New York Pass
Aktuelle Zeit: 20.07.2018, 01:03

1




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 99 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8, 9  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 08.01.2017, 00:22 
Offline
New York Experte
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2008
Beiträge: 5857
Wohnort: former East Germany ;)
Has thanked: 1512 times
Have thanks: 538 times
Yvonne_93 hat geschrieben:
...Wir sind dann erst mal zum High Line Park gefahren...Denn ein halbnackter Mann, nur mit Unterhose bekleidet, stand in mitten des High Line Parkes, komplett durchnässt, erstarrt wie eine Statue. Wir haben ihn uns angesehen, aber nicht näher herangetraut, weil wir uns nicht sicher waren, ob es ein echter Mensch oder lediglich eine Skulptur war, welche täuschend echt aussah. Auf alle Fälle irgendwie gruselig. Der Wind peitschte uns um die Ohren und die Straßen waren gefühlt wie leergefegt. Nachher im Internet fanden wir dann heraus, dass der Mann da schon länger steht und ebenso von manchen für echt gehalten wird. Ich meine, das logische Denken sagt einem ja eigentlich, dass der Mann nicht echt sein kann. Niemand steht erstarrt bei dem Wetter mitten im High Line Park und das auch noch halbnackt…Aber es sah einfach so täuschend echt aus! Wir haben uns wirklich nicht getraut, für ein Foto näher ranzugehen, sondern sind stattdessen beim Rückweg einen großen Bogen drum herum gegangen. Tja....


Ich habe mich dannn mal getraut und liefere die Fotos nach. ;)

Bild

Bild

Bild

_________________
Bild Status: booked! Bild Im Dezember 2018 gibt es auch wieder eine Reise in den "Christmas Apple". Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Gerade eben
Offline
NYC-Guide.de

Registriert:
Beiträge:
Wohnort:
   NYC-Guide for iPad      Android app on Google Play

 
__________________________________________

Wurde dir hier geholfen? Dann unterstütze den NYC-Guide ganz einfach durch deine Einkäufe und Buchungen über nachfolgende Angebote:

PartnerlinksAmazonPricelineNew York Pass (unbegrenztes Sightseeing für 1, 2, 3 oder 7 Tage) • Explorer Pass (verbilligte Tickets für 3, 5, 7, oder 10 Sehenswürdigkeiten) • GoSelect New York (preiswerte Tickets für Sehenswürdigkeiten selbst zusammen stellen) • CityPass New York (günstige Tickets für die 6 wichtigsten Sehenswürdigkeiten) • CitySights (Double Decker Touren und Sightseeing) • Gray Line (Double Decker Touren und Sightseeing)


Nach oben
 
BeitragVerfasst: 08.01.2017, 09:26 
Offline
New York Lover

Registriert: 24.06.2015
Beiträge: 181
Has thanked: 175 times
Have thanks: 76 times
Ach das ist ja toll Ronny, Dankeschön! :) Der sieht aber doch auch echt aus, oder?! Vor allem, wenn man das nicht weiß, dass der eine Statue ist :D
Der Reisebericht wird auf alle Fälle noch zu Ende geschrieben! Momentan sind wir aber gerade in Paris, deswegen wird das noch etwas dauern :)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.01.2017, 09:46 
Offline
New York Experte
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2008
Beiträge: 5857
Wohnort: former East Germany ;)
Has thanked: 1512 times
Have thanks: 538 times
Da ich nicht wusste wo er genau steht und er auch so unvermittelt auftauchte, war ich aber auch ziemlich erschrocken, ihn plötzlich zu sehen und wusste auch nicht, ob er echt ist oder Kunst. :D Dann habe ich aber an Eure Schilderung denken müssen und ich näherte mich ihm dann doch relativ entspannt und habe ihm sogar den Kopf gestreichelt. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Liebe Grüße nach Paris und Euch alles Gute und vor allem Gesundheit in 2017. :daumen2:

_________________
Bild Status: booked! Bild Im Dezember 2018 gibt es auch wieder eine Reise in den "Christmas Apple". Bild



For this message the author Ronny-Bonny has received thanks: Yvonne_93 (09.01.2017, 17:30)
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23.01.2017, 08:39 
Offline
New York Lover

Registriert: 24.06.2015
Beiträge: 181
Has thanked: 175 times
Have thanks: 76 times
Hallo noch einmal.
Aufgrund von überraschenden privaten Schwierigkeiten zieht sich das Schreiben und Hochladen des Berichtes leider wesentlich mehr in die Länge als ursprünglich angedacht. Aber wir haben euch nicht vergessen! Hier also unser Bericht für den Montag, der recht kurz ausfällt.

Montag, 10.10. 2016
Es ist echt erstaunlich, wie schnell man vergisst. Ich gebe zu, ich weiß noch so grob was wir am Montag gemacht haben und dennoch ist da eine Lücke die ich nicht füllen kann. Wir werden sehen. Jedenfalls ging es früh zum Washington Square Park, der uns wirklich sehr gut gefallen hat. Wir hatten nicht allzu viel Zeit und durch den Columbus day Feiertag war echt die Hölle los.
Alle möglichen Ecken waren voll mit Menschentrauben, die die Polizei officers fragten, wie sie nun zur Arbeit gelangen sollten, wie sie hin müssen welchen Weg sie nehmen dürfte und das es ja wohl nicht sein könne, Blocks abzusperren, etc. Wobei ich mich auch frage, wie man es in New York schaffen kann, nichts vom Clolumbus Day zu wissen. Also die Polizisten taten mir schone echt leid, die hatten alle Hände voll zu tun und zugleich wurden die Absperrungen aufgebaut. War schon interessant, das mal so live miterleben zu können! Jedenfalls fanden wir den Washington Square Park richtig richtig schön, da hätten wir uns ohne Probleme auch noch länger aufhalten können. Dort gab es wieder ein Mal einen Pumpkin Spice latte (Yvos Lieblingsgetränk in New York) sowie wunderschöne Grafittis und vor einer Statue tanztre ein paar mehr schlecht als gute Tänzer. Trotzdem war es einfach eine richtig schöne Atmosphäre und die Straßen und der Platz gefielen uns richtig gut. Aber die Parade stand ja an und wir wollten gerade bei dem Chaos früh genug wieder dort sein. Die Parade war an sich echt schön, so richtig amerikanisch mit schicken Polizei und Feuerwehrautos etc. Es war echt interessant, das mal mit gemacht zu haben, auch wenn wir ehrlicherweise die Parade nicht komplett bis zum Schluss verfolgt haben. Wir sind nach einer gewissen Zeit (glaube es war eine Stunde oder mehr) gegangen und was wir dann noch gemacht haben den Nachmittag über kann ich ehrlichweise nicht beantworte. Es ist unglaublich, wie schnell man vergisst.

Beim Top of the Rock musste wir auch echt nicht lange anstehen haben, wenn überhaupt 15-20 Minuten insgesamt gewartet, bis wir ganz oben waren. Dennoch gefiel uns die Organisation, die Gestaltung und die Atmosphäre im Empire State Building um Längen besser. Die Aussicht war wirklich hervorragend! Wir waren zeitlich perfekt da! Erst war der Sonnenuntergang da und dann wurde es allmählich dunkel und der Anblick von New York oben im Dunkeln mit all den Lichtern… das hat einem wirklich die Sprache verschlagen. Ein Traum. Wir blieben circa eine Stunde oben und machten Fotos, saugten den Anblick in uns auf. Das einzige, was uns an Top of the Rock gestört hat waren die Fensterscheiben. Auf Fotos sieht man die Scheiben mit ihrer Spiegelung und ihren Fingerabdrücken. In dem Bereich finden wir Empire State Building wirklich besser. Das zwischen den Spiegeln halten der Kamera haben wir uns nicht ganz so oft getraut. Die Aussicht ist auf beiden Plattformen gut, es hat halt jede was für sich. Wegen Central Park und Empire State Building ist Top of the Rock vielleicht etwas besser von dem Blick her, von der Plattform her fanden wir aber eindeutig Empire State Building besser.

im Übrigen waren wir sehr stolz einen kurzen Blick auf die berühmtberüchtige Eislaufbahn werfen konnten :)

Den späten Abend verbrachten wir dann mit Eis im Hotel Zimmer, schauten uns das Hilary-Trump Duell im Fernsehen an und gingen recht früh zu Bett, denn am nächsten Morgen sollte es ja auch wieder früh raus gehen zur Brooklyn Bridge.

Bilder sind alle mit Klick vergrößerbar, sind relativ groß ;)

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild



For this message the author Yvonne_93 has received thanks: Ronny-Bonny (23.01.2017, 16:05)
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23.01.2017, 09:38 
Offline
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 08.01.2009
Beiträge: 11387
Has thanked: 1066 times
Have thanks: 1059 times
Schön, dasss du weiter schreibst!

Warum habt ihr euch von den Scheiben stören lassen? Warum seid ihr nicht hinauf gegangen? Das ist doch der grosse Vorteil am TotR, dass man da kein Gitter und kein Glas hat?

_________________
NYC 2008 - 2009 - 2011 - 2012 - 2013 - 2015 - 2016 - 2018 ... die restliche Zeit verbringen wir auf dem Meer ... http://www.gila.at
Reise-Blog: http://blog.josterlausi.com/ zurzeit: AIDA-Reisen 2016


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23.01.2017, 16:09 
Offline
New York Experte
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2008
Beiträge: 5857
Wohnort: former East Germany ;)
Has thanked: 1512 times
Have thanks: 538 times
Dankeschön. 8) :P

Aber ja, warum seit Ihr nicht bei TotR bis hoch gegangen...da kann man auch wunderschön die Kamera auf die Mauer aufsetzen...wenn man noch eine frei Stelle findet.... :P

Bild

_________________
Bild Status: booked! Bild Im Dezember 2018 gibt es auch wieder eine Reise in den "Christmas Apple". Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 05.02.2017, 23:21 
Offline
New York Lover

Registriert: 24.06.2015
Beiträge: 181
Has thanked: 175 times
Have thanks: 76 times
Keine Ahnung, irgendwie haben wir in dem Moment nicht daran gedacht. Wahrscheinlich die Aufregung und alles drum und dran. Die Endstation war ja dort, und vondemher waren wir überkorrekt so nach dem Motto wenn die Totr Leute uns hier rausgeführt haben, dann ist das auch das Ende. :D

Jedenfalls haben wir euch nicht vergessen und werden ihn auch noch beenden, momentan ist nur Klausurenphase und Umzug, dann ist das ein bisschen schwierig.

Derweil folgt hier trotzdem schonmal ein weiteres Bild, so typisch New York :)

Bild


Zuletzt geändert von Yvonne_93 am 06.02.2017, 08:49, insgesamt 1-mal geändert.


For this message the author Yvonne_93 has received thanks: Ronny-Bonny (05.02.2017, 23:40)
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 05.02.2017, 23:42 
Offline
New York Experte
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2008
Beiträge: 5857
Wohnort: former East Germany ;)
Has thanked: 1512 times
Have thanks: 538 times
Nun ja....ich würde sagen ein Grund mehr, um bald mal wieder nach New York zurückzukehren. :P :daumen2:

_________________
Bild Status: booked! Bild Im Dezember 2018 gibt es auch wieder eine Reise in den "Christmas Apple". Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.02.2017, 17:29 
Offline
New York Lover

Registriert: 24.06.2015
Beiträge: 181
Has thanked: 175 times
Have thanks: 76 times
Das Stimmt natürlich ;)

So, es geht weiter. Ich bin umgezogen, was wesentlich emotionaler und anstrengender war als geplant und am Umzugstag ist noch mein Laptop kaputtgegangen, sodass ich Mühe und Not hatte, auf die Schnelle plötzlich einen neuen Laptop zu kaufen und dann die New York Fotos vom alten auf den neuen zu ziehen, sonst wäre ein Teil nämlich für immer weg gewesen. Aber ist ja noch alles gut gegangen.

Dienstag, 11.10.2016

Aufgrund des fürchterlichen Wetters am Sonntag hatten wir ja spontan die Reihenfolge umgestellt und deshalb ging es nun heute nach Brooklyn. Die Sonne schien bereits früh am Morgen und wir wussten, wir hatten die richtige Entscheidung getroffen.

Wir nahmen also den Zug Richtung Brooklyn und als wir an der Haltestelle ausstiegen, wussten wir erst einmal nicht, wo wir jetzt genau hinmüssen, um zur Brooklyn Bridge zu kommen. Das war aber zum Glück gar nicht so schwer, denn auf der anderen Straßenseite stand schon das Schild mit dem Pfeil zur Brooklyn Bridge. Wir liefen hoch und waren erst einmal baff. Die Brooklyn Bridge sieht man so oft in Filmen oder Magazinen, aber es ist etwas ganz Anderes, wirklich dann live auf der Brücke zu stehen. Es war unglaublich beeindruckend, weil sie so riesig ist und die Konstruktion ist sehr faszinierend. Allein schon über die Brücke zu laufen, an den sportlichen Joggern und geschäftigen Fußgängern vorbei, inmitten der Fahrradfahrer, die über die Brücke brettern und unter einem fahren die Autos vorbei, alles mit dem weiten Blick auf East River. Wir fanden es dort wirklich wunderschön und bestaunten einfach eine Weile den Anblick und genossen die Situation. Dann entschlossen wir uns den Weg über die Brücke zu laufen und nachdem was man bisher so im Internet gelesen hatte, befürchtete wir schon einen langen Marsch. Das war aber gar nicht der Fall. Zu unserer Überraschung kamen wir viel schneller am Ende der Brücke an als gedacht, obwohl wir zwischendrin noch viel anhielten um Fotos zu machen, unter anderem auch von den vielen Beschriftungen auf der Brücke. Nach der Brooklyn Bridge gönnten wir uns Donuts und Getränke vom Starbucks und bummelten einfach so durch die Straßen. Nachdem wir weiterliefen bis zum 9/11 Memorial und darüber staunten, wie kurz die Wege eigentlich waren und wie gut die Stadtteile verbunden waren, liefen erneut zurück über die Brooklyn Bridge zur Subway.

Bild

Bild

Von dort ging es gegen Mittag erst einmal zum Washington Square, der wirklich sehr schön angelegt ist mit dem Bogen, dem Park, dem Brunnen und auch die angrenzenden Straßen sahen sehr schön aus. Dort probierten wir auch zum ersten Mal Chicken Over Rice, mir persönlich war das aber viel zu scharf. Danach machten wir noch einen Abstecher zur NYU und schauten uns da die Gebäude an, wobei wir besonders den lila Bus interessant fanden, der die Aufschrift NYU trug. Im Washington Square Park genossen wir auch wieder die vielen Eichhörnchen, die durch das Gras sprangen und machten einige Fotos.

Anschließend fuhren wir gegen 14 Uhr zurück zur Brooklyn Bridge, sahen auch die Manhattan Bridge, an der gerade ein Fotoshoot lief, aßen vorher in einem kleinen Café und liefen dann zum Mittagsessen zum Shake Shack. Da war die Hölle los und somit dauerte es eine Weile, der Burger und die Pommes waren aber trotzdem gut. Wir hatten zuvor im Internet vom River Café gelesen und wollten uns das einmal anschauen, auch wenn wir bereits gelesen hatten, dass es dort etwas schicker zugeht. Das Etwas kann man aber großschreiben und so beschlossen wir doch nicht hinein zu gehen. Stattdessen verbrachten wir den Nachmittag damit am Ufer entlang zu schlendern und natürlich ganz viele Fotos zu machen. Dabei gönnten wir uns dann noch ein Eis aus der Brooklyn Ice Cream Factory, das fanden wir aber nicht so überragend. Weil meine Schwester unbedingt noch mehr Graffito sehen wollte, wir noch etwas Zeit hatten und sie in Reiseberichten vom Graffiti in Williamsburg gelesen, also ließ ich mich bequatschen und wir suchten uns über Google Maps den Weg heraus, um spontan nach Williamsburg zu fahren. Die Zugstrecke war auf alle Fälle schon mal schön! Um den Stadtteil wirklich vernünftig zu sehen, hätten wir wesentlich mehr Zeit und vor allem Planung haben müssen. So liefen wir etwas ziellos durch die Straßen, sahen ein paar Graffiti, aber alles in einem wirkten die Straßen und Gebäude sehr heruntergekommen und wenig einladend. Am unwohlsten fühlten wir uns in Richtung der Häuser, denn dort kamen aus jeder Haustür und aus jedem Auto ein orthodoxer Jude. Der Anblick war für uns vollkommen neu, aber in der Masse war es uns sehr unangenehm. Das war wirklich das erste und letzte Mal, dass wir uns in New York unwohl fühlten. Nicht auf eine gruselige, ängstliche Weise, sondern einfach, weil diese Männer, Frauen und Kinder alle haargenau gleich aussahen. Jeder trug die Haare im gleichen Schnitt, die Männer alle Hüte und schwarze Mäntel und man sticht da so sehr aus dieser Masse heraus durch das äußerliche Auftreten, das wir bald wieder beschlossen umzukehren und uns dann auch zurück auf den Weg zur Brooklyn Bridge machten.

Am Ufer aßen wir noch Pommes und schauten den anderen Touristen beim Fotos machen zu. Eine Frau stand da sogar in einem lila Ballkleid. Wir wollten den schönen Tag auch mit Fotos ausklingen lassen und warteten geduldig, bis die Ecke frei war. Zwei Mädchen aus Spanien waren da mit einer Polaroid Kamera und meine Schwester wurde von gleich vier verschiedenen Touristengruppen gefragt, ob sie Fotos machen könnte. Gesagt, getan. Meine Schwester bestaunte noch die schöne Polaroid Kamera und plötzlich bot uns eines der Mädchen an, uns mit der Polaroid Kamera zu fotografieren und uns das Polaroid Foto zu schenken. Da waren wir wirklich baff. So viel Nettigkeit, wow. Das Polaroid Foto ist zwar klein und recht dunkel geworden, aber es wird uns immer an den schönsten Abend in New York erinnern, wie die Touristen alle so herzlich und nett miteinander umgingen und man das schöne Wetter, die entspannte Live Musik und den herrlichen Ausblick auf die Brooklyn Bridge genoss, das war einfach nur rundum wunderschön. Noch bevor die Sonne richtig unterging, wurde uns allerdings kalt und wir beschlossen uns bereits auf den Rückweg zum Hotel zu machen, wo wir dann auch recht bald einschliefen, denn am nächsten Morgen sollte es ja sehr früh wieder losgehen.

Bild

Die Fotos sind verkleinert, damit sie ins Forum passen, deswegen die schlechtere Qualität. :wink:



For this message the author Yvonne_93 has received thanks: Ronny-Bonny (26.02.2017, 18:31)
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.02.2017, 18:11 
Offline
New York Experte

Registriert: 08.04.2013
Beiträge: 4780
Wohnort: Nürnberg
Has thanked: 1196 times
Have thanks: 385 times
Wow die Fotos sind mega! Wie schön!
Bist du innerhalb in eine andere Stadt gezogen?

_________________
10/2011, 09/2013, 12/2014 NYC
2014 London
Flugrundreise 2015 SFO, LV, LA
September 2016 Toronto
03/2017 Baku
2018 Boston und Washington


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.02.2017, 18:21 
Offline
New York Lover

Registriert: 24.06.2015
Beiträge: 181
Has thanked: 175 times
Have thanks: 76 times
Nightwish80 hat geschrieben:
Wow die Fotos sind mega! Wie schön!

Oh Dankeschön!! Das freut uns sehr :)

Nightwish80 hat geschrieben:
Bist du innerhalb in eine andere Stadt gezogen?

Nein, ich bin von Erlangen nach Delbrück (bei Paderborn in Nrw) gezogen. Das was sehr aufwendig, weil meine Familie 3 Mal herkommen musste, um alles rüberbringen zu können und das Auto war jede Mal voll. Ich habe aber schon im November angefangen Sachen per Zug mitzunehmen etc. Puh. :lol:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.02.2017, 18:34 
Offline
New York Experte
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2008
Beiträge: 5857
Wohnort: former East Germany ;)
Has thanked: 1512 times
Have thanks: 538 times
Danke für's mitnehmen auf die Tour am 11. Oktober. 8) :daumen2:

Na und der Sonnenuntergang ist ja auch sowas von genial. 8) :P

_________________
Bild Status: booked! Bild Im Dezember 2018 gibt es auch wieder eine Reise in den "Christmas Apple". Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 99 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8, 9  Nächste

1


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
CitySights NY Gray Line Bus Touren Priceline - Hotels, Flüge
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de