10.12.-17.12. Marion und Mirko in NYC

In diesem Bereich finden Sie authentische Reiseberichte unserer Besucherinnen und Besucher. Wenn auch Sie nette, verrückte oder erzählenswerte NY-Erlebnisse auf unseren Seiten veröffentlichen möchten - nichts wie los :-)
mirkox
New York Fan
Beiträge: 56
Registriert: 26.06.2011, 21:22
Wohnort: Lingenfeld

10.12.-17.12. Marion und Mirko in NYC

Beitrag von mirkox »

Hi!
Nachdem ich so viele Infos aus dem Forum abgezogen habe ist es für mich selbstverständlich auch ein paar Zeilen zu schreiben über den New York Aufenthalt meiner Frau und mir.
Ich werde mich allerdings auf Restaurantkritiken und Shoppingmöglichkeiten beschränken. Die Sehenswürdigkeiten werden ja im Netz sehr ausführlich beschrieben.

Wir sind heute um 22 Uhr MEZ angekommen. Hatten einen Flug von Frankfurt nach Newark gebucht bei dem Juni-Special der Lufthansa für 400 € pro Person. Flieger war die gute alte 747. Und da gehts auch schon los. Jedem der größer ist als 1,75m muss man dringend davon abraten, einen Flug mit LH/747 zu buchen. Wir sind zum Glück nicht so gross aber ich bin schon entspannter geflogen. Wenn dann noch Asiaten im Flieger hocken für die Nasehochziehen das Normalste der Welt ist, kann so ein Flug zum Nervkiller werden.
Zugverbindung Newark-Manhatten ist ok. Kostet 12,50$. Mussten dann noch mit der Metro weiter nach Brooklyn ins Sheraton. Das geht auch gut. Obwohl die Penn Station für Ersttäter etwas unübersichtlich wirkt ;-).

Abends wollten wir schnell etwas essen gehen. Sind müde und kaputt gewesen. Also zu Dallas BBQ 2 Ecken weiter. Der erste Kulturschock. Das ist ein Fresstempel und sonst gar nichts! Essen war ok aber mehr auch nicht. Lustig war auch, daß wir die einzigsten Weissen waren zwischen ca. 200 schwarzen Restaurantgästen.

Ich hab auch gleich ne Frage. Wollte Geld umtauschen am Flughafen. Die Damen boten mir einen sehr schlechten Kurs an. Wo tausche ich morgen, Sonntag am Besten Euro in Dollar?

Vielen Dank und morgen gehts dann weiter...
Grüße
schilling04
New York Fan
Beiträge: 89
Registriert: 12.01.2010, 08:27

10.12.-17.12. Marion und Mirko in NYC

Beitrag von schilling04 »

Warum holst du nicht am Geldautomaten mit deiner Kredit- oder EC-Karte Geld, das funktioniert total easy und der Kurs wird dann von der Bank mit dem jeweiligen offiziellen Wechselkurs des Buchungstages abgerechnet?!
TipsenTuse
New York Fan
Beiträge: 93
Registriert: 19.11.2007, 08:18

Re: 10.12.-17.12. Marion und Mirko in NYC

Beitrag von TipsenTuse »

Kann Schilling nur unterstützen. Mit der Kreditkarte am ATM-Automaten. Die Automatische-Taler-Maschine :D ( damit nerve ich gern meine Lieben) gibts an jeder Ecke und gern auch im Kiosk nebenan. Ganz einfach und bequem.

habt eine tolle Zeit in NY.
mirkox
New York Fan
Beiträge: 56
Registriert: 26.06.2011, 21:22
Wohnort: Lingenfeld

Re: 10.12.-17.12. Marion und Mirko in NYC

Beitrag von mirkox »

11.12.2011 – Sonntag
Sind heute morgen vom Hotel aus über die Brooklyn Bridge nach Manhattan gelaufen. Die Sonne schien um am Himmel waren keine Wolken zu sehen. Wenn man mal von dem eiskalten Wind absieht, haben wir hier beste Bedingungen.
Mit der U-Bahn gings dann hoch zum Port Auth. Bus Terminal.
Für 12,50$ hin und zurück (Bus 111, Gate 222) sind wir zur New Jersey Garden Mall gefahren. Die Mall ist nicht verkehrt aber man sollte dort nicht unbedingt die grossen Knaller in Sachen Fashion erwarten. Footlocker, Hilfiger und GAP sind ganz gut. UGGs gibt’s in mehreren Geschäften. Die Preise für UGGs sind übrigens klasse. 80% der Geschäfte kann man allerdings getrost links liegen lassen.
Empfehlen kann ich übrigens den Cheese Dog von Nathans Famest. Der ist lecker. Mit 3,79$ aber auch kein Schnäppchen.

Eben habe ich übrigens mit unserer „Big Apple Greeterin“ telefoniert. Sie holt uns um 9.30 Uhr am Hotel ab. Sind gespannt, was sie uns zeigen wird.
Bibi86
New York Fan
Beiträge: 28
Registriert: 03.04.2011, 12:38

Re: 10.12.-17.12. Marion und Mirko in NYC

Beitrag von Bibi86 »

Hallo Mirko,

ich finde es sehr spannend deine Berichte zu lesen und hoffe, dass noch viele kommen werden.
Für mich und meine Freundin geht es am 01.01 das erste mal nach New York und wir sind schon sooo hibbelig ;)

Kannst du dich vielleicht noch ca. an die Preise der UGGS erinnern?

Freue mich über deine Antwort und wünsche euch noch eine aufregende Zeit in NY :)

lg
mirkox
New York Fan
Beiträge: 56
Registriert: 26.06.2011, 21:22
Wohnort: Lingenfeld

Re: 10.12.-17.12. Marion und Mirko in NYC

Beitrag von mirkox »

Hi Bibi86!
Die Preise sind unterschiedlich, je nach Modell eben.
Die Standard UGGs kosten ca. 130 Dollar. Das geht dann hoch bis 250 Dollar fuer die teuersten Modelle.
Das waren die Preise im Jersey Garden Outlet.
Es gibt ja hier Modelle, die siehst Du in Deutschland gar nicht.
Wir gehen heute oder morgen noch in den Flagship Store und 2 weitere Fillialen.
Haasetor
New York Lover
Beiträge: 528
Registriert: 13.09.2009, 12:09
Wohnort: Rhein Main Gebiet mit Blick auf die Flieger

Re: 10.12.-17.12. Marion und Mirko in NYC

Beitrag von Haasetor »

Ich werde am Wochenende mal meinen Reisebericht von New York schreiben, aber von Newark nach Brooklyn ist auch die Busfahrt zur Penn Station Newark und dann Weiterfahrt mit dem Path zum WTC und weiterer Fahrt mit der Metro nach Brooklyn zu empfehlen und mit 6$ Gesamtkosten auch wesentlich günstiger... :mrgreen:
Uggs gibt es bei Aldo eine gute Auswahl in Jersey Gardens. Preise hab ich jetzt aber nicht parat.

P.S. Bargeld ist mit Kreditkarte (am besten DKB-Visa ohne Gebühr am Automaten) oder sogar Maestrokarten am günstigsten.
mirkox
New York Fan
Beiträge: 56
Registriert: 26.06.2011, 21:22
Wohnort: Lingenfeld

Re: 10.12.-17.12. Marion und Mirko in NYC

Beitrag von mirkox »

12.12.2011 – Montag
Gegen 10 Uhr hat uns unsere „Big Apple Greeterin“ am Hotel abgeholt. Unser Wunsch war die Gegend um die Brooklyn Bridge näher kennenzulernen. Und das hat sich auch gelohnt.
Von dem Park aus unter der Brücke kann man fantastische Bilder machen. Überhaupt hat uns Brooklyn Heights sehr gut gefallen.
Haben eine Pause gemacht in einem sehr schönen Kaffee. Es heisst „Amondine Bakery“. Klare Empfehlung!
Sind auch bei Grimaldis vorbeigelaufen – es war keine Schlange davor zu sehen. Aber drinnen herrschte reger Betrieb.

Nachmittags dann die Fahrt mit der Staten Island Fähre. Das ist echt ein Muss! Klasse Sicht auf Downtown Manhattan und auf die Freiheitsstatur.
Der Hunger trieb uns dann nach Chinatown.
Haben gegessen im „Tasty Dumplings“ (Mulberry Street, gegenüber Columbus Park) – klasse fried Dumplings für einen Spottpreis von 1,25$ (5 Stück!!!). Der Laden ist von aussen sehr unscheinbar und man geht schnell vorbei.
Danach noch in die Bayard Street zu Xi´Famous Foods. Dort gibts den spicy Lamb Cumin Burger – sehr lecker!
Anschliessend sind wir in die Mercer Street zu einem UGG-Store. Standard Modelle beginnen bei 130$. Das teuerste Modell kostet 250$ (in Deutschland ist dieser Schuh für 399 Euro zu haben). Die Mercer Street ist eine sehr feine Strasse mit schicken Läden. Von dort aus kann man sich den Broadway hocharbeiten bis zum Union Square. Morgens gehts dann dort weiter...
IscheNYC
Moderatorin
Beiträge: 10101
Registriert: 12.04.2005, 13:24
Wohnort: Manhattan

Re: 10.12.-17.12. Marion und Mirko in NYC

Beitrag von IscheNYC »

oh, ja, lecker, bei Xi'an Famous Foods war ich auch schon oefter (dank Janina :)), allerdings in der filiale in flushing.
ich wusste gar nicht, dass die auch locations in der stadt haben. cool. da gehen wir heute abend gleich mal hin :)
mirkox
New York Fan
Beiträge: 56
Registriert: 26.06.2011, 21:22
Wohnort: Lingenfeld

Re: 10.12.-17.12. Marion und Mirko in NYC

Beitrag von mirkox »

13.12.2011 – Dienstag
Wir haben seit unserer Ankuft hier nur Sonnenschein. Um 11 Uhr hatten wir Karten für das 9/11 Memorial. Besichtigten bei diesen tollen Bedingungen auch den High Line Park und anschliessend den Chelsea Market. Beides ist absolut sehenswert.

Zum Mittagessen wollte ich unbedingt in das Katz´s Deli. Der Pastrami Sandwich ist wirklich grandios! Aber mit 15 Dollar auch kein Schnäppchen.

Gegen 15 Uhr fuhren wir hoch zum Rockfeller Center. Wollten auf das Observation Deck. Aber eins vorne weg. Dieser verhungerte Weihnachtsbaum ist absolut nichts besonderes! Da macht jede schön gewachsene deutsche Eiche mehr her! Die Aussicht vom Rockefeller Center ist natürlich spitze!
Anschliessen war noch etwas Shopping angesagt. Abendessen hatten wir im Outback Steakhouse am Flatiron Building. Die Preise dort sind echt moderat. Das Fleisch ist vielleicht nicht das Beste aber meine Ribs waren spitze!
Jörg+Didi
New York Fan
Beiträge: 82
Registriert: 09.11.2010, 12:26
Wohnort: Neckarsulm

Re: 10.12.-17.12. Marion und Mirko in NYC

Beitrag von Jörg+Didi »

hahahahaa :daumen1:

Mir und meinem Freund haben die Ribs letzte Woche dort auch sehr sehr gut geschmeckt.


Und im Katz fanden wir es auch sehr teuer. Aber man muss es doch mal gesehen und gegessen haben. :D
mirkox
New York Fan
Beiträge: 56
Registriert: 26.06.2011, 21:22
Wohnort: Lingenfeld

Re: 10.12.-17.12. Marion und Mirko in NYC

Beitrag von mirkox »

14.12.2011 – Mittwoch
Unser Frühstück haben wir in der IHOP Filiale 2 Ecken entfernt vom Sheraton eingenommen. Das Essen dort hat uns gut geschmeckt allerdings sind die Portionen riesig!

Um die Mittagszeit wollten wir in den Central Park. Wir beschlossen auf dem Weg dorthin kurz Halt zu machen am Ground Zero um in das Century 21 Kaufhaus zu gehen. Dort waren wir allerdings nach 10 Minuten wieder draussen. Das Century 21 erinnert mich eher an Rudi´s Reste Rampe als an ein Kaufhaus.

Am Columbus Circle direkt am Central Park haben wir uns dann 2 Fahrräder für 2 Stunden gemietet. Das Fahrrad ist wirklich das beste Mittel um den Park zu erkunden. Man packt es in 2 Std. locker ganz um den Park zu fahren. Wir konnten auch den Preis für die Räder etwas drücken. Normal kosten 2 Std. 20 Dollar pro Rad. Wir haben 15 bezahlt.

Nun war es wieder Zeit für etwas Shopping. Also ab ins Macy´s. Dort herrscht im Moment das absolute Chaos. Deswegen hat es uns auch nicht so gefallen. Irgendwie haben wir dort auch fast nichts gefunden, trotz 10% Ausländerrabatt. Wir waren uns einig, daß z.B. das KaDeWe in Berlin 10 mal schöner ist.

Zum Abendessen sind wir in die Shake Shack Filiale in der Nähe des Haltestelle Chambers gefahren am Hudson River. Die Burger dort sind sehr lecker und handwerklich auch gut gemacht. Allerdings sind das für mich keine typischen US-Burger wie man sie von BBQ-Restaurants her kennt. Aber wie gesagt, sie schmecken trotzdem super! Wir freuen uns schon auf die Food Tour morgen in Central Village/SoHo. Die haben wir bei „Foods of New York“ gebucht.
Antworten