New York Pass
Aktuelle Zeit: 09.12.2019, 18:09




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 67 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 17.07.2012, 21:59 
Offline
New York Fan
Benutzeravatar

Registriert: 13.06.2012
Beiträge: 59
Wohnort: CGN
Has thanked: 3 times
Have thanks: 9 times
lunixt hat geschrieben:
Ja endlich! :) Ich mach mir schon mal Popcorn. Euer Bericht macht echt spaß!! ;)



Und ich stell die Chips :D

Ist das Popcorn schon fertig? 8)

Gruß aus CGN ...

_________________
" .... all doors in flight ! "

NYC History:
20.10.2008 - 28.10.2008 Hotel Marrakech (Upper West Side) | 17.09.2012 - 26.09.2012 Pod 39 (Midtown)


planned Trip:
02.09.2014 - 09.09.2014 Pod 39 (Midtown)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Gerade eben
Offline
NYC-Guide.de

Registriert:
Beiträge:
Wohnort:
   NYC-Guide for iPad      Android app on Google Play

 
__________________________________________

Wurde dir hier geholfen? Dann unterstütze den NYC-Guide ganz einfach durch deine Einkäufe und Buchungen über nachfolgende Angebote:

PartnerlinksAmazonPricelineNew York Pass (unbegrenztes Sightseeing für 1, 2, 3 oder 7 Tage) • Explorer Pass (verbilligte Tickets für 3, 5, 7, oder 10 Sehenswürdigkeiten) • GoSelect New York (preiswerte Tickets für Sehenswürdigkeiten selbst zusammen stellen) • CityPass New York (günstige Tickets für die 6 wichtigsten Sehenswürdigkeiten) • CitySights (Double Decker Touren und Sightseeing) • Gray Line (Double Decker Touren und Sightseeing)


Nach oben
 
BeitragVerfasst: 18.07.2012, 01:20 
Offline
NYC-Guide.de Gründerin
Benutzeravatar

Registriert: 12.12.2004
Beiträge: 30016
Wohnort: Köln
Has thanked: 276 times
Have thanks: 1345 times
Dann mach ich mal ein Sektchen auf. Plopp :D


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.07.2012, 00:24 
Offline
New York Fan
Benutzeravatar

Registriert: 29.06.2012
Beiträge: 30
Wohnort: Ludwigsburg
Has thanked: 8 times
Have thanks: 5 times
Toller Reisebericht....

bin gespannt wie es weiter geht :-)

_________________
13.10.2008 - 21.10.2008 Carlton Arms
16.10.2012 - 24.10.2012 Carlton Arms


Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.08.2012, 15:58 
Offline
New York Fan
Benutzeravatar

Registriert: 31.07.2012
Beiträge: 113
Has thanked: 8 times
Have thanks: 3 times
Super Bericht..wann geht es weiter???? :( :(

_________________
London 2007/2008/2009/2010/Korfu 2010/Mallorca 2011/New York City 2012/Disneyland Paris 2013/New York 2015


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.09.2012, 16:37 
Offline
New York Fan

Registriert: 07.07.2011
Beiträge: 75
Has thanked: 4 times
Have thanks: 2 times
hmm anscheind wohl schon vorbei oder so viel zutun ? :)

bisher fand ich es wircklcih super mitzulesen und würde mich über mehr freuen :)

Liebe Grüße aus Lübeck :)

_________________
Bild

NYC Oktober 2011 --> Comfort Inn Manhatten
NYC Februar 2013 --> Comfort Inn Manhatten


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.09.2012, 18:26 
Offline
Newbie
Benutzeravatar

Registriert: 26.12.2011
Beiträge: 16
Wohnort: Lübeck
Has thanked: 0 time
Have thanks: 7 times
So, weiter geht es. Unsere Berufe und eine schöne Schulter-OP hemmten mich/ uns ein wenig am Tippen aber jetzt geht es weiter.
Wir sind auch jetzt wieder topmotiviert, da wir heute abend unseren nächsten NY Aufenthalt buchen werden. Es wird mit einem Priceline Hotel im Mai 2013 für 11 oder 15 Tage losgehen :knuddel: ...

Ohne meine Stänkereien kann Britta ja nix antworten, also lege ich mal los:

Olli:
Am 25.05. wachten wir im Hotel auf (Britta : Witzbold, wo sollten wir denn auch sonst aufwachen? :shock: ), der Erkältungszustand meiner kleinen Bakterie war 3 bis 4... Wir starteten ganz spontan in den Tag und aßen erst mal: Oatmeal, so wie jeden Tag :roll:
Diesmal aber nicht beim teuren "pain quotidien" Laden, den es häufiger in Manhattan gibt, sondern bei "dishes", wo es nur die Hälfte kostet. Ich war zu doof, den richtigen Becher für mein Oatmeal zu finden und sollte gefühlte 30 Dollar abdrücken. Zum Glück drückte die freundliche Verkäuferin aber ein Auge zu und ich musste die 500 g Nahrung werder umfüllen noch mit meinem Monatgsgehalt bezahlen...

Britta:
Der Laden ist echt Idiotensicher und mein kleiner Held schafft es wieder wirklich alles falsch zu machen was man nur falsch machen kann... :mrgreen:

Olli:
Irgendwie schaffte ich es auch, Kaffee mit Milch zu ordern. Obwohl ich des Englischen eigentlich mächtig bin, komme ich mir in New York relativ blöd vor, wenn ich bei der Auswahl einen normalen Kaffee mit Koffein und vollfetter Milch haben möchte... :(

Danach ging es mal wieder shoppen. Diesmal war es "Century 21" downtown. Am Anfang hatte ich noch gehofft, dass Britta ihre Freigrenze nicht ausschöpft, da ich meine bereits zu 85 % in New Jersey ausgenutzt hatte (groooooßer Fehler !!!).

Nach einer gemütlichen U-Bahnfahrt hatte ich dann meine Century 21 Premiere. Feelein stürzte sich gleich auf die Designeretage für Frauen und lieferte sich wüste Schlachten um (nicht mit...) Calvin Klein und Konsorten. Natürlich war sie erfolgreich und so standen wir irgendwann an der Kasse, wo eine Kassiererin namens Rushelle uns gnadenlos vollquatschte und wir ihr letztendlich Tips gaben, wo man in New York am Besten hingehen sollte. So war sie z.B. noch nie im "Apollo Theater" gewesen, obwohl sie aus Harlem kommt!!! Letztlich hat sie uns noch schön veralbert, indem sie meinte, dass man uns nicht abkaufen würde, "Locals" zu sein, sondern uns jeder für Touristen halten müsste (obwohl wir keine dicken Bäuche haben, Sandalen und weiße Socken hassen und auch keine T-Shirts in die Hose stecken :lol: ).

Bild

Wir verblieben mit einer Einladung an Rushelle, dasss sie uns mal in Lübeck besuchen sollte, eine Stadt die einige hundert Jahre älter ist als die USA. Die meisten AmerikanerInnen stehen auf alte Burgen, Mauern und Verfall, glaube ich...

Nachdem ich also als qualifizierter Träger Brittis Shoppingergebnisse von dem Plastikrollwagen in große Tüten gesteckt bekam, habe ich mir dann noch "by the way" 5-6 Krawatten gekauft, die statt 70 Dollar nur 8 $ kosteten (pro Stück). Die Freigrenze ging langsam Richtung null...

Britta:
WAAAAS? Ich war wie immer sehr zurückhaltend beim Einkaufen, drei nette Oberteile und einen Blazer und wozu du dir ständig super hässliche Würger kaufst frage ich mich auch!!!! Die Dinger hängen eh nur rum und legen eine Staubschicht nach der anderen an, sieht fast so aus wie die Baumringe wenn man sie in der Mitte durchschneiden würde. :mrgreen:

Die gute Maus Rushelle erkennt angeblich deutsche Frauen daran, dass wir immer hoch geschlossene Oberteile tragen.... Aha :?: :!:

Olli:
Aber man sieht, dass meine Trump Krawatten teuer waren :baeh:

Danach ging es dann einmal durch Manhattan in Brittis zweitliebsten Shop "Macys", wo wir durch die Etagen streiften. Auch hier: Super Preise, aber mit Century 21 kann er nicht mithalten. In der 4. Etage haben wir dann ein schönes "Ben & Jerrys" Eis gegessen und versucht, das kostenlose WLAN zu nutzen, was aber doch ein wenig hakte :coffee: (Britta: nicht bei mir, mein Telefon ist ja auch nicht so eine billige Möhre wie deins :mrgreen: )

Britta:
Du hast vergessen zu erwähnen, dass ich bei Macy´s auf anhieb eine passende Hose gefunden habe, was mir in meinem ganzen Leben noch nie passiert ist. Aber das ist ja wieder typisch für euch Kerle, die wesentlichen Dinge vergesst ihr immer :wink:

Olli:
Ein paar Meter weiter heben wir dann ganz gesund bei McDonalds noch ein Burgermenü in uns reingestopft, bevor wir dann weiterzogen. Mir schwante langsam, dass es mit unserer Ernährung so nicht weitergehen kann...
Zu Fuß ging es dann über den Bryant Park, übrigens eine meiner Lieblingsstätten in NY, ins Hotel zurück, wo Britta eine Pause machte und ich über ihren Schlaf wachte...

Nach einem Päuschen gingen wir dann in den Jeansladen, den ich am Vorabend in der 42st auf meinem Weg zum UN-Gebäude gesehen hatte. Während Britta so was Unnützes wie eine Jeans kaufte, hätte ich gerne eine existentielle Ray Ban in Braun mit Goldfassung gekauft, aber 1. war meine Freigrenze erschöpft und 2. steht Britta nicht auf diesen coolen Dandylook 8) ...

Britta:
Zu der Brille fehlt nur noch der Pornobalken auf der Oberlippe und du kannst als "MÖCHTEGERNZUHÄLTER" los :mrgreen:

Olli:
Auf dem Rückweg gingen wir dann noch in einen Irish Pub (auch in der 42st street), wo schon ein Guiness reichte, dass die Kleine so kooomisch wurde und ich mich auch leicht angeschickert fühlte :party2:
Während Feelein ihre Weltklokarte um eine weitere Location ergänzte, erklärte ich dem netten Kneipenbesitzer, der mich anhand meines "Checkpoint Charlie" T-Shirts messerscharf als Deutschen identifizierte, noch einmal die Wiedervereinigung Deutschlands und bedauerte in Kürze den Nordirlandkonflikt, kurzum: In diesen 3 Minuten wurde ganz große Politik gemacht!!!

Britta:
Der Pub und die Toiletten waren wirklich mal sehr nett :daumen1:

Olli:
Aber so konnte es nicht weitergehen. Wir waren angetrunken und hungrig. Folglich steuerten wir zum x-ten Mal die Grand Central Station an und Britta versorgte sich im Untergeschoß mit heißer, fettiger US-Nahrung.

Weiter ging es dann am Abend Richtung Times Square. Feelein war nicht sehr zufrieden mit meiner Nasensprayberatung und verlangte Schadensersatz wg. eines Meersalzsprays, das ich ihr gutem Gewissens für ihr kleines Näschen empfohlen habe.

Bild

Vor Wut schnaubend stapfte sie in ihren Lieblings "Duane-Reade", den es wohl 1000-mal in Manhattan gibt, und besorgte sich lustiges "Pump Mist" Spray.

Bild

Draußen war sie etwas angesäuert, weil ich all die coolen Autos, die am nächsten Tag vom Times Square zum "Gumball 3000"-Rennen quer durch die USA starten, fotografieren musste.

Bild


Nach der Beruhigung des Zorns des weiblichen Gechlechts ging es dann vorbei am Dalai Lama,

Bild

lustigen Marineoffizieren (wie gesagt, es war gerade "Fleetweek"), Disney Figuren und einer Menge Cops, die bei Madame Tussauds vor ca 30 Patrol Cars standen und auf Einsaätze warteten. Irre, irre...

Britta:
Ach du kleiner Engel, ich bin schon wieder geblendet von deinem Heiligenschein :evil:
Jetzt mal aus meiner Sicht, einige Stunden vorher waren wir schon bei DR und stehen also vor dem Nasenspray...und ich höre mich noch heute sagen NU HILF MIR DOCH MAL, ICH BRAUCH WAS ORDENTLICHES NUR KEIN SALZWASSERMIST! Und ich hörte nur, hier nimm das! DAS IST AUCH NICHT SALZWASSERSPRAY?! Nö nö!!! Was war es natürlich doch...aber ich bin ja auch zu blöde, hätte ja auch selber lesen können und eigentlich weiß ich ja auch das mein kleiner Held immer auf die Kröten achtet und nicht auf den Text. Also mussten wir noch mal was kaufen, bzw. ICH!!! (Du schuldest mir noch immer 8 Dollar) Also ab in Richtung TS und zum DR und dann waren diese blöden Autos da und ich erst mal abgeschrieben :cry: , nach viel gequengel endlich rein und Nasenspray gekauft und Hustenbonbons und Taschentücher und kaum sind wir raus aus dem Laden...wer ist da verwschwunden und lässt mich da einfach mit meinen Rotzfähnchen stehen...jaja, genau der kleine ENGEL! Ich muss echt ausgesehen haben wie ein Junkie, packe da mein PumpMist aus (was auch ziemlich Mist war) und drück das erst mal in mein Näschen und nach ziemlich tödlichen Blicken die Olli in den Rücken trafen ist ihm doch auch irgendwann aufgefallen, dass ich noch immer vor dem Laden stehe.

Olli:
Wir setzten uns dann auf die Treppe am Times Square und genossen die Menschenmassen und die Athmosphäre.

Bild

Bild

Bild

Bild

Als ich bemerkte, dass der der Ladezustand meiner Süßen Richtung "0" wanderte, gingen wir dann über den Times Square langsam zum Roosevelt Hotel zurück. Dmumerweise sah ich dann noch einen "Superdry" Laden (genau, der mit den coolen japanischen Klamotten) und musste da reinstürmen. Unglaubliche Preise für die teuren Fummel, ca. 30 Prozent der deutschen... Aber: Feelein nahm wieder die "Dandythematik" auf und wie gesagt: Die Freigrenze war schon halb überschritten, je nach Wechselkurs... :angst:

Britta:
Ganz so Aufmerksam warst du ja nun auch nicht, du wolltest mich eigentlich noch durch halb New York jagen, aber dann hast du gemerkt dass ich es grade noch über sie Strasse schaffe ohne aus den Latschen zu kippen;-) Und mein kleiner Schatz, du bist so ein schöner Mann, wieso musst du nur immer so furchtbar komische Klamotten anziehen :shock:

Ich habe letztlich nix mehr gekauft und für meine nächsten Besuch in NY ist beim Shoppen noch einiges offen...

Auf dem Rückweg machten wir dann noch ein paar schöne Bilder von der "Radio City Music Hall" und krochen müde ins Hotel.

Bild

So endete ein erfüllter Urlaubstag gegen 23.00! Aber: Entspannung geht eigentlich anders...

_________________
Bild

New YorK: 21.05.2012 bis 30.05.2012
New York: 18.05.2013 bis 28.05.2013



For this message the author ohennings has received thanks: big applez (07.09.2012, 19:51)
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.09.2012, 21:37 
Offline
New York Lover
Benutzeravatar

Registriert: 02.03.2012
Beiträge: 690
Has thanked: 122 times
Have thanks: 64 times
Hehe,

sehr schön, dass es weitergeht! VG und gute Besserung, was die Schulter angeht ;)

_________________
*03.10.2012 - 12.10.2012
*22.05.2013 - 29.05.2013
*05.10.2016 - 10.10.2016
*21.03.2018 - 26.03.2018 annuliert
*27.03.2018 - 01.04.2018



http://www.momentsoflevity.com
http://www.christianpust.com


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.09.2012, 22:32 
Offline
Newbie

Registriert: 13.12.2009
Beiträge: 18
Wohnort: Lübeck
Has thanked: 0 time
Have thanks: 1 time
Wir haben es wieder getan...der nächste Urlaub ist gebucht... New York wir kommen wieder *freu*

Und morgen kümmern der Olli und ich uns um den nächste Tag von unserem Reisebricht...

_________________
Bild

New York: 25.09.2010 bis 05.10.2010
New YorK: 21.05.2012 bis 30.05.2012
New York: 18.05.2013 bis 28.05.2013


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.09.2012, 21:40 
Offline
Newbie
Benutzeravatar

Registriert: 26.12.2011
Beiträge: 16
Wohnort: Lübeck
Has thanked: 0 time
Have thanks: 7 times
Olli:
So, nachdem wir gestern über Priceline das Sheraton Hotel für den nächsten Mai supergünstig gebucht haben und auch die LH Flüge für 577 € "im Sack" sind, sind wir natürlich topmotiviert, den Bericht voranzutreiben :coffee: ...

Am 26. ging morgens wenig. Der Akkuladezustand meiner Süßen hatte sich über Nacht nicht wesentlich gebessert. Ich holte also Frühstück (es gab mal was ganz Neues: Oatmeal... :roll: ) und 2 Kaffee ins Hotel, leider gab es zuwenig von dem leckeren Pecan sirup, so dass das Ganze etwas trocken war.

Britta gab mir ein paar Stunden frei, so dass ich entschloss, etwas zu tun, wozu sie nie bereit wäre: Ein Besuch des NYPD Museums downtown in der Näher des Pier 17.
Ich verabschiedete mich mit gebührendem Bedauern über den bedenklichen Zustand, erhielt dafür ein wenig Taschengeld und ihre schicke Monstersonykamera :) mit den Zoomobjektiven und stiefelte in die Grand Central.

Bild

Bild

Leider waren die U-Bahn Stationen downtown gesperrt, so dass ich direkt an der Brooklyn Bridge aussteigen und ein wenig zu Fuß weiter Richtung Süden gehen musste. Aber das war wie so häufig ein großes Glück, überirdisch zu bleiben: Vorbei an tollen architektonischen Luxushochhäusern kam ich an den Pier 17, wo ich das Schwesterschiff unserer Lübecker Passat, die Peking, bestaunte (unser deutsches Schiff ist aber in einem doch besseren Zustand...)

Bild

und schaute mir die wie immer langmütigen New Yorker an, die in einer langen Warteschlange bei 35 Grad Hitze auf eine Passage aus der Stadt heraus an den Strand warteten. Also, dese Geduld beim "queing" ist schon ganz großes Kino :daumen1: .

Ich knipste all das, was Feelein nicht mag: Cops, Autos, Eiswagen, Einsatzfahrzeuge des FDNY etc. und platzte dann mitten im Börsenviertel am Samstag morgen in die Dreharbeiten zu "the secret life of Walter Mitty"... :roll:

Ein Helfer der Firma stürmte recht unfreundlich auf mich zu und verwies mich des Platzes... Da aber keine Absperrung zu sehen war, fühlte ich mich schuldlos und fotografierte vor meinem Eintritt ins Museum noch ein paar Einsatzfahrzeuge (Ford Victoria), die für die Dreharbeiten auf Hochglanz gebracht wurden. Ohnehin ist die Stadtverwaltung New Yorks Dreharbeiten gegenüber enorm aufgeschlossen, wie wir Tage später nach einem Central Park Besuch erfuhren, als ein großer Teil der 5th Ave für exakt diese Dreharbeiten gesperrt wurden und ein prächtiges Verkehrschaos directly vor dem Apple Store seinen Anfang nahm!

Das Museum war dann eher etwas für Eingeweihte: Sehr klein, sehr bescheiden (aber mit Liebe gemacht), aber eben einer so großartigen Stadt wie NY nicht würdig :motz: ...
Trotzdem sehr beeindruckend das Einsatzkonzept des NYPD zu sehen: Null Toleranz, Mütze zeigen auch an entlegenen Stellen (wir haben während unserer Reise Cops an den unmöglichsten Stellen gesehen, selbst in den U-Bahn Stationen abseits der Hauptverkehrsströme standen Polizisten eine ganze Schicht lang), um dem Bürger zu zeigen: "Wir sind da"!

Bild

Bild

Nach der beeindruckenden Ausstellung, in der man z.B. die Dienstmarken aller jemals im Dienst getöteten Polizisten sehen konnte, ging ich dann über den Pier 17 wieder zurück zur U-Bahn, nicht ohne noch einige schöne Fotos der Brooklyn Bridge aus "Manhattan-Sicht" zu schießen.

Zurück im Hotel bemerkte ich, dass miene kleine Fee ausgeflogen war, der Batterieladestand musste sich also erhöht haben... :party:

Britta:
Ja was soll ich sagen, mir ging es wirklich nicht sehr gut den Morgen und ich wollte eigentlich nur meine Ruhe haben, also habe ich dem Olli dann frei gegeben. So lag ich also da in dem riesen Bettchen und der Lärm wollte mich einfach nicht mehr schlafen lassen, also fix unter die Dusche und was dann wohl???? Natürlich das was Frau am besten kann !!!! EINKAUFEN :mrgreen: (ist ja auch das Beste Heilmittel auf Erden).
Leider blieb mir sage und schreibe nur eine Stunde Zeit, also fix vom Roosevelt in Richtung Bryant Park, dort in die nächste U-Bahn und ab in Richtung Macy´s, denn da war er gleich in der Nähe, der auf den ich mich schon so lange gefreut habe und der meine ungeteilte Aufmerksamkeit verdient hatte, der DSW - Schuhladen :mrgreen: !!! Und natürlich wurde ich auch fündig, entschied mich aber unterm Strich für nur ein Paar Sommerschühchen :D Verdammt, die Zeit wurde knapp, aber ich brauchte eunbedingt noch eine 7/8 Hose in schwarz, also noch mal schnell zu Macy´s, Hosen geschnappt, anprobiert und eine gekauft. Nun aber schnell wieder zur Subway und fix ins Hotel. Und ich sage euch ich habe das ganze in nicht mal 50 Minuten geschafft :mrgreen: :daumen1: :mrgreen:

Olli:
Nachdem wir dann gegen Mittag das Roosevelt verlassen hatten, haben wir uns ein leckeres Brötchen im "Metro Cafe" besorgt und es dann im Bryant Park gegessen, wo es an diesem siedend heißen Tag in der Mittagspause brummte. Danach sind wir dann in Richtung Highline Park gefahren und haben uns noch in einem kleinen Geschäft mit Getränken versorgt, denn der Asphalt "brannte" wirklich an diesem Tag :dingens: .
Immer wieder unglaublich: Die Temperaturunterschiede zwischen Außen- und Geschäftsluft, Unterschiede von bis zu 20 Grad waren keine Seltenheit... :roll:

In einer Station sahen wir dann auch die tollen Figuren von Tom Otterness, der die kleinen Bronzefiguren in vielen Stationen als Bestandteil der "Kunst am Bau" fest ins Bild der Stadt eingebracht hat...

Bild

Der Highline Park war dann wirklich toll: Auf vielen Kilometern war ganz liebevoll das ehemalige Gleisbett mit allen denkbaren Pflanzen bepflanzt, ergänzt durch kleine Wasserspielplätze Eis-, Getränke- und Hotdogwagen etc. Sehr beeindruckend auch die vielen Graffiti, die haushoch die Seiten des Parks flankierten :wow: .

Bild

Bild

Nach einigen Kilometern waren wir dann doch traurig, als das Ende erreicht war und wir zu Fuß bei schwülem Wetter ins Hotel zurück stiefelten. Also meine Adidas Samba haben während der Reise doch einiges an Hartgummi in NY gelassen!

Britta:
Viel kann ich da kaum noch zu sagen, ich liebe diesen Park einfach sehr. Ich war schon bei meinem ersten Besuch 2010 schwerst begeistert, doch jetzt wo der andere Teil auch fertig ist, ist er wirklich ein Highlight für mich. :mrgreen: Konnte mit meinen Füsschen im Wasser platschen und die Leute und den ganzen Trubel beobachten. Einfach toll, aber ich muss auch sagen dass mir die Hitze an dem Tag echt zu schaffen machte und ich wirklich froh war als wir dann endlich im Hotel waren und ich wieder ein Päuschen machen konnte (endlich wieder ein leckeres Becherchen mit Hustensaft und ein Schuss von meinem Pumpmist :mrgreen: )

Olli:
Nach einer kleine Unterbrechung überlegten wir dann, wie es weitergehen soll.
Eigentlich wollten wir abends von der Brooklynseite aus über die Brooklyn Bridge gehen und fuhren trotz extremen Wolkenbruchs von der Grand Central zur Brooklyn Bridge, aber diesmal auf die Ostseite unter dem East river durch. Und wir hatten wie immer Riesenglück: Als wir die Treppen der Station hochgingen und uns jede Menge völlig durchnäßter Touris und Einwohner entgegen kamen, hörte der Regen auf und die Sonne kam raus. Wir machten dann einige schöne Fotos vor dem weltbesten Panoram (die Skyline im Hintergrund) und wanderten über die Brücke nach Manhattan zurück. Auf der Brücke sahen wir dann jede Menge spannender Menschen, unter anderem eine Reihe von "Amish people".

Bild

Bild

Bild

Bild

Dann ging es zu Fuß zurück, es war schon später abends und nach einigen Kilometern hielten wir dann irgendwo in der Lafayette road und aßen in einem Restaurant, dass aber extrem kalt war(14 Grad Klimaanlage) :angst: ... Das Esssen war für 35 Bucks erträglich und nach einer kurzen Fahrt mit der Bahn landeten wir dann auch weder völlig erschöpft im Hotel...

Britta:
Wolkenbruch??? Hallo!!! Wir kommen aus Norddeutschland, das war ein kleiner Regen. Ich Held habe mich natürlich "Wetter und Erkältungssicher" eingepackt und kam bei dem schwülen Wetter natürlich voll ins schwitzen, erst flog die Jacke, dann das Halstuch und irgendwann dann auch das Cap. Ich musste mich zwingen nicht ein Gesicht wie das Wetter zuvor zu ziehen und Olli nicht den Rest des Ausflugs zu versauen.

Na ja, irgendwann waren wir dann auch endlich drüben angekommen und wie es so bei Frauen ist, kündigte sich ganz plötzlich und recht heftig der Hunger an, was natürlich auch nicht unbedingt zur Steigerung meiner eh schon bescheidenen Laune beigetragen hat. Und es wollte sich absolut kein für mich akzeptabler Futtertempel finden lassen. Halb verhungert und verdurstet dann endlich dieser Schimmer am Himmel äh, am Straßenrand und das Essen war echt super, nur hätte ich auf meinen Helden hören sollen, dass wir draußen sitzen und dort essen. Nein, Schlau wußte es ja wieder besser und konnte dann dank Erkältung und durchgeschwitzter Klamotten das Essen in Jacke genießen.

Es war wirklich schei... kalt da drin und ich war wirklich froh als ich endlich wieder aufgetaut ohne jegliche Eiszapfen an meinem Hinterteil in meinem Bettchen lag und die Äuglein sich schlossen :cry:

_________________
Bild

New YorK: 21.05.2012 bis 30.05.2012
New York: 18.05.2013 bis 28.05.2013


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.09.2012, 22:18 
Offline
New York Lover
Benutzeravatar

Registriert: 02.03.2012
Beiträge: 690
Has thanked: 122 times
Have thanks: 64 times
Gratulation zum nächsten Trip. Wie genial ist bitte der Smart der Polizei :P

PS: Ich bedanke mich dann noch mal persönlich für den tollen Reisebericht, falls wir uns 2013 im Hotel sehen sollten :P. Aber vorher kommt noch als Dank einer von uns im Oktober ;)

_________________
*03.10.2012 - 12.10.2012
*22.05.2013 - 29.05.2013
*05.10.2016 - 10.10.2016
*21.03.2018 - 26.03.2018 annuliert
*27.03.2018 - 01.04.2018



http://www.momentsoflevity.com
http://www.christianpust.com


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 24.09.2012, 19:17 
Offline
Newbie
Benutzeravatar

Registriert: 26.12.2011
Beiträge: 16
Wohnort: Lübeck
Has thanked: 0 time
Have thanks: 7 times
Sonntag, 27.05.2012, der Tag vor dem "memorial day":

Oliver:
Sooo, nach einer recht kurzen Nacht geht es dann weiter. Britti überzeugt mich mal wieder, Frühstück "ans Bett" zu holen. So bleibt mir nur der bekannte Weg zu "dishes" um wieder was zu holen?
Riiiiichtig: Oatmeal mit Früchten für mich, mit Nüssen für sie... Meistens mag sie meine Sachen ohnehin lieber, so dass ich von meiner Nahrung immer was abgeben muss... :(
Dazu habe ich dann noch zwei leckere Portionen Kaffee besorgt und das vollwertige Frühstück konnte beginnen...

Britta:
Der kleine Schnacker :lol: Was die Ernährung bei uns angeht bin ich nämlich eher der "rustikale Typ", ich mag es deftig und auch gerne mal mit Fett :mrgreen: Der Olli meint ja am Anfang unserer Beziehung auch noch ein Salatblatt sei eine ausreichende Mahlzeit, aber das habe ich ihm bereits abgewöhnt (er ist jetzt sogar schon den Fettrand von der Wurst mit). Also wie so häufig war es auch hier mal wieder anders, Olli guckte mal wieder total neidisch auf mein Oatmeal weil da ja viel mehr von dem leckeren ungesunden Sirup drauf war... und wie so oft habe ich dann das Essen eingestellt und ihm noch die Hälfte von meinem gegeben (ja so kann man auch bei meiner Ernährung schlank bleiben, einfach dem Olli die Hälfte geben :mrgreen: )

Olli:
Nachdem wir uns mit dem Getreidezeugs vollgestopft hatten (ich darf meistens immer noch die Reste von Feelein aufessen :kuss2: ), ging es dann zu Fuß die 5th ave hoch zum Central Park. Dort habe ich dann nach dem Eintauchen ins Grüne Bauklötze gestaunt, wie schön Natur mitten im Getümmel einer Weltmetropole ist...Wir haben dann auch am "the pond" die ersten typischen Touribilder geschossen!

Bild

Nachdem wir dann eine Weile durch den Park von West nach Ost geschlendert sind, haben wir dann interessiert einer berittenen Copstreife zugesehen, die eine Künstlerin ohne Gewerbeschein höflich, aber gnadenlos polizeilich behandelt hat.

Bild

Kurz danach kaufte ich dann für zwei Bucks eine völlig sinnlose Karte des Central Park, die aber dafür auch nur bis zum Jackie Kennedy Water Reservoir ging... :roll:

Britta:
Na ja, der Olli und seine Erinnerungen, wir waren noch nicht sehr lange unterwegs und ich musste natürlich Pippi :oops: Also schon mal das Toilettenradar ausgefahren und kurz vor der nächsten Toilette gab es dann diese blöde Karte zu kaufen die mein kleiner Held dann für uns erstanden hatte. Erst war die Freude ja groß, aber das Ding ist echt Mist :daumen3:
An den Toiletten konnten wir dann die Geschichte mit der Streife verfolgen bzw. der Olli, ich musste ja mal wieder aufs Örtchen (am frühen Morgen sind die Dinger im Park auch noch annehmbar).

Olli:
Für unseren nächsten Urlaub hat Feelein aber schon eine Smartphonekarte von NY und dem Centralpark im "digitalen Köcher". Im übrigen wird es ihre Toilettenkarte bald als App geben, einige Kontinente hat sie zwar noch nicht bereist, aber wir arbeiten dran... 8)

Tja, wir schauten uns dann die schönen Wiesen und einige Verrückte an, die morgens um 10 Uhr auf der riesigen "sheep meadow" wie grasende Schafe in der Mitte auf allen Vieren vorankrabbelten (Wer tut sowas Verrücktes????) und kamen dann irgendwann an dem Klassiker aus vielen Agenten- und Liebesfilmen an, der Bethesda Fountain.

Bild

Cool fand ich auch die Musiker, die dort Liveperformances allerbester Qualität ablieferten. Leider war ich zu geizig, 10 $ für eine CD zu bezahlen, beim nächsten Mal mache ich das aber bestimmt!
Britta zieht sich bei solchen Aktionen immer zurück und macht Pause, da sie der Meinung ist, dass Musik höchstens als Hintergrundgeräusch bei der Hausarbeit taugt... :wink:

Bild

Britta:
Ich ziehe mich nicht zurück, ich genieße du Angeber.... Ich muss den Musikern ja nicht in die Nasenlöcher gucken können. Es war eine Affenhitze an dem Tag, also habe ich mir lieber ein nettes Plätzchen im Schatten gesucht und mich hingesetzt, der Musik gelauscht und etwas Wasser getrunken und konnte so auch aller Ruhe meinen kleinen Prinzen beoachten. Ja auch nach zwei Jahren Beziehung und 12 Jahren die wir uns kennen, gucke ich ihn noch so gerne wie am ersten Tag an :oops:

Olli:
Ich hab dich auch immer noch so lieb wie in der ersten Sekunde :wink:

An "Loebs Boathouse" wollte ich dann eine halbe Stunde auf dem See paddeln, aber da das Thermometer wieder mal auf 35 Grad marschierte, haben wir einvernehmlich darauf verzichtet und uns nach einigen lustigen Aufnahmen bei Hans Christian Andersens Märchenfiguren weiter zur "Great Lawn" begeben, um dort im Schatten ein wenig die Weite des Rasens zu bestaunen und dem typischen New Yorker beim "Wochenendchillen" zuzugucken :)

Bild

Britta:

Oder so in der Art :mrgreen: Er meinte natürlich an Hans Christian Andersen vorbei und dann zu Alice im Wunderland...

Olli:

Dann bekamen wir Hunger und ich besorgte eine Runde Hotdogs :essen: aber ehrlich gesagt kann man aus einem Hotdog nun mal kein leckeres Menu zaubern und so bleibt denn doch der Wunsch nach:

1. Mehr Essen

und

2. etwas Anderem...

Britta:

ach, nach dem zweiten ging es doch schon mit dem Hunger etwas besser :mrgreen:

Olli:

Als wir dann beim "Jackie Kennedy Water Reservoir" angelangt waren, machten wir im Schatten ein kleines Päuschen und ich holte meine alten Laufschuhe, die ich extra für diesen Zweck mitgenommen hatte, und drehte eine kleine Runde um das Becken... Die Laufstrecke ist "One way" und man muss schon sehr achtgeben um nicht von Touristen, die in jede Richtung latschten, umgemäht zu werden. Ich bekam einen kleinen Eindruck, wie die "Einheimischen" sich fühlten und kam mir auch ein bisschen wie einer vor!

Bild

Dabei ging es mir nicht um die Fitness (die Runde ist sehr klein), sondern um einen der Klassiker aus den Pflichtprogramm für Sporttouristen abzuhaken.
Als ich nach kurzer Zeit die Runde beendete, war Feelein schon vor Ort und machte ein paar nette Erinnerungsfotos, es war doch mittlerweile glühend heiß... :roll:

Bild

Also hieß es, weg mit den Laufschuhen und quer durch den Central Park wieder zurück zum Südeingang Richtung Apple Store.

Bild

Wir haben dann an einem Teich noch ein paar Schildkröten beim Baden beobachtet

Bild

und ein bisschen Akrobatik

Bild

Bild

sowie uns ein wenig über die Tierquälerei mit den Pferdekutschen geärgert, bevor wir dann kurz vorm Ausgang noch einen süßen Waschbären mitten am Sonntag nachmittag gesehen haben.

Bild

Cuuuuute!

Am Central Park Ausgang dann war die 5th Ave wg. Dreharbeiten gesperrt, ein Riesenstau war die Folge und wir mussten auch über die Lexington zurück ins Hotel, wo wir dann gegen 15.00 etwas ermüdet ankamen... :roll:

Bild

Dort machten wir dann eine längere Pause und ich vertiefte mich wieder in eine soziologische Studie amerikanischen Werbefernsehens, währen die süße Britta wieder in das Reich der Träume sank. Am späten nachmittag weckte ich sie dann zärtlich wieder und wir gingen zu Fuß zum "Rockefeller", für das wir zuhause schon Tickets für das "Top of the rocks" gekauft hatten.

Britta:
Du hast mich zärtlich geweckt??? :shock: Du hast mich noch nie zärtlich geweckt :evil: Du bist immer so laut, dass man(n)m ich nicht wecken muss...

Olli:
Zärtlich ist Definitionssache, Schätzchen 8)
Britti empfahl vor unserer Reise, eher aufs Rockefeller als aufs Empire state building zu gehen und ich habe die Wahl auch nicht bereut.

Bild

Ohne größere Wartezeiten ging es durch die unvermeidlichen Sicherheitskontrollen und ab nach ganz oben. Um es kurz zu machen:

Eines der Highlights der Reise! Der Abend kam, wir staunten Bauklötze und orientierten uns im Hellen, wo wir schon überall waren, bevor wir dann die typischen Dämmerungs- und Nachtaufnahmen machten, die man findet, wenn im Internet "New York" gegoogelt wird.

Bild

Gegen 21.00 fuhren wir dann nach unten, ich knipste noch die Unmenge von US Flaggen, die vor dem Hauteingang des Rockefeller Centre Spalier standen um dann über die Radio City Hall langsam ins Hotel zu gehen.

Bild

Im Knipswahn folgten noch Eiswagen, Fahnen, Menschen, den Nachthimmel und fühlte mich dann doch sehr gut, als wir ins Hotel zurückkehrten.

Dort haben wir dann in der Hotelbar noch ein Bier getrunken und ich habe Feelein gezeigt, dass man sehr wohl die Nüsse in den Schalen essen kannn, ohne dass einem "ein drittes Auge wächst" und dass ein Paar Bakterien keinen Erwachsenen umbringen, sondern die Antikörperbildung fördern... :-D

Bild

Britta:
Iiiiiiiihhhhhh, er hat wirklich die Pippinüsse gegessen, das war ja sooo bäh :angst:

Olli:
Der Kellner tat dann zum großartigen Abschluss des Tages das Seinige, indem er die Kleine fragte, ob Sie denn schon 21 sei und ihren Ausweis sehen wollte. Das Grinsen ging dann auch 30 Minuten nicht mehr aus ihrem Gesicht, Frauen eben... :wink:

Britta:
Das war soooo toll....ich hätte den Kellner am liebsten umarmt und abgeknutscht... :kuss2:

Olli:
Wie jeden Tag ging es dann gegen 23.00 ins Bett und uns gingen dann auch sehr bald die Lichter aus...

_________________
Bild

New YorK: 21.05.2012 bis 30.05.2012
New York: 18.05.2013 bis 28.05.2013


Zuletzt geändert von ohennings am 25.09.2012, 20:09, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 24.09.2012, 19:20 
Offline
Newbie
Benutzeravatar

Registriert: 26.12.2011
Beiträge: 16
Wohnort: Lübeck
Has thanked: 0 time
Have thanks: 7 times
Einige der Bilder lassen sich leider über "abload" nicht hochladen, wir versuchens morgen noch einmal :evil:

_________________
Bild

New YorK: 21.05.2012 bis 30.05.2012
New York: 18.05.2013 bis 28.05.2013


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 67 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
CitySights NY Gray Line Bus Touren Priceline - Hotels, Flüge
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de