New York Pass
Aktuelle Zeit: 14.10.2019, 22:29

1




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Hotel Fees und Kautionen
BeitragVerfasst: 20.06.2018, 23:48 
Offline
Moderatorin

Registriert: 12.04.2005
Beiträge: 10476
Wohnort: Manhattan
Has thanked: 49 times
Have thanks: 333 times
AndreK hat geschrieben:
Danke für den Tipp mit der 2. Kreditkarte... ist eine überlegung wert..


wuerde ich auf jeden fall machen.
ich hab auch zwei, die ich in D benutzen kann ohne gebuehren und es ist mir im mai ein paar mal passiert, dass entweder die eine oder die andere nicht ging. da war es immer gut, dass ich ne zweite hatte. geld abheben kostet fuer mich einiges an gebuehren, daher will ich das immer nur einmal machen.

_________________
I'm waking up in the City that never sleeps...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Gerade eben
Offline
NYC-Guide.de

Registriert:
Beiträge:
Wohnort:
   NYC-Guide for iPad      Android app on Google Play

 
__________________________________________

Wurde dir hier geholfen? Dann unterstütze den NYC-Guide ganz einfach durch deine Einkäufe und Buchungen über nachfolgende Angebote:

PartnerlinksAmazonPricelineNew York Pass (unbegrenztes Sightseeing für 1, 2, 3 oder 7 Tage) • Explorer Pass (verbilligte Tickets für 3, 5, 7, oder 10 Sehenswürdigkeiten) • GoSelect New York (preiswerte Tickets für Sehenswürdigkeiten selbst zusammen stellen) • CityPass New York (günstige Tickets für die 6 wichtigsten Sehenswürdigkeiten) • CitySights (Double Decker Touren und Sightseeing) • Gray Line (Double Decker Touren und Sightseeing)


Nach oben
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hotel Fees und Kautionen
BeitragVerfasst: 21.06.2018, 09:13 
Offline
NYC-Guide.de Gründerin
Benutzeravatar

Registriert: 12.12.2004
Beiträge: 29992
Wohnort: Köln
Has thanked: 274 times
Have thanks: 1345 times
Wenn es irgendwie geht, sollte man immer eine "echte" Kreditkarte für den Notfall dabei haben. Wenn man z. B. erkrankt und es ist etwas "Kleineres", muss man trotz Auslandsreisekrankenversicherung meist erst mal in Vorleistung gehen und die Krankheitskosten in den USA sind übel. Da kostet auch eine Magenverstimmung oder ein umgeknickter Knöchel ganz schnell mal vierstellig Geld.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hotel Fees und Kautionen
BeitragVerfasst: 21.06.2018, 10:26 
Offline
New York Experte

Registriert: 16.11.2011
Beiträge: 2912
Has thanked: 199 times
Have thanks: 278 times
Bei meinen vielen New York-Aufenthalten mit Bekannten ließ sich keiner von der Wichtigkeit der zweiten Kreditkarte überzeugen. Obwohl ich mir jedesmal den Mund fusselig geredet habe, wussten es alle besser. Gott sei Dank ist niemand krank geworden, oder in eine prekäre Lage geraten.Meiner Ansicht nach sollte man sich sich nicht so weit von zu Hause weg wagen, ohne finanzielle Absicherung.Wer kommt dann bei Problemen dafür auf? Ich möchte nicht meinen Kopf dafür hinhalten.

_________________
11/09 Milford Plaza 3/10 und 10/10 HI Midtown 3/12 New Yorker 9/12 Fairfield Inn TSQ 5/13 Sheraton 11/13 W Hotel 4/14 Wyndham Garden LIC 9/14 Wolcott /Sheraton Tribeca 3/15 Country Inn LIC 9/15 Westin Newport Jersey City 3/16 und 11/16 Wyndham Garden LIC 4/17 Nesva Hotel LIC 11/17 Courtyard LIC 3/18 The Moderne 11/18 Club Quarters Wall Street 1/19 The Gallivant 5/19 Four Points Midtown TSQ


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hotel Fees und Kautionen
BeitragVerfasst: 21.06.2018, 10:57 
Offline
New York Experte

Registriert: 08.04.2013
Beiträge: 5044
Wohnort: Nürnberg
Has thanked: 1274 times
Have thanks: 434 times
arielleNeuwied hat geschrieben:
Bei meinen vielen New York-Aufenthalten mit Bekannten ließ sich keiner von der Wichtigkeit der zweiten Kreditkarte überzeugen. Obwohl ich mir jedesmal den Mund fusselig geredet habe, wussten es alle besser. Gott sei Dank ist niemand krank geworden, oder in eine prekäre Lage geraten.Meiner Ansicht nach sollte man sich sich nicht so weit von zu Hause weg wagen, ohne finanzielle Absicherung.Wer kommt dann bei Problemen dafür auf? Ich möchte nicht meinen Kopf dafür hinhalten.


So extrem würde ich dass jetzt nicht sehen, klar ist es wichtig.
Ich habe auch nur eine, ok im Notfall hätte ich noch die dienstliche.
Außerdem gibt es noch ec Karten womit man Bargeld ziehen könnte.
Die eine muss halt einen hohen Kreditrahmen haben.
Als allein Reisender ok, dann würde ich mit evtl auch noch eine holen.

_________________
10/2011, 09/2013, 12/2014 NYC
2014 London
Flugrundreise 2015 SFO, LV, LA
September 2016 Toronto
03/2017 Baku
2018 Boston und Washington D.C.
2019 Vegas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hotel Fees und Kautionen
BeitragVerfasst: 21.06.2018, 11:07 
Offline
New York Experte

Registriert: 16.11.2011
Beiträge: 2912
Has thanked: 199 times
Have thanks: 278 times
Ansichtssache. Ich möchte nicht mit meinen Karten für Leute in Vorlage treten, die nicht meine engsten Freunde sind und alles besser wissen.Habe im Leben schon viel Lehrgeld bezahlt.

_________________
11/09 Milford Plaza 3/10 und 10/10 HI Midtown 3/12 New Yorker 9/12 Fairfield Inn TSQ 5/13 Sheraton 11/13 W Hotel 4/14 Wyndham Garden LIC 9/14 Wolcott /Sheraton Tribeca 3/15 Country Inn LIC 9/15 Westin Newport Jersey City 3/16 und 11/16 Wyndham Garden LIC 4/17 Nesva Hotel LIC 11/17 Courtyard LIC 3/18 The Moderne 11/18 Club Quarters Wall Street 1/19 The Gallivant 5/19 Four Points Midtown TSQ


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hotel Fees und Kautionen
BeitragVerfasst: 21.06.2018, 11:12 
Offline
New York Experte

Registriert: 08.04.2013
Beiträge: 5044
Wohnort: Nürnberg
Has thanked: 1274 times
Have thanks: 434 times
arielleNeuwied hat geschrieben:
Ansichtssache. Ich möchte nicht mit meinen Karten für Leute in Vorlage treten, die nicht meine engsten Freunde sind und alles besser wissen.Habe im Leben schon viel Lehrgeld bezahlt.


ja ok ist auch verständlich. Bei Geld hört bekanntlich die Freundschaft auf.
Zumindest EC Karte ist eine Option.

Und ich habe gelernt sehr genau auszuwählen mit wem ich vereise. Im Urlaub kristallisiert sich sehr viel raus.
ich bin damals mit einem sehr guten Freund nach NYC gereist. da ist einiges kaputt gegangen und habe kaum noch kontakt zu ihm.

_________________
10/2011, 09/2013, 12/2014 NYC
2014 London
Flugrundreise 2015 SFO, LV, LA
September 2016 Toronto
03/2017 Baku
2018 Boston und Washington D.C.
2019 Vegas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hotel Fees und Kautionen
BeitragVerfasst: 21.06.2018, 11:55 
Offline
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 08.01.2009
Beiträge: 11616
Has thanked: 1143 times
Have thanks: 1124 times
Ich bin schon bei meinem ersten USA-Aufenthalt in diese Falle getappt. Mein Hotel hatte nicht nur die Kaution geblockt sondern den Gesamtbetrag...
Und plötzlich konnte ich nirgends mehr bezahlen, da der Rahmen dann voll ausgenutzt war. Die Rettung war die KK meines Mannes....

Und seitdem war es öfters so, dass eine unserer Karten mal nicht funktioniert haben, gehackt wurde und damit sofort gesperrt...bin immer froh, wenn ich noch eine andere zur Verfügung habe.

Der einzige Grund, warum ich ohne "echte" KK plus Notfallersatz in die USA reisen würde, wäre, wenn ich so kreditunwürdig wäre, dass ich keine bekomme. Aber die meisten Menschen können ja vorher auf ihr Konto einzahlen um das Limit zu erhöhen, für den Notfall eine Partnerkarte von den Eltern bekommen usw.

_________________
NYC 2008 - 2009 - 2011 - 2012 - 2013 - 2015 - 2016 - 2018 ... die restliche Zeit verbringen wir auf dem Meer ... http://www.gila.at
Reise-Blog: http://blog.josterlausi.com/ zurzeit: AIDA-Reisen 2016


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hotel Fees und Kautionen
BeitragVerfasst: 21.06.2018, 12:13 
Offline
New York Fan

Registriert: 09.11.2010
Beiträge: 135
Has thanked: 0 time
Have thanks: 9 times
Also wir haben auch immer mindestens 2 Karten dabei. Und immer 2 unterschiedliche! Bisher hatten wir auch keine Probleme, aber heuer bei unserem Aufenthalt in Florida hatte VISA einen Tag lang technische Probleme und die Visakarten waren nicht zu gebrauchen. Hier waren wir heilfroh noch eine Mastercard dabei gehabt zu haben. Sollte man auch bedenken. Nicht nur das Limit kann zum Problem bei Kreditkarten werden...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hotel Fees und Kautionen
BeitragVerfasst: 21.06.2018, 12:22 
Offline
New York Experte

Registriert: 16.11.2011
Beiträge: 2912
Has thanked: 199 times
Have thanks: 278 times
Ist mir in New York auch schon passiert.

_________________
11/09 Milford Plaza 3/10 und 10/10 HI Midtown 3/12 New Yorker 9/12 Fairfield Inn TSQ 5/13 Sheraton 11/13 W Hotel 4/14 Wyndham Garden LIC 9/14 Wolcott /Sheraton Tribeca 3/15 Country Inn LIC 9/15 Westin Newport Jersey City 3/16 und 11/16 Wyndham Garden LIC 4/17 Nesva Hotel LIC 11/17 Courtyard LIC 3/18 The Moderne 11/18 Club Quarters Wall Street 1/19 The Gallivant 5/19 Four Points Midtown TSQ


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hotel Fees und Kautionen
BeitragVerfasst: 21.06.2018, 12:44 
Offline
New York Experte

Registriert: 08.04.2013
Beiträge: 5044
Wohnort: Nürnberg
Has thanked: 1274 times
Have thanks: 434 times
da hatten wir wohl echt glück gehabt. noch nie Probleme mit der KK gehabt. auch in Baku hat alles geklappt.
ich muss aber auch sagen, ich bin eher vorsichtig mit der KK, gebe sie nicht aus der Hand und zahle nur große Beträge damit.
ziehe mir dann halt Bargeld am Automaten.
am Anfang der USA reisen hatten wir auch immer ca. 500 Euro in Dollar gewechselt, mache ich mittlerweile nur noch in Ländern in denen ich noch nicht war.

_________________
10/2011, 09/2013, 12/2014 NYC
2014 London
Flugrundreise 2015 SFO, LV, LA
September 2016 Toronto
03/2017 Baku
2018 Boston und Washington D.C.
2019 Vegas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hotel Fees und Kautionen
BeitragVerfasst: 21.06.2018, 12:54 
Offline
New York Experte
Benutzeravatar

Registriert: 05.01.2013
Beiträge: 1179
Wohnort: Schleswig Holstein am Wasser
Has thanked: 99 times
Have thanks: 205 times
also ich gehe immer folgendermaßen vor:
ich suche mir Hotels aus, die für mich infrage kommen. Dann schreibe ich die an und frage nach der Kaution/Deposit. Hotels mit mehr als 250 Dollar Kaution pro Aufenthalt buche ich nicht.
Die Kaution und bischen mehr, zahle ich auf eine kostenlose Prepaid Visa Karte ein. Die können sie dann an der Rezeption haben. Wenn ihnen das nicht paßt, bekommen sie die Kaution cash. Schriftverkehr habe ich mit dabei. So erlebe ich keine bösen Überraschungen. Die Prepaid wurde bisher immer akzeptiert.

Dann hole ich mir, wie ich es brauche, Bargeld mit meiner EC Karte der Deutschen Bank, die ist im Verbund mit der Bank of Amerika. Das Abheben von Bargeld kostet mich nicht einen Cent Gebühr und geht zum aktuellen Kurs. Einen Automaten der BoA gibt es an jeder Straßenecke.

Meine echte, richtige Kreditkarte, liegt im Zimmer im Safe ganz weit unten und ist nur für den Supergau gedacht.
So komme ich bisher immer gut durch.

_________________
Morgens um 7 im Central Park ist die Welt noch in Ordnung
New York 2013 Hotel Newton, 2015 Residence Inn Central Park, 2016 Residence Inn Central Park
13.03.2017 Q&A Residential Downtown, 2019 Residence inn Central Park


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hotel Fees und Kautionen
BeitragVerfasst: 21.06.2018, 12:59 
Offline
New York Experte

Registriert: 08.04.2013
Beiträge: 5044
Wohnort: Nürnberg
Has thanked: 1274 times
Have thanks: 434 times
nordlicht55 hat geschrieben:
also ich gehe immer folgendermaßen vor:
ich suche mir Hotels aus, die für mich infrage kommen. Dann schreibe ich die an und frage nach der Kaution/Deposit. Hotels mit mehr als 250 Dollar Kaution pro Aufenthalt buche ich nicht.
Die Kaution und bischen mehr, zahle ich auf eine kostenlose Prepaid Visa Karte ein. Die können sie dann an der Rezeption haben. Wenn ihnen das nicht paßt, bekommen sie die Kaution cash. Schriftverkehr habe ich mit dabei. So erlebe ich keine bösen Überraschungen. Die Prepaid wurde bisher immer akzeptiert.

Dann hole ich mir, wie ich es brauche, Bargeld mit meiner EC Karte der Deutschen Bank, die ist im Verbund mit der Bank of Amerika. Das Abheben von Bargeld kostet mich nicht einen Cent Gebühr und geht zum aktuellen Kurs. Einen Automaten der BoA gibt es an jeder Straßenecke.

Meine echte, richtige Kreditkarte, liegt im Zimmer im Safe ganz weit unten und ist nur für den Supergau gedacht.
So komme ich bisher immer gut durch.


wow das ist doch ganz schön umständlich und aufwendig, aber wenn du dich damit sicher fühlst, ist es für dich das richtige.
machst du das nur bei NYC oder all deinen Reisen?

um die Kaution habe ich mir ehrlich gesagt noch keinerlei Gedanken machen.
Bei cash Kaution musst du nur aufpassen, da könnt es sein, dass sie dann mehr verlangen, habe ich irgendwo mal gelesen.
ich habe es auch schon erlebt, dass an der Rezeption erklärt wurde, was da an Kaution verlang wird.
Deutsche Hotels bloggen ja auch mittlerweile einen Betrag.

_________________
10/2011, 09/2013, 12/2014 NYC
2014 London
Flugrundreise 2015 SFO, LV, LA
September 2016 Toronto
03/2017 Baku
2018 Boston und Washington D.C.
2019 Vegas


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

1


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
CitySights NY Gray Line Bus Touren Priceline - Hotels, Flüge
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de