den Bericht mit Bildern lesen möchte - der gehe bitte auf meinen Reiseblog - siehe Signatur. Danke vielmals und sorry für die Unannehmlichkeiten! :roll:




Hallo Ihr Lieben,

da mein letzter Reisebericht nun schon ein Weilchen her ist, dachte ich, ich lass euch mal wieder an unseren Urlaubserlebnissen teilhaben. Habt ihr bestimmt nichts dagegen, oder? Und da anscheinend auch Interessenten für den "Nicht-New York-Teil" vorhanden sind, gibt's von mir dieses Mal auch ein bisschen Florida-Feeling für euch. Wer nur NYC lesen will muss sich etwas gedulden, ok? :wink:

Auch dieses Mal kann ich das Vorgeplänkel nicht weglassen. Don’t like it – don’t read it.

Wir schreiben den 09.03.2012. Ich (Vanni) sitze nichtsahnend im Büro, ärgere mich über den Berg an Arbeit und denk an nichts Böses, bis ich in mein Outlook schaue.
Email von Hase: „Habe günstigen Flug nach Miami gefunden! Was soll ich tun?“

Na was wohl? *augenroll* So in etwa fiel dann auch meine Antwort aus. Keine 5 Minuten später hatte ich dann den Screenshot der Buchungsbestätigung auf dem Schirm. :shock:
Juhuuu, wir fliegen nach Miami! (Meine Kollegen verdrehten schon die Augen, die wussten genau, was auf sie zukommen würde. Immerhin haben sie damals meinen NYC-Countdown täglich mitbekommen und das, egal ob sie es hören wollten oder nicht. Hehe…)

Abends wurde dann erst mal der Sekt geköpft und überlegt – was genau wollen wir eigentlich dort alles machen? Möglichkeiten gibt’s genug. Wie lang wollen wir bleiben? Sollen wir mit dem Auto nach NYC fahren, immer entlang der Küste? Ach halt, zu viel Zeit im Auto, immerhin haben wir nicht unbegrenzt Urlaub. (Warum eigentlich nicht? Frechheit! Muss ich glaub mal ein ernstes Wort mit meinem Arbeitgeber sprechen)
Gab’s da nicht etwas mit Kreuzfahrten auf die Bahamas? New York muss aber eigentlich auch nochmal sein, ich will doch den Central Park mal sehen, wenn die Blätter noch grün sind! Ach, eigentlich wäre es schön, wenn unsere Freunde auch mitkönnten… und so weiter. Das hieß dann wohl ein paar extra Schichten vor dem Laptop und das Internet quälen.

Fazit: ein One-Way Ticket nach Miami bringt so einiges ins Rollen.

Aber da ich ja der Oberplaner bin, und mir dadurch schon den Spitznamen „Monica Geller“ hart erarbeitet hab (solltet ihr „Friends“ nicht kennen, war‘s jetzt natürlich nicht witzig. Aber schaut es euch an!!!) war ich wieder voll in meinem Element.

Die Freunde wären gern mitgekommen, haben uns aber nach einwöchiger Bedenkzeit absagen müssen. Was zu dem Zeitpunkt zwar schade, aber nicht weiter schlimm war. Warum kommt später.

Meine Psychose, die ich während der vielen Wochen Routenplanung erlitten hab, erspar ich euch jetzt und präsentiere euch die fertige Reiseroute: *Trommelwirbel*

18.09. Flug STR – MIA mit Air Berlin - Weiterfahrt nach Orlando
18.09. – 21.09. Orlando
21.09. – 24.09. Miami Beach
24.09. – 28.09. Bahamas Cruise mit der Majesty of the Seas
28.09. – 29.09. Miami
29.09. – 06.10. New York City
06.10. Heimflug JFK – FRA mit Singapore Airlines

Herrlich, oder? Endlich stand sie fest, unsere Reise. Sieht zwar nicht wirklich nach viel Planung aus, (ich geb’s ja zu…) aber als Ersttäter im Bereich Eigeninitiative war‘s gar nicht so ohne… Und sogar aufs Schiff dürfen wir! Unsere erste Kreuzfahrt! Schade, etwas wenig Zeit um noch die Westküste Floridas mit den Traumstränden zu bereisen, aber wie ich uns kenne, waren wir nicht das letzte Mal drüben. Daher – Schwamm drüber! Dafür haben wir ein paar Tage mehr NYC drauf gepackt.

Ende Juni (wir hatten endlich alles gebucht – Mietwagen, Zwischenflug, Hotels, Cruise… nur der Rückflug fehlte noch – kein Schnäppchen in Sicht) kam dann nochmal eine Herausforderung auf mich zu. Die Freunde, die uns leider absagen mussten wegen irgendwelchen Fortbildungsmaßnahmen, sagten auf einmal doch zu! Juhu! (An dieser Stelle möchte ich ganz herzlich der Behörde danken, welche die außerbetriebliche Fortbildung in unserem Reisezeitraum abgelehnt hat!)

Schnell eine Krisensitzung einberufen, alles abgecheckt, ein paar Hotels storniert (zum Glück kostenlos), neue Hotels gebucht, Flüge nachgebucht, unseren Rückflug endlich auch gefunden, Kreuzfahrt zum Glück noch bekommen (wenn auch 50 Euro teurer) und eine What’s app – Urlaubs – Unterhaltung begonnen, die bis zum letzten Tag vor der Reise rege genutzt wurde.

Vorfreude ist eben doch die schönste – und zu viert macht es einfach auch viermal so viel Spaß! :mrgreen:

Nachdem dann insgesamt 192 Tage tapfer ausgeharrt wurde (Ja, ich hatte da so was zum abkreuzen auf dem Schreibtisch stehn!) konnten wir am 18.09.2012 endlich in unseren Flieger steigen. Wir waren selig und meine Kollegen haben wahrscheinlich auch ne kleine Party geschmissen…

Und jetzt bitte alle einsteigen, anschnallen und los geht’s!
“Welcome to Miami – buenvenido a Miami!”
Zuletzt geändert von Vanni am 24.08.2013, 00:19, insgesamt 1-mal geändert.
Windbeutel
New York Fan
Beiträge: 129
Registriert: 21.07.2012, 11:56
Wohnort: Gießen

Re: Oneway-Ticket to Paradise...

Beitrag von Windbeutel »

Hi Vanni,

Dein Bericht klingt schon super!! Und so einen 'Countdownzählet' hab ich auch bei mir an der Arbei! Und meine Kollegen können mein NY-Gebrabbel auch schon nicht mehr hören :-)

Freue mich auf mehr!!

LG
Vanni
New York Experte
Beiträge: 1101
Registriert: 13.10.2011, 18:43

Re: Oneway-Ticket to Paradise...

Beitrag von Vanni »

So, und da ich heut und morgen noch Urlaub hab und momentan sowieso keinen Platz mehr auf der Wäscheleine, gehts gleich weiter.

Tag X / 18.09.2012

Nachdem wir bereits am Vorabend eingecheckt hatten, mussten wir glücklicher Weise erst um halb fünf aus den Federn und nicht schon um drei… Trotzdem… mein größtes Hobby wird das aufstehen zu dieser Zeit nicht. Und das von Manu wohl auch nicht, denn nachdem ich dank „Tage wie diesen“ in ohrenbetäubender Lautstärke quasi aus dem Bett gefallen bin, murmelte Hase nur Dinge wie „will nicht“, „viel zu früh“ und „warum?“…

Während ich also bereits geduscht durch die Wohnung wuselte und noch eine elementare Schuh-Frage mit mir selbst zu klären hatte, stand der Herr der Schöpfung dann auch auf und pünktlich um 10 vor fünf waren wir startklar.
Just in dem Moment, in dem auch meine Freundin vorgefahren kam, die uns in Lichtgeschwindigkeit (12 Minuten, müsste ein neuer Rekord sein) zum Stuttgarter Flughafen brachte.

Noch eine vorerst letzte Zigarette, eine schnelle Verabschiedung dank drängelnden Autofahrern und schon ging‘s durch den Sicherheitscheck. Sollte nicht das letzte Mal heute sein.

Boarding startete pünktlich und noch nicht mal einen Kaffee intus, bestiegen wir schon unsere AirBerlin-Propellormaschine mit 2/2-Bestuhlung. Ich frage mich wirklich, warum die Dame gestern beim Check-In gefragt hat, ob wir am Fenster sitzen möchten…

Der Flug von Stuttgart nach Berlin verlief ruhig und unspektakulär. Wir flogen dem Sonnenaufgang entgegen und nachdem ich noch 20 Minuten geschlummert hatte, war‘s auch schon wieder vorbei.

Raus aus dem Vogel, rein in den Flughafen. Also ernsthaft… das, was ich von Berlin/Tegel gesehen hab, hat mich nicht wirklich überzeugt. Nennt es Heimatstolz, aber unser Stuttgarter ist wirklich schön…

Nach einer schnellen Pinkelpause ging‘s dann von Gate C zu B. Das war insofern klasse, da wir das Gebäude verlassen konnten und doch tatsächlich noch zur letzten Zigarette auf deutschem Boden kamen. :oops:

Beim zweiten Sicherheitscheck wurden mir dann zwei Feuerzeuge abgenommen.
Ich dachte mir schon dass das kritisch wird, als ich die in meiner Jackentasche heut morgen gefunden hatte, aber da war es zu spät. Also jeder durfte eins behalten und dann hieß es warten...
Das Boarding verspätete sich fast um eine halbe Std und somit auch der Start. Egal, wir haben Urlaub! 8)

Der Flug war lang um es mal mit wenigen Worten auf den Punkt zu bringen. 3 Filme, 3 Mahlzeiten und ein paar Std. Schlaf später landeten wir dann bei sonnigen 31 Grad in Miami. Der Flughafen ist riesig! Zum Glück rannten wir relativ schnell durch und waren somit auch schnell durch die Immigration. Unsere Koffer warteten schon neben dem Band auf uns, unser Auto dank Hertz-Gold ebenfalls und ruckzuck waren wir schon auf dem Weg nach Orlando.

Hier ist es jetzt wohl an der Zeit mal die ganze Truppe vorzustellen:

Bild

Und damit auch alle Platz haben, hab ich noch nach einem etwas größeren Gefährt Ausschau gehalten. Ihr könnt also noch bequem zusteigen... :wink:

Bild

Natürlich waren wir super cool und sind erst Mal Cabrio gefahren. Tja, bis der erste Regenschauer kam, Manu halsbrecherisch auf den Seitenstreifen steuerte und uns vor der Überschwemmung im Auto rettete. Den Rest der Fahrt blieb das Dach zu, was auch besser war, denn wir kamen von einem Schauer in den nächsten.

Bild

Bild

Bild

Punkt 8 pm fuhren wir beim Radisson in Orlando vor und zwar genau in dem Moment, als unsere Reisebegleiter aus dem Taxi stiegen. Perfektes Timing. Die zwei sind nämlich direkt nach Orlando geflogen und 5 Std. nach uns gelandet.

Beim Check In hatten wir zwar erst kein Zimmer trotz Reservierung, bekamen dann aber trotzdem eins neben der Eismaschine und mit defektem Licht im Flur. Aber was soll‘s, ansonsten ist das Zimmer schön und groß, die Betten sind klasse (lassen sich selbst auf und ab-pumpen) und generell waren wir einfach nur Müde.

Bild

Bild

Aber der Hunger trieb uns nochmal vor die Tür direkt zum goldenen M. Auf dem Heimweg haben wir uns noch mit Wasser für morgen ausgestattet (die Jungs noch mit Corona für heute) und um 22 Uhr nach etwa 24 Std. auf den Beinen gingen die Lichter aus.
Bis morgen – wir hoffen auf gutes Wetter, der Bericht sagt leider das Gegenteil. Man darf gespannt sein. :shock:
Marion
New York Experte
Beiträge: 28544
Registriert: 12.12.2004, 16:00
Wohnort: Rheinland, demnächst Johannesburg/Südafrika

Re: Oneway-Ticket to Paradise...

Beitrag von Marion »

Haha, den Spitznamen Monica habe ich auch ;) und ich freu mich, dass die Wäscheleine voll hängt :D
gila
Moderatorin
Beiträge: 11705
Registriert: 08.01.2009, 14:41

Re: Oneway-Ticket to Paradise...

Beitrag von gila »

Bin dabei!
big applez
New York Lover
Beiträge: 672
Registriert: 12.06.2010, 11:59

Re: Oneway-Ticket to Paradise...

Beitrag von big applez »

Wir auch :mrgreen:

fängt wieder super an... :daumen2:
Vanni
New York Experte
Beiträge: 1101
Registriert: 13.10.2011, 18:43

Re: Oneway-Ticket to Paradise...

Beitrag von Vanni »

Toll, sind ja schon einige zugestiegen.
Heute hab ich noch nen Tag... hoffe ich komm so schnell zum Updaten wie letztes Mal. Die Woche scheint stressig zu werden...


19.9. Seaworld

Um fünf war die Nacht zu Ende. Zumindest für mich. Manu hat mich mit den Worten „kannst du auch nicht mehr schlafen?“ aus den Träumen gerissen.
Dafür war ich dann wach und um halb sechs haben wir uns dann aus dem Zimmer geschlichen, damit wenigstens Dani und Sarah noch ein wenig schlafen können und haben uns mal auf Erkundungstour begeben und auch prompt den Pool gefunden. In der Rezeption gab‘s schon Kaffee und so saßen wir eine Stunde im Außenbereich bei schwülen 25 Grad und haben ein wenig den Wetterbericht verfolgt. Heute Regen ab 15 Uhr. Ok, damit kann ich leben.

Um halb 7 waren dann die anderen wach und wir gingen erst mal Frühstücken zum nächsten Dennys. Mhhh, Blueberry Pancakes und Co. Wie ich es vermisst hab!
Nach diesem reichhaltigem Start standen wir noch kurz vor der Tür des Diners, als plötzlich dieses Flugzeug mit dem Shuttle auf dem Dach über uns hinweg flog! Huch, das hatte ich doch heute früh im Fernsehn gesehn! Witzig. Dani war seelig, ich glaube das war sein Tageshighlight…

Viel zu früh machten wir uns auf den Weg zu Seaworld und wir standen so ziemlich als erstes an der Schranke zum Parkplatz. Nach zehn Minuten durften wir rein und betraten den Park zur Eröffnung bei schönstem Wetter.

Bild

Bild

Nach der ersten Orientierung ging‘s zu Manta, da hier noch nicht viel los war. Ich bin ja nicht der Fan von solchen Fahrgeschäften, aber das war schon oberklasse… Sowas bin ich wirklich noch nie gefahren.

nee, nicht der!

Bild

dieser hier! :shock:

Bild

Bild

Im Anschluss waren wir bei der Delfinshow, Horizons. Wunderschön gemacht mit toller Musik und schönen Showeinlagen. Dann bummelten wir eine Weile durch den Park, waren bei der Seelöwenshow, bei Shamu und seinen Freunden und später bei den Belugas in der Arktik.

Bild

Bild

Bild

Bild

Eins muss man zugeben, der Park ist wirklich sehr schön angelegt, doch bei den Shows kommt schon ein seltsames Gefühl auf. Trotzdem schaut man es sich voller Faszination an…

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Da der Kraken gesperrt war wegen irgendwelchen Arbeiten, wollten wir noch die Wildwasserbahn fahren, die genau vor unserer Nase zu gemacht hat, weil ein Gewitter im Anzug war. Ok, wir waren sowieso komplett durch mit allem und es regnete inzwischen stärker (es war übrigens zwei und nicht drei Uhr, wie im Wetterbericht beschrieben) und vor dem Sturzregen erreichten wir gerade so noch unser Auto.

Nach einem kurzen Abstecher im Liquor-Shop und einem Supermarkt haben wir einen kurzen Stop zur Regenerierung im Hotelzimmer gemacht, Bilder gesichert, Bericht geschrieben, bis es um 16 Uhr wieder los ging. Was tut man bei schlechtem Wetter? Richtig. Shoppen! Und wo macht man das in Amerika am besten? Genau. Im Outlet! Wir fuhren also kurzerhand zu den Orlando Premium Outlets.

Bild

Fazit: Sehr schönes Outlet, hat mich an Woodbury in NY erinnert. Die richtigen Schnapper waren aber nicht dabei. Für mich gabs zwei Shirts von Hilfiger, ein paar Sales-Teile bei Victorias Secret und eine Uhr für Manus Mutti, die sie mir in Auftrag gegeben hatte. Für Hase gab‘s ne Uhr bei Guess, Schuhe von Nike und noch ein Hemd und ein Shirt von Hilfiger.

Dani und Sarah haben auch das eine oder andere gefunden, aber generell waren wir eher zurückhaltend, was wohl auch daran lag, dass das Wetter schnell wieder umgeschlagen hat und es nun vom Himmel brutzelte und nichts mehr vom Regen zu sehen war.

4 Std. shoppen machen hungrig! Also schnell ins Hotel, duschen und wieder los. Wir hatten mittags einen vielversprechenden Mexikaner gesichtet und der erwies sich als wirklich lecker. Die Jungs bekamen ihren Coctail und das Essen war auch klasse, nur ich hab mal wieder das Falsche bekommen, das passiert mir aber ständig, daher nicht weiter dramatisch. Gegen elf sind wir dann alle völlig erschöpft ins Bett gefallen. Gute Nacht.

Bild
Hannemie
New York Experte
Beiträge: 1125
Registriert: 13.06.2007, 09:50
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis
Kontaktdaten:

Re: Oneway-Ticket to Paradise...

Beitrag von Hannemie »

Eins muss man zugeben, der Park ist wirklich sehr schön angelegt, doch bei den Shows kommt schon ein seltsames Gefühl auf. Trotzdem schaut man es sich voller Faszination an…
genau so denke ich heute noch. Auf der anderen Seite habe ich aber NIE wieder ein so grosses und elegantes, liebevolles Tier wie den Wal gesehen.

Ich freue mich sehr auf die Fortsetzung... :lol:
saselie
New York Lover
Beiträge: 851
Registriert: 14.09.2012, 12:47
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Oneway-Ticket to Paradise...

Beitrag von saselie »

Jaaa, super Vanni! Hab schon voller Vorfreude auf deinen Bericht gewartet. :)
Mein NY-Countdown zeigt noch ne super fiese dreistellige Zahl an :twisted:
Tiriberlin
New York Lover
Beiträge: 183
Registriert: 13.08.2012, 14:19

Re: Oneway-Ticket to Paradise...

Beitrag von Tiriberlin »

Danke, dass Du uns an Deinem Urlaub teilhaben läßt. Deine ersten Berichte und Fotos sind echt toll und man kommt richtig ins Reisefieber. Ihr hatte sicher eine fantastische Zeit.

LG Tine
Zuletzt geändert von Tiriberlin am 09.10.2012, 11:16, insgesamt 1-mal geändert.
zarte_elfe
New York Fan
Beiträge: 75
Registriert: 07.07.2011, 13:32

Re: Oneway-Ticket to Paradise...

Beitrag von zarte_elfe »

Super toll ein neuer Reisebericht :) habe schon alle Reiseberichte bis 2009 verschlungen :)
Und wieder sehr schön geschrieben von dir danke das du uns daran teilhaben lässt :)
In Florida lass ich mal meine vorstellungen spielen und in NY laufe ich dann in Gedanken mit :)
Finde das immer sooo toll weil man hat dann so seine eigenen Erinnerungen und Bilder auf der Tour :)

Weiter sooo wir wollen mehr !!!!!!!!! :daumen2: :) :) :) :) :)
MaRk_BeNsCh
New York Lover
Beiträge: 322
Registriert: 12.07.2011, 21:20
Wohnort: Nordthüringen & Osthessen
Kontaktdaten:

Re: Oneway-Ticket to Paradise...

Beitrag von MaRk_BeNsCh »

Ich will auch noch mit!

Gerade so noch geschafft :wink:

Ein toller Reisebericht, ich freu mich schon auf die Fortsetzung, vielen Dank fürs teilen.

Gruß Markus
Antworten