New York Pass
Aktuelle Zeit: 12.11.2019, 15:06




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Dublin im April 2015
BeitragVerfasst: 07.05.2015, 09:51 
Offline
New York Experte
Benutzeravatar

Registriert: 13.10.2011
Beiträge: 1101
Has thanked: 28 times
Have thanks: 315 times
Hallo meine Lieben! :mrgreen:

So, auf vielfache Nachfrage hier also mein „Nicht-Bericht“ von meinem „Nicht-Dublin-Aufenthalt“.
Sorry, falls jetzt einige nichts mit dem Insider anfangen können, aber es geht auch schon direkt los.

Nunja, nicht ganz direkt, denn Vorgeplänkel muss sein.

Wie kam es zu diesem kurzen Trip nach Dublin, zu den Iren? (nicht zu verwechseln mit den Irren – die Irren sind eindeutig in Las Vegas heimisch…) Meine Schwester und ich hatten letztes Jahr festgestellt, dass wir noch nie einen Schwestern-Ausflug gemacht haben. Wir wohnen ein paar km auseinander, und haben 11 Jahre Altersunterschied zwischen uns… es hat sich einfach nicht so recht ergeben. Nun sollte es aber soweit sein, das Ziel war da in erster Linie mal egal.

Melli (meine Schwester) meinte dann, sie sei noch nie in Dublin gewesen, was sich ja gut traf, ich nämlich auch noch nicht. Also gut, gesagt getan. Flug war ab Frankfurt schnell gefunden, mit den gelben Engeln der Lufthansa sollte es früh am 25.04.2015, einem Samstag, los gehen.

Pläne hatten wir keine großen, bei „nur“ zwei Nächten wollten wir uns auch keinen Stress machen und einfach das sehen, für was wir Zeit haben. Trinity College stand allerdings an oberster Stelle. Der Rest – mal schaun. Und so verging dann die Wartezeit auch mal wieder ruck zuck, bis es dann los ging.

Ich hatte zum Glück schon ab Freitag Urlaub, so bin ich Donnerstag Abends bereits in Frankfurt „angereist“ nach 5 Stunden Stau von Stuttgart nach Frankfurt dank Bahnführer-Streik.



Aber back to topic – nun geht die Reise los! Es ist Samstag früh und wir fahren schon relativ zeitig los zum Frankfurter Flughafen – bzw. lassen uns chauffieren von meinem Schwager. Unser Flug sollte um 10:00 Uhr abheben und um 8:00 Uhr sind wir bereits dort. So können wir noch gemütlich mit der ganzen Familie – sprich Schwager und zwei Kinder – ein teures aber leckeres Flughafen-Frühstück zu uns nehmen, bevor wir uns auf zu den Kontrollen machen. Wir haben glücklicherweise nur Handgepäck dabei, da ist Fliegen schon ziemlich stressfrei.

Dank zwei Stunden Flugzeit und einer Stunde Zeitverschiebung sind wir dann kurz nach 11 auch schon da. In Dublin. Irland. Bei schönstem irischen Wetter. (Sprich Regen) Ich habe mir ja sagen lassen, dass in Irland richtig gutes Wetter ist, wenn der Regen warm ist. Naja, sagen wir es so, es hätte ruhig noch 10 Grad wärmer sein dürfen hier. Brrrr…

Schnell ordern wir uns ein Taxi und los geht’s. Unsere Taxifahrerin ist super witzig. Bestimmt schon jenseits der 60 und ziemlich klein, so dass sie ihren Sitz sehr weit vor stellen muss und auch leicht nach vorne klappen. Sieht auf jeden Fall witzig aus.

35 Euro und etwa 20 Minuten später stehen wir auch schon vor unserem Hotel, dem Ashling Hotel ****. Es ist geschickt gelegen. Über die Strasse ist direkt der Bahnhof und neben dem Hotel gibt es eine Bushaltestelle und auch die Hop-on Hop-off Busse fahren hier direkt ab. Besser hätten wir es kaum erwischen können. Aussderdem könenn wir schon einchecken, was sehr klasse ist, denn so können wir erst mal kurz auf unser Zimmer und uns mal kurz organisieren.

Das Zimmer ist zum Hinterhof gelegen und somit sehr ruhig. Schön groß, sauber, schönes Interieur, mit Badewanne. Perfekt! Aber jetzt geht’s erst mal los, dem Regen zum Trotze, ab ins Getümmel. Wir schnappen uns erst mal den nächsten Hop-on Bus und fahren eine Runde. Der Plan ist, auszusteigen wenn es aufhört zu regnen, aber eine ganze Weile ist hier kein Ende in Sicht.

Bild

Bild

Bild

Darum erst mal ein paar Bilder aus dem Bus heraus.

Irgendwann müssen wir dann aber raus, denn Hunger, Durst und weitere dringende Bedürfnisse melden sich. Irgendwo auf Höhe Trinity College Station steigen wir aus. Kapuze auf und los geht’s. Es nieselt eigentlich nur noch, also alles halb so schlimm. Zu Essen finden wir erst mal ein kleines Fish and Chips-Resaurant wo es ganz traditionell Fish and Chips mit Essig und Tartar-Sauce gibt. Mhhh, lecker. Mit vollem Magen macht uns das Wetter auch nicht mehr so viel aus.

Bild

Wir schlendern weiter und erreichen diese Kirche.

Bild

Bild

Bild

Bild

Ich weiss leider nicht mehr welche das war, aber sie war hübsch. Die 4 Euro Eintritt sparen wir uns aber, wir wollen eigentlich die St. Patricks Cathedral besichtigen, also suchen wir die auch gesucht und werden fündig. Schnell rein da, raus aus dem Regen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Wir halten uns eine ganze Weile in der imposanten Kirche auf, denn sie ist wirklich sehenswert. Etwas bizarr finde ich den Souvenirshop IN der Kirche. Naja, was solls. Ein paar Babysocken für den Kleinen meiner Freundin passen gut in die Handtasche. Schnell noch die Toiletten aufgesucht und weiter geht’s. Wir laufen wieder ein gutes Stück und kommen dann am Dublin Castle an. Hm, geführte Touren gibt es heute nicht mehr, aber self guided können wir machen, also los. Ich bin zwar jetzt nicht so der Fan von Palästen und Schlössern usw. aber da muss ich mich wohl mal dran gewöhnen, immerhin geht’s im Sommer nach Schottland. Wobei so Ruinen ja ziemlich fotogen sind.

Bild

Bild

Bild

Gut, das hier ist definitiv keine Ruine. Schön hier! Die nächste Stunde schwelgen wir also im Glanze vergangener Zeiten. Hier und da schließen wir uns einfach einer geführten Gruppe an und schnappen so tatsächlich noch was über das Castle auf. Prima!

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Als wir dann fertig sind und wieder in den großen Vorhof des Schlosses treten klärt gerade der Himmel auf und die ersten blauen Flecke blitzen durch. Wie schön – Sonne! Es gibt dich also noch. Das Spazieren ist auch viel schöner wenn es nicht regnet, auch wenn immer alle sagen, man braucht nur die richtige Kleidung bla bla… nope! Regen ist und bleibt ein Störfaktor im Urlaub. Punkt.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Wir machen uns also auf, zur anderen Seite des Liffey (das ist der Fluss der durch Dublin fließt), fotografieren die Halfpenny-Bridge heute nur von weitem und schlagen uns zum Hotel durch. Auf dem Weg besorgen wir uns noch kurz was zu Trinken und kommen dann gegen 18 Uhr im Hotel an.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Ich bin sehr froh über unsere Badewanne denn mir ist super kalt und ich muss mich erst mal eine Stunde ins warme Wasser werfen. Melli macht währenddessen ein paar Telefonate mit den Kids und eine Runde Powernapping, dann geht es weiter. Wir wollen noch etwas essen, aber nicht mehr rein in die Stadt fahren. Neben unserem Hotel gibt es diverse Pubs und auch ein Frühstücksrestaurant das für den nächsten Morgen vorgemerkt wird. Nachdem wir uns für einen Pub entschieden haben klingt dann der Abend mit Seafood Chowder und Guinness aus.

Die Chowder schmeckt fantastisch und das Guinness ist zwar gewöhnungsbedürftig aber widererwarten nicht ganz übel.

Gute Nacht Dublin und bis morgen!

_________________
1. Mal NYC 25.12. - 05.01.2012
2. Mal NYC 29.09. - 06.10.2012
3. Mal NYC 30.01. - 07.02.2014
4. Mal NYC 01.07. - 02.07.2017

Reiseberichte findet ihr unter anderem hier im Reiseblog...Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Gerade eben
Offline
NYC-Guide.de

Registriert:
Beiträge:
Wohnort:
   NYC-Guide for iPad      Android app on Google Play

 
__________________________________________

Wurde dir hier geholfen? Dann unterstütze den NYC-Guide ganz einfach durch deine Einkäufe und Buchungen über nachfolgende Angebote:

PartnerlinksAmazonPricelineNew York Pass (unbegrenztes Sightseeing für 1, 2, 3 oder 7 Tage) • Explorer Pass (verbilligte Tickets für 3, 5, 7, oder 10 Sehenswürdigkeiten) • GoSelect New York (preiswerte Tickets für Sehenswürdigkeiten selbst zusammen stellen) • CityPass New York (günstige Tickets für die 6 wichtigsten Sehenswürdigkeiten) • CitySights (Double Decker Touren und Sightseeing) • Gray Line (Double Decker Touren und Sightseeing)


Nach oben
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dublin im April 2015
BeitragVerfasst: 07.05.2015, 10:51 
Offline
New York Experte
Benutzeravatar

Registriert: 13.10.2011
Beiträge: 1101
Has thanked: 28 times
Have thanks: 315 times
Es geht direkt weiter, bin gerade in Fahrt, da sollte man nicht nachlassen :)

Tag 2

Wir haben super gut geschlafen hier im Hotel. Die Betten sind ein Traum, man möchte gar nicht aufstehen. Wir müssen aber leider, da führt kein Weg dran vorbei.

Allerdings fällt es nach einem Blick hinter den Vorhang auch nicht wirklich schwer, denn der Himmel ist blau und die Sonne strahlt. So wie es sich für einen Sonntag eben gehört. Prima! Los geht’s. Erst mal essen fassen. Wir hatten gestern ja das nette kleine Frühstückslokal gefunden, da geht es nun auch direkt hin. Für uns beide gibt es French Toast. Auch wenn es natürlich nicht vergleichbar mit einem amerikanischen Frühstück ist, werden wir satt und es war lecker. Nur statt meinem Latte bekomme ich einen normalen Kaffee. Naja, was solls. Man kann eben nicht alles haben und darum reklamiere ich auch mal nicht. Ist ja immerhin Sonntag.

Bild

Bild

Bild

Bild

Frisch gestärkt geht’s auch schon los. Wir schnappen uns wieder einen Hop on Bus und sitzen oben in der ersten Reihe. Das ist ziemlich toll, da sieht man nämlich am meisten und wenn die Scheiben sauber sind, kann man zudem noch Bilder machen.

Wir drehen eine ganze große Runde bis wir wieder im Zentrum ankommen und hier kurz die Toiletten eines großen Kaufhauses aufsuchen. Eigentlich wollten wir direkt zum College fahren aber im Reiseführer steht dass Sonntags erst ab 12 geöffnet ist – darum steigen wir noch in die andere Busroute ein, die Dockland Tour. Die kommt nur alle halbe Stunde und wir müssen darum etwas warten. Aber wir können trotzdem oben sitzen und die Sonne genießen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Die Hafengegend ist auch ganz nett, aber ehrlich gesagt nicht sooo interessant, dass ich da jetzt dringend aussteigen müsste um dort etwas zu erkunden.

Am Trinity College steigen wir dann letzten Endes gegen viertel vor 12 aus und buchen eine geführte Tour um zehn nach zwölf. Bis dahin können wir uns schon mal etwas mit dem Campus vertraut machen. Ich finde den ja super schön und wen ich jemals hätte Studieren wollen, dann an solch einem College wie diesem hier. Das hat echt was.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Die Tour geht los und ich verstehe eigentlich größten Teil nur Bahnhof. Unser Guide sieht aus wie Al Pachino und allein das ist es schon wert gewesen, aber die Aussprache war wirklich schwer für mich zu verstehen. Die Iren an sich fand ich generell schon grenzwertig was den Slang angeht. Da das in Schottland wohl noch schlimmer werden soll wird das bestimmt witzig.

Bild

Die Tour ist trotzdem nett und wir lernen einiges über das College, ehe wir uns im Anschluss dann für das Book of Kells und die Bibliothek anstellen. Hier ist echt einiges los.

Da ich euch jetzt nicht mit meiner eigenen Interpretation davon langweilen möchte, langweile ich euch mit einem Auszug aus Wikipedia (zumal man nicht Fotografieren durfte da drin):

„Das Book of Kells (irisch Leabhar Cheanannais) wird als das überragende Beispiel der insularen Buchmalerei angesehen und wurde im Jahr 2011 zum Weltdokumentenerbe erklärt.[1]
Über den Ursprung des Book of Kells herrscht Uneinigkeit. Sehr wahrscheinlich wurde es um 800 im Kloster Iona vor der schottischen Westküste hergestellt und zur Zeit der Wikingereinfälle aus Sicherheitsgründen nach Irland gebracht. Im Jahr 1006 wurde es aus der Kells Abbey in Kells in der irischen Grafschaft Meath gestohlen,[2] wurde aber einige Monate später gefunden, jedoch ohne den legendären goldenen Einband, und blieb bis zum Jahre 1654 in Kells.[3] Nachdem es durch verschiedene private Hände ging, befindet es sich seit dem 17. Jahrhundert im Besitz des Trinity College in Dublin, wo man das Buch im Original besichtigen kann. Zwei Seiten davon sind unter einer Vitrine in der Bibliothek des College ausgestellt. Weitere interessante Beispiele aus dem Book of Kells können als Faksimile im Museum der Bibliothek besichtigt werden.
Das Book of Kells enthält die vier Evangelien zusammen mit ganzseitigen Abbildungen von Christus, Maria mit Kind und den Evangelisten. Das Schriftbild ist aufwendig gestaltet und verziert. Insbesondere die Initialen wurden teilweise mit sehr feinen Mustern in leuchtenden Farben ausgeführt. An Stelle von Gold wurde Orpiment, ein Arsen-Schwefel-Mineral, verwendet. Zur Herstellung der blauen Farbe wurde der Schmuckstein Lapislazuli eingesetzt, der in dieser Zeit nur in Afghanistan gefunden wurde. Typische Verzierungen sind Spiral- und Flechtwerkmuster sowie ornamentale Mensch- und Tiermotive.
Bei diesen Mustern handelt es sich um traditionelle keltische Muster.[4][5]
1990 erschienen zum Book of Kells je ein Faksimile- und Kommentarband im Faksimile Verlag in Luzern mit einer Auflage von weltweit 1480 Exemplaren (ISBN 3-85672-031-6).“


Interessant? Ja? Fand ich nicht. Ja ok, ganz nett wenn man bedenkt dass es alles auf Lammleder von Hand geschrieben wurde… Aber dafür bin ich wahrscheinlich nicht kultiviert genug. Macht aber nichts, denn jetzt geht’s zu meinem persönlichen Highlight, dem Long Room - der riesigen Bücherei des Colleges. DAS ist wirklich beeindruckend. Ich fühle mich wie Hermioine Granger in Hogwarts und würde am liebsten alle anderen hier raushexen und mich ne Woche lang einsperren. Ich LIEBE es hier. Meine Schwester hat irgendwann ihre liebe Mühe, mich hier raus und durch den Souvenirshop zu schleifen. Aber seht selbst, die Bilder sprechen für sich.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Nach unserer College Erfahrung müssen wir uns erst mal stärken. Da es auch gerade anfängt zu nieseln suchen wir den nächsten Starbucks auf und gönnen uns einen Kuchen und Vanilla & Caramell-Latte.

Bild

Bild

Als nächstes wollen wir nach Temple Bar. Das ist hier das beliebte Pub-Viertel und es ist auch ganz schön was los, wie man sieht. Wir verschwinden erst mal in einem Souvenirshop und kommen ein paar Euro leichter wieder raus.

Bild
[img]
http://usatraveller.weebly.com/uploads/ ... 0_orig.jpg[/img]

Die berühmte Temple Bar darf natürlich auch nicht fehlen auf dem Bild und auch einen Leprechaun sehen wir hier.

Bild

Bild

Wir schlendern dieses Mal über die Halfpenny Bridge und finden uns plötzlich im Shopping-Viertel wieder. Super, denn Shopping geht ja immer und trotz, dass im Koffer nicht viel Platz ist, finden wir so einiges. Zur Not geben wir das Gepäck halt auf, wir haben ja ein Freigepäck. Während wir so vor uns hin Shoppen kommt nochmal ein Regenguss runter. Zum Glück sind wir in einem großen Kaufhaus verschollen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Nach unserem Shoppingexzess haben wir natürlich Hunger. Wir finden einen kleinen Laden in einem netten Eckhäuschen und landen – mal wieder - bei Fish and Chips. Naja, wenn man schon mal hier ist dann muss man es auch ausnutzen, oder? Allerdings waren die gestrigen besser, dafür war der Nachtisch ein Gedicht. Wir sitzen noch eine ganze Weile und reden über Gott und die Welt, ehe wir uns auf den Weg zurück ins Hotel machen.

Busse fahren keine mehr, aber 25 Minuten per Pedes ist bei einem Städtetrip ja gerade mal gemütliches Auslaufen.
Im Hotel ist dann Koffer-Sortieren angesagt, morgen geht’s ja schon wieder nach Hause, wie schade. Zum Glück haben wir noch einen halben Tag.

Wir gehen am Hoteleigenen PC noch schnell online-einchecken und trinken noch einen Absacker in der Hotelbar (Coctail 10 Euro) ehe für heute dann die Lichter aus gehen. :mrgreen:

_________________
1. Mal NYC 25.12. - 05.01.2012
2. Mal NYC 29.09. - 06.10.2012
3. Mal NYC 30.01. - 07.02.2014
4. Mal NYC 01.07. - 02.07.2017

Reiseberichte findet ihr unter anderem hier im Reiseblog...Bild



For this message the author Vanni has received thanks: ratemal (13.05.2015, 19:57)
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dublin im April 2015
BeitragVerfasst: 07.05.2015, 14:53 
Offline
New York Lover

Registriert: 15.11.2012
Beiträge: 455
Has thanked: 29 times
Have thanks: 32 times
Ich bin mit Freude NICHT bei deinem NICHT-Bericht dabei ;-)

_________________
NYC - 14.-23. Mai 2013 10 Tage NYC - I fell in love with this city!
... 08.-12. Dezember 2016


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dublin im April 2015
BeitragVerfasst: 07.05.2015, 15:14 
Offline
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 08.01.2009
Beiträge: 11630
Has thanked: 1146 times
Have thanks: 1126 times
Ich lese auch nicht mit! Was für ein Glück, dass es nicht geregnet hat!

Für mich persönlich ist das Bild der Straßenbahn so witzig, als ich das letzte Mal in Dublin war (schon in diesem Jahrtausend *g*) wurden gerade erst die Schienen für die neue Straßenbahn gelegt :-)
Ich hab jetzt Lust auf ein Guinness :-)

_________________
NYC 2008 - 2009 - 2011 - 2012 - 2013 - 2015 - 2016 - 2018 ... die restliche Zeit verbringen wir auf dem Meer ... http://www.gila.at
Reise-Blog: http://blog.josterlausi.com/ zurzeit: AIDA-Reisen 2016


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dublin im April 2015
BeitragVerfasst: 07.05.2015, 16:31 
Offline
New York Experte

Registriert: 23.11.2012
Beiträge: 1985
Has thanked: 33 times
Have thanks: 151 times
Ich lese auch nicht mit =)

_________________
Bild

10/2010 Hotel Pennsylvania
04/2014 Wyndham Garden, Lic
03/2016 howard johnson
03/2018 noch offen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dublin im April 2015
BeitragVerfasst: 07.05.2015, 16:48 
Offline
New York Experte
Benutzeravatar

Registriert: 13.10.2011
Beiträge: 1101
Has thanked: 28 times
Have thanks: 315 times
Wie schön dass ihr alle NICHT mitlest :mrgreen: :lol:
Leider kommt ja nur noch ein Tag und dann ist die Reise schon wieder vorbei :shock: Der wohl kürzeste Reisebericht den ich je nicht geschrieben hab. :mrgreen:

_________________
1. Mal NYC 25.12. - 05.01.2012
2. Mal NYC 29.09. - 06.10.2012
3. Mal NYC 30.01. - 07.02.2014
4. Mal NYC 01.07. - 02.07.2017

Reiseberichte findet ihr unter anderem hier im Reiseblog...Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dublin im April 2015
BeitragVerfasst: 07.05.2015, 18:56 
Offline
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 08.01.2009
Beiträge: 11630
Has thanked: 1146 times
Have thanks: 1126 times
du kannst ihn ja noch kürzen und auch keine Fotos mehr einstellen, schaut eh keiner an ;-)

_________________
NYC 2008 - 2009 - 2011 - 2012 - 2013 - 2015 - 2016 - 2018 ... die restliche Zeit verbringen wir auf dem Meer ... http://www.gila.at
Reise-Blog: http://blog.josterlausi.com/ zurzeit: AIDA-Reisen 2016


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dublin im April 2015
BeitragVerfasst: 07.05.2015, 19:34 
Offline
New York Lover
Benutzeravatar

Registriert: 15.06.2012
Beiträge: 454
Wohnort: Dresden
Has thanked: 129 times
Have thanks: 125 times
Sehr sehr cool ein Dublin Bericht. :wink:
Ich bin ja ganz begeistert und fühle mich sofort in unseren Urlaub zurück versetzt.
Es sind so einige Motive, die ich auch fotografiert habe. :-D
Am meisten musste ich bei "look left" lachen, denn ich habe ein passendes "look right" Bild dazu. :lol:
Ihr seid ja Samstag angekommen am Flughafen und ich fand es da ja auch ziemlich kühl beim Regen. Und wir waren an dem Tag auch noch kurzzeitig am Meer. Eisigkalt war es dort! :roll:
Sonst bin ich ja wie immer ein Fan von deinen Berichten und lese nicht nur wegen dem selben Urlaubszeitraum mit. ;-)
Danke für den Bericht, der ja fast schon wieder zu Ende ist, aber mich trotzdem bestens unterhält und weiter verfolgt wird. :-D

_________________
Fippies Reiseberichte :)
Fippie bei Facebook


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dublin im April 2015
BeitragVerfasst: 08.05.2015, 09:59 
Offline
NYC-Guide.de Gründerin
Benutzeravatar

Registriert: 12.12.2004
Beiträge: 30010
Wohnort: Köln
Has thanked: 274 times
Have thanks: 1345 times
Bin auch nicht dabei - ich LIEBE Fish and Chips. LECKAAA :) Und die Bibliothek ist ja wohl der Hammer, da geht jedem Bücherliebhaber das Herz auf!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dublin im April 2015
BeitragVerfasst: 13.05.2015, 10:24 
Offline
New York Experte
Benutzeravatar

Registriert: 13.10.2011
Beiträge: 1101
Has thanked: 28 times
Have thanks: 315 times
So ihrs, es geht weiter und damit sind wir auch schon am Ende unseres kurzen Besuchs in Dublin angekommen. Nächstes Mal Berichte ich dann aus Schottland - das wird wieder was größeres da wir a) zu dritt und b) 2,5 Wochen Rundreisen. Bis zum nächsten Mal, schön dass ihr wieder dabei wart!

******

Unser letzter Tag hier in Dublin bricht an und auch heute begrüßt uns der irische Himmel mit schönstem Sonnenschein.
Da wir gestern schon das meiste Gepackt haben, geht’s direkt unter die Dusche und zum Fühstück. Heute testen wir mal das 12,50 € - Full Irish Breakfast vom Hotel. Und ich muss sagen, dass sich das wirklich lohnt. Es gibt Continental und Full irish wobei ich jetzt nicht unbedingt Tomaten und diesen komischen black pudding brauche (*grusel*) aber Würstchen, Eier und Speck ist super. Auch viel Obst und Brötchen etc. finden den Weg in unsere Mägen und wir schlemmen so richtig ausgiebig.

Danach ist auschecken angesagt. Schnell die paar Habseligkeiten geholt und bei der Gepäckaufbewahrung abgegeben und schon kann es los gehen. Zuerst laufen wir zum nahegelegenen Bahnhof und erkundigen uns nach einem Bus zum Flughafen. Den gibt es alle halbe Stunde und kostet 8 Euro pro Person. Günstiger als wieder mit dem Taxi und jetzt, wo man nen ungefähren Überblick hat ist Bus Fahren auch total ok.

Zu Fuß geht es weiter zum Guinness Storehouse.

Auf dem Weg:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Wir haben uns vorgenommen, dass wir - wenn wir schon mal hier sind – uns auch in die Geheimnisse des Bierbrauens einführen lassen und buchen also eine Tour für 16 Euro pro Person, soweit ich mich noch erinnern kann. Das Storehouse ist riesig und auf 7 Etagen gibt es geballte Informationen zum Bierbrauen und auch sonst gibt es allerhand zu entdecken. Wir holen uns Audioguides auf Deutsch und los geht’s.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Ein paar Stationen überspringen wir und dann landen wir auch schon bei der Bierprobe. Man wird in einen Raum geführt wo aus halbhohen Säulen verschiedene Dämpfe mit den Aromen vom Guinness raus kommen und ich bin jetzt schon halb betüddelt. Dann gibt’s noch ein Mini-Bierglas voller Bier und es geht in die Verköstigungshalle. Hier wird einem dann erklärt, wie man genau jetzt das Guinness trinken soll um das maximale Geschmackserlebnis zu erhalten:
1) Tief durch die Nase einatmen
2) Schluck Bier über den Gaumen langsam trinken
3) Langsam durch die Nase wieder ausatmen.

Versucht das mal, klappt auch mit sonstigen Getränken und man schmeckt wirklich mehr von dem, was man da trinkt. Auf jeden Fall war es lustig und wir setzen unseren Rundgang fort.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Ganz zum Schluss kommt man dann oben in der Lounge an, wo man seinen Getränkegutschein einlösen kann. Klar gibt es Bier, aber auch Softdrinks, wenn man noch keinen halben Liter Bier am frühen Nachmittag trinken möchte. Auch wir bleiben lieber beim Nicht-alkoholischen und genießen ein wenig die Aussicht die man hier über ganz Dublin und über die Stadtgrenze hinaus noch hat.
Sehr schön! Wir müssen uns aber tatsächlich irgendwann mal los reißen denn langsam wird es Zeit aufzubrechen.

Bild

Bild

Bild

Wir machen noch halt im Guinness Shop und ich bringe meinem Patenkind einen kleinen Guinness-Fußball mit und meine Schwester kauft mir jetzt schon mal zum Geburtstag eine Umhängetasche die es mir angetan hat…

Draussen regnet es mal wieder, aber nicht mehr besonders stark, war wohl nur ein kurzer Schauer. Wir laufen also zurück ins Hotel und holen unser Gepäck ab. Als wir allerdings zum Bahnhof aufbrechen wollen fängt es wieder an zu regnen und wir müssen das letzte Stück ganz schön die Beine in die Hand nehmen. Etwas aufgeweicht schaffen wir es zum Bus der glücklicher Weise schon bereit steht und suchen uns ein gemütliches Plätzchen auf dem Oberdeck – hintere Reihe aus. Jetzt ist erst nochmal Stadtrundfahrt angesagt, denn wir steigen an der ersten Station zu. Gut eine Stunde geht die Fahrt aber zumindest gibt es wieder einiges zu sehen. Bilder gibt’s von der Fahrt aber nicht mehr, denn der Bus wird mit jeder Station voller und voller und irgendwann sitzen wir wie die Ölsardinen da.

Am Flughafen angekommen gibt es noch schnell einen Muffin und Kaffee ehe wir uns meinem nächsten Projekt widmen. Victoria Secret! Flippie hat ja erwähnt dass es den hier geben soll. Allerdings finde ich heraus dass der Shop an Terminal 2 sitzt und wir ja nun von 1 fliegen. Also machen wir uns mal zu Fuß auf den Weg in T2. Zeit haben wir ohne Ende, da wir schon viel früher los gefahren sind.

Im Terminal 2 dann aber Fehlanzeige. Wir erfahren dass die Shops erst hinter den Kontrollen sind. War ja klar. Es gibt aber eine Verbindung zwischen den Terminals, wir können hier durch die Kontrollen. Meiner Schwester traut der Sache nicht so ganz also per Pedes zurück zu Terminal 1 und ab durch die Kontrollen. Hier dauert es etwa 25 Minuten aber wir kommen trotzdem zügig durch. Also nochmal auf den Weg ins Terminal 2 gemacht. Das klappt auch ganz gut und nach nur 10 Minuten desorientiertem Umherirren sind wir auch dort.

Und tatsächlich – da ist der Victoria Secret Store. Ein paar Teile wandern natürlich noch in den Koffer.
Ausserdem macht dieses Umherirren hungrig, also gibt es noch Burger King!
So, wir haben immer noch etwas Zeit, aber nun machen wir uns wieder auf den Weg zu unserem Gate. Das ist auch bald gefunden und die restliche Wartezeit geht auch noch irgendwann rum und wir können den Vogel besteigen.

Bild

Über die zwei Stunden Flug gibt es nichts Besonderes zu berichten, außer dass Irland aus der Luft ganz schön toll aussieht.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bei Regen und Nebel landen wir in der Dämmerung in Frankfurt und da wir nur Handgepäck haben, stehen wir auch schon bald zur Abholung durch meinen Schwager bereit, wo unser Trip an dieser Stelle auch Endet.

Es war toll in Dublin, wir haben viel gesehen, hatten zusammen eine wirklich schöne Zeit und für mich steht fest, dass Irland irgendwann auch mal einen längeren Besuch verdient hat. Bis bald – du grünste aller Inseln! :mrgreen:

_________________
1. Mal NYC 25.12. - 05.01.2012
2. Mal NYC 29.09. - 06.10.2012
3. Mal NYC 30.01. - 07.02.2014
4. Mal NYC 01.07. - 02.07.2017

Reiseberichte findet ihr unter anderem hier im Reiseblog...Bild



For this message the author Vanni has received thanks: ratemal (13.05.2015, 19:59)
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dublin im April 2015
BeitragVerfasst: 13.05.2015, 12:55 
Offline
NYC-Guide.de Gründerin
Benutzeravatar

Registriert: 12.12.2004
Beiträge: 30010
Wohnort: Köln
Has thanked: 274 times
Have thanks: 1345 times
Vielen Dank für den schönen Bericht! :) Ich habe ihn nicht gelesen ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dublin im April 2015
BeitragVerfasst: 13.05.2015, 14:34 
Offline
New York Experte
Benutzeravatar

Registriert: 13.06.2007
Beiträge: 1152
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis
Has thanked: 300 times
Have thanks: 101 times
Marion hat geschrieben:
Vielen Dank für den schönen Bericht! :) Ich habe ihn nicht gelesen ;)


:lol: schliesse mich einfach Marion an :lol:

_________________
Liebe Grüsse Hannemie :)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
CitySights NY Gray Line Bus Touren Priceline - Hotels, Flüge
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de