New York Pass
Aktuelle Zeit: 08.12.2019, 10:15




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 29.11.2019, 19:04 
Offline
New York Fan
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2014
Beiträge: 81
Has thanked: 11 times
Have thanks: 67 times
Hallo ihr Lieben! :D
Mama und Tochter waren mal wieder on Tour und da wollen wir euch auch diesmal teilhaben lassen. Diesmal ging es für uns nach Barcelona, schon lange ein Wunsch von Mama...und ich bin da natürlich auch nicht abgeneigt. :lol: Also haben wir uns die Flüge gebucht und haben uns nach guten Hotels umgeschaut. Wir haben auch viele Freunde, die schon mal dort waren, die haben wir natürlich auch gefragt. Und so ist es dann tatsächlich ein Hotel geworden, in dem eine Freundin schon mal war: Das Hotel Barcelona Universal. Man läuft nur 5-10 Minuten zu den Ramblas. Zentraler und besser geht ja fast nicht...außerdem hat das Hotel eine unglaubliche Dachterrasse.

Am 19. Oktober ging es dann auch schon los. Der Flug war früh um 10 Uhr und ging schnell vorbei. In Barcelona gelandet, war mein erster Eindruck am Flughafen: Die Luft ist stickig und stinkt...und der Weg zur U-Bahn war lang. Trotzdem haben wir alles gefunden und waren nach einer Stunde am Hotel. Kurz bevor wir nach Barcelona sind, gab es dort wieder heftige Unruhen wegen den Unabhängigkeitsforderungen. Beim Einchecken meinte die Empfangsmitarbeiterin dann auch gleich, dass die Situation aktuell wieder etwas unruhig sei und am heutigen Samstag auch wieder eine große Demo geplant wäre. Ihr Tipp: Wenn wir eine Menschenmenge, eine Demo und Polizisten sehen: Sofort in die andere Richtung wegrennen und fernhalten. Hui. Ich hab mich ja kurz gefragt, ob wir in ein Kriegsgebiet gereist sind. :lol: Aber wird schon alles gut gehen...

Wir haben dann die Karte für unser Zimmer bekommen und waren uns fast schon sicher, dass wir keine schöne Aussicht haben. Man sieht bei Tripadvisor und Co. ja immer Zimmer mit toller Aussicht, aber man selber bekommt dann meistens das Zimmer mit Blick auf den Hinterhof. Aber siehe da, wir hatten eine tolle Aussicht nach vorne raus. Man hat sogar den Berg gesehen, auf dem das Olympiagelände ist und die Seilbahn, die dort hoch fährt. Juhu! Kurz ausgeruht und dann ging es für uns auch schon auf Erkundungstour. Direkt die großen Sachen wie Sagrada Familia oder Park Guell wollten wir am Anreisetag noch nicht machen, also dachten wir uns, dass wir direkt mal den Olympiaberg erkunden. Steil bergauf, warm war es auch...was für ein Start.

Erstes Ziel war das olympische Schwimmbad von dem man einen tollen Blick auf die Stadt hat. Hat sich definitiv gelohnt!

Bild

Bild

Für uns ging es noch weiter bergauf in einen Park (etwas unspektakulär) und hoch bis zum Castell Montjuic.

Bild

Bild

Da der Eintritt nur 5 Euro gekostet hat und ich sogar Rabatt bekommen habe, weil ich noch so super jung bin ( :lol: ), sind wir direkt mal reingegangen. Man hatte wirklich von allen Richtungen eine tolle Aussicht: Auf den Hafen, das Meer, die Stadt. Ich habe ein Pärchen gesehen, das sich auf die Mauer gesetzt hat und dachte mir: Cool, da will ich auch ein Foto! Das Pärchen hat sich dann verzogen, also nichts wie hin und Mama Anweisungen gegeben. Da kam doch gleich eine Dame, die dort arbeitet und hat mich weggescheucht, weil es ja sooo gefährlich wäre. Wieso bekomm ich immer den Ärger und nicht die, von denen ich mir das abgeschaut habe? Naja, die Fotos waren ja schon im Kasten. :mrgreen:

Bild

Dann ging es wieder bergab und Mama hat festgestellt: 3 Stunden hier, die 10-Kilometer-Marke geknackt. Wir sind halt Städtetrip-Monster. :mrgreen:

Bild

Dann ging es schon auf Abend zu und wir haben überlegt, wo wir etwas essen wollen. Da ich recht kaputt war, haben wir uns für das Restaurant im Hotel entschieden: The Wolf Tavern. Für mich gab es einen Burger, für Mama ein Steak. Es ging auch alles recht fix, da wir sehr früh dran waren. Sogar für Deutschland früh, aber wir waren kaputt und waren ja schon seit 5 Uhr wach. Für uns war quasi schon Abend. Das Essen war aber auch wirklich lecker!

Bild

Bild

Danach wollten wir uns noch die Dachterrasse anschauen und woooow! Es hat mich wirklich umgehauen, was für eine tolle Aussicht! Hier kommen wir nochmal her!

Bild

Bild

Dann ging es für uns weiter zum magischen Brunnen. Ich konnte zwar gar nicht mehr geradeaus laufen, so kaputt war ich, leider war es aber der einzige Tag während unserer Zeit in Barcelona, an dem der magische Brunnen in Aktion zu bewundern war. Kurz zur Info: Dabei wird klassische Musik gespielt und der Brunnen mit Farben beleuchtet, das Wasser schießt nach oben. Las Vegas in klein. Wir kamen etwas über eine halbe Stunde vor Beginn dort an... und es war rappelvoll.

Bild

Ich habe selten so viele Menschen auf einem Haufen gesehen, wie verrückt sind die denn?! Es war wirklich abartig voll. Ständig kamen die Verkäufer vorbeigelaufen: „Beer? Beeeeer? Coke?“... Zwei Minuten später: „Beeeer? Beeer?“, „Water?“, „Beeeer?“. Puh.

Dann ging es endlich los. Eröffnet wurde die Show mit „Barcelona“ von Freddie Mercury und Montserrat Caballé. Für mich als Queen-Fan natürlich mega. Allerdings – und das gilt für die ganze Show – war die Musik viel zu leise. Man hat sie leider kaum gehört, die Geräuschkulisse war einfach zu laut: Gefühlt 10.000, die sich lautstark unterhalten plus das laute Plätschern des Brunnens, da ging die Musik leider komplett unter und damit auch das Erlebnis.

Bild

Bild

Es war ganz nett anzusehen, ging mit einer Stunde dann aber doch recht lang. Ich habe zwar überlegt zu gehen, aber ich dachte mir, vielleicht kommt am Ende noch das große Finale. Spoiler: Es kam nicht. Trotzdem okay, dass wir es uns angeschaut haben. Wenn die Musik lauter gewesen wäre, wäre es auch definitiv richtig super gewesen! Dann war aber endlich Feierabend und es ging in unser großes Bett. Gute Nacht.

(Kleine Frage vorab: Gibt es eine Möglichkeit ein Video direkt hier im Forum einzubetten, eben so wie man das mit den Bildern macht, ohne den Umweg über Youtube nehmen zu müssen? Ich möchte euch von einem Abend unbedingt ein Video zeigen!)



For this message the author kadda has received thanks: 3 Chriz (30.11.2019, 14:25), gila (30.11.2019, 00:55), Hannemie (30.11.2019, 00:34)
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Gerade eben
Offline
NYC-Guide.de

Registriert:
Beiträge:
Wohnort:
   NYC-Guide for iPad      Android app on Google Play

 
__________________________________________

Wurde dir hier geholfen? Dann unterstütze den NYC-Guide ganz einfach durch deine Einkäufe und Buchungen über nachfolgende Angebote:

PartnerlinksAmazonPricelineNew York Pass (unbegrenztes Sightseeing für 1, 2, 3 oder 7 Tage) • Explorer Pass (verbilligte Tickets für 3, 5, 7, oder 10 Sehenswürdigkeiten) • GoSelect New York (preiswerte Tickets für Sehenswürdigkeiten selbst zusammen stellen) • CityPass New York (günstige Tickets für die 6 wichtigsten Sehenswürdigkeiten) • CitySights (Double Decker Touren und Sightseeing) • Gray Line (Double Decker Touren und Sightseeing)


Nach oben
 
BeitragVerfasst: 01.12.2019, 15:12 
Offline
New York Fan
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2014
Beiträge: 81
Has thanked: 11 times
Have thanks: 67 times
Tag 2, 20.10.2019

Am nächsten Tag wurde erstmal das große Frühstück des Hotels ausprobiert. Es sah alles wirklich klasse aus: Kuchen, belegte Sachen, Obst, Salami, Käse, die Auswahl war riesig. Mir waren die Kuchen leider viel zu süß, die belegten Sachen waren so naja und Mama fand den Kaffee auch nicht so gut. Fazit: Es sah leider besser aus, als es geschmeckt hat, aber es gibt ja zum Glück auch Toast und Marmelade und das schmeckt überall. Der Schinken war auch echt lecker. :lol:

Bild

Bild

Bild

Dann ging es für uns endlich wieder raus. Einen exakten Plan wann wir was machen, hatten wir nicht, nur WAS wir anschauen wollen. Für uns ging es am Sonntag zuerst zum Kolumbusdenkmal, dort war auch ein kleiner Markt aufgebaut.

Bild

Dann hat es uns zu den Ramblas verschlagen. Dabei ist mir kurz der Anschlag von vor einigen Jahren in den Sinn gekommen, aber Angst hatte ich zu keiner Zeit. Die Ramblas selbst...ja, man muss sie gesehen haben. Aber mir persönlich ist es viel zu touristisch. Man kann entspannt schlendern, aber es ist sehr voll und eben sehr touristisch. Warum so viele Leute an den Ramblas essen, ist mir ein Rätsel. Es sollte doch mittlerweile jeder mitbekommen haben, dass man dort einfach nur über den Tisch gezogen wird. Naja. Weiter zum Placa Reial, ein ganz nettes Plätzchen, aber mehr auch nicht – zumindest für mich.

Bild

Dann ging es für uns erstmal wieder Richtung Hotel – vorbei noch am Palau Guell. Dort standen jedes Mal Touristengruppen davor...warum? Keine Ahnung, manchmal komm ich mir dann doch vor wie ein Kulturbanause. :lol:

Bild

Bild

Bild

Da das Wetter so toll war, wollte ich nochmal hoch auf die Dachterrasse und habe mich direkt auf mein Lieblingsplätzchen gesetzt. Oben auf dem Dach gibt es auch ein „Solarium“...also eine Liegewiese mit Liegestühlen. :lol: Traumhaft. Dann sind wir für ein kurzes Päuschen ab aufs Zimmer.

Bild

Dann wollten wir das gute Wetter noch weiter ausnutzen, also sind wir mit der U-Bahn zur Sagrada Familia. Und ich war erstmal total erschlagen. Ja, das Gebäude ist super, aber die Touristenmengen davor...boah ne. Viel zu viel!

Bild

Dann haben wir aber noch den kleinen Teich entdeckt, von dem man noch einen viel besseren Blick auf die Sagrada hat...und komischerweise waren dort viel weniger Touristen. Das haben wir genutzt und gleich ein paar Fotos geschossen. Da waren wir aber auch nicht die Einzigen...aber man konnte ohne Probleme seine Fotos machen.

Bild

Bild

Bild

Rein sind wir allerdings nicht. Wir dachten nicht, dass man das für Oktober Monate im Voraus machen muss, um Tickets zu bekommen, die pro Person unter 45 Euro kosten. Die 90 Euro haben wir dann lieber vershoppt. :mrgreen:

Dann wollten wir uns so ein Fahrradtaxi nehmen und zum Park Guell fahren. Der Fahrer, den Mama angesprochen hat, war Deutscher. Wollte uns aber trotzdem nicht hinfahren. Er meinte, ohne Ticket käme man eh nicht rein und außerdem wäre es sowieso viel zu weit. Dann sind wir halt gelaufen. :mrgreen: Bergauf, bei Sonne. Es hat sich auch tatsächlich etwas gezogen, ich hab schon verstanden, warum der Typ uns nicht fahren wollte. Irgendwann sind wir dann aber doch angekommen. Wir hatten keine Tickets, denn auch da haben wir nicht damit gerechnet, dass man für Oktober so früh Tickets reservieren muss. Auf das Gelände kam man aber auch ohne. Es war auch wirklich schön, der Ausblick war super, das Wetter hat gut mitgespielt.

Bild

Bild

Wir hatten eigentlich gedacht, dass man von oben einen anderen Blick hat, nicht nur auf die Stadt, sondern auch auf die Statuen und Fließen. Aber wir sind gelaufen und gelaufen und haben diesen Blick einfach nicht gefunden. Irgendwann haben wir dann aufgegeben. Nächstes Mal holen wir uns einfach Tickets.

Bild

Bild

Dann ging es wieder bergab, aber nur bis zur nächsten U-Bahn-Station, die allerdings gefühlt 5 Kilometer lang angeschrieben war.

Bild

Bild

Bild

Zurück ins Hotel, Füße hochlegen. Essen wollten wir in einem Lokal direkt beim Hotel, das gut bewertet war. Ich hatte mir Paella ausgesucht. Ja ich bin so eine, ich such mir mein Essen vorher aus, ich muss ja wissen was mich erwartet und auf was ich mich freuen kann. :lol: Wir laufen also dorthin und alle Rolläden waren unten. Darauf war ich leider nicht vorbereitet. Es gab zwar noch ein Lokal, aber da stand nichts auf der Karte, das mir an dem Abend zugesagt hätte. Ja ich gebs zu, ich war kaputt und gnatschig. Irgendwann hatten wir beide schon keine Lust mehr und haben ernsthaft überlegt, dem McDonalds gegenüber einen Besuch abzustatten. :lol: Dann sind wir aber doch in ein Lokal in der Nähe vom Hotel.

Ich hab mir Pasta mit Tomatensauce bestellt, dachte ich zumindest. Es kam ein Teller Pasta mit Meeresfrüchten. Hinterher war ich mir ziemlich sicher, dass der Kellner das auch dazugesagt hatte, dass da Muscheln etc dabei sind. Aber ich war schon so durch, dass ich das irgendwie missverstanden habe. Ich dachte, wenn Nudeln mit Tomatensauce auf der Karte steht, dann bekomme ich auch Nudeln mit Tomatensauce und keine Meeresfrüchte. Und ich bin wirklich kein Fischfan und ich hasse Muscheln. :lol: Mama hat dann dankenswerterweise mit mir getauscht. Aber ihr Essen (sie hatte Fleisch) war leider so fett, dass ich das auch nicht mochte. :lol: (Sie fand es übrigens auch sehr fettig, lag also nicht an mir) Also haben wir wieder zurückgetauscht und ich hab doch die Nudeln gegessen, auch wenn die Soße total fischig war. Aber mit der Zeit hat man sich dran gewöhnt. Fazit: Ich glaube, wenn man Meeresfrüchte mag, wäre das Essen super gewesen, aber meins wars halt nicht. Aber satt geworden bin ich dann trotzdem. Dann ging es die zwei Minuten zurück ins Hotel und ab in die Heia. :sleep:



For this message the author kadda has received thanks: 3 gila (02.12.2019, 12:04), Hannemie (01.12.2019, 23:39), Hobbit (01.12.2019, 17:16)
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.12.2019, 20:38 
Offline
New York Fan
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2014
Beiträge: 81
Has thanked: 11 times
Have thanks: 67 times
Tag 3, 21.10.2019

Am nächsten Tag ging es dann wieder zu den Ramblas. Dort gab es nämlich „La Boqueria“, einen großen Markt. Es sah wirklich alles so klasse aus! Aber es stinkt auch an einigen Stellen nach Fisch! :lol:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Dann wollten wir aber endlich mal in die Altstadt. Wir hatten zwar bisher schon viel gesehen, den Olympiaberg, die Sagrada Familia, den Park Guell...aber gefühlt waren wir trotzdem noch nicht richtig in Barcelona, da wir bisher nicht in der Altstadt und vor allem im schönen gotischen Viertel waren. Das sollte sich ändern! Und wow, was ist das gotische Viertel schön! Und was gibt es dort für tolle Boutiquen. Ja ich bin ein Shopping-Fan und ich fand es super, dass dort nicht ein H&M neben dem anderen war, sondern wirklich kleine Boutiquen, besondere Läden, Vintage-Boutiquen und so weiter. Ein Paradies!

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Dann musste es aber doch wieder etwas Kultur sein und wir haben uns eines der Häuser von Gaudi angeschaut. War ganz schön, aber für mich jetzt auch wieder nicht super spektakulär. Ich glaube, ich entwickle mich langsam wirklich zum Kulturbanausen. :lol: Ich habe auch gedacht, diese Häuser sind zentraler, man musste doch schon ein gutes Stück laufen. Auf dem Weg dorthin, sind uns dann auch ein paar Auswirkungen der Krawalle zu Augen gekommen.

Bild

Bild

Bild

Dann haben wir aber erstmal unsere Shopping-Errungenschaften ins Hotel gebracht.Dann meldete sich langsam der kleine Hunger. Ich hatte ein tolles Lokal entdeckt, eine Pincho-Bar. Pinchos sind wie Tapas, nur ist das Konzept etwas anders. Bei der Pincho-Bar sind die Pinchos an der Bar aufgereiht. In unserem Lokal in zwei Reihen: oben und unten. Eine Reihe enthält kalte Pinchos, die andere warme, es gibt Fisch, Fleisch, vegetarisch und Süßes. In der Straße (in der Nähe unseres Hotels) gibt es ganz viele Pincho-Bars, doch das war die am besten bewertetste. Noch dazu waren zwar überall Gäste, aber so viele wie bei unserer Bar waren nirgends. Und ich habe selten so gut gegessen, schaut es euch doch einfach nur an! Foodporn incoming. :mrgreen:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Mein Highlight: Die Crema Catalana.

Bild

Und günstig war es auch. Ein Pincho kostet zwischen 1 Euro und 1,80 je nach Belag. In Jedem Pincho steckt ein Stäbchen, das dem Kellner anzeigt, wie teuer es ist. Man legt die Stäbchen also einfach auf seinen Teller und am Ende zählt der Kellner, wieviele Stäbchen man hatte. Wir haben uns wirklich satt gegessen, hatten Wein und Wasser und waren nur knapp über 20 Euro. Wir haben uns fest vorgenommen, wiederzukommen in „unsere“ Bar.

Bild

Für uns ging es dann weiter...zum Shoppen. Mama hat herausgefunden, dass es ganz in der Nähe eine 4 Kilometer lange Shoppingstraße geben soll, das durften wir uns natürlich nicht entgehen lassen. :mrgreen: Diese entpuppte sich aber als Reinfall, kaum Shops und wenn dann nur Ramsch. Wir dachten, da wäre ein Laden neben dem anderen, also umgedreht zur alten Stierkampfarena – umgebaut zu einem Shopping-Center. Welcome to the modern world. Wir haben uns die Fahrt mit dem Aufzug für 1 Euro „gegönnt“, denn der Aufzug war gläsern und vom Dach hatte man eine ganz nette Aussicht.

Bild

Bild

Bild

Dann waren wir allerdings müde, es war abends, also zurück zum Hotel. Es hatte außerdem sowieso das Regnen angefangen. Da wir uns ja am späten Nachmittag schon so vollgefressen hatten, wollten wir abends nur etwas Kleines. Es rief das Hotelrestaurant – und Tapas. Nachos mit Guacamole (geil!), Patatas Bravas mit Salsa (himmlisch!) und Pitabrot mit Hummus (lecker!).

Bild

Dann war der Tag aber auch wirklich vorbei und wir sind ins Bett gefallen.



For this message the author kadda has received thanks: 2 gila (02.12.2019, 22:10), Marion (03.12.2019, 16:59)
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.12.2019, 17:00 
Offline
NYC-Guide.de Gründerin
Benutzeravatar

Registriert: 12.12.2004
Beiträge: 30016
Wohnort: Köln
Has thanked: 276 times
Have thanks: 1345 times
Euer Frühstück sah aber echt gut aus, wie schade, dass es nix war. Dieses "Pincho"-Konzept kannte ich gar nicht, das sieht allerdings alles hervorragend aus. Jetzt hab ich Hunger :mrgreen:

Videos außer Youtube gehen übrigens leider nicht.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.12.2019, 19:10 
Offline
New York Fan
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2014
Beiträge: 81
Has thanked: 11 times
Have thanks: 67 times
Die Pinchos waren auch wirklich lecker, Marion. Und das System mit diesem einfach zur Bar gehen und sich was nehmen fand ich super. Wenn ich hier Tapas essen will, weiß ich nie wieviele ich bestellen muss, damit ich satt werde. Im Zweifelsfall bestelle ich entweder zu viel oder zu wenig. :lol: Das Problem gibt es bei den Pinchos nicht.

---
Tag 4, 22. Oktober

Am nächsten Tag stand Shopping auf dem Programm. Wir haben uns explizit vorher Vintage-Läden ausgesucht, weil wir da so Lust drauf hatten. Zack, fündig geworden. Dann ging es weiter durchs gothische Viertel, einfach die Boutiquen und das Flair genießen.

Bild

Bild

Bild

Zum Mittag ging es dann für uns in eine Pincho-Bar bei uns nahe des Hotels. Diesmal aber eine andere, um uns die gute für den letzten Tag aufzuheben. :mrgreen: Die Auswahl war in unserer Bar viel größer, aber lecker war es auch in der heutigen Bar. Ich liebe Pinchos!

Bild

Bild

Bild

Dann sind wir einfach weiter durch die Altstadt gestolpert und haben uns treiben lassen.

Bild

Heute haben wir das Restaurant ausprobiert, auf das ich vor einigen Tagen noch keine Lust hatte. Für mich gab es Iberian Pork Tenderloin, für Mama Rinderfilet. Das Fleisch kam mit Pommes, etwas Paprika-Gemüse und ohne Soße. Aber die hat überhaupt nicht gefehlt, denn das Salz, das Salz war überragend. Salzflocken waren auf dem Fleisch verteilt und so aromatisch, ich hab noch nie so gutes Salz gegessen, Wahnsinn! Und das Fleisch war auch superzart. Mamas Rind war roh, aber das war gar nicht schlimm, denn: Es kam ein kleiner Grill an den Tisch, dort konnte man sich das Fleisch so braten, wie man wollte.

Bild

Bild

Bild

Danach dachte ich mir, wir könnten doch die super coole Bar ausprobieren, die in einer kleinen Nebenstraße vom Hotel war. Sie sah von außen aus wie eine alte Apotheke, einfach zauberhaft. Auch innen war die Bar beeindruckend und die Cocktailauswahl war super, nicht 0815. Für Mama gab es einen Holunderblüten Gin Tonic, für mich einen Drink dessen Namen ich vergessen habe, aber superlecker! :)

Bild

Bild

Dann gab es noch eine zweite Runde normalen Gin Tonic für uns und draußen begann es zu regnen. Es entwickelte sich ein Abend, der der spektakulärste unserer Reise, vielleicht sogar all unserer bisherigen Reisen wurde. Wir waren schon ein bisschen am jammern, dass wir jetzt im Regen die 2 Minuten zum Hotel laufen müssen und uns damit die Frisur ruinieren. :lol: Auf einmal stand die halbe Bar am Fenster. Mama hat hingeschaut, ich bin am Platz geblieben. Dann war ich aber auch neugierig und hab vorgeschaut. Ich dachte, ich seh nicht richtig: die kleine Nebenstraße war komplett unter Wasser und hat sich zu einem reißenden Fluss entwickelt.

Bild

Für die Stimmung in der Bar habe ich überhaupt keine Worte. Alle waren völlig fassungslos, aber super entspannt und jeder hatte gefühlt den Abend seines Lebens. Doch dann kam das Wasser auf einmal in die Bar geflossen und die stand dann ein bisschen unter Wasser. Die Kellner haben sofort die Rolläden dicht gemacht, alle waren in der Bar gefangen. Dann wurde aufgewischt und es gab erstmal eine halbe Stunde keine Cocktails mehr, da die Mitarbeiter damit beschäftigt waren, die Bar vom Wasser zu befreien.

Bild

Bild

Mama saß am Platz währenddessen und ich habe ihr mein tolles Dumpster-Video gezeigt. Das habe ich wenige Minuten zuvor am Fenster aufgenommen. Ein Mädel neben mir schrie: "Oh no! The dumpster!" Denn plötzlichen haben die Wassermassen doch tatsächlich eine Mülltonne vorbeigespült. :lol: Sie meinte, ich muss es unbedingt den Leuten am Nebentisch zeigen. Die waren auch völlig fassungslos über die Wassermassen und wir sind ins Gespräch gekommen. Dann habe ich ihnen mein Video gezeigt und sie haben sich kaum mehr einbekommen. „You have to send us that video!! You have to send us the video!“ Also Nummern ausgetauscht und das Video an unsere neuen spanischen Freunde geschickt. :mrgreen:

Ich war davor eigentlich ziemlich müde und wir wollten uns auf den Heimweg machen, aber der kleine Weltuntergang hat uns ziemlich wach gemacht, also haben wir direkt noch eine Runde Gin Tonic bestellt – und mit den Spaniern angestoßen.

Bild

Dann war aber wirklich Schicht im Schacht und wir haben uns auf den Heimweg gemacht. Vor Kurzem war noch die kleine Nebenstraße unter Wasser und sogar unsere Hauptstraße ein reißender Fluss, jetzt: alles gut.

Bild

Wir waren so aufgewühlt und haben uns mein Video noch mehrmals angeschaut – und schlappgelacht. Gegen 2 Uhr haben wir dann aber doch mal geschlafen – nach einem ereignisreichen Tag.



For this message the author kadda has received thanks: 3 Chriz (04.12.2019, 16:21), gila (03.12.2019, 22:45), Marion (04.12.2019, 18:03)
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.12.2019, 18:04 
Offline
NYC-Guide.de Gründerin
Benutzeravatar

Registriert: 12.12.2004
Beiträge: 30016
Wohnort: Köln
Has thanked: 276 times
Have thanks: 1345 times
Huch, das war ja eine Geschichte! :shock:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.12.2019, 21:37 
Offline
New York Fan
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2014
Beiträge: 81
Has thanked: 11 times
Have thanks: 67 times
Die Überflutungsgeschichte war wirklich unser Highlight, sowas hatten wir einfach noch nicht erlebt und die Stimmung war unbeschreiblich.

---

Tag 5, 23. Oktober

Am nächsten Tag haben wir uns dann auf den Weg in Richtung Hafen und Strand gemacht. Das Wetter war okay, zwar noch sehr bewölkt, auch windig, aber trotzdem nicht kalt.

Bild

Bild

Bild

Der Strand war super, die Wolken und der Wind haben das Meer wirklich eindrucksvoll aussehen lassen. Lang sind wir aber dann nicht geblieben. Im Sommer ist es sicher richtig toll zum Verweilen, bei leicht stürmischem Wetter hat's dann aber gereicht.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Dann sind wir wieder ein bisschen geschlendert und haben uns einfach treiben lassen...

Bild

Bild

Bild

… in Richtung Triumphbogen. Wir wollten eigentlich noch einen Park sehen, aber wir haben den Eingang nicht gefunden. :lol: Man hat viele Leute drinnen laufen sehen, aber jedes Tor war verschlossen. Irgendwann hatten wir dann keine Lust mehr. :lol:

Bild

Bild

Dann kam auch tatsächlich die Sonne raus und wir sind wieder in der Altstadt gelandet.

Bild

Am letzten Abend ging es für uns dann nochmal in unsere Pincho-Bar. Es ist einfach ein Traum dort.

Bild

Bild

Bild

Und die Kellner sind Zucker. Wir haben nämlich keine Crema Catalana gesehen an der Bar, also haben wir die Kellnerin gefragt, ob die denn noch käme. (Alle Pinchos werden im 30-Minuten-Rhythmus getauscht). Sie ist extra in die Küche um für uns nachzufragen. Konnte uns danach aber leider auch nicht mehr sagen, nur dass es vielleicht bei der nächsten Runde dabei ist. Kurz darauf kam sie mit einem strahlenden Grinsen auf uns zu um uns zu sagen, dass die Crema tatsächlich gleich dabei sein wird. Juhu! Dann wurde getauscht und Mama hat uns direkt zwei geholt. Die Kellnerin kam wieder vorbei, um uns zu sagen, dass es jetzt die Crema gibt, sieht unsere Teller: „Ah you found it already“ und grinst. Vollgefressen, gut getrunken, 30 Euro.

Dann ging es schweren Herzens zurück in unser Hotel. Ab auf die Dachterrasse und Cocktails bestellt. Im Sommer ist das sicher ziemlich klasse, an dem Abend war es etwas kalt! Aber trotzdem super.

Bild

Bild

Dann war ich plötzlich traurig, dass wir nur einmal in dieser coolen („Unterwasser“-) Bar waren. Alsooo wieder raus aus dem Hotel, zu unserer Bar und nochmal Gin Tonic bestellt. Einer der Kellner von gestern war auch wieder da, diesmal aber nicht zum arbeiten. Er meinte direkt: „Ah back again, this time no water“. Nee diesmal wirklich keine überflutete Bar. Wir haben sogar den Platz am Fenster ergattert, den ich unbedingt haben wollte.

Bild

Bild

Dann hieß es aber Abschied nehmen und zurück ins Hotel, noch etwas packen, denn am nächsten Tag ging es wieder Richtung Heimat.

--

Tag 6, 24. Oktober

Am Morgen ist Mama nochmal kurz in die Stadt um mir den grünen Pulli aus dem Vintage-Laden nachzukaufen. Ich bin im Hotel geblieben und habe mich bei strahlendem Sonnenschein auf die Dachterrasse gesetzt und den Ausblick genossen.

Bild

Dann war aber wirklich Schluss. Es ging mit der U-Bahn zurück zum Flughafen, noch ein paar Souvenirs kaufen und dann ab in den Flieger. Der Rückflug war schnell vorbei und wir sind wieder sicher in Good Old Germany gelandet.

Barcelona war wirklich wunderschön, die Altstadt ist ein Traum und das nicht nur wegen der tollen Boutiquen. Die Architektur, das Flair, Barcelona hat wirklich etwas ganz besonderes und wir waren sicher nicht zum letzten Mal da. Auch das Hotel würden wir sofort wieder nehmen, das Restaurant ist toll, das Zimmer schön, die Dachterrasse der Hammer und die Lage super (da fällt der eine Minuspunkt beim Frühstück nicht ins Gewicht, satt wird man ja trotzdem).

Danke fürs Mitlesen! :daumen2:



For this message the author kadda has received thanks: Chriz (07.12.2019, 13:40)
Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
CitySights NY Gray Line Bus Touren Priceline - Hotels, Flüge
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de