New York Reiseführer - NYC-Guide.de | Verkehrsmittel | Bus

Bus

Bus Busse sind das ideale Transportmittel, um für wenig Geld eine Strecke zurückzulegen und gleichzeitig viel von der Stadt zu sehen.

Redaktionstipp:

Mit dem Trip Planner der MTA lässt sich einfach und bequem ermitteln, wie Sie von A nach B kommen.
Sie fahren in New York fast genauso häufig wie die Subway und das Busnetz ist wirklich flächendeckend über die Stadt verteilt. Die Buslinien sind dabei übrigens nach den Stadtteilen New Yorks benannt. So erhalten die Busse der Bronx die Präfix "Bx", Brooklyn "B", Manhattan "M", Queens "Q" und Staten Island "S".



Eine kleine Anleitung...


1. Besorgen Sie sich eine Map (z. B. Manhattan Bus Map)

Die gibt es z. B. in den Tourist Offices (siehe auch Kapitel "Erste Schritte") oder auch in manchen Subway Stationen. Die Map ist wichtig, damit man das System versteht. Ein Plan sagt mehr als tausend Worte.

2. Das Einsteigen

Lesegerät Man steigt brav der Reihe nach ein ohne Drängeln und Schubsen. Eingestiegen wird immer beim Fahrer, obwohl der Bus zwei Türen hat. Wenn Sie noch nie Bus gefahren sind, lassen Sie anderen den Vortritt und beobachten, was Ihre Vorgänger machen. Die MetroCard wird in einen kleinen Schlitz neben dem Fahrer eingeführt, eine Zeichnung auf dem Lesegerät verrät Ihnen, in welcher Ausrichtung das passieren muss. Haben Sie alles richtig gemacht, ertönt ein vernehmliches PIEP und Sie können durchgehen. Wenn Sie keine MetroCard haben, können Sie auch mit passendem Kleingeld ($ 2,75) bezahlen, das abgezählt eingeworfen werden muss.

3. Umsteigen

Wenn Sie eine MetroCard besitzen, können Sie kostenlos innerhalb von zwei Stunden zwischen Subway und Bus, Bus und Subway oder Bus und Bus umsteigen. Wenn Sie bar gezahlt haben, fragen Sie den Fahrer gleich beim Einsteigen nach einem "Transfer Ticket".

Redaktionstipp:

In den Unlimited MetroCards ist das unbegrenzte Umsteigen schon drin. Aber Vorsicht: Wenn Sie Ihre MetroCard benutzt haben, ist sie für 18 Minuten gesperrt, d. h. man muss warten, ehe man sie wieder einsetzen kann.


4. Aussteigen

Tape Strips Im Bus befinden sich überall "Tape Strips", am ehesten trifft vielleicht die Bezeichnung "Kontaktbänder" zu. Auf dieses Tape drücken Sie, wenn Sie aussteigen möchten. Vorne im Bus leuchtet nun gut sichtbar ein Schild "Stop requested" auf. Wenn Sie zu spät drücken, ist es auch nicht schlimm, der Bus hält alle 2 - 3 Blocks.

Ausgestiegen wird auch durch die hintere Tür. Wenn der Bus anhält, signalisiert Ihnen ein grünes Licht über der Tür, dass Sie diese nun öffnen können. Dazu müssen Sie etwas Kraft aufwenden. Auch hier beobachten Sie am besten zuerst einmal, wie es die anderen Fahrgäste machen.

Sollte das grüne Licht nicht leuchten, reicht ein Ruf "Backdoor, please!" in Richtung Fahrer, um die hintere Tür entriegeln zu lassen.

Redaktionstipp:

Ein freundliches "Thank you" beim Aussteigen vorne bewirkt oft Erstaunliches - aus den gelangweilten Busfahrergesichtern sprudeln plötzlich freundliche Worte wie "You are welcome. Have a nice day. Take care."…
Wenn Sie in New York öffentliche Verkehrsmittel (Subway oder Bus) benutzen möchten, lohnt sich eventuell die Anschaffung einer der folgenden MetroCards:
  • 7-Day MetroCard - Preis: $ 30
  • 30-Day MetroCard - Preis: $ 112

Redaktionstipp:

Beachten Sie bitte auch, dass beim Kauf der MetroCard am Automaten inzwischen auch nach einem fünfstelligen ZIP-Code (also der New Yorker Postleitzahl) gefragt wird. Dies können Sie mit dem ZIP-Code Ihres Hotels/Aufenthaltsortes oder mit der Angabe 00000 beantworten.
Alle MetroCards bieten in dem jeweils angegebenen Zeitraum (7 oder 30 Tage) unbegrenzte Fahrten. An dem Tag, an dem die MetroCard das erste Mal benutzt wird, zählt der "Countdown" und exakt um 23:59 Uhr des letzten Gültigkeitstages läuft die Karte ab (also werden hier bei einer 7-Day MetroCard nicht exakt 7 Tage gerechnet, sondern der restliche Tag der ersten Benutzung, plus 6 weitere Tage bis 23:59 Uhr! Wenn also die Karte das erste Mal abends um 19:00 Uhr benutzt wird, hat man noch exakt 6 Tage und 5 Stunden zur Verfügung!).

Weitere Informationen zum Thema "MetroCard" und die aktuellsten Fahrpreise gibt es direkt bei der MTA.

Behinderte Die Busse in New York sind übrigens durch eine vom Fahrer vor Ort zu bedienende Hydraulikvorrichtung an der hinteren Tür für Rollstuhlfahrer geeignet. Informationen zum Thema "Behinderte & Öffentliche Verkehrsmittel" finden Sie ebenfalls bei der MTA.

© 2000-2018 by Marion Reichwein & Thomas Reichwein
Bookmark and Share


Amazon