Endlich mein fertiger Reisebericht (22.-31.05.2010)

In diesem Bereich finden Sie authentische Reiseberichte unserer Besucherinnen und Besucher. Wenn auch Sie nette, verrückte oder erzählenswerte NY-Erlebnisse auf unseren Seiten veröffentlichen möchten - nichts wie los :-)
haaner83
New York Lover
Beiträge: 276
Registriert: 21.03.2007, 11:01
Wohnort: Haan
Kontaktdaten:

Re: Endlich mein fertiger Reisebericht (22.-31.05.2010)

Beitrag von haaner83 »

MonaLaBeouf hat geschrieben: Dann noch in den M&M Store, wo wir eine sehr coole Lederjacke gesehen haben. In einer Vitrine ausgestellt, wie teuer die also wohl sein mag?
Wenn es die gleiche ist, die ich 2010 gesehen habe, kostet diese $3000.
lunixt
New York Lover
Beiträge: 694
Registriert: 02.03.2012, 18:04
Kontaktdaten:

Re: Endlich mein fertiger Reisebericht (22.-31.05.2010)

Beitrag von lunixt »

Danke für die schönen Bilder! Können es kaum noch erwarten...
big applez
New York Lover
Beiträge: 672
Registriert: 12.06.2010, 11:59

Re: Endlich mein fertiger Reisebericht (22.-31.05.2010)

Beitrag von big applez »

P9010087 (2).jpg
P9010087 (2).jpg (54 KiB) 9584 mal betrachtet
Die hier? Auf meinem Originalbild kann man dass Preisschild lesen: tatsächlich 3000$ :mrgreen:
MonaLaBeouf
New York Lover
Beiträge: 168
Registriert: 25.08.2009, 16:05
Wohnort: Bochum

Re: Endlich mein fertiger Reisebericht (22.-31.05.2010)

Beitrag von MonaLaBeouf »

Jaaa! Genau die war's! Hatten davon glaube ich garkein Foto geschossen, aber ich fand die ziemlich cool 8)

Sorry btw dass es mit dem Bericht jetzt etwas dauert, aber durch die EM komme ich irgendwie abends nicht dazu :-D Und ab Tag 7 muss ich erstmal wieder in meinem Gedächtnis kramen, aber keine Sorge es geht weiter!
MonaLaBeouf
New York Lover
Beiträge: 168
Registriert: 25.08.2009, 16:05
Wohnort: Bochum

Re: Endlich mein fertiger Reisebericht (22.-31.05.2010)

Beitrag von MonaLaBeouf »

Tag 5

Diesmal war ich etwas früher wach als sonst. Bereits um 7 Uhr konnte ich nicht mehr schlafen. Um meinen Freund nicht zu wecken, habe ich mich leise ins Bad geschlichen und mich fertig gemacht für den neu beginnenden Tag in der großartigsten Stadt der Welt. :-)
Habe uns beim Dunkin Donuts gegenüber vom Hotel was zum Frühstück geholt. Die Atmosphäre am Morgen war einfach wunderschön und die Temperaturen ließen darauf schließen, dass es ein guter Tag werden sollte.

Nach dem Frühstück machten wir uns also auf nach Downtown, um mit der Staten Island Ferry zu fahren. Die Subway war recht leer und gut gekühlt. Nach wenigen Minuten erreichten wir dann das Terminal. Als wir aus der Sub nach oben fuhren, wurden wir bereits von der Hitze erschlagen. Ich fand das Terminal der Ferry schön und innen duftete es nach Brezeln und Pizza. Aber wir blieben standhaft. :-D

Wir mussten allerdings noch 20 Minuten warten, bis wir auf die nächste Fähre konnten. Es waren recht viele Leute dort, sodass man sich auf dem Außendeck seinen Weg etwas freirempeln musste, um ein paar Fotos der Lady Liberty und der Skyline von Manhattan zu erhaschen. Auf dem Rückweg war es dann nicht ganz so voll und es wurden doch noch ein paar mehr und schönere Fotos.

Bild

Bild

Bild

Anschließend wollten wir ein paar Fotos vom Charging Bull machen. Es hat leider etwas gedauert, bis wir gute Fotos ohne allzu viele andere Touristen drumherum hatten.

Bild

Im Battery Park wollten wir uns einen Snack gönnen. Also suchten wir uns einen Hot Dog Stand. Der Kerl hat uns aber ziemlich verarscht. Auf dem Schild stand nämlich 2$ für einen Hot Dog. Erst fragte er uns ob wir eine "medium" oder "big" sausage (Wurst) haben wollen. Wir entschieden uns für medium, denn die Würstchen unterschieden sich lediglich im Umfang und nicht in der Länge. Und dann verlangte er 6$! Wieso er plötzlich 3$ pro Hot Dog verlangte weiß ich nicht, hatten aber auch keine Lust uns mit dem Kerl rumzustreiten.
Also nahmen wir unsere Hot Dogs und setzten uns auf eine der Bänke gegenüber von The Sphere. Schon seltsam wenn man weiß, dass dies eins der letzten Überbleibsel von 9/11 ist.

Langsam wurde es aber echt unerträglich heiß und wir flüchteten in die Sub um zum Central Park zu fahren. Das erste was wir taten, als wir aus der Sub kamen...wir gingen ins Plaza Hotel. Seit dem Film "Kevin allein in New York" war es schon immer unser Wunsch mal in dieses Hotel zu gehen. Wow, die ganzen Kronleuchter und die Einrichtung generell. Wär ich Millionär, ich würd mich direkt dort einquartieren. :-D

Bild

Gut gut, nach ein paar Fotos und Bestaunen der Schmuckstücke im hauseigenen Juwelierladen sind wir wieder raus und tauchten in den Central Park ein. Meine beiden Hot Spots waren die Balto Statue und die Alice im Wunderland Statue. Wer mit Balto nichts anfangen kann, dabei handelte es sich um einen Schlittenhund der im Winter 1925 in einem Wettrennen wichtigen Diphterieimpfstoff nach Nome in Alaska gebracht hat.
Also spazierten wir gemütlich durch den Park, setzten uns ein bisschen ans Wasser und beobachteten die kleinen Boote auf dem See. Nach einmal kurz verlaufen fanden wir dann auch die Statuen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Und weil wir schonmal dort waren, sind wir noch ins Metropolitan Museum of Art gegangen. Es ist aber zuuuu riesig für einen spontanen Besuch, also sahen wir uns nur ein paar asiatische und griechische Ausstellungsstücke an. Beim Eingang musste ich meine Wasserflasche wegschmeißen wo nur noch 1 Schluck drin war. Hätte ja Sprengstoff sein können...hach, Amis :-D Ich liebe sie trotzdem ^^

Anschließend sind wir Richtung American Museum of Natural History gelaufen, jedoch war der Haupteingang gesperrt, also ließen wir das ganze doch sein und heben es uns fürs nächste Mal auf. Sind dann wieder zum Times Square gefahren und sind dort in den riiiiiiiiiiiiesigen Toys R Us gegangen. Wahnsinn, was es dort alles gibt. Allein das Riesenrad mitten im Laden ist schon krass. Auf sowas können auch nur Amis kommen :-D Außerdem hat mir der T-Rex mit seinem Gebrüll gefallen, da fühlte man sich wie in Jurassic Park.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Nachdem wir also noch etwas durch den Laden geschlendert sind, liefen wir noch ein wenig den Times Square entlang und bogen zum Rockefeller Center ab, um dort ein Hot Dog zu essen.
Am Abend genehmigten wir uns noch 2 Cocktails an der Hotelbar und begaben uns schließlich müde und erschöpft aufs Zimmer (aber zunächst fuhren wir ein paar Stockwerke weiter hoch um eine ganz bestimmte Zimmernummer zu fotografieren :-D )

Bild

Im Fernsehen lief dann noch "Tropic Thunder".Dann sind wir auch eingeschlafen.
MonaLaBeouf
New York Lover
Beiträge: 168
Registriert: 25.08.2009, 16:05
Wohnort: Bochum

Re: Endlich mein fertiger Reisebericht (22.-31.05.2010)

Beitrag von MonaLaBeouf »

Tag 6

Mal wieder um kurz vor 8 Uhr aufgewacht und fertig gemacht. Da wir unser Geld doch etwas zusammenhalten wollten, bin ich los zum Duane Read einen Block vom Hotel entfernt und habe dort für uns eine Packung Weißbrot, 1 Glas Nutella und eine Packung Cremetörtchen (uuultra süß :-D aber lecker). Da die Batterien meiner Digicam auch nicht mehr so die beste Leistung hatten, holte ich direkt noch 2 Packungen Batterien. Nun, jetzt fehlte natürlich noch Plastikbesteck. Das gab es leider nicht im Duane Read, habe aber nicht weit entfernt einen kleinen indischen Lebensmittelladen entdeckt der auch Plastikmesser verkauft hat.

Habe dann auch gleich noch 2 große Flaschen Mineralwasser gekauft, damit wir unsere kleinen Flaschen befüllen können. Aber Mineralwasser ist nicht nur zum Trinken gut sondern auch zum Zähneputzen. Das Leitungswasser schmeckt dermaßen nach Chlor, da möcht man nicht viel von im Mund haben.
Gut, nachdem ich alles besorgt habe bin ich zurück zum Hotel, mittlerweile war es 9 Uhr und wir frühstückten erstmal und ließen uns vom amerikanischen Frühstücksfernsehen unterhalten. Anschließend haben wir unsere Taschen für den anstehenden Tag gepackt und sind runter in die Lobby um dort kurz einen Blick in die Zeitung zu werfen, wie denn das Wetter werden sollte. Es versprach wieder einmal sehr sonnig (bis ca. 35°, wie die letzten Tage auch) zu werden.

Für den heutigen Tag hatten wir uns nicht wirklich was vorgenommen. Sind also erstmal zum Times Square gefahren, der beste Ausgangspunkt um zu entscheiden, wohin es einen treiben soll. Wir sind dann wieder Richtung Rockefeller Center geschlendert. Am Rockefeller waren dann um den Platz wo im Winter die Eislaufbahn und im Frühling/Sommer ein Café ist, die USA Flagge zigfach an den Fahnenmasten. Normalerweise hängen dort die Flaggen der UN Nationen, doch da in dieser Woche die Fleet Week ist, erklärte sich schnell wieso dort nun die Star Spangled Banner hingen. Zur Erklärung: Die Fleet Week ist immer Ende Mai und ist zu Ehren der US Navy, des Marine Corps und der Coast Guard. Tausende von Matrosen strömen dann in die Stadt. Für mich natürlich ein super Erlebnis, da ich Uniformen (bei Männern :-D ) sehr sexy finde. :oops: :mrgreen:

Bild

Nachdem wir eine Weile am Rockefeller gesessen haben und Leute beobachtet haben, entschieden wir uns nochmal nach Downtown zu fahren und uns die Gegend der Wall Street anzuschauen. Die Wall Street zur Stoßzeit ist wirklich interessant. Wir schlenderten also etwas dort rum, aßen einen Hot Dog und kamen dann schließlich am Ground Zero vorbei. Zu sehen war natürlich nur ein Bauzaun, aber das Gefühl dort zu stehen war wirklich sehr bedrückend und mir kam wieder die Erinnerung an dieses schreckliche Ereignis hoch. :-(
Lange blieben wir deshalb nicht dort.

Da wir nun in der Nähe waren, sind wir mit der Sub nach Brooklyn gefahren und sind auf die Brooklyn Bridge gegangen. Es ist unglaublich dort zu stehen. Von Brooklyn aus Richtung Manhattan zu laufen ist einfach nur wunderschön. Das Wetter war wunderbar und wir haben einige schöne Fotos schießen können. Am Heliport, den man von der Bridge aus recht gut sehen konnte landete gerade ein Osprey Helicopter der US Air Force. Neben dem Black Hawk einer der coolsten Militärhubschrauber. :-D

Bild

Bild

Bild

Bild

Als wir die Brücke komplett überquert hatten war es bereits 15 Uhr, brüllend heiß und wir hatten Hunger & Durst. Sind also zum Hotel zurück, haben uns vorher beim Burger King was zum Essen geholt und haben dies dann auf dem Zimmer gegessen. Im Fernsehen liefen die Nachrichten. Hauptsächlich Mord und Raub im Großraum NY. Nach gut einer Stunde ausruhen machten wir uns langsam wieder auf den Weg nach draußen.
Wir sind diesmal etwas in der näheren Umgebung rumgeschlendert, haben uns Soho angeschaut mit den vielen kleinen Boutiquen, Kunstgallerien und Cast Iron Häusern. Mein Freund hat noch irgendwo dieses Bild geschossen (habe das garnicht mitbekommen :-D )

Bild

Gegen Abend sind wir noch an die Hotelbar gegangen und haben Cocktails getrunken und mit dem Barkeeper zusammen ein Basketball Spiel im TV geschaut und ein bisschen geredet.
So um 22 Uhr gingen wir aufs Zimmer, schauten noch etwas Tv (Sex and the City - Der Film :-D ) und schlummerten irgendwann ein.
gila
Moderatorin
Beiträge: 11681
Registriert: 08.01.2009, 14:41

Re: Endlich mein fertiger Reisebericht (22.-31.05.2010)

Beitrag von gila »

Schöner Bericht, danke!
MonaLaBeouf
New York Lover
Beiträge: 168
Registriert: 25.08.2009, 16:05
Wohnort: Bochum

Re: Endlich mein fertiger Reisebericht (22.-31.05.2010)

Beitrag von MonaLaBeouf »

Tag 7-9

Leider weiß ich von den restlichen Tagen nicht mehr alles im Detail, deshalb fasse ich mich jetzt einfach mal kurz. Wir waren noch auf dem Top of the Rock und konnten einen atemberaubenden Blick über Manhattan werfen. Wir waren außerdem nochmal im Central Park und sind natürlich ganz oft am Times Square abends gewesen.

Der Abflugtag war dann doch noch etwas "chaotisch". Mein Flug sollte um 19:45 Uhr gehen und der meines Freundes schon ca. 30 Minuten eher. Sind ja auch von verschiedenen Terminals (er mit Delta, ich mit BA) geflogen und dementsprechend musste ich erstmal 2 Stunden allein rumschlagen. Das hab ich dann gemacht indem ich mich auf dem Klo bevor ich durch die Kontrollen gegangen bin umgezogen hab (was gemütlicheres für den Flug), nach der Kontrolle dann im McDonald was gegessen und ansonsten Musik gehört, auf die Landebahn gestarrt und per Handy im Internet erfahren, dass Deutschland wohl keinen Präsidenten mehr hat. :-D Da ist man mal ein paar Tage weg und schon sowas...^^

Ok, gegen 19.15 Uhr fing das Boarding an und dann saßen wir da...im Flugzeug...ohne Klimaanlage und mit gaaaaaaaaanz schleppend anlaufender Getränkeversorgung. Stau auf dem JFK, 3 Stunden standen wir dort noch und durften ja auch nicht mehr raus aus dem Flieger. Nach 1 Stunde wurde man erst mit Getränken versorgt mir wurd schon voll schwindlig weil es so warm war im Flieger. Naja, und ich sah auch schon die Wahrscheinlichkeit schwinden meinen Anschlussflug in London rechtzeitig zu erwischen. Nachdem es dann endlich losging konnte ich zum Glück noch etwas schlafen und wachte irgendwo über Island wieder auf :-D Draußen war's schon hell und es gab kurz danach auch schon was zu essen. Dann kam Südengland und ich dachte das war's dann jetzt. Es wackelte so extrem, neigte sich zur Seite etc. Puh, ich war heilfroh lebend in London angekommen zu sein. (Nichtsdestotrotz Liiiiiiiebe ich das Fliegen!). Joa, Anschlussflug um 10 Minuten verpasst. Es war nun kurz vor 10 Uhr morgens. Zum BA Schalter und nach dem nächsten Flug gefragt. Dieser ging erst um 15 Uhr! :shock: Schnell zuhause anrufen und zum Glück meine Mutter erwischt die mich um 12 Uhr in DDorf abholen wollte. Nun wurde es doch 18 Uhr Ankunft. Ich ging durch die Kontrollen, bekam von BA nen Verzehrgutschein davon kaufte ich mir ein Sandwich und was zu trinken und setzte mich zunächst mal in die große Wartehalle. Und ich war soooo fertig, bin teilweise auch mal für ein paar Minuten eingeschlafen. Ich war froh als ich im Flieger nach Hause saß :-D

Der Jetlag hatte mich zwar noch ca 2-3 Wochen extremst im Griff, Tag,- Nachtrhytmus völlig im Eimer gewesen aber egal. Für New York City würd ich sogar noch schlimmeres aushalten :-D

Nun folgen noch ein paar Bilder und freue mich bereits jetzt schon auf meinen zweiten Aufenthalt im Dezember!

Bild

vllt mal rüberwinken? :-D
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Und zu guter letzt ein Bild aus einer Subway Station passend zum heutigen Abend:

Bild
lunixt
New York Lover
Beiträge: 694
Registriert: 02.03.2012, 18:04
Kontaktdaten:

Re: Endlich mein fertiger Reisebericht (22.-31.05.2010)

Beitrag von lunixt »

Hehe, der Mischaaaa :) Schöner Bericht.

LG
Sabina1982
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: 27.04.2011, 19:57

Endlich mein fertiger Reisebericht (22.-31.05.2010)

Beitrag von Sabina1982 »

Schööööner Bericht danke dafür!

Grüße Sabina
mareike1412
New York Fan
Beiträge: 30
Registriert: 29.06.2012, 19:20
Wohnort: Ludwigsburg

Re: Endlich mein fertiger Reisebericht (22.-31.05.2010)

Beitrag von mareike1412 »

Hey der mit dem Obama Condoms war im Oktober 2008 auch da .
Damals gab es Obama and McCain Condoms eins in schwarz und eins in weiss :-)
Jessi*
New York Lover
Beiträge: 561
Registriert: 19.09.2008, 23:47
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Endlich mein fertiger Reisebericht (22.-31.05.2010)

Beitrag von Jessi* »

Central Perk!!! Wie cool! :)

Ich hoffe, ich hab es nicht überlesen, was hat es denn mit der Zimmernummer auf sich?
Antworten