Hilfe bei ESTA!

In diesen Bereich gehören Fragen rund um den Transfer zwischen den New Yorker Flughäfen und Manhattan sowie zu Fluggesellschaften und zum New York Flug im Allgemeinen.
Ronny-Bonny
New York Experte
Beiträge: 5970
Registriert: 11.11.2008, 17:16
Wohnort: former East Germany ;)

Re: Hilfe bei ESTA!

Beitrag von Ronny-Bonny »

Also...ich würde jetzt nicht wegen dem gegenwärtigen Präsidenten von meinen New York-Reisen Abstand nehmen wollen, aber wenn man wegen enes Visas vielleicht noch sonstwohin fahren müsste, dann wäre das für mich zu viel Aufwand, den ich mir nicht antue....
Nightwish80
New York Experte
Beiträge: 5024
Registriert: 08.04.2013, 07:59
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Hilfe bei ESTA!

Beitrag von Nightwish80 »

Ronny-Bonny hat geschrieben:Also...ich würde jetzt nicht wegen dem gegenwärtigen Präsidenten von meinen New York-Reisen Abstand nehmen wollen, aber wenn man wegen enes Visas vielleicht noch sonstwohin fahren müsste, dann wäre das für mich zu viel Aufwand, den ich mir nicht antue....
ich glaube du hast mich da falsch verstanden.
Ich Reise ja wegen der Stadt/Land dort hin und nicht wegen ihm. Visum an sich ist eigentlich kein Aufwand, nur ein kleiner Kosten Faktor. Habe ja erst vor kurzem auch eins beantragt. Ich würde trotzdem in die USA reisen, aber eine Pause für dieses Jahr war schon vor der Wahl bei uns geplant.
Mit Unsicherheit meinet ich, man weiß nicht was er als nächstes tut. Ich habe so das Gefühl es ist purer Aktionismus was er da beschließt.
diese Aktion mit dem Dekret, wo Menschen gerade auf dem weg in die USA waren und am Flughafen fest gehalten worden sind.
IscheNYC
Moderatorin
Beiträge: 10101
Registriert: 12.04.2005, 13:24
Wohnort: Manhattan

Re: Hilfe bei ESTA!

Beitrag von IscheNYC »

Ronny-Bonny hat geschrieben:Jetzt auch schärfere Einreise-Kontrollen für Deutsche? ESTA-Verfahren könnte in diesem Jahr gestrichen werden

"Es ist im Trump-Team ernsthaft geplant, das ESTA-Verfahren für Deutschland zu kippen", sagte ein ranghoher Mitarbeiter der US-Sicherheitsbehörden gegenüber BILD....Ohne ESTA würden Einreisenden aus Deutschland – und auch anderen EU-Staaten – schärfere Kontrollen und Befragungen in den US-Konsulaten bevorstehen.

http://www.bild.de/politik/ausland/einr ... .bild.html
der link funktioniert nicht mehr.
ich glaube, da hat der bild uebersetzer was nicht richtig gelesen ;)
es ging darum, eine bestimmte visa erneuerung auszusetzen, welche wohl bis jetzt ohne persoenliches erscheinen zum interview gemacht wurde. nennt sich visa interview waiver.
hat nichts mit visa waiver program (ESTA) zu tun.
Ronny-Bonny
New York Experte
Beiträge: 5970
Registriert: 11.11.2008, 17:16
Wohnort: former East Germany ;)

Re: Hilfe bei ESTA!

Beitrag von Ronny-Bonny »

IscheNYC hat geschrieben:
Ronny-Bonny hat geschrieben:Jetzt auch schärfere Einreise-Kontrollen für Deutsche? ESTA-Verfahren könnte in diesem Jahr gestrichen werden

"Es ist im Trump-Team ernsthaft geplant, das ESTA-Verfahren für Deutschland zu kippen", sagte ein ranghoher Mitarbeiter der US-Sicherheitsbehörden gegenüber BILD....Ohne ESTA würden Einreisenden aus Deutschland – und auch anderen EU-Staaten – schärfere Kontrollen und Befragungen in den US-Konsulaten bevorstehen.

http://www.bild.de/politik/ausland/einr ... .bild.html
der link funktioniert nicht mehr.
ich glaube, da hat der bild uebersetzer was nicht richtig gelesen ;)
es ging darum, eine bestimmte visa erneuerung auszusetzen, welche wohl bis jetzt ohne persoenliches erscheinen zum interview gemacht wurde. nennt sich visa interview waiver.
hat nichts mit visa waiver program (ESTA) zu tun.
Doch, es ging schon um ESTA - mein Text ist aus dem Artikel kopiert. :D
Ronny-Bonny
New York Experte
Beiträge: 5970
Registriert: 11.11.2008, 17:16
Wohnort: former East Germany ;)

Re: Hilfe bei ESTA!

Beitrag von Ronny-Bonny »

Nightwish80 hat geschrieben:
Ronny-Bonny hat geschrieben:Also...ich würde jetzt nicht wegen dem gegenwärtigen Präsidenten von meinen New York-Reisen Abstand nehmen wollen, aber wenn man wegen enes Visas vielleicht noch sonstwohin fahren müsste, dann wäre das für mich zu viel Aufwand, den ich mir nicht antue....
ich glaube du hast mich da falsch verstanden.
Ich Reise ja wegen der Stadt/Land dort hin und nicht wegen ihm. Visum an sich ist eigentlich kein Aufwand, nur ein kleiner Kosten Faktor. Habe ja erst vor kurzem auch eins beantragt. Ich würde trotzdem in die USA reisen, aber eine Pause für dieses Jahr war schon vor der Wahl bei uns geplant.
Mit Unsicherheit meinet ich, man weiß nicht was er als nächstes tut. Ich habe so das Gefühl es ist purer Aktionismus was er da beschließt.
diese Aktion mit dem Dekret, wo Menschen gerade auf dem weg in die USA waren und am Flughafen fest gehalten worden sind.
Nö, ich hatte mich da gar nicht auf irgendwas oder irgendwen bezogen. Ich hatte nur so für mich philosophiert....wenn man ein Visa braucht, und das irgendwo persönlich in einer größeren Stadt weit weg von mir beantragen oder abholen muss, dann tu' ich mir das nicht an und verzichte wegen der Mühen und Wege erst mal auf eine USA-Reise. :)

Musstest Du irgendwohin fahren in ein Konsulat, oder geht ein Visa-Antrag auch zuhause am Computer und wird einem dann zugeschickt?
IscheNYC
Moderatorin
Beiträge: 10101
Registriert: 12.04.2005, 13:24
Wohnort: Manhattan

Re: Hilfe bei ESTA!

Beitrag von IscheNYC »

Ronny-Bonny hat geschrieben:
IscheNYC hat geschrieben:
Ronny-Bonny hat geschrieben:Jetzt auch schärfere Einreise-Kontrollen für Deutsche? ESTA-Verfahren könnte in diesem Jahr gestrichen werden

"Es ist im Trump-Team ernsthaft geplant, das ESTA-Verfahren für Deutschland zu kippen", sagte ein ranghoher Mitarbeiter der US-Sicherheitsbehörden gegenüber BILD....Ohne ESTA würden Einreisenden aus Deutschland – und auch anderen EU-Staaten – schärfere Kontrollen und Befragungen in den US-Konsulaten bevorstehen.

http://www.bild.de/politik/ausland/einr ... .bild.html
der link funktioniert nicht mehr.
ich glaube, da hat der bild uebersetzer was nicht richtig gelesen ;)
es ging darum, eine bestimmte visa erneuerung auszusetzen, welche wohl bis jetzt ohne persoenliches erscheinen zum interview gemacht wurde. nennt sich visa interview waiver.
hat nichts mit visa waiver program (ESTA) zu tun.
Doch, es ging schon um ESTA - mein Text ist aus dem Artikel kopiert. :D
das hab ich schon verstanden, aber der artikel war eben falsch ;)
deswegen ist er auch sicher nicht mehr verfuegbar.
gila
Moderatorin
Beiträge: 11694
Registriert: 08.01.2009, 14:41

Re: Hilfe bei ESTA!

Beitrag von gila »

Für ein USA-Visum musst du meines Wissens nach immer zum Interview in die Botschaft. Dafür hast du - falls unverdächtig ;-) - eine sehr gute Chance, gleich 10 Jahre alle Sorgen los zu sein, da Touri-Visa im Regelfall bisher so lange genehmigt wurden bei den meisten Leuten.

Aber ganz egal, was für eine Genehmigung du hast - wenn du dem alten Sack nicht zu Gesicht stehst weil du [Staatsbürgerschaft einsetzen] oder [Hautfarbe einsetzen] oder [Religion einsetzen] oder [Sexualität einsetzen] oder [neue Erfindung einsetzen] bist, wirst du einfach wieder heimgeschickt oder darfst gar nicht abfliegen. Auch mit 100 Genehmigungen im Pass - ist also müßig, darüber nachzudenken, was man heute tun würde ;-) Morgen oder heute nacht kann's schon ganz anders sein...

Bis dahin würde ich mir als Deutscher ohne Doppelstaatsbürgerschaft, der die Voraussetzungen von ESTA derzeit erfüllt, keine Sorgen machen.
Sollte sich etwas Gravierendes ändern, wird es Möglichkeiten geben, bereits gebuchte Reisen zu stornieren oder sonst was. Und dann will man vielleicht eh nicht mehr einreisen ;-) Bis dahin habe ich lieber Vorfreude auf einen Urlaub statt mir über ungelegte faule Eier Gedanken zu machen :-)
Nightwish80
New York Experte
Beiträge: 5024
Registriert: 08.04.2013, 07:59
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Hilfe bei ESTA!

Beitrag von Nightwish80 »

Ronny-Bonny hat geschrieben:
Nightwish80 hat geschrieben:
Ronny-Bonny hat geschrieben:Also...ich würde jetzt nicht wegen dem gegenwärtigen Präsidenten von meinen New York-Reisen Abstand nehmen wollen, aber wenn man wegen enes Visas vielleicht noch sonstwohin fahren müsste, dann wäre das für mich zu viel Aufwand, den ich mir nicht antue....
ich glaube du hast mich da falsch verstanden.
Ich Reise ja wegen der Stadt/Land dort hin und nicht wegen ihm. Visum an sich ist eigentlich kein Aufwand, nur ein kleiner Kosten Faktor. Habe ja erst vor kurzem auch eins beantragt. Ich würde trotzdem in die USA reisen, aber eine Pause für dieses Jahr war schon vor der Wahl bei uns geplant.
Mit Unsicherheit meinet ich, man weiß nicht was er als nächstes tut. Ich habe so das Gefühl es ist purer Aktionismus was er da beschließt.
diese Aktion mit dem Dekret, wo Menschen gerade auf dem weg in die USA waren und am Flughafen fest gehalten worden sind.
Nö, ich hatte mich da gar nicht auf irgendwas oder irgendwen bezogen. Ich hatte nur so für mich philosophiert....wenn man ein Visa braucht, und das irgendwo persönlich in einer größeren Stadt weit weg von mir beantragen oder abholen muss, dann tu' ich mir das nicht an und verzichte wegen der Mühen und Wege erst mal auf eine USA-Reise. :)

Musstest Du irgendwohin fahren in ein Konsulat, oder geht ein Visa-Antrag auch zuhause am Computer und wird einem dann zugeschickt?
Musste den Pass mit einem ausgefüllten Formular mit Fragen, Bescheinigung vom Arbeitgeber zum Konsulat senden. War aber nicht die USA.
IscheNYC
Moderatorin
Beiträge: 10101
Registriert: 12.04.2005, 13:24
Wohnort: Manhattan

Re: Hilfe bei ESTA!

Beitrag von IscheNYC »

fuer ein visum fuer die USA muss man immer in die botschaft bzw. das konsulat.
Ronny-Bonny
New York Experte
Beiträge: 5970
Registriert: 11.11.2008, 17:16
Wohnort: former East Germany ;)

Re: Hilfe bei ESTA!

Beitrag von Ronny-Bonny »

Ich fahre doch keine 300 km nach Berlin in die Botschaft. Bild
gila
Moderatorin
Beiträge: 11694
Registriert: 08.01.2009, 14:41

Re: Hilfe bei ESTA!

Beitrag von gila »

Warum auch? Du hast ja Esta.

Oder du suchst mal ein anderes Reiseziel für die nächsten 10 Jahre *hahaha* - Schwarzwald, Mallorca, Ostseestrand...
big applez
New York Lover
Beiträge: 672
Registriert: 12.06.2010, 11:59

Re: Hilfe bei ESTA!

Beitrag von big applez »

IscheNYC hat geschrieben:fuer ein visum fuer die USA muss man immer in die botschaft bzw. das konsulat.
Im Ernst :shock: vor Esta gabs Touristenvisa per Post. Wie wollen die da nachkommen :? (falls es soweit kommen sollte)
Bei längeren Visa, wie Studentenvisum, klar, aber wenn jeder Tourist ins Konsulat muss kann das nicht funktionieren :roll:
Antworten