New York Pass
Aktuelle Zeit: 03.06.2020, 15:19

1




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 08.11.2019, 19:40 
Offline
New York Experte

Registriert: 04.03.2008
Beiträge: 1013
Has thanked: 11 times
Have thanks: 69 times
Der älteste Mc Donalds ist echt richtig schön!!!

_________________
Ciao :)
NY for ever


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Gerade eben
Offline
NYC-Guide.de

Registriert:
Beiträge:
Wohnort:
   NYC-Guide for iPad      Android app on Google Play

 
__________________________________________

Wurde dir hier geholfen? Dann unterstütze den NYC-Guide ganz einfach durch deine Einkäufe und Buchungen über nachfolgende Angebote:

PartnerlinksAmazonPricelineNew York Pass (unbegrenztes Sightseeing für 1, 2, 3 oder 7 Tage) • Explorer Pass (verbilligte Tickets für 3, 5, 7, oder 10 Sehenswürdigkeiten) • GoSelect New York (preiswerte Tickets für Sehenswürdigkeiten selbst zusammen stellen) • CityPass New York (günstige Tickets für die 6 wichtigsten Sehenswürdigkeiten) • CitySights (Double Decker Touren und Sightseeing) • Gray Line (Double Decker Touren und Sightseeing)


Nach oben
 
BeitragVerfasst: 11.12.2019, 18:44 
Offline
New York Experte
Benutzeravatar

Registriert: 23.01.2012
Beiträge: 1237
Wohnort: Köln
Has thanked: 15 times
Have thanks: 194 times
Donnerstag, 05.09.2019 (Tag 5): Palm Springs – Joshua Tree NP (100,9 Meilen)

Nachdem wir (wieder mal) sehr früh wach waren, frühstückten wir zunächst, bevor wir zum Office des Campgrounds gingen, um unsere Schulden zu begleichen. $60 (in bar!) wurden uns abgeknöpft, eine Zahlung mit Kreditkarte war leider nicht möglich. Und dafür war der Platz gar nicht mal so schön. Wir verließen Palm Springs – eine Stadt, die sich genauso präsentierte, wie ich sie mir vorgestellt hatte: Nur Einfamilienhäuschen, breite Straßen, einige Flaniermeilen und viele Palmen.

Der Weg führte uns nach Cathedral City, einem Nachbarort von Palm Springs. Hier ging es zum Desert Memorial Park, wo sich die Gräber von Sonny Bono und “Ol’ blue eyes” Frank Sinatra befinden. Der Friedhof ist zwar nicht besonders groß, aber man darf mit dem Auto auf das Gelände. Es interessierte tatsächlich niemanden, daß wir mit unserem Wohnmobil dort umher fuhren. Beide Gräber waren sehr schnell gefunden und der Friedhof ebenso schnell wieder verlassen, so daß wir wieder zurück in Richtung Palm Springs fuhren, das Städtchen aber links liegen ließen, denn das Ziel dieser Fahrt lautete Pioneertown.

Die Ortschaft wurde erst 1946 gegründet und diente vielen Westernfilmen als Kulisse. Mittlerweile finden wohl täglich immer noch Show-Duelle mit Platzpatronen statt, von denen wir aber nichts mitbekamen, weil wir weit vor High Noon dort waren. Wir spazierten entlang der teils malerischen Kulisse, bevor wir unseres Weges zogen – meine Frau mit ihrem Mountainbike und ich wenige Minuten später mit dem Wohnmobil hinterher.

Bild

Vor uns lag der Joshua Tree Nationalpark und das im wörtlichen Sinne. Das erste Ziel, das wir beide getrennt voneinander ansteuerten, war das Visitor Center. Dort kauften wir den Annual Pass für $80, mit dem wir jeden Nationalpark besuchen durften. Die freundliche Mitarbeiterin teilte uns zwei Campgrounds mit, die wir mit unserem großen Camper anfahren konnten. Als wir den Park dann erreicht hatten, hatten wir ein wenig den Eindruck, auf Fuerteventura zu sein. Die Felsformationen sahen alle eben so aus, wie sie überall auf der Welt aussehen. Einzig die Joshua Trees paßten da nicht ins Bild. Beeindruckt waren wir zunächst aber nicht. Am ersten genannten Campground wies ein Schild darauf hin, daß er ausgebucht war, so daß uns nur noch eine einzige Möglichkeit blieb. Die verpaßten wir jedoch erst einmal, weil an einer Weggabelung unverständlicherweise kein Hinweisschild für den von uns gesuchten “Belle Campground” vorhanden war. Also fuhren wir munter vorbei, hatten auch kein Internet, was uns auf unseren Faux-Pas hätte aufmerksam machen können. Erst als wir den Park wieder verlassen hatten und das Navi im Handy uns immer wieder zurückführen wollte, fiel es uns auf. Also kehrten wir um (waren zum Glück nur 10 Meilen) und fanden dann auch den staatlichen Campground. Wir suchten uns einen schönen Stellplatz, hinterlegten $15 und genossen den Rest des Nachmittags und Abends.

Bild

Bild

Bild

Bild

Zum Sonnenuntergang postierte ich mich mit meiner Kamera und versuchte, einige vernünftige Bilder zu machen. Es wurde sehr schnell sehr dunkel und urplötzlich hörte man nur noch Tiergeräusche.

Bild

Bild

Bild

_________________
1st time: Jan 2011 | 2nd time: Jan 2012 | 3rd time: Sep 2012 | 4th time: Jan 2013 | 5th time: Okt 2013 | 6th time: Jan 2014 | 7th time: Jan 2016 | 8th time: Jan 2019

BeLichtErstatter | UR70 | Wo war was?

Bild



For this message the author supercoach has received thanks: Marion (18.12.2019, 08:24)
Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

1


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
CitySights NY Gray Line Bus Touren Priceline - Hotels, Flüge
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de