NYC-Guide ist in neuen Händen

Hier werden alle Themen rund um den "Big Apple" besprochen.
Fotoloco
New York Experte
Beiträge: 1019
Registriert: 04.03.2008, 11:00

Re: NYC-Guide ist in neuen Händen

Beitrag von Fotoloco »

Remix hat geschrieben: 24.08.2020, 18:22
Fotoloco hat geschrieben: 24.08.2020, 17:17 Wisst ihr was ich im neuen Forum vermisse? Die Anzeige "neue Beiträge". Kann man das noch implementieren?
Oben links unter "Schnellzugriff" :)
Danke! :)
Barney2015
New York Fan
Beiträge: 30
Registriert: 18.08.2015, 15:25
Wohnort: Hannover

Re: NYC-Guide ist in neuen Händen

Beitrag von Barney2015 »

Hey, schön das es weiter geht im Forum. Bin zwar selten hier, aber lese gerne mit.
Und wie es mit Urlaub in den USA weitergeht, bin ich sehr gespannt, da die Pandemie noch lange nicht vorbei ist. Vermutlich gehts erst wieder ins Lieblingsland, wenn es tatsächlich einen Impfstoff gibt - und das kann leider noch sehr lange dauern...
Zum Glück war ich Ende Januar 2020 noch in NY, somit ist die Sehnsucht noch nicht ganz so groß...
Wichtiger finde ich den Wahlausgang am 3.11., wenn Trump tatsächlich wiedergewählt werden sollte (was ich vor Corona für realistisch angesehen habe) dann geht die Spaltung immer weiter. Daher hoffe ich darauf, dass Biden die Wahl gewinnt. Aber das ist leider nicht sicher, da Trump ja offen zu Wahlbetrug aufgerufen hat...einfach nur peinlich und trotzdem jubeln ihm viele zu...O.K. genug Politik - New York bleibt Lieblingsstadt Nr. 1
VG und einen schönen Abend aus Hannover vom NY Barney
Marion
New York Experte
Beiträge: 28539
Registriert: 12.12.2004, 16:00
Wohnort: Rheinland, demnächst Johannesburg/Südafrika

Re: NYC-Guide ist in neuen Händen

Beitrag von Marion »

Es wäre ganz furchtbar, wenn Trump die Wahl gewinnen würde. Aber was ich mich frage - gibt es in der gesamten demokratischen Partei keinen alternativen Kandidaten/Kandidatin? M. E. ist Joe Biden schlicht und ergreifend zu alt. Das Alter für aktive Politiker sollte sowieso heruntergesetzt werden. Politik ist eben auch Zukunft gestalten, neue Ideen einbringen usw., mit fast 80 gehört man auf die Veranda mit den Enkeln auf dem Schoß.
Ronny-Bonny
New York Experte
Beiträge: 5964
Registriert: 11.11.2008, 17:16
Wohnort: former East Germany ;)

Re: NYC-Guide ist in neuen Händen

Beitrag von Ronny-Bonny »

Marion hat geschrieben: 10.09.2020, 09:49 Es wäre ganz furchtbar, wenn Trump die Wahl gewinnen würde. Aber was ich mich frage - gibt es in der gesamten demokratischen Partei keinen alternativen Kandidaten/Kandidatin? M. E. ist Joe Biden schlicht und ergreifend zu alt. Das Alter für aktive Politiker sollte sowieso heruntergesetzt werden. Politik ist eben auch Zukunft gestalten, neue Ideen einbringen usw., mit fast 80 gehört man auf die Veranda mit den Enkeln auf dem Schoß.
Da stimme ich Dir uneingeschränkt zu. In dem Alter kann jeder Tag durchaus auch der letzte sein - gute Kondition hin oder her. :shock: Aber wenigstens wäre Bidens Erbe in guten Händen und ich denke Kamala Harris hätte es drauf, das Amt zu übernehmen und gut auszufüllen... :daumen2:
Hawkeye
New York Experte
Beiträge: 3140
Registriert: 16.09.2007, 16:02

Re: NYC-Guide ist in neuen Händen

Beitrag von Hawkeye »

Je näher der Termin rückt, und man das Thema verfolgt, desto mehr bin ich wieder der Überzeugung das das Trumpeltier leider nochmal gewinnt...
Ich fürchte "Sleepy Joe" droht ein ähnliches Schicksal wie Hillary......
Mathilda
New York Fan
Beiträge: 146
Registriert: 21.02.2009, 21:57
Wohnort: Saalekreis

Re: NYC-Guide ist in neuen Händen

Beitrag von Mathilda »

Hawkeye hat geschrieben: 10.09.2020, 22:59 Je näher der Termin rückt, und man das Thema verfolgt, desto mehr bin ich wieder der Überzeugung das das Trumpeltier leider nochmal gewinnt...
Ich fürchte "Sleepy Joe" droht ein ähnliches Schicksal wie Hillary......
Da bin ich ganz Deiner Meinung!
Marion
New York Experte
Beiträge: 28539
Registriert: 12.12.2004, 16:00
Wohnort: Rheinland, demnächst Johannesburg/Südafrika

Re: NYC-Guide ist in neuen Händen

Beitrag von Marion »

Der Mann ist wie Teflon. So viele Lügen, Skandale, Respektlosigkeiten, Diskriminierung usw. er schon angehäuft hat - da wären andere schon 123 x zum Rücktritt aufgefordert worden. An ihm prallt einfach alles ab, es ist mir völlig unverständlich.
Sven_NYC-Guide
Newbie
Beiträge: 24
Registriert: 24.07.2020, 20:28

Re: NYC-Guide ist in neuen Händen

Beitrag von Sven_NYC-Guide »

Marion hat geschrieben: 11.09.2020, 13:35 Der Mann ist wie Teflon. So viele Lügen, Skandale, Respektlosigkeiten, Diskriminierung usw. er schon angehäuft hat - da wären andere schon 123 x zum Rücktritt aufgefordert worden. An ihm prallt einfach alles ab, es ist mir völlig unverständlich.
Das ist genau das unbegreifliche. Man hat fast das Gefühl je mehr negative Presse, desto mehr Stimmen bekommt Trump.
Wenn man diesem Wahlmodell glauben kann, welches 25 der letzten 27 Wahlen korrekt voraussagte, hat Biden keine Chance....
https://www.google.ch/amp/s/www.stern.d ... 66428.html
gila
Moderatorin
Beiträge: 11681
Registriert: 08.01.2009, 14:41

Re: NYC-Guide ist in neuen Händen

Beitrag von gila »

Was mich daran eher schockiert ist, dass die derzeitige Gesellschaft dieses Verhalten akzeptiert.
Ich meine, Bill Clinton hatte ein sexuelles Abenteuer - auf scheinbar freiwilliger Basis - und das hätte ihn fast das Amt gekostet.
Und was tut das orange Ekel? Und das wird alles akzeptiert! Er hat Millionen Fans und wird von seiner Partei wieder aufgestellt.

Idioten und Ekelpakete gibt’s überall auf der Welt, einige davon sind Diktatoren. Die sind natürlich nur schwierig zu stürzen. Aber hier in einem angeblich so demokratischen Staat kann sich ein Präsident leisten, so zu agieren? Was ist da mit unserer Welt los???
Marion
New York Experte
Beiträge: 28539
Registriert: 12.12.2004, 16:00
Wohnort: Rheinland, demnächst Johannesburg/Südafrika

Re: NYC-Guide ist in neuen Händen

Beitrag von Marion »

Darüber komme ich auch nicht weg. Himmel, was war das ein Theater! Diese Zigarrenspielereien waren invernehmlich zwischen zwei erwachsenen Menschen. Die einzige, die das etwas anging, war seine Frau.

Meiner Meinung nach völlige Privatsache. Wenn jedes Staatsoberhaupt zurücktreten müsste, das schon einmal eine Affäre hatte, bin ich nicht sicher, wie viele da übrig bleiben würden.

Trump hingegen könnte auf der 5th Avenue jemanden erschiessen und würde auch das überstehen.
gila
Moderatorin
Beiträge: 11681
Registriert: 08.01.2009, 14:41

Re: NYC-Guide ist in neuen Händen

Beitrag von gila »

so sieht es aus. Und das Opfer würde tot noch verhaftet werden als linker Terrorist...
pupo
New York Experte
Beiträge: 1329
Registriert: 05.05.2008, 19:09
Wohnort: Straubing

Re: NYC-Guide ist in neuen Händen

Beitrag von pupo »

gila hat geschrieben: 14.09.2020, 21:48 Was mich daran eher schockiert ist, dass die derzeitige Gesellschaft dieses Verhalten akzeptiert.
Ich meine, Bill Clinton hatte ein sexuelles Abenteuer - auf scheinbar freiwilliger Basis - und das hätte ihn fast das Amt gekostet.
Und was tut das orange Ekel? Und das wird alles akzeptiert! Er hat Millionen Fans und wird von seiner Partei wieder aufgestellt.

Idioten und Ekelpakete gibt’s überall auf der Welt, einige davon sind Diktatoren. Die sind natürlich nur schwierig zu stürzen. Aber hier in einem angeblich so demokratischen Staat kann sich ein Präsident leisten, so zu agieren? Was ist da mit unserer Welt los???
Wir brauchen gar nicht nach Amerika schauen, ein Guttenberg musste zurücktreten andere haben es trotz weiterer Skandale bis an die EU Spitze geschafft andere sitzen in Ministerien.
Man muss auch die Rolle der Medien hinterfragen, denn in ihrem Wahn Trump zu entblößen ,bloßstellen ,bekämpfen ,usw. springen sie nur über das Stöckchen das er ihnen hinhält. Man kann von ihm halten was man will aber dieses Spiel beherrscht er perfekt.
https://greenwald.substack.com/p/articl ... ce=twitter
Antworten