New York Pass
Aktuelle Zeit: 14.12.2019, 10:41




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 68 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 05.05.2012, 14:22 
Offline
New York Fan

Registriert: 01.04.2012
Beiträge: 53
Wohnort: Kulmbach
Has thanked: 9 times
Have thanks: 6 times
Rechtschreibfehler dürfen behalten werden, wildes Wechseln zwischen den Zeitformen und falscher Satzbau kann vorkommen, lesen also auf eigene Gefahr !

Vorgeplänkel und Tag 1:
Da war es nun tatsächlich soweit. So lange davon geträumt, Sex and the city rauf und runter geschaut, im Herbst dann der Entschluss, ich schenk es mir selber zum 40. Geburtstag und wünsche mir von allen die mir was schenken wollen was fürs Reisesparschwein. Günstigen Flug gesichtet und gebucht (460 EUR) und die Hotelangebote studiert. Eine Freundin die schon öfter dort war und deren Mann auch häufig geschäftlich dort ist hat mir die airbnb Seite empfohlen wo ich dann auch fündig wurde. Hier muss ich anmerken dass ich erst kurz vor meiner Abreise hier auf den Seiten darauf gestossen bin dass es illegal sein soll. Aber was sollte ich da noch machen ? Augen zu und durch. Zur Unterkunft selber komme ich später noch.

Da mein Mann schonmal in NY war und es jetzt nicht unbedingt nochmal sehen wollte, wir dadurch auch kein Betreuungsproblem für unsere 3 kids bekamen, ist kurzerhand eine liebe Freundin mitgefahren. Mit dieser habe ich vorab die Art der Unterkunft und die Auswahl getroffen. Auch wenn dies hier im Forum auf Kritik stossen wird: wir würden es wieder so machen. Wir haben jeder 240 EUR für eine Woche bezahlt. Das Zimmer ist mitten in Chelsea/Midtown W 28th street im 19. Stock mit grandioser Aussicht, das war uns einfach den einen oder anderen Kompromiss wert. Was auf uns zukommt wussten wir genau, da die Beschreibung detailgetreu und ehrlich war, aber wir hatten von Anfang an kein Problem damit weil wir wussten dass wir eh nur zum schlafen dort sind. Die Bewertungen waren zu 99% positiv. Also wer es sich antun will kann ja mal reinguggen, vielleicht aber vorher Sonnenbrille aufsetzen, die Einrichtung kann einem schon mal die Augen verblitzen:
http://www.airbnb.de/rooms/167245
Es handelt sich hierbei im Prinzip um einen ca. 24 QM großen Balkon der rundrum eingeglast ist.

So, nun gings also los, Kulmbach, 4 Uhr morgens, die Frisur sitzt, der Mann meiner Freundin fuhr uns nach FRA und zack – ich pennenderweise – waren wir auch schon dort, halb 7, die Frisur sitzt immer noch und wir sichten das erste Starbucks, was uns in NY noch das eine oder andere unwesentliche Mal vor die Füße laufen wird, und wir testen gleich mal den ersten Kaffee bzw. Schoki. Gleichzeitig sehen wir wie unsere schnuckelige Boardcrew eincheckt. Ja so nette Kostümchen die niedlichen, zierlichen, asiatischen Stewardessen, dass es sogar für uns als verheiratete Frauen ein Augenschmauß ist *lol*
Dann wird geboardet, und wir aus der Pöbelklasse natürlich als Letztes. Aber egal, Singapor Airlines können wir wirklich uneingeschränkt empfehlen, auch in unserer Preisklasse absolut empfehlenswert. Meinen anfänglichen und mangels Platz aufgegebenen Plan unser Fondue und Raclette einzupacken um den Pöbelfraß im Flieger aufzupeppen mussten wir nicht hinterhertrauern. Das Essen war wirklich klasse. Kurzzeitig irritiert waren wir als heisse feuchte Handtücher herumgereicht wurden. Wussten wir Bauern und Wenigflieger erstmal gar nicht was wir damit machen sollten. Kurz bevor wir uns entblössen und unter den Achseln und sonstwo damit waschen wollten sahen wir was die anderen Passagiere damit machten. Ok, dann eben nur Gesicht und Hände….
Das Entertainmentsystem, bei dem jeder seinen eigenen Bildschirm hat und aus unzähligen Filmen, Serien und Spielen auswählen kann macht den Flug wirklich kurz.
Und zack, nach nur 2,5 Stunden Flug (Abflug 8.30 Uhr, Ankunft 11 Uhr) landen wir am JFK. Nicht ohne vorher schonmal einen Blick auf die Skyline erhascht zu haben.

Die Einreise-Abfertigung ging sehr rasch, keine Schlange, und auch keine unangenehmen Fragen. Der „Officer“ war sehr freundlich lächelnd und hat uns einen schönen Aufenthalt „Enjoy your stay“ gewunschen.

Als wir am Gepäckband standen kam plötzlich ein Officer mit so einer Fußhupe an der Leine sehr dicht an den Leuten entlang. Die Töle ist mir gar nicht aufgefallen, erst als er direkt neben mir und meinem Handgepäckstück penetrant zu bellen anfing. Was ist denn nun los ? Auch dieser Officer war sehr freundlich und bat meine Tasche auszupacken mit der Frage ob ich wohl any fruits vegetables oder sonstwas dabei hätte. Haaaach. Ne. Alles aufgefressen. Nach kurzer Panikattacke dass er meine gebunkerte Haribo-Packung konfiszieren könnte zeigte ich ihm eine leere Tupper in welcher ich Apfelspalten aufbewahrt hatte. Da lachte er und belohnte den Hund der ziemlich stolz dreinguggte.
Dies sollte nicht das erste Mal sein dass wir fast mit dem Gesetz in Konflikt geraten wären ;-)

So, Koffer endlich da und husch husch raus zum Airtrain und ab zur Jamaika Station (wollten wir nicht eigentlich nach NYC ?). Dort am „Auslaß“ gleich ne Wochenkarte MTA für 29 Dollars gekauft und gut war. Ab in die Subway E-Train Richtung Downtown & Brooklyn. Wir fanden das den ganzen Aufenthalt über so richtig cool, immer zu sagen „hey wir müssen nen Uptown & Queens oder Downtown & Brooklyn Train nehmen“. Sehr geil.
In der Subway haben wir die ca. 40 minütige Fahrt schonmal genossen und die Menschen um uns herum beobachtet. Was uns als erstes aufgefallen ist und sich durch die ganze Woche gezogen hat: es gibt in New York tatsächlich NIEMANDEN (ausser Touris) der KEIN Iphone hat. Hahahaha. Echt witzig. Ach ja, und nen Kindle haben wir auch häufig gesehen. Als sehr nützlich haben sich in diesem Zusammenhang übrigens folgende Apps erwiesen: NYC Subway Map, die Bus-Map sowie Maps2go NYC , die wir alle 3 häufig in Benutzung hatten (letztere kann man laden und offline benutzen und man bekommt per GPS angezeigt wo man sich gerade befindet, weiter kann man vorher Punkte markieren die man z.B. sehen möchte).

Dank der präzisen Beschreibung unseres Gastgebers war es ein Kinderspiel. Wir stiegen 23th aus und nutzten den Ausgang 25th, von da aus noch 3 Blocks und wir waren da. Unser Gastgeber war sehr nett (76 Jahre, alleinstehend, männlich) und der erste Eindruck unseres Zimmers keine Überraschung. Zusätzlich konnten wir nur mühsam einen Lachanfall unterdrücken: Die Decke ist wohl an einer Stelle leicht undicht und es hatte zuvor geregnet. Es standen also einige Schüsseln herum in die es tropfte. Dave (unser Gastgeber) beruhigte uns aber indem er sagte dies sei nur wenn es regnet. Das hat es dann die ganze Woche nicht mehr. Jemand anders wäre vielleicht in Ohnmacht gefallen, wir fandens lustig. Vielleicht an dieser Stelle nochmals um es Euch vor Augen zu führen: wir haben 30 Eur die Nacht bezahlt und wussten worauf wir uns einlassen, aber es war sauber, der Gastgeber nett, fürsorglich, zuvorkommend und mit sehr guten Bewertungen, freies WiFi, Fernseher (den wir nie benutzt haben) und eine traumhafte Aussicht . Für uns war es völlig in Ordnung und die Ersparnis war es UNS wert, auch dass man sich darüber im Klaren ist dass man z.B. das Bad teilen muss, was die ganze Woche über aber nie ein Problem darstellte. Die Küche haben wir nie benutzt. Wir bekamen eigene Schlüssel und konnten kommen und gehen wann wir wollten. De Facto waren wir von frühs um 8 bis Abends um mind. 10 unterwegs, haben dann nur kurz mails gecheckt, unsere Lieben daheim via facebook mit Bildern und Tagesberichten versorgt, schnell geduscht und dann geschlafen. Von daher wie gesagt FÜR UNS war es völlig in Ordnung. Muss jeder für sich entscheiden ob er mit sowas könnte oder nicht.

Die Putzfrau war noch zu Gange und wir standen erstmal staunend vor unserem Panoramafenster und konnten erstmal nichts sagen. Die Aussicht auf die 8th Av, direkt vor uns die historische Poststation und der Madison Square Garden. Irre. Von meinem Bett aus konnte ich das Empire State Building sehen. Und das alles für 30 EUR die Übernachtung. Ich bitte Euch !! Was stört einen da dass es anfangs mal ein bischen getropft hat muhahaha.
So, die Kaffee-Angebote unseres Gastgebers ablehnend wollten wir nur mal schnell fresh-uppen und dann los ins Getümmel……


Dateikommentar: Fotografiert im Bett liegend
IMG_1639.jpg
IMG_1639.jpg [ 60.95 KiB | 13265-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Weiterer Blick aus unserem "Zimmer"
IMG_1516.jpg
IMG_1516.jpg [ 82.13 KiB | 13265-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Ausblick aus unserem "Zimmer"
New York 353.jpg
New York 353.jpg [ 117.42 KiB | 13265-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Erster erhaschter Blick
New York 344.jpg
New York 344.jpg [ 44.47 KiB | 13265-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Unsere Crew
IMG_1509.jpg
IMG_1509.jpg [ 136.12 KiB | 13265-mal betrachtet ]
Dateianhänge:

_________________
24.4.-1.5.12 Airbnb, 305 West 28th Street


Zuletzt geändert von Bienenmama am 06.05.2012, 14:25, insgesamt 1-mal geändert.
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Gerade eben
Offline
NYC-Guide.de

Registriert:
Beiträge:
Wohnort:
   NYC-Guide for iPad      Android app on Google Play

 
__________________________________________

Wurde dir hier geholfen? Dann unterstütze den NYC-Guide ganz einfach durch deine Einkäufe und Buchungen über nachfolgende Angebote:

PartnerlinksAmazonPricelineNew York Pass (unbegrenztes Sightseeing für 1, 2, 3 oder 7 Tage) • Explorer Pass (verbilligte Tickets für 3, 5, 7, oder 10 Sehenswürdigkeiten) • GoSelect New York (preiswerte Tickets für Sehenswürdigkeiten selbst zusammen stellen) • CityPass New York (günstige Tickets für die 6 wichtigsten Sehenswürdigkeiten) • CitySights (Double Decker Touren und Sightseeing) • Gray Line (Double Decker Touren und Sightseeing)


Nach oben
 
BeitragVerfasst: 05.05.2012, 15:07 
Offline
New York Fan

Registriert: 08.03.2012
Beiträge: 26
Has thanked: 0 time
Have thanks: 1 time
toll ein neuer Reisebericht :daumen2: ich freu mich! Vielleicht kann ich da noch den einen oder anderen Tipp erhaschen :D bei uns geht es nämlich in 32 Tagen los....freu! Ach und übrigens, haben auch über Airbnb eine Unterkunft gebucht...räusper :roll:
Freu mich schon auf die Fortsetzung.....


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 05.05.2012, 15:42 
Offline
New York Fan

Registriert: 01.04.2012
Beiträge: 53
Wohnort: Kulmbach
Has thanked: 9 times
Have thanks: 6 times
Sodann liefen wir einfach los Richtung 5th Avenue, unsere 28th Straße einfach Ostwärts, die 8th AV war schon beeindruckend, aber das Laufen und überqueren der 7th und 6th war quasi dann nochmal eine Steigerung.

Wir kamen uns vor wie 2 Mega-Bauern (quasi die red-baked-farmer-fiver wie man so schön sagt) die das erste Mal in einer Großstadt sind. Schweigend und staunend sind wir die Straßen entlang gelaufen und konnten gar nicht fassen „was hier abgeht“, wie unglaublich hoch diese Gebäude sind (ok ich war noch niemals in Frankfurt) und überhaupt. Es ist ein unbeschreibliches Gefühl. Wie im Wunderland. Dieser Menschenstrom, dieser Autostrom (80% gelb), dieses Gehupe (trotz „Dont Honk“ war übrigens mein Lieblingsschild und wurde zum geflügelten Ausdruck während unseres Aufenthalts), die ständigen Sirenen (hier habe ich immer wieder verzweifelt versucht zu filmen, aber immer wenn wir die Sirene vernommen haben, bis ich das handy rausgerissen, Kamera angemacht und auf Video schalten konnte war das Auto meist schon rum ums Eck…..grrrrr….).

Leider hatten wir am ersten Tag vergessen unsere smartrunner anzumachen, was wir die nächsten Tage aber tun würden, so dass ich unsere Route vielleicht nicht mehr so ganz richtig nachvollziehen kann.

Jedenfalls ostwärts, man hatte erstmal das Gefühl dass man gar nicht stehenbleiben kann, so sehr hat einen dieser Strom mitgerissen, daher alles erstmal nur vorbeigehenderweise begutachtet, an Macys vorbei dann hochwärts, Empire State Building, Public Library, abgebogen zur Grand Central Station und hier staunend das erste Mal stehengeblieben, in den Food Courts mit Sushi und Sandwich versorgt und weiter gings, zurück zur 5th, Rockefeller Center, St. Patricks Church, hier sind wir rein und es war gerade ein Gottesdienst. Was ganz witzig war, Security stand hinter der letzten Reihe und auch die haben fleissig mitgebetet und gesungen und standen dann Hand in Hand da, und auch als es hieß man solle sich ein Zeichen des Friedens geben haben diese auch den Leuten rechts und links in den Bänken die Hände geschüttelt. Fanden wir cool. Wir sind dann wieder rausgeschlichen, wollten nicht weiter stören. Weiter Weiter am Trump Tower vorbei (der alte Angeber hat ja noch mehrere so Teile in New York rumstehen, alle mit schwarz und gold, pffffff, scheint so als hätte er ein wenig Geld).

(Finde es grad ein wenig nervig dass ich alle meine Bilder nicht so schön hier hochladen kann weil das Format quer vorgegeben ist, so muss ich alle Bilder in der Höhe schneiden was natürlich nicht so gut kommt……)

An der Ecke Central Park angekommen wird dann der Apple Store gestürmt und das Steckstück zum importieren der Kamerabilder direkt ins ipad geholt, das FAO Schwarz besichtigt (so aussergewöhnlich fand ich setz auch wieder nicht, wahrscheinlich deswegen weil alles was es da gibt eh schon bei uns zu Hause rumliegt muhahaha, zur Erinnerung: 3 Kinder). Dann muss natürlich für meine zu Hause gebliebene Lieblingsfreundin und Sex and the city Süchtige wie ich ein Foto vom Plaza geschossen werden bevor wir Richtung Columbus Circle wandern.

Immer noch staunend, schweigend, beeindruckt und erschlagen. Dort gehen wir in den Whole Foods Market und sind das nächste Mal erschlagen. Es ist unglaublich was es dort alles gibt, allein die Auswahl an fertig mundgerecht geschnippeltem Obst und Gemüse umfasst eine gesamte Obst- und Gemüseabteilung bei uns zu Hause z.B. im real, dazu sushibar, Pizzastand, Sandwiches, warmes Essen Indisch, sonstiges, Süßes, einfach nur irre…… nachdem wir planlos umherirren und uns nicht entscheiden können (das sollte noch sehr oft vorkommen im Laufe des Urlaubs, zuviel Auswahl: der Bauer geht raus und kauft gar nichts) treffen wir dann eine Verzweiflungswahl. Calzone mit Rucola und Parmaschinken und Mozzarella, handlich zum mitnehmen hergeschnitten, Obst geschnippelt, Sandwich, Wasser, und machen uns weiter auf den Weg, diesmal wird der Times Square anvisiert. Wir sind zwischenzeitlich schon ziemlich müde, zu Hause ist es ja schon nach Mitternacht, aber wir müssen durchhalten bis etwa 10 Uhr haben wir beschlossen.

Und so laufen wir runter zum Times Square, setzen uns auf die Treppen über dem tkts und ratet mal: richtig: staunen, schweigen, erschlagen, sitzen wir da und guggen und lassen alles auf uns wirken. Obwohl es noch nicht dunkel ist ist es trotzdem unbeschreiblich für uns. Das Gewusel, die vielen Lichter und Werbetafeln, überall blinkt und blitzt es…. Da sitzen wir, verspeisen unsere mitgebrachten Sachen, können kaum noch die Augen offen halten und alles aufnehmen.

Nach so ca. 1,5 Stunden beschlossen wir dass es nun genug sei, halb 9 Uhr , und wir uns auf den Rückweg machen können. Diesmal vergesse ich nicht den smartrunner anzumachen und musste nachher lachend feststellen dass allein das GPS ohne mobile Daten etwas ungenau ist, und so erkläre ich meinen Facebook Freunden zu Hause dass wir noch einen gezwitschert haben und dann heimgewankt sind (ich habe unsere Routen täglich veröffentlicht damit alle zu Hause sahen wo wir grad waren). Das heisst auch für uns dass wir die gelaufenen Kilometer ganz am Schluss unserer Reise wohl etwas nach unten korrigieren müssen (immerhin waren es am Schluss korrigiert etwa 120km).
Am Appartement angekommen hüpfen wir schnell unter die Dusche. Unser Gastgeber fragt fürsorglich ob es uns warm genug ist (2 Heizlüfter laufen) und ob wir noch Decken brauchen, nein, passt alles, alles in Ordnung, wir fallen nur noch ins Bett, schreiben noch ein wenig nach Hause, betrachten noch staunend die Aussicht vom Bett aus und uns klappen dann die Augen zu.


Dateikommentar: Trump Tower - der alte Angeber
New York 013.jpg
New York 013.jpg [ 203.97 KiB | 13247-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Das Plaza, wo Big seine Verlobung mit Natascha feiert *schnöööfz*
New York 019.jpg
New York 019.jpg [ 178.43 KiB | 13247-mal betrachtet ]
Dateikommentar: DAS ist ja mal ein Feuerwehrauto oder ? da können wir mit unseren langweiligen Fahrzeugen wohl nicht anstinken
New York 025.jpg
New York 025.jpg [ 216.71 KiB | 13247-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Columbus Circle, hier ist auch wieder eines der Gebäude vom Angeber Trump
New York 028.jpg
New York 028.jpg [ 156.51 KiB | 13247-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Time Warner Center mit Schlemmerparadies im Untergeschoss
New York 030.jpg
New York 030.jpg [ 115.13 KiB | 13247-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Könnte da den ganzen Tag hocken und glotzen
New York 032.jpg
New York 032.jpg [ 232.2 KiB | 13247-mal betrachtet ]
Dateikommentar: TS
IMG_1544.jpg
IMG_1544.jpg [ 140.18 KiB | 13247-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Times Square geht immer
New York 140.jpg
New York 140.jpg [ 179.38 KiB | 13247-mal betrachtet ]
Dateikommentar: unsere Unterkunft von aussen, rechts oben der verglaste Balkon war unser "Zimmer"
New York 038.jpg
New York 038.jpg [ 93 KiB | 13247-mal betrachtet ]
Dateikommentar: nach angeblichem tüchtigem Gezwitscher unser "Heimweg"
Foto.png
Foto.png [ 239.33 KiB | 13247-mal betrachtet ]
Dateianhänge:


Zuletzt geändert von Bienenmama am 06.05.2012, 14:27, insgesamt 1-mal geändert.
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 05.05.2012, 17:15 
Offline
New York Lover
Benutzeravatar

Registriert: 31.03.2011
Beiträge: 460
Has thanked: 24 times
Have thanks: 25 times
Hallo,
Super Reisebericht freu mich schon auf die Fortsetzung....
Ich könnte mir auch durchaus vorstellen privat zu wohnen und habe mich bei airbnb angemeldet.
LG.Gaby

_________________
23.05.2011-02.06.2011 The Pod Hotel NY | 17.07.2013-24.07.2013 The Pod Hotel NY
Reisebericht 2013 Planlos in New York
18.05.2019-25.05.2019 Omni Berkshire Place


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 05.05.2012, 17:42 
Offline
New York Fan

Registriert: 01.04.2012
Beiträge: 53
Wohnort: Kulmbach
Has thanked: 9 times
Have thanks: 6 times
Tag 2: Bus as Bus can be !
Zu Hause hatten wir ewig hin und her überlegt und recherchiert und verglichen was wir machen sollten, diverse Pässe, Fahrten, Touren, immer wieder alles wegen Überforderung verworfen, schliesslich hatten wir uns für ein Paket von Citysights NY (72-hours) entschieden, was sich im Nachhinein für unsere Zwecke als goldrichtig herausgestellt hat.

Das Paket für 82 Dollar enthielt: 4 Bustouren (uptown und downtown hop-on-hop-off; Citylight night tour, Brooklyn Tour), eine Schiffahrt um die Südspitze von Manhattan ab Höhe Lincoln Tunnel bis irgendwo zwischen Manhattan- und Queensborough Bridge incl. Schwenker zur Lady Liberty, Fähre Liberty und Elli, Eintritt Museum oft he city of NY (haben wir nicht genutzt), Eintritt TotR oder ESB wobei wir ersteres mitnahmen und die Karten fürs ESB noch dazukauften. Alles vorab per Kreditkarte bezahlt und den Voucher dann am Times Square bei Madame Tusseauds eingelöst. Obwohl das Angebot 72 Stunden hieß hat uns der nette Mann noch einen Tag draufgegeben, damit wir nicht so einen Streß haben hat er gesagt. Dies bezog sich aber nur auf die Eintrittstickets, nicht auf die Bustickets. War wurscht weil die Busfahrten haben wir eh als erstes gemacht.

Zeitverschiebungsbedingt waren wir gegen halb 7 schon munter und haben uns angezogen und sind los, erstmal frühstücken, ins hier viel gerühmte Andrews. Was soll ich sagen, es kommt wohl darauf an was man ordert, unseres war jetzt nicht so der Bringer, vermutlich aber auch Geschmackssache. Wir hatten das sogenannte „leichte“ Frühstück („a lighter choice“) mit weissen Rühreiern, Truthahn und Toast. Hm. Also der Toast war nun so überhaupt nicht meins, irgendwie durchs Fett gezogen und nach Zimt schmeckend *schüttel*. Nun gut, aus Erfahrung wird man klug. Das Essen vom Nachbartisch sah übrigens sehr gut aus (Omelette mit Gemüse drinnen). Die Bedienung war sehr freundlich.

Dann gings weiter zum Times Square, den Voucher eintauschen und boarden am Doppeldeckerbus. Wir haben eine lustige „Guidin“ mit Cowboyhut erwischt, ich hab zwar nicht allzuviel verstanden, aber im groben die Zusammenhänge schon. In der Tat ist so eine Busfahrt eine wirklich gute Möglichkeit sich einen Überblick zu verschaffen. Und so genossen wir das „sitzen und glotzen“ und nebenbei noch die Ergänzungen zu unseren bereits angelesenen Informationen. Wir wählten erstmal die Downtown-Tour und hatten eigentlich nicht vor, auszusteigen, jedoch endete diese am Battery Park und wir sollten in den nächsten Bus steigen, daher haben wir den Zwangsstop genutzt um uns dort mal umzusehen, die irre Schlange vor der Fähre zur Lady Liberty zu begutachten um Pläne zu machen wann wir uns das am Besten antun wollen, schnell ins Starbucks gegenüber um mittels WiFi und Facebook die Lieben zu Hause mit Standortangaben und Fotos zu versorgen und meinen Latte Caramel zu holen (dieser sollte sich als Dauerbrenner erweisen).

Dann stiegen wir in den nächsten kommenden Bus um die Tour zu beenden (die Fahrt wieder raufwärts war jetzt für uns nicht so sehenswert, aber muss man halt auch mal gesehen haben). Am Times Square sind wir dann zum Columbus Circle gelaufen um uns im WFM mit Nahrung einzudecken um dann gleich in den Uptown-Hop-on-Gedöns-Bus zu steigen. Der Guide hier war ein Deutscher der seit 20 Jahren in NY lebt, und dem sein Englisch haben wir uns viel leichter getan zu verstehen hahahahahahahha. Er war echt lustig und hat auch viele Gags gemacht (wie viele der Guides), z.B. dass im Central Park die Leute von der East und Westseite zusammen kommen obwohl sie sonst nicht miteinander reden, weil auf der Westside wohnen Künstler, Ärzte, Schauspieler, und auf der East Seite wohnen Immobilienmakler, Versicherungsmakler, Banker und sonstige Diebe, harharhar, dann hat er noch erzählt wie schön und sicher Harlem mittlerweile wäre und man sieht kein Graffiti (weil der Bürgermeister ein Gesetz erlassen hat dass Spraydosen nicht mehr an Jugendliche unter 21 verkauft werden dürfen). Und irgendein berühmter Basketball/Baseball/Schlagmichtodspieler hat wohl Millionen in Harlem in eine Mall investiert mit der Auflage dass dort nur Leute aus Harlem beschäftigt werden dürfen. War recht interessant, auch die 125th entlang zu fahren und zu guggen. Auf der anderen Seite wieder runter die ganzen Museen vorbeigefahren um dann am TS wieder auszusteigen.
Wir wollten dann runter zum Ground Zero und haben dazu wieder den Downtown Bus genutzt (um diesmal die Fotos zu machen die wir beim ersten Mal wegen Staunen vergessen haben) und sind dann am Broadway Höhe SoHo ausgestiegen und runtergelaufen. Hier haben wir auch schonmal „Erstkontakt“ mit den Billig-Souvenir-Läden gemacht und uns ein wenig umgeschaut.

Da es ja auf dem Weg liegt haben wir das berühmte Century 21 besucht und waren sehr enttäuscht. Ich kam mir vor wie in einem billigen NKD- oder Woolworth-Laden mit nur Ramsch. Keine Ahnung, vermutlich war es wieder der totale Bauern-Überforderungsflash, mein Gott, ich hab noch nie im Leben so viele Handtaschen auf einmal gesehen *lol*. So sind wir relativ zügig auch gleich wieder raus und zum Ground Zero, wo wir überhaupt nicht anstehen mussten. Überhaupt hatten wir diesbezüglich die ganze Zeit irgendwie Glück. Sicherheitskontrolle auch hier, erschliesst sich mir zwar nicht ganz, weil wenn alles fertig ist ist ja dann ohnehin von allen Seiten offen zugänglich…. Naja…. Muss man ja nicht immer alles verstehen.

Es ist schon beeindruckend an der Stelle zu stehen die man bisher nur aus dem Fernsehen kannte. Ich bin eh so nah am Wasser gebaut und muss wegen jeder Kleinigkeit heulen und so hatte ich natürlich auch hier einen Mordskloß im Hals und musste viel blinzeln um die Tränen wegzudrücken. In die Platten rund um die Brunnen sind die Namen der Opfer eingraviert und auf dem einen Bild sieht man farbig gekennzeichnet wo welche Namen sind (Erstretter die umgekommen sind, die Leute die im jeweiligen Tower gearbeitet haben, die die im Flieger saßen usw…). So gebeutelt sind wir dann zum Financial Center rüber und haben dort dann wieder gestaunt ohne Ende als wir in diesem riesigen Wintergarten mit den Palmen standen. Die Frage die sich den ganzen Urlaub durchgezogen hat war immer wieder: Wozu zur Hölle braucht man so unglaublich hohe Hallen über mehrere Stockwerke……

Dann sind wir hinten raus und am Wasser entlang zum Battery Park runter wo wir noch ein paar Fotos von der Lady geschossen haben und uns dann spontan entschlossen haben, die Staten Island Ferry auszuprobieren. War wieder eine perfekte Entscheidung. Nur eine handvoll Menschen standen an (es war 19:40) und wir haben es perfekt erwischt, hinzu blaue Stunde, rückwärts dunkel und die Beleuchtungen gingen an. Herrlich. Einziges Manko: ich Depp hätte mich mal mit meiner Spiegelreflex auseinandersetzen sollen. Die gehört ja meinem Mann und ausser auf den Auslöser drücken habe ich nicht viel Ahnung vom fotografieren. Insofern: die Vollautomatik Bilder wurden zu dunkel, die Bilder mit der Nachtportraiteinstellung allesamt verwackelt, vermutlich längere Belichtungszeit und ich hab nicht gefunden wo man das umstellt. Grrrrrrrrrrr.

:twisted: :motz:

Naja wenigstens das handy hat ein paar brauchbare Bilder gemacht. Falls jetzt Jemand klugscheissen will: ein Stativ hätte auch nix gebracht weil die Fähre ja vibriert ohne Ende…. Wurscht es is rum.

Bis wir also zurück waren war es halb neun, die nächste Subway („Uptown & Queens“, cooool) geschnappt und zum Times Square, denn TS geht immer so als Abschluss eines Tages fanden wir.

Auf dem Heimweg noch schnell ne Pizza-Slice mitgenommen und gefuttert und glücklich ins Bett gebollert. Geschlafen haben wir immer wie die Toten.


Dateikommentar: Mein LIeblingsschild, ich sollte es abschrauben und meinem Mann mitbringen, ich hab mich aber nicht getraut ;-)
New York 564.jpg
New York 564.jpg [ 103.84 KiB | 13222-mal betrachtet ]
Dateikommentar: eines der beliebtesten Stellen zum Hochzeitsbilder machen im Central Park
New York 576.jpg
New York 576.jpg [ 123.91 KiB | 13222-mal betrachtet ]
Dateikommentar: luftiger Job - Fensterputzer
New York 495.jpg
New York 495.jpg [ 96.47 KiB | 13222-mal betrachtet ]
Dateikommentar: wers ned weiß er soll 1776 Fuß hoch werden weil 1776 die Unabhängigkeitserklärung war *klugscheismodusaus*
New York 626.jpg
New York 626.jpg [ 43.8 KiB | 13222-mal betrachtet ]
Dateikommentar: fetter Kloß im Hals
New York 635.jpg
New York 635.jpg [ 83.42 KiB | 13222-mal betrachtet ]
Dateikommentar: bewegend
New York 630.jpg
New York 630.jpg [ 79.24 KiB | 13222-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Kategorie ist das Kunst oder kann das weg. Oder aber auch: receycling
New York 648.jpg
New York 648.jpg [ 98.02 KiB | 13222-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Hinfahrt zur blauen Stunde. brrr kalt wars
New York 229.jpg
New York 229.jpg [ 132.31 KiB | 13222-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Verwackelte RÜckfahrt - grrrrrr
New York 449.jpg
New York 449.jpg [ 68.71 KiB | 13222-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Die Ferry Tour :-)
StatenIslandFerry.png
StatenIslandFerry.png [ 335.91 KiB | 13222-mal betrachtet ]
Dateianhänge:


Zuletzt geändert von Bienenmama am 06.05.2012, 14:29, insgesamt 1-mal geändert.
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 05.05.2012, 19:11 
Offline
Newbie

Registriert: 05.03.2012
Beiträge: 7
Has thanked: 0 time
Have thanks: 1 time
zbei mir ghts in 8 Tagen los nach NY.
lese sehr gerne mit...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 05.05.2012, 20:27 
Offline
New York Fan

Registriert: 01.04.2012
Beiträge: 53
Wohnort: Kulmbach
Has thanked: 9 times
Have thanks: 6 times
Tag 3:
Heute beschliessen wir aufgrund der Nähe unseres „Zimmers“ zum Einstieg den Highline Park runterwärts zu laufen und dort im Chelsea Market (die ehemalige Oreo-Fabrik) einen Einkehr-Frühstücksschwung hinzulegen. Soweit der Plan. Immer noch in der Zeitverschiebung wandelnd sind wir also gegen halb 8 losmarschiert.

Dieser Highline-Park, naja also ich weiß jetzt auch nicht….. warum der so eine dolle Sehenswürdigkeit sein soll. Eine ehemalige Hochtrasse o.k., als Oase würde ich ihn aber nicht bezeichnen und die Ausblicke sind zum Großteil jetzt auch nix wo man in „oooooohs“ und „aaaaaaahs“ verfällt. Ganz witzig sind die ganzen Skulpturen entlang, wieder aus der Kategorie „Ist das Kunst oder kann das weg“ (ihr merkt schon ich bin ein Banause, war auch in keinem einzigen Museum).

Schneller als erwartet sind wir beim Chelsea Market und stürmen denselben weil sich schon langsam etwas Hunger breit macht. Enttäuscht mussten wir feststellen dass dort noch alles zu hatte und man die fleissigen Bäcker lediglich durch die gläserne Backstube zwar beobachten, aber noch nichts verzehren konnte. Mit knurrenden Mägen sind wir also wieder rauf auf die Highline und weiter abwärts marschiert.

Schneller als erwartet waren wir dann schon am Ende angelangt. Der Park endet in der Ganz-weit-Fort-Street (wie passend) bzw. Gansvoortstreet. Haha kleiner Scherz. Und man ist dann mitten im Meatpacking District wo wir uns dann umgesehen haben bzw. Richtung West Village/Greenwich Village gelaufen sind.

Nicht ohne natürlich eines meiner persönlichen Highlights zu besuchen: den Drehort von SATC Carries Haus in der Perry Street – YEAAAAAAHHHH LEUTE !!!! wie oft hab ich das gesehen und jetzt STEHE ICH HIER !!! ich kanns gar nicht glauben….. fast muss ich weinen……..die Treppe ist leider mit einer Kette abgesperrt und es hängt ein Schild dran dass man sich nicht hinsetzen darf und die Leute die hier wohnen respektieren soll und sich ruhig verhalten soll. Und für ein Foto solle man doch was in die am Pfosten angebrachte Spendenbox stecken (für ne Tierhilfeorganisation). Ich dachte mir 2 Dinge: 1. Hätte man ja eher draufkommen können dass wenn man sein Haus für Dreharbeiten zur Verfügung stellt dies dann hinterher Fans aus aller Welt anzieht, und 2.: ob die wohl das Geld das die dafür bekommen haben dass die dort drehen durften auch gespendet haben ????? tstststststs Leute gibt’s…..

So, dann geht’s weiter um die Ecke zum „Pleasure Chest“, auch einem Drehort von SATC, der aber leider zu hat so dass ich nicht wie geplant ein lila Mitbringsel erstehen konnte (Kenner der Serie wissen was ich meine).

Wir legen eine Verschnaufpause ein Stück runterwärts im nächsten Starbucks Ecke Christopher Street/Sheridan Square WEIL: Handy dringend geladen werden muss, die Lieben daheim natürlich UMGEHEND über Facebook informiert werden müssen über den soeben besuchten historischen Ort (Kommentar meines Mannes: der wichtigste Sightseeingpunkt ist abgehakt, jetzt kannst Du ja Deinen Urlaub geniessen) und naja der obligatorische Kaffee Latte Caramel musste auch wieder sein. Über diesem vergaß ich sogar meinen Hunger und mein Magen gab Ruhe.

Weiter gings zum St. Lukes Place 10 vors Haus der Huxtables, auch sehr bewegend  und dann liessen wir uns die Bleecker Street entlang treiben und guggten nochmal in Ruhe was wir vorher nur vom Bus aus gesehen hatten. Es ist schon wirklich beeindruckend wie verschieden die Stadtviertel doch sind. Waren wir die letzten beiden Tage Midtown und Lower Manhatten von der Höhe der Skyscraper erschlagen, so genossen wir auf dieser Wanderung die Idylle und den fast kitschigen Flair des „Village“ mit den grünen Alleen, den breiten Treppenaufgängen, den verzierten Backstein-Fassaden, den kleinen Lädchen überall und der über die Straße gespannten Leuchtraklamen (die mich genauso wie in Little Italy tatsächlich an Bibione/Jesolo/Caorle erinnerten.

Ruckzuck waren wir in SoHo und den Broadway (fränkisch-bayrisch: Brotweech) weiter runter bis zur „Kanaalschdrass“ wo wir dann einen CMV ausfindig machten zu dem wir dann noch 2mal gingen und bei dem wir sämtliche Mitbringsel umsetzten (CMV = Chinese Meines Vertrauens). So kleine Umhängetaschen mit verschiedenen NY-Designs drauf warens für 12 Dollar das Stück (unverbindliche Preisempfehlung 29,99 muhahaha), die waren bestimmt irgendwo vom Laster gefallen….

Dort hoppten wir dann auf einen vorbeifahrenden Doppeldecker und stiegen am South Street Seaport / Pier 17 wieder aus. (Länge der Tour bis hierhin lt. Smartrunner 12 KM, Ungenauigkeit und ca. 2km per Bus bitte abziehen, langt auch noch).

Nun was soll ich sagen, da kann man sicher auch geteilter Meinung sein ob das nun eine Sehenswürdigkeit ist oder nicht.

Also um ehrlich zu sein: Pier 17 ist übertragbar auf jede beliebige Küsten-Touristen-Burg, nimm Kroatien, nimm Italien Küste oder Gardasee, nimm Spanien etc…. den Christmas-Shop fand ich ganz witzig, und natürlich kann man schön dort draussen sitzen (wenns denn warm ist) und die tolle Aussicht auf die Brooklyn-Skyline und –Bridge geniessen. Zum relaxen auch ganz ok. Hier haben wir auch unser „Frühstück“ (es war mittlerweile ja schon später Mittag) in Form von getoasteten Dingern mit slicy Chicken oder Thunfischdingens drauf eingenommen, den Magen hats gefüllt, schlecht war `s etz a ned unbedingt. Wir besichtigten noch die Fulton Street, noch schnell nochmal ins Starbucks KLC/HA/FP (Kaffee Latte Caramel/Handy Aufladen/Facebook Posten) und hopsten dann in die Subway Richtung Spring Street/Ecke 6th Av weil gleich eine der Free Tours by Foot Touren (Soho, Little Italy, Chinatown) beginnt die wir auf gut Glück ohne Anmeldung mitmachen wollen.

Ich hab jetzt übrigens die Schnauze voll dauernd die Bilder zuschneiden zu müssen und ich lasse die Hochformat Bilder jetzt unberührt, bitte also den Kopf einfach nach links kippen lassen und ihr werdet guuuut sehen...

tztztz es ist mittlerweile 20.20 und ich schreibe schon den ganzen Tag an dem Bericht und bin erst bei Tag 3, Leute Leute, das zahlt mir doch kein Mensch.......


Dateikommentar: Highline Park, ist das Kunst oder... i hr wisst schon
New York 659.jpg
New York 659.jpg [ 141.03 KiB | 13189-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Chelsea Market
New York 283.jpg
New York 283.jpg [ 213.37 KiB | 13189-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Pier 17
IMG_1587.jpg
IMG_1587.jpg [ 138.16 KiB | 13189-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Highline Park
New York 278.jpg
New York 278.jpg [ 174.87 KiB | 13189-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Magnolia Bakery *kreisch* hatte leider auch noch zu
New York 284.jpg
New York 284.jpg [ 183.04 KiB | 13189-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Carries Tür *kreisch*
New York 286.jpg
New York 286.jpg [ 188.24 KiB | 13189-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Perry Street
New York 288.jpg
New York 288.jpg [ 259.21 KiB | 13189-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Das Huxtable Haus, Cliff war nicht zu Hause, aber ich hab ja schon 3 Kinder und musste nicht zur Vorsorge
New York 289.jpg
New York 289.jpg [ 199.15 KiB | 13189-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Pier 17, wenns warm is sicher sehr chillich
New York 692.jpg
New York 692.jpg [ 113.35 KiB | 13189-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Unsere Route, 12 km lt. smartrunner
Highline.png
Highline.png [ 323.36 KiB | 13189-mal betrachtet ]
Dateianhänge:


Zuletzt geändert von Bienenmama am 06.05.2012, 14:31, insgesamt 2-mal geändert.

For this message the author Bienenmama has received thanks: Michael66 (05.05.2012, 21:21)
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 05.05.2012, 20:35 
Offline
New York Fan

Registriert: 01.04.2012
Beiträge: 53
Wohnort: Kulmbach
Has thanked: 9 times
Have thanks: 6 times
Diese Touren, wer es noch nicht weiß, sind im Prinzip kostenlos und man gibt am Schluss dem Guide einen „Tip“ in der Höhe was es einem wert war. Dies richtet sich dann halt auch nach der Länge der Tour. (http://www.freetoursbyfoot.com) Wenn man mal so recherchiert was andere kostenpflichtige Touren so kosten hat man ja einen ungefähren Anhaltspunkt.

Wir hatten Glück, es war noch Platz in der Tour so dass wir dazustossen konnten (empfehlenswert ist aber trotzdem, vor allem bei den beliebten Greenwich-Village Food Touren, sich über die Webseite anzumelden).

Unser Guide Gerret war der volle Brecher, in jeder Hinsicht, angefangen vom Outfit (leider habe ich kein Foto gemacht), einer riesigen Brille für ein kleines Gesichtchen wo man dauernd dachte die zerquetscht ihm die Nase, über die fusselige Krawatte, bis zum halblangen Fleese-Mantel, und dann seine ganze Art und Weise zu erzählen. Wir hingen förmlich an seinen Lippen um ja keinen Gag zu verpassen, diese kamen fast am laufenden Band, leider ist es unmöglich mit seit 20 Jahren unbenutztem Schulenglisch dem ständig zu folgen.

Die sehr informative und wie gesagt sehr lustige Tour ging also durch Soho, Little Italy (kleiner Abstecher und Pinkelpause bei „Rice to Riches“: und wieder mal sind die Bauern überfordert hinsichtlich des Angebotes, machen nur ein paar Fotos und kaufen nix. Ich bin dann später nochmal rein und hab mir einen der Minipötte (Sorte Cheese Cake da es bei den Minipötten nur 4 zur Auswahl gibt) mitgenommen in die ich mich dann verliebt habe und diese dann während des Urlaubs noch 2mal geholt hab) und Chinatown (hier u.a. die Mottstreet mit den lebenden Fröschen in den Eimern *schüttel*).

Wie schon gesagt, unzählige Gags säumten den Weg, von der angeblichen „ersten“ Pizzeria in NY deren Besitzer einen quasi aus dem Laden schlägt wenn man ein Slice verlangt, bis zu den geheimen Bunkerkellern in Chinatown und dem was so in SoHo los ist wenn ein „Fashion“-Ding zweimal im Jahr abgeht. Prädikat also unbedingt machenswert !

Nachdem es dann zu regnen begann und die Tour an dem ältesten Friedhof der Stadt (hier liegen Leute die noch zu Zeiten von New Amsterdam gestorben sind) endete (Chatham Square) der in einem Gebiet ist das nicht unbedingt zum shoppen einlädt beschlossen wir, Uptown (& Queens, coool) zu fahren und es uns shoppingmässig zu geben nachdem wir ja in der „Kanaaalschdrass“ schon angefangen hatten. (Länge der Tour lt. Smartrunner 5,3 km) Insofern sollte Macys und die Manhattan Mall nunmehr mal in Angriff genommen werden.

Bei Macys holte uns unser Manko wieder ein: der Bauer ist überfordert und kauft gar nix und geht rückwärts wieder raus. Dann sind wir rüber zur Manhattan Mall weil ich von einem anderen Forumsuser (Danke Sven) wusste dass es dort bei JCP die Angry Birds Shirts gab die ich unbedingt meinem Mann und den kids mitbringen wollte. Wir sind dort dann auch fündig geworden, zack, einen Haufen Angry Bird Shirts in allen Größen eingesackt, noch ein Kleidchen zusätzlich fürs Töchterchen (aber auch zuuu süüüüüß), Freundin fand sich 4 Paar Jeans und ich hab mir doch tatsächlich SCHUHE gekauft. Nur mal zur Erläuterung am Rande: ich HASSE shoppen, ich habe dazu keine Ruhe und Zeit, ich bin in meinem Nicht-New-Yorker-Leben eine berufstätige, in Verein und Elternbeirat (3mal) engagierte 3-fache Mami die im Eilschritt durch LidlAldiRewe saust und blind Sachen in den Korb schmeisst, WANN VERDAMMT soll ich da in Ruhe SHOPPEN ? und vor allem FÜR MICH ?

Mein shoppen sieht so aus: Internetshop klickklick heimliefern probiern zurückschicken falls nicht passt und gut ist. Und nun kaufe ich mir tatsächlich bequeme Schuhe, noch dazu von einer MARKE wie Nike. Unglaublich. Naja ist halt passiert. Weiter geht’s.

Wir schleppen unsere Tüten zum Times Square weil ich da mal im Hard Rock Cafe nach einem Hut schauen sollte den mein Mann vor 12 Jahren dort gekauft hat. Ob es den noch gibt. Die Angestellten schauen mich an als ob ich davon rede dass der Hut vor 100 Jahren gekauft wurde. Wahrscheinlich waren sie da noch gar nicht geboren. Egal, mir gings noch öfter so dass ich mit dem Blick „Vorsicht, eine Irre“ oder „Hat sie das wirklich gesagt oder hab ich mich verhört“ angeschaut wurde, aber das bin ich von zu Hause gewohnt. Kurzum, es gab den Hut leider nicht mehr, schade, wir kloppen uns zu Hause immer drum und langsam verschleisst er sich.

Wir trollen uns also und machen uns auf den Heimweg. Wir nehmen auf dem Weg noch Leckeres Warmes und Obst und Salat aus dem Deli „Cafe del Sol“ (7th Ecke 36) mit und lassen es für heute gut sein. Niemand hat mehr Lust mit den Tüten rumzulaufen. Mittlerweile gehen ja auch schon die Lichter an. Die Heimstrecke hab ich dann nicht mehr dokumentiert, hatten wir ja am ersten Tag schon, ihr erinnert euch, die beschwipsten 8,1 km. (in echt warens vielleicht 4-5 ?) man verliert das Gefühl für Entfernungen wenn die Füße nur noch matschiger eitriger Brei, gehalten von einem Paar Turnschuhen sind. Es erübrigt sich zu erwähnen dass wir nach einer kurzen Dusche geschlafen haben wie die Toten.


Dateikommentar: Blick auf Brooklyn von der Essensterrasse
New York 689.jpg
New York 689.jpg [ 87.92 KiB | 13186-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Pier 17
New York 698.jpg
New York 698.jpg [ 99.11 KiB | 13186-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Blick von der Essen-Terrasse Pier 17
New York 688.jpg
New York 688.jpg [ 89.17 KiB | 13186-mal betrachtet ]
Dateikommentar: South Street Seaport
New York 699.jpg
New York 699.jpg [ 141.09 KiB | 13186-mal betrachtet ]
Dateikommentar: SoHo
New York 704.jpg
New York 704.jpg [ 110.38 KiB | 13186-mal betrachtet ]
Dateikommentar: SoHo
New York 707.jpg
New York 707.jpg [ 96.31 KiB | 13186-mal betrachtet ]
Dateikommentar: in dem Haus wurde wohl der Elevator erfunden bzw wars das erste Haus das einen hatte
New York 708.jpg
New York 708.jpg [ 120.43 KiB | 13186-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Hier sieht man den Kopf von unserem Guide Gerret
New York 715.jpg
New York 715.jpg [ 87.93 KiB | 13186-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Das Court House, da war auch irgendwas los, Presse und Fernsehen war vor Ort, ein Rummel, wir haben aber nicht rausgefunden was los war
New York 655.jpg
New York 655.jpg [ 106.17 KiB | 13186-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Die Free Tours by foot SoHo, Little Italy, Chinatown Tour
IMG_1767.png
IMG_1767.png [ 187 KiB | 13186-mal betrachtet ]
Dateianhänge:


Zuletzt geändert von Bienenmama am 07.05.2012, 00:36, insgesamt 1-mal geändert.
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 05.05.2012, 20:55 
Offline
New York Fan

Registriert: 01.04.2012
Beiträge: 53
Wohnort: Kulmbach
Has thanked: 9 times
Have thanks: 6 times
Hab ganz vergessen noch ein paar Bilder vom Rice to Riches einzufügen. Auch wenn man keinen Reispudding mag ist der Laden auf jeden Fall einen Besuch wert, allein schon wegen den Schildern. Die Betreiber scheinen Gesellen mit Humor zu sein.
ich bin auch nicht so der süße Typ, aber in den Cheese Cake Flavor hätte ich mich reinlegen können (ok zugegeben, ich hab keinen anderen probiert...)


IMG_1675.JPG
IMG_1675.JPG [ 104.13 KiB | 13181-mal betrachtet ]
IMG_1673.JPG
IMG_1673.JPG [ 115.13 KiB | 13181-mal betrachtet ]
IMG_1668.JPG
IMG_1668.JPG [ 95.17 KiB | 13181-mal betrachtet ]
IMG_1669.JPG
IMG_1669.JPG [ 113.36 KiB | 13181-mal betrachtet ]
IMG_1670.JPG
IMG_1670.JPG [ 95.59 KiB | 13181-mal betrachtet ]
IMG_1672.JPG
IMG_1672.JPG [ 125.59 KiB | 13181-mal betrachtet ]
IMG_1674.JPG
IMG_1674.JPG [ 87.72 KiB | 13181-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Das SCOUT *kreisch*
IMG_1597.JPG
IMG_1597.JPG [ 122.85 KiB | 13181-mal betrachtet ]
Dateianhänge:


Zuletzt geändert von Bienenmama am 07.05.2012, 00:37, insgesamt 1-mal geändert.
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.05.2012, 00:43 
Offline
New York Fan

Registriert: 01.04.2012
Beiträge: 53
Wohnort: Kulmbach
Has thanked: 9 times
Have thanks: 6 times
Tag 4:
Wir beschlossen hinsichtlich der beiden Aussichtspunkte einen tagsüber und einen nachts zu machen. Und so fiel unsere Wahl aufgrund des Zeitdrucks des 4-tägigen Inkl.Pakets erstmal auf TotR.

Wir wollten gleich früh hin weil wir uns dachten dass dann evtl. nicht soviele Leute anstehen. Wir sollten Recht behalten. Nach einem schnellen Marsch (ich hatte dann doch die Strecke unterschätzt, „ach komm die paar Blocks laufen wir“) kamen wir gegen halb 9 an und es war tatsächlich nur sehr wenig los. Wir konnten direkt zur Sicherheitskontrolle und zack hoch.

Bauer war wieder völlig überfordert und diesmal hatte ICH wohl den „Vorsicht lauter Irre“ Blick, als die nette Lady am Aufzug mir mitteilte es ginge alles automatisch, und wir dann im Aufzug mit der Glasdecke und dem beleuchteten Schacht standen und in einer Möge-die-Macht-mit-Dir-sein Geschwindigkeit emporgeschleudert wurden. Naja so schlimm wars dann doch nicht und schliesslich war ICH nicht diejenige von uns beiden mit Höhenangst.

Oben wars sonnig, klar und eiskalt, und so haben wir uns nicht übermässig lang dort aufgehalten. Schöne Bilder gemacht, die Aussicht genossen (wohlgemerkt meine liebe Freundin immer am Gebäude entlang und ihr Arm wurde immer gaaaaanz lang wenn sie ihn vorgestreckt hat um ein Bild zu machen ohne selbst nach unten zu schaun. *lol*

Die Aussicht ist wirklich gigantisch und ein Besuch lohnt auf alle Fälle. Evtl. ist sogar nachts die bessere Wahl weil man dann noch das beleuchtete ESB schön im Blick hat (aber das sah ich ja jeden Abend von meinem Bett aus).

So, schwupp wieder runter mit dem Vollautomatischen, und ab in die Subway (Downtwon & Brooklyn, yeah) zum Battery Park, heute tun wir uns Lady Liberty und Ellis Island an und hoffen früh genug dort zu sein um nicht eine so ungnädig lange Schlange vorzufinden. Auf dem Weg in der Subway noch schnell bei Au bon pain nen Kaffee, frisch gepressten Osaft und nen Bagel geschnappt, wobei ich hier wegen frischer Zubereitung auch schon wieder überfordert war, so viele Fragen wegen einem Bagel, welche Art von Bagel, getoastet oder nicht, mit welchem Aufstrich, die Eier in welcher Form, welcher Schinken, zum mitnehmen oder hier essen, usw…. MEIN GOTT ! GIBT’S DEN DA KEINE LEBERKASSEMMEL !!!!!!

Unten angekommen mussten wir feststellen dass die Schlange dann doch schon wieder um den ganzen Park rum reichte und wir ergaben uns seufzend unserem Schicksal. Es ging aber dann wider Erwarten doch relativ flott, insgesamt sind wir ca. 40 Minuten angestanden und durften auch noch ein Highlight erleben:

Wir hatten uns schon gewundert warum plötzlich so viele Fotografen auftauchten die sich alle auf den Stufen in der Wiese platzierten und aufs Wasser kuckten, ebenso waren an der Wasserkante entlang einige Fernsehsender zugegen die ihre Kameras aufgebaut hatten und auf irgendwas zu warten schienen. Wir rätselten ob wohl der Präsident mit dem Schiff oder irgendein Ölscheich erwartet wurde. Bis schliesslich die Sicherheitslady eine Durchsage macht: „They`re coming“ und Bewegung in die Masse kam.

Und dann sahen wir es auch und in dem Moment fiel es meiner Freundin ein was es ist und es wurde dann auch durchgesagt. Das Spaceshuttle auf seinem letzten Flug, huckepack auf einem Flugzeug, dreht eine Ehrenrunde um Manhattan. WOW, ich hab gleich mein handy rausgeholt und gefilmt und wieder vor lauter Faszinierung vergessen zu fotografieren. Mann mann mit der Spiegelreflex wären das sicher geile Bilder geworden, aber dafür hab ich jetzt bewegte Bilder mit den Reaktionen der Menschen drauf und das macht mir immer noch Gänsehaut beim anschaun. (Wer will schreibt mich an dem schicke ich das Video per mail). Die Leute haben dann applaudiert, es war echt ergreifend. Am nächsten Tag wars dann in der Zeitung die ich mir natürlich geschnappt habe…..

Das war kurz vorm Sicherheitscheck so dass wir echt Glück hatten. Dann gings relativ flott, Check, boarding, Fahrt, bei der Lady Liberty hielten wir uns nicht lange auf, ist ja ohnehin alles gesperrt wegen Renovierung und man kann ja nichtmal in den Sockel. Von daher nur einmal um den Stern rum, Bilder geschossen, die Lady wirkt ansonsten immer recht klein von der Ferne, aber wenn man aml davorsteht sieht man schon wie groß sie eigentlich ist.

Unten am Boden war ein Stück von der Fackel, da kann man nen kleinen Balkon draus machen.
Weiter gings zu Ellis Island, meine Freundin wollte mal nach Verwandtschaft guggen, aber dazu hätte sie das Jahr der Auswanderung wissen müssen. Hat uns auch sehr bewegt das Museum (oh, ich war ja doch in einem Museum, das hätte ich fast unterschlagen), vor allem wenn man sich vorstellt wie es den 2% ergangen sein muss die nicht eingelassen wurden.

Flugs sind wir wieder auf die Fähre und waren gegen frühen Nachmittag schon wieder zurück, keine 2,5 Stunden insgesamt gebraucht incl. Anstehen. Da die Zeit hinsichtlich unseres angerissenen 72-Stunden-Pakets drängte machten wir uns gleich auf den Weg um die Brooklyn Bus Tour zu starten. Und hier haben wir dann festgestellt (gut dass wir gefragt haben sonst würden wir heute noch da stehen) dass es im Grunde egal ist ob man die blauen oder die roten Busse bucht, irgendwie gehören sie wohl eh zusammen bzw. arbeiten zusammen, die Brooklyn Tour wurde nämlich mit einem roten Bus gemacht und beide Sorten Tickets waren gültig (wobei rote Busse blaue Tickets haben und blaue Busse gelbe Tickets, geil oder ? die Verwirrung war bei der Uptown Tour perfekt, da war der blaue Bus nämlich rot und nur die gelben Tickets haben gegolten. Der Busfahrer und der Guide haben sich köstlich über die Gesichter der an den Haltestellen stehenden Touris amüsiert. Und wir dann auch. Böse.)

Vorher noch schnell einen KLC (Kaffee Latte Caramel) bei Starbucks, richtig, handy laden und die LIeben zu Hause mit Standortangaben und Fotos via Facebook nerven.

Brooklyn Tour dann also. Hat man das auch mal gesehen. Der Guide war wieder echt witzig, er hat auch so einige lustige Geschichten erzählt, und sich amüsiert warum alle immer die Feuerwehrautos fotografieren (es fuhr wieder mal ein besonders geiles Exemplar lärmend an uns vorbei und alle zückten die Kameras), wie wir wohl zu Hause Feuer löschen würden… ich hab ihm mal erklärt dass wir halt nur boring Fahrzeuge haben. Dann hat er sich noch weggehauen weil bei Grimaldis wie immer eine Schlange bis die Straße runter anstanden und die doch in der 5th Av auch eine Filiale eröffnet haben wo kein Mensch ansteht. Nur so als Tip wenn da mal einer hinwill.


roterT.jpg
roterT.jpg [ 92.5 KiB | 13137-mal betrachtet ]
Foto rfc.jpg
Foto rfc.jpg [ 93.79 KiB | 13137-mal betrachtet ]
Foto 5rfc.jpg
Foto 5rfc.jpg [ 83.07 KiB | 13137-mal betrachtet ]
Foto.JPG
Foto.JPG [ 48 KiB | 13137-mal betrachtet ]
Dateikommentar: DA IST SIE
Foto2.jpg
Foto2.jpg [ 51.57 KiB | 13137-mal betrachtet ]
Dateikommentar: NEWSPAPER !
551996_377473495628642_100000979843442_1061908_239592828_n.jpg
551996_377473495628642_100000979843442_1061908_239592828_n.jpg [ 47.38 KiB | 13137-mal betrachtet ]
ei.jpg
ei.jpg [ 93.88 KiB | 13137-mal betrachtet ]
Dateikommentar: von Ellis Island aus
Foto ei.jpg
Foto ei.jpg [ 99.89 KiB | 13137-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Kopf einfach nach links kippen
lady.jpg
lady.jpg [ 68.28 KiB | 13137-mal betrachtet ]
Foto bb.jpg
Foto bb.jpg [ 118.75 KiB | 13137-mal betrachtet ]
Dateianhänge:


Zuletzt geändert von Bienenmama am 07.05.2012, 00:41, insgesamt 1-mal geändert.
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.05.2012, 09:23 
Offline
New York Experte
Benutzeravatar

Registriert: 13.06.2007
Beiträge: 1152
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis
Has thanked: 303 times
Have thanks: 101 times
:D nur mal so, von Bauer zu Bauer: schreib schnell weiter :D :daumen1:

_________________
Liebe Grüsse Hannemie :)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.05.2012, 10:17 
Offline
New York Fan

Registriert: 01.04.2012
Beiträge: 53
Wohnort: Kulmbach
Has thanked: 9 times
Have thanks: 6 times
@Hannemie: *lol* und dabei denke ich es liest eh kein Mensch wenn ich so die rapide sinkenden Betrachterzahlen der Bilder von Tag zu Tag sehe....haaahaaaaa


Zuletzt geändert von Bienenmama am 07.05.2012, 00:42, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 68 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
CitySights NY Gray Line Bus Touren Priceline - Hotels, Flüge
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de