New York City Reiseführer | NYC-Guide.de
http://www.nyc-guide.de/forum/

30.08.2012 bis 09.09.2012 Svenja und Björn wieder unterwegs
http://www.nyc-guide.de/forum/viewtopic.php?f=21&t=17390
Seite 7 von 14

Autor:  diaetschwester [ 04.09.2012, 03:19 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 30.08.2012 bis 09.09.2012 Svenja und Björn wieder unterw

Blick beim Joggen am Reservoir :daumen1:

Dateianhänge:
1.jpg
1.jpg [ 13.96 KiB | 10702-mal betrachtet ]

Autor:  diaetschwester [ 04.09.2012, 03:19 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 30.08.2012 bis 09.09.2012 Svenja und Björn wieder unterw

Wow, bin ich geschafft, aber so happy :mrgreen:

Dateianhänge:
2.jpg
2.jpg [ 17.93 KiB | 10702-mal betrachtet ]

Autor:  diaetschwester [ 04.09.2012, 03:20 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 30.08.2012 bis 09.09.2012 Svenja und Björn wieder unterw

Studio im Hotel :daumen1:

Dateianhänge:
3.jpg
3.jpg [ 18.41 KiB | 10702-mal betrachtet ]

Autor:  diaetschwester [ 04.09.2012, 03:21 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 30.08.2012 bis 09.09.2012 Svenja und Björn wieder unterw

Soooooooo lecker :daumen1: :daumen2: :daumen1:

Dateianhänge:
4.jpg
4.jpg [ 24.19 KiB | 10702-mal betrachtet ]

Autor:  diaetschwester [ 04.09.2012, 03:21 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 30.08.2012 bis 09.09.2012 Svenja und Björn wieder unterw

6th Avenue

Dateianhänge:
5.jpg
5.jpg [ 26.67 KiB | 10702-mal betrachtet ]

Autor:  diaetschwester [ 04.09.2012, 03:22 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 30.08.2012 bis 09.09.2012 Svenja und Björn wieder unterw

Auf dem Rückweg ins Hotel am Abend, Björn am Times Square :daumen1:

Dateianhänge:
6.jpg
6.jpg [ 22.18 KiB | 10702-mal betrachtet ]

Autor:  diaetschwester [ 04.09.2012, 03:23 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 30.08.2012 bis 09.09.2012 Svenja und Björn wieder unterw

Und dann entdecken wir auch noch ein Unterwäsche Fotoshooting. Da hat der Mann aber wieder Glück gehabt :mrgreen:

Dateianhänge:
7.jpg
7.jpg [ 18.53 KiB | 10702-mal betrachtet ]

Autor:  gaby68 [ 04.09.2012, 08:11 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 30.08.2012 bis 09.09.2012 Svenja und Björn wieder unterw

diaetschwester hat geschrieben:
Auf dem Malcom X Boulevard hat ein Bus rausgezogen und Björn musste bremsen.
Aber nur eine Bremse zu ziehen, kann übel ausgehen.
Björn hat mitten auf der Straße einen Salto geschlagen :shock: .
Ihm ist zum Glück ins Schilmmes passiert.

Ohje.... :shock: ich wünsche Björn auch Gute Besserung,das hätte böse enden können.....

LG.Gaby

Autor:  lunixt [ 04.09.2012, 08:44 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 30.08.2012 bis 09.09.2012 Svenja und Björn wieder unterw

So fängt mein Dienstagmorgen an.. mit Deinem Reisebericht :) Immer ein wenig träumen vor der Arbeit. DAAAANKE! ;)

Autor:  heinzi68 [ 04.09.2012, 08:55 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 30.08.2012 bis 09.09.2012 Svenja und Björn wieder unterw

Hallo

Vielen Dank für euren Reisebericht..........man ist gleich wieder in seiner Lieblingsstadt...mehr davon und natürlich gute Besserung für Deinen Vermieter...
Eine Ersatzcamera sollte ihr doch erfolgreich bei B&H in der 420 9th Ave. at 34th St.
New York, NY 10001 bekommen.

Noch viel Spaß in NY :D :D

Lg heinzi

Autor:  Maedelausdepalz [ 04.09.2012, 12:38 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 30.08.2012 bis 09.09.2012 Svenja und Björn wieder unterw

Nach wenigen Metern Joggen Schmerzen im Oberschenkel? Das waren keine Krämpfe, Björn hatte wahrscheinlich nur keine Lust zu Laufen ;)

Autor:  diaetschwester [ 04.09.2012, 13:22 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 30.08.2012 bis 09.09.2012 Svenja und Björn wieder unterw

Montag, der 03.09.2012

Wow, ich werde hier noch zum Langschläfer. Es ist schon 7 Uhr als ich wach werde :shock: . Unglaublich!
Nun aber schnell unter die Dusche. Heute ist Duschen mit Haare angesagt :lol: . Einen ersten Kaffee gibt es wie immer auf dem Zimmer, bevor wir uns auf den Weg zum Frühstück machen.
Hier ist nun schon deutlich mehr los und wir bekommen nur so einen ganz kleinen runden Tisch. Da ich mir ja morgens immer mein frischen Obstsalat schnippel und Björn Joghurtbecher auf dem Tisch hortet, wird das Frühstück etwas zum Puzzlespiel. Müssen den freien Platz bis auf den letzten Millimeter ausnutzen um alles unter zu kriegen. Aber es klappt. Auch wenn Björn sein I Pad mal in der Hand halten muss. Ja, auch der Vermieter muss mal Opfer bringen :lol: .
Bevor die anfängt rumzuzicken, und das kann Svenja gut gebe ich mal klein bei...

Ich muss wohl nicht erwähnen, dass er auch heute Morgen wieder jegliche Flüssigkeitsaufnahme verweigert.
Quatsch, ich habe doch dieses eingelegte Obst mit viel Flüssigkeit gegessen, du brauchst wohl bald mal eine Brille
Aber heute geht es ja auch nicht zum Joggen.
Nein, heute habe wir Räder gemietet :daumen1: .
Habe über groupon eine Gutschein für 4 Stunden Radfahren ergattert.
Das wollen wir heute in Angriff nehmen und uns so vor dem Bootcamp ein wenig schonen.

Also geht es wenig später sportlich gekleidet Richtung Central Park. Es hat echt abgekühlt und so kann ich meine neue lila Tommy Jacke tragen.
Die ziehe ich nächste Woche in Osnabrück auch an, wenn der VFL gegen Münster spielt!
Blind und dazu noch Ahnungslos aber zum Fussball gehen, schon klar und dann wohl noch Münster anfeuern...

Mit der subway fahren wir ein Stück und laufen den restlichen Weg zu Fuß über die 5th Avenue. Der Bikeladen ist wegen Renovierung um eine Straße verzogen aber echt leicht zu finden. Wow, was ein Andrang :shock: . Am Labor Day will wohl jeder Fahrradfahren. Aber wie bekommen noch zwei Bikes, die schnell auf unsere Größe gebracht werden. Ich hatte zuerst Bedenken, aber selbst für meine Beinlänge passt es problemlos.

Über die 6th Avenue geht es Richtung Park und Björn bekommt erst mal einen Anpfiff, weil er meint auf der Straße irgendwelche Stunts machen z müssen. Man wir fahren hier nicht über den Westerberg sondern sind Mitten in Manhattan! Also ein wenig mehr Vernunft bitte :dingens: !

Bin froh als wir im Park sind. Aber hier ist es voller als auf der Straße. Fahrradrikschas, Pferdekutschen, Jogger und Hunderte Biker. Echt krass. Jeder der sich noch halbwegs bewegen kann, hat sich wohl für heute ein Bike gemietet. Die Polizei hat dies wohl auch erkannt und steht an den ersten Ampeln. Sie verteilen Flyer an die Touris und bitten darum bei rot anzuhalten. Machen tut dies jedoch keiner.
Auch Björn versucht einige hundert Meter weiter bei rot zu fahren. Aber die Dame von der Parkaufsicht passt auf und brüllt Björn von ihrem Auto aus mit dem Lautsprecher an. Der bekommt eine solchen Schreck, dass er eine Vollbremsung macht und sich vor der Ampel fast überschlägt :roll: .

Wir fahren weiter Richtung Harlem und entdecken ein großes Schwimmbad sowie eine See. Echt klasse hier. Wir haben noch sooooo viel Zeit und ich will Harlem sehen. Zu Fuß traut Björn sich ja nicht aber mit dem Bike willigt er ein, ein wenig zu fahren.

Krass im Park sind Hunderte Radfahrer, aber auf dem Malcom X Boulevard sind wir die Einzigen. Wir fahren die Straße entlang und Björn kann es mal wieder nicht lassen während der Fahrt zu fotografieren. Eine Hand am Lenker und in der anderen den Fotoapparat.
Es kommt wie es kommen muss. Nach kurzer Fahrt zieht ein Bus neben Björn raus und er versucht zu bremsen. Einhändig kann er jedoch nur eine Bremse ziehen und macht einen Salto über das Fahrrad. Björn überschlägt sich und der Bus zieht knapp an ihm vorbei :shock: :shock: :shock: .
Tja, das war dann wohl mal ein wenig dämlich angestellt.....Multitaskfähig bin ich dann wohl doch nicht so wirklich.

Nun rappelt er sich auf, stellt sein Fahrrad ab und legt sich auf den Bürgersteig. Ich habe innerhalb von Sekunden einen Puls von 200 und komme mit meinem Bike hinterher. Stell erst mal unsere Räder auf Seite und schaue dann nach Björn. Bluten tut nix aber er ist total blass und liegt da ziemlich fertig auf dem Boden :wow: :wow: .

Na klasse, kein Handy und wir sind in Harlem, wo ich mich nicht auskenne. Ein Passant, der den Unfall beobachtet hat, fragt nach ob alles ok ist. Ich frage Björn, ob ich einen Rettungswagen holen soll, aber er verweigert wie üblich jegliche ärztliche Betreuung.
Ist doch nur eine kleine Kriegsverletzung am Rücken (Auuuutsch), also wenn man im hohen Bogen so absteigt dann merkt man erst wie hart der Asphalt ist

Mir wäre es wirklich lieber er würde sich durch checken lassen. Wir sind doch nicht umsonst versichert und der Sturz sah übel aus. Björn tut der Rücken weh und ich denke das sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen. Aber nein, er will nicht. Immerhin trinkt er einen Schluck aus meiner Wasserflasche :daumen1: .

Nach einigen Minuten kann er sich soweit aufrappeln, dass wir unsere Räder zurück Richtung Park schieben. Hier will Björn unbedingt weiter fahren und wir fahren Richtung Upper Westside. Auf den Schock müssen wir erst mal was essen. Im Corner Cafe gegenüber eines unsere vorherigen Hotels gibt es einen Salat für mich und ein Stück Pizza für Björn. Die Sonne scheint und wir sitzen draußen.
Hier betrachten wir meinen Fotoapparat. Ok, der ist mal richtig Schrott. Aber was soll es. Gibt es halt keine Fotos mehr. Hauptsache Björn ist nix Schlimmeres passiert.
Wie nix schlimmeres passiert, weisst du wie doll mir alles weh tut, bin doch keine zwanzig mehr, sondern schon dreissig
Eine neue Casio bekomme ich auch bei Amazon, bei einem guten Vermieter wird es da schon schwerer!
Ich bin durch den Schock immer noch total wackelig auf den Beinen und will Björn gar nicht mehr so gern Radfahren lassen. Aber er will noch.

Von mir bekommt er aber Straßenverbot und darf nur noch durch den Park. Wir fahren also die erste Runde zu Ende und drehen dann eine zweite Rund einmal komplett um bzw. im Park. Toll wie schnell man mit dem Rad doch voran kommt Obwohl wir wirklich gemütlich fahren und uns alles ansehen, haben wir den Park in etwa 35 Minuten umrundet.

Und es gibt einiges zu sehen. Viele haben wohl Jahre nicht mehr auf einem Rad gesessen und die Hügel im Park unterschätzt An den steilen Stellen, schieben doch einige und geschäftstüchtige New Yorker verkaufen Wasser.
Im Gegenzug dazu gibt es auch einige die mit echt klasse Rennrädern unterwegs sind und uns so schnell überholen, dass man sich teilweise echt erschreckt.

Ich bin jedoch ganz froh, als wir die Bikes wieder abgeben und Björn nun zu Fuß laufen muss. Ist wohl doch sicherer (bis auf die Hydranten :roll: !).

Wir schlendern zurück Richtung Hotel. Bei Starbucks gibt es eine Light Frappuccino für mich und einen Smoothie für Björn. Auch hier sind wieder super viele deutsche Urlauber. Ist dieses mal besonders krass. Wo man hin hört wird deutsch gesprochen. Oder so was ähnliches, sind nämlich auch viele aus Bayern da und ein paar Österreicher habe ich auch schon gehört! Auch Monika die vor mir an der Kasse steht, ist offensichtlich aus Deutschland und war wohl noch nicht so oft bei Starbucks. Denn sie wartet an der Kasse auf ihre Getränke, bis sie freundlich zum Ausgabeschalter gescheucht wird. Ich gebe mich mal nicht als Deutsche zu erkennen und benutze meinen „Starbucks Namen“ Susan. Habe keine Lust jedes mal Svenja zu buchstabieren und mich als Touri zu orten!
Susan hört sich an wie aus einem zweitklassigen Porno!!!!!! das wusste ich nicht Björn, da kennst du dich bestimmt besser aus als ich :mrgreen: !!!

Mit den eiskalten Getränken in der Hand geht es zum Hotel. Hier chatte ich mit meiner Mama und meinem Freund und berichte erst mal ausführlich von Björns Unfall. Im Form bekomme ich einen tollen Tipp für eine Arztpraxis ganz in der Nähe. Aber wie erwartet bekomme ich Björn da nicht hin. Ist ja schon in Deutschland immer ein Drama.

Der Mann hat sich Anfang des Jahres ja geweigert mit Verbrennungen dritten Grades zum Doc zu gehen, bis ich ihn gezwungen habe :roll: !!!
Kein Kommentar....Eine etwas grössere Kriegsverletzung...

Aber allzu lange dauert der Aufenthalt nicht. Um 18 Uhr habe ich ja das Bootcamp reserviert.
Habe zwar eine schriftliche Bestätigung aber kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass das heute am Labor Day stattfindet. Aber hin gehe ich auf jeden Fall mal. Dann weiß ich morgen gleich wo es ist.
Also mit der U Bahn zur 14th Straße. Die Gegend hier ist echt klasse. Unglaublich welch schicke Geschäfte und Restaurants in den ehemaligen Schlachthäusern untergebracht sind. Hugo Boss finde ich besonders toll eingerichtet, da sie die alten Elemente des Schlachthauses einsetzten. Toll :daumen1: .
Ich entdecke ein wahnsinnig tolles und super romantisches Restaurant. Man sitzt dort in einer Art verglastem Innenhof. Wow ist das schön!!! Wird für spätere Urlaube gespeichert (genau Dirk, da musst du hin!)!

Das Studio ist relativ schnell gefunden. Aber wie erwartet, ist dort heute echt keiner. Wir klingeln ein paar mal und schauen auch noch auf dem Park ob dort jemand trainiert. Aber nein, kein Mensch da. Ok, also habe ich heute noch Schonfrist.
Björn kann sich ja eh kaum bewegen, ist aber trotzdem tapfer mitgekommen. Er wollte zusehen und mit meinem Handy ein paar Bilder machen.
Was soll ich denn auch im Hotelzimmer, vielleicht laufen hier ja noch ein paar Brasilianerinnen von der Parade von gestern herum...

Ich habe richtig doll Hunger und si suchen wir nach einer Gelegenheit zum Abendessen. Wir finden so eine Art Dönerladen mit Sitzmöglichkeiten auf der Straße. Ich bestelle mir einen Salat mit Chickenfleisch und Björn bekommt einen Döner und ein Corona. Das Essen ist echt lecker und die Sitzmöglichkeit draußen wirklich nett. So verschmerzen wir auch die 32 Dollar für ein Essen, das bei uns in Osna wohl etwa 10 Euro gekostet hätte.

Da Björn Schmerzen hat, beschließen wir den Abend ausklingeln zu lassen. Ich möchte gerne noch eine Sportsalbe und ein paar Medis für ihn kaufen. Aber auch dies verweigert der sture Klar. Aber ein Bier will er :party: . Ok dann halt so. Wir fahren bis zur Penn Station und laufen noch ein paar Meter zum Hotel. Unterwegs bekommt Björns ein Bier und ich eine Cola Zero.

Im Hotel schreibe ich den Reisebericht vom Vortag und Björn berichtet bei Facebook von seiner „Heldentat“ bevor wir beide einschlafen. :sleep: :sleep: :sleep:

Seite 7 von 14
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/