Aller guten Dinge sind drei! 28.10.-05.11.

In diesem Bereich finden Sie authentische Reiseberichte unserer Besucherinnen und Besucher. Wenn auch Sie nette, verrückte oder erzählenswerte NY-Erlebnisse auf unseren Seiten veröffentlichen möchten - nichts wie los :-)
nia
New York Fan
Beiträge: 97
Registriert: 07.10.2008, 18:53
Wohnort: Frankfurt

Re: Aller guten Dinge sind drei! 28.10.-05.11.

Beitrag von nia »

Sehr schöner Bericht und ganz, ganz tolle Fotos!!! :daumen1:
gila
Moderatorin
Beiträge: 11661
Registriert: 08.01.2009, 14:41

Re: Aller guten Dinge sind drei! 28.10.-05.11.

Beitrag von gila »

soooo schön, danke dir!
DG10
New York Lover
Beiträge: 297
Registriert: 28.06.2011, 21:03

Re: Aller guten Dinge sind drei! 28.10.-05.11.

Beitrag von DG10 »

Wirklich sehr schöne Bilder :wink:

nur irgendwie fehlt ein Bild vom Trockenfleisch, oder versteckte es sich im Baguette? :mrgreen:
kahuna
New York Fan
Beiträge: 85
Registriert: 03.07.2011, 10:39

Re: Aller guten Dinge sind drei! 28.10.-05.11.

Beitrag von kahuna »

Was ist das Problem gewesen mit dem Tripod? Wird das nicht gern gesehen?
RobbeRolle
New York Experte
Beiträge: 1575
Registriert: 12.06.2009, 22:50

Aller guten Dinge sind drei! 28.10.-05.11.

Beitrag von RobbeRolle »

@DG10

Ich hab mit Schrecken festgestellt, dass ich gar kein Bild vom Trockenfleisch hab. ;)
Aber an dem Sonntag hab ich mich gut damit eindecken können. In einem Laden in Hoboken gabs ein super Angebot. Da waren die Ticketkosten locker wieder drin. :)

@kahuna
Direkt hinter der Statue (Atlas?) stand eine Art Doorman, der mich darauf aufmerksam gemacht hat, dass das Privatgrund sei und die Nutzung eine Stativs nicht erlaubt. Keine wilde Sache, weil er auch erstmal minutenlang neben mir stand und nix gesagt hat.
Marion
New York Experte
Beiträge: 28533
Registriert: 12.12.2004, 16:00
Wohnort: Rheinland, demnächst Johannesburg/Südafrika

Re: Aller guten Dinge sind drei! 28.10.-05.11.

Beitrag von Marion »

Schöner Bericht und super Fotos :)
RobbeRolle
New York Experte
Beiträge: 1575
Registriert: 12.06.2009, 22:50

Re: Aller guten Dinge sind drei! 28.10.-05.11.

Beitrag von RobbeRolle »

So, weiter gehts mit dem Montag. Ich entschuldige mich schon mal im Voraus, dass es heute fast ausschließlich zwei Motive gibt: Die Brooklyn Bridge und den Freedom Tower.


Montag 31.10.


Heute habe ich mich schon um 6.00 Uhr aufgequält. Ich wollte zum Sonnenaufgang zur Brooklyn Bridge.

Diesmal gabs nur ein kleines Frühstück mit Donuts und Kaffee. Zuerst machte ich einen Stopp am Fulton Ferry State Park.

Bild

Unterwegs hatte ich mich schon gefragt, warum ich mir das frühe Aufstehen eigentlich antue, aber dann bei DER Aussicht ... einfach genial dort.

Bild

Bild

Ist nicht umsonst mein Lieblingsplatz in NYC. Sonne ging gerade auf. Schönes Licht … Donuts … was will man mehr? :)

Bild

Frühstück unter der Brooklyn Bridge ... unbezahlbar! :)


Bild

Brooklyn Bridge Park

Bild

Am Karusell im Brooklyn Bridge Park


Bild

Bild

Bild

Bild


Der Brooklyn Bridge Park ist inzwischen auch fast fertig und man kann unter der Brücke durch zur Ice Cream Factory. So muss man nicht den langen Umweg gehen.

Bild

Bild

Bild

Blick auf Pier 17 - Southstreet Seaport


Bild

Beekman Tower


Die halbe Brücke ist leider verkleidet, aber der Blick von der anderen Hälfte ist atemberaubend genug. :)

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Gefühlte 100 Fotos später war ich endlich drüben. (Sagt nicht, ich hätte euch nicht gewarnt! ;) )

Was tun? Um 2 hatte ich ein Ticket für das 9/11 Memorial. Aber da war doch was vonwegen Dumblings …
Chinatown … hmm … eigenltich nicht so weit weg. :) Also ein paar fried dumplings für 1 Dollar geholt. Geschmacklich sehr gut und für einen Dollar kann man nicht meckern. :)

Bild


Dann gings zurück Richtung WFC. Unterwegs „stolperte“ ich über das neue Shake Shack. Da konnte ich nicht widerstehen und ein Shake Stack musste sein. :)

Bild

Bild

Bild

Blick auf den Freedom Tower


Bild

Wintergarden im World Financial Center


Bild

Bild


Für das Memorial war ich noch etwas früh dran, deswegen lief ich vorher nochmal Richtung Broadway und kam bei occupy wallstreet vorbei. Ganz schön viele Zelte auf kleinem Raum.

Bild


Seit ich die Aktion selber gesehen habe, muss ich sagen, dass ich dabei doch eher ein etwas zwiespältiges Gefühl habe. Natürlich stimme ich dem Grundgedanken voll und ganz zu (auch wenn es fraglich ist, ob diese Aktion irgendetwas verändert). Aber vor allem sind mir zwei Sachen eher negativ aufgefallen.
Einerseits die vielen Donation-Eimer und die „Geschäftemacherei“ mit T-Shirts und anderen Devotionalien. Klar müssen die von irgendwas leben (wie wäre es mit ehrlicher, harter Arbeit ;) ), aber ein negativer Beigeschmack bleibt, vor allem wenn man so etwas dann auch noch liest:
http://www.markenblog.de/2011/11/08/mar ... die-marke/
Außerdem geht es ja um die Leute, die am meisten von der Krise getroffen wurden. Das sind in den USA die Schwarzen. Aber von dieser Bevölkerungsgruppe habe ich an der Wall Street keinen gesehen Von Althippi bis zum Punk war alles da, nur keine Schwarzen. Vielleicht nur ein Zufall, aber auch hier bleibt für mich ein fader Beigeschmack.


Aber genug der großen (oder kleinen?) Politik. Es wurde Zeit für das 9/11 Memorial.

Ich ging mit eher gemischten Gefühlen hin. Neugierde, wie das Memorial geworden ist, aber auch einer gewissen Bedrücktheit, weil ich mich noch sehr gut an dieses schreckliche Ereignis erinnern kann.
Wie umstritten das Memorial auch immer sein mag, mit hat es sehr gut „gefallen“.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Nach einigen Bildern und auch ein paar Minuten der Ruhe – eine gewisse Beklemmung ergreift mich einfach an diesem Ort – ging es weiter.


Kleiner/großer Kontrast: Am Abend wollte ich mir die Halloween-Parade ansehen bzw. zumindest im Village ein bisschen Halloweenluft schnuppern.
Vorher wollte ich nochmal schnell ins Hotel und mich frisch machen.
Unterwegs machte ich einen kurzen Stopp beim angeblich besten Donutladen der Stadt: Dem Donut Pub.

Bild

Gruß an die Heimat: Der black forest

Bild

Chocolat glaced


Bild

Mit Zimt - mein Favorit

Die Donuts waren grundsätzlich auch sehr lecker. Geschmacklich jedenfalls 1A! Allerdings ist der Teig nicht so locker wie z.B. bei Dunkins. Die Donuts ähneln also eher kleinen Kuchen. Nicht ganz so mein Ding.

Da man von Donuts alleine nicht leben kann und ich mich des schlechten Gewissens wegen auch mal etwas gesünder ernähren wollte, gabs dann noch ein bisschen Sushi, das ich am Times Square gegessen habe. Ganz schön viel Unterhaltung dort beim Essen. Fast noch besser als Fernsehen. ;)

Als ich am Hotel ankam meldete sich überraschend Fidel, mein Greeter. Er fragte, ob ich mit ihm ins Village zum Halloween möchte. Aber hallo, da musste er nicht zweimal fragen!

Wir verabredeten uns an der Ecke 3rd/27th und gingen dort erstmal in die „Rodeo Bar“ auf eine Dose gutes amerikanisches Bier – wobei sich gut und amerikanisch in Bezug auf Bier wohl eher ausschließen. Aber wenn man schon ein anderes Land besucht, muss man dort meiner Meinung nach auch die lokalen „Köstlichkeiten“ genießen – wobei sich genießen und amerikanisches Bier wohl auch eher ausschließen! ;)

Die Kneipe aber hat mir gut gefallen. Eine Live-Band gab passenderweise Countrysongs zum besten. So ziemlich jeden Abend soll es dort Livemusik geben. Ich fand es ganz nett dort und wer ein bisschen Texasfeeling in NYC möchte, ist dort auf jeden Fall an der richtigen Adresse.

Im Village war die Parade schon im vollen Gange. Sehr viele (fast alle) maskierte Leute mit z.T. sehr aufwendigen Verkleidungen. Das Klischee „Halloween“ wurde zu 150% erfüllt!

Bild

So sieht man sich wieder. Auch occupy wallstreet macht bei der Parade mit.

Nach der Parade gings in die nächstbeste Bar mit einer … naja … zweitklassigen Band. Trotzdem hatten wir unseren Spaß!

Leider musste Fidel am nächsten Tag arbeiten, so wurde der Abend nicht ganz so lange. Trotzdem ein toller Abend!
RobbeRolle
New York Experte
Beiträge: 1575
Registriert: 12.06.2009, 22:50

Re: Aller guten Dinge sind drei! 28.10.-05.11.

Beitrag von RobbeRolle »

Ich werde die Woche über ziemlich beschäftigt sein, deshalb wird's wahrscheinlich erst nächstes Wochenende weiter gehen.

Mario
gaby68
New York Lover
Beiträge: 460
Registriert: 31.03.2011, 15:46

Re: Aller guten Dinge sind drei! 28.10.-05.11.

Beitrag von gaby68 »

Wow,was für Hammer Fotos... :daumen1:
Brooklyn Bridge bei Sonnenaufgang muss ich mir merken,war einmal bei Sonnenuntergang da... :D
Freue mich schon auf die Fortsetzung..... :mrgreen:
LG Gaby
elsa
New York Experte
Beiträge: 1392
Registriert: 21.04.2009, 10:19

Re: Aller guten Dinge sind drei! 28.10.-05.11.

Beitrag von elsa »

Die Photos von der Brooklyn Bridge sind wirklich atemberaubend schön. Sehr stimmungsvoll :daumen2:
Ronny-Bonny
New York Experte
Beiträge: 5946
Registriert: 11.11.2008, 17:16
Wohnort: former East Germany ;)

Re: Aller guten Dinge sind drei! 28.10.-05.11.

Beitrag von Ronny-Bonny »

Wieder ein toller Tag mit großartigen Fotos und einer spannenden Geschichte drumherum - dankeschööön. :P :daumen2:
RobbeRolle
New York Experte
Beiträge: 1575
Registriert: 12.06.2009, 22:50

Aller guten Dinge sind drei! 28.10.-05.11.

Beitrag von RobbeRolle »

Danke! :)
Antworten