New York Pass
Aktuelle Zeit: 17.11.2019, 09:06




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 133 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 7, 8, 9, 10, 11, 12  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: 5. Mal New York - 22.05.-05.06.15
BeitragVerfasst: 04.10.2015, 11:26 
Offline
New York Experte

Registriert: 15.04.2012
Beiträge: 2670
Has thanked: 0 time
Have thanks: 367 times
9/11 museum audio guide


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Gerade eben
Offline
NYC-Guide.de

Registriert:
Beiträge:
Wohnort:
   NYC-Guide for iPad      Android app on Google Play

 
__________________________________________

Wurde dir hier geholfen? Dann unterstütze den NYC-Guide ganz einfach durch deine Einkäufe und Buchungen über nachfolgende Angebote:

PartnerlinksAmazonPricelineNew York Pass (unbegrenztes Sightseeing für 1, 2, 3 oder 7 Tage) • Explorer Pass (verbilligte Tickets für 3, 5, 7, oder 10 Sehenswürdigkeiten) • GoSelect New York (preiswerte Tickets für Sehenswürdigkeiten selbst zusammen stellen) • CityPass New York (günstige Tickets für die 6 wichtigsten Sehenswürdigkeiten) • CitySights (Double Decker Touren und Sightseeing) • Gray Line (Double Decker Touren und Sightseeing)


Nach oben
 
BeitragVerfasst: 04.10.2015, 11:48 
Offline
New York Experte

Registriert: 21.04.2009
Beiträge: 1392
Has thanked: 139 times
Have thanks: 67 times
Interessante "Kritik" zum Memorial! Ich sehe das ganz ähnlich.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: 5. Mal New York - 22.05.-05.06.15
BeitragVerfasst: 04.10.2015, 12:04 
Offline
New York Experte

Registriert: 15.04.2012
Beiträge: 2670
Has thanked: 0 time
Have thanks: 367 times
Und weil's so schön ist (bzw das Wetter dermaßen mies) gehts nochmal einen Tag weiter:

Tag 13 - Mittwoch

Heute hatte ich mir nichts besodneres vorgenommen, deshalb wird der Tag heute auch recht kurz:

Am Vormittag gings ein bisschen shoppen. Ich hatte noch den 20$-Gutschein von Macys, hab aber trotz intensiver Suche nicht wirklich etwas gefunden. Danach gings noch auf einen Sprung zu KMart gegenüber. Eine gute Entscheidung, weil ich dort meinen Sockenvorrat auffüllen konnte (so langsam sind die alten aus New York ausgemustert) und es ein paar ganz nette NFL-Shirts gab.

Mittags - es war Mittwoch und man erinnere sich an letzte Woche - gings zum Burger Bistro. Da es inzwischen ein bisschen her ist: Im Burger Bistro gibts nur am Mittwoch den Donut-Burger!
Und ich hatte ja noch einen Groupon, den ich "leider" verbrauchen "musste". Diesmal hatte ich wesentlich mehr Hunger und so konnte ich den Burger und vor allem die Pommes so richtig genießen. Genauso geil wie die Woche davor.

Bild

Einfach lecker! Der Kellner erkannte mich auch wieder, so hatte ich dann noch ein bisschen Unterhaltung. Viel war nämlich nicht los. In der ganzen Zeit als ich dort war nur 3 Gäste (inklusive mir). Bin gespannt, ob es den Laden nächstes Mal noch gibt. Wäre schade drum, weil das Essen ausgesprochen lecker war.

Der Nachmittag war absolut offen gestaltet. Sprich, ich ließ mich treiben, wohin meine Füße mich führten. Grob ging es vom Bryant Park über Times Square den Broadway nach Süden, wobei der eine oder andere Schlenker noch dabei waren. Aber es war einfach schön, ohne irgendeinen Druck durch die Straßen zu schlendern, Leute zu beobachten, in Geschäfte zu schauen ...

Für den Abend hatte ich einen Tisch reserviert im Dinosaur BBQ in Harlem. Würde ich jedem empfehlen, der dort hin möchte. Ich hatte schon früher in der Woche vor, dorthin zu gehen, allerdings konnte ich keinen Tisch mehr bekommen.
Mein NYer Freund begleitete mich, was ich ihm hoch anrechne. So weit nur fürs Essen zu fahren! Und dann auch noch nach Harlem! .... Aber es hat sich gelohnt. Wir teilten uns eine Spare Ribs Platte. Die anfänglichen Bedenken, ob uns das denn reichen würde, wurden bald zerstreut. Das Fleisch war sehr zart und saftig. Geschmacklich 1A. Genau wie meine Ribs. Für die bin ich allerdings auch ein paar Stunden am Grill beschäftigt. ;)

Bild

Essen toll, Atmosphäre super ... hat sich definitiv gelohnt!
Abgeschlossen haben wir den Abend bei einem letzten gemeinsamem Bier. Keine amerikanische Plörre sondern gutes belgisches:

Bild

Für diesen Urlaub sollte es das leider mit gemeinsamen Aktionen gewesen sein, aber beim nächsten Besuch sehen wir uns wieder. Vielleicht gibts ja auch mal einen Gegenbesuch?! :)



For this message the author Alexander_P has received thanks: Lissy2311 (05.10.2015, 05:34)
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: 5. Mal New York - 22.05.-05.06.15
BeitragVerfasst: 08.10.2015, 17:06 
Offline
New York Experte

Registriert: 15.04.2012
Beiträge: 2670
Has thanked: 0 time
Have thanks: 367 times
Tag 14 - Donnerstag

Mein letzter voller Tag in New York war angebrochen. Viel zu schnell war die Zeit vorbeigegangen. Zwei Wochen hört sich zunächst immer so lang an, vor Ort ist es dann ruckzuck vorbei. Aber nach New York ist vor New York und ich war mir sicher, dass ich wiederkommen würde. Inzwischen ist auch schon der nächste Flug gebucht. :) Auch wenn ich damals noch nicht dachte, dass es so schnell wieder klappen würde.

Ich hatte an diesem Tag nicht so viel eingeplant, deshalb gings recht gemütlich los. Bei Macys wurde der Gutschein verbraten, bei Toys'r'us noch ein paar bestellte Mitbringsel gekauft und so verflog der Vormittag förmlich.

Mittags wollte ich endlich einmal zum Ichi Umi, einem Sushi-Lokal, das ein All-you-can-eat-Buffet anbietet. Ich stehe solchen Etablissements ja eher kritisch gegenüber, weil ich die Erfahrung gemacht habe, dass All you can eat oft mit mieser Qualität und entsprechend enttäuschendem Geschmack erkauft wird. Aber die Erfahrungen im Forum und die Bewertungen im Internet waren sehr positiv, deshalb wollte ich New Yorks längstes Sushi-Buffet mal ausprobieren.

Bild

Das Buffet kostet unter der Woche mittags 18,95$, ein sehr angemessener Preis für das, was geboten wird. Nicht nur gibt es Sushi, Sashimi und was weiß ich mit den unterschiedlichsten Fischarten, Hummer, verschiedenen Kaviarsorten usw., auch gibt es diverse Salate. Die andere Hälfte des Buffets besteht aus warmen Köstlichkeiten, also auch Nicht-rohe-Fisch-Esser kommen auf ihre Kosten. Hier gibt es unterschiedliche gebratene/gegrillte Fische, Chicken/Beef Teriaky, Gebratene Nudeln/Reis, Muscheln, Krebse und und und

Bild

Bild

Der Laden ist (verständlicherweise) ziemlich gut besucht, deshalb nicht zu spät kommen. Die anderen Gäste hatten auch keine Scheu ihre Teller dreifach mit Sushi zu stapeln. Die müssen total ausgehungert dorthin sein, so viel wie die sich aufgeladen hatten.
Ich habe versucht von möglichst vielen verschiedenen Sachen zu probieren und ich fand alles, was ich auf dem Teller hatte, total lecker. Vor allem die Krebse waren überraschend. Überraschend gut! Ich hatte sowas schon öfter mal v.a. in kulinarischen Reisesendungen über China bzw den asiatischen Raum gesehen und hatte mir nie vorstellen können, dass solche Krebse schmecken könnten. Aber sowas von gut ... nach dem ersten kleinen Versuch wurde gleich ein ganzer Teller mit der Köstlichkeit beladen. Lecker! Eine kleine Erinnerung bekam ich dann auch noch ab: In einer Muschel fand ich eine kleine Miniperle. :)

Irgendwann konnte ich dann aber nicht mehr. Schade, gab noch so einiges, was ich noch nicht probiert hatte. Aber beim nächsten Besuch komme ich auf jeden Fall nochmal hier her.

Nach dieser Völlerei musste ich mich erst mal ein bisschen ausruhen. Zum Glück war mein Hotel ums Eck.
Bevor es dann wieder los ging, habe ich auch schon mal mehr oder weniger gepackt. Immer die ungeliebteste Sache an einem Urlaub. Aber ich hatte nicht so viel gekauft, deshalb hatte ich keine großen Probleme den Koffer zu zu bekommen.

Traditionell besuche ich am letzten Tag eines Besuches immer das TOTR. Ich geh da immer am späten Nachmittag hoch, schau mir den Sonnenuntergang an und bleib dann bis in die Nacht hinein. Allerdings nicht dieses Mal! Heute sollte es noch einmal aufs One World Trade Center gehen.

Bild

Der Selbstbedienungsbereich


Bild

Bereich mit Bedienung


Um 18.00 hatte ich ein Ticket gelöst und praktisch ohne Wartezeit ging es nach oben. Der Ausblick war mir ja nicht unbekannt und so setzte ich mich in eine Ecke, Musik ins Ohr und genoss den Ausblick. Immer wieder wanderte ich ein Stückchen weiter und suchte mir ein neues Plätzchen. Der Sonnenuntergang kam, die Lichter gingen an, die Gedanken schweiften die letzten zwei Wochen zurück, was ich alles erlebt hatte, die Menschen, denen ich begegnet war ... Dieser letzte Abend ist immer eine Mischung aus Freude und Melancholie.

Bild

Bild

Bild


Um halb elf war ich dann wieder unten. Ich wollte allerdings noch nicht zurück ins Hotel. Für einen (oder zwei) Abschiedsdrinks gings dann noch ein letztes Mal zu Rudys.

Dass der Rückflug dann nochmal spannend werden sollte, konnte ich in dem Moment noch nicht wissen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: 5. Mal New York - 22.05.-05.06.15
BeitragVerfasst: 08.10.2015, 17:49 
Offline
New York Lover
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2015
Beiträge: 376
Has thanked: 7 times
Have thanks: 35 times
Bin gerade erst auf deinen Bericht getroffen, toll geschrieben - werde ich mir gleich komplett durchlesen :-)

Schön mal jemanden zu finden, der genau so gerne alles mögliche an Essen testet und Wert drauf legt :D

Warst du mit dem Hotel zufrieden? Ich selbst war sehr zufrieden - warst du mal im Natureworks gegenüber? Den kleinen Laden an der Ecke finde ich auch sehr praktisch für Getränke, KAFFEE etc.

_________________
NYC Februar 2015
NYC Februar 2016
NYC März 2017


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: 5. Mal New York - 22.05.-05.06.15
BeitragVerfasst: 08.10.2015, 18:21 
Offline
New York Experte

Registriert: 15.04.2012
Beiträge: 2670
Has thanked: 0 time
Have thanks: 367 times
Das Hotel war in Ordnung. Als allein Reisender hat man nicht die riesige Auswahl. Das Zimmer war halt relativ klein und null Aussicht, aber das Klo war immer sauber und in zwei Wochen nur einmal besetzt.

Gegenüber war ich nie, aber im Deli an der Ecke habe ich immer nenn Kaffee geholt ... Wenn ich mir nicht im Dunkin einen Donut geholt habe ;)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.10.2015, 18:31 
Offline
New York Lover
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2015
Beiträge: 376
Has thanked: 7 times
Have thanks: 35 times
Schade, dass du so Pech hattest mit der Aussicht! Du warst dann wohl zur anderen Seite. Der Blick aus meinem Fenster zeigte das Empire State Building in voller Pracht - es war klasse!! Ich hoffe, im Februar wieder diese Aussicht zu bekommen.

Von der Größe hat das Zimmer für mich mehr als ausgereicht. Falls du nochmal da bist;- den Laden gegenüber kann ich sehr empfehlen, ist auch immer sehr viel los abends.

_________________
NYC Februar 2015
NYC Februar 2016
NYC März 2017


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: 5. Mal New York - 22.05.-05.06.15
BeitragVerfasst: 08.10.2015, 18:36 
Offline
New York Experte

Registriert: 15.04.2012
Beiträge: 2670
Has thanked: 0 time
Have thanks: 367 times
War halb so schlimm. Hätte es mich gestört, hätte ich nach einem anderen Zimmer gefragt. Wichtiger war mir, dass ich im ersten Stock war, so musste ich nicht auf den Lift warten.

Das Problem ist, dass es viel zu viele gute Läden zum Essen in NY gibt. Aber im Magen ist nur bedingt Platz....


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.10.2015, 18:48 
Offline
New York Lover
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2015
Beiträge: 376
Has thanked: 7 times
Have thanks: 35 times
Hier mal mein Ausblick aus meinem Hotelzimmer im Hotel 31..


IMG_0270.jpg
IMG_0270.jpg [ 13.83 KiB | 10955-mal betrachtet ]
Dateianhänge:

_________________
NYC Februar 2015
NYC Februar 2016
NYC März 2017
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: 5. Mal New York - 22.05.-05.06.15
BeitragVerfasst: 10.10.2015, 09:16 
Offline
New York Experte

Registriert: 15.04.2012
Beiträge: 2670
Has thanked: 0 time
Have thanks: 367 times
So, Entspurt!

Heute gibts den letzten Tag:

Tag 15 - Freitag

Abreisetag! So ein Scheiß! Kaum ist man in NY muss man auch schon wieder weg. ;)

Heute ließ ich mich etwas früher wecken, denn eine Sache MUSSTE noch sein. Es ging zu einer kleinen Bäckerei in die Spring Street. Kurz vor 7 reihte ich mich in die Schlange ein. Allerdings war diese noch nicht besonders lang. Ich war vielleicht der Zehnte oder so. Der Riesenhype scheint wohl vorbei.

Wer jetzt überhaupt keinen Plan hat: Ich stand natürlich für Cronuts an. Dieses leckere, krosse, fluffige, süße und verdammt fettes Hybridwesen, eine Mischung aus Croissant und Donut. Ich hatte schon andere probiert, aber dem Original kam keines nahe. Sie haben zwar einen stolzen Preis, aber einmal pro Aufenthalt muss das schon sein. Und eine Stunde Wartezeit finde ich noch akzeptabel.

Bild

Sehr ansprechend


Bild

LECKER!


Mit den Cronuts gings zum Times Square und so richtig tourimäßig wurde dann dort gefrühstückt. Bei meinen anderen Aufenthalten war ich immer wieder mal am Times Square, diesmal war er ein bisschen zu kurz gekommen. Und auch wenn er immer mehr zu Disneyland verkommt, gehört er trotzdem irgendwie dazu.

Nach dem opulenten Frühstück schlenderte ich zum Central Park hoch und dann wieder die 5th Ave runter. Nach schnellem Auschecken gings zum Grand Central. Leider hatte es das Regnen angefangen und ich hatte keine Lust mit nassen Klamotten in den Flieger zu steigen.
Im Foodcourt und im Apple Laden vertrieb ich mir die Zeit. Dabei habe ich auch ein Weihnachtsgeschenk für mich gefunden.

Bild

Ich musste wieder zum LaGuardia, was mit Subway und Bus überhaupt kein Problem war. Ist fast noch angenehmer als zum JFK. Ich war frühzeitig da, alles ganz easy. Vielleicht sollte ich an dieser Stelle nochmal erwähnen, dass ich am Vorteil online eingecheckt hatte und kostenlos einen Exit-Platz ergattern konnte für den Flug nach München. Lufthansa verlangt da normal 60€ Reservierungsgebühr! Hab mich natürlich gefreut wie bolle. :)

Um 17.00 Uhr sollte mein Flug nach Montreal gehen, wo es dann um 19.00 Uhr nach München weiter gehen sollte.
Kurz nach 16.00 Uhr war ich durch die Sicherheitskontrolle durch und war auf dem Weg zum Gate, als ich auf einem Bildschirm las, dass mein Zubringer nach Montreal voraussichtlich 2 Stunden Verspätung haben wird. Natürlich bin ich gleich zum Schalter und habe nachgefragt. Der Typ wollte mich vertrösten, dass der Flug eventuell schon früher kommt und blabla, aber nach einigem Hin-und Her hat er mich dann an eine andere Dame direkt am Gate verwiesen. Diese schien wesentlich kompetenter, machte tippeltitap auf ihrem Computer, ließ sich meinen Pass geben, nochmal tippeltitap ... kurz danach bekam ich einen neue Boardkarte und mit einem Lächeln wurde mir gesagt, dass sie mich umgebucht hat auf einen Flug über Toronto und dort weiter mit Air Canada nach München. Ungefähr die gleiche Ankunftszeit. Super! Das ist doch mal Kundenservice. :)

Nur mein schöner Exit-Platz! Aber was soll's, lieber rechtzeitig zurück.

Der Ärger über den verlorenen Platz überwog, so dass mir eine Kleinigkeit zu dem Zeitpunkt gar nicht auffiel. Ich hatte einen Sitz in der sechsten Reihe. Verdächtig weit vorne! Aber erst beim Einsteigen in Toronto (der Flug dorthin verlief ereignislos) realisierte ich, dass ich in der Business Klasse gelandet war! Geil!

Das beste an der Sache war der Sitz. So erholt kam ich noch nie in Deutschland an. Ich hatte zwar auch nur gut 3 Stunden geschlafen. Aber es ist halt doch ein Unterschied, ob man richtig schläft oder irgendwie verkrümmt auf seinem Sitz döst.

Das Essen war einfach nur genial. Bisher dachte ich immer, Essen im Flugzeug kann nur schlecht sein, aber mein Fleisch war nicht nur saftig sondern auch noch rosa gebraten und total zart.

Bild

Vorspeise


Bild

Hauptgang


Bild

Käse


Bild

Nachtisch

Von richtigen Tellern, gutem Besteck und Gläsern mal ganz abgesehen.

Dann natürlich noch der Service, der alle furzlang kam und mich wohl abfüllen wollte, weil mir ständig mein Weinglas neu aufgefüllt wurde ....

Einfach nur ein genialer Flug und absolut ein Highlight dieser Reise!

Bild

Frühstück


Bild

Byebye Business Class :(


Erholt in München angekommen, wurde ich mit einem Lebkuchenherz begrüßt #welcome dahoam. Und das obwohl noch gar keine Wiesnzeit ist?!
Dank Businessclass war ich einer der ersten an der Gepäckausgabe. Dauerte auch nicht lang, bis die ersten Koffer kamen. Meiner war nicht dabei ...
Immer mehr Passagiere kamen, immer mehr Koffer, bis ich mit zwei anderen Familien dann noch vor einem leeren Band standen! Waren wohl auch umgebucht worden.
Also mal nachgefragt. Im Computersystem war von meinem Koffer weit und breit keine Spur. D.h. der lag vielleicht irgendwo in LaGuardia in einer Ecke. Oder er lag in Toronto. Oder sogar in Montreal. Obwohl Gepäckstücke ohne Besitzer eigentlich nicht fliegen sollten, käme das angeblich immer wieder mal vor. Wie beruhigend ...

Mir wurde zugesichert, dass der Koffer innerhalb der nächsten 48 Stunden bei mir zu Hause abgeliefert werden würde und so machte ich mich mit leichtem Gepäck auf zum Bahnhof.
Kurzfristig hatte ich leider kein Busticket mehr bekommen und so kam ich zu einer Fahrt mit meiner "geliebten" Bahn, die allerdings mal ausnahmsweise ohne negative Erlebnisse blieb.


Fazit der Reise:
Die meisten meiner Kollegen gehören Gott sei Dank eher zu der Sorte, die auf die Nachricht, ich würde wieder mal nach New York fliegen mit "Oh, cool!" antworten, aber das eine oder andere unverständliche Kopfschütteln ist schon mal dabei. Manche denken, dass einem beim 5. Besuch langweilig sein muss.
Aber in dieser Stadt gibt es so viel zu entdecken und alles ist einer ständigen Veränderung unterworfen. So habe ich bei diesem Aufenthalt jeden Tag mindestens eine Sache gemacht/gesehen, die für mich neu war.
Und für's nächste Mal hätte ich auch schon wieder einige Dinge auf dem Schirm. Vor allem der Norden New Yorks ist bisher deutlich zu kurz gekommen.

Aber wie heißt es so schön: Nach New York ist vor New York! :)




Nachtrag zum Koffer:
Nach 48 Stunden war der Koffer natürlich noch nicht da und ich wurde auch nicht benachrichtigt. Auch Nachfrage erfuhr ich, dass es immer noch keinerlei Spur von meinem Koffer gäbe, ich mir aber keine Sorgen machen solle, der würde schon wieder auftauchen ....
Wieder zwei Tage später erhielt ich dann endlich ein Lebenszeichen meines Koffers (natürlich hatte ich wieder selber anrufen müssen). Der Koffer war überhaupt nicht eingeladen worden und war nun auf dem Weg nach München. Am Tag darauf hatte ich dann endlich das gute Stück in Händen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.10.2015, 13:05 
Offline
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 08.01.2009
Beiträge: 11631
Has thanked: 1146 times
Have thanks: 1126 times
Na das ist ja noch Highlight zum Abschluss! Glückwunsch :-)

Wann geht's denn endlich wieder los? ;-)

_________________
NYC 2008 - 2009 - 2011 - 2012 - 2013 - 2015 - 2016 - 2018 ... die restliche Zeit verbringen wir auf dem Meer ... http://www.gila.at
Reise-Blog: http://blog.josterlausi.com/ zurzeit: AIDA-Reisen 2016


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: 5. Mal New York - 22.05.-05.06.15
BeitragVerfasst: 10.10.2015, 13:06 
Offline
New York Experte

Registriert: 15.04.2012
Beiträge: 2670
Has thanked: 0 time
Have thanks: 367 times
Am 20.03.16 :)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 133 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 7, 8, 9, 10, 11, 12  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
CitySights NY Gray Line Bus Touren Priceline - Hotels, Flüge
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de