New York Pass
Aktuelle Zeit: 18.10.2019, 03:11

1




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 168 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 10, 11, 12, 13, 14  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 13.09.2012, 07:07 
Offline
New York Experte
Benutzeravatar

Registriert: 25.03.2012
Beiträge: 1260
Wohnort: Bayern, RP
Has thanked: 158 times
Have thanks: 80 times
Gut zu Hause angekommen?
"Beute" schon verstaut?
Und ganz wichtig:
Wie geht's Björn's Radsturzrücken?

_________________
Sehen ist nicht nur Augensache 8)
seefew @ NYC 1st (12) - 2nd (Spring 13) - 3rd (Summer 13) seefew´s Urlaubs-flickr



For this message the author seefew has received thanks: diaetschwester (16.09.2012, 15:02)
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Gerade eben
Offline
NYC-Guide.de

Registriert:
Beiträge:
Wohnort:
   NYC-Guide for iPad      Android app on Google Play

 
__________________________________________

Wurde dir hier geholfen? Dann unterstütze den NYC-Guide ganz einfach durch deine Einkäufe und Buchungen über nachfolgende Angebote:

PartnerlinksAmazonPricelineNew York Pass (unbegrenztes Sightseeing für 1, 2, 3 oder 7 Tage) • Explorer Pass (verbilligte Tickets für 3, 5, 7, oder 10 Sehenswürdigkeiten) • GoSelect New York (preiswerte Tickets für Sehenswürdigkeiten selbst zusammen stellen) • CityPass New York (günstige Tickets für die 6 wichtigsten Sehenswürdigkeiten) • CitySights (Double Decker Touren und Sightseeing) • Gray Line (Double Decker Touren und Sightseeing)


Nach oben
 
BeitragVerfasst: 16.09.2012, 10:15 
Offline
New York Lover
Benutzeravatar

Registriert: 29.05.2006
Beiträge: 995
Wohnort: Osnabrück
Has thanked: 223 times
Have thanks: 43 times
So, da bin ich wieder.
Erstmal sorry für die lange Wartezeit :oops: .
Aber wenn Frau frisch verliebt ohne ihren Freund in den Urlaub fliegt, muss sie nach 10 Tagen Abstinenz erstmal von new York gaaaaaaaaaanz schnell nach Lindern (geschätze 100 Einwohner und 50000 Kühe :D !).
Dort hatte ich eine gaaaaaanz tolle Woche mit meinem Schatz und noch nicht mal mein Mac Book dabei.
Daher hier nun die restlichen Urlaubstage von Svenja und Björn, der schrägsten WG Deutschlands :daumen1: !

Wir sind übrigens gut gelandet, ich habe die Klamotten tatsächlich noch im Ankleidezimmer verstauen können (haben ja zum Glück etwa 8 Meter Pax plus Kommoden).
Und Björn, naja zum Arzt kriege ich ihn immer noch nicht, aber er lässt sich auch keine größeren Ausfallerscheinungen anmerken!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.09.2012, 10:25 
Offline
New York Lover
Benutzeravatar

Registriert: 29.05.2006
Beiträge: 995
Wohnort: Osnabrück
Has thanked: 223 times
Have thanks: 43 times
Donnerstag, 06.07.2012

So, heute ist nochmal Shopping angesagt. Da fällt das Aufstehen doch gleich viel leichter. So müde kann ich gar nicht sein, dass mich die Aussicht aufs Einkaufen nicht aus dem Bett lockt :mrgreen: .

Björn trödelt rum.
Der Gute hat es nach all den Jahren immer noch nicht verstanden, dass beim Century21 frühes Shoppen am meisten Sinn macht. Nachher wird es einfach so voll, dass ich am liebsten Punkt 8 vor der Tür stehe.

Schon klar....
ich und rumtrödeln, guck doch mal in den Spiegel dann weißt du wer trödelt.


Aber nicht mit mir, ich scheuche ihn zum Frühstück. Immerhin muss man sich ja vor dem Einkaufen stärken. Tüten tragen kann ja soooooo anstrengend sein :lol: . Den Tipp sollte ich vielleicht mal an Kenny weitergeben. Dann hat er eine neue Möglichkeit uns zu quälen.

Wir fahren mit der subway nach downtown und sind rasch bei Century 21 angekommen. Dort machen wir vorm Geschäft eine Zeit aus. 2 Stunden, bevor wir uns vorm Hilton wiedersehen, dass sollte reichen.

Mir schon, aber dir Svenja???

Wie üblich muss ich zuerst ins Untergschoss- Pipi machen.

Auch nichts mehr neues, also alles so wie immer.

So früh ist hier der Andrang noch ok und die Toiletten sind sogar noch sauber.

Nun aber schnell hoch in den ersten Stock, Unterwäsche und Sportklamotten locken. Aber bei den Sportklamotten finde ich jetzt nach den Super Schnäppchen im Jersey Garden nichts verlockendes mehr. Ich kann jedoch in der Unterwäscheabteilung zuschlagen. Brauche dringend neue Sportunterwäsche. Und auch zwei süße Pyjama Hosen von Tommy Hilfiger nehme ich mit. Du hast Glück Dirk, nirgendwo rosa Snoopy Pyjamas zu entdecken :mrgreen: !

Ich schlendere noch ein wenig durch die Schuhabteilung, schaue mir die Handtaschen an und schaue nach Sonnenbrillen. Aber so richtig kann mich das Angebot heute nicht überzeugen. Und ich hatte mir ja vorgenommen nicht so viel zu shoppen. Und besser spät als nie mit dem Umsetzen der guten Vorsätze anfangen oder :mrgreen: !?

Also ab zur Kasse. Ok die Schlangen im Erdgeschoss haben mittlerweile katastrophale Ausmaße angenommen, da versuche ich mein Glück im Keller. Und ja, hier sind die Schlangen wesentlich kürzer. Aber es gibt Probleme mit der Kreditkarte der Jungs vor mir und so warte ich hier auch ewig. Aber ich bin ja im Urlaub und nicht auf der Flucht, also was soll es.

Schnell nochmal Pipi und dann habe ich noch genug Zeit mir bei Dunkin einen Iced Coffee zu kaufen, bevor ich meinen Vermieter wieder treffe.

Gesagt getan, kurze Zeit später sitze ich mit meinem kalten Kaffee vorm Hilton.
Doch was ist das, da schlendert doch Björn auf mich zu und ist bepackt wie der Weihnachtsmann :shock: . Ich habe eine winzig kleine Tüte und er hat zwei Shoppingbags dabei, da würden kleine Kinder reinpassen. Unglaublich der Mann :roll: .

Tja, muss das Ganze hier ja mal ein wenig ausnutzen und bei Svenja soll keine Langeweile aufkommen bei dem Heraustrennen von Etiketten, Preisschildern, etc.


Stolz präsentiert er mir seine erstanden Sachen, bevor wir uns auf den Weg zur subway machen. Aber hey, ich bin doch gerade erst shoppingtechnisch warm geworden. Da kann ich doch nicht schon wieder ins Hotel :wink: . So lasse ich Björn mit der subway und meiner Mini Tüte weiterfahren (die U Bahn hält ja direkt im Port Authority, soll wohl klappen) und mache noch einen Stopp auf der 6th Avenue. Hier schaue ich bei Loehmans rein, besuche noch einmal Marshalls und TJ Max.

Es ist auch gerade an der Zeit, dass ich meinen Freund telefonisch erreichen kann. Also versuche ich ihn anzurufen, bevor er zum Tennis geht. Aber was ist das??? Keiner der Telefonzellen nimmt meine Karte an. Ich kann ihn einfach nicht erreichen. Was ein Scheiss :evil: . Das mit dem Telefonieren funktioniert dieses mal echt nicht so gut. Ich probiere diverse Zellen aus, bis ich weiß, dass ich ihn nun erst mal nicht mehr erreichen kann, da er unterwegs ist. Also heute Abend vorm Bootcamp noch einmal versuchen.

Ich gehe weiter bzw. fahre nun erst mal zur Penn Station. Bei K Mart erwerbe ich die bestellten M&Ms und mache mich von dort zu Fuß auf den Weg Richtung Hotel.
Gekauft habe ich übrigens bis auf die Schoki nix! Man bin ich stolz auf mich :daumen1: :daumen2: :daumen1: !

Im Hotel schneide ich die Preisschilder ab und verdonnere Björn, da es ja hauptsächlich seine Klamotten sind, den Reisebericht vom Vortag zu tippen. Er schreibt einfach schneller und besser als ich.

Genau, hier an dieser Stelle mal kein Widerspruch....
Und ich hatte dieses mal nicht genug Zeit mich schlafend zu stellen!

Bald ist es doch tatsächlich schon wieder Zeit für mich aufzubrechen. Will ja vorm Camp noch telefonieren. Hatte extra ganz viel Geld gewechselt und will mein Glück nun mit Quartern an den Telefonzellen versuchen.
Aber heute ist echt der Wurm drin :evil: . Nachdem am Mittag meine Karte versagt hat, will keine Zelle am Port Authority mich mit dem gesammelten Kleingeld telefonieren lassen. Eins von den blöden Teilen schluckt sogar einen Großteil meines Geldes :evil: :evil: :evil: .
Aber immer die Ruhe bewahren. Fahre erstmal zum Meatpacking District und versuche mein Glück dort. Wow, es klappt. Endlich habe ich meinen Schatz an der Strippe. Schön :D !

Nach dem leider viel zu kurzen Telefonat mache ich mich auf zum Camp.

Hier lautet heute die Devise „It´s a one Minute Show“. Kenny lässt uns viele der echt heftigen Übungen 60 Sekunden machen. Hätte ich das mal gewusst, bevor ich wieder auf dicke Hose gemacht habe und mir die dicken Hanteln geschnappt habe. Man ist das schön, wenn der Schmerz nachlässt. Ich genieße jede einzelne Sekunde, vor allem als wir nachher draußen im Park sind. Das ist so geil, trainieren im Highline Park. Die Touris haben auch ihren Spaß und fotografieren und filmen uns.

Total verschwitzt aber happy mache ich mich auf den Rückweg zum Hotel. In unserem Lieblings Deli besorge ich für mich ein Omlette mit Eggs white only und Gemüse und Björn bekommt einen Wrap. Dazu eine Coke Zero für mich und ein Bier für Björn. Mit der Plastiktüte geht es zum Hotel.

Aber was ist das :shock: ???
Heute ist ja Fashion Night Out in NYC und in unserem Hotel bzw der Rooftop Bar findet wohl ein besonderer Event statt. Die Bar ist bis 22 Uhr für die Öffentlichkeit gesperrt. Vor der Tür drängeln sich halb verhungerte Frauen in teuren Fummeln und unglaublichen Heels. Alles geht hier streng nach Gästeliste.
In der Lobby hat ein Fernsehteam aufgebaut und interviewt die Vips.

Ich mache ein paar Foto und bahne mir dann meinen Weg zum Aufzug. Da der Andrang zur Party so groß ist müssen, die Leute auch mit den reguläre Aufzügen nach oben. Als ich also im Fahrstuhl stehe, scheucht der „Aufzug Türsteher“ ein paar von den ausgemergelten Designer Mäuschen in meinen Fahrstuhl und entriegelt den Rooftop Key. Ok, schon witzig. Alle in ihren Designerklamotten und ich rieche glaube ich nicht mehr ganz so frisch in meinen total verschwitzen Sportsachen. Hinzu kommt, das sich das Durchschnittsgewicht im Aufzug geschätzt verdopple :shock: . So stelle ich mir Victoria Beckham in Live vor. Wenn ich huste, fällt die vor mir bestimmt um. Meine Hantel eben im Studio hat bestimmt mehr gewogen :roll: !

Ich frag sie mal ganz nett, was denn oben so los ist. Sie zuckt zusammen und schaut mich total erschrocken an. Sie ist wohl besonders wichtig und es ist es nicht gewöhnt von verschwitzen Sport Tussis angequatscht zu werden. Naja, so wichtig kann die nicht sein, denn ich kenne sie nicht.
Immerhin ringt sie sich noch zu einer Antwort durch, bevor ich den Aufzug verlasse.

Björn, der natürlich im Bett liegt, zeige ich die Fotos der Mädels, die ich in der Lobby fotografiert habe.
Wow, so gerne wollte der Mann noch nie abends weg. Er ist auf einmal fest entschlossen um Punkt 22 Uhr die Rooftop Bar zu entern.

Mann muss ja Prioritäten setzen....

Mir soll es Recht sein. Nach meinem Omelette geht es unter die Dusche und anschließend krame ich mal die Schminke raus. Reicht ja wenn ich mit meinem Gewicht auffalle da oben, da muss ich ja wenigstens mit den Schuhen und der Schminke ein wenig ins Konzept passen. Zum Glück habe ich dieses mal ein paar hohe Schuhe eingepackt, da ich mir vorgenommen hatte abends im Sky Room zu tanzen.

Also geht es für uns um 22 Uhr geduscht und gestylt nach unten. Schon geil, als Hotelgast, muss man ja nicht Schlange stehen. So bekommen wir sofort den Stempel und dürfen vor den Wartenenden in den Aufzug.

Oben sind noch die Überreste des Events zu sehen. Es fand wohl eine Modenschau statt und einige Klamotten wurden präsentiert. Dazu gab es Catering. Auf den Tischen stehen noch die zahlreichen Getränke rum und ich bin schockiert, es gab sogar faste Nahrung. Das erklärt auch die lange Schlange vor den Toiletten. Die Mädels die es gegessen haben, müssen das wohl schnell wieder loswerden :lol: .

Es gibt viel zu sehen hier oben. Ob die Klamotten alle wirklich schön sind, sei dahingestellt, aber witzig sind die Outfits allemal und Björn hat seinen Spaß.
Jedoch ist die Musik heute Abend echt grausam. Sonst lief immer echt netter, tanzbarer House. Aber heute Abend muss die Musik wohl besonders hip sein. Unser Geschmack ist das nicht. So entschließen wir irgendwann in die Sportsbar zu wechseln und den Gutschein für mein Gratis Getränk einzulösen.

Björn bekommt von meinem Gutschein also ein Bud. Ist ja mal wieder typisch. Ich unterhalte mich nett mit jemandem und Björn zieht den Nutzen daraus. Die Bar ist so gut wie leer und die Barkeeperin bietet uns an uns zu fotografieren. Sie möchte uns vor den Kerzen ablichten. Ich sage ihr, dass dies zu romantisch ist. Darauf meint sie, ob wir noch nicht so weit wären. Ich erkläre ihr recht deutlich, dass wir darüber schon hinaus sind. Sie lacht sich halbtot und hat ihren Spaß.

Nun wird es aber Zeit fürs Bett. Also ab mit dem Aufzug in den 20. Stock und gute Nacht!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.09.2012, 10:32 
Offline
New York Lover
Benutzeravatar

Registriert: 02.03.2012
Beiträge: 690
Has thanked: 122 times
Have thanks: 64 times
Schön, dass Du/Ihr wieder da bist/seid ;)
Werde den "Donnerstag" gleich nach dem Frühstück verschlingen, danke!

_________________
*03.10.2012 - 12.10.2012
*22.05.2013 - 29.05.2013
*05.10.2016 - 10.10.2016
*21.03.2018 - 26.03.2018 annuliert
*27.03.2018 - 01.04.2018



http://www.momentsoflevity.com
http://www.christianpust.com



For this message the author lunixt has received thanks: diaetschwester (16.09.2012, 15:02)
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.09.2012, 10:32 
Offline
New York Lover
Benutzeravatar

Registriert: 29.05.2006
Beiträge: 995
Wohnort: Osnabrück
Has thanked: 223 times
Have thanks: 43 times

Freitag, 07.07.2012


Im Forum hatte ich ja gestern Tipps für den Besuch eines großen Supermarktes bekommen. Danke nochmal :daumen1: :daumen2: :daumen1: Ich hatte mich daraufhin entschlossen, den Target Markt besuchen zu wollen, da dieser mit der subway zu erreichen ist. Und was ist das? Als ich Björn frage, was wir heute, am letzten Tag, machen wollen, bietet er mir doch tatsächlich an mich zum Supermarkt zu begleiten :shock: .

Es geschehen doch noch Zeichen und Wunder und der WBV (weltbeste Vermieter) kann sich echt ins Zeug legen, wenn er will. Leider will er ja so selten.

Hääääähhhhh, wie jetzt...

Aber natürlich geht es zuerst zum Frühstück. Das ist wirklich total klasse, freue mich jeden Morgen darüber. Frühstück im Hotel ist ja in NY alles andere als üblich und wenn ich überlege was wir dadurch sparen, könnte ich glatt nochmal shoppen gehen!

Mit der subway geht es nach ausgiebigem Frühstück (ok für mich, Björn hatte die üblichen Joghurts trinkt aber inzwischen Apfelsaft dazu!) mit der subway in die Bronx.

Hier ist der target Markt auch direkt an der Station. Dies freut vor allem Björn, der Angst hatte, dass ich ihn durch die halbe Bronx schleppe. Ich bin ganz aufgeregt. Endlich sehe ich mal so einen großen Markt.
Schlendere durch die Regale und bin so traurig, dass unsere Koffer schon jetzt überladen sind. Hier gibt es mindestens 15 Sorten fettfreies Salatdessing. Die würde ich am liebsten alle kaufen!

Zum Glück kann man nicht so viel Zeug mit ins Flugzeug nehmen.
Die würde sonst wirklich 100 Flaschen von dem fettfreien Kram nach hause schleppen und ich bekäme ne wieder was anständiges zu essen!!!

Die Ammis sind aber auch echt bekloppt. Ich muss einen Eierkarton fotografieren. Auf der Verpackung werben sie doch tatsächlich damit, dass die Eier ganz natürlich sind und einen hohen Eiweißgehalt und wenig Kohlenhydrate haben. Welch eine Entdeckung, da wäre ich ja nie drauf gekommen!

Ich finde Björn hat Glück. Soooooooo groß wie befürchtet ist der Markt gar nicht und ich finde ich bin echt schnell fertig. Bei Mc Donalds gibt es einen Smoothie und wir fahren zurück nach Manhattan.

Hier steigen wir an der Canal Street aus und schlendern durch Chinatown und Litlle Italy. Wow, ist das heute heiß. In den Straßen staut sich teilweise die Hitze sehr unangenehm. Ich bekomme Kreislaufprobleme und wir machen Stopp in einem Deli. Nach einer eiskalten Coke Zero geht es mir besser und wir schlendern weiter. Leider haben wir weder eine Karte noch die Adresse von Rice to Riches dabei. Der kleine Ausflug kam so spontan. Aber egal, dann muss ich da nächstes Jahr wieder hin.

Wir beschließen zum Highline Park zu laufen. Wer braucht schon eine Karte, wir bekommen das auch so hin! In Soho schlendern wir durch die Shops und bei Oakley macht Björn ein echt tolles Schnäppchen. Ein super Shirt für 18 Dollar :daumen1: !

In der Nähe des Highline Parks wird es allmählich Zeit zum Mittagessen und noch mehr Zeit für eine Pippipause. Also kehren wir beim Mexikaner ein und sitzen draußen auf der Straße. Björn fällt, nachdem das Essen auf dem Tisch steht natürlich ein, dass er ja Mexikanisch gar nicht so gerne mag. Aber zu spät. Dafür bringe ich ihm heute Abend wieder sein geliebtes Wrap mit (unglaublich wie der Mann auf einmal auf des Deli Essen schwört :wink: !).

Hab gemerkt, dass die Katze die einem serviert wird wirklich tot ist, das ist dann ganz in Ordnung.

Auf dem Weg zu Highline Park kommen wir noch an einem Basketballfeld vorbei und beobachten das Spiel für eine Weile. Wow, die Männer nehmen das echt Ernst. Sind total durchgeschwitzt und es kommt immer wieder zu heftigen Diskussionen zwischen den Spielern.

Je näher wie dem Highline Park kommen, desto mehr super schick gekleidete Frauen fallen uns auf. Alle in Monster Heels und Abendgarderobe und das am Mittag bei tropischen Temperaturen. Björn und ich machen Witze, dass die Ladys wohl noch von gestern Abend über geblieben sind.

Vorm Highline Park klärt sich das Ganze aber auf. Hier bei den Highline Stages (oder so ähnliches) findet eine Schuhmodenschau oder so was statt. Roter Teppich, eine Menge an Fotografen und jede Menge Frauen und Männerin schwarzen Kostümen und Anzügen die genau aufpassen, dass auch nur die geladenen Gäste den Raum betreten. Die wartenden Ladys sind alle echt aufgebrezelt und haben wahnsinnig ausgefallene Schuhe an. Unter 10 cm Absatz geht hier nix :shock: .

Die Fotografen fotografieren die Ladys und vor allem die Schuhe und einzelne Damen werden gesondert fotografiert und interviewt. Ok, ich finde Schuhe auch geil. Aber mittags um 14 Uhr bei gefühlten 40 Grad in Heels, und Abendgarderobe total dick geschminkt für einen Schuhmodenschau anzustehen, während man 20 Meter weiter im Highline Park im schatten auf einer Liege lümmeln kann.... Also da fällt mir persönlich die Entscheidung nicht schwer! Witzig ist auch, dass die Straße von den ganzen Limos total zugeparkt ist,. Kein Wunder mit den Schuhen kommen die Ladys ja auch zu Fuß nicht weit :lol: !

Wie lassen Schuhe Schuhe sein und schlendern über den Highline Park. So ohne Kenny ist das auch mal ganz schön und ich kann mir auch alles mal in Ruhe ansehen. Kann ganz relaxt durch die Touris laufen und muss nicht immer „Excuse me“ brüllen, wenn ich durch die Menge renne. Trotzdem freue ich mich auf heute Abend!

Björn und ich treten den Rückweg an. An einer großen Kreuzung will ein Mann noch schnell über die Straße rennen. Ein Auto hupt jedoch und zwingt ihm zum Anhalten. Er grinst Björn an und meint zu ihm, dass sein Nikes wohl nicht schnell genug sein. Darauf konntert Björn mit einem Blick auf seine adidas ganz locker, da hast du wohl die falschen Schuhe gekauft!

Ich bin fassungslos :shock: ! Beim ersten New York Besuch hat der Mann den Mund nicht aufgemacht und sich geweigert sein Essen selbst zu bestellen und nun reißt er hier auf der Straße Sprüche. Respekt :daumen1: !!!

Auf dem Zimmer lege ich mich noch schnell ein paar Minuten hin. Bei der Hitze rumzurennen ist schon anstrengend und ich befürchte, dass dies Kenny heute Abend nicht wirklich interessiert und er uns trotzdem scheucht. Um 17.40 mache ich mich verspätet auf den Weg zum Camp. Ich jogge durch das Port Authority Terminal zur subway und renne die Treppen zur U Bahn runter. So bin ich gleich wenigstens warm, wenn ich ankomme.
Ich schaffe es gerade noch rechtzeitig ins Studio. Der kleine Raum platzt bereits aus allen Nähten und die Hanteln sind so gut wie vergriffen. Mir bleibt die Wahl zwischen dem kleinsten Hanteln und den dicken Gewichten. Ok letzter Tag, da gebe ich nochmal alles.

Nach den Übungen im Studio (man bin ich froh als Kenny mir die Monster Gewichte abnimmt :D ) geht es raus. Da der Highline Park bei dem Wetter so voll ist, rennt Kenny mit uns zum Hudson. Heute bilden wir aufgrund der Gruppengröße zwei Reihen und laufen so hinter Kenny hier. Auf einem alten Pier drillt Kenny uns.
Liegestützen, dann zur andere Seite des Piers wieder Liegestützen und das Ganze erneut. Wahnsinn, wie lang so ein Pier ist.

Und auch Wahnsinn wie viel Liegstütze er uns heuet machen lässt. Seit meiner Zeit beim Boxen habe ich nicht mehr so viele machen müssen. Und da auch nur, weil Björn mir beim Aufwärmen immer den Ball so zugeworfen hat, das sich ihn nicht fangen konnte und ich zur Strafe immer 20 Stück machen musste! Viele der Frauen können bald nicht mehr und als die ersten Männer auf die Knie sinken, freue ich mich ehrlich gesagt schon ein bisschen, dass ich es noch aushalte :oops: .

Ich bin jedoch auch happy, als wir irgendwann zurück zum Studio laufen dürfen. Dort mache ich noch ein Abschiedsfoto mit Kenny und verspreche ihm nächstes Jahr wiederzukommen :daumen1: !

Im Deli besorge ich das Abendessen. Das übliche Wrap für Björn und für mich wieder so einen super leckeren Salat. Mit Marianna, der super netten Kassiererin, mit der ich jedes mal quatsche, tausche ich noch E Mail Adressen.

Am letzten Abend wollen wir noch einmal ins duplex. Da waren wir bislang noch gar nicht. Aber ein Besuch in New York ohne einen Abend im duplex. Das geht doch nicht. Und noch dazu, wo heute Maria Gentile singt. Habe ihre Cds im Auto und höre sie soooo gerne :daumen1: :daumen2: :daumen1: .

Also fahren wir später mit der subway nach Greenwich in die Christopher Street. Dort ergattern wir noch zwei Plätze und erfreuen uns an der Musik und an der Stimmung.

Ein weiblicher Gast ist ziemlich angetrunken und Maria, die während ihrem Auftritt wie üblich ihre Sprüche klopft, macht sich sehr über die Lady lustig. Wir bleiben jedoch nicht allzu lange.

Auf dem Rückweg bekommen wir auf der Straße noch eine Auseinandersetzung mit. Ein Taxifahrer (mit einem schwarzen Taxi von außerhalb) beschimpft wüst drei männliche Fahrgäste, de er wohl befördert hat. Er schreit se an und will irgendwie mehr Geld von ihnen. Ich habe jedoch nicht den Eindruck, dass sie die Zeche geprellt haben oder so, denn sie bleiben ganz relaxt stehen und hauen nicht ab.

Der Taxifahrer wird immer wilder und schreit so heftig, das er kaum noch zu verstehen ist. Es bleiben immer mehr Leute stehen und beobachten die Situation. Auf einmal geht der Taxifahrer zum Kofferraum und öffnet diesen. Björn setzt zur Flucht an, denn er hat aufgrund des Krimikonsums hier in NY wohl damit gerechnet, dass er nun eine Waffe holt. Er holt jedoch eine große Krücke aus dem Kofferraum und holt damit nach den Gästen aus :shock: .

Björn ist so erleichtert, das er anfängt Witze zu reißen und meint, dass wir doch mal mit dem Taxi nach Hause fahren könnten. Das sei ja gerade eins frei. Ich soll mal Taxi rufen :P . Ne schon klar. Ab zur subway und zurück ins Hotel.

Dort versuche ich mich am Kofferpacken. Ist mir wirklich ein Rätsel, wie ich die Unmengen an Klamotten unterbringen soll. Wahnsinn, wo kommt der ganze Kram bloß her :?: :?: :?: ?

Siedend heiß fällt mir auch noch ein, das sich vergessen habe den Online Check in durchzuführen :shock: . So schmeiße ich mich nochmal in die Klamotten und fahre nach unten ins Business Center. Das hat nochmal geklappt, denn ich bekomme für Björn tatsächlich noch die gewünschten Fensterplätze und auch der Platz daneben ist noch frei!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.09.2012, 11:13 
Offline
New York Lover
Benutzeravatar

Registriert: 29.05.2006
Beiträge: 995
Wohnort: Osnabrück
Has thanked: 223 times
Have thanks: 43 times
Samstag, 08.09.2012

Wow, ich werde doch tatsächlich erst wach, als mein Wecker um 9 Uhr klingelt. Und ich bin noch sooooooo müde. Konnte gestern Abend gar nicht einschlafen und habe noch so lange wach gelegen.

Aber die Aussicht auf Frühstück und Kaffee treibt mich dann doch aus dem Bett. Und auch Björn schafft es aufzustehen.


Kein Wunder bei dem Krach und dem Generve!


Im Frühstücksraum gönne ich mir einen Muffin und einen Bagel. Für das erfolgreiche Absolvieren des Bootcamps habe ich mir heute mal Kohlenhydrate und Fett verdient :mrgreen: . Und bei dem Flugzeugessen nachher kommt es auf das Frühstück wohl auch nicht mehr an!

Nach dem Frühstück geht es aufs Zimmer. Duschen und dann die restlichen Sachen einpacken. Das kann ja was geben am Airport. Der große Koffer wiegt geschätzte 30 Kilo. Ich schau mal online, was das Übergepäck so kostet. Das Björn auch immer so viel shoppen muss!

Schon klar.....

Um kurz vor 12 verlassen wir unser Zimmer und checken aus. Wir bitten den netten „Gepäckmann“ unsere Trolleys noch bis 15 Uhr aufzubewahren und machen uns ein letztes Mal auf Richtung Times Square. Ich muss noch die Andenken für meine Kids kaufen und erstehe 10 Postkarten sowie Schlüsselanhänger.

Bei Dunkin gibt es einen großen Kaffee und wir machen es uns auf der roten TKTS Treppe gemütlich. Am Morgen hatte es noch heftig geregnet, aber nun wo die Sonne rauskommt, ist es sofort wieder total heiß.
Wir sitzen in der Sonne und lassen den Rummel auf uns wirken. Ich packe mein Mac Book aus und tippe die Reiseberichte von gestern und vorgestern. Irgendwie war ich die letzten beiden Tage so bussy, dass ich dazu gar nicht gekommen bin.

Na klar wenn du immer beim Sport bist. Ich lasse es da ruhiger angehen!


Und mangels Kamera mache ich mit meinem Mac noch ein Foto und poste es bei facebook. So ohne Fotoapparat werde ich ganz schön erfinderisch!

Neben uns sitzen natürlich Deutsche. Und der Mann ist furchtbar neugierig und schielt die ganze Zeit auf meinen Bildschirm. Schon spannend was andere Leute so schreiben!!! Ja genau dich meine ich :mrgreen: !!!

Gegen 14 Uhr machen wir uns auf den Weg zu unserem Lieblings Deli nahe des Hotels. Ich hatte Mariana versprochen, dass wir heute noch einmal bei ihr zu Mittag essen.
Heute gönne ich mir auch mal so ein Wrap, ganz lecker die Teile. Aber beim Getränk bleib ich der Zero Variante treu, wir wollen ja nicht übertreiben, sonst bekomme ich noch einen Zucker Schock!

Sag ich doch die ganze Zeit- Wraps mit wirklich toter Katze! Fast so gut wie Pizza!

Nun heißt es aber wirklich aufbrechen. Wir holen unser Gepäck ab und machen uns mit drei Trolleys und zwei Rucksäcken auf den Weg Richtung Airport. Björn zieht den großen Trolley und ich die beiden Kleinen. An den Treppen bin ich für mein Fitnesstraining dankbar. Denn ich bekomme die Koffer trotz des enormen Gewichtes ganz gut gehandelt.

Der arme Björn schafft es auch den Riesentrolley die Treppen runter zu wuchten und was noch viel besser ist gemeinsam mit mir in die U Bahn und den Skytrain zu steigen!!!

Naja jetzt muss ich mir auch Mühe geben, will ja nach Hause!


Das Einchecken am JFK dauert ewig. Die Schlange wächst und wächst und zeitweise werden alle Abflüge an nur einem Schalter abgefertigt. Ein Mann hat den super Job und ist für die Absperrbänder zuständig. Er kommt auch ganz wichtig zu uns und verschiebt das Band um etwa 5 cm. Als er sich umdreht, schiebt Björn das Teil einfach auf die alte Position zurück. Die Frau hinter sich lacht sich total kaputt über Björns Kinderei :D :roll: .

Würden die mal mehr Counter aufmachen, bräuchten die auch nicht soviel Absperrband :evil: ! Als wir Einchecken heben wir zuerst den kleinen Trolley auf die Waage. 16 Kilo. Ok. Nun kommt sein großer Bruder, der bringt stolze 28 Kilo auf die Waage. Käme ja zusammen super hin, 23 Kilo je Koffer wären 46 und wir haben nur 44. Aber nix da. So wird nicht gerechnet. Wir müssen umpacken oder draufzahlen. Klar weil de große Koffer mehr wiegt als der Kleine bricht die Aerodynamik des Flugzeugs zusammen und wir stürzen ab. Was ein Quatsch :daumen3: . Aber da lässt die Dame nicht mit sich handeln und wir müssen einige Sachen in den kleinen Trolley quetschen. Ich habe keine Ahnung, wie Björn es schafft, aber es gelingt ihm und wir dürfen nun das gerecht verteilte Gepäck aufgeben.

Mit dem Handgepäcktrolley (hoffentlich kommt nie einer auf die Idee den in so einen „Überprüfungs Kasten“ fürs Handgepäck zu quetschen, da passt der nie rein!). und den Rucksäcken machen wir uns auf den Weg.

Ich bewundere ja immer wieder wie einige weibliche Passagiere einen Fug antreten. Ich ziehe mich immer möglichst bequem an. Aber eine Lady trägt wahnsinnig hohe Schuhe, ein mega enges und ausgeschnittenes Top und einen Jeansminirock der den Namen Rock nicht wirklich verdient hat. Wenn eins von meinem Mädels in der Gruppe mit so etwas aus dem Haus will, sage ich immer: „Schön dass du dienen Gürtel angezogen hast, aber du hast den Rock vergessen. Schau doch mal wo du den findest bevor die aus dem Haus gehst.“
Aber ok, jeder wie er mag und derjenige der neben ihr sitzt wird sich vielleicht freuen und aufs Sky Entertainment verzichten.

Also Svenja wenn die nachher neben dir sitzt, bekommst du meinen Fensterplatz!

Am Gate nutz ich die Möglichkeiten mein Mac nochmal zu laden und tippe fleißig weiter.

Bald können wir in die Maschine. Björn sitzt ganz seelig am Fenster und ich neben ihm. Neben mir sitzt ein blasser junger Mann, der mich ein wenig an Harry Potter erinnert. Fehlt nur die Brille. Björn schafft es mal wieder sofort einzuschlafen und wacht auch bis auf eine kurze Schlafpause zum Essen erst wieder bei der Landung in London auf. Beneidenswert!

Reiner Selbstschutz :mrgreen:

Ich kann nicht schlafen und schaue mir die Tribute von Panem an. Wollte eigentlich Rocky sehen, aber mein System spinnt rum und die Hunger Games laufen wenigstens. Jedoch sind die Kopfhörer so leise, dass ich kaum etwas verstehe. Mit den I Pod Hörern klappt dann auch der Ton und ich kann den Film sehen.

Nach dem Movie versuche ich auch noch ein wenig zu schlafen und döse mehr schlecht als recht vor mich hin. Bin gerade eingenickt da kommt auch schon der Steward mit Tee und Kaffee um die Ecke. Hallo? Es sind noch 80 Minuten bis zur Landung? Warum weckt de mich jetzt, wo ich endlich mal eingeschlafen bin!? Ich bin so verpennt, dass ich sogar den Kaffee verweigere :daumen3: !

Die Landung in Lodon verläuft unspektakulär und vor dem erneuten Sicherheit Theater denke ich dieses mal sogar daran, meinen restlichen Eistee auszukippen. Im Flughafen bittet uns ein Mann um Hilfe. Er hat anscheinend seinen Flug verpasst und spricht sehr schlecht Englisch. Ich finde für ihn heraus wo er hin muss.

Nun aber schnell einen Kaffee! Ich hole mir eine großen Cappuccino und Björn bekommt erst mal einen leckeren Joghurt mit Crunch und Beerenmus.

Irgendwann schaffen sie es sogar unser Gate anzuzeigen. Der Flughafen ist ja echt schick und modern aber ich frage mich wirklich warum die Abflug Gates hier immer erst so knapp verraten werden. Als unser Gate endlich angezeigt wird sind es noch 10 Minuten bis zum Boarding und wir müssen noch eine ganz schöne Strecke zurücklegen. Für ältere Menschen, die nicht so flott unterwegs sind kann dies ganz schön stressig werden.

Wir lassen uns Zeit und gehen ganz entspannt zum Gate. Wenn die das nicht rechtzeitig anzeigen verfalle ich nun nicht in Panik. Selbst Schuld!

Schnell sind wir im Flieger. Als schon fast alle Leute sitzen kommt ein Mann total abgehetzt in den Flieger.

Er quetscht sich zwischen seine Frau und einen Bekannten. Doch was ist das??? Wow!!! Ich habe noch nie jemanden gerochen der derart nach Schweiß stinkt. Sorry aber das ist echt eine Zumutung :shock: :shock: :shock: . Zwei Männer vor uns wedeln sich mit den Magazinen Luft zu und drehen die Lüftung voll auf. Und die armen Mädels die vor dem Mann sitzen halten sich die Nase zu und suchen panisch nach den Kotztüten.
Das ist echt heftig. Ich überlege was ich machen würde, wenn er den Platz neben mir hätte. Auch wenn es nur ein kurzer Flug ist könnte ich dies nicht aushalten. Obwohl der Mann schräg hinter mir sitzt und ich mir meine Bübchen Himbeer Creme unter die Nase halte, ist der Geruch kaum zu ertragen. Würde er neben mir sitzen, müsste ich mich wirklich augenblicklich übergeben. Bevor ich so fliegen würde, würde ich lieber aussteigen und auf den nächsten Flieger warten.

Naja, so geht es und der Flug ist zum Glück schnell vorbei.
Am Gepäckband kommt der Mann jedoch wieder in unsere Nähe und hier verlassen alle Umstehenden panisch das Gebiet um ihn herum.

Wir schnappen uns unser Trolleys und machen uns auf den Weg zum Parkplatz. Zum Glück haben wir uns die Nummer aufgeschrieben und finden das Auto recht schnell.

Zu Hause heißt es dann Auspacken, Wäsche waschen und Svenja verlängert ihren Urlaub in Lindern bei ihrem Schatz.

Von New York aufs Land, das wird ein Kulturschock aber ich freu mich drauf :mrgreen: !!!

Und ich erst, die Ruhe, diese herrliche Ruhe!



For this message the author diaetschwester has received thanks: Starrider (09.10.2012, 00:13)
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.09.2012, 11:25 
Offline
New York Lover
Benutzeravatar

Registriert: 02.03.2012
Beiträge: 690
Has thanked: 122 times
Have thanks: 64 times
Schade, dass es "schon" vorbei ist :) Vielen Dank Svenja.. dieser Reisebericht war super informativ und vor allem hat er mich diverse Male zum Schmunzeln gebracht :D. Toll und vor allem direkt geschrieben!

_________________
*03.10.2012 - 12.10.2012
*22.05.2013 - 29.05.2013
*05.10.2016 - 10.10.2016
*21.03.2018 - 26.03.2018 annuliert
*27.03.2018 - 01.04.2018



http://www.momentsoflevity.com
http://www.christianpust.com



For this message the author lunixt has received thanks: diaetschwester (16.09.2012, 15:02)
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.09.2012, 23:45 
Offline
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 08.01.2009
Beiträge: 11617
Has thanked: 1144 times
Have thanks: 1124 times
Danke für den lustigen Bericht!

Wo war der Target in der Bronx, an welcher Station?

_________________
NYC 2008 - 2009 - 2011 - 2012 - 2013 - 2015 - 2016 - 2018 ... die restliche Zeit verbringen wir auf dem Meer ... http://www.gila.at
Reise-Blog: http://blog.josterlausi.com/ zurzeit: AIDA-Reisen 2016


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.09.2012, 15:56 
Offline
New York Lover
Benutzeravatar

Registriert: 29.05.2006
Beiträge: 995
Wohnort: Osnabrück
Has thanked: 223 times
Have thanks: 43 times
Hallo Gila,

der target war dieser hier (Tip von IscheNYC: Vielen Dank nochmals!):

IscheNYC hat geschrieben:
hier die adresse vom riverdale target, auch mit fresh groceries jetzt.
Riverdale Now with Fresh Grocery
40 W 225th St
Bronx, NY, 10463
(718) 733-7199


Wenn ich mich recht erinnere. Linie 1 und die Haltestelle heisst glaube ich sogar 225th Street.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.09.2012, 15:57 
Offline
New York Lover
Benutzeravatar

Registriert: 29.05.2006
Beiträge: 995
Wohnort: Osnabrück
Has thanked: 223 times
Have thanks: 43 times
Sportsbar im Hotel!


2012-09-06 22.51.jpg
2012-09-06 22.51.jpg [ 18.47 KiB | 10767-mal betrachtet ]
Dateianhänge:
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.09.2012, 15:57 
Offline
New York Lover
Benutzeravatar

Registriert: 29.05.2006
Beiträge: 995
Wohnort: Osnabrück
Has thanked: 223 times
Have thanks: 43 times
Rund um die Uhr Starbucks Kaffee for free :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:


2012-09-06 22.58.jpg
2012-09-06 22.58.jpg [ 14.62 KiB | 10767-mal betrachtet ]
Dateianhänge:
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.09.2012, 15:58 
Offline
New York Lover
Benutzeravatar

Registriert: 29.05.2006
Beiträge: 995
Wohnort: Osnabrück
Has thanked: 223 times
Have thanks: 43 times
Svenja im Supermarkt :daumen1:


2012-09-07 10.05.jpg
2012-09-07 10.05.jpg [ 21.06 KiB | 10765-mal betrachtet ]
Dateianhänge:
Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 168 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 10, 11, 12, 13, 14  Nächste

1


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
CitySights NY Gray Line Bus Touren Priceline - Hotels, Flüge
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de