New York Pass
Aktuelle Zeit: 19.11.2019, 11:57




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 52 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 01.10.2015, 06:36 
Offline
New York Experte

Registriert: 23.11.2012
Beiträge: 1985
Has thanked: 33 times
Have thanks: 151 times
Schöner Bericht =)

_________________
Bild

10/2010 Hotel Pennsylvania
04/2014 Wyndham Garden, Lic
03/2016 howard johnson
03/2018 noch offen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Gerade eben
Offline
NYC-Guide.de

Registriert:
Beiträge:
Wohnort:
   NYC-Guide for iPad      Android app on Google Play

 
__________________________________________

Wurde dir hier geholfen? Dann unterstütze den NYC-Guide ganz einfach durch deine Einkäufe und Buchungen über nachfolgende Angebote:

PartnerlinksAmazonPricelineNew York Pass (unbegrenztes Sightseeing für 1, 2, 3 oder 7 Tage) • Explorer Pass (verbilligte Tickets für 3, 5, 7, oder 10 Sehenswürdigkeiten) • GoSelect New York (preiswerte Tickets für Sehenswürdigkeiten selbst zusammen stellen) • CityPass New York (günstige Tickets für die 6 wichtigsten Sehenswürdigkeiten) • CitySights (Double Decker Touren und Sightseeing) • Gray Line (Double Decker Touren und Sightseeing)


Nach oben
 
BeitragVerfasst: 01.10.2015, 14:53 
Offline
New York Lover
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2012
Beiträge: 851
Wohnort: Baden-Württemberg
Has thanked: 12 times
Have thanks: 104 times
Hhmmm lecker, Gosch!! :)
Klasse Bericht, macht wie immer Spaß zu lesen.

_________________
• 2006 Calgary, Edmonton • 2009 Calgary, Vancouver, Edmonton • 2010 San Francisco, Las Vegas • 2011 Toronto, Vancouver
New York 25.03. - 09.04.2013New York City im Januar 2014 • 2015 New York, Miami, Karibik • 18.01.-25.01.2016 Eishockey, Musical und Blizzard Jonas
2016 24h Island und ein paar Tage Kanada - die etwas andere Reise • 2017 Florida + Kreuzfahrt • 2018 Florida + Kreuzfahrt • 2018 Indian Summer mit der AIDA Diva inkl. NYC



For this message the author saselie has received thanks: diaetschwester (01.10.2015, 17:55)
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 01.10.2015, 15:55 
Offline
New York Experte
Benutzeravatar

Registriert: 05.01.2013
Beiträge: 1179
Wohnort: Schleswig Holstein am Wasser
Has thanked: 99 times
Have thanks: 205 times
nur der muss beim Essen auch wieder quer schiessen, d.h. der Anschiss lauert überall:

http://www.stern.de/wirtschaft/news/vap ... 73572.html

wünsch dennoch viel Spaß auf Sylt

_________________
Morgens um 7 im Central Park ist die Welt noch in Ordnung
New York 2013 Hotel Newton, 2015 Residence Inn Central Park, 2016 Residence Inn Central Park
13.03.2017 Q&A Residential Downtown, 2019 Residence inn Central Park



For this message the author nordlicht55 has received thanks: diaetschwester (01.10.2015, 17:55)
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 01.10.2015, 17:56 
Offline
New York Lover
Benutzeravatar

Registriert: 29.05.2006
Beiträge: 995
Wohnort: Osnabrück
Has thanked: 223 times
Have thanks: 43 times
nordlicht55 hat geschrieben:
nur der muss beim Essen auch wieder quer schiessen, d.h. der Anschiss lauert überall:

http://www.stern.de/wirtschaft/news/vap ... 73572.html

wünsch dennoch viel Spaß auf Sylt


Den Bericht habe ich witzigerweise auf der Hinfahrt gelesen. Ich bleib beim Matjes, da bin ich sicher :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 01.10.2015, 18:04 
Offline
New York Lover
Benutzeravatar

Registriert: 29.05.2006
Beiträge: 995
Wohnort: Osnabrück
Has thanked: 223 times
Have thanks: 43 times
Mittwoch, 30. September 2015

Um 7.30 klingelt unser Wecker. Aaahhhh und das im Urlaub! Mir mit meinem Obst und dem Joghurt zum Frühstück hätte ja auch 8 Uhr gereicht, aber bis die Jungs ihre Brötchen in dem kleinen Mini Ofen aufgebacken haben, das dauert halt. Aber gejammert wird nicht, war ja meine Idee. Also raus aus dem Bett und rein mit den Brötchen in die Mikrowelle mit Grillfunktion.

Nun geht es in die Klamotten. Da wir ja angeblich bis zu den Knien einsacken werden, ziehen wir doch mal lieber kurze Hosen an. Und statt Schuhen gibt es Badelatschen, da es ja barfuß durch den Schlick geht. Wir sind rechtzeitig am Schöpfwerk und bekommen noch einen Parkplatz. Nach und nach trödeln die anderen Touris ein und man unterhält sich nett. Aber kennt ihr das? Bei jeder Gruppe im Urlaub gibt es doch immer einen schrägen Vogel? Egal ob man eine geführte Wanderung oder eine Stadt Besichtigung bucht, ein „Hummeldumm“ ist immer dabei :roll: . (Seid ich das Buch über die Volldeppen Gruppe im Reisebus durch Namibia von Tommy Jaud gelesen habe, fällt mir das noch viel mehr auf!). Und wir merken schnell wer es ist. Die Lehrerin Mitte 40 mit einem hübsch geblümten Kopftuch, und grellorangen Lippenstift ist die Kandidatin des Tages. Während der nette Führer uns alle begrüßt und uns bittet im Kreis zu stehen, weigert sie sich und beharrt darauf auf einer Treppe zu sitzen. Ihre Füße wären kalt. Ok, kann schon mal passieren wenn ich Anfang Oktober eine barfuß Wattwanderung buche, das der Boden morgens keine 30 Grad hat :wink: . Aber ihren Ungehorsam macht sie im Laufe der Tour wett. Wir amüsieren uns köstlich. Ständig drängelt sie sich an den anderen vorbei Richtung Wattführer und löchert ihn mit Fragen. Auch wenn sie im Watt etwas findet, was sie nicht kennt, läuft sie damit zum dem tiefenentspannten Typ und will wissen, was sie denn nun entdeckt hat. Erinnert uns total an ein Kind aus der 2. Klasse, das dem Lehrer auch alles zeigen möchte.
Aber entweder hat die gute ADHS oder sie hört vor lauter Eifer nicht richtig zu. Denn ihr gelingt es ständig wenige Sekunden nachdem der Mann etwas erklärt hat, genau das gleiche nochmal zu fragen. Er erzählt von den Wattwürmern und berichtet auch, dass sie 20 cm lang werden können. Und ungelogen 30 Sekunden später fragt sie, wie lang die Wattwürmer werden. Ok! Wir versuchen auch wirklich nur ganz leise zu lachen :lol: !

Die Tour ist aber auch abgesehen von ihr echt witzig. Der Wattführer besteht darauf, dass seine Tour interaktiv ist und lässt uns Wattbewohner suchen. Witzig, wie ehrgeizig 25 erwachsenen Menschen im Schlamm nach Krabbeltierchen suchen. Ich selbst natürlich nicht ausgenommen. Habe ja bei so was ein sehr kindliches Gemüt und freue mich total als ich einen großen Krebs entdecke. Ist zwar tot, aber dann kneift der mich auch nicht. Also wird der mitgeschleppt. Leider merken wir zu spät, dass der Krebs nicht nur tot ist sondern auch noch erbärmlich stinkt. Ansonsten sammeln Marc und ich noch ein paar Muscheln und Schnecken. Wir halten uns schon für die Gewinner, weil wir soviel finden. Aber Willi, der zunächst leer ausging, entdeckt dann jedoch eine ganze Austernbank. OK, 1 zu null für Willi! Nach den vereinbarten 15 Minuten treffen wir uns wie vorher abgemacht mit dem Wattführer um unsere Fundstücke zu besprechen. Er selbst hat für uns den obligatorischen Wattwurm ausgegraben. Auch wenn dieser eher mickrig ist. Wir lernen, dass die Würmer im Schlick nicht allzu groß werden und schwerer zu finden sind als im Watt.

Weiter geht es durch den Schlick und ich entdecke noch eine tote Qualle. Die riecht wenigstens nicht so streng wie die Krabbe. Durch den Schlick zu laufen ist total lustig. Man sackt ständig ein und kommt sich vor, als ob man nicht richtig laufen kann. Und da die Sonne auch heute wieder strahlt wird der Boden auch allmählich warm und es ist wirklich nicht so kalt wie befürchtet an den Füssen. Der Mann, der uns durchs Watt führt berichtet noch von gefährlichen Nebeln, die plötzlich hier auftreten können. Innerhalb von Minuten kann man dann die Hand vor Augen nicht mehr sehen und findet wohl nicht zurück an Land. Ihm sei das einmal mit einer Gruppe passiert und er habe sie mit Hilfe eines Kompass zurück geführt. Dabei hätten sich alle an einem Seil festhalten müssen. Ich greife sofort in die Tasche. 3 G auf meinem I Phone und Google Maps findet mich und zeigt mir die Richtung zum Schöpfwerk. Traue mich aber nicht zu fragen, ob der Empfang bei Nebel schlechter wird. Für blöde Fragen ist doch heute die Lehrerin zuständig :rofl: .
Nun geht es schon zurück an Land. Die zwei Stunden gingen rum wie nichts. Nun heißt es Füße säubern am Wasserschlauch. Der tolle Wattführer bittet noch um eine kleine Spende für seinen gemeinnützigen Verein. Und nach der super Führung spenden alle gerne etwas für den Schutz des Wattenmeeres.

Wir fahren zurück zur Wohnung. Sind total hungrig und machen uns sofort auf den Weg zum Mittagessen. In kurzen Hosen und Badelatschen gehen wir die Hauptstraße entlang. Sind ja schließlich Touristen, da darf man auch mal peinlich aussehen. Immerhin tragen wir keine weißen Tennissocken! Wir wollen heute Susis Sylt Kantine testen. Die haben wir durch Zufall entdeckt. Das Haus macht einen gemütlichen Eindruck und mittags stehen dort zahlreiche ortsansässige Autos vor der Tür. Hier essen Handwerker, Polizei etc.. So etwas ist für mich immer ein gutes Zeichen. Außerdem liest sich die Speisekarte echt gut. Und 4,90 Euro für ein Mittagessen auf Sylt, das müssen wir einfach probieren. Wir werden nicht enttäuscht. Der Raum ist gemütlich eingerichtet und sauber. Wir werden nett begrüßt und ordern unser Essen an der Ausgabe. Willi und ich bekommen den Mittagstisch. Eine echt leckere hausgemachte Hackpfanne mit Kartoffel Wedges und Marc möchte Schnitzel mit Pommes. Die Pommes werden frisch für ihn zubereitet und sind sehr lecker, ebenso wie das Schnitzel. Für drei Essen und Getränke zahlen wir 18,80 Euro und bedanken uns mit einer 5 Sterne Bewertung bei facebook.

Früh Aufstehen, Wattwanderung und nun ein reichhaltiges Mittagessen. Wir schwächeln ein wenig und entscheiden uns dazu ein wenig in Wohnung und Garten zu chillen. Müssen ja heute Abend fürs Party Zelt wieder fit sein. Die Jungs setzen sich nach draußen in die Sonne. Da ich soviel Spaß auf der Wattwanderung hatte, entschließe ich mich dazu doch einen kleinen Reisebericht zu tippen und setzte mich mit meinem Mac Book an den Esstisch um die Erlebnisse der ersten Tage festzuhalten. Dabei gibt es jede Menge Kaffee. Übrigens stand in der süßen Ferienwohnung natürlich doch ein Wasserkocher. Aber besser man hat als man braucht oder wie war das? Und das mit den anonymen Packsüchtigen habe ich ja auf den nächsten Urlaub geschoben!

Bevor wir uns später auf den Weg Richtung Stadt machen geht es für alle nochmal n die Dusche. Mann der Schlick ist echt hartnäckig. Und ich habe auch nach dem zehnten Mal Händewaschen immer noch das Gefühl, dass meine Hände nach totem Krebs riechen. Aber der Spaß war´s wert.
Am späten Nachmittag machen wir uns auf den Weg in die City. Es ist ja wieder dringend Zeit für ein Fischbrötchen. Oder eher zwei. Zuerst de Klassiker bei Gosch und als Gegenprobe das Matjesbrötchen bei Fisch Blum. Auch sehr gut. Das Brötchen ist zwar nicht so knackig wie bei Gosch aber der Matjes ist toll. Auch die Spaghettipfanne mit Meeresfrüchten sieht super aus und kommt auf die To Do Liste. Ich befürchte schon jetzt der Urlaub ist zu kurz :shock: !

Wir machen einen kleinen Shoppingbummel. Obwohl Shopping ist es nicht, es wird eher ein Schaubummel durch die ortsansässigen Geschäfte. Für uns Schnäppchenjäger ist das hier nichts. Vor 10 Tagen noch die Tommy Pullis für etwa 30 Euro im Outlet in Jersey gekauft, da bezahle ich hier sicher nicht 100! Aber gucken macht ja auch Spaß. Schauen uns auch das Syltness Center an. Wollten hier eigentlich die Tage noch einige Sportkurse absolvieren. Aber so ganz sagt uns das vor Ort irgendwie nicht zu. Alle Infoschalter sind zu und wir treffen auch am Trainingsraum niemand an. Da planen wir doch lieber für den nächsten Tag ein kleines Do it Yourself Fitness camp.

Jetzt, wo die Sonne weg ist, wird es empfindlich kalt. Vor allem nachdem wir uns in einer kleinen Seitengasse zur Fußgängerzone ein Eis gönne. Das Schild hausgemachtes Eis haben wir schon am ersten Tag entdeckt und nun müssen wir bei Mio doch mal das Eis testen. Die Kugel ist mit 1,50 Euro nicht gerade ein Schnäppchen aber das Eis ist echt lecker und wir essen es auf einer Bank in der Fußgängerzone. Danach frieren wir wirklich. Für mich gibt es einen Cappuccino vom großen M zum Mitnehmen und ich bestehe darauf kurz ins Schwimmbad zu gehen. Hier wollte ich mich eh noch umsehen. Und wie erwarte ist es bereist im Vorraum so warm, dass wir schnell wieder auftauen. So sind wir für das Sonnenuntergangs Fotografieren am Strand gerüstet.

Laufen noch ein wenig am Strand lang und machen uns dann auf ins Partyzelt. Hier ist es noch sehr leer. Aber wir warten tapfer ab, bis es sich füllt und auch Kerstin mit ihrer Freundin zum Tanzen kommt. Die Musik erinnert mich heute echt an LesMills. Immer das Gleiche! Während das bei einem Sportprogramm ja durchaus Sinn macht, finde ich es in einem Disco Zelt doch fragwürdig. Hätte dem N Joy DJ echt ein größeres Repertoire zugetraut. Er spielt nicht nur die gleichen Titel wie an den Abenden zuvor, sondern diese auch tatsächlich in fast identischer Abfolge. Das ist doch echt doof! Aber wir lassen uns doch die Stimmung nicht verderben. Zappeln trotzdem tapfer. Vielleicht sind wir auch selbst Schuld. Sind vielleicht auch einfach zu nüchtern. Die drei Mädels neben uns sind so breit, die bemerken das sicher nicht. Während sie zu Beginn des Abends nur mit jeweils einem Glas durch die Gegend stolpern, haben sie am Schluss wohl Panik nicht mehr genug zu bekommen und halten je zwei Cocktailgläser in der Hand. Mit der Promillezahl noch so vorausschauend planen, Respekt :daumen1: !

Heute Abend gehen wir geschlossen zurück zur Wohnung. Der Tag war echt lang und bis auf die kleine Pause am Mittag waren wir viel auf den Beinen und an der frischen Luft. Willi geht auch fast sofort ins Bett. Marc spielt noch ein wenig COC und ich tippe diese Zeilen hier!



For this message the author diaetschwester has received thanks: 2 Lissy2311 (02.10.2015, 05:33), saselie (02.10.2015, 10:12)
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 01.10.2015, 18:05 
Offline
New York Lover
Benutzeravatar

Registriert: 29.05.2006
Beiträge: 995
Wohnort: Osnabrück
Has thanked: 223 times
Have thanks: 43 times
Wattwanderung :mrgreen:


IMG_8773.JPG
IMG_8773.JPG [ 98.7 KiB | 13585-mal betrachtet ]
Dateianhänge:

For this message the author diaetschwester has received thanks: Hannemie (02.10.2015, 09:04)
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 01.10.2015, 18:06 
Offline
New York Lover
Benutzeravatar

Registriert: 29.05.2006
Beiträge: 995
Wohnort: Osnabrück
Has thanked: 223 times
Have thanks: 43 times
Sonnenuntergang :daumen1:


IMG_8792.JPG
IMG_8792.JPG [ 35.64 KiB | 13585-mal betrachtet ]
IMG_8780.JPG
IMG_8780.JPG [ 109.85 KiB | 13585-mal betrachtet ]
Dateianhänge:
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 01.10.2015, 18:07 
Offline
New York Lover
Benutzeravatar

Registriert: 29.05.2006
Beiträge: 995
Wohnort: Osnabrück
Has thanked: 223 times
Have thanks: 43 times
Champagner im Party Zelt


IMG_8782.JPG
IMG_8782.JPG [ 89.29 KiB | 13584-mal betrachtet ]
Dateianhänge:
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.10.2015, 09:25 
Offline
NYC-Guide.de Gründerin
Benutzeravatar

Registriert: 12.12.2004
Beiträge: 30013
Wohnort: Köln
Has thanked: 274 times
Have thanks: 1345 times
Sehr schön :)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.10.2015, 10:14 
Offline
New York Lover
Benutzeravatar

Registriert: 29.05.2006
Beiträge: 995
Wohnort: Osnabrück
Has thanked: 223 times
Have thanks: 43 times
Donnerstag, 01. Oktober 2015

Nach unzähligen Fischbrötchen wird meine Jeans nun doch ein wenig eng. Also ist es heute Morgen höchste Zeit für Sport. Ich konnte die Jungs zu einem kleinen Fitness Outdoor Programm überreden. Geplant ist lockeres Joggen und an jeder Bank ein paar Übungen wie Squats, Liegestütze etc..
Also setzten wir uns nach dem Frühstück ins Auto und fahren bei Tinnum auf einen Parkplatz. Von hier aus geht es im Laufschritt an den Strand. Die Jungs laufen tapfer aber von meinen Übungen an den Bänken halten sie offensichtlich nicht allzu viel. Bereits nach der dritten Bank beginnt die Meuterei. Die beiden ignorieren doch tatsächlich Bänke, indem sie bewusst in die andere Richtung schauen und schnell weiter laufen. Also echt wo bleibt denn da der Ehrgeiz??? :roll: :wink: Na gut, ich lass es den beiden durchgehen, ist ja Urlaub! Immerhin laufen wir fast 8 Kilometer und das bei teilweise starkem Gegenwind und durch den Sand, das Watt und verschlammte Feldwege. Ich hole mir bereits zu Beginn nasse Füße und Willi trifft auf dem Rückweg doch tatsächlich die gleiche Pfütze wie ich zuvor :lol: .

Zurück in der Wohnung heißt es also Schuhe und Klamotten zum Trocknen aufhängen.
Nachdem wir alle drei geduscht sind ist schon wieder Zeit zum Mittagessen. Auf also in Susis Sylt Kantine. Hier stehen heute Currywurst und Pommes auf dem Prüfstand. Wir sichern uns ein schönes altes Sofa zum Sitzen. Der Blick fällt dabei auf den ankommenden Autozug. Hier beginnt bereits der Wochenendanreiseverkehr und die Autozüge kommen schnell hintereinander und voll beladen an. Wir machen uns einen Spaß daraus zu raten, wie viele Porsche auf dem nächsten Zug mitfahren. Es sind auf jeden Fall eine ganze Menge :mrgreen: !

Nun geht es mit dem Auto los zur Inselerkundung. Als erstes fahren wir nach List. Hier entdecken wir aus Zufall ein sehr teures Geschäft für Outdoormöbel und teure Deko. Da wir bereits vorm Autozug Werbung für dieses Geschäft erhalten haben, sind wir neugierig und schauen uns die Sachen an. Die stylische moderne Version eines Strandkorbs ist mit 17.000 Euro aber nicht mehr ganz im Urlaubsbudget. Und auch die klassische Strandkorbvariante mit Bose Soundsystem, Kühlschrank und Schampus Kühler erscheint uns mit 10.000 Euro auch nicht gerade als Schnäppchen.

Also weiter nach Kampen. Da ist es bestimmt nicht günstiger. Parken unser Auto im Ortskern und spazieren zunächst zum Strand. Heute ist sogar mal Wind, Glück also für die Surfer. Der Strand hier gefällt mir echt gut. Wir schießen ein paar Bilder und spazieren auf einem hohen Steg. Wirklich toll hier!

Google Maps verrät mir, dass die berühmte Kupferkanne nur 2,1 Kilometer entfernt ist. Also machen wir heute noch ein paar Kilometer. Das Cafe´, welches in einem alten Bunker beheimatet ist, soll ja nicht nur aufgrund der Location einen Besuch Wert sein. Auch der Blechkuchen ist weit über die Grenzen hin bekannt. Muss gerade schmunzeln. Wenn man sich unsere Tagesberichte so ansieht, hangeln wir uns von Mahlzeit zu Mahlzeit. Man, sind wir verfressen :roll: !
Aber Urlaub ist Urlaub also auf zur Kupferkanne. Die Immobilienpreise hier in Kampen sind noch verrückter als in den anderen Orten und die Häuser hier werden für mindestens 2 Millionen (meist mehr!) angeboten. Auf dem Spaziergang zum Cafe` entdecken wir einige süße Häuser. Aber ganz ehrlich, wohnen wollte ich hier nicht, auch wenn die Immobilienpreise nicht ganz so bekloppt wären. Zum Urlaub machen ist das hier ja alles toll. Aber zum Leben wäre mir das auf Dauer doch zu klein hier.
Aber das Anschauen der reetgedeckten Häuser macht trotzdem Spaß.
Die Kupferkanne hat einen riesigen Außenbereich mit tollen Möbeln. Durch Hecken und Sträucher ist der wirklich gigantische Bereich trotz seiner Größe wirklich gemütlich und wir bekommen tatsächlich sofort einen Tisch. Das ich eine Schale Milchkaffee möchte ist ja sofort klar. Aber ich kann mich wirklich nicht zwischen den tollen Kuchensorten entscheiden. Also überrede ich die Jungs zum Teilen. Wir ordern Apfel- Kirsch- und Rhabarberkuchen und teilen jedes Stück in drei Teile. So können wir mehr probieren. Und was soll ich sagen, sie schmecken alle! Spazieren noch durch das Innere des Cafés. Das ist echt süß. Und ich entdecke, das hier Brötchen verkauft werden. Der Erlös vom Brötchenverkauf wird zu 100 Prozent für eine Kinderklinik gespendet. Essen ist ja schon gut, aber Essen für einen guten Zweck noch besser. Also kaufen wir Brötchen für unser morgiges Frühstück. Als wir uns auf den Rückweg zum Auto machen ist es bereist 17.30. Also irgendwie vergeht die Zeit auf Sylt genauso schnell wie in New York.

Übrigens erweist sich Willi auch beim Autofahren als durchaus geeignet für den nächsten USA Urlaub. Mit ihm ist das Autofahren, dass für uns in Vegas schnell zur Qual wurde, herrlich entspannt und doch lustig. Während unserer Autorundreise war ich oft kurz davor Prinzessin Valium den Hals umzudrehen. Morgens kamen die zwei Schnarchnasen grundsätzlich zu spät. Auch wenn Marc und ich im Schnee und in der Kälte 15 Minuten am Auto warten mussten, gab es hierfür noch nicht mal ein sorry. Wenn Prinz Baldrian dann mal gefahren ist (sie hat sich von Anfang an geweigert zu fahren) hatte sie es sich zur Aufgabe gemacht, seine Geschwindigkeit zu beobachten. Er war noch keine zwei Meilen zu schnell, da kam vom Beifahrersitz ein durchdringendes „du fährst zu schnell“. Und prompt wurde die Geschwindigkeit drastisch gedrosselt.
Safety first! Soviel so gut. Das hab ich ja noch ganz tapfer ertragen. Aber einmal war es mir echt zu viel. Während der Fahrt kam endlich mal ein gutes Lied im Radio. Unser alter Kumpel und ich fingen sofort an zu singen und für einen kurzen Augenblick kam doch tatsächlich Spaß auf und es war fast wie früher in den guten alten Zeiten. Aber wir hatten kaum die ersten Töne geschmettert, da sah ich die erste und einzige schnelle Bewegung von Schnarch im Urlaub. Ihre Hand schoss förmlich vom Beifahrersitz zum Volumenregler des Radios und drehte die Musik so leise, das wirklich fast nichts mehr zu hören war :evil: :evil: :evil: . In dem Moment war ich wirklich kurz davor meinen Schal auszuziehen und sie von hinten zu erdrosseln. Machte dies auch pantomimisch vor und so hatten Marc und ich auf dem Rücksitz trotzdem ein wenig Spaß :wink: !
Aber wie gesagt, Willi hat den Auto Test mit Bravour bestanden. Er ist pünktlich, spielt nicht Möchtegern Verkehrs Polizist und wenn jemand ein Lied mag, wird dies nicht sofort abgedreht, HERRLICH :daumen1: !

Im Laufe des Tages hatte ich immer wieder Halsschmerzen und nun bekomme ich auch noch leichtes Fieber. Schei..! So was fehlt mir ja im Urlaub. Sieht so aus als müssten die Jungs heute mal alleine los. Ich setzte mal lieber aus. Wenn ich nun noch ins verrauchte Partyzelt gehe, dort schwitze und nachher durch den kalten Wind zurücklaufe ist das bestimmt nicht gerade Heilungsfördernd. In der Wohnung mache ich mir erst mal eine Kanne Tee. Auch die Jungs sind ein wenig schlapp. So viele Kilometer und so viel Essen, das macht müde. Willi macht ein kleines Power Napping und Marc spielt COC.

Frisch ausgeruht starten die beiden dann zum Männerabend. Ich kuriere mich und meinen Erkältung aus und schaue in der Wohnung Greys Anatomy per I Pad an.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.10.2015, 10:17 
Offline
New York Lover
Benutzeravatar

Registriert: 29.05.2006
Beiträge: 995
Wohnort: Osnabrück
Has thanked: 223 times
Have thanks: 43 times
Unser Tag auf der Insel


IMG_8833.JPG
IMG_8833.JPG [ 117.52 KiB | 13506-mal betrachtet ]
Dateianhänge:
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.10.2015, 10:19 
Offline
New York Lover
Benutzeravatar

Registriert: 29.05.2006
Beiträge: 995
Wohnort: Osnabrück
Has thanked: 223 times
Have thanks: 43 times
Diese begrünten mauern auf Sylt finde ich soooo toll :daumen1:


IMG_8834.JPG
IMG_8834.JPG [ 169.82 KiB | 13503-mal betrachtet ]
Dateianhänge:
Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 52 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
CitySights NY Gray Line Bus Touren Priceline - Hotels, Flüge
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de