New York Pass
Aktuelle Zeit: 14.10.2019, 05:56

1




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 24.08.2017, 12:40 
Offline
New York Fan
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2014
Beiträge: 76
Has thanked: 11 times
Have thanks: 55 times
Hallo ihr Lieben,

mich hat's schon wieder in die Ferne gezogen, diesmal in den Sommerurlaub nach Griechenland - genauer gesagt Samos. Mama war dort früher schon ganz oft mit ihrer besten Freundin. Das letzte Mal war sie vor 23 Jahren mit mir auf Samos. Ist also schon ein Weilchen her. Ihre Freundin ist dort immer noch jedes Jahr (weil sie damals ihren Mann dort kennengelernt hat und jedes Jahr die Verwandschaft besuchen muss ;) ) und jedes Mal wenn sie kommt, erzählt sie dass Leute fragen wann Mama denn endlich wieder kommt! Vor ein paar Wochen war es soweit! Und das Lustige war: wir waren nicht allein. Mamas Freundin ist schon vor uns angereist, 4 Freunde von ihr waren dort, ihr Sohn und ein paar Freunde von ihm sind mit uns geflogen. Wir waren also eine größere Gruppe, was immer schön ist, besonders aber beim Essen in Griechenland, dazu später mehr.

Ich hatte am 31.7 nachmittags noch eine Klausur an der Uni, bin dann 3 Stunden heimgedüst, Koffer ausgepackt, Urlaubssachen eingepackt und am nächsten Morgen (Dienstag) gings los. Am Flughafen haben wir dann schon die Jungs getroffen. Es wurde schon gescherzt, dass auf dem Heimflug auf keinen Fall etwas passieren darf, da wir zu siebt zurückgeflogen sind... :D und das würde unser Heimatstädtchen ganz schön treffen ;)

Der Flug nach Samos ging flott um. Nach der Landung sind wir aus dem Flugzeug ausgestiegen und haben schon das Flughafengebäude gesehen, es war vielleicht 30 Meter entfernt. Trotzdem mussten wir in einen Bus steigen und wurden hingefahren. :D Denn Sinn haben wir nicht verstanden, der Flughafen ist so klein, da landet zur gleichen Zeit kein zweites Flugzeug. ;)

Ein Taxi hat uns dann zu unserer Pension gebracht, im schönsten Ort der Insel: Kokkari. Das war Mama ganz wichtig, dass wir wieder nach Kokkari gehen, da es dort einfach am schönsten ist. Unsere Pension lag direkt am Meer, erste Reihe. Wir wurden dann vom Sohn der Besitzerfamilie auf unser Zimmer im ersten Stock geführt, die Tür geht auf und wir sehen durch die Balkontür das türkisblaue Meer. Wow! Was für ein Blick.

Bild

Bild

Dass man dort in keinen Luxushotels übernachtet sondern in kleinen Pensionen wussten wir vorher, deshalb waren wir eigentlich positiv überrascht, denn da gibt es weitaus simplere Zimmer als unseres. Die Einrichtung war okay (Schreibtisch, Kühlschrank, Doppelbett und Schrank) und das Bett war sogar bequem, nur etwas mehr Stauraum wäre gut gewesen. Wir haben die Koffer dann einfach fix ausgepackt und auf den Schrank gelegt. Das Bad war ungefähr 2qm^2 groß aber auch vollkommen in Ordnung.

Danach haben wir uns am Strand erstmal mit Mamas Freundin getroffen und uns zum Abendessen verabredet. Dazwischen haben wir noch ein bisschen Kokkari erkundet.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Abends gings in ein Restaurant direkt an unserem „Hausstrand“, 2 Minuten Fußweg von unserer Pension. Und das Schöne daran, wenn man eine große Gruppe ist: man bestellt sich nicht wie in Deutschland einfach einen Hauptgang und jeder isst sein eigenes Essen, sondern man bestellt gefühlt 100 Vorspeisen oder Hauptgerichte und jeder isst alles. So muss man sich nicht für einwas entscheiden, sondern kann alles probieren. Das war super. Für uns gabs an dem Abend eine Vorspeisenplatte und Souvlaki. Ich hab mir noch Pommes dazu bestellt (ich brauch immer Pommes! :D ) aber die haben echt komisch geschmeckt, musste ich leider stehen lassen.

Auf Samos ist es dann üblich nach dem Abendessen noch auf die Platia zu gehen, das ist ein schöner Platz, auf dem einige Bars sind und wo sich jeden Tag der ganze Ort trifft. Wir haben als Gruppe eigentlich nie ausgemacht wann wir uns wo treffen, man geht einfach auf die Platia und findet sich dann dort, weil sich sowieso jeder dort trifft. Sowas fände ich auch in Deutschland cool, wenn es einfach eine Art Marktplatz mit vielen Bars gäbe und man muss nicht erst mit irgendwem ausmachen wann man sich trifft und wo man hingeht, sondern man geht dort einfach hin und trifft dort alle möglichen Leute.

Wir saßen auf jeden Fall lange zusammen und dann ging es Richtung Bett. Aber an Schlaf war erstmal nicht zu denken. Wir hatten nur einen Deckenventilator, weshalb wir mit offenem Fenster schlafen wollten, aber die Wellen...puh, das waren richtige Brecher. Und höllisch laut. Wir konnten einfach nicht einschlafen. Und als wir dann dochmal eingeschlafen sind, sind wir nach 1-2 Stunden mitten in der Nacht wieder aufgewacht und konnten nicht mehr einschlafen. Man kann sich das nicht vorstellen. Ich hab das einer Freundin geschrieben und die meinte nur „Ihr habt Probleme :D“, aber das war ja kein Meeresrauschen, sondern richtige Kracher. Puh, ob wir uns mit der Pension in der ersten Reihe einen Gefallen getan haben?



For this message the author kadda has received thanks: 3 gila (24.08.2017, 19:43), Hannemie (24.08.2017, 13:21), Martin M. (30.08.2017, 11:37)
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Gerade eben
Offline
NYC-Guide.de

Registriert:
Beiträge:
Wohnort:
   NYC-Guide for iPad      Android app on Google Play

 
__________________________________________

Wurde dir hier geholfen? Dann unterstütze den NYC-Guide ganz einfach durch deine Einkäufe und Buchungen über nachfolgende Angebote:

PartnerlinksAmazonPricelineNew York Pass (unbegrenztes Sightseeing für 1, 2, 3 oder 7 Tage) • Explorer Pass (verbilligte Tickets für 3, 5, 7, oder 10 Sehenswürdigkeiten) • GoSelect New York (preiswerte Tickets für Sehenswürdigkeiten selbst zusammen stellen) • CityPass New York (günstige Tickets für die 6 wichtigsten Sehenswürdigkeiten) • CitySights (Double Decker Touren und Sightseeing) • Gray Line (Double Decker Touren und Sightseeing)


Nach oben
 
BeitragVerfasst: 24.08.2017, 18:50 
Offline
New York Experte

Registriert: 21.04.2009
Beiträge: 1391
Has thanked: 139 times
Have thanks: 67 times
Schööön! Ich liebe Samos :D


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 24.08.2017, 18:53 
Offline
New York Experte

Registriert: 08.04.2013
Beiträge: 5044
Wohnort: Nürnberg
Has thanked: 1274 times
Have thanks: 434 times
Schön, dass es auch mit außerhalb Amerikas Reiseberichten weiter geht

_________________
10/2011, 09/2013, 12/2014 NYC
2014 London
Flugrundreise 2015 SFO, LV, LA
September 2016 Toronto
03/2017 Baku
2018 Boston und Washington D.C.
2019 Vegas


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25.08.2017, 09:25 
Offline
New York Lover
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2012
Beiträge: 851
Wohnort: Baden-Württemberg
Has thanked: 12 times
Have thanks: 104 times
Hab ja schon live von der Reise gehört, lese den Reisebericht aber natürlich trotzdem. :D

_________________
• 2006 Calgary, Edmonton • 2009 Calgary, Vancouver, Edmonton • 2010 San Francisco, Las Vegas • 2011 Toronto, Vancouver
New York 25.03. - 09.04.2013New York City im Januar 2014 • 2015 New York, Miami, Karibik • 18.01.-25.01.2016 Eishockey, Musical und Blizzard Jonas
2016 24h Island und ein paar Tage Kanada - die etwas andere Reise • 2017 Florida + Kreuzfahrt • 2018 Florida + Kreuzfahrt • 2018 Indian Summer mit der AIDA Diva inkl. NYC


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25.08.2017, 19:02 
Offline
New York Fan
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2014
Beiträge: 76
Has thanked: 11 times
Have thanks: 55 times
Freut mich, dass ihr dabei seid! :)

Schlaflos in Samos, aber irgendwann ist auch die längste Nacht rum. Heute war Strandtag angesagt. Wir haben uns mit den Anderen getroffen und uns Liegen geschnappt. Unser Strand war nämlich mit Steinen, da liegt man auf dem Boden nicht so gut. ;) 4 Euro pro Tag für 2 Liegen und Schirm ist aber ja im Rahmen.

Das Meer hat dort einfach sooo schöne Farben, manchmal ist es auch ganz ruhig, keine Wellen, spiegelglatt und klar, aber das Glück hatten wir erstmal nicht. Unser Tag bestand dann aus Sonnen, Schwimmen, Lesen...Sonnen, Schwimmen, Lesen und so weiter. Deshalb gibts am heutigen Tag eigentlich kaum Bilder.

Bild

Zu Mittag sind wir dann ins Strandcafé. Die haben den besten Tomatensalat der Welt! Die Tomaten schmecken so viel besser als zuhause, dazu der Feta, das Olivenöl, der Essig und die Kräuter, einfach lecker! Wir haben uns eine Schüssel geteilt, in der Hitze hat das einfach gereicht und dazu gab es ja auch ein paar Scheiben Brot. Wir haben uns dort auch Olivenöl und Salatkräuter mit nach Hause genommen, aber im Urlaub schmeckt einfach alles besser...und der Meerblick fehlt.

Bild

Abends gings aufs Zimmer duschen und dann haben wir uns meistens so gegen 20/20.30 mit den anderen zum Abendessen getroffen. Vor Sonnenuntergang war an Essen einfach nicht zu denken und wenn man nicht direkt am Meer war, war es auch danach noch zu warm, weil der Wind im Ort gefehlt hat. Aber lecker war es trotzdem: es gab für uns wieder einen bunten Mix, Meatballs, Kalamari, Käse mit Honig und Sesam...yummy! Und danach wie üblich auf die Platia. Nächster Urlaubstag rum, nächste schlaflose Nacht im Anflug.



For this message the author kadda has received thanks: gila (25.08.2017, 22:59)
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.08.2017, 11:03 
Offline
New York Fan
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2014
Beiträge: 76
Has thanked: 11 times
Have thanks: 55 times
Am Donnerstag Morgen haben wir dann ein bisschen Kokkari erkundet und Mama hat mir alles gezeigt, die findet sich dort ja noch blind zurecht.

Bild

Bild

Bild

Der kleine Hafen in Kokkari ist einfach bezaubernd, richtig idyllisch.

Bild

Und weiter gings in der Hitze den Berg hinauf.

Bild

Typisch für Samos sind auch die vielen Katzen, die überall unterwegs sind. Eine hat uns ganz besonders viel Spaß bereitet, aber dazu später mehr.

Bild

Es gibt von Mama und mir ein Bild von vor 23 Jahren, wie wir über den Dächern des Ortes sitzen. Diese Stelle wollten wir finden und ein aktuelles Bild machen. Die Stelle haben wir tatsächlich schnell gefunden, aber niemand war da um ein Foto zu machen.... also sind wir erstmal weitergelaufen zu einer kleinen Bucht, glasklares Wasser, keine Wellen, einfach wunderschön.

Bild

Bild

Bild

Bild

Dann sind wir wieder zurück zu der Stelle gelaufen und nach ein paar Minuten kamen doch tatsächlich zwei Touristinnen vorbei, Schnappschuss im Kasten! :)

Bild

Dann sind wir langsam wieder zurück gelaufen.

Bild

Der Rest des Tages bestand aus am Strand chillen, schwimmen und sonnen.
Abends waren Mama und ich dann nur zu Zweit essen, da die restliche Gruppe mit einem Mietwagen auf der Insel unterwegs war.

Bild

Für uns gings ins Restaurant direkt neben unserer Pension. Wir haben uns als Vorspeise Tzatziki, Zucchini und Kichererbsenbällchen bestellt. Ein Gedicht!

Bild

Bild

Als Hauptspeise wollten wir uns Souvlaki teilen, aber irgendwie kam das einfach nicht. Wir dachten dann schon, sie haben es vergessen, aber nach einiger Zeit kam die Bedienung und meinte, dass unser Souvlaki tatäschlich vergessen wurde, hat sich entschuldigt und kurz drauf kam es dann doch noch. Wir waren eigentlich schon gut satt, die Vorspeisen sind halt doch üppig und in der Wartezeit auf den nächsten Gang wird der Hunger dann auch nicht größer. :D

Wir stopften also das Souvlaki mit den leckeren Kartoffelscheibchen noch in uns rein, als ich aus dem Augenwinkel sehe, wie die Katze, die am Nachbarstisch saß unvermittelt unter den Nachbartisch rennt - dem Gast direkt an die Beine. Er hat's nicht kommen sehen und sich furchtbar erschrocken. Er ist zusammengezuckt, hat die Beine hochgezogen, ist mit den Knien gegen den Tisch geknallt, der Tisch „springt“ hoch und mit ihm alle Teller darauf. Das war echt Situationskomik. Der Typ musste dann selber total anfangen zu lachen, seine Familie hat sich schlappgelacht und auch wir und alle anderen Gäste die es mitbekommen haben sind total in Lachen ausgebrochen. Wir alle konnten uns ewig nicht mehr einkriegen, ich hab Tränen gelacht. Immer wenn ich mich einigermaßen gefangen hatte, hab ich aus dem Augenwinkel gesehen, dass die Frau von dem sich krümmt vor Lachen und musste selber wieder anfangen. So ging das minutenlang, es ist sicher gar nicht so lustig, wenn man es nur liest, aber in dem Moment war es einfach so witzig, aber das muss man vermutlich erlebt haben! :D

Nach dem Essen sind wir erstmal aufs Zimmer und haben uns ausgeruht. An diesem Abend stand noch die Geburtstagsfeier von dem Wirt der besten Bar an der Platia an, der auch immer gefragt hat, wann Mama denn endlich wieder nach Griechenland kommt. Da es ein Reinfeier-Geburtstag war, sind wir erst kurz vor Mitternacht hin. Bei der Bar stehen viele Tische außen auf der Platia, die Bar selbst ist nicht so groß, die Theke in der Mitte und sonst ein bisschen Platz zum Stehen außenrum.

Bild

Um Mitternacht haben ihm dann alle Gäste und seine Familie gratuliert und es gab Kuchen mit Wunderkerzen. Dann haben alle „Happy birthday“ gesungen und wir sind erstmal raus an die frische Luft. Auf der Platia hat an dem Abend ein Straßenmusiker gespielt. „Who the fuck is Alice“ z.B., bei dem der ganze Platz lauthals mitgegröhlt hat. Da war es noch ganz lustig, aber irgendwann hat das Niveau stark nachgelassen. Ein Grieche der schlecht Englisch kann und auch nicht der beste Sänger ist, ist halt nicht so als Straßenmusiker geeignet. Wir haben uns dann unseren Spaß daraus gemacht und geraten, welches Lied das wohl jetzt wieder sein sollte! :D Mama meinte das Örtchen selber hat sich kaum verändert, allerdings war die Musik früher griechisch, auch beim Essen in den Restaurants und das war schöner :(

Ich bin dann mit einer Freundin irgendwann in die Bar, Tequila Sunrise in die Hand, die Musik wurde aufgedreht und wir haben bis Nachts um 3 zu Amy Winehouse („Valerie“) und Justin Bieber („Despacito“) getanzt. Irgendwann wurde dann griechische Musik gespielt, in dem Moment kam Mama auch mal in die Bar und wurde gleich zum Sirtaki-Tanzen in Beschlag genommen. :D

Nach 2 Tequila Sunrise und Tanzen bis um 3 war das dann auch die erste Nacht in der wir gut geschlafen haben! :D



For this message the author kadda has received thanks: 3 bravejovi (31.08.2017, 11:09), gila (27.08.2017, 17:07), Hannemie (27.08.2017, 19:59)
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.08.2017, 10:06 
Offline
NYC-Guide.de Gründerin
Benutzeravatar

Registriert: 12.12.2004
Beiträge: 29991
Wohnort: Köln
Has thanked: 274 times
Have thanks: 1345 times
Hach, wie schön! Die Idee, das Bild von vor 23 Jahren nachzustellen, finde ich total super. Aus der schicken Frau mit dem kleinen Mädchen wurden zwei schicke Frauen :) Übrigens kenne ich das mit dem lauten Meer auch, das kann man sich vielleicht nicht vorstellen, wenn man noch nie DIREKT am Meer geschlafen hat. Normalerweise schlafe ich wie ein Panzer, davon bin ich aber auch schon mitten in der Nacht wachgeworden.

Das System - wir bringen einfach gemischte Platten an den Tisch - finde ich total super. Schade, dass da bei uns nicht so üblich ist. Genau wie das abendliche Treffen auf dem Marktplatz. Das können die Südeuropäer einfach alles besser als wir.



For this message the author Marion has received thanks: big applez (01.09.2017, 17:13)
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.08.2017, 12:30 
Offline
New York Fan
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2014
Beiträge: 76
Has thanked: 11 times
Have thanks: 55 times
Danke Marion, so ein Bild an dieser Stelle machen wir jetzt einfach jedes Mal...nochmal 23 Jahre warten wir nämlich nicht! :lol: Und das mit dem Essen und dem Marktplatz seh ich genauso. Das ist in Griechenland einfach toll... da bietet es das Wetter aber auch einfach an. In Deutschland kann man halt nicht bis 2 Uhr draußen sitzen und es ist immer noch warm...leider!


Freitag war dann wieder ein gemütlicher Tag. Frühstück hab ich mir meistens in einer Bäckerei geholt: Apfeltasche oder Spinatschnecke. Mittags im Strandcafé einen Tomatensalat oder ein Sandwich ein paar Häuser weiter und gut war's. Dieses Sandwich war mit Olivencreme, Feta, Tomaten und Oregano, es war himmlisch! :)

Bild

Bild

Abends dann wieder das übliche Programm: essen gehen und ab auf die Platia. Wir waren wieder in dem Restaurant direkt neben unserer Pension, da war es so lecker!

Bild

Bild

Dazwischen shoppen, man glaubt gar nicht, dass man in Griechenland so viel shoppen kann. Ich dachte eher ich kauf mich in Mailand oder London pleite, stattdessen war Samos die eigentliche Gefahr. :D Neben unserer Pension war ein wunderschöner Laden mit Kleidern, Jumpsuits, Schmuck, Deko...allem was das Herz begehrt. Und überall im Dorf waren auch so schöne Läden, gefährlich....ich hab dann auch gut eingekauft. :D Aber man ist ja schließlich im Urlaub....

Morgen hab ich dann wieder richtig viele Bilder für euch, denn am Samstag hatten wir einen Mietwagen und sind über die ganze Insel gefahren! :)



For this message the author kadda has received thanks: gila (29.08.2017, 18:06)
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.08.2017, 17:05 
Offline
NYC-Guide.de Gründerin
Benutzeravatar

Registriert: 12.12.2004
Beiträge: 29991
Wohnort: Köln
Has thanked: 274 times
Have thanks: 1345 times
Guter Hinweis: Auch für Samos ein Shopping-Budget einplanen :)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.08.2017, 09:24 
Offline
New York Fan
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2014
Beiträge: 76
Has thanked: 11 times
Have thanks: 55 times
Am Samstag stand dann unsere Inseltour auf dem Programm. Wir haben uns einen Mietwagen geholt und sind erstmal zum Livadaki-Beach gefahren, den man nur über eine gefühlt ewig lange Schotterpiste erreicht.

Bild

Bild

Es ist auch einer der wenigen Sandstrände. Dort angekommen wurde ich auch gleich von einem zuckersüßen Hund begrüßt, der mir dann auch auf Schritt und Tritt gefolgt ist und sich dann unter meine Liege gelegt hat. An dem Strand gibt es Liegen und sogar Betten. Der Strand selbst ist fast karibisch und hatte total ruhiges, flaches Wasser. Man musste ewig reinlaufen, bis man mal bis zu den Schultern im Wasser war, ich liebe sowas ja!

Bild

Bild

Bild

Bild

Aber zum Glück waren wir gleich früh dort, denn als wir gegen 11 gegangen sind, war der Strand gerammelt voll und als wir gekommen sind waren wir fast alleine. Puh, Glück gehabt!

Bild

Bild

Bild

Bild

Dann sind wir weiter nach Pythagorio, ein schönes Städtchen mit einem Hafen und vielen schönen Läden. Wir wurden aber schon gewarnt, dass es dort extrem heiß ist. Und tatsächlich - ich dachte ich fall gleich um. Es war brutal heiß und noch dazu ging kein Wind, nada, null! Boah, das war heftig. Wir sind dann auch nur kurz am Hafen rumgelaufen, einmal die schöne Hauptstraße hoch und in 1-2 Läden geschaut und dann gleich wieder ins klimatisierte Auto. Puh, das ist echt ein Glutofen. Versteh gar nicht, wie die Leute es da aushalten.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Dann sind wir noch zu einem Kloster in der Nähe von Phytagorio gefahren. Von oben hat man immer eine schöne Aussicht, das war toll und das Beste: das Kloster hatte eine kleine Grotte! Es war SOOOO kühl, das war ein Traum, man hat sogar seinen eigenen Atem gesehen...ich wollte gar nicht mehr gehen. :D Herrlich!

Bild

Bild

Bild

Bild

Danach stand ein weiteres Kloster auf unserem Programm, in dem nur noch 6 Nonnen leben. Von dort soll die Aussicht so schön sein, wurde uns gesagt. Schon die Fahrt dahin war schön.

Bild

Bild

Wir wussten auch, dass das Kloster um die Mittagszeit geschlossen sein soll, aber wir sind dort kurz nach 14 Uhr angekommen, also dachten wir, das passt schon. Tja, es passte nicht. Nachdem wir den ganzen Weg die Serpentinen hochgefahren sind, war das Tor zu. :/ Ab 17 Uhr hatten sie wieder offen, toll. Was machen wir jetzt? Das Kloster streichen oder in ein paar Stunden den ganzen Weg nochmal fahren? Wir entschieden uns für letzteres. So groß ist Samos ja nicht ;)

Bild

Dann ging es erstmal weiter an einen weiteren schönen Strand, aber nicht zum Baden, sondern nur zum Schauen. :lol:

Bild

Oberhalb des Strandes gab es auch noch ein kleine Café.

Bild

Bild

Aber erstmal ging es weiter nach Manolates, ein kleines Bergdorf. Ich zeig euch einfach mal ein paar Fotos.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Dann ging es wieder zum Kloster. Dort hat mir gleich eine nette Dame ihr Tuch angeboten, weil ich natürlich zu luftig für ein Frauenkloster angezogen war. ;) Das Kloster an sich war ganz nett, aber wir fanden die tolle Aussicht einfach nicht. Wir haben dann eine Tür aufgemacht und standen plötzlich im Gemüsegarten...also wieder rein. Dort haben wir eine Treppe gesehen und dachten uns, da muss wohl die tolle Aussicht sein. Doch die Nonne rief uns gleich zurück. Ups. Mama kann von früher noch Griechisch und hat sich dann mit ihr unterhalten. Wir sind dann mit in den Laden und die Beiden haben sich dort noch weiterunterhalten. Weil dort alle so nett waren, haben wir natürlich auch was gekauft: ein Likörchen in einer schönen Flasche auf der in Glitzerbuchstaben „Samos“ stand. Vor dem Kloster, beziehungsweise ums Eck, haben wir die Aussicht dann noch gefunden!

Bild

Bild

Bild

Für uns gings dann weiter nach Vourliotes. Ich kam mir vor wie in „Game of Thrones“: Manolates, Vourliotes, Vala Morghulis. :D

Dort gings für uns auf den kleinen zentralen Platz. Unsere Freunde waren am Tag zuvor hier und haben gesagt, wir müssen unbedingt bei dem Restaurant mit den grünen Stühlen essen. Gesagt, getan.

Bild

Als Vorspeise gabs eine Platte mit verschiedenen Bällchen: Kichererbsenbällchen, Tomaten-Bällchen etc. Das waren insgesamt soooo viele Bällchen, dass wir nach der Vorspeise schon satt waren (ich hab bei der Hitze eh nicht so viel Hunger wie daheim) … und dann kam ja noch die Hauptspeise: Hühnchen in Fetasoße, auch nicht gerade ein leichtes Essen, aber lecker! :D

Bild

Bild

Dann gings zurück nach Kokkari, Mietwagen abgeben und kurz nach 21 Uhr lagen wir dann in unseren Betten. Dann hat aber Mamas Freundin geschrieben, dass sie in einer Bar sitzen und den Supercup zwischen Bayern und dem BvB schauen und ob wir auch kommen wollen. Mama wollte nicht, ich war müde, aber wollte schon... am Ende sind wir beide noch zur zweiten Halbzeit gegangen. Wir waren zwar beide total kaputt, aber die Zimmer sind halt nicht so komfortabel, dass man sich da noch 3 Stunden bis man schläft aufhalten will. Also mir hat das Zimmer gepasst, es war total okay! Aber halt nicht schon ab 21 Uhr. :D Also sind wir noch Fußball schauen gegangen, haben gesehen wie Usain Bolt sein letztes Rennen gegen Gatlin verliert und sind dann nach dem Fußball ins Bett.

War schön, auch mal ein bisschen auf der Insel rumzukommen. Ich liebe zwar unseren Strand und lieg auch gern faul am Strand, aber ab und zu darfs dann doch auch mal ein anderes Programm sein. Ich bin ja nur Hardcore-Städtetrips gewöhnt. :lol:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.08.2017, 09:31 
Offline
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 08.01.2009
Beiträge: 11616
Has thanked: 1143 times
Have thanks: 1124 times
Traumhaft...danke für die tägliche Dosis Griechenland wie aus dem Prospekt :-) Ich packe gedanklich schon meine Koffer für eine Griechenlandreise...

_________________
NYC 2008 - 2009 - 2011 - 2012 - 2013 - 2015 - 2016 - 2018 ... die restliche Zeit verbringen wir auf dem Meer ... http://www.gila.at
Reise-Blog: http://blog.josterlausi.com/ zurzeit: AIDA-Reisen 2016



For this message the author gila has received thanks: kadda (30.08.2017, 09:42)
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.08.2017, 09:44 
Offline
NYC-Guide.de Gründerin
Benutzeravatar

Registriert: 12.12.2004
Beiträge: 29991
Wohnort: Köln
Has thanked: 274 times
Have thanks: 1345 times
Ja, wirklich schön. Und Samos kannte ich überhaupt noch nicht! :)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

1


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
CitySights NY Gray Line Bus Touren Priceline - Hotels, Flüge
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de