New York Pass
Aktuelle Zeit: 04.04.2020, 17:15

1




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 52 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 03.10.2015, 11:07 
Offline
New York Lover
Benutzeravatar

Registriert: 29.05.2006
Beiträge: 995
Wohnort: Osnabrück
Has thanked: 223 times
Have thanks: 43 times
Freitag, 02. Oktober 2015

Das Wort des Tages heute ist „Knuspertaste“. Gestern haben wir doch die leckeren Brötchen von der Kupferkanne gekauft und diese wollte ich heute Morgen aufbacken. Durch meine Erkältung höre ich leider nicht allzu gut und habe nicht mitbekommen, das der kleinen Ofen sich ausschaltete. Als ich dann die Brötchen herausnehmen wollte, waren diese noch recht weich. Dachte mir, ich teste mal kurz die Knuspertaste die laut Bedienungsanleitung für eine krosse Kruste sorgt. OK, bei uns sorgte die Taste für Zwieback. Die Brötchen waren steinhart und wirklich nicht mehr zum Essen geeignet :oops: . Zum Glück ist der Ofen so klein, dass ich nur einen Teil der Brötchen in Stein verwandelt habe. Na, so hatten die Jungs wenigstens was zum Lachen.

Ich fühle mich am Morgen eher zum Heulen als zum Lachen. Die Erkältung hat mich echt erwischt. Aber mein Pack Wahn hat ja auch was Gutes. Ich habe Medikamente dabei. Und nicht irgendwelche, nein amerikanische! Beim Harley Treffen in Florida letztes Jahr hatte Bayer einen großen Werbestad und verteilte kostenlose Proben. Dachte mir, dass man so was bestimmt mal gebrauchen kann, auch wenn ich doch selten krank werde. Aber nun hat es mich erwischt und ich teste mal eine Alka-Seltzer Plus. Wenn die für knallharte Biker gut sind, werden die mich bestimmt auch wieder fit machen. Dann noch unter die Dusche und ich bekomme den Tag schon gemeistert.

Geplant ist heute ein Ausflug nach Hörnum. Und Marc besteht auf den Curry Wurst Test in der Sansibar. Ich bin von dieser Idee zu Beginn nicht allzu begeistert. Habe Horror Storys gehört, wie voll das dort immer ist. Und mich mit irgendwelchen Schnöseln um die Tische „prügeln“, das muss ich echt nicht haben. Aber ich will ja keine Spaßbremse sein. Also auf zur Sansibar. Auf dem Parkplatz ist schon richtig was los. Aber wir bekommen noch einen Platz. Spazieren erst mal an der „Bretterbude“ vorbei zum Strand. Die Sonne scheint, wir haben echt wahnsinniges Glück mit dem Wetter. Aber die Sonne hat auch ihre Schattenseite. An der Sansibar ist echt was los. Die Bänke sind allesamt besetzt und die Leute sitzen in Dreierreihen auf den Treppen vorm Lokal :shock: . Ok, so ungefähr habe ich mir das vorgestellt. An der Seite gibt es jedoch auch Tische im Schatten Und die sind frei. Hier gilt ja für viele sehen und gesehen werden und so versteckt möchte wohl niemand sitzen. Wir schon. Hier gibt es nicht nur bequeme Stühle mit Rückenlehne und Polster sondern auch Ruhe. Mir muss auch nicht unbedingt jemand beim Curry Wurst essen zuschauen, ich bin mit der Platzwahl zufrieden. Die Bedienung ist sehr flott und echt nett. Wir ordern alle drei die Currywurst und zum Nachtisch teilen wir uns den vielfach angepriesenen Kaiserschmarren mit allem drum und dran. Die Currywurst finde ich ok. Aber den Schmarrn finde ich echt gut. Vor allem mit den vielen Beilagen ist da wirklich für jeden was dabei. Wir bekommen auch jeder einen Teller und Besteck und können uns so den Nachtisch zu dritt teilen. Alleine wäre der auch nur als Hauptspeise zu bewältigen.
Haben uns ja gestern noch über die Preise für die Strandkörbe amüsiert, aber die Getränkekarte in der Sansibar ist auch nicht zu Verachten. Eine Flasche 2009er Chateau Petrus kostet 6700 Euro :shock: (ja, wir haben Beweis Fotos gemacht!). Da bleibe ich doch bei meiner Coke Zero. Auch wenn ich die hier in der Sansibar stilvoll im Weinglas serviert bekomme. Voll gefuttert geht es zurück zum Auto und weiter nach Hörnum.

Sport ist wegen meiner Erkältung nicht drin, aber nach dem Essen müssen wir uns alle etwas bewegen. Entscheiden uns für einen Spaziergang am Strand. Und der fällt etwas größer aus als geplant. Sind mehr als 2 Stunden unterwegs, bis wir wieder am Hafen ankommen. Aber es hat sich gelohnt. Der Strand hier ist echt toll und fast menschenleer. Wir laufen durchs Watt, entdecken wieder allerlei Getier und genießen einfach die Natur und das tolle Wetter. Zurück gehen wir weiter oben an der Straße und wundern und über die vielen leerstehenden Gebäude hier. Hier stehen riesige Jugendherbergen, Jugenddörfer etc.. Und viele der großen Anlagen sind total verwaist.
Wieder am Hafen setzten wir uns auf die Terrasse des Segelclubs und trinken eine kalte Cola. Dieses Mal nicht aus dem Weinglas aber mit herrlicher musikalischer Untermalung. Der Wirt hat anscheinend einen ausgefallenen Musikgeschmack und ich amüsiere mich köstlich. Dachte nach dem Schlagermove dieses Jahr kenne ich mich in Sachen Schlager und Co. aus, aber er spielt teilweise Sachen, die kenne noch nicht mal ich. Echt kultig!

Nun heißt es schon wieder zurück nach Westerland. Schnell noch bei Aldi Aufbackbrötchen für morgen Früh besorgen (dieses mal bestimmt ohne Knuspertaste!) und dann geht es zum Chillen in die Wohnung. Wilhelm nutzt die Zeit um seine Serie auf dem I Pad zu schauen, Marc spielt wie immer COC und ich tippe ein wenig Reisebericht und schreibe mit meinen Mädels per Whats App.

Ziel des Abends ist die Phillips Surf Night. Die Surfer tragen im Dunkeln einen Freestyle Wettbewerb aus. Dabei wird der Strand vom Sponsor ausgeleuchtet und die Segel der Surfer sind mit LED Lampen dekoriert. Sieht ziemlich cool aus. Vor allem das Discosegel, dass ständig die Farbe wechselt. Aber die Surfer haben leider auch heute Abend kein Glück. Der Wind auf Sylt ist immer noch nicht wirklich surftauglich und anscheinend ist der für die Surfer wichtige Bereich nicht ausreichend ausgeleuchtet. So tun sie sich mit dem Springen doch arg schwer. Marc und ich beschließen vorm Ende der Veranstaltung bereits nach Hause zu gehen. Ans Partyzelt wäre auch heute ohne Erkältung nicht zu denken. Nun, wo Wochenende ist, ist es wahnsinnig voll und die Leute stehen in langen Schlangen vorm Zelt.

Willi hat Bekannte getroffen und bleibt mit ihnen noch am Strand. Marc und ich schlendern zu den Verkaufsständen. Ich bringe den Kids aus meiner Gruppe ja immer etwas mit. Postkaten habe ich schon. Und am Strand habe ich schöne Muscheln entdeckt, die dort verkauft werden. Also suche ich noch 10 besonders schöne Muscheln aus. Die Bratwurst am Schwenkgrill fällt bei Marc bei näherer Betrachtung durch. Also gehen wir zu Gosch in der City. Fischbrötchen hatten wir ja schon lange nicht mehr :mrgreen: .

Nun am Wochenende und am Abend zeigen sich deutliche Parallelen zwischen Westerland und Mallorca. Die Leute tragen hier zwar statt lustiger Motto Shirts gerne Camp David, Gaastra oder Gant. Und den Alkohol gibt es hier nicht aus bunten Plastikeimern sondern aus dem Schampuskühler oder der Gosch Weinflasche.
Aber ganz ehrlich wenn ich mir die Leute hier heute Abend so anschaue, würden viele beim Niveau Limbo mit dem Ballermann mithalten können :roll: .
Ziel ist es wohl hier wie da möglichst schnell viel Promille zu tanken und den Abend bloß nicht alleine im Bett (oder hier anscheinen notfalls auch im Strandkorb) zu verbringen. Auf der Strandpromenade haben einige arge Probleme noch gerade zu laufen. Und als Marc sich bei Gosch seine Fischbrötchen ordert stehe ich an einem Tisch mit 8 Frauen mittlere Alters. Tippe spontan auf Kegelclub. Die Damen sind vom Alkoholgehalt her jenseits von Gut und Böse und schaffen es, wenn auch an den anderen Tischen geklönt und gelacht wird, alle zu übertönen. Ein ganz mutiger Mann hat sich zu ihnen an den Tisch gesellt und wird von den Frauen gefeiert und umgarnt. Die Frau rechts neben ihm übt bei ihm (er ist angeblich Polizist) schon mal die Leibesvisitation und brüllt ihn immer wieder an „wo wohnst du denn?“. Ok, ich tippe jetzt mal ganz spontan. Die Gute ist 45, verheiratet, hat zu Hause drei Kinder und ist in ihrer Wohnsiedlung die Oberspießerin die über alle Nachbarn lästert, die ihren Rasen nicht in Schuss halten. In zwei Tagen Westerland hat sie durchschnittlich 2 Promille und 2 Kerle. Aber ok, jeder Jeck ist anders. Und der angebliche Polizist wehrt sich ja nun auch nicht gerade. Also den beiden heute Abend viel Spaß, wir gehen dann mal!

Marc und ich machen es uns in unserer wirklich schönen Wohnung gemütlich. Morgen wollen wir ins Kino. Die Jungs würden gerne Maze Runner sehen. Ich muss noch vorarbeiten und mir heute Abend den ersten Teil ansehen, damit ich morgen im Kino auch mitkomme. Als Willi später nach Hause kommt, erzählt auch er lustige Anekdoten von den Betrunkenen auf der Promenade. Die Strandkörbe und Bänke scheinen sich am späten Abend zunehmender Beleibtheit zu erfreuen.

Gönnen wir ihnen den Spaß, wir gehen jetzt ins Bett :sleep:!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Gerade eben
Offline
NYC-Guide.de

Registriert:
Beiträge:
Wohnort:
   NYC-Guide for iPad      Android app on Google Play

 
__________________________________________

Wurde dir hier geholfen? Dann unterstütze den NYC-Guide ganz einfach durch deine Einkäufe und Buchungen über nachfolgende Angebote:

PartnerlinksAmazonPricelineNew York Pass (unbegrenztes Sightseeing für 1, 2, 3 oder 7 Tage) • Explorer Pass (verbilligte Tickets für 3, 5, 7, oder 10 Sehenswürdigkeiten) • GoSelect New York (preiswerte Tickets für Sehenswürdigkeiten selbst zusammen stellen) • CityPass New York (günstige Tickets für die 6 wichtigsten Sehenswürdigkeiten) • CitySights (Double Decker Touren und Sightseeing) • Gray Line (Double Decker Touren und Sightseeing)


Nach oben
 
BeitragVerfasst: 03.10.2015, 11:09 
Offline
New York Lover
Benutzeravatar

Registriert: 29.05.2006
Beiträge: 995
Wohnort: Osnabrück
Has thanked: 223 times
Have thanks: 43 times
Nacaya hat geschrieben:
Toller Bericht! Von mir auch nicht gute Besserung.
Wart ihr mal im Café Wien? Westerland, Strandstraße. Glaube Nr. 9. Ganz toller Laden, super Essen und das zu absolut fairen Preisen.


Das Café`hat mir Kerstin auch empfohlen. Hoffe wir schaffen es noch. Und vielen Dank für den Tipp, hatte es ehrlich gesagt schon vergessen :roll: !


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.10.2015, 11:10 
Offline
New York Lover
Benutzeravatar

Registriert: 29.05.2006
Beiträge: 995
Wohnort: Osnabrück
Has thanked: 223 times
Have thanks: 43 times
Marc testet bei der Sansibar die Currywurst und ich probiere meine neue Foto App :mrgreen:


IMG_8865.JPG
IMG_8865.JPG [ 75.65 KiB | 8063-mal betrachtet ]
Dateianhänge:
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.10.2015, 11:11 
Offline
New York Lover
Benutzeravatar

Registriert: 29.05.2006
Beiträge: 995
Wohnort: Osnabrück
Has thanked: 223 times
Have thanks: 43 times
Also da bleibe ich doch bei meiner Coke Zero :roll:


IMG_8851.JPG
IMG_8851.JPG [ 134.01 KiB | 8063-mal betrachtet ]
Dateianhänge:
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.10.2015, 11:12 
Offline
New York Lover
Benutzeravatar

Registriert: 29.05.2006
Beiträge: 995
Wohnort: Osnabrück
Has thanked: 223 times
Have thanks: 43 times
In Hörnum ist nicht viel los, aber die Natur ist echt toll :daumen1:


IMG_8908.JPG
IMG_8908.JPG [ 142.23 KiB | 8067-mal betrachtet ]
IMG_8913.JPG
IMG_8913.JPG [ 64.71 KiB | 8067-mal betrachtet ]
Dateianhänge:
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.10.2015, 11:13 
Offline
New York Lover
Benutzeravatar

Registriert: 29.05.2006
Beiträge: 995
Wohnort: Osnabrück
Has thanked: 223 times
Have thanks: 43 times
Ich liebe meine neue App :wink:


IMG_8842.JPG
IMG_8842.JPG [ 54.24 KiB | 8067-mal betrachtet ]
Dateianhänge:
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.10.2015, 11:37 
Offline
New York Experte
Benutzeravatar

Registriert: 05.01.2013
Beiträge: 1179
Wohnort: Schleswig Holstein am Wasser
Has thanked: 99 times
Have thanks: 205 times
echt schöner Bericht und tolle Fotos. Die App ist nicht schlecht. Habe gerade mal im google playstore nachgesehen, da gibt es:

InstaCollage (Pink Daisies), InstaCollage Editor, Insta Collage (Velan)

welche hast Du da genau?

_________________
Morgens um 7 im Central Park ist die Welt noch in Ordnung
New York 2013 Hotel Newton, 2015 Residence Inn Central Park, 2016 Residence Inn Central Park
13.03.2017 Q&A Residential Downtown, 2019 Residence inn Central Park


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.10.2015, 12:48 
Offline
New York Lover
Benutzeravatar

Registriert: 29.05.2006
Beiträge: 995
Wohnort: Osnabrück
Has thanked: 223 times
Have thanks: 43 times
Hallo Nordlicht, bei mir (apple) steht nur InstaCollage. Ich habe nur noch nicht raus, wie ich die Fotos selbst zuordnen kann. Muss ich mich zu Hause mal in Ruhe mit befassen. Hatte sonst immer PicStitch. Die App ist super easy aber bietet nicht so viele Möglichkeiten.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.10.2015, 12:38 
Offline
New York Lover
Benutzeravatar

Registriert: 29.05.2006
Beiträge: 995
Wohnort: Osnabrück
Has thanked: 223 times
Have thanks: 43 times
Samstag, 03. Oktober 2015

Heute Morgen übernehmen die Jungs wieder das Brötchen Aufbacken. Und an die Knuspertaste trauen sie sich gar nicht erst ran (Feiglinge :lol: !).

Marc und ich stellen mit Schrecken fest, das heute ja der 03. Oktober ist. Tag der Deutschen Einheit schon klar, aber gestern war ein Feiertag den wir hier im Urlaub total vergessen haben. Marcs Mama hatte Geburtstag :shock: ! Aua! Muss ihr unbedingt ein Facebook Profil anlegen, denn unser blauer Freund vergisst nie einen Geburtstag im Gegensatz zu uns Tröten :oops: . Ich schicke also schon mal peinlich berührt einen whats app und Marc ruft nach dem Frühstück seine Mama an.

Während die Jungs sich nach dem Frühstück in die Schönheitsschleuse begeben, rufe ich meine E Mails ab. Da ist er ja wieder, der Newsletter vom Hakkasan Club. Wenn der ankommt, muss ich jedes Mal schmunzeln. Ist noch ein kleines Relikt aus unserem Vegas Urlaub. Damals vor dem Urlaub, als unser Kumpel noch Lust auf Party und Spaß hatte, wollte er unbedingt seinen Lieblings DJ Steve Aoki sehen. Marc entdeckte im Internet, dass Aoki regelmäßig im besagten Hakkasan Club in Vegas auflegt. Sein Kumpel war natürlich sofort Feuer und Flamme. Er informierte sich ausführlich über den Club und erzählte uns ständig wie unglaublich toll der Club doch ist. Angeblich einer der teuersten und exklusivsten der Welt. Und tatsächlich in unserem Reisezeitraum gab es einen Abend mit Aoki als DJ. Auch wenn mich die Idee nicht gerade begeisterte, von einem langhaarigen Plattenleger mit Torten beworfen zu werden, buchte ich doch vier Tickets. Wenn man mit mehreren in den Urlaub fährt, soll ja jeder zu seinem Recht kommen (ja, so naiv war ich damals noch :roll: ). Prinz Baldrian freute sich auf jeden Fall ein Loch in die Mütze und die Lobgesänge über den Club hörten nicht auf. Ich informierte mich sicherheitshalber auch wein wenig und erfuhr, das man abends ganz früh da sein muss, da man ansonsten stundenlang anstehen darf und der Laden total überfüllt ist. Also vereinbarten wir in Vegas am besagten Abend um 22 Uhr aufzubrechen um das ewige Anstehen zu umgehen. Da wir am Vorabend auch im MGM waren, fragte Marc sicherheitshalber noch mal nach dem Dresscode. Businnes Casual. Ok, also halb so wild. Shirt mit Kragen und keine Sneaker. Das ist ja nicht zu viel verlangt.
Anscheinend doch. Denn um 22 Uhr am Aoki Abend stand Gähn in einem weißen ausgeleierten Longsleeve und weißen Sneakern im Wohnzimmer :o . Ok, dachte ich mir. Spreche ich doch mal ganz nett an, dass das nicht ganz dem geforderten dressscode entspricht.
Au weia, da war der Kleine aber beleidigt. Er wolle ja jetzt Party machen und das würde er immer so tun. Ja schon klar, in seiner Dorf Disco klappt das sicher aus. Aber nun erzählt er mir seit 6 Monaten das er in einen der teuersten und exklusivsten Clubs der Welt will und meint er kommt da so rein? AHH! Ich erklärte also nett und freundlich in Sesamstrassen Manier was Business Casual bedeutet und da Schnarch und Gähn mir noch immer nicht glauben wollen, zeigte ich ihnen sogar eine Übersetzung auf meinem Mac Book. Tic, Tac, Tic, Tac die Uhr rennt übrigens weiter :evil: .
Zum Glück hatte der junge Mann doch tatsächlich noch ein dunkles Hemd dabei. Aber von normalen Schuhen keine Spur. Also sind wir gegen 22.30 zu Walmart gefahren um ihm eine Paar Schuhe zu kaufen. Natürlich war unser Zeitplan für den Ars..
Als wir im MGM ankamen, hielt sich das Schlange stehen zum Glück noch in Grenzen. Aber die Tanzfläche war natürlich schon rappelvoll. Trotzdem suchten wir uns einen Platz auf der Fläche, damit unsere kleine Partygranate in seinen neuen Schuhen seinen Lieblings DJ auch sehen kann. Wider Erwarten gefiel es Marc und mir auf Anhieb. Auch der „Vor DJ“ sorgte schon für ordentlich Stimmung und im Club gab es echt einiges zu sehen. Standen sofort vorm VIP Bereich und das Theater, was dort für jede Falsche Champagner veranstaltet wurde, war echt sehenswert. Leichtbekleidete Damen brachten die Flasche bekleitet von mit LED beleuchteten Trommlern. Echt genial. Wir hatten Spaß. Wie gesagt wir. Schnarch und Gähn wohl eher nicht. Prinz Baldrian hat im Schutz seiner Hoden wohl seine neue Lebensaufgabe gefunden und stellte sich breitbeinig vor sie, damit sie auch ja nicht angerempelt wurde. OK, so eine zarte Elfe ist sie jetzt auch nicht, dass sie gleich tot umfällt., wenn sie jemand aus Versehen berührt, aber wenn es Spaß macht o.k.. Dadurch, dass er aber wie ein Möchtegern Türsteher mitten im Weg stand, wurde er natürlich angerempelt weil einfach keiner an ihm vorbei kam. Marc und ich die genau vor den beiden standen (aber halt normal) hatten damit überhaupt keine Probleme. Aber nicht nur das, es war unserem Discogänger nicht nur zu voll, nein die Musik war ihm auch zu laut. Ok, hatte ich mich auch als nicht Aoki Fan jetzt irgendwie drauf eingestellt das einer der Top DJs der Welt in so einem Club nicht auf Zimmerlautstärke Musik macht. Auf jeden Fall jammerten die beiden wohl leise vor sich hin. Ein Hoch auf den Bass, ich konnte dies ignorieren und die Show genießen :mrgreen: . Der DJ gab echt alles. Und er hatte noch seinen Kumpel den alten Rapper Flavor Flav dabei. Das Publikum war total außer Rand und Band und sowohl Zuschauer, als auch DJ und der Rapper wurden im Schlauchboot über die Köpfe „getragen“. Und als Aoki seine berühmten Torten schmiss, flippten alle aus. Echt zu witzig. Naja, Schnarch und Gähn beschlossen dann den Laden zu verlassen. Soviel Stimmung und gute Laune im Party Urlaub das kann ja auch mal zu viel werden. Verabredeten uns, uns später im Starbucks zu treffen. ... Aber eigentlich schreibe ich ja über Sylt. Also zurück auf die Insel!

Hier geht es heute für uns nach Wenningstedt. Kerstin hat uns vom dortigen Gosch am Kliff erzählt. Die neue Filiale soll wirklich groß und schick sein. Mit tollem Blick und super Essen. Also auf ins Auto und ab nach Wenningstedt. Hier parken wir unser Auto im Ort und spazieren Richtung Strand. Und ja, die Gosch Filiale ist echt ein Hingucker. Total stylish. Und bei dem Wetter auch mega voll. Überall tummeln sich die Touris und sitzen auf den Treppen und Bänken draußen. Auch drin ist der Laden rappelvoll. Aber wir haben Glück und ein Tisch wird frei. Studieren die Karte und entscheiden uns alle drei für den großen Gosch teller mit vier verschiedenen Edelfischsorten und Scampi. Man oh man, ich hoffe ich bekomme am Montag die Hose noch zu. Essen und Getränke holt man sich hier ähnlich wie bei vapiano selbst und bekommt auch so einen niedlichen buzzer an den Tisch. Das Essen ist echt gut. Und wir haben auch bald nette Gesellschaft am Tisch. Das Einzige was ich auch hier wieder zu meckern habe, ist das man im Lokal tatsächlich rauchen darf!!! Das geht beim Essen doch echt nicht! Aber ok, ist halt so und damit müssen wir auf Sylt wohl leben.
Wie gesagt ist die Filiale sehr modern und schick. Aber was mich wirklich begeistert sind die Toiletten. Sie sind richtig schick. Schwarze Fließen, die von einem roten Leuchtstreifen durchzogen sind. Habe ich so auch noch nicht gesehen.

Nun gehen (oder rollen nach dem ganzen Essen) wir runter zum Strand. Ich finde ja diese tollen Holzstege echt klasse. Und hier in Wenningstedt sind die echt riesig. Ein Schild warnt vor Buhnenresten und wir müssen erst mal googlen was das heißt. So lernen wir doch tatsächlich noch was im Urlaub! Der Minigolfplatz in Wenningstedt begeistert uns nun wirklich nicht und so fahren wir zurück zur Wohnung.

Wollen vorm Kino nochmal an den Strand um doch noch ein paar Wettkämpfe zu sehen. Hier ist wieder Freestyle angesagt. Aber auch heute ist der Wind kein Surfer Freund und die Jungs werden von einem Jetski angezogen. Zuerst will es alles nicht so wirklich klappen. Aber dann schafft tatsächlich einer der Surfer trotz Windstille einen sehr hohen Sprung. Hier an der Promenade ist die Hölle los. Am Wochenende tobt hier echt der Bär.

Wir hoffen, dass es im Kino nicht ganz so voll ist und gehen dorthin. Bekommen noch drei gute Plätze. Und ich erfahre zu meinem Entsetzten das der Film nun in 3 D ist. Warum denn bloß? Muss jeder Film nun unbedingt in 3 D gedreht werden? Ich finde das bei 90 Prozent der Filme nur nervig. Muss mit der blöden Brille im Kino sitzen und die Effekte haue mich jetzt meist nicht wirklich vom Hocker. Aber der Film ist ganz spannend. Nur die vier Jungs vor uns nerven. Wieso können die Arschgesichter nicht mal 5 Minuten die Klappe halten? Bekommen von mir eine nette Ermahnung und Marc ist irgendwann so genervt, dass er gegen den Sitz tritt. Anscheinend bekommen die Jungs dann doch ein wenig Schiss und hauen ab, noch bevor der Abspann läuft.
Im Kino präsentiert heute die Freestyle Weltmeisterin ihren Kinofilm. Die Kleine hat abends in Discozelt neben uns getanzt. Sieht super jung aus. Bin dann doch überrascht, als ich höre, dass sie bereits 17 Weltmeister Titel hat. Ok, also ich hätte Sarah-Quito Offringa wesentlich jünger geschätzt. Liegt wohl daran, dass ich immer älter werde und das nicht wahrhaben will :roll: Auf jeden Fall ist sie heute Abend hier im Kino und promotet ihren Film.

Wir gehen zurück zum Strand. Wie von Kerstin angekündigt stehen vorm Zelt lange Schlangen. Gehen ums Zelt herum und schauen hinein. Ok, hier draußen sind wir wohl besser aufgehoben. Mehr Platz, bessere Luft und Musik und Getränke gibt es auch hier. Also stellen wir uns vorm Eingang an die Bierbude und gönnen uns ein erfrischendes Kaltgetränk. Ich beschließe das Jever Lime gegen meine Erkältung bestimmt so gut ist wie eine heiße Zitrone. Wirkt auch fast sofort :mrgreen: .

Der Ordner, der für den Einlass zuständig ist, hat auch keinen einfachen Job. Schlange stehen und Warten ist anscheinend nicht für jeden was. Und einige versuchen sich mit bekloppten Einfällen Einlass zu verschaffen. Wahrend die Damenwelt versucht ihn zu beciercen zücken die Männer wohl lieber mal einen fünfziger. Aber der junge Mann bleicht cool und lässt sich nicht bestechen.

Wir haben natürlich wieder Hunger. Also testen wir mal die Döner Bude neben dem American in der Paul Straße. Wow, die ist echt klasse. Schmeckt uns richtig gut hier :daumen1: . Während wir draußen am Fass unsere türkischen Pizzen verzehren, gesellen sich zwei Taxifahrer zu uns. Wir kommen mit ihnen ins Gespräch und lästern ein wenig über die volltrunkenen Besucher. Sie als Taxifahrer erleben hier natürlich so einiges. Ja, bei Surf Welt Cup geht es wohl ordentlich ab.
Beide sind sich aber einige, dass für die Einheimischen hier Pfingsten mittlerweile viel nerviger ist. Irgendwie hat es sich bei den Reichen so etabliert ihre Heranwachsenden an Pfingsten auf die Insel abzuschieben. Die Taxifahrer berichten, dass es an Pfingsten von 20jährigen in Papas Luxusschlitten und Kreditkarte wimmelt. Sie mieten sich ganze Villen und hauen mehrere Tausend Euro raus um es ordentlich krachen zu lassen. Das gute Benehmen hätten diese Jungs aber regelmäßig zu Hause vergessen. Wir wünschen den Beiden Fahrern trotz allem nette Fahrgäste und schlendern noch ein wenig durch die Fußgängerzone.

Auch hier ist noch ordentlich was los. Die Clubs rüsten sich auf den Ansturm, wenn das Partyzelt um 23 Uhr schließt. Das American rechnet wohl mit solchen Massen, dass sie vorm Laden einen kleinen LKW aufbauen, der später als Garderobe dient. Ideen muss man haben. Bei der Gosch Filiale an der Ecke sin wir immer alle Plätze belegt. Aber Marc, der keine Lust auf Döner hatte, bekommt sein Krabbenbrötchen und wir spazieren nach Hause.

Hier gibt es für mich Schnupfen Nase eine Kanne Tee, Marc genießt sein Brötchen und Willi schaut ein wenig TV auf seinem I Pad.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.10.2015, 12:42 
Offline
New York Lover
Benutzeravatar

Registriert: 29.05.2006
Beiträge: 995
Wohnort: Osnabrück
Has thanked: 223 times
Have thanks: 43 times
Abends am Strand von Westerland


IMG_8915.JPG
IMG_8915.JPG [ 85.05 KiB | 7971-mal betrachtet ]
Dateianhänge:
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.10.2015, 12:43 
Offline
New York Lover
Benutzeravatar

Registriert: 29.05.2006
Beiträge: 995
Wohnort: Osnabrück
Has thanked: 223 times
Have thanks: 43 times
Ok, immerhin tragen sie die leeren Flaschen zum Mülleimer :lol:


IMG_8916.JPG
IMG_8916.JPG [ 119.15 KiB | 7971-mal betrachtet ]
Dateianhänge:
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.10.2015, 12:44 
Offline
New York Lover
Benutzeravatar

Registriert: 29.05.2006
Beiträge: 995
Wohnort: Osnabrück
Has thanked: 223 times
Have thanks: 43 times
Leider schlecht zu erkennen, die LED Beleuchtung bei der Philips Surf Night!


IMG_8925.JPG
IMG_8925.JPG [ 62.7 KiB | 7971-mal betrachtet ]
Dateianhänge:
Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 52 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

1


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
CitySights NY Gray Line Bus Touren Priceline - Hotels, Flüge
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de