New York Pass
Aktuelle Zeit: 09.12.2019, 17:58




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 47 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 04.02.2016, 19:09 
Offline
New York Lover

Registriert: 23.10.2012
Beiträge: 171
Wohnort: Bochum
Has thanked: 17 times
Have thanks: 28 times
Hallo ihr lieben,

nachdem ich leider leider meinen Reisebericht von 2012 etwas sehr habe schleifen lassen und mein Thread irgendwann ausgestorben ist möchte ich dies wieder gut machen und euch mit einem ausführlichen Reisebericht von unserer Hochzeitsreise entschädigen. Ich habe vor alle paar Tage ein paar Absätze hier hochzuladen, ich weiß noch nicht wie schnell ich mit den Fotos vorran komme.

hier die Quick-Facts:
Anreise: 03.08.15 SQ26 Singapore Airlines A380
Hochzeit: 07.08.15 @ Belvedere Castle
Fotograf: Sascha Reinking, officiant: Jackie Reinking
Abreise Familie: 10.08.15 SQ25 Singapore Airlines A380
Abreise wir: 16.08.15 SQ25 Singapore Airlines A380
Hotel: Excelsior (upper West)

Ich wünsche euch viel Spaß beim lesen :)

Nachtrag am 14.02.16: ich habe ganz vergessen meinen Vorbericht zu posten, daher ergänze ich den an dieser Stelle direkt mal:

4 Tage vor Abflug - Unsere Geschichte, Planungen und Vorfreude

Wir schreiben Donnerstag, den 30.07.15 - 10:00 Uhr. Ich sitze im Büro, es ist der letzte Arbeitstag mit meinem über 27 Jahre getragenen Nachnamen. Ich übe bereits meine neue Unterschrift. Meine Rest- und Aufräumarbeiten habe ich bereits gestern erledigt. Auf meine eigentliche Tätigkeit kann ich mich nicht mehr konzentrieren, daher stecke ich meine Energie spontan in einen Reisebericht und tue damit noch etwas sinnvolleres als nur noch Kugelschreiber zu sortieren, den Rollcontainer mal wieder aufzuräumen und Däumchen zu drehen ;-))

Hier also zunächst das Prequel:
Beginnen wir mit unserer Geschichte am Anfang. Normans und mein erster Urlaub in New York war um Weihnachten 2012. Bereits nachdem wir zurück in D waren (am 01.01.2013) stand für uns fest: Wir kommen wieder! Meine Schwester und seinen besten Freund gefragt, ob sie beim nächsten Mal nicht mitkommen wollten und dann stand der Plan so erstmal unverbindlich im Raum. Im Sommer 2013 erhielt ich dann nach 5,5 Jahren Beziehung einen Heiratsantrag :-) Nach einigen Spinnereien festigte sich in unseren Köpfen der Gedanke, dass wir doch in NY heiraten können, wenn wir unsere
Trauzeugen praktischerweise auch direkt dabei haben! Die Idee wuchs in unseren Köpfen weiter und nachdem es zunächst noch belächelt wurde, haben wir ernst gemacht und unseren Familien davon berichtet. Schnell war dann klar, dass meine Mama und seine Eltern uns auf unserer Reise begleiten möchten. Fasziniert von unseren Plänen und mit einer Menge Aufregung und Freude verbunden machten wir uns im Dezember 2014 auf den Weg ins Reisebüro und besiegelten die Reise! Gebucht wurde:

7 x Hinflug mit Singapore Airlines ab FRA mit dem A380
5 x Rückflug nach einer Woche
2 x Rückflug nach zwei Wochen (es durfte für Norman und mich noch eine
"Flitterwoche" mehr sein ;-))
Wir alle wurden im Hotel Excelsior in der 81th St. W untergebracht.

Es ist übrigens gar nicht so einfach, sieben Personen aus unterschiedlichen Berufen und Branchen in einem Urlaubszeitraum unter zu bekommen. Erstaunlicherweise hat es dann aber doch geklappt. Dass wir dann aber zu unterschiedlichen Zeiten zurück fliegen, hat im Reisebüro etwas für Durcheinander gesorgt und letztendlich haben wir drei verschiedene Reiseveranstalter mit im Boot (derTour, Neckermann und schauinsland). Da es sich nicht um irgendeinen Urlaub, sondern auch noch um die Hochzeitsreise handelt und viele Zahnräder ineinandergreifen, wollten wir nichts dem
Zufalls überlassen und haben uns die Reise aus diversen Bausteinen mit einem Linienflug zusammen gebastelt. Unter anderen Umständen (Reise nur zu zweit, flexiblere Zeitgestaltung etc.) hätte man sicher um einiges günstiger nach NY reisen können, aber ich bin bis heute der Meinung, dass wir alles richtig gemacht haben und uns so einfach mehr Planungssicherheit vorliegt. Auch hätten wir natürlich ab DUS fliegen können, aber von dort fliegt z. Zt. noch kein A380 nach NY und wir erhoffen uns einfach von der Maschine in Verbindung mit Singapore Airlines etwas mehr Komfort und
gleichzeit etwas weniger Aufregung durch Flugangst. Das Reisebüro hat uns dann zur Buchung noch 7 Piccolos Sekt geschenkt und so konnten wir uns bei den weiteren Planungen auch direkt zu prosten und die Vorfreude wuchs stetig weiter. Die nächsten acht Monate bis zum Abflug stellten sich als unglaublich aufregend heraus. Besonders für unsere Eltern war die Reise ein riesiges Erlebnis, waren sie alle drei im Vorfeld noch nie vorher so weit verreist. Auch das Fliegen war ihnen nicht allen so geheuer. Dennoch überwog die Vorfreude und schließlich gab es neben den
Urlaubsvorbereitungen auch noch eine Hochzeit in NY sowie eine Feier im Anschluss zuhause zu organisieren! Also ging die Planung fleißig weiter:

Als Fotograf sollte es dann unbedingt Sascha sein, von dem wir im Vorfeld sooo viele tolle Bilder und Berichte gesehen haben. Leider erhielten wir zunächst eine Absage, da er an dem Tag unserer Wahl schon verplant war. Wir haben dann dennoch seine Frau Jackie als Officiant angefragt und hatten so verdammt viel Glück, dass Sascha doch noch Zeit für uns hatte. Somit war die Buchung von "Team Reinking" perfekt und die Vorfreude riesen groß! Als weiterer wichtiger Punkt auf der Liste standen dann noch der Kauf von Anzug und Kleid an. Ich als richtig "untypisches" Mädel habe mir sehr wenig Stress und Gedanken damit gemacht. Es wurde ein Kleid im Internet bestellt, nach zwei Umtäuschen wegen der Größe behalten und fertig. Und obwohl ich mit Prinzessinen, Pferden und rosa Wänden nie viel zu tun hatte und lieber in einer Footballausrüstung rum laufe, fühle ich mich in dem Kleid unglaublich wohl und freue mich riesig drauf, es dann auch direkt an zwei Tagen tragen zu dürfen! Parallel wurde dann auch noch eine Hochzeitsfeier mit 100 Gästen für das Wochenende nach unserer Heimreise geplant: Location und Catering aussuchen, Einladungskarten drucken lassen, Behördengänge vorbereiten,... So viel Arbeit! Aber dank unseren Familien haben wir alles erledigen können und hoffen nun darauf, dass auch alles glatt geht! Ich weiß nicht, was wir ohne die Hilfe und vielen A*schtritte unserer Eltern getan hätten, vermutlich hätten wir uns dann erst 3 Wochen vorher um viele Dinge gekümmert. Nun bin ich aber heilfroh, dass wir alles was wichtig ist in trockenen Tüchern haben und uns in den letzten 3 Tagen nur noch aufs Packen konzentrieren müssen. Somit kümmere ich mich grade noch um sämtliche Checklisten:

- Was gehört in den Koffer? Was ins Handgepäck?
- Pass, ESTA, Kreditkarten, Bargeld, Dokumente, Voucher parat?
- Wie fliegt man mit einem Brautkleid im Gepäck??? (Lösung: Zweitkoffer, gut dass wir bei SQ jeweils zwei Koffer frei haben ;D)
- Kontrollanrufe beim Shuttleservice nach Frankfurt und beim Hotel - Geldumtausch auf den letzten Drücker. Der Dollarkurs ist so unglaublich schlecht, viel schlechter geht es wohl kaum :-((( Aber das kann ja keiner ahnen. hrmpf.

Das ist nun also der aktuelle Stand, bevor es über den großen Teich geht. Ich werde dann vermutlich aus dem Hotelzimmer weiter tippen ;-)

_________________
NEW YORK 12/12: christmas
NEW YORK 08/15: wedding
NEW YORK 03/17: mutter&tochter
KUBA VARADERO 09/18: reiner strandurlaub
NEW YORK 12/18: pregnant christmas-babymoon


Zuletzt geändert von nimbo am 14.02.2016, 14:25, insgesamt 1-mal geändert.


For this message the author nimbo has received thanks: nyc_jim (31.10.2017, 17:34)
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Gerade eben
Offline
NYC-Guide.de

Registriert:
Beiträge:
Wohnort:
   NYC-Guide for iPad      Android app on Google Play

 
__________________________________________

Wurde dir hier geholfen? Dann unterstütze den NYC-Guide ganz einfach durch deine Einkäufe und Buchungen über nachfolgende Angebote:

PartnerlinksAmazonPricelineNew York Pass (unbegrenztes Sightseeing für 1, 2, 3 oder 7 Tage) • Explorer Pass (verbilligte Tickets für 3, 5, 7, oder 10 Sehenswürdigkeiten) • GoSelect New York (preiswerte Tickets für Sehenswürdigkeiten selbst zusammen stellen) • CityPass New York (günstige Tickets für die 6 wichtigsten Sehenswürdigkeiten) • CitySights (Double Decker Touren und Sightseeing) • Gray Line (Double Decker Touren und Sightseeing)


Nach oben
 
BeitragVerfasst: 04.02.2016, 19:34 
Offline
New York Lover

Registriert: 23.10.2012
Beiträge: 171
Wohnort: Bochum
Has thanked: 17 times
Have thanks: 28 times
Tag 1 – Anreise

Unsere Anreise begann an einem Montagmorgen um 2:00 (03.08.15). Ein Sammeltaxi hat uns in Bochum an vier Stationen eingesammelt und nach Frankfurt gefahren. Es war für sieben Personen vermutlich günstiger, zuverlässiger und komfortabler als mit der Bahn oder selbst zu fahren. Wir waren also gegen 5:00 am Flughafen, der Check in sollte um 5:50 beginnen. Wir waren dann doch etwas erstaunt, als außer den Reisepässen nichts von uns verlangt wurde. Überhaupt wurde auf der kompletten Anreise nur unser Reisepass benötigt, da sonst sämtliche Daten zu unseren Namen elektronisch hinterlegt waren, so auch unsere Flugtickets. Prima, das machte es super unkompliziert! Nachdem wir die Koffer los waren ging es auch schon durch die Kontrollen. Mit einem kleinen Umweg über 2-3 weitere Beamte, die Norman nicht ohne weiteres durchlassen wollten (haben seinen Camcorder genauer untersucht) sind wir dann aber alle zügig durch gekommen und haben am Gate noch knapp 1-1,5 Stunden bis zum Boarding gewartet.

Gebucht hatten wir Singapore Airlines mit dem A380, also den Flug SQ26. War eine sehr gute Entscheidung. Nach dem ersten Schrecken „puh ist ja ordentlich eng hier“ wurde es dann aber doch recht bequem, wenn man sich erstmal eingerichtet hat. Noch bevor wir gestartet sind gab es erstmal für alle ein heißes feuchtes Tuch – sehr angenehm! Auch die Speisekarten wurden noch am Boden verteilt. Durch diese Nettigkeiten kommt absolut kein Gefühl auf, dass man ja „nur“ Eco fliegt. Die Speisekarten verraten einem dann auch schnell, welche Getränke es an Board gibt (es gab sogar Baileys, Bitburger, Jack Daniels, Cocktails, Weine, uvm.!)
Dateianhang:
WP_20150803_005.jpg
WP_20150803_005.jpg [ 49.25 KiB | 15447-mal betrachtet ]
Es gab während dem Flug zwei Mahlzeiten, bei beiden konnte man aus zwei Hauptgerichten auswählen. Die erste Mahlzeit gab es bereits nachdem wir die Reisehöhe erreicht hatten (Brötchen mit Marmelade, Kuchen, Obstsalat und für mich Schweinefleisch mit Reis und Gemüse). Wir haben dann erstmal alle vom Entertainmentsystem Gebrauch gemacht, welches wirklich keine Wünsche offen lässt! Ich habe mir während des Fluges einen Film und zwei Serienfolgen angeschaut und ein paar Games gezockt (witzig ist: man kann sogar gegen andere Gäste im Flugzeug z.b. Schiffe-versenken spielen!). Nachdem wir ca. Halbzeit des Fluges hatten, wurden Norman und ich plötzlich vom Steward überrascht „Wir gratulieren Ihnen zur Hochzeit“ (unsere Hochzeit fand allerdings erst am kommenden Freitag statt ;-)) Es gab ein Tablett mit einer Hochzeitstorte, zwei Bechern Champagner und einem Geschenk in Form von zwei SQ Kartenspielen.
Dateianhang:
WP_20150803_008.jpg
WP_20150803_008.jpg [ 92.89 KiB | 15447-mal betrachtet ]
Die Torte war super mächtig, aber lecker und wir haben sie zu siebt mit etwas Anstrengung vernichtet :-D Dann gab es etwas später auch direkt wieder was zu essen – Verhungern kann man unmöglich, die Portionen waren echt gut. Es gab wieder was warmes, ein Brötchen, Salat und danach ein dickes Magnum Eis. Es folgte direkt der Landeanflug, wir haben die Zeit wirklich gut rum bekommen! Nach weeeenig Turbulenzen wurde sauber gelandet und wir mussten leider auf der Landebahn noch etwas warten, sodass wir gegen 11:15 AM Ortszeit den Flieger verlassen haben.

Ab zur Immigration. Norman und ich waren bereits 2012 in NY bzw. auch am JFK, es gab aber scheinbar einige räumliche Veränderungen. Jedoch verlief auch hier das Prozedere unkompliziert. Nach gefühlt 30-45 Minuten in der Schlange kamen wir dran und sind jeweils als Familien aufgeteilt zu den Beamten gegangen. Fragen wurden uns keine gestellt, nachdem wir Fingerabdrücke und Fotos abgegeben haben gab es auch schon den Stempel in den Pass – juhu wir sind drin!! – Die Koffer hatten wir nach 5 Minuten auch in der Hand und mussten uns damit direkt in die nächste Schlange einreihen. Also noch ein gefühltes 27. Mal den Reisepass vorzeigen und die declaration, dass wir wohl nicht zu verzollen haben (oder so ähnlich) abgeben, die wir vorher ausgefüllt haben. Dann waren wir direkt auf dem Weg zum Aitrain und sind ca. 20 Minuten von Terminal 4 bis zur Jamaica Station gefahren. Dort angekommen haben wir uns am Kiosk (die 7 day cards gab es am Automaten nicht) die Metrocards besorgt. Wir haben uns also für $5 aus dem Airtrain rausgekauft und für $31 die Metrocard gekauft.

Dann ging es mit der E nach Manhattan rein (um die 45 Minuten). Kurz in die B nach Uptown umgestiegen und dann erblickten wir endlich an der 81 st./museum of natural history die New Yorker Straßen. Wahnsinn! Ein tolles Gefühl! Wir wurden von der Sonne begrüßt, es war warm und einfach Wahnsinn, schon direkt am Central Park zu stehen! Ein paar Meter waren noch zu laufen und dann sind wir endlich am Hotel Excelsior angekommen. Aus den Unterlagen die Voucher rausgekramt und den dezenten Hinweis „wedding party“ fallen gelassen und wir haben als Brautpaar ein Upgrade auf eine Suite (10. Etage) bekommen! Unsere Koffer wurden auf unsere insgesamt vier Zimmer (wir waren sieben Personen) verteilt und wir mussten erstmal in Ruhe ankommen. Das Hotel befand sich seit einigen Monaten in Renovierungsarbeiten, daher konnte man entweder ein renoviertes oder uraltes Zimmer bekommen. Wir haben wie es aussah vier neue, verteilt auf den 10. und 15. floor erwischt. Alles war sauber und wir waren sind soweit zufrieden. Die Zimmer im Excelsior sind für New Yorker Verhältnisse so wie ich das beurteilen kann recht groß. Unsere Suite war im Grunde ein normales Zimmer plus einen Vorraum mit Sofa, Tisch und zweitem Fernseher. Der zusätzliche Platz war super!
Dateianhang:
WP_20150803_017.jpg
WP_20150803_017.jpg [ 87.06 KiB | 15447-mal betrachtet ]
Leider war unser Ausblick mau: Fenster und Fassade. Zwei der anderen Zimmer hatten einen Blick zum Museum bzw. somit nach Downtown, was eigentlich super super gut ist, aber leider wurde der Blick durch ein Baugerüst und dreckige Fenster kaputt gemacht.

Es war nun ungefähr 2 PM, auch wenn der Check in dort eigentlich später beginnen sollte, konnten wir unsere Zimmer schon beziehen. Leider waren wir alle nicht mehr wirklich zu gebrauchen, da die Anreise und die vorher durchgemachte Nacht ziemlich geschlaucht haben. Dazu kommt noch, dass Norman sich leider eine Erkältung eingefangen hat und dementsprechend schwach drauf war. Wir haben also am ersten Tag nicht mehr viel gemacht, außer den ersten Gristedes anzusteuern, etwas einzukaufen, ein bisschen spazieren zu gehen und noch etwas zu essen. Durch das frühe schlafen waren wir also um 3:30 AM direkt mal wach. (Anmerkung zum Zeitpunkt des Schreibens: Jetzt grade ist es 5:15, ich nutze die Morgenstunden einfach mal für den ersten Reisebericht. Aber nun gehen wir mal vor die Tür und checken ob der Starbucks schon auf hat). So viel zu Tag 1. ;-)

_________________
NEW YORK 12/12: christmas
NEW YORK 08/15: wedding
NEW YORK 03/17: mutter&tochter
KUBA VARADERO 09/18: reiner strandurlaub
NEW YORK 12/18: pregnant christmas-babymoon



For this message the author nimbo has received thanks: elsa (04.02.2016, 19:57)
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.02.2016, 19:36 
Offline
New York Lover

Registriert: 23.10.2012
Beiträge: 171
Wohnort: Bochum
Has thanked: 17 times
Have thanks: 28 times
und bevor ich im falschen Format weiterschreibe: Ist die optische Gestaltung so in Ordnung? Wie die Fotos eingebettet und die Absätze gehalten sind? Habe festgestellt, dass es doch ein bisschen Zeit benötigt, die Bilder auf die richtige Größe und an die richtige Stelle im Text zu bekommen :D

_________________
NEW YORK 12/12: christmas
NEW YORK 08/15: wedding
NEW YORK 03/17: mutter&tochter
KUBA VARADERO 09/18: reiner strandurlaub
NEW YORK 12/18: pregnant christmas-babymoon


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.02.2016, 22:08 
Offline
New York Experte
Benutzeravatar

Registriert: 13.06.2007
Beiträge: 1152
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis
Has thanked: 302 times
Have thanks: 101 times
Hallo, :lol:
ich finde es so ganz in Ordnung..... kann sehr, sehr schnell weiter gehen :daumen2:

_________________
Liebe Grüsse Hannemie :)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 05.02.2016, 14:24 
Offline
New York Lover

Registriert: 15.07.2014
Beiträge: 634
Has thanked: 271 times
Have thanks: 49 times
Ich abonniere hier auch mal.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.02.2016, 15:09 
Offline
New York Fan

Registriert: 08.01.2016
Beiträge: 32
Has thanked: 11 times
Have thanks: 3 times
Bin auch an Bord :daumen2:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.02.2016, 17:17 
Offline
New York Experte

Registriert: 23.11.2012
Beiträge: 1985
Has thanked: 33 times
Have thanks: 151 times
Bin auch dabei, freue mich schon wenn es weitergeht

_________________
Bild

10/2010 Hotel Pennsylvania
04/2014 Wyndham Garden, Lic
03/2016 howard johnson
03/2018 noch offen


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.02.2016, 11:21 
Offline
New York Lover

Registriert: 23.10.2012
Beiträge: 171
Wohnort: Bochum
Has thanked: 17 times
Have thanks: 28 times
Tag 2 - Dienstag
Es war also nun rund 6:00AM und wir haben uns bei Starbucks direkt für $ 10 Dollar mit 2 Caramel Lattes eingedeckt. Für die nächsten Tage sollte dann allerdings auch günstigerer Kaffee gefunden werden.

Für den zweiten Tag stand zunächst mal die marriage license auf dem Plan. Vorher haben wir uns noch die Hochzeitslocation, das Belvedere Castle angesehen und geplant wo der beste Ort für die Trauung sein wird.
Dateianhang:
WP_20150804_012.jpg
WP_20150804_012.jpg [ 61.21 KiB | 14998-mal betrachtet ]
Dateianhang:
WP_20150804_013.jpg
WP_20150804_013.jpg [ 83.49 KiB | 14998-mal betrachtet ]
Nach einem Spaziergang durch den Central Park sind wir dann weiter runter zur City Hall und haben uns aufgeteilt. Der Großteil der Gruppe ging bereits Richtung Pier 17, Norman und ich sind zum City Clerk – marriage bureau. Dort ging alles sehr schnell und einfach. Wir bekamen eine Wartenummer und rund 10 Minuten später standen wir am Schalter.
Dateianhang:
WP_20150804_018.jpg
WP_20150804_018.jpg [ 89.8 KiB | 14998-mal betrachtet ]
Es ähnelte dem Gang ins Bürgerbüro in Bochum. Wir waren froh, dass wir das Antragformular bereits zuhause ausgefüllt hatten, das ersparte uns dort etwas Zeit und Papierkram. So konnten alle wichtigen Daten direkt im PC übertragen werden. Nachdem wir dort dann $35 Gebühr bezahlt hatten wurde uns die Genehmigung zum Heiraten erteilt. Super!

Glücklich haben wir uns auf den Weg zum Pier 17 gemacht, einmal quer durch Chinatown, und dann am Wasser entlang.
Dateianhang:
WP_20150804_019.jpg
WP_20150804_019.jpg [ 100.28 KiB | 14998-mal betrachtet ]
Die Baustellen dort haben jedoch schon nichts Gutes erahnen lassen. Ich hatte bereits 2012 davon gelesen, dass sie die Mall renovieren wollen, wollte es aber nicht wahrhaben. Das schöne alte Gebäude stand nun also mitten in Baustellenzäunen und war Besuchern nicht mehr zugänglich. Wir finden es super schade, da das Pier 17 einen wunderschönen alten Charme im Rahmen der hochmodernen Skyline versprüht hatte, welcher jetzt durch einen modernen Klotz ersetzt werden soll.
Dateianhang:
WP_20150804_023.jpg
WP_20150804_023.jpg [ 89.99 KiB | 14998-mal betrachtet ]
Wir haben uns dann entschieden, wenn wir schon an der einen Seite der Brooklyn Bridge stehen, dass wir auch gleich mal rüberfahren und zurücklaufen können.

Gesagt getan, kurz mit der Bahn nach Brooklyn und dort erstmal direkt die Ice Cream Factory angesteuert. Dort gibt es echt leckeres Eis, kann man nicht anders sagen! Mit so einem Eis in der Hand kann man die Skyline bei locker 30 Grad noch viel besser genießen. Kurz noch auf die andere Seite der Bridge, den BB Park genossen und dann ging es über die Brücke zurück.
Dateianhang:
WP_20150804_031.jpg
WP_20150804_031.jpg [ 90.12 KiB | 14998-mal betrachtet ]
Dateianhang:
WP_20150804_041.jpg
WP_20150804_041.jpg [ 106.34 KiB | 14998-mal betrachtet ]
Dieser ca. halbstündige Marsch über die Bridge gehört m. M. n. wirklich zum Pflichtprogramm für alle, die NY zum ersten Mal besuchen. Die Skyline zeigte sich bei blauem Himmel von Ihrer besten Seite, auch in der Dämmerung ist der Spaziergang empfehlenswert! Das Programm war schon sehr ermüdend und die Sonne brutzelte uns knallrot, sodass wir danach erstmal für einen kurzen Break zum Hotel zurück sind. Irgendwie ist man es ja doch nicht gewöhnt, so viel auf den Beinen zu sein, dazu noch in der prallen Sonne. Da half dann zumindest viel trinken, trinken, trinken.

Abends stand noch der Times Square auf der Liste. Dort haben wir also kurz alles erkundet, 1-2 Geschäfte mitgenommen und sind dann zum Abendessen bei TGI Fridays eingekehrt. Wir waren also wieder recht früh im Bett und am nächsten Morgen wieder früh auf.
Dateianhang:
WP_20150804_048.jpg
WP_20150804_048.jpg [ 112.34 KiB | 14998-mal betrachtet ]

_________________
NEW YORK 12/12: christmas
NEW YORK 08/15: wedding
NEW YORK 03/17: mutter&tochter
KUBA VARADERO 09/18: reiner strandurlaub
NEW YORK 12/18: pregnant christmas-babymoon


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.02.2016, 11:50 
Offline
New York Lover

Registriert: 23.10.2012
Beiträge: 171
Wohnort: Bochum
Has thanked: 17 times
Have thanks: 28 times
Tag 3 - Mittwoch

Erstmal habe ich mich auf die Suche nach was Essbarem gemacht. Ich hatte zunächst schon herausgefunden, dass wir für $2 im Frühstücksraum des Hotels Kaffee to go bekamen. Super praktisch und auch geschmacklich gut! Ich habe dann komplett den Komplex des Museum of natural history umrundet, da ich einen Bagelstand auf der Straße gesucht habe. Leider gab es aber weit und breit nur hotdogs und warme Sachen. So kam ich also zum ersten Mal überhaupt in NY in den Genuss, einen Deli zu nutzen. Erstmal war ich doch etwas überfordert, daher dort der Einfachheit-halber dann zunächst nur zwei Bagel mit Creamcheese und Butter gekauft, für insg. 3,50 aber ein top Frühstück! Man kann in NY also auch für insg. $7,50 zwei Personen mit Frühstück versorgen. Ich kann ein ziemlicher Sparfuchs sein – wenn ich denn will ;-) Damit war ich schon mal sehr zufrieden und hatte bereits meinen ersten Tageskilometer abgelaufen.

Für das heutige Programm stand zunächst mal Macys und Umgebung auf dem Plan. Also wieder alle morgens gemeinsam ab nach Downtown und bis in den Nachmittag in Kleingruppen die Zeit verbummelt: Macys (nicht so unser Fall), GAP, 34th Street (bei Fossil einen in D lange gesuchten Charm gefunden!!), usw. Ein kleines Hüngerchen trieb uns dann erstmals zu Dunkin Donuts. Yummie! Aber nach zwei Donuts hatten wir auch lange, lange Zeit keinen Bedarf mehr nach was Essbarem. So ein Donut ersetzt ja fast schon eine Mahlzeit. Da fällt einem dann auch mal auf, wie viel Zucker und ungesundes Zeug man plötzlich in sich rein schaufelt, allein schon an Getränken… aber im Urlaub darf man das mal! ;-) Als nächstes sind wir dann weiter zum Flatiron marschiert und von dort aus runter zum Washington Square Park.
Dateianhang:
WP_20150805_008.jpg
WP_20150805_008.jpg [ 109.8 KiB | 14992-mal betrachtet ]
Dateianhang:
WP_20150805_011.jpg
WP_20150805_011.jpg [ 92 KiB | 14992-mal betrachtet ]
Dateianhang:
WP_20150805_015.jpg
WP_20150805_015.jpg [ 94.01 KiB | 14992-mal betrachtet ]
Der Brunnen dort ist an diesem heißen Tag genau das richtige gewesen! Nach einer kurzen Pause schlenderten wir noch etwas durch Greenwich und shoppten uns durch den dortigen Modell’s. Dieser Laden ist ja wirklich einer meiner Favoriten, wenn es um Sportklamotten und Football-Merchandise geht! Der Nachmittag neigte sich dann auch dem Ende und wir machten uns wieder auf den Weg zum Hotel zur mittlerweile üblichen Siesta.

Es folgte allerdings eine riesen Überraschung: Als wir wieder die Hotellobby betraten wurden wir erstmal wie wild von meinen Schwiegereltern, welche schon vor uns eintrafen, fotografiert und sehr unüblich begrüßt. Ich wusste gar nicht was los ist und war einfach nur verwirrt. Nach gefühlt ein, zwei Minuten drehte ich mich dann um und sah meinen Papa vor mir stehen. Er hatte vor der Reise noch 2-3 mal betont, dass er es wohl nicht schaffen wird, da er arbeiten muss und kurz vorher noch auf Mallorca war. Ich konnte plötzlich gar nicht mehr klar denken und sofort schossen die Freudentränen wie wild! Mein Vater wird mich also doch zum Traualtar führen, ich konnte es kaum glauben. Der Moment war unbeschreiblich!

Nachdem wir uns dann alle etwas frisch gemacht und ihm unseren Gristedes um die Ecke gezeigt haben, haben wir uns was zu Futtern gesucht. Dieses Abendessen, so simpel es auch war, war jedoch auch eines meiner kleinen ganz persönlichen Highlights: Zunächst haben wir den „Lennwich“ bei uns um die Ecke aufgesucht und waren alle bei der Bestellung etwas arg überfordert von der riesigen Auswahl und der Art des Bestellsystems. Nachdem wir unser Diner 2 go dann bekamen haben wir uns auf den Weg in den Central Park gemacht und dort einfach mit nun acht Personen auf einem Felsen gesessen und in der Dämmerung unsere Sandwiches gemampft. Ich habe diesen Moment innerlich einfach nur genossen, die Ruhe im Park, alle unsere Lieben dabei und dann einfach diese hammer Umgebung, das kann oftmals sehr viel schöner sein, als jedes Restaurant! Im Anschluss sind wir zu dritt noch kurz etwas trinken gegangen. So konnte also auch dieser wunderschöne Tag noch ganz gemütlich ausklingen.

_________________
NEW YORK 12/12: christmas
NEW YORK 08/15: wedding
NEW YORK 03/17: mutter&tochter
KUBA VARADERO 09/18: reiner strandurlaub
NEW YORK 12/18: pregnant christmas-babymoon


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.02.2016, 12:15 
Offline
New York Lover

Registriert: 23.10.2012
Beiträge: 171
Wohnort: Bochum
Has thanked: 17 times
Have thanks: 28 times
Tag 4 - Donnerstag

Da nun auch Papa (für nur 4 Tage) in NYC war, haben wir versucht, möglichst viel Programm unter zu bekommen. Wir sind nun also zunächst gegen 8:30 runter zur Ferry, um Miss Liberty mal unter den Rock zu schauen. Erstaunlicherweise sind wir super gut durchgekommen, ohne irgendwo großartig warten zu müssen. Wir haben wohl die 2. oder 3. Fähre des Tages bekommen und es war noch recht leer (als wir mittags zurückkamen, waren die Schlangen deutlich länger!). Die Tickets erschienen mir mit $18 sogar recht günstig. Wir waren alle etwas über die arg strengen Sicherheitskontrollen überrascht, aber wenn man drüber nachdenkt ist es schon verständlich, dass zu solchen Maßnahmen gegriffen wird.
Dateianhang:
WP_20150806_019.jpg
WP_20150806_019.jpg [ 69.59 KiB | 14982-mal betrachtet ]
Dateianhang:
WP_20150806_021.jpg
WP_20150806_021.jpg [ 71.84 KiB | 14982-mal betrachtet ]
Dateianhang:
WP_20150806_033.jpg
WP_20150806_033.jpg [ 123.7 KiB | 14982-mal betrachtet ]
Dateianhang:
WP_20150806_041.jpg
WP_20150806_041.jpg [ 113.38 KiB | 14982-mal betrachtet ]

Da wir alle nicht sonderliche Museums-Fans sind, haben wir Liberty Island und Ellis Island nach insg. gut 3 Std. erledigt (man könnte allerdings allein auf Ellis Island schon locker mehrere Stunden verbringen!). Dann war es auch Zeit für einen kleinen Snack, da nicht alle von uns vorher gefrühstückt haben. Es rief wieder DD nach uns, diesmal habe ich mir aber mal einen Eiskaffee gegönnt, so ein Drink ist wirklich perfekt an so warmen Tagen wie diesem. Da wir grade in der Gegend waren, lockten uns dann auch das Memorial und das One WTC an.
Dateianhang:
WP_20150806_047.jpg
WP_20150806_047.jpg [ 81.67 KiB | 14982-mal betrachtet ]
Dateianhang:
WP_20150806_049.jpg
WP_20150806_049.jpg [ 111.41 KiB | 14982-mal betrachtet ]

Am Memorial habe ich fest schlucken müssen. Da stockt einem wirklich der Atem und man wird plötzlich sehr ruhig und besinnlich. Unmöglich fand ich, wie viele Touris dort jedoch lächelnd für die Kamera posiert haben. In NY gibt es weiß Gott genug Orte für Selfies, da ist das Memorial bei weitem nicht der richtige Platz für! Aber gut, jeder wie er meint. Wir erkundigten uns dann am One WTC nach den Tickets. Es war nun ca. 2:00PM und uns wurden Tickets für 6:15PM angeboten. Also direkt mal zugeschlagen für $32 p.P. Die Zeit passte uns perfekt, so konnten wir noch ein bisschen rumtrödeln, uns im Hotel frisch machen und am frühen Abend dann nochmal zur zweiten Tour des Tages aufbrechen. Als wir dann ca. 25 Minuten vor unserer Ticketzeit am Tower ankamen, waren wir erneut erstaunt, wie schnell man an der Reihe ist. So gut wie ohne Wartezeit sind wir den Weg durchlaufen. Auch hier gab es erneut die Sicherheitschecks, wie wir sie nun aber gut genug kannten und daher schnell die Gürtel etc. ablegten und zügig durchkamen. Was nach der Kontrolle folgte erinnerte mich ehrlich gesagt doch sehr stark, an eine Warteschlange im Freizeitpark auf der Achterbahn. Es war dunkel, man folgte einem Weg mit künstlichen Felsen und Schriftzügen an der Wand und es wurde irgendwas in den Lautsprechern gespielt. Man hatte wirklich das Gefühl man sitzt gleich in der Blackmamba…  Wir kamen dann bei den berühmten Aufzügen raus, ich meine es waren rund 6-7 Stück. Als wir dann hochgefahren sind waren wir alle wahnsinnig beeindruckt.
[Achtung Spoiler ;-)]
Die Wände des Fahrstuhls bestehen aus Monitoren, welche im Laufe der Fahrt (ich meine 38 Sekunden?) die Entstehung Manhattans im Speed-Lauf darstellen. Wahnsinn! Sehr beeindruckend! Als wir dann ausgestiegen sind, folgte eine weitere Präsentation. Alle Besucher standen vor einer Wand, an welcher die Stadt mit Ihren Facetten und Highlights präsentiert wurde. Nach gefühlten zwei Minuten fuhren die Wände nach oben, und eröffneten den Blick aus dem 102. Stock über die Dächer von Manhattan. Einfach unglaublich! Und diese Show die einem geboten wird ist absolut klasse gemacht! Man konnte nun so lange man wollte auf eigene Faust die Etage um 360 Grad ablaufen und den Rundumblick genießen! Leider fehlt der Blick auf den Central Park, aber dafür ist das One WTC einfach zu weit entfernt. Dennoch hat es sich absolut gelohnt! Das Ticket ist auf jeden Fall die 32 Dollar wert, ich kann es nur empfehlen und bin froh, dass wir uns dafür entschieden haben!
Dateianhang:
WP_20150806_067.jpg
WP_20150806_067.jpg [ 128.92 KiB | 14982-mal betrachtet ]
Dateianhang:
WP_20150806_080.jpg
WP_20150806_080.jpg [ 118.41 KiB | 14982-mal betrachtet ]
Im Anschluss an dieses weitere tolle Erlebnis sind Papa und ich noch zum Times Square gefahren, um ihm auch diese Eindrücke noch mit zu geben. Dort haben wir dann auch noch eine live Nachrichtenaufzeichnung erlebt und sind mal schnell durchs Bild gehuscht… hihihi…
Dateianhang:
WP_20150806_098.jpg
WP_20150806_098.jpg [ 120.5 KiB | 14982-mal betrachtet ]
Dateianhang:
WP_20150806_099.jpg
WP_20150806_099.jpg [ 120.62 KiB | 14982-mal betrachtet ]
Was mich auch glücklich gemacht hat: Pizza für $1! Wollte ich unbedingt mal essen, und habe sie dann am TS sogar gefunden. Top! Wieder haben wir einen Tag schön ausklingen lassen. Da am folgenden Tag „der“ große Tag (wedding day) anstand, wollte ich auch nicht bei Norman schlafen, sondern habe Papas Zweitbett genutzt. Sehr praktisch, dass er eines übrig hatte. Sein Zimmer hatte einen schönen Ausblick nach Uptown, was mich total gefreut hat. Im Bett dann nochmal das Script für die Zeremonie von unserer Friedensrichterin Jackie überflogen, damit am nächsten Tag keine Verständnisschwierigkeiten auftreten, dann nur noch einen Spickzettel mit dem Ehegelübde geschrieben und ab ins Land der Träume.

_________________
NEW YORK 12/12: christmas
NEW YORK 08/15: wedding
NEW YORK 03/17: mutter&tochter
KUBA VARADERO 09/18: reiner strandurlaub
NEW YORK 12/18: pregnant christmas-babymoon


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.02.2016, 21:05 
Offline
New York Lover
Benutzeravatar

Registriert: 06.08.2013
Beiträge: 187
Wohnort: Bochum
Has thanked: 62 times
Have thanks: 49 times
Cool, jemand aus Bochum, Langendreer zufäll auch noch? :D


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.02.2016, 21:18 
Offline
New York Lover

Registriert: 23.10.2012
Beiträge: 171
Wohnort: Bochum
Has thanked: 17 times
Have thanks: 28 times
Neee, bis vor kurzem altenbochum, jetzt weitmar ;-)

_________________
NEW YORK 12/12: christmas
NEW YORK 08/15: wedding
NEW YORK 03/17: mutter&tochter
KUBA VARADERO 09/18: reiner strandurlaub
NEW YORK 12/18: pregnant christmas-babymoon


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 47 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
CitySights NY Gray Line Bus Touren Priceline - Hotels, Flüge
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de