New York Pass
Aktuelle Zeit: 10.12.2019, 15:32




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 141 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 12  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 12.11.2011, 13:58 
Offline
NYC-Guide.de Gründerin
Benutzeravatar

Registriert: 12.12.2004
Beiträge: 30016
Wohnort: Köln
Has thanked: 276 times
Have thanks: 1345 times
Hey, das war doch mal ein feiner Start und da hat sich das Auseinander-Sitzen doch gelohnt :) Sonst hätte sich das Gespräch und die anschließende Tour wahrscheinlich nie ergeben. :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Gerade eben
Offline
NYC-Guide.de

Registriert:
Beiträge:
Wohnort:
   NYC-Guide for iPad      Android app on Google Play

 
__________________________________________

Wurde dir hier geholfen? Dann unterstütze den NYC-Guide ganz einfach durch deine Einkäufe und Buchungen über nachfolgende Angebote:

PartnerlinksAmazonPricelineNew York Pass (unbegrenztes Sightseeing für 1, 2, 3 oder 7 Tage) • Explorer Pass (verbilligte Tickets für 3, 5, 7, oder 10 Sehenswürdigkeiten) • GoSelect New York (preiswerte Tickets für Sehenswürdigkeiten selbst zusammen stellen) • CityPass New York (günstige Tickets für die 6 wichtigsten Sehenswürdigkeiten) • CitySights (Double Decker Touren und Sightseeing) • Gray Line (Double Decker Touren und Sightseeing)


Nach oben
 
BeitragVerfasst: 12.11.2011, 21:22 
Offline
Newbie

Registriert: 07.09.2008
Beiträge: 22
Has thanked: 0 time
Have thanks: 6 times
Schön das ihr gut angekommen seid und dann gleich so einen tollen Start hingelegt.
Zur Zeit macht ihr wahrscheinlich noch das Outlet unsicher ;)

Gruß
Eva


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.11.2011, 22:02 
Offline
New York Lover

Registriert: 12.06.2010
Beiträge: 661
Has thanked: 77 times
Have thanks: 63 times
diaetschwester hat geschrieben:
Ich war ganz heiß auf den NYC´s Original City Guide, da ich noch von Mai weiß, dass dort ein Coupon für das Shopping Booklet der Jersey mall enthalten ist. Also habe ich für uns und unsere netten Urlaubsbekannten die Guides eingepackt.


Vielleicht gehts ja mit der Limo zur Mall :wink:
Der Tip mit Coupons ist notiert, vielleicht schaffen wirs im Dezember auch mal hin, gibt da einige Läden die meiner Tochter auch gefallen könnten :wink:

Schöne Zeit noch

_________________
18.8.-25.8.2009 New York Reisebericht: A dream comes true
30.8.-7.9.2010 New York Reisebericht: Wir sind dann mal weg...
23.-30.12 2011 New York Reisebericht: Weihnachten in New York...
16.1.2014-10.2.2014Florida,Karibik&New York es hätte so schön sein können viewtopic.php?f=21&t=20116


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.11.2011, 11:03 
Offline
New York Lover

Registriert: 28.06.2011
Beiträge: 300
Has thanked: 9 times
Have thanks: 15 times
diaetschwester hat geschrieben:
Freitag, 11. November 2011
Wir sind nämlich heute mit einer riesigen weißen Stretchlimo vom Flughafen nach Manhattan und nicht nur dass, wir haben auch gleich eine 3 Stunden Sightseeing Tour mit der Limo gemacht :mrgreen: .


Dass nennt man doch mal einen stilvollen Start, da werden einige Leute bestimmt blöd geschaut haben ;-)

*hihi* Jetzt geht es bestimmt direkt mit dem shoppen los :daumen2: ...will auch jetzt.

_________________
1. Reise NY 27.12.11-04.01.12
2. Reise September 2013


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.11.2011, 19:42 
Offline
New York Lover
Benutzeravatar

Registriert: 29.05.2006
Beiträge: 995
Wohnort: Osnabrück
Has thanked: 223 times
Have thanks: 43 times
Kurzer Gruss aus dem Apple Store am Lincoln Center. Sind so viel unterwegs, dass wir nicht zum Tippen kommen. Aber wir schreiben weiter und schauen, dass wir heute oder morgen wieder was einstellen. Waren gestern ins Mariott zum Essen eingeladen und haben danach Samuel L. Jackson gesehen (Björn weiss bis jetzt nicht, wer es ist). Bis bald Svenja


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.11.2011, 19:54 
Offline
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 08.01.2009
Beiträge: 11632
Has thanked: 1151 times
Have thanks: 1126 times
Hat er denn nie Star Wars gesehen?

_________________
NYC 2008 - 2009 - 2011 - 2012 - 2013 - 2015 - 2016 - 2018 ... die restliche Zeit verbringen wir auf dem Meer ... http://www.gila.at
Reise-Blog: http://blog.josterlausi.com/ zurzeit: AIDA-Reisen 2016


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.11.2011, 21:06 
Offline
New York Lover

Registriert: 13.09.2009
Beiträge: 527
Wohnort: Rhein Main Gebiet mit Blick auf die Flieger
Has thanked: 21 times
Have thanks: 12 times
diaetschwester hat geschrieben:
Kurzer Gruss aus dem Apple Store am Lincoln Center. Sind so viel unterwegs, dass wir nicht zum Tippen kommen. Aber wir schreiben weiter und schauen, dass wir heute oder morgen wieder was einstellen. Waren gestern ins Mariott zum Essen eingeladen und haben danach Samuel L. Jackson gesehen (Björn weiss bis jetzt nicht, wer es ist). Bis bald Svenja


Was? Der Macho :mrgreen: hat noch nie "Shaft noch fragen?" oder "Pulp Fiction" gesehen.... :shock:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.11.2011, 03:26 
Offline
New York Lover
Benutzeravatar

Registriert: 29.05.2006
Beiträge: 995
Wohnort: Osnabrück
Has thanked: 223 times
Have thanks: 43 times
Samstag, 12. November 2011

So, mitten in der Nacht aufgewacht, da uns beiden die Zeitverschiebung noch ein wenig zu schaffen macht haben wir das erste mal so gegen 4 Uhr auf den Wecker geschaut. Also, ein guter Grund Svenja mal ein wenig zu nerven und ihr kund zu tun, das ich Hunger habe und sie doch mal losgehen könnte uns was nettes zum Frühstück zu besorgen. Denn warum soll es im Urlaub anders sein als zu Hause. Nachdem ich also meine Wünsche geäußert habe, verschwindet Svenja dann so gegen kurz vor sechs um uns was zu essen zu besorgen. Welch eine Ruhe im Zimmer, ich döse doch glatt wieder ein.....aber die Ruhe währt nicht lange und kurze Zeit später poltert Svenja mit den Einkäufen in der Hand ins Zimmer. Es gibt Smoothies und Joghurt für mich, Björn und für Svenja Joghurt und Hot Oatmeal. So, lässt es sich aushalten, Frühstück im Bett, der Fernseher läuft und wir haben sogar freies Wifi auf dem Zimmer. Was will man also mehr?

Wir wollen heute zum Shoppen nach Jersey Gardens und machen uns so langsam fertig. Wir sind so gegen 10 Uhr mit Heico und seiner Tochter Vivien am Busterminal verabredet, da wir dort zusammen hinfahren wollen. Svenja hat bereits die Tickets am Freitagabend besorgt und so treffen wir uns am Gate 311 und steigen zusammen in den Bus.

Ja genau, die Tickets habe ich am Vorabend besorgt, als Björn bereits um 18 Uhr (!!!) schlafend im Bett lag, habe ich mich nämlich per facebook kurzerhand mit einer lieben Forumsbekannten verabredet und mich mit ihr noch am Abend getroffen. Und während Björn den ersten Abend in New York verschlafen hat, war ich noch mit Stefanie unterwegs und habe bei der Gelegenheit gleich die Bustickets organisiert.

Da wir am Samstag fahren (haben wir glaube ich noch nie gemacht) sind die Straßen erstaunlich leer und nach nicht einmal einer gefühlten halben Stunde sind wir auch schon angekommen. Die beiden Frauen werden schon ganz nervös, als der Bus auf den Parkplatz vorfährt und stürmen zu dieser „Couponausgabe“, da gibt es dann alles noch einmal reduziert mit dem richtigen Schnipsel. Heico und ich trotten den beiden also einfach mal hinterher, bleibt uns schließlich auch nichts weiter übrig. Ich schätze, das wir irgendwann bei den ganzen Rabatten sogar Geld herausbekommen werden. Aber im Ernst, es ist schon günstig hier.

Nur zur Info, letztes Jahr sind wir auch am Samstag ins Outlet Björn, war aber das Woodbury!

Den ersten Laden, den wir zu viert aufsuchen ist der Tommy Hilfiger Store. Wie immer ein Shopping Highlight für uns beiden. Heico und Vivien sind nach kurzer Zeit fertig bei Tommy und ziehen erst einmal alleine weiter. Jedoch verabreden wir uns zum Mittagessen in dem Food Court, in dem es für fast jeden Geschmack etwas zu essen gibt.
Also, wo war ich stehengeblieben. Einkaufen bei Tommy, wir machen den mitgebrachten Trolley voll und geben ca. 700 Euro aus. Für einen Arbeitskollegen von mir machen ich schnell ein Bild von dem Laden, da er sich das nicht so wirklich vorstellen kann, wie das hier ausschaut und es hier wirklich alles so günstig ist. Das erste Bild ist im Kasten, aber da kommen dann auch schon gleich die Angestellten und teilen mir aufgeregt mit, das man hier nicht fotografieren darf. Naja, wenigstens ein Bild ist als Mitbringsel im Kasten. Wir durchlaufen noch den einen oder anderen Laden bis sich dann unsere Mägen melden.


Kurze Info zum Shopping Stand bei Tommy. Die Preise haben seit Mai doch angezogen. Gerade die Basics sind etwas teurer geworden. Ich kaufe ja immer die unifarbenen T Shirts mit V Ausschnitt. Die haben regulär immer 16.99 gekostet. Hat man 2 gekauft, gab es das Stück im Mai noch für 12.99. Nun kostet ein Shirt 19.99 Dollar. Das zweite gab es jedoch zum halben Preis. Also 14.99 pro Shirt. Jedoch gab es per Coupon an diesem Wochenende 20 Prozent Rabatt. An der Kasse lagen Rabbathefte, in denen zu bestimmten Daten dieses Jahr immer Coupons für 20 Prozent enthalten sind. Ich habe natürlich sofort ein Heft eingesteckt, aber beim Auspacken bzw. Umpacken hat Björn dies wohl entsorgt!

So, nun schreibe ich wieder weiter. Björn hat wohl keine Lust mehr. Wie Björn schon geschrieben hat, trafen wir uns zu viert im Foodcourt zum Mittageseen. Da Vivienne endlich ihre heiß ersehnten Ugg Boots gefunden hatte, strahlte sie. Jedoch gab es bei Hollister nicht die gewünschten Sachen und so beschlossen die beiden, dass Outlet bald zu verlassen, um auf der 5th Avenue weiter zu shoppen. Wir verabredeten uns fürs gemeinsame Abendessen im Marriott Hotel. Heico wollte uns gerne ins „The View“ einladen. Das Angebot konnten wir natürlich nicht ablehnen, unser 6 Dollar Chicken mit Broccoli beim Chinesen in der Mott können wir ja immer noch essen.

Nun kam ich jedoch ganz schön in Stress. Aufgrund der lächerlichen 23 Kilo Freigepäck nehme ich ja mittlerweile nichts mehr zum Anziehen mit nach New York. Auf dem Flug trage ich meine ältesten Klamotten, die ich nach dem Shoppen entsorge. Ich hatte also auch keine Schuhe eingepackt. Und bislang hatte ich zu diesem Zeitpunkt nur meine ältesten Turnschuhe, die ich bereits auf dem Flug getragen hatte. Mit den Teilen wollte ich nun wirklich nicht ins Marriott. Aber bei meinem kaputten Füßen auf die Schnelle ein paar schicke und gleichzeitig bequeme Schuhe kaufen... Das ist mal eine Aufgabe!

Björn und ich teilten uns auf und machten einzeln das Outlet unsicher. Bei Adidas traf ich ihn jedoch nachher zufällig wieder und wir machten uns gemeinsam auf den Weg zu Marshalls. Dort fand ich ein paar schöne Lederstiefel für 70 Dollar und Björn kaufte sich ein Paar Tommy Schuhe für 40 Dollar. Mach einem kurzen Stopp für mich bei Adidas (ein paar Joggingschuhe um Laufen im Park) machten wir uns gegen 15.45 auf den Weg zum Bus. Das outlet wurde immer voller und wir hatten beide keine Lust mehr in den vollen Geschäften herumzulaufen. Unser Trolley konnte die Einkäufe nicht alle bewältigen und so hatten wir noch einige Tüten zu schleppen und waren wirklich platt.

Die Entscheidung nach Manhattan zu fahren kam genau richtig. Als wir uns anstellten, war die Line für die Rückfahrt noch erträglich. Den ersten Bus schafften wir zwar nicht mehr, mussten jedoch nur etwa 20 Minuten auf den zweiten Bus warten und bekamen hier einen Sitzplatz. In der kurzen Zeit bildete sich jedoch eine riesen Schlange und als unser Bus abfuhr standen noch so viele Leute dort, dass sie es mit Sicherheit nicht alle in den nächsten Bus geschafft haben :shock: .
Dem Wochenende sei Dank ging die Rückfahrt super schnell und wir waren bald wieder am Busterminal.

Im Hotel angekommen musste ich mir erstmals eine Schere an der Rezeption leihen, um die ganzen Preisschilder und Sicherheitsetiketten aus den Klamotten zu entfernen. Bei Tommy machen die soviel Kram an die Kleidung, da hat man nach dem Einkaufen fast eine ganze Tüte mit Müll zusammen, echt Wahnsinn.

Bald machten wir uns auf den Weg zum Marriott, wo Heico und seine Tochter schon einen Tisch besorgt hatten und auf uns warteten. Wow der Ausblick dort oben ist ja wirklich genial. Einfach nur schön. Die Männer ließen sich einen Wein schmecken und Vivien und ich entschieden uns für Mineralwasser. Das sich das Restaurant dreht ist wirklich witzig, so kann man nicht nur den Rundumblick genießen sondern auch das Buffet fährt an einem vorbei. Wirklich lecker übrigens. Vor allen Dinger der Schokobrunnen mit den Erdbeeren zum Nachtisch hatte es uns Frauen angetan.

Nochmal vielen Dank für die Einladung Heico, wenn du das hier liest, wir haben den Abend wirklich sehr genossen :party: !!!

Beim Verlassen des Hotels standen vor dem Hintereingang eines Theaters sehr viele Leute und schrien und fotografierten. Wir schauten nach, wer sich dort sehen ließ. Ich traute meinen Augen nicht, Samuel L. Jackson stand dort, ließ sic fleißig fotografieren und verteilte Autogramme. Die Menge feierte ihn und gratulierte ihm zu seiner tollen Darstellung. Schnell flitzte ich über die Straße und machte Fotos. Unglaublich, aber von uns vieren, war ich die Einzige, die wusste wer er war!

Wir vier verabschieden uns und Björn und ich machten uns zu Fuß den Broadway entlang Richtung Hotel. Wow, um diese Zeit kein leichtes Unterfangen. Der Bürgersteig war so überfüllt, dass wir kaum voran kamen. Immer mehr Leute kamen aus den Shows und man konnte sich nur mühsam durch die Menge kämpfen. Am Columbos Circle stiegen wir in die U Bahn und fuhren zum Hotel.

Im Zimmer angekommen waren wir dermaßen platt, dass wir beide schnell einschliefen.



For this message the author diaetschwester has received thanks: DG10 (14.11.2011, 21:05)
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.11.2011, 13:39 
Offline
New York Lover
Benutzeravatar

Registriert: 29.05.2006
Beiträge: 995
Wohnort: Osnabrück
Has thanked: 223 times
Have thanks: 43 times
Sonntag, 13. November 2011

Und täglich grüßt das Murmeltier. Ich bin um kurz vor 7 Uhr wach und verspüre ein leichtes Hungergefühl. Also, Svenja wachmachen. Das klappt erstaunlich gut und schnell. Die zickt zwar etwas rum, so von wegen sie hätte noch keinen Kaffee gehabt, aber das kenne ich schon. Das Gute, wenn sie wach ist kann sie sich ja welchen kochen und wenn sie dann schon mal steht kann sie sich auch gleich in die warme Kleidung schwingen und Frühstück besorgen. Ich bin doch schließlich im Urlaub und möchte das warme Bett nicht vor dem Frühstück verlassen. Da Svenja glücklicherweise morgens immer Kaffeedurst hat dauert es nicht lange bis sie ihren Allerwertesten aus dem Bett geschwungen hat. Prima, so kann der Tag beginnen.

Ja genauso kann er beginnen, muss er aber nicht! Ich bin noch mitten im Tiefschlaf, da fängt Björn an sich „ran zu kuscheln“. Das kenne ich. Einziges Ziel ist es mich „aus Versehen“ wach zu machen. Ja und wenn ich dann schon mal wach bin, kann ich ihm ja auch gleich mal einen Joghurt besorgen. Na warte, das zahl ich ihm beim Joggen heim!

Da wir gestern beim Shoppen auch Sportklamotten gekauft haben beschließen wir uns unter das Volk zu mischen und im Central Park eine Runde Joggen zu gehen. Völlig neu eingekleidet machen wir uns also laufend auf und beginnen unsere Runde zu drehen. Dort im Park gibt es so einen Speichersee, der als Joggingstrecke angelegt ist mit einer schönen Befestigung aus Schotter, also alles sehr gelenkschonend. Nach knapp einer Stunde tauchen wir dann wieder im Hotel auf, wie gesagt nach knapp einer Stunde. Also, muss ich mich noch bis in den neunten Stock durch das Treppenhaus quälen, da Svenja die Devise eine Stunde Sport ausgegeben hatte. Das Joggen war ja in Ordnung, aber dann noch neuen Stockwerke Treppen bergauf, juhu.

Hallo, wenn ich eine Stunde laufen gehe, laufe ich auch eine Stunde. Und zum Abschluss mal eben in den neunten Stock Joggen ist doch das krönende Ende beim Joggen (ich nehme immer die Treppe!). Immerhin hat Björn nachdem wir zuerst zum Park und dann ein wenig durch den Park gelaufen sind, nach einer Runde ums Reservoir keine Lust mehr gehabt. Ich war wieder so im Lauffieber, ich würde wahrscheinlich jetzt noch laufen, wenn ich alleine dorthin wäre. Hilft also alles nix, ich muss mich für den NY Marathon „bewerben“, dann kann ich endlich mal ein wenig länger laufen :mrgreen: .

Da kommt Freude auf. Da Svenja beim Sport scheinbar ihr gesamtes Frühstück schon verbrannt hat zickt sie rum (sie zickt immer rum wenn sie Hunger hat). Ich schalte also mal die Ohren auf Durchzug (wie immer) und weiß gar nicht so genau was sie so alles von sich gegeben hat. War aber eine ganze Menge.


Kann ich euch gerne verraten. Das Wetter ist einfach genial, ich mache Björn die besten Vorschläge für die Stadt und brauche auch noch ganz dringend neue Jeans und Joggingklamotten (habe ja nix mitgenommen). Und was will er machen? Sich bei dem Wetter mit dem I Pad in die Lobby setzen und surfen (das Wifi auf unserem Zimmer streikt gerade). Schon klar, ich fliege nach New York um im Hotel zu sitzen und zu surfen. Früher hätte mich das noch aufgeregt. Mittlerweile sage ich kurz und deutlich meine Meinung und ziehe dann alleine los (meist kommt Björn dann eh mit).

Sie sagt, dass sie ein wenig Halsschmerzen hat und rätselt, von was das wohl kommt. Sie ist der Meinung, dass dies wohl mit ihrer Hausstauballergie zusammen hängen könnte, da hier ein Teppich im Zimmer liegt. Hallo, von Teppich kann bei dem Anblick wohl keine Rede mehr sein. Der Boden glänzt, als hätte man Fliesen gerade frisch gewischt. (Nein, so schlimm ist das gar nicht – viel schlimmer).


Da muss ich Björn ausnahmsweise mal Recht geben. Im Teppich sind bestimmt keine Milben. Durch die Jahre hat der sich so mit Schmutz zugesetzt und zusammengedrückt, da passen bestimmt keine Milben mehr rein!

So, ich übernehme das Schreiben wieder. Nachdem ich geduscht habe (heute mit Haare, dauert immer ewig), geht es dann doch raus und nicht in die Lobby! Ich brauche dringen ein paar Jeans, da ich immer noch die Hose vom Flug trage und will auch meine Sportklamotten aufstocken. Wollen nun noch öfter laufen und da mag ich die Sachen bestimmt nicht zweimal tagen.

Also auf mit der Subway zu neune Filiale von Century 21 am Lincoln Square. Wir sind 5 Minuten vor Ladenöffnung um 11 Uhr da und ich stelle mich brav in die Line. Um 11 stürmen alle den Laden. Es ist jedoch zu Beginn noch angenehm leer und ich muss mit meinem Berg Adidasklamotten noch nicht mal anstehen für die Umkleide. Decke mich mit Shirts und einer Hose ein und kaufe auch schnell noch ein paar bequeme Geleinlagen für die neuen Stiefel. Wow, der Laden ist echt noch sehr neu und alles ist viel sauberer als im alten Geschäft. Es ist auch so früh am Morgen alles noch ordentlich sortiert. Nicht schlecht.

Nach dem kurzen aber erfolgreichem Shopping verspreche ich Björn etwas zum Essen zu besorgen. Danach wollen wir in den Apple Laden schräg gegenüber (brauche einen neuen I Pod zum Laufen). Vor Century 21 stehen eine Food Push Carts (so heißen die glaube ich oder?). In der Sonne stehen Tische und Bänke. Dort würde ich gerne essen. Aber nun dürft ihr mal alle raten, nein keine tote Katze für Björn. Aus so einem „Auto“ ist er nicht! Also geht es weiter. Ich entdecke das Food Emporium und locke Björn hinein. Dort gibt es bestimmt was Gutes (er will etwas warmes und keinen Joghurt). As wir den Laden betreten meckert Björn mal wieder um. Er will jetzt was warmes und das hier ist ein Supermarkt, bla bla bla. Ich bleibe stur, schleppe ihn durch den Laden, präsentiere die Suppen, die heiße Theke etc. Björn und ich decken uns mit Suppe und leckerem Salat ein, dazu noch Cola Zero. In der Sonne setzen wir uns auf eine Bank und genießen unseren Lunch. Das ist NY für mich, einfach schön :daumen1: .

Bei Apple herrscht ein riesen Andrang. Bei sogenannten Express Shopping ist die Schlange am Sonntag länger als bei der Immigration während der Einreise. Da muss der I Pod noch ein wenig warten. Gehe spät abends mal hin, da ist es bestimmt leerer.

Nun muss ich aber dringend eine Jeans haben. Da ich bei einer Beinlänge von 110 cm Metern jedes mal kotzen könnte, wenn ich eine neue Jeans brauche, entscheide ich mich für ein Fachgeschäft mit Beratung. In einer der viele kostenlosen Zeitungen hatte ich eine Anzeige für einen Laden auf der 6th Avenue entdeckt. Dort will ich hin. Sonntags ist es mir am Broadway einfach zu voll. Da brauche ich mit Björn nicht los. Also geht es mit der U Bahn zu Dave`s (581 Ave oft the Americas betw 16 &17th Street). Ja, so habe ich mir das vorgestellt. Ein Verkäufer mit Engelsgeduld schafft es mir 2 Levis und eine Carhatt Damenjeans zu besorgen, die oben eng genug sind und mir sogar in der Länge passen I ILKE!

Shopping ist somit für heute erledigt (Tagesziel erreicht). Björn und ich fahren also Richtung South Street Seaport. Ich habe ja bei Groupon das Kombiticket für Dialog in the Dark und Bodies erstanden.

Wow, Dialog in the Dark ist wirklich nur zu empfehlen. Ich habe wirklich Angst im Dunkeln. Kann es als Kontrollfreak überhaupt nicht leiden so hilflos zu sein. Am Anfang der Tour habe ich wirklich Panik. Als wir in absoluter Dunkelheit über eine wacklige Brücke müssen, klammer ich mich an Björn fest und überlege kurz die Tour abzubrechen. Zum Glück geht es im Anschluss jedoch in einen Supermarkt. Hallo??? Shoppen kann ich auch im Dunkeln! Ich fühle mich sofort wohler und erkenne trotz mangelndem Sehens die meisten Produkte :mrgreen: .

Zum Abschluss der tour sitzt man in einer Bar und dort geht langsam das Licht wieder an. Unser Tourguide ist schon fast seit Geburt an blind und erzählt aus ihrem Leben. Ich bin wirklich beeindruckt und kann die Tour nur jedem empfehlen.

Wir schlendern noch kurz durch „The Bodies“. Die Tour hatten wir ja schon einmal besuchte. Trotzdem stimmen die Embryos mich wieder etwas traurig.

Mit den Tüten bepackt (kann man dort problemlos abgeben) machen wir uns auf den Weg zur U Bahn. (Ok kurzer Zwischenstopp beim alten Century 21 aber echt nur ganz kurz!).

Das mit der U Bahn gestaltet sich schwieriger als erwartet. Durch diverse Baustellen fallen viele Linien aus, Stationen sind geschlossen und wir rennen von A nach B und wieder zurück. Überall Absperrbänder und große Tafeln, welche Linien alle NICHT fahren. Als ich irgendwann genervt durch die Sicherheitstür in die nächste U Bahn Station gehe (meine karte verweigert als „just used“ ihre Dienst) werde ich auch noch von den Sicherheitsleuten gestoppt, kann aber den „Vorfall“ schnell aufklären. Mit zweimal Umsteigen schaffen wir es zurück zur Upper Westside und gehen dort erstmal Pizza essen.
Toller Pizzaladen, super bunt und fröhlich eingerichtet und wahnsinnig leckere Pizza. Der Mann am Schalter stellt für mich eine ganz tolle Gemüse Pizza ohne Käse zusammen und die ist so was von lecker. Hatte noch nie einen so leckeren und knusprigen Pizzaboden. Kann den Laden nur empfehlen: Two Boots 2547 Broadway (genau gegenüber der Subwaystation 96th Straße, neben Mc Donalds!).

Björn geht nach der Pizza schon mal aufs Zimmer (bzw. fährt bestimmt mit dem Aufzug). Ich besorge noch Bier und Cola Zero und folge ihm über die Treppe. Vorher leihe ich mir an der Rezeption jedoch noch mal die Schere für die Preisschilder. Und nachdem ich die zu Fuß vom neunten Stock wieder nach unten gebracht habe und wieder zurück auf dem Zimmer bin, bin auch ich platt. Das Wifi klappt jedoch wieder uns so surfe ich und schaue mir Die Hard an, während Björn neben mir schnarcht!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.11.2011, 14:07 
Offline
New York Fan

Registriert: 20.07.2010
Beiträge: 44
Has thanked: 0 time
Have thanks: 2 times
ich bin soooooo neidisch :)!!!! wir fliegen erst am 01.04.2012 ! die zeit vergeht nur mühsam, aber eure berichte helfen einem sehr gut ein wenig new york feeling aufkomme zu lassen!! danke dafür :D

_________________
NYC 19.08.2010-25.08.2010
NYC 01.04.2012-07.04.2012


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.11.2011, 18:20 
Offline
New York Lover
Benutzeravatar

Registriert: 29.05.2006
Beiträge: 995
Wohnort: Osnabrück
Has thanked: 223 times
Have thanks: 43 times
Na, leider erkennt Björn ihn immer noch nicht!


Dateikommentar: Samuel L. Jackson!
SLJ.jpg
SLJ.jpg [ 7.98 KiB | 6832-mal betrachtet ]
Dateianhänge:
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.11.2011, 21:08 
Offline
New York Lover

Registriert: 28.06.2011
Beiträge: 300
Has thanked: 9 times
Have thanks: 15 times
Vielen Dank für den schönen und ausführlichen Shopping Bericht. Ist Balsam für mein Shopping Herz (bin seit 3 Monaten auf Entzug!!! man könnte ja hier was kaufen, was in NY günstiger ist, also wird kein Geschäft mehr betreten, vermisse es...)

Bin schon richtig in Kauflaune :D

werde auch mit einem leeren Koffer anreisen. Habe mir sogar überlegt, warum nicht noch einen kleinen leeren Koffer mit nehmen, so für alle Fälle. Was man hier immer so alles liest, braucht man die sicherlich :mrgreen:

_________________
1. Reise NY 27.12.11-04.01.12
2. Reise September 2013


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 141 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 12  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
CitySights NY Gray Line Bus Touren Priceline - Hotels, Flüge
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de