New York Pass
Aktuelle Zeit: 10.12.2018, 04:02




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 15.08.2017, 11:33 
Offline
Newbie

Registriert: 15.08.2017
Beiträge: 8
Has thanked: 2 times
Have thanks: 7 times
Hallo Ihr Lieben,

ich lese seit Jahren immer mal wieder fleißig die Reiseberichte hier im Forum mit. Das macht mir wirklich viel Spass und man kann sich sehr gute Inspiration für seine eigene Reise holen. :wink:

Wir (meine Freundin und ich) fliegen am 30.08.2017 für eine Woche nach New York und wohnen zum bereits 2. mal im The Roger in der Madison Ave. Das Hotel hat uns bei unserem Aufenthalt 2014 so gut gefallen, dass wir es nun erneut gebucht haben. Ist wirklich empfehlenswert und sehr zentral.

Dieses mal haben wir keinen festen Plan (nur ein paar Wünsche auf der Liste), da wir natürlich bei den letzten Urlauben schon die wichtigsten Orte besichtigt haben, wir möchten uns dieses mal etwas mehr treiben lassen und die Stadt genießen.

Evtl. wollen wir diesmal einen Helikopterflug mit Flynyon (Heli mit offenen Türen und Flug direkt über die Stadt) machen, auf das 1 WTC und Fahrräder mieten und ein erneuter Besuch im Woodburry Outlet steht ebenfalls an :daumen2:, gerne würden wir uns auch erneut in New York tattoowieren lassen. Das letzte mal waren wir bei New York Hardcore, dieses mal würden wir gerne zu BangBang gehen, hat jemand Erfahrungen mit Walkins bei ihm?

Solltet Ihr noch ein paar Tipps für uns haben, was man als erfahrener New York Besucher noch gesehen haben muss, immer gerne her damit.

Vielen Dank Euch schon einmal und ich hoffe Ihr habt - wenn es soweit ist - auch Spass am lesen unseres Reiseberichtes.

Julia


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Gerade eben
Offline
NYC-Guide.de

Registriert:
Beiträge:
Wohnort:
   NYC-Guide for iPad      Android app on Google Play

 
__________________________________________

Wurde dir hier geholfen? Dann unterstütze den NYC-Guide ganz einfach durch deine Einkäufe und Buchungen über nachfolgende Angebote:

PartnerlinksAmazonPricelineNew York Pass (unbegrenztes Sightseeing für 1, 2, 3 oder 7 Tage) • Explorer Pass (verbilligte Tickets für 3, 5, 7, oder 10 Sehenswürdigkeiten) • GoSelect New York (preiswerte Tickets für Sehenswürdigkeiten selbst zusammen stellen) • CityPass New York (günstige Tickets für die 6 wichtigsten Sehenswürdigkeiten) • CitySights (Double Decker Touren und Sightseeing) • Gray Line (Double Decker Touren und Sightseeing)


Nach oben
 
BeitragVerfasst: 15.08.2017, 14:52 
Offline
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 08.01.2009
Beiträge: 11519
Has thanked: 1109 times
Have thanks: 1098 times
Viel Spaß beim nächsten Besuch! NY geht einfach immer :-)

Auf die Flyon Fotos freue ich mich jetzt schon!

_________________
NYC 2008 - 2009 - 2011 - 2012 - 2013 - 2015 - 2016 - 2018 ... die restliche Zeit verbringen wir auf dem Meer ... http://www.gila.at
Reise-Blog: http://blog.josterlausi.com/ zurzeit: AIDA-Reisen 2016



For this message the author gila has received thanks: Mausejule89 (30.11.2017, 15:37)
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.08.2017, 14:32 
Offline
NYC-Guide.de Gründerin
Benutzeravatar

Registriert: 12.12.2004
Beiträge: 29891
Wohnort: Köln
Has thanked: 260 times
Have thanks: 1325 times
Dann wurde es ja Zeit, dass du dich angemeldet hast! Herzlich willkommen :)



For this message the author Marion has received thanks: Mausejule89 (30.11.2017, 15:37)
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.11.2017, 15:15 
Offline
Newbie

Registriert: 15.08.2017
Beiträge: 8
Has thanked: 2 times
Have thanks: 7 times
So, entschuldigt bitte, dass es so lange gedauert hat bis ich anfangen konnte. Aber wie es manchmal im Leben so ist...

Mittwoch, 30.08.2017

Wir (meine Freundin und ich) sind in der Früh um 9 Uhr von München aus erstmal nach Frankfurt und dann von dort aus nach New York JFK gefolgen. Eindeutig zu früh aufgestanden, dieser Selbstcheck-in kann aber auch "kompliziert" sein :D
Der Flug von Frankfurt war wie erwartet super fix und auch ohne Probleme. Wir mussten uns dann allerdings in Frankfurt etwas beeilen, da wir 50 Minuten Umsteigezeit hatten. Beide Flüge gingen zwar mit der Lufthansa aber puh dieser Terminal ist in Frankfurt wirklich riesig :D, wir also eh schon gehetzt und dann durfte meine Freundin bei der Kontrolle auch noch Ihre Schuhe ausziehen ;)
Wir sind ab Frankfurt mit einem A380 geflogen. Das war wie immer super angenehm und würde ich jedem raten der vllt. genau so ungerne fliegt wie ich. Dieser Flieger gibt mir einfach ein sichereres Gefühl. Wir hatten Plätze oben im A380. Hier sind für die Holzklasse nur glaube ich ca. 7 Reihen mit ca. 8 Sitzplätzen. Wir hatten somit unsere 3 Stuardessen und Stuards für uns allein, ebenso wie die Toiletten. Super! Der Service dieser Crew bei der Lufthansa war wirklich top, die Stuardess hat sogar von jedem Reisenden ein Foto mit Ihrer Polaroid gemacht und es uns geschenkt und für sich selbst noch ein Selfie.
So kann ein Urlaub starten.

Wir sind am JFK gelandet und ab ging es mit einem Taxi in die City. Die Fahrt war wie immer ein Erlebnis für sich, super viel zu sehen auf dem Weg und natürlich dann endlich der 1. Blick auf die Skyline der tollsten Stadt der Welt. Wir kamen in unserem Hotel The Roger auf der Madison Ave. an und wurden freundlich empfangen ( war schon unser 2. Aufenthalt in diesem Hotel). Wir wissen nicht ob es die Freundlichkeit der Amis geschuldet ist oder ob der Doorman uns wirklich wieder erkannte. Auf jeden Fall gibt einem das ein Willkommens Gefühl. Wir hatten für das Hotel Gummibärchen aus und ein Mitbringsel aus Bayern dabei, um uns für das letzte mal zu bedanken. Anscheinend fanden Sie das so nett, dass Sie uns das Zimmer Upgegradet haben. Wir fanden Plaz auf der Penthouse Etage - über uns keiner mehr mit einem Wahnsinns Ausblick auf das Empire State Building welches nur 2 Straßen und eine Ave. entfernt ist.
Die Zimmer im The Roger sind schön und wir hatten eines mit viel Platz, was in New York bekanntermaßen Mangelware ist :D, nur das Bad ist wirklich Mini aber für 2 Mädels und für 1 Woche völlig Ok.

Kurz frischgemacht und ab auf die Straßen der Stadt um nur nicht zu früh ins Bett zu fallen. Zuerst zieht es uns bei jeder Reise an den Times Square, vllt. gar nicht weil wir ihn so wunderschön finden, aber weil man hier das Gefühl hat mittendrin zu sein. Da wir mi einem leeren Koffer angekommen sind, haben wir beschlossen erstmal shoppen zu gehen und uns Kleidung für die nächsten Tage zu kaufen. Also ab in den Forever 21 am Times Square. Danach ging es traditionell in den Disney Store. Ich finde man ist nie zu alt hierfür und er gehört einfach dazu (Hier hielten wir in der Woche öfter auf und haben Souveniers für uns und andere gekauft).

Todmüde aber glücklich haben wir uns dann um ca. 20 Uhr auf den Weg zum Hotel zurück gemacht und haben beschlossen irgendwo spontan eine Kleinigkeit zu essen.
Hier kamen wir an einem Asiaten vorbei (keine Ahnung wo dieser liegt), wir haben uns von außen die Speisekarte angesehen, als uns von drinnen 2 Amerikanerinnen mit Handzeichen gezeigt haben, dass wir hier unbedingt essen sollten da es so lecker ist.
Der Laden war ein typischer kleiner Asiate, toll war es, dass man das Gefühl hatte hier essen New Yorker die um die Ecke wohnen und Einwanderer aus Asian. Klar, der Laden war weder schick noch besonders sauber :D aber das Essen war fantastisch. Große Portionen und einfach lecker. Wirklich empfehlenswert nicht immer zu planen wo man isst, sondern sich einfach inspirieren zu lassen.

Um ca. 21.30 oder 22 Uhr sind wir dann im Hotel angekommen, haben uns nur noch bettfertig gemacht und haben etwas TV geschaut.
Die Betten im The Roger sind super bequem und aufgrund des anstrengenden und aufregenden Tages und den Betten sind wir denke ich in 5 Sekunden eingeschlafen.



For this message the author Mausejule89 has received thanks: gila (30.11.2017, 19:07)
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.11.2017, 15:36 
Offline
Newbie

Registriert: 15.08.2017
Beiträge: 8
Has thanked: 2 times
Have thanks: 7 times
Donnerstag, 31.08.2017

Am nächsten morgen sind wir dann um 8 Uhr aufgestanden und haben den Tag mit MTV und einem Tanz zu Shawn Mendes begonnen :D, da wir ja nun das 4. mal in der Stadt waren, hatten wir nicht mehr das Gefühl etwas zu verpassen bzw. haben uns selbst nicht mehr so viel Druck gemacht. Um ca. 10.30 Uhr ging es nun raus aus dem Hotel ( bei unseren ersten Besuchen waren wir da locker schon 1 172 bis 2 Stunden unterwegs). Genau so hatten wir uns das vorgestellt. Sich Zeit nehmen in dieser wundervollen Stadt.

Wir hatten wir die meisten Tage keinen festen Plan, da wir wie gesagt schon die meisten Attraktionen gesehen hatten, konnten wir uns einfach durch die Straßen treiben lassen und dort hingehen worauf wir Lust hatten. So kam es, dass wir am 99 Cent Jacks vorbeikamen und wir uns hier erstmal mit Süßigkeiten für den Aufenthalt und für Zuhause eingedeckt haben. Ebenfalls haben wir einen Föhn gekauft, da unser Reiseföhn + Adapter so gar keine Power hatte. Dafür war Jacks genau der richtige Laden.
Die Einkäufe haben wir erstmal wieder zurück in unser Zimmer gebracht, da das Hotel nicht sehr weit weg war. Wir haben an diesem Tag also die Umgebung rund um das The Roger erkundet und sind dann in Richtung Met gelaufen. An einem Straßenstand haben wir uns Trauben und Beeren gekauft und sind damit dann ab in den Centralpark und haben uns hier auf ein paar Felsen niedergelassen und einfach nur die Stadt und die Menschen im Park beobachtet.

Danach ging es zu Bloomingdales, hier sind wir einfach ein bisschen zum kucken gewesen, denn am nächsten Tag ging es nach Woodburry ins Outlet. Also erstmal abwarten was man da für Schnäppchen machen kann :). Unten am Ein- bzw. Ausgang von Bloomingdales ist eine kleine Filiale der Magnolia Bakery, hier haben wir uns 2 lecker Cheesecakes gekauft und haben diese in einem Außenbereich eines Bürogebäudes gemampft. Sehr lecker kann ich Euch sagen. Danach wollten wir 2 Secondhand Läden ansehen. Der 1. war ein totaler Reinfall, hier gab es nur Kleidung für ältere Damen, der 2. Secondhand war da schon besser. Hier gab es sogar einen Türsteher, drin wussten wir wieso. Einige teure Designerteilchen. Wir haben uns umgesehen und mussten einsehen, dass wir nicht das nötige Kleingeld haben :D Hier gab es von Yves Saint Laurant über Hermes alles :D

Weiter ging es wieder zum Times Square, hier haben wir uns einfach auf die berühmte rote Treppe gesetzt und einfach mal 1 1/2 Stunden dort verbracht. Wir kamen hier mit 2 New Yorker Mädels ins Gespräch, hier haben wir gleich ein paar Tips bekommen wo man gut essen kann und was man vllt. noch so erleben sollte. Einfach toll sich die Zeit zu nehmen und mittendrin zu sitzen.
Und natürlich again Disney Store Time :D Diesmal durften ein paar Tassen mit Winnie Pooh, Grumpy und Tassilo mit.

Abends ging es in ein Sushi Lokal namens Ichi Umi, welches nur 3 Minuten von unserem Hotel entfernt liegt. Wir waren 2014 schon einmal dort und hatten es irgendwie besser in Erinnerung. Das Essen an sich und das Sushi waren nicht schlecht aber die Atmosphäre hier ist leider sehr Kantinenartig und etwas schmutzig. Warscheinlich konnten wir aber aufgrund unserer Müdigkeit das Essen auch einfach nicht so wirklich genießen, es meldeten sich leider auch noch Halsschmerzen.

Danach natürlich wieder ab ins Hotel, nach ca. 28 gelaufenen Kilometern (laut Schrittzähler) waren wir einfach platt.



For this message the author Mausejule89 has received thanks: gila (30.11.2017, 19:07)
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.11.2017, 15:49 
Offline
Newbie

Registriert: 15.08.2017
Beiträge: 8
Has thanked: 2 times
Have thanks: 7 times
Freitag, 01.09.2017

Um 7.50 Uhr ging es also diesmal für unsere Verhältnisse ziemlich früh aus dem Hotel. Erstmal einen kostenfreien Kaffee aus dem Hotel mitgenommen und los ging es.
Wir sind zur Bushaltestelle nähe Bus Authority gefahren (Taxi) und haben uns in die Schlange für unseren Bus Richtung Woodburry Premium Outlet gestellt. Die Tickets haben wir vorher über mein Trip nach New York gebucht. Hier hat alles prima geklappt und wir mussten einfach nur noch unser Ticket vorzeigen. Was noch zu erwähnen ist, wir sind mit 2 kleinen Trolleys in das Outlet gefahren. Aus Fehlern lernt man bekanntlich und so haben wir die Besuche vorher immer noch die anderen Touris verwunder angesehen. Nun gehören wir also auch zu den Trolley Shoppern :D

Im Outlet angekommen beginnt unsere Shoppingtour immer im Nike Outlet, da meine Freundin und ich eine allerwelts Damenschuhgröße besitzen muss man hier schnell sein. Wir haben uns also erstmal mit bequemen Schuhen eingedeckt und haben unsere alten dort gleich entsorgt. Wer kleine Schuhgrößen hat, sollte auch mal einen Schwenker zu der Kids Abteilung machen, hier konnte ich ein Paar Nike für 28 $ ergattern. Bin halt doch ein alter Schwabe.
Danach ging es zu Tory Burch, hier gab es 50 % auf alles. Wuhuuu, das Paradies existiert also doch :D
Da Laborday Weekend war, waren im Outlet überall solche Angebote und so haben wir den ganzen Tag fröhlich geshoppt.

Nachdem wir um 16 Uhr mit dem Bus zurück nach New York gefahren sind, sind wir danach gleich nochmals zu Bloomingdales, um die Tasche zu kaufen, die es im Outlet nicht gab.
Ein kurzer Zwischenstop im Hotel zum frischmachen und Einkäufe ablegen (ja der Koffer hat sich gelohnt).
Zum Essen ging es in unser geliebtes Brother Jimmys (hier waren wir ebenfalls 2014 und ich war bei meinem 2. Besuch mit meinem Papa auch schon 2012 dort), hier gibt es die besten Mac and Cheese.

Um ca. 22.30 waren wir wieder zurück im Hotel, wir haben noch die amerikanische Variante des Familien Duell angesehen und es ging ab ins Bett. Shoppen macht schließlich müde.



For this message the author Mausejule89 has received thanks: gila (30.11.2017, 19:08)
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.11.2017, 16:29 
Offline
Newbie

Registriert: 15.08.2017
Beiträge: 8
Has thanked: 2 times
Have thanks: 7 times
Samstag, 02.09.2017

Heute haben wir nach dem anstrengenden shoppen erstmal ausgeschlafen und sind um 9.30 Uhr aus dem Bett. Es ging für uns heute zum Brunchen auf die Rooftopbar mit der wohl schönsten Aussicht, die 230th 50. Diese hat einen unverbauten Blick auf das Empire State Building. Hier gibt es ein Buffet mit Obst, Pancakes und alles was das Herz begehrt.
Danach ging es für uns am Flatiron Building vorbei (ist gleich neben der Rooftopbar) Richtung Downtown.
Hier haben wir nun endlich den ersten Stop bei Sephora gemacht. Wer Kosmetik liebt, der weiss, dass man hier Stunden verbringen kann. Wir haben uns aber zusammen gerissen und sind nach 1 1/1 Stunden raus aus dem Laden (natürlich nicht ohne Tüten).

Für uns ging es einfach wieder dorthin wo es uns hinzog und so landeten wir im Washington Square Park. Wir haben natürlich ein paar Münzen in den Brunnen geworfen und haben danach noch etwas den Hunden im Hundepark zugesehen. Wir sind noch etwas durch die Straßen von Downtown gelaufen.
Vorbei an Little Italy zu Bang Bang dem bekanntesten Tattoowierer aus New York. Hier haben wir uns informiert was denn so ein Tattoo beim "Meister" kosten soll. Für 2 wirklich winzige Tattoos wollte man hier pro Person 400 $, wir also dankend abgelehnt und weiter zum Tattoowierer, bei welchem wir uns 2014 in der Stadt tattoowieren haben lassen. Leider war diesmal keine Zeit für ein Drop-In und so sind wir weitergezogen und dann zurück zum Hotel, da wir Abends Karten für das Aladdin Musical hatten.

Wir sind also mit dem Taxi zum Times Square und von dort Richtung Aladdin gelaufen (ist ja gleich ums Eck). Ich habe das Musical schon in Hamburg sehen dürfen und war damals so begeistert, dass ich meiner Freundin vorgeschlagen habe es gerne nochmals mit Ihr anzusehen. Und was soll ich sagen, auch in New York wurde ich/wir nicht enttäuscht. Das Musical ist nur zu empfehlen, die Darsteller waren super und das Musical ist einfach genial, witzig und hat alles was man für einen tollen Abend benötigt.
Kaum sind wir glückselig aus der Vorstellung raus, hat es angefangen zu schütten. Wir hatten Glück und haben relativ schnell ein Taxi bekommen, vom Fahrer haben wir uns dann zum nächsten Pizzashop fahren lassen. Wir also schnell rein, Pizza für uns und den Fahrer und weiter ging es ins Hotel.
Wie immer duschen und ab ins Bett.



For this message the author Mausejule89 has received thanks: gila (30.11.2017, 19:18)
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.11.2017, 16:39 
Offline
Newbie

Registriert: 15.08.2017
Beiträge: 8
Has thanked: 2 times
Have thanks: 7 times
Sonntag, 03.09.2017

Für uns ging es heute mit dem Pathtrain nach New Jersey (Kearny) zu FlyOnNy. Leider sind wir schon bei Regen aus dem Haus und hatten schon hier wenig Hoffnung, dass wir unseren geplanten Heliflug machen können. Wir haben diesen Flug von Deutschland aus gebucht und dieser Heliflug findet ohne Türen statt. Wir waren also super aufgeregt, da dies ja schon etwas anderes ist, als ein Flug mit Türen :D

Wir sind am Bahnhof in Kearny angekommen und sind mit dem Taxi weiter zu FlyOnNy. Hier wurden wir super freundlich empfangen. Wir haben dann ca. 2 Stunden auf besseres Wetter gewartet (hier wird alles von Experten kontrolliert und man sagte uns ehrlicherweise, dass man über der Stadt nur Wolken sehen wird), dies hat man auch auf einer Livekamera auf die Skyline gesehen. Nur Wolken, so ein Mist.
Der Heli ist ausgelegt für 5 Personen + Pilot und so sind wir mit unseren Mitfliegern ins Gespräch gekommen. Dies waren 2 Amerikaner aus Memphis (Mutter und Sohn, die beiden waren so lieb) und ein Brasilianer.
Wir (die beiden Amis und wir) haben uns dann dazu entschlossen den Flug auf den nächsten Tag zu verschieben. Die Firma hat uns ein Uber bezahlt und wir sind mit Gaby und Ihrem Sohn zurück in die City gefahren. Mit den beiden haben wir uns für den nächsten Tag verabredet um von New York aus ein gemeinsames Uber nach New Jersey zu nehmen.

Meine Freundin und ich sind dann zum One World Trade Center (rauf gehts an einem anderen Tag) und sind danach ins Occolus und wollten im Eataly essen, da wir ungeduldig waren und hungrig aber die Wartezeit 45 Minuten war, haben wir uns dann doch dagegen entschieden. Gleich gegenüber ist das 21 Century hier kann man (angeblich) super Designerteile ergattern. Für uns allerdings war es die Designerhölle auf Erden :D. Viel zu chaotisch dieser Laden, zu viele Menschen und hier liegen einfach mal Designertaschen auf dem Boden rum. Also relativ schnell wieder raus und mit dem Taxi nach Little Italy.
Hier haben wir in einem kleinen Lokal lecker zu Abend gegessen und sind dann völlig erschöpft ins Hotel gelaufen.
Gefühlt jeden Tag müder geht es ab ins Bett.



For this message the author Mausejule89 has received thanks: gila (30.11.2017, 19:19)
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.11.2017, 16:56 
Offline
Newbie

Registriert: 15.08.2017
Beiträge: 8
Has thanked: 2 times
Have thanks: 7 times
Montag, 04.09.2017

Der Wecker klingelt, wir schauen drauf, es ist 5.59 Uhr. Oh man die Putzfrau hat diesen wohl ausversehen gestellt (wir haben immer unser Handy zum Wecken genutzt). Also nochmal etwas umgedreht und bis 6.45 Uhr geschlafen. Oh man sollte dieser Urlaub nicht ohne Stress laufen? Aber wer natürlich früh einen Heliflug in New Jersey ausmacht ist selbst schuld :D
Online haben wir noch schnell Karten für das Observatory vom One World gekauft, da das Wetter heute wieder super werden sollte.

Mit dem Taxi (unser liebstes Fortbewegungsmittel) ging es ab zum Intercontinentel, hier sind wir zusammen mit Gaby und Ihrem Sohn Christian mit einem Uber wieder zu FlyNyOn (entschuldigt, habe ich vorhin immer falsch geschrieben) gefahren. Diesmal war das Weter perfekt! Pünktlich um 10 kamen wir an unserem Heli OHNE Türen an, hier hat unser Pilot Steve schon auf uns gewartet.
Der Flug mit diesem Helikopter ohne Türen war mehr als genial. Ich durfte auf dem sogenannten Actionseat Platz nehmen (hier darf man während des Fluges aufstehen und sich auf den Boden des Heli setzten :D ) Wir hatten so einen tollen Flug und schwärmen nur davon, das kann ich Euch allen nur empfehlen, keine doofen Scheiben auf den Fotos und pures Adrenalin.

Um ca. 11 Uhr ging es mit den Beiden Amis wieder zurück nach Manhatten (Nummern wurden getauscht und sich herzlich verabschiedet). Wir sind dann mit der Metro nach Coney Island gefahren, sind dort etwas gebummelt und haben etwas gegessen. Danach haben wir uns Zeit genommen um einfach auf einer Bank auf dem Steg zu sitzen und den Menschen beim angeln zuzusehen.

Für uns ging es dann mit der Metro zurück Richtung Brooklyn Bridge. Wir sind auf der Brooklyn Seite ausgestiegen und haben die Brücke zu Fuß überquert. Dann war es auch schon Zeit zum One World Trade Center zu gehen. Mit unseren Tickets konnten wir einfach an der Schlange vorbei und schon ging es ab nach oben. Wir haben hier eine ganze Zeit verbracht, haben uns auf den Boden gesetzt und den Sonnenuntergang beobachtet. Erst im Dunkeln ging es für uns wieder nach unten.
Mit dem Taxi ging es nach diesem erneuten Laufintensiven Tag zu Brother Jimmys (diesmal eine andere Filiale). Während wir auf unser To-Go essen gewartet haben, kamen wir ins Gespräch mit dem "Türsteher" des Restaurants. Dieser hat uns ebenfalls ein paar Tips gegeben und uns die Zeit vertrieben bis wir unser Essen bekamen Wir haben unser Essen mit auf unser Zimmer genommen, um es dort ganz entspannt in unserer Jogginghose zu essen :D
Jeden Tag zwischen 25 und 30 Kilometer laufen, macht müde und so schliefen wir zufrieden ein.



For this message the author Mausejule89 has received thanks: 2 gila (30.11.2017, 19:20), Hannemie (30.11.2017, 17:21)
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.01.2018, 06:06 
Offline
Newbie

Registriert: 06.10.2017
Beiträge: 5
Has thanked: 0 time
Have thanks: 0 time
Hallo ich hab gesehen das ihr beim ersten Helikopter Flug mit dem Train und dann mit dem Taxi gefahren seit, kannst du mir sagen was die Taxi fahrt gekostet hat und stehen da welche am Ausgang von der Station? Musstet ihr euch vorher nochmal bei flynyon melden oder einfach zur gebuchten Zeit da sein bzw 1 1/4 Stunden vorher?
Lg


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.01.2018, 10:07 
Offline
Newbie

Registriert: 15.08.2017
Beiträge: 8
Has thanked: 2 times
Have thanks: 7 times
Hexe hat geschrieben:
Hallo ich hab gesehen das ihr beim ersten Helikopter Flug mit dem Train und dann mit dem Taxi gefahren seit, kannst du mir sagen was die Taxi fahrt gekostet hat und stehen da welche am Ausgang von der Station? Musstet ihr euch vorher nochmal bei flynyon melden oder einfach zur gebuchten Zeit da sein bzw 1 1/4 Stunden vorher?
Lg


Oh das Taxi war nicht so teuer von der Station aus, aber was es genau gekostet hat kann ich dir leider nicht mehr sagen. Mit dem Uber war es wirklich viel bequemer und gefühlt schneller.
Die Taxis standen bei uns am Ausgang von der Station. Wir sind mit der Rolltreppe hoch und dann nach links und da standen gleich ein paar bereit.

Die Kommunikation mit Flynyon ist wirklich gut. Wir haben eine Email bekommen in der stand, dass wir unseren Flug doch nochmals per Mail oder anruf bestätigen sollten, dies haben wir dann einfach schnell per Mail gemacht. Wir waren ca. 1 1/2 Stunden vorher da.
Viel Spass bei Eurem Flug, es war wirklich ein super Erlebnis.
Viele Grüße


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
CitySights NY Gray Line Bus Touren Priceline - Hotels, Flüge
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de