New York Pass
Aktuelle Zeit: 08.07.2020, 04:52

1




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 10.10.2010, 00:48 
Offline
New York Lover

Registriert: 03.05.2010
Beiträge: 186
Wohnort: Dortmund
Has thanked: 1 time
Have thanks: 6 times
Hallo ihr Lieben,
ihr schreibt immer so tolle Berichte ...daher habe ich es heute auch mal probiert. Habe den halben Tag dran gesessen und hoffe, es ist euch nicht zu langweilig. Ihr werdet das meiste ja schon kennen (erstes mal in NY und so). Ich bin noch absoluter NYC-Neuling! Aber ich will schon ganz bald wieder hin - und dann weiß ich auch besser über alles Bescheid :lol:

Ok, hier kommt dann mal mein kleiner Bericht über meinen New York Trip vom 27.09. - 03.10.2010!

_________________
Bild


Zuletzt geändert von JerseyGirl am 10.10.2010, 01:15, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Gerade eben
Offline
NYC-Guide.de

Registriert:
Beiträge:
Wohnort:
   NYC-Guide for iPad      Android app on Google Play

 
__________________________________________

Wurde dir hier geholfen? Dann unterstütze den NYC-Guide ganz einfach durch deine Einkäufe und Buchungen über nachfolgende Angebote:

PartnerlinksAmazonPricelineNew York Pass (unbegrenztes Sightseeing für 1, 2, 3 oder 7 Tage) • Explorer Pass (verbilligte Tickets für 3, 5, 7, oder 10 Sehenswürdigkeiten) • GoSelect New York (preiswerte Tickets für Sehenswürdigkeiten selbst zusammen stellen) • CityPass New York (günstige Tickets für die 6 wichtigsten Sehenswürdigkeiten) • CitySights (Double Decker Touren und Sightseeing) • Gray Line (Double Decker Touren und Sightseeing)


Nach oben
 
BeitragVerfasst: 10.10.2010, 01:07 
Offline
New York Lover

Registriert: 03.05.2010
Beiträge: 186
Wohnort: Dortmund
Has thanked: 1 time
Have thanks: 6 times
Tag 1

Montag, der 27. September 2010. Nachdem ich wochenlang die Tage heruntergezählt hatte, war es endlich soweit: Meine erste große Reise – und das auch noch in meine absolute Traumstadt: New York City! Um 8 Uhr morgens geht es los zum Düsseldorfer Flughafen. Gemeinsam mit einer Freundin und einer kleinen Biene. Maskottchen „Emma“ darf auf keinen Fall fehlen :wink:

Da wir natürlich viel zu früh am Flughafen sind, müssen wir noch eine Weile warten, bis wir endlich in den Flieger dürfen. Die Zeit vertreiben wir uns damit, noch mal allen Freunden via Facebook „Goodbye“ zu sagen. :)

Im Flugzeug müssen wir allerdings feststellen, dass wir wohl keinen grandiosen Blick auf New York erhaschen werden können: Unsere Plätze sind im Mittelgang. Schade …! Trotzdem ist der Flug wirklich in Ordnung. Die achtstündige Flugzeit geht schnell vorüber – vor allem Dank des guten Entertaimentprogramms an Bord. Nachdem ich meinen Lieblingsschauspieler Jake Gyllenhaal in „Prince of Persia“ bewundere und mich mit „E-Mail für dich“ (den ich natürlich schon auswendig kenne) schon mal auf die City einstimmen kann, landen wir auch schon in Newark/New Jersey.

Der Moment, vor dem ich am meisten Angst hatte, war also gekommen: Die Einreise in die USA! :shock: Hilfe, was wird der Beamte am Schalter wohl alles wissen wollen? Wie soll ich bloß meinen Job erklären? Ich bin völlig unvorbereitet. Werde ich überhaupt ein Wort verstehen? Lange warten müssen wir jedenfalls nicht, und schon stehe ich vor dem Beamten, der mich zuerst fragt, wie es mir geht. :) Auch die anderen Fragen sind einfach zu beantworten: Was führt Sie nach New York? Mit wem reisen Sie zusammen? Wann fliegen Sie zurück? Was machen Sie so in Deutschland? Noch schnell die Fingerabdrücke gescannt und ein Foto gemacht und schon habe ich es unfallfrei überstanden! Auch auf das Gepäck müssen wir nicht lange warten und innerhalb von ca. 15 Minuten sind wir draußen.

Dort entdecke ich sofort einen älteren Herrn, der ein Schild mit meinem Nachnamen hochhält. Unser Chauffeur 8) Er packt gleich unsere Koffer und wir laufen ihm nach zum Auto. Ein ziemlich großer, weißer Wagen. Nicht schlecht :). Nach kurzer Fahrt und Sichtung des ersten Starbucks kommen wir am „Westin“ an. Das Hotel ist wirklich schön, auch wenn wir „nur“ in der fünften Etage ein Zimmer (Nummer 524) bekommen. Aber wir sind ja eh nur zum Schlafen hier …


Nachdem wir unsere Sachen im Zimmer abgeladen haben, wollen wir erst einmal die Gegend erkunden. In meinen Planungen war eigentlich schon der erste Trip nach New York auf der Liste, um die Reise mit einem Besuch des Empire State Buildings im Dunkeln zu starten. Leider hat uns der Wettergott aber im Stich gelassen: Es ist trüb und regnet immer mal wieder. Also bleiben wir heute in New Jersey und suchen erstmal den nächsten Starbucks. Da wir beide nicht gerade mit einem guten Orientierungssinn ausgestattet sind, laufen wir erstmal ein wenig durch die Gegend, ohne unser Ziel zu finden. Dafür landen wir aber direkt am Hafen und kommen so zu unserem ersten Blick auf die Skyline von Manhattan. Trotz der dicken Wolken ein unglaublicher Anblick! Erst hier wird mir bewusst: Ja, wir sind tatsächlich hier!! Da drüben, dass ist wirklich Manhattan! New York City! Meine Stadt! Ich kann es irgendwie gar nicht glauben! Nachdem wir ein paar Bilder gemacht haben und einfach nur auf die Skyline schauen, laufen wir weiter, bis wir endlich Starbucks finden. Hier machen wir einen kleinen Stopp, nutzten das freie WiFi und stellen gleich das erste Skyline-Foto für die Freunde daheim bei Facebook ein. (Später erfuhr ich übrigens, dass Facebook-Gründer Marc Zuckerberg am gleichen Tag in Newark ankam. Hätte ich das gewusst, hätte ich ihm „Danke für Facebook“ gesagt *lol* )

Nach einem kleinen Snack zum Abendessen wollen wir dann wieder zurück ins Hotel. Es ist bereits dunkel und so führt uns der Weg ganz automatisch wieder zum Hafen, von dem wir die Skyline jetzt hell beleuchtet vor uns sehen. Einfach nur WOW!! Es sieht soooooooo toll aus, diese beleuchtete City vor sich zu haben. :daumen2: :daumen2: Wir stellen unsere Taschen ab und fotografieren wieder drauf los: Die Skyline, wir vor der Skyline, Emma und die Skyline und wieder nur die Skyline. Dann laufen wir etwas abseits der Straße und stehen auf einmal vor einer gigantischen Uhr: die große „Colgate“ Uhr, von der ich zuvor gar nichts wusste. Und dann erblicke ich in weiter Ferne eine Fackel: Miss Liberty! Ahhh, es ist so toll! Irgendwann müssen wir uns aber wieder von dem Anblick losreißen, weil es immer stärker anfängt zu regnen. Im Hotel schmeißen wir uns nur noch aufs Bett und schauen uns im TV noch die neuen Folgen von „House“ und „Gossip Girl“ an, bevor wir einschlafen.

_________________
Bild


Zuletzt geändert von JerseyGirl am 10.10.2010, 01:17, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.10.2010, 01:14 
Offline
New York Lover

Registriert: 03.05.2010
Beiträge: 186
Wohnort: Dortmund
Has thanked: 1 time
Have thanks: 6 times
jetzt hoffentlich die Bilder ...das will irgendwie nicht richtig funktionieren :cry:


Dateikommentar: Emma und ich am Flughafen.
SAM_0070klein.jpg
SAM_0070klein.jpg [ 72.65 KiB | 5564-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Der erste Blick
SAM_0103klein.jpg
SAM_0103klein.jpg [ 28.69 KiB | 5564-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Emma vor der Skyline
SAM_0107klein.jpg
SAM_0107klein.jpg [ 28.3 KiB | 5564-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Skyline
SAM_0111klein.jpg
SAM_0111klein.jpg [ 43.7 KiB | 5564-mal betrachtet ]
Dateikommentar: die Colgate Uhr!
SAM_0116klein.jpg
SAM_0116klein.jpg [ 24.45 KiB | 5564-mal betrachtet ]
Dateianhänge:

_________________
Bild
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.10.2010, 01:22 
Offline
New York Lover

Registriert: 03.05.2010
Beiträge: 186
Wohnort: Dortmund
Has thanked: 1 time
Have thanks: 6 times
Tag 2

Schon früh habe ich das Gefühl, es müsste doch schon mindestens 10 Uhr am Vormittag sein. Aber irgendwie scheint es noch dunkel zu sein draußen. Nach einiger Zeit wage ich dann den Blick auf die Uhr: 5:18 am. Okay, ein wenig Zeit haben wir wohl noch …

Gegen 8 Uhr machen wir uns dann endgültig bereit für den ersten Tag in NYC. Im Hotel bekommen wir noch einen kleinen Stadtplan und die Beschreibung zur Subway in die Hand und auf geht’s …ca. eine halbe Stunde später steigen wir die Treppen der Subway an der 33rd Straße hoch und stehen das erste Mal mitten im Big Apple und vielen, vielen Wolkenkratzern. Wieder einmal: WOW! Wo sollen wir als erstes hin?! O.K., erst einmal einfach nur gerade aus laufen ….und schon taucht der berühmte Times Square vor uns auf. Ganz typisch Touri-Like müssen erst einmal diverse Fotos geschossen werden. Wir wandeln von links nach rechts, von rechts nach links und direkt in die ersten Geschäfte. Bei „Toys ‚R’ us“ muss ein New Yorker Teddy mitgenommen werden und im M&M-Store kann ich mich sowieso ewig aufhalten. Passenderweise läuft dort auch noch ganz laut „mein“ New York Lied (Jay Z & Alicia Keys - Empire State of Mind, http://www.youtube.com/watch?v=-gbHSEebfaw ) .

Nachdem ich ewig brauche, um mir etwas zu kaufen und draußen die Leinwand mit den M&M-Bildern zu fotografieren, geht es weiter zum Hard Rock Cafe, wo ich einige Dinge für Daheimgebliebene kaufen soll. Etwas unsicher, ob das auch so richtig alles ist, gehen wir erstmal weiter (und schicken schnell noch mal eine Mail bei Starbucks, um nachzufragen :lol: ). Mit den ersten Tüten bepackt suchen wir im Regen dann auch endlich das, was wir uns vorgenommen hatten: Madame Tussauds. Dort sollen wir nämlich unsere Voucher für die Bootstour, ein Museum und die Stadtrundfahrten einlösen. Nachdem das erledigt ist, geht’s noch mal zurück zum Hard Rock Cafe, wo ich die richtigen Sachen dann auch kaufe. Bei der Gelegenheit schauen wir uns dort auch noch mal etwas genauer um. Auf den Bildschirmen läuft (wahrscheinlich extra für mich :lol: ) ein Livemittschnitt von Robbie live at Knebworth (mein Lieblingssänger :oops: ) …damit hätte ich in NY nun wirklich nicht gerechnet :wink: .

Nachdem wir uns noch weiter in der Gegend umgeschaut und weitere bekannte Gebäude wie die Radio City Music Hall, den Madison Square Garden oder auch das Empire State Building entdecken, wird es langsam Zeit für unsere Verabredung. Olja hatte sich mit einem echten New Yorker verabredet, mit dem sie schon seit längerer Zeit in E-Mail Kontakt steht. Er hatte für uns einen Tisch im Restaurant „Bar American“ in der 52nd Straße gebucht. Also stehen wir dort und warten. Pünktlich kommt er dann auch und wir werden an unseren Tisch geleitet. Ein wenig komisch ist es schon, mit einem (für mich) völlig fremden New Yorker da zu sitzen. Aber mit der Zeit funktioniert die Kommunikation - trotz der Lautstärke im Restaurant - immer besser und er erzählt einiges über New York und fragt viel über uns und Deutschland. Wir schenken ihm auch kleine Andenken. Da Olja aus Bremen kommt, bekommt er von ihr ein keines Bremen-Büchlein mit schönen Fotos der Stadt und englischen Erklärungen dazu. Von mir gibt es logischerweise ein Bierglas von Borussia Dortmund und deren größten Erfolg (CL-Sieg 1997 gegen Juventus Turin). Dortmund ist eben Fußball und der BVB :wink: Auch wenn er als New Yorker noch nie davon gehört hat, freut er sich sehr darüber!

Ein kleiner Schock beschließt allerdings den Abend: Da Olja wusste, dass „ihr New Yorker“, der auf Long Island lebt, nicht gerade arm ist, gehen wir blöderweise irgendwie davon aus, dass er die Rechnung möglicherweise übernehmen würde. Tut er auch: aber nur die Hälfte. So bleiben also immer noch 100 $, die wir zwei uns dann (plus Trinkgeld) teilen müssen. Uff! :shock: Das ist für uns, die nun nicht gerade in Geld schwimmen, doch hart. Ich denke selbst jetzt noch immer wieder: „Maaaan, was hätten wir mit dem Geld alles machen können!“ Das ist wirklich das teuerste Essen, das ich jemals hatte! Und das, obwohl ich (ganz platt gesagt) nur Hühnchen mit Pommes und Schokopudding hatte (natürlich ganz toll aufgemacht …aber trotzdem!)

So endet dann auch so langsam unser erster Tag im Big Apple.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.10.2010, 01:31 
Offline
New York Lover

Registriert: 03.05.2010
Beiträge: 186
Wohnort: Dortmund
Has thanked: 1 time
Have thanks: 6 times
Fotos Tag 2


Dateikommentar: new york
SAM_0194klein.jpg
SAM_0194klein.jpg [ 67.81 KiB | 5564-mal betrachtet ]
Dateikommentar: ich am times square
SAM_0138klein.jpg
SAM_0138klein.jpg [ 41.73 KiB | 5564-mal betrachtet ]
Dateikommentar: m&m store
SAM_0147klein.jpg
SAM_0147klein.jpg [ 29.49 KiB | 5564-mal betrachtet ]
Dateikommentar: ich und yellow
SAM_0168klein.jpg
SAM_0168klein.jpg [ 49.32 KiB | 5564-mal betrachtet ]
Dateianhänge:

_________________
Bild


Zuletzt geändert von JerseyGirl am 10.10.2010, 01:40, insgesamt 1-mal geändert.
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.10.2010, 01:32 
Offline
New York Lover

Registriert: 03.05.2010
Beiträge: 186
Wohnort: Dortmund
Has thanked: 1 time
Have thanks: 6 times
morgen gehts weiter :)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.10.2010, 06:30 
Offline
New York Experte

Registriert: 04.03.2008
Beiträge: 1017
Has thanked: 11 times
Have thanks: 71 times
Hast dir aber total viel Mühe gemacht!!!! Schöner Bericht ... musste ja doch lachen, über diese entwaffnende Ehrlichkeit mit dem "geplatzen" Restaurantdeal *ggg*
Aber ist doch egal, ihr werdet noch in 100 Jahren daran denken, so what!
Bin schon auf weitere Bilder gespannt, ob denn auch das Wetter schöner wird?

_________________
Ciao :)
NY for ever


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.10.2010, 08:03 
Offline
New York Experte
Benutzeravatar

Registriert: 13.06.2007
Beiträge: 1161
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis
Has thanked: 306 times
Have thanks: 102 times
Hallo JerseyGirl,
finde es immer wieder gerade bei "Ersttätern" schön, wie schnell und gründlich sie dieser Stadt erliegen können! Freue mich auf die Fortsetzung. Die Sache mit dem Restaurant würde ich als "Lebenserfahrung" abhaken und feddich :lol:

_________________
Liebe Grüsse Hannemie :)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.10.2010, 11:36 
Offline
New York Lover

Registriert: 03.05.2010
Beiträge: 186
Wohnort: Dortmund
Has thanked: 1 time
Have thanks: 6 times
danke euch :) das mit dem Restauranterlebnis sehen wir mittlerweile eigentlich auch so *gg* man kommt eben nicht alle Tage nach New York *gg* Gleich gehts weiter!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.10.2010, 11:38 
Offline
NYC-Guide.de Gründerin
Benutzeravatar

Registriert: 12.12.2004
Beiträge: 30064
Wohnort: Köln
Has thanked: 290 times
Have thanks: 1355 times
Wobei ich es von "eurem" New Yorker nicht so glücklich fand, ein verhältnismäßig teures Restaurant vorzuschlagen. Aber Ähnliches ist mir auch schon passiert ;) Sehr, sehr viel Geld bei einem Japaner gelassen und nicht mal satt geworden ;)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.10.2010, 11:57 
Offline
New York Lover

Registriert: 03.05.2010
Beiträge: 186
Wohnort: Dortmund
Has thanked: 1 time
Have thanks: 6 times
Tag 3

Heute strahlt die Sonne vom Himmel und es ist richtig schön warm! Gott sei Dank! Denn heute steht unser Helikopter-Flug an und es wäre wirklich blöd gewesen, wenn es wieder geregnet hätte wie aus Kübeln. Um 11 Uhr sollen wir am Heliport sein, also machen wir uns rechtzeitig auf den Weg dorthin. Mit der Subway fahren wir nach World Trade Center und steigen dort aus. Und jetzt? Wir fragen eine Frau, die dort offensichtlich arbeitet. Diese erklärt uns, dass wir uns draußen hinstellen sollen. Es würde dann ein kleiner grauer Bus kommen, den wir mit Handzeichen - wie ein Taxi -, anhalten müssten. Dieser Bus würde uns dann kostenlos zum Heliport fahren. Okay, wir stellen uns also draußen an die Straße und warten. Aber leider kommt irgendwie kein kleiner Bus. Wir laufen hin und her und fragen noch mal nach. Auch hier wird uns gesagt, wir sollen an der Ampel auf den Bus warten. Während wir da stehen und uns dieser Typ noch vollquatscht, fährt ein solcher Bus an uns vorbei. Wir rennen zwar noch hinterher, aber der Bus ist weg. Mist! :? Mit der Angst im Nacken, den Termin zu verpassen, entscheiden wir uns jetzt doch dazu, ein Taxi zu nehmen. Ich strecke meine Hand aus und sofort hält ein Wagen an. Für ca. 6 $ werden wir nach kurzer Zeit am Heliport rausgelassen. Wahrscheinlich hätten wir auch laufen können. Aber wie soll man so was ohne Orientierungssinn auch wissen? :wink:

Am Heliport ist schon eine Menge Trubel. Das ausnahmsweise gute Wetter nutzen so einige Leute für einen Hubschrauberflug aus. Von hier hat man auch schon einen guten Blick auf die Brooklyn Bridge, an die ich heute sonst vielleicht gar nicht mehr gedacht hätte. Wir beschließen also, später dorthin zu laufen und auf die Brücke zu gehen. Aber erst einmal müssen wir uns irgendwo melden, damit wir zu unserem Hubschrauber gelangen. Zuerst müssen wir unsere Sachen einschließen und bekommen einen Fallschirm (denke ich zumindest, dass es einer war :lol: ) um die Hüfte geschnallt. Dann werden wir mit vier anderen Touristen in eine Reihe gelotst, wo wir uns auf einem großen Fernseher die Sicherheitshinweise anschauen müssen. Dann geht es los zum Helikopter und der Sicherheitsmann winkt einen nach dem anderen zu sich. Erst wird jeder noch einmal vor dem Helikopter fotografiert, bevor man seinen Platz in der Maschine zugewiesen bekommt. Ein Mädel darf vorne neben dem Piloten sitzen, alle anderen hinten. Zwei links am Fenster, zwei Rechts am Fenster – und ich „darf“ mal wieder in der Mitte sitzen. Nun ja, das Ding ist ja klein. So kann ich trotzdem ungehindert aus dem Fenster gucken. Nachdem wir angeschnallt sind und unsere Kopfhörer aufhaben, geht es ab in die Luft.

Der Pilot erklärt die ganze Zeit über, über welche Sehenswürdigkeiten wir gerade fliegen und wir machen alle Fotos ohne Ende. Brooklyn Bridge, Ground Zero, Miss Liberty, Empire State Building, Chrysler Building, Central Park. Alles ist dabei und alles sieht einfach nur genial von oben aus! Nach ca. 15-20 Minuten landen wir dann auch schon wieder auf der Erde und wir können uns noch das tolle Foto von uns vor dem Helikopter anschauen oder auch für 20 $ kaufen. Das ist aber doch ein wenig zu teuer, wie wir finden …

Wir holen unsere Sachen aus dem Schließfach und laufen den Hudson River Richtung Brooklyn Bridge entlang. Hier setzen wir uns erstmal kurz auf die Bank, kaufen uns einen Hotdog, etwas zu trinken und machen eine kleine Pause. Dann geht’s weiter zur Brücke und stoßen auf das nächste Problem: Wie zum Teufel kommen wir da jetzt drauf?! Wir laufen hin und her, aber finden diesen blöden Aufgang einfach nicht! Mir tun mittlerweile die Füße ein bisschen weh, aber wir wollen ja darauf. Irgendwann fragen wir dann zwei Frauen, die irgendwie auch wie Touristen aussehen :lol: Die beiden kommen aus Dänemark und sind ebenfalls auf der Suche nach dem Aufgang. Wir dürfen uns anschließen und zusammen finden wir dann auch endlich den richtigen Weg.

Auf der Brücke werden dann auch erstmal wieder einige Fotos gemacht. Wir schaffen es aber nur bis zur Hälfte und kehren dann wieder um.

Unten gehen wir zunächst Richtung Chinatown, nehmen aber bald die Bahn, um zurück nach Midtown zu kommen. Am Union Square steigen wir aus und laufen dort und auf dem Farmers Markt ein bisschen umher. Irgendwie wissen wir nicht genau, was wir nun als nächstes machen sollen. Also schlage ich vor, dass wir erst einmal zur Grand Central Station fahren. Dort angekommen besichtigen wir den super schönen Bahnhof. Als wir auf der Treppe sind, sehe ich, wie ein Mann zwei Stofftiere auf die Brüstung setzt und sie fotografiert. Die Gelegenheit, auch Emma aus der Tasche zu holen und sie ebenfalls dorthin zu setzen. Der Mann lacht sich kaputt und wir erkennen anhand seines St. Pauli T-Shirts, dass er und seine Frau ebenfalls Deutsche sind. Wir unterhalten uns ein wenig und setzen unsere Stofftiere nebeneinander, um sie zu fotografieren – und dass, obwohl Emma ein BVB-Trikot trägt ….und der BVB doch gerade das Wochenende zuvor beim FC St. Pauli mit 1:3 gewonnen hatte. :P

Nach kurzer Zeit gehen wir weiter und kommen zur Public Library. Leider ist es von außen eine kleine Baustelle, aber von innen sieht es super schön und edel aus. Wir laufen durch die Gänge und schauen uns um. In einem Raum, wo viele Leute an den Tischen sitzen und arbeiten, setzen wir uns auch kurz hin und schmeißen das Iphone an. Auch die Library hat kostenfreies WiFi :daumen2: :)

Dann geht es weiter. Wir laufen durch die Gegend, kaufen noch ein paar Postkarten und gelangen auf die 5th Avenue. Dort kommen wir an all den teuren Geschäften vorbei: Prada, Armani, Svarowski, Tiffanys – und wie sie alle heißen. Auch der Trump Tower oder der Apple Store fehlen nicht. Bei FAO Schwarz können wir natürlich nicht widerstehen und gehen hinein. Ein wahres Spielzeugparadies! Mein Ziel ist aber das Piano aus dem Film „Big“ mit Tom Hanks. Ich liebe diesen Film und hab ihn schon in meiner Jugend tausendmal geguckt. Wir schauen überall und fahren mit der Rolltreppe nach oben – da hören wir erste Klänge, die uns zum Ziel führen: Das Piano! Viele kleine Kids hüpfen wild drauf rum, so dass wir natürlich nur aus der Nähe zuschauen und ein paar Bilder machen.

Wieder draußen, kaufen wir uns für 10 $ noch jeder einen New York-Pulli an der Straße und laufen rüber zum Central Park. Dort veranstalten ein paar Jugendliche gerade eine Tanzperformance und ein Mann hat sich als Miss Liberty verkleidet. Emma muss natürlich sofort ein Foto mit Miss Liberty machen :D

Dann laufen wir weiter in den Park hinein und entdecken die ersten New Yorker Squirrals! Während ich sie beobachte, kommen alte Bekannte an: Die Hamburger aus der Grand Central Station. Wir tauschen E-Mail Adressen für die Fotos und weiter geht es. An einem großen Teich setzen wir uns auf die Steine und schreiben erst einmal Postkarten. Zu dem Zeitpunkt tun meine Füße schon so weh, dass ich kaum noch laufen kann. Aber irgendwann geht’s weiter …

Nachdem wir sicher noch einige Kilometer durch den Park gelaufen sind (unter anderem auch an der abgetauten Eislaufbahn vorbei), kaufen wir uns an einem Stand ein Eis und fragen bei der Gelegenheit, wo denn die Strawberry Fields wohl sind. Denn noch weiter laufen, dass geht echt nicht mehr! Gott sei Dank sind die Strawberry Fields aber direkt gegenüber und so finden wir das Andenken an John Lennon, dass heute mit vielen schönen Blumen und einem Foto geschmückt ist. Viele Menschen sind da und sitzen auf den Bänken. Wir machen auch wieder eine kurze Pause und essen unser Eis auf. Anschließend geht es raus aus dem Park und rüber zum Dakota Building (bei dem wir nie sicher waren, welches der Häuser es denn nun wirklich war, obwohl ich das Gebäude aus dem Film „Chapter 27“ über Johns Mord kennen müsste). Von dort geht’s zurück Richtung Midtown. In einer Seitenstraße entdecken wir noch eine jüdische Hochzeit. Mitten auf der Straße tanzen Leute zu den typischen Klängen …ein bisschen wie auf der ersten Hochzeit von Charlotte in Sex and the City. Nachdem wir ein bisschen zugeschaut haben, kriechen wir mit schmerzenden Füßen weiter. :o

Irgendwann – es ist mittlerweile dunkel – erreichen wir den Columbus Circle, wo wir uns eine Weile aufhalten. Der Brunnen rund um den Circle ist lila beleuchtet und sieht echt toll aus! :daumen2:

Dort überlegen wir dann auch: Sollen wir jetzt nach Hause? Unsere Füße schreien auf jeden Fall: „Jaaaaaaaaa!“ :!: Anderseits wissen wir, dass die restlichen Tage kein gutes Wetter mehr zu erwarten ist und wir vermutlich gar keine Chance mehr haben, einen guten Ausblick auf die Skyline zu erhaschen. Also schleppen wir uns dann doch noch zum Empire State Building. Wir kaufen uns ein Ticket und gehen durch die Sicherheitskontrolle, die genauso streng wie am Flughafen ist. Unten sieht es gar nicht mal so voll aus – denken wir. Aber im Endeffekt mussten wir natürlich doch eine ganze Stunde anstehen, bis wir endlich mit dem Fahrstuhl in den 86. Stock gefahren werden. Der Ausblick von da oben ist dann einfach nur gigantisch. Diese vielen Lichter!!! Einfach atemberaubend! :shock: :D :daumen2:

Trotzdem halten wir uns nicht allzu lange mehr auf, denn es ist schon sehr spät und wir müssen unsere Bahn um 23 Uhr nach Newport kriegen …so geht der wohl ereignisreichste, aber auch anstrengendste Tag der Woche zu Ende.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.10.2010, 12:11 
Offline
New York Lover

Registriert: 03.05.2010
Beiträge: 186
Wohnort: Dortmund
Has thanked: 1 time
Have thanks: 6 times
Fotos Teil 3 (wohl die meisten von der ganzen Woche :lol: )


Dateikommentar: manhattan von oben
CIMG0355klein.jpg
CIMG0355klein.jpg [ 49.04 KiB | 5521-mal betrachtet ]
Dateikommentar: manhattan von oben/ground zero
SAM_0296klein.jpg
SAM_0296klein.jpg [ 65.56 KiB | 5521-mal betrachtet ]
Dateikommentar: manhattan von oben
SAM_0302klein.jpg
SAM_0302klein.jpg [ 31.21 KiB | 5521-mal betrachtet ]
Dateikommentar: manhattan von oben
SAM_0303klein.jpg
SAM_0303klein.jpg [ 61.2 KiB | 5521-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Brooklyn Bridge
SAM_0344klein.jpg
SAM_0344klein.jpg [ 36.44 KiB | 5521-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Brooklyn Bridge
SAM_0360klein.jpg
SAM_0360klein.jpg [ 60.93 KiB | 5521-mal betrachtet ]
Dateikommentar: am Union Square
SAM_0388klein.jpg
SAM_0388klein.jpg [ 70.35 KiB | 5521-mal betrachtet ]
Dateikommentar: yes :)
SAM_0391klein.jpg
SAM_0391klein.jpg [ 47.44 KiB | 5521-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Emma und Hamburger Freunde
SAM_0395klein.jpg
SAM_0395klein.jpg [ 56.52 KiB | 5521-mal betrachtet ]
Dateikommentar: ich in der Grand Central Station
SAM_0406klein.jpg
SAM_0406klein.jpg [ 49.64 KiB | 5521-mal betrachtet ]
Dateianhänge:

_________________
Bild
Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

1


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
CitySights NY Gray Line Bus Touren Priceline - Hotels, Flüge
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de