New-York-Wiederholung vom 20. bis 26. August

In diesem Bereich finden Sie authentische Reiseberichte unserer Besucherinnen und Besucher. Wenn auch Sie nette, verrückte oder erzählenswerte NY-Erlebnisse auf unseren Seiten veröffentlichen möchten - nichts wie los :-)
Fotoloco
New York Experte
Beiträge: 1023
Registriert: 04.03.2008, 11:00

Re: New-York-Wiederholung vom 20. bis 26. August

Beitrag von Fotoloco »

Übrigens, habe gerade anhand deines Berichtes vom 22.8. erstmal in meinem Blog bzw. meinen Bildern nachgesehen, was wir da gemacht haben bei dem Regen, das ging ja so gegen 1 Uhr so fett los. HAHA, da hab ich noch ne ganze Reihe witziger Bilder *hihi*
So ein Regenponcho trägt ganz schön auf, wenn man noch ein paar Sachen darunter hat wie Taschen und Kameras *sumoringermoduson*
Aeindschi
New York Fan
Beiträge: 55
Registriert: 02.08.2010, 14:14

Re: New-York-Wiederholung vom 20. bis 26. August

Beitrag von Aeindschi »

Fotoloco hat geschrieben:Doch doch, den hab ich auch. Fand es immer so cool, wenn er zu Beginn sagt: OK, let's explore Meatpacking District :)
Ich meine, später hat er Pastis dann doch gefunden, bin mir jetzt nicht ganz sicher. Aber halt Tage später. Wenn das Pasis NFT ist dann weiß ich es aber auch nicht :)

Das U-Bahn-App meines Freundes, was vermutlich in der Art nur auf einem iPhone ab G3S so richtig gut funzt heißt übrigens CITY TRANSIT. 2,39 € kostet das. Listete aber auch schön pro Bahn auf, wann sie genau fahren, ob nur in der Rush Hour etc. etc.
Ich habe es auf meinem iPhone aber auch erst gestern geladen. Für den nächsten Trip :)
Ja, so ein App wäre da schon hilfreich, vor allem am Wochenende, wo die U-Bahn entweder generell nicht fährt oder deutlich seltener...
Mein Handy kann aber leider nur telefonieren.. :oops:
Aeindschi
New York Fan
Beiträge: 55
Registriert: 02.08.2010, 14:14

Re: New-York-Wiederholung vom 20. bis 26. August

Beitrag von Aeindschi »

Fotoloco hat geschrieben:Übrigens, habe gerade anhand deines Berichtes vom 22.8. erstmal in meinem Blog bzw. meinen Bildern nachgesehen, was wir da gemacht haben bei dem Regen, das ging ja so gegen 1 Uhr so fett los. HAHA, da hab ich noch ne ganze Reihe witziger Bilder *hihi*
So ein Regenponcho trägt ganz schön auf, wenn man noch ein paar Sachen darunter hat wie Taschen und Kameras *sumoringermoduson*
ja, bei dem Wetter war es auch völlig egal, wie man aussah; wenn die Amis was machen, machen sie es eben immer "big", solche Regentropfen habe ich bei uns nicht oft gesehen, von der Schwüle mal ganz abgesehen. :roll:
Aeindschi
New York Fan
Beiträge: 55
Registriert: 02.08.2010, 14:14

Re: New-York-Wiederholung vom 20. bis 26. August

Beitrag von Aeindschi »

Montag, der 23. August
Es regnet schon wieder / immer noch.
Carl-Schultz-Park:
Bild
Schönes Haus an der York Avenue: Bild
Über den Carl-Schultz-Park, in dem das Wasser steht, gehe ich die gesamte 86. Straße vor zur 5th. Avenue zur "Neuen Galerie", wo es eine sehenswerte Otto-Dix-Ausstellung gibt. Auch die Dauerausstellung (das 135 Mio. $ teure ) Portrait von Adele Bloch von Klimt hängt dort) mit Bildern und Einrichtungsgegenständen aus den 20er Jahren ist lohnenswert. Wie so oft muss man vor dem Genuss einige Hürden überwinden ("Madam, no water please!", Do not put things on the stairs!"). Manchmal nerven mich diese Regel-Freaks wirklich. Ich stärke mich nach der Kultur im museumseigenen "Cafe Sabarsky", wo es Spezialitäten wie Leberwurstbrot, Wiener Schnitzel und Schwarzwälder Kirschtorte gibt. Ich falle vor Lachen fast vom Stuhl, als ich beim Blick auf die Nebentische feststelle, dass dort die Amerikaner mit Kennerblick für teuer Geld Weißwurst mit Brezel verzehren - mit Haut!!!
Der Bau der Neuen Galerie ist sehenswert, die Bilder in jedem Fall, die elitäre Attitüde der Betreiber nervt!
Weil ich schon mal da bin, folge ich der Museums Meile die 5th Avenue hinunter, schaue mir das Guggenheim (mit der Schlange davor) von außen an und gehe in den Shop vom Cooper-Hewitt-Design-Museum.
Bild
An der 79. / Lexington nehme ich die Metro zum Union Square, wo mich DSW und Feline's Basement erwarten. Bei ersterem werde ich auch prompt fündig. Ich sitze länger auf dem Sofa im Feline's Basement und betrachte - ich möchte fast sagen, ein bisschen verliebt - den Union Square. Dann hole ich mir im Wholefood leckeren Salat, den ich unten auf den Stufen genieße. Ich will / soll noch Kosmetika kaufen, daher fahre ich zum Herald Square. Doch dann habe ich keine Lust auf Macy's, sondern laufe hoch zu Lord & Taylor, weil ich das noch nicht kenne. Ist ganz nett. Ich hole noch ein leckeres Sandwich bei Pax am Bryant Park und mache ich auf den Heimweg.
Abendstimmung im Bryant Park: Bild
Fotoloco
New York Experte
Beiträge: 1023
Registriert: 04.03.2008, 11:00

Re: New-York-Wiederholung vom 20. bis 26. August

Beitrag von Fotoloco »

Wenn ich deinen Bericht lesen, dann finde ich lauter mir Unbekanntes! Zeigt es doch, wie viel es noch zu entdecken gibt! Bist du Kunsthistorikerin oder sowas in der Art?
Aeindschi
New York Fan
Beiträge: 55
Registriert: 02.08.2010, 14:14

Re: New-York-Wiederholung vom 20. bis 26. August

Beitrag von Aeindschi »

Fotoloco hat geschrieben:Wenn ich deinen Bericht lesen, dann finde ich lauter mir Unbekanntes! Zeigt es doch, wie viel es noch zu entdecken gibt! Bist du Kunsthistorikerin oder sowas in der Art?
:oops: :oops: vielen Dank für die Blumen!
Nein, ich bin nur schon zum dritten Mal in dieser wunderbaren Stadt und habe mich ein bisschen auf den nicht so "ausgetretenen" Pfaden bewegt. Aber mir geht es mit den Berichten von Euch anderen genauso, das macht auch den Zauber von NYC aus, DAS New York gibt es nicht, jeder entdeckt seine Stadt für sich neu.
Aeindschi
New York Fan
Beiträge: 55
Registriert: 02.08.2010, 14:14

Re: New-York-Wiederholung vom 20. bis 26. August

Beitrag von Aeindschi »

Dienstag, den 24. August
Ich gehe erst einmal die 3rd Avenue bis zur 72th runter, weil da nette Läden sein sollen. Stimmt. Dann fahre ich mit dem Crosstownbus 72, der mich durch den Central Park auf die Upper West Side bringt.
Schicke U-Bahn-Station an der Upper West Side: Bild
Ich gehe nordwärts, wo ich Grom (sehr leckere italienische Eisdiele) finde und als Finale Zabar's.
Eindrücke von Zabar's: Bild
Bild
Bild
Von außen kann der Laden wenig, aber innen!! Die Auswahl ist gigantisch, weil international, von kosher über mexikanisch bis schweizerisch - alles da!
Nehme die Metro 1 bis zur Rector Street, will den Wintergarten im World Financial Center sehen.
Auf dem Weg dorthin marschieren drei ältere schwarze Männer ins Abteil und singen ein Gospel untermalt von unterhaltsamen Kommentaren. Sie zaubern jedem ein Lächeln aufs Gesicht und bekommen reichlich Geld. Durch die Baustellen am WTC finde ich den Wintergarten nicht gleich, es lohnt sich aber in jedem Fall. Zu Mittag gibt es Sushi und Oliven von Zabar's.
Ich schaue mir den Battery Park an, der sehr nett ist: grün, Wasser, Kunst und absolut kein Hinweis darauf, dass 10 Minuten entfernt eine Riesen-Baustelle wütet.
Miss Liberty fährt Boot :lol: Bild
Battery Park mit Kunst:Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Ich biege auf den West Broadway und beschließe ihm zu folgen, mal sehen, wohin er mich bringt. Er bringt mich erst einmal ins sagenhafte TriBeCa.
Bild
Dieser Stadtteil ist wirklich großartig. In der Grandaisy Bakery (leckere Sachen und nette Bedienung) stärke ich mich für den nächsten Teil West Broadway. Hier gibt es sooo tolle Läden.
Bild "What comes around goes around" mit tollen Secondhand-Klamotten zum Beispiel oder "Anthologie".
Bild
Happy Hour?!?Bild
Ich kriege mich fast nicht mehr ein. Selbst wenn man nichts kauft, ist einfach der Anblick großartig. Mittlerweile bin ich in SoHo und ich beschließe, dass ich morgen zurückkommen MUSS. Jetzt nehme ich erst einmal die Metro, um mich ein bisschen für das Musical aufzuhübschen. Als ich dann am Times Square aussteige, trifft mich fast der Schlag: überfüllt, tausend Lichter, Lärm - das finde ich im Augenblick echt anstrengend.
Bild
Das Marquis Theater ist schön, ich sitze großartig und die Show "Come fly with me" ist super. Eine 19-Mann-Band (13 Bläser) spielt live zum Gesang von Frankieboy. Die Tänzer, vor allem die Männer und eine Wow-Frau, sind großartig. Über die eine oder andere Choreographie könnte ich streiten, aber generell war es ein geniales Stück. Ich saß davor, bewunderte die Perfektion und musste es mir erst bewusst machen, dass das tatsächlich alles live ist. Eigentlich müsste man das Stück zweimal sehen, um alle Eindrück erfassen und genießen zu können.
Bild
Aeindschi
New York Fan
Beiträge: 55
Registriert: 02.08.2010, 14:14

Re: New-York-Wiederholung vom 20. bis 26. August

Beitrag von Aeindschi »

Mittwoch, der 25. August
Es schüttet!
Ein kleiner Exkurs an der Lexington:
eine Apotheke an der Upper Eastside, bei der die Zeit stehengeblieben scheint- Lescoff:Bild
Der erste Plan lautet, ins MoMa zu gehen. Den hatten andere auch, die um die Hausecke anstehen. Ich nicht. Ich kaufe stattdessen Mitbringsel im MoMa-Shop. Es regnet immer noch, daher MUSS ich zu GAP. Dort werde ich fündig. Fahre zum Herald Square, um dort Kosmetika zu kaufen. Die 10%-Karte gilt aber leider nicht. Ich esse im Foodmarket. Fahre nach Greenwich, wo ich zuverlässig (gefühlt) alle Straßen ablaufe.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Ich lege eine Pause im "Once upon a tart" ein. Die Wooster Street ist absolut sehenswert. Am Broadway habe ich das Gefühl, alles Wichtige bereits abgearbeitet zu haben, stimmt aber nicht. Auf der Suche nach Masewell finde ich noch Topshop und viele andere Gelegenheiten. Mango hat eine sehr schicke Kollektion, aber ich widerstehe. Völlig groggy fahre ich von der Canal Street zum Union Square, wo es ein Abschiedsessen bei Wholefood für mich gibt. Das Vorabend-Chaos dort ist top organisiert, es gibt sogar einen (armen) Kerl, der ein Schild hochhält, das das Schlangenende anzeigt.
Aeindschi
New York Fan
Beiträge: 55
Registriert: 02.08.2010, 14:14

Re: New-York-Wiederholung vom 20. bis 26. August

Beitrag von Aeindschi »

Donnerstag, der 26. August - letzter Tag
Natürlich scheint heute die Sonne! Nachdem ich erst nachmittags fliege, mache ich mich auf in den Central Park, wo ich die heitere Stimmung mit vielen gut gelaunten Menschen sehr genieße. Es wird mit Kinderwagen Gymnastik gemacht, gerudert, spaziert, gesonnt. Sehr schön alles.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bamboo garden auf dem Dach des Met Museum of ArtBild
Bild
Als Abschlussessen nehme ich einen Tee in "Alice's Tea Cup" ein, ein ganz pfiffiges Lokal, wo in Anlehnung an Alice im Wunderland alles märchenhaft dekoriert ist und es sehr leckeren Tee gibt.
Dann packe ich meinen deutlich schwereren Koffer und nehme den Bus, der die York Avenue bis zur 57th runterfährt. Ich habe aber den langsamsten Busfahrer von ganz Manhattan erwischt! Er wird sogar von seinem nachfolgenden Kollegen auf der Strecke überholt. Warum ist er so langsam? Er läuft in Zeitlupe gaaaaanz langsam zur Hintertür seines Buses, wo er manuell eine Plattform herunterlässt, um ältere Herrschaften mit Rollator aussteigen zu lassen. Ich kriege fast einen Vogel! Das Leben ist aber gerecht, denn an der Metrostation bekomme ich den Expresszug zum JFK. So komme ich pünktlich zwei Stunden vor Abflug dort an. Das war auch nötig, denn im Terminal 3 regiert das Chaos. Es gibt zwei Riesen-Schlangen, eine vorm Self-Check-In und eine vor der Sicherheitskontrolle, die sich berühren, was dazu führt, dass einige Leute in der falschen Schlange stehen. Die Sicherheitskontrolle ist wieder obersch..ön. Das Personal unterhält sich privat, den Wartenden regnet es durch die Decke auf den Kopf, wir werden super-unfreundlich angeschrien, die Schuhe auszuziehen, es regt mich echt auf. Wenn man diese Szenen mit dem Service auf dem Frankfurter Flughaben vergleicht, liegen da Welten dazwischen. Irgendwann sitzen dann alle im Flieger, er rollt an, um wieder zu stoppen, denn der Reifen ist nicht in Ordnung. So haben wir also knapp zwei Stunden Verspätung, die wir auch nicht wieder aufholen. So muss ich nach der Landung durch den Flughafen spurten, um meinen Anschlusszug zu kriegen. Das geht alles besser.
Zuletzt geändert von Aeindschi am 09.09.2010, 20:49, insgesamt 1-mal geändert.
Fotoloco
New York Experte
Beiträge: 1023
Registriert: 04.03.2008, 11:00

Re: New-York-Wiederholung vom 20. bis 26. August

Beitrag von Fotoloco »

Wenigstens einen schönen Tag zum Abschluss, auch wenn er nur noch kurz ist!!! Ich kann allerdings die negativen Schilderungen vom Flughafen voll nachempfinden, du bist sicher mit Delta zurück???? Wie lange habe ich da in der Schlange gestanden im letzten Jahr, allein nur zum Drop Off des Gepäcks :( ... ich habe dann irgendwann sogar gewechselt und mich ganz woanders neu angestellt. Null Informationspolitik und der Höhepunkt war damals sicher, dass ich 45 min am falschen Boardinggate wartete, und man mir immer wieder versicherte, ich sei richtig :( ... damals haben wir auch nur knapp noch den Flieger erwischt. Naja, wollte eh lieber verlängern - jedoch nicht am JFK :)

Dass die Busfahrer noch jeden mit Rollator/Rollstuhl manuell in den Bus holen kennen wir ja auch nicht, habe ich dort auch zum ersten Mal erlebt. Wenn man unter Zeitdruck ist ist das sicher ganz besonders geil :)
Marion
New York Experte
Beiträge: 28542
Registriert: 12.12.2004, 16:00
Wohnort: Rheinland, demnächst Johannesburg/Südafrika

Re: New-York-Wiederholung vom 20. bis 26. August

Beitrag von Marion »

Wenn man unter Zeitdruck ist, dann passiert genau das an jeder zweiten Haltestelle ;)
Fotoloco
New York Experte
Beiträge: 1023
Registriert: 04.03.2008, 11:00

Re: New-York-Wiederholung vom 20. bis 26. August

Beitrag von Fotoloco »

Schon allein des Gepäcks wegen kommt ein Bus für mich nicht wirklich in Frage :mrgreen:
Antworten