New York Pass
Aktuelle Zeit: 11.12.2019, 11:01




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ein Traum wird wahr
BeitragVerfasst: 24.11.2014, 20:34 
Offline
New York Fan

Registriert: 30.07.2013
Beiträge: 92
Has thanked: 4 times
Have thanks: 4 times
Der Alltag hat uns wieder und er ist direkt schon wieder stressig. Meine Frau und ich sind im Moment beruflich sehr eingespannt, weshalb wir noch immer keine Zeit hatten, die Fotos durchzuschauen und einen Reisebericht zu verfassen. Ich will wenigstens mit dem ersten (Anreisetag) heute mal anfangen (ohne Fotos):

der Tag begann um 06:00 Uhr als der Wecker klingelte. Schnell raus, fertig machen und erstmal noch Frühstück für die Zugfahrt zum Düsseldorfer Flughafen beim Bäcker um die Ecke geholt. Der Zug ging pünktlich gegen 07:50 Uhr, sodass wir (Direktverbindung sei Dank) recht zügig am Flughafen waren.
Da ich bereits am Vorabend Online eingecheckt hatte (ich dachte das geht bei Transatlantik-Flügen mit AirBerlin gar nicht...wurde eines besseren belehrt), konnten wir direkt an den entsprechenden Schalter zur Gepäckabgabe. Die Leute in der (für die Uhrzeit) schon relativ langen Schlange guckten ein bisschen doof. So war es dann auch eine Frau der anderen Schlange, die direkt auf unseren Schalter losstürmte, als uns die nette Dame zu sich winkte. Als diese ihr dann zu verstehen gab, dass dies ja der Gepäckabgabeschalter ist weil wir schon Online eingecheckt hatten, wurde sie ganz kleinlaut :D
Nunja, so hatten wir dann noch gemütliche 2,5 Stunden am Flughafen, die wir auch irgendwie rumgekriegt haben.
Gegen 12:30 war Boarding, unspektakulär. Wurden leider nicht in die Business-Class verfrachtet, wie mein insgeheimer Wunsch war :)

Im Flieger selbst kam eine kleine Enttäuschung: es waren keine allzu guten, neuen Filme im Programm. Viele kannte ich schon und viele waren schon älter. Topaktuell war keiner. Aber egal, nach 3 Filmen war der Flug fast geschafft!

Dank eurer Tipps bzgl. Immigrationschlange hatten wir uns Sitze vorne im Flieger reserviert, sodass wir als einer der ersten aus unserem Vogel rausgelassen worden sind. Dann ging es im Stechschritt (oder New Yorker-Tempo, wie sich einige Tage später herausstellen sollte) zum Immigration. Dort war natürlich bereits eine ordentliche Schlange. Nach ca. 1 Stunde waren wir aber auch an der Reihe. Ohne Probleme ließ uns der etwas ermüdete Officer durch. Nachdem wir die wartenden Koffer abgeholt haben, ging es direkt zum Airtrain.
Dort sind wir dann natürlich erstmal in die falsche Richtung gefahren...aber hey, was solls. Wir hatten ja Zeit, es war Urlaub!
Letzendlich saßen wir dann aber im richtigen Zug zur 42nd PABT, da unser Hotel (Element) in der 39th lag.
Bis dahin hatten wir noch keinen einzigen Wolkenkratzer gesehen, da es draußen schon dunkel war. Aber dann: raus aus der Subway...uns blieb die Spucke weg. Sofort war ich gefangen von diesem Trubel...großartiger Moment. Seit ca. 15 Jahren wartete ich auf diesen Augenblick und da war er endlich!! NEW YORK!!!! WOW!
Nachdem wr realisiert hatten was hier abgeht, suchen wir uns den richtigen Weg in Richtung Hotel. Es war nicht das erste Mal unserer Reise, dass wir in die falsche Richtung gelaufen sind, aber was solls...ist ja Urlaub, wir hatten Zeit :)
Im Hotel angekommen, ging der Check-In ebenfalls problemlos. Dankend nahmen wir noch zwei flaschen Wasser entgegen und machen uns zu unserem Zimmer im 19. Stock (1907). Dort angekommen, das nächste WOW-Erlebnis. Schön groß, alles drin und alles dran und dann die Aussicht! Klar, kein ESB oder dergleichen und auch nicht besonders hoch, aber wenn man aus einer 70.000 Einwohner-Stadt kommt, ist es dennoch unbeschreiblich. Ich stand Minuten am Fenster und hab dem Treiben auf der Straße zugeschaut...da dachte ich zum ersten Mal: wie wahnsinnig muss man sein, um hier Auto oder gar Fahrrad zu fahren?! :D

Da es erst 19 oder 20 Uhr gewesen ist, machten wir uns natürlich erstmal auf den (kurzen) Weg zum Times Square! Auf dem Weg dorthin liefen wir an einem Five Guys vorbei, den ich natürlich nicht stehen lassen konnte! Leider hatten wir wohl die Karte nicht ganz verstanden, denn als wir unsere beiden Burger ausgepackt hatten, war zwischen den Brötchen lediglich zwei Scheiben Fleisch mit Käse sowie BBQ-Soße enthalte...irgendwie müssen die doch was vergessen haben dachten wir! Aber nein, wir waren einfach nur zu doof um die Karte richtig zu lesen: man kann sich den Burger nach belieben kostenlos zusammenstellen...naja, sind wir schlauer fürs nächste Mal. Dennoch war der Burger richtig richtig lecker! Sowas von saftig...die Pommes dagegen brauche ich kein zweites Mal, waren OK, aber auch nicht mehr.

Gestärkt ging dann langsam weiter durch die Straßen um den Jetlag zu bekämpfen. Klappte auch ziemlich gut, müde waren wir da noch nicht.
Die Stunden vergingen und wir ließen es einfach auf uns wirken.
Gegen 22 Uhr Ortszeit sind wir dann wieder Richtung Hotel gegangen, wo wir glücklich in unser sehr gemütliches großes Bett gestiegen und ruck-zuck eingeschlafen sind...

_________________
Bild



For this message the author Meddy has received thanks: 2 gila (24.11.2014, 21:27), Ronny-Bonny (24.11.2014, 20:57)
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Gerade eben
Offline
NYC-Guide.de

Registriert:
Beiträge:
Wohnort:
   NYC-Guide for iPad      Android app on Google Play

 
__________________________________________

Wurde dir hier geholfen? Dann unterstütze den NYC-Guide ganz einfach durch deine Einkäufe und Buchungen über nachfolgende Angebote:

PartnerlinksAmazonPricelineNew York Pass (unbegrenztes Sightseeing für 1, 2, 3 oder 7 Tage) • Explorer Pass (verbilligte Tickets für 3, 5, 7, oder 10 Sehenswürdigkeiten) • GoSelect New York (preiswerte Tickets für Sehenswürdigkeiten selbst zusammen stellen) • CityPass New York (günstige Tickets für die 6 wichtigsten Sehenswürdigkeiten) • CitySights (Double Decker Touren und Sightseeing) • Gray Line (Double Decker Touren und Sightseeing)


Nach oben
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Traum wird wahr
BeitragVerfasst: 30.11.2014, 22:09 
Offline
New York Fan

Registriert: 11.02.2014
Beiträge: 84
Has thanked: 6 times
Have thanks: 2 times
Sehr cool, ein neuer Bericht!!!

Ich bin dabei!!
Ward ihr zufällig auch im Yotel?! ;-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Traum wird wahr
BeitragVerfasst: 03.12.2014, 10:45 
Offline
New York Fan
Benutzeravatar

Registriert: 09.11.2010
Beiträge: 82
Wohnort: Neckarsulm
Has thanked: 1 time
Have thanks: 2 times
Freu mich auf die Fortsetzung. :D

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Ein Traum wird wahr
BeitragVerfasst: 03.12.2014, 11:04 
Offline
New York Lover
Benutzeravatar

Registriert: 18.10.2013
Beiträge: 215
Has thanked: 4 times
Have thanks: 5 times
Warte auch auf die Fortsetzung ;-)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Traum wird wahr
BeitragVerfasst: 03.12.2014, 22:44 
Offline
New York Fan

Registriert: 30.07.2013
Beiträge: 92
Has thanked: 4 times
Have thanks: 4 times
Unser Hotel war das Element in der 39th.

Entschuldigt die Verzögerung, wir haben es am letzten Wochenende erstmals geschafft, die Fotos zu begutachten und auszusortieren.
Am Wochenende geht's aber definitiv weiter, inkl. Fotos

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Traum wird wahr
BeitragVerfasst: 07.12.2014, 19:43 
Offline
New York Fan

Registriert: 30.07.2013
Beiträge: 92
Has thanked: 4 times
Have thanks: 4 times
Leider kann ich keine Fotos hinzufügen, da lt. Mitteilung die Dateigröße auf 512KB begrenzt ist. Leider haben alle meine Fotos min. 1 MB :(

Kommen wir zum 2. Tag (bzw. den ersten vollständigen New-York-Tag). Da ich mir leider keine Notizen gemacht habe, habe ich zum Teil ein paar Gedächtnislücken, ich hoffe, es bleiben so wenige wie möglich...
Wir hatten uns um 09:30 Uhr mit unserem Big Apple Greeter (Klaus Winter) in der Lobby von unserem Hotel verabredet. Wir konnten also etwas länger schlafen. Dies taten wir dann bis 7:00 Uhr.
Die erste Nacht in New York...wir haben bestens geschlafen! Gut ausgeruht, machten wir uns also zunächst fertig für einen langen Tag auf den beinen in Manhatten.
Als wir am Vortag in Manhatten angekommen sind, war es bereits Dunkel. Daher führte uns der erste Weg nicht zum Frühstück, sondern aufs Dach vom Hotel! WAHNSINN! Toller Ausblick...würde euch ja gerne Fotos zeigen, jedoch habe ich irgendwie kein Programm, mit dem ich die Fotos schnell komprimieren kann...
Nach etwa 20 Minuten oben wurde uns langsam etwas kalt. Es war zwar sonnig, aber eben doch ziemlich frisch. Also runter zum Frühstück. Ich wusste ja bereits, dass uns nichts besonderes erwarten würde, aber hey...immerhin überhaupt ein Frühstück!
Angekommen, wunderte ich mich dann doch nochmal: es war erstaunlich viel :)
Es gab sowas wie Egg McMuffin mit Bacon oder Fleisch, verschiedene Sorten Bagels, drei verschiedene Sorten "Müsli", zwei Sorten Joghurts, Banenen und Birnen sowie Marmelade und Frischkäse. War echt voll in Ordnung!
Getränkemäßig gabs frischen O-Saft, Kaffee, Tee und Milch. Auch das voll OK!

Gestärkt machten wir uns nochmal kurz auf ins Zimmer um die Rucksäcke zu packen. Im Anschluss runter und da wartete auch schon Klaus auf uns. Ein überaus freundlicher Mensch, mittlerweile Rentner und daher Zeit, Leute durch den Big Apple zu führen.
Er gab uns zunächst einen kurzen Überblick über unsere heutige Route (Financial District, Chinatown, Little Italy) und viele viele Infos und Flyer. Dann ging's auch schon los. Wir fuhren mit der Subway, leider weiß ich nicht mehr genau bis zu welcher Station.
Jedenfalls war unser erstes Ziel die St. Pauls Chapel. Sehr beeindruckend und ergreifende Geschichte, wie Klaus sehr detailiert beschrieben hat.
Über ein paar Umwege ging es weiter zum One World Trade Center. Wir kamen immer näher und ich dachte immer mehr: WOW! Wie oft habe ich an diesen Moment gedacht...
In der Zwischenzeit hat Klaus natürlich auch seine Geschichte vom 11.09. erzählt. Da ich nicht zu sehr in Klaus Privasphäre eingreifen will, werde ich diese hier nicht wiedergeben. Aber man wird wissen, dass jeder New Yorker seine ganz persönliche Geschichte dazu zu erzählen hat...
Wir gingen also am Tower vorbei zu den Memorials. Auch hier ein sehr beeindruckender und sprachloser Moment, als man die ganzen Namen liest und dann in diese Tiefe schaut...Gänsehaut pur und es wurde einem schon irgendwie ganz anders zumute.
Weiter ging es zum Irish Hunger Memorial und von dort aus zum Battery Park. Es war auch das passende Wetter hierfür: strahlener Sonnenschein und ca. 18°. Einfach schön, hier entlang zu spazieren...
Weiter ging's, vorbei am National Musuem of Americna Indian zur Wall Street. Gespickt wurde das ganze durch sehr viele Infos von Klaus. Wahnsinn, was er alles zu erzähen und zu berichten hat! Einfach Grandios!
Wir schlenderten weiter entlang der Polizeistation Manhattens (RIESIG!) und dem Gerichtsgebäude (auch hier tolle Hintergrundstorys von Klaus, der selbst mal Geschworener war) bis nach Chinatown.
Witzig, auf einmal war einfach alles Chinesisch. Wir kamen zu einem Platz, auf dem die Chinesen ihre Zeit vertreibten: die Männer auf der einen Seite mit einem Spiel, was von weitem aussah wie Domino. Die Frauen auf der anderen Seite mit Kartenspielen. Irgendwie schön :)

Immer tiefer in Chinatown fühlten wir uns wirklich wie in einer chinesischen Stadt. Tolle Marktstände mit super frischen Obst, Gemüse und sehr viel Auswahl an Fisch. Als Hobby koch fühlte ich mich gleich wohl :)
Von dort aus ging es direkt nach Little Italy, wobei das bekannterweise ja kein allzu großes Viertel ist. Aber dennoch schön, viele kleine gemütliche Restaurants.
Dann verabschiedeten wir uns auch schon vom Klaus. Von den Anfangs geplanten 4 Stunden waren nun gute 6 vergangen, ohne große Pause. Aber die Zeit verging wie im Fluge. Da Klaus der gleichen Meinung war, frage er uns, ob wir Interesse an einem weiteren Tag mit ihm hätten. Er wollte Abends mal in seinen Terminkalender schauen und sich nochmal melden. Wir waren natürlich begeistert und willigten sofort ein!
Wir schauten uns an und fragten uns, was für ein Glück wir hatten. Perfektes Wetter, dann überhaupt einen Greeter zugewiesen bekommen zu habe, dazu dann auch noch einen außerordentlich sympatischen Herren und dann auch noch einen weiteren Tag mit ihm zu verbringen! Spätestens da stand dann auch fest, dass wir dem Big Apple Greeter eine Spende geben werden!

Wir schlenderten von da aus dann also allein weiter, mehr oder weniger auf der Suche nach Katz's Deli. Da wir aber mittlerweile großen Hunger hatten, meiner Frau die Füße weh taten und wir das Deli nicht fanden, machten wir uns auf den Weg zur nächsten Subway. Wir fuhren bis zum Rockefeller Center, bestaunten das Gebäude, die Gegend und natürlich die Eisfläche. Der Weihnachtsbaum war bereits aufgestellt, aber noch nicht geschmückt.
Wir holten uns was zu futtern, aßen und machten uns auf den Rückweg zum Hotel, da wir beide sehr geplättet waren von diesem überwältigenden Tag! Im Hotel angekommen fielen wir aufs Bett, machten uns soweit fertig, schauten noch etwas TV und schliefen dann auch irgendwann ein...nächster Tag stand shopping auf Programm!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Traum wird wahr
BeitragVerfasst: 07.12.2014, 21:11 
Offline
New York Lover
Benutzeravatar

Registriert: 14.02.2014
Beiträge: 231
Wohnort: Bochum
Has thanked: 18 times
Have thanks: 40 times
Hey,
Klasse Bericht bisher.Freue mich auf weiteres :)

Versuch es doch mal mit www.directupload.net

_________________
Unser 1. Urlaub in New York 21.02.14-28.02.14
Unser 2. Urlaub in New York 27.12.14-01.01.15
Unser 3. Urlaub in New York 27.08.15-03.09.15
Unser 4. Urlaub in New York 20.04.17-27.04.17


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Traum wird wahr
BeitragVerfasst: 12.12.2014, 14:13 
Offline
New York Fan

Registriert: 30.06.2013
Beiträge: 115
Has thanked: 10 times
Have thanks: 18 times
Oder versuch es mal hiermit: http://www.chip.de/downloads/Der-grandiose-Bildverkleinerer_42536802.html

Klappt bei mir immer ganz hervorragend!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
CitySights NY Gray Line Bus Touren Priceline - Hotels, Flüge
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de