New York & Corona

Hier werden alle Themen rund um den "Big Apple" besprochen.
Fotoloco
New York Experte
Beiträge: 1023
Registriert: 04.03.2008, 11:00

Re: New York & Corona

Beitrag von Fotoloco »

So schnell wie möglich - nicht, solange die Fallzahlen nicht signifikant fallen. Hier wie dort.
Und Juli, das sind gerade mal 5 Monate. Ich glaube leider nicht wirklich daran.
Darf gar nicht darüber nachdenken, was ich an Events (Tickets) noch aus dem letzten Jahr mitschleppe, die dann entweder verfallen oder im günstigsten Fall nochmal auf 2022 verschoben werden.
pupo
New York Experte
Beiträge: 1339
Registriert: 05.05.2008, 19:09
Wohnort: Straubing

Re: New York & Corona

Beitrag von pupo »

Cuomo hat sich vor zwei Wochen auf Twitter schon geäußert:
We simply cannot stay closed until the vaccine hits critical mass. The cost is too high. We will have nothing left to open. We must reopen the economy, but we must do it smartly and safely.
gila
Moderatorin
Beiträge: 11705
Registriert: 08.01.2009, 14:41

Re: New York & Corona

Beitrag von gila »

pupo hat geschrieben: 21.01.2021, 14:41 ...
We simply cannot stay closed until the vaccine hits critical mass. The cost is too high. We will have nothing left to open. We must reopen the economy, but we must do it smartly and safely.
Ich glaube, mit dem Ausspruch kann sich fast jeder Mensch identifizieren.
Aber was smart und safe ist - das ist die echte Frage. Solange die Wissenschaftler mit den Politikern da keine Lösung gefunden haben, werden wir so weiter machen wie bisher. Also "flexibel" bleiben :roll: :lol:
Marion
New York Experte
Beiträge: 28544
Registriert: 12.12.2004, 16:00
Wohnort: Rheinland, demnächst Johannesburg/Südafrika

Re: New York & Corona

Beitrag von Marion »

Inzwischen bin ich wirklich ratlos, wie das weitergehen soll. Cuomo hat nicht Unrecht, mit dem, was er sagt. Wie können wir das Virus in den Griff bekommen? Südafrika hatte so ziemlich den härtesten und längsten Lockdown weltweit und sie haben sehr zeitig damit begonnen. Die Leute durften nicht mal mit dem Hund spazieren gehen. Es gab monatelang keine Zigaretten, keinen Alkohol und nur zuhause sitzen.

Trotzdem befindet sich SA gerade mitten in der zweiten Welle mit vergleichbaren Zahlen wie in Deutschland. Und nicht nur das, dort hat sich auch eine Mutation entwickelt, die erheblich ansteckender ist und wenn die Erfahrungen aus GB vergleichbar sind, auch noch weitaus tödlicher sein könnte.

Versteht mich nicht falsch, ich trage alle Maßnahmen diszipliniert und geduldig mit. Aber inzwischen bin ich nicht mehr sicher, ob wir das Virus überhaupt irgendwie aufhalten können und wie hoch der Preis sein wird. Es sind jetzt schon so viele Menschen weltweit, die ihre Existenz verloren haben.
Ronny-Bonny
New York Experte
Beiträge: 5980
Registriert: 11.11.2008, 17:16
Wohnort: former East Germany ;)

Re: New York & Corona

Beitrag von Ronny-Bonny »

Marion hat geschrieben: 24.01.2021, 11:30...Versteht mich nicht falsch, ich trage alle Maßnahmen diszipliniert und geduldig mit. Aber inzwischen bin ich nicht mehr sicher, ob wir das Virus überhaupt irgendwie aufhalten können und wie hoch der Preis sein wird. Es sind jetzt schon so viele Menschen weltweit, die ihre Existenz verloren haben.
Tja...die Frage stelle ich mir auch so langsam mit zunehmender Sorge....sind wir vielleicht gerade erst ganz am Anfang von etwas und waren die letzten 12 Monate vielleicht nur sowas wie der sprichwörtliche 'Kindergeburtstag' gegenüber das, was uns allen noch bevorsteht. :shock: :?: :shock: :?: :shock: :?: :priester.
supercoach
New York Experte
Beiträge: 1267
Registriert: 23.01.2012, 02:12
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: New York & Corona

Beitrag von supercoach »

Mir macht eigentlich wesentlich mehr Sorge, daß es anscheinend auf der ganzen Welt Menschen gibt, die den Ernst der Lage nicht erkannt haben. Da wird in den Niederlanden gegen die Ausgangssperre demonstriert und u. a. ein Corona-Testzentrum angezündet. Die Zustände in Deutschland bekommt man ja tagtäglich vor Augen geführt. Und solange, wie es solche Menschen gibt, werden wir uns auch weiterhin mit dem Problem der Virusverbreitung rumschlagen. Anstatt daß sich alle mal zwei Wochen an sämtliche Regeln halten... Dann wären wir einen riesengroßen Schritt weiter!
gila
Moderatorin
Beiträge: 11705
Registriert: 08.01.2009, 14:41

Re: New York & Corona

Beitrag von gila »

Alle verrückt geworden - das Gefühl bekommt man gerade.

Aber es ist ein Teufelskreis - keiner nimmt den Virus mehr ernst und schimpft stattdessen auf alle Politiker, ein Teil der Menschen hält sich nicht an Regeln und das müssen dann alle ausbaden durch härtere Regeln. Dadurch haben noch weniger Menschen Lust auf Einhaltung und so geht’s weiter.

Ich meine - wer kann so verrückt sein, etwas anzuzünden, was uns allen hilft? Zuviel Langeweile?
Da gibt es Kranke und Sterbende auf der einen Seite und Notleidende, Arbeitslose auf der anderen Seite. Für so viele bricht eine Welt zusammen weil das Lebenswerk zerstört ist, der Familienbetrieb, das Einkommen der ganzen Familie, liebe Angehörige, die plötzlich versterben.... und da haben welche nichts anderes zu tun als zu randalieren und zu zerstören?
Mein Vertrauen in die Menschheit und die soziale Gemeinschaft sind ziemlich erschüttert.
supercoach
New York Experte
Beiträge: 1267
Registriert: 23.01.2012, 02:12
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: New York & Corona

Beitrag von supercoach »

gila hat geschrieben: 25.01.2021, 11:45 ...
Aber es ist ein Teufelskreis - keiner nimmt den Virus mehr ernst und schimpft stattdessen auf alle Politiker, ein Teil der Menschen hält sich nicht an Regeln und das müssen dann alle ausbaden durch härtere Regeln. Dadurch haben noch weniger Menschen Lust auf Einhaltung und so geht’s weiter.
Und genau diesen Teufelskreis werden wir nie durchbrechen können. Es ist wie mit allen Regeln, die der Gesetzgeber aufstellt: Einige halten sich nicht dran. Wäre das nicht so, gäbe es keine Geschwindigkeitsverstöße, keine Sachbeschädigung, keinen Diebstahl und keinen Mord.
gila hat geschrieben: 25.01.2021, 11:45Ich meine - wer kann so verrückt sein, etwas anzuzünden, was uns allen hilft? Zuviel Langeweile?
Gegenfrage(n): Wer kann so verrückt sein und
  • ein Graffito auf eine weiße Wand, die einem nicht gehört, sprühen?
  • Antennen an Autos abknicken (als das früher noch möglich war)?
  • nach einem Verkehrsunfall einfach abhauen?
  • alte Leute anrufen und vorgeben, von der Polizei zu sein, um deren Erspartes einzusacken?
  • fremden Frauen zwischen die Beine greifen?
Die Liste ließe sich wohl endlos fortführen.

Langeweile und Gruppendynamik dürften die beiden Punkte sein, die hier zutreffen.
gila
Moderatorin
Beiträge: 11705
Registriert: 08.01.2009, 14:41

Re: New York & Corona

Beitrag von gila »

Muss dir leider Recht geben :-(

Aber nach einem Unfall abhauen oder Geld erschleichen hat für mich einen "Sinn" - da geht es um das Entgehen von Bestrafung bzw. Geld, Bereicherung ohne Arbeit.
Sexuelle Übergriffe kann ich auch noch "verstehen" - da hat jemand seine Triebe nicht unter Kontrolle, vielleicht auch wegen eines mentalen Defekts.

Disclaimer!!! Das heißt nicht, dass ich es befürworte oder die Tagen irgendwie "klein" machen will, aber da sehe ich ein Motiv dahinter. Und da wird der Täter vielleicht zurückgehalten durch gewisse Verurteilungen, Regeln und Überwachungen.

Aber Gesundheitseinrichtungen anzünden, fremde Autos anzünden, etwas beschmieren, mutwillig zerstören... da wüsste ich gerne, was dagegen getan werden kann. Regeln und Gesetze greifen da nicht. Da muss doch ganz, ganz viel im Hirn falsch gepolt sein. Richtig ekelhaft diese Langeweile und Gruppendynamik, wie du schreibst :-(
supercoach
New York Experte
Beiträge: 1267
Registriert: 23.01.2012, 02:12
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: New York & Corona

Beitrag von supercoach »

Und wie sieht's mit brennenden Autos, eingeschlagenen Schaufensterscheiben und geplünderten Geschäften in Rotterdam aus?

Ich bin jetzt mal die näcshten Stunden beschäftigt, weil ich den Zusammenhang zwischen einem Privat-Pkw und den Ausgangssperren wegen Corona zu ergründen versuche...
gila
Moderatorin
Beiträge: 11705
Registriert: 08.01.2009, 14:41

Re: New York & Corona

Beitrag von gila »

Lass es mich wissen, wenn du den Zusammenhang gefunden hast. ;-(

Randalierer und Zerstörer freuen sich wohl, wenn sie einen Grund zum Randalieren haben, ganz egal, was es ist. Psychologen würden wahrscheinlich was von Problemen in der Kindheit erzählen...
pupo
New York Experte
Beiträge: 1339
Registriert: 05.05.2008, 19:09
Wohnort: Straubing

Re: New York & Corona

Beitrag von pupo »

Diese Form der „Proteste“ ist doch nichts neues....
https://www.google.de/amp/s/amp.welt.de ... kdown.html
Kalifornien lockert gerade den lockdown,wir wurden vor Tagen von Rumänien beim impfen überholt
Antworten