New York Pass
Aktuelle Zeit: 12.11.2019, 06:22




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 29.11.2012, 23:15 
Offline
New York Lover

Registriert: 12.06.2010
Beiträge: 661
Has thanked: 77 times
Have thanks: 63 times
Besser spät als nie!

Mit einiger Verspätung folgt nun unser Reisebericht vom 23. -30.Dezember 2011, beim Versuch den Bericht zeitnah zu schreiben hat der Laptop seinen Geist aufgegeben und dann kam immer wieder was dazwischen. Gut im Sommer hätte ich vielleicht ein bisschen Zeit gefunden, aber da machte es keinen Spass einen Reisebericht über die Kälte zu schreiben, man muss schliesslich ein bisschen mitfühlen können.


Bild


Ich fühl mich fast schon verpflichtet diesem tollen Forum ein bisschen was zurückzugeben :mrgreen: , schließlich ziehen wir unsere ganzen Infos hier raus. Vielleicht kommt unser Bericht vom Vorjahr dem ein oder anderen für die eigene Planung auch gerade recht. Zum zweiten bleibt dann unsere New York Chronik komplett. Man liest auch die eigenen Reiseberichte ab und zu mal wieder durch und merkt dass man sich nicht mehr an alles erinnert.

Im September 2011 haben wir uns entschlossen, meinen 50. Geburtstag nun doch in New York zu feiern. Mama und Tochter, die zwei wichtigsten Menschen sind dabei.
Naja ein paar andere wichtige gibt's schon auch noch, aber wie organisiert man eine Feier am 24.12.? Zeit hätten sich die meisten wahrscheinlich genommen, aber in der Wohnung krieg ich die üblichen 10-12 Personen grad unter (zu normalen Geburtstagen feiere ich in Etappen). Und will man einer Restaurantbesatzung ihr Weihnachten versauen, wenn man überhaupt eins findet.

Ist für uns auf jeden Fall die stressfreieste und eine sehr erfreuliche Lösung: wir sind einfach weg! :D

Gebucht wurde über Expedia: Flug mit Delta und 7 Übernachtungen im Z Hotel, Long Island City mit Frühstück zu einem Preis von 950€ pro Person

Vorfreude pur, man kann wieder organisieren, Explorer Pass gekauft, Tickets für die Radio City Music Hall wurden reserviert, fürs Memorial eine Zeit fix gemacht, der Spice Market fürs Geburtstagsessen reserviert und Katarina hat wieder die Menuepages auswendig gelernt (dass sie sich aber auch nichts merken kann und jedes mal von vorne anfängt) :roll:
Ein grober Tagesplan wurde aufgestellt und das Forum nach allen Weihnachtstips abgesucht.


dann gehts mal los, unser Originaltitel heißt:

Weihnachten in New York…oder unser Geschenk an uns zu Mamas 50. Geburtstag

(passte aber nicht in die Betreffzeile)

23.-30.12.2011

Katarina hatte den ersten Tag schon im Januar fertig und fängt an mit

Tag 1 23.12.2011

Endlich war es wieder so weit, die Reise nach New York stand vor der Tür. Unglaublich wie schnell die Wartezeit mal wieder vergangen ist. Die Vorfreude war riesig.
Der Wecker klingelte um 04:00 Uhr. Dann wurden wir von einer Freundin abgeholt, die uns zum Bahnhof brachte. Von dort gings dann per Zug nach Frankfurt. Wir konnten noch gar nicht glauben, dass wir am selben Tag wieder in New York sein sollten.
Endlich angekommen in Frankfurt hieß es erstmal Gepäck abgeben, ne Kleinigkeit essen und dann die restliche Zeit bis zum Flug rumkriegen.

Als wir das Flugzeug betraten, bestätigte sich meine vorher eigentlich schon im Internet bestätigte Befürchtung: kein In-Seat-Entertainment!! Das hab ich zwar wie gesagt schon im Internet gesehen, aber ein bisschen gehofft hab ich trotzdem noch. Da ich jemand bin, der im Flugzeug generell nie schlafen kann und mir lesen dort auch irgendwie zu anstrengend ist, bin ich ja förmlich aufs In-Seat-Entertainment angewiesen. Wie soll ich denn die Zeit sonst rumkriegen,...keine Serien schauen, keine Filme (die mich interessieren; die auf den Bildschirmen im Gang sind ja immer nicht so meins), keine Spiele spielen, nichts. … Dementsprechend lang war der Flug für uns, tatsächlich die 9 Stunden die auf dem Ticket standen, und wir dachten noch die Zeit wär einWitz, so eine lange Flugzeit hatten wir noch nie.
Aber irgendwann hat alles ein Ende und so landeten wir in JFK. Die Immigration dauerte dann auch fast zwei Stunden. Wir waren ganz schön geschlaucht. :roll:

Dieses Mal wagten wir es zum ersten Mal mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu unserem Hotel zu fahren...also nichts wie hin zum Airtrain, welcher durch die Ausschilderungen ja auch gut zu finden ist. An der Jamaica Station sind wir dann in die Subway gewechselt.Ist zwar immer ein bisschen anstrengend mit den Koffern, aber was solls. An der Queensplaza sind wir raus. Da wir nie wissen in welche Richtung wir gehen müssen wenn wir die Subway verlassen haben, haben wir eine nette New Yorkerin gefragt, die uns gleich auf den rechten Weg gebracht hat. Nach 10 Minuten Fußweg waren wir da.
Ein Hotelangestellter kam gleich raus auf die Straße und hat uns unser Gepäck abgenommen, schnell an der Rezeption eingecheckt, wo schöne Musik laut im Hintergrund lief und dann in den 5. Stock auf unser Zimmer. Der junge Mann hat unsere Koffer abgestellt und dann den Vorhang aufgezogen um uns die Aussicht aus unserem Zimmer zu zeigen. Wir waren hin und weg!! Ganz Manhattan lag uns zu Füßen, ein Traum. Vom Bett aus haben wir die Queensborough Bridge gesehen, ein wunderschöne beleuchtetes Motiv zum Einschlafen jeden Abend.

Unsere ausführlich Hotelkritik findet ihr hier:
viewtopic.php?f=3&t=16354&hilit=z+hotel+long+island+city

Wir waren zwar ziemlich fertig, aber Manhattan ruft…mit unserer eigenen Cadillac-Limousine gings in die City! Das war ein Service vom Hotel: zu jeder vollen Stunde fährt eine Limousine die Gäste des Hotels in die Stadt. Ist diese Limousine voll, wird einfach eine neue geordert, die innerhalb von 5 Minuten am Hotel war. Ausstiegspunkt in Manhattan war immer bei Bloomingdales. Dort konnte man zu jeder halben Stunde (also 15.30, 16.30, usw) wieder einsteigen und zurück zum Hotel fahren. Die letzte Limo zurück fuhr immer um 23.30. Ein sehr guter Service, den wir auch die meiste Zeit genutzt haben, außer wir waren mal länger unterwegs. Der einzige Nachteil an einem Hotel auf Long Island ist, beziehungsweise war es eben für uns, das man eigentlich kaum mal Nachmittags zum Ausruhen zurückfährt.

Also raus gings in die Stadt! War übrigens auch ein sehr schöner Blick, als die Limousine über die Brücke fuhr und die Skyline immer größer wurde. Und dann endlich waren wir da: Manhattan, New York City! Pures Glücksgefühl, wenn auch noch ein bisschen kaputt vom Flug, aber das geriet grade in den Hintergrund.

Unser erster Weg sollte uns zum berühmtesten aller Weihnachtsbäume führen: dem Weihnachtsbaum am Rockefeller Center. Wir sahen ihn von der gegenüberliegenden Straßenseite: unglaublich groß, bunt und hell. Wow! Aber wo kommen denn all diese Menschen her? Unfassbar, dass an Weihnachten so extrem viel mehr los ist, als in den warmen Sommermonaten.



Bild


Langsam machte sich dann auch der Hunger bemerkbar. Wir befanden uns gerade auf der 8th Avenue und wussten dass auf der 8th Avenue ein Shake Shack ist. Leider hatten wir die genaue Adresse nicht im Kopf, so sind wir auf der 8. etwas umhergeirrt, bis wir ihn doch endlich ein paar Strassen südlicher fanden, als wir ihn vom Sommer in Erinnerung hatten. Leider war die Menschenschlange soooo lang, und drin alles so vollgestopft, dass wir uns das nicht antun wollten. Also was wollen wir Essen? Fürs Dallas BBQ waren wir zu müde. Wir entschlossen uns ins Chipotle zu gehen, an dem wir beim Umherirren ein paar mal vorbeigelaufen waren. Oh welch Fehler, die Chicken Burritos waren grauenhaft und total lieblos eingerollt, das hat uns noch gefehlt zu unserer Laune. Schlechtes Essen, müde und von den Menschenmassen und dem eisigen Wind ziemlich angenervt, hatten wir schon Bedenken ob wir uns mit der Reise einen Gefallen getan haben. Solche Gedanken, von uns, in New York :oops: ?! Die waren aber komplett der Müdigkeit geschuldet, im Hotel die beleuchtete Skyline zu Füßen waren die sofort weggefegt, vor allem als wir dann endlich im Bett lagen. :wink:

Der Times Square hat unsere Laune (trotz Menschenmassen) wieder etwas angehoben und gegen 9:30h gings dann zur Limousine, die uns zurück zum Hotel brachte.

Bild

Mit Blick auf die beleuchtete Queensborough Bridge sind wir eingeschlafen.

_________________
18.8.-25.8.2009 New York Reisebericht: A dream comes true
30.8.-7.9.2010 New York Reisebericht: Wir sind dann mal weg...
23.-30.12 2011 New York Reisebericht: Weihnachten in New York...
16.1.2014-10.2.2014Florida,Karibik&New York es hätte so schön sein können viewtopic.php?f=21&t=20116



For this message the author big applez has received thanks: arielleNeuwied (01.12.2012, 12:51)
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Gerade eben
Offline
NYC-Guide.de

Registriert:
Beiträge:
Wohnort:
   NYC-Guide for iPad      Android app on Google Play

 
__________________________________________

Wurde dir hier geholfen? Dann unterstütze den NYC-Guide ganz einfach durch deine Einkäufe und Buchungen über nachfolgende Angebote:

PartnerlinksAmazonPricelineNew York Pass (unbegrenztes Sightseeing für 1, 2, 3 oder 7 Tage) • Explorer Pass (verbilligte Tickets für 3, 5, 7, oder 10 Sehenswürdigkeiten) • GoSelect New York (preiswerte Tickets für Sehenswürdigkeiten selbst zusammen stellen) • CityPass New York (günstige Tickets für die 6 wichtigsten Sehenswürdigkeiten) • CitySights (Double Decker Touren und Sightseeing) • Gray Line (Double Decker Touren und Sightseeing)


Nach oben
 
BeitragVerfasst: 30.11.2012, 00:20 
Offline
New York Lover

Registriert: 12.06.2010
Beiträge: 661
Has thanked: 77 times
Have thanks: 63 times
Ich schieb Tag 2 gleich hinterher
24.12.

Da war er nun, dieser schreckliche Tag, mit so einer furchtbaren Zahl: mein Gott 50, kann doch gar nicht sein! :roll:

Aber einen Geburtstag, der mit so einem grandiosen Ausblick startet, hat man auch nicht jedes Jahr!

Bild


Bild


Bild



Wir machen das Beste draus, man ist so jung wie man sich fühlt, also mit dem Elan einer 35jährigen :wink: geht's zum Frühstück. Der Tisch war reich gedeckt.


Gestärkt vom Frühstück und einigen Sms aus Deutschland, (ich hatte schon die Zeit festgelegt, ab wann alle Simsen dürfen, nicht dass wir mitten in der Nacht hochschrecken. Das Jahr vorher hatte mir eine Freundin eine SMS nach Deutschland aus dem View geschickt: nachts um drei, diese Begeisterung konnte ich natürlich gut verstehen :lol: , wollte aber einer Wiederholung vorbeugen) haben wir in der Lobby auf die Limousine gewartet, die uns wieder in die City bringt.

Bild


Bild


Bild


Heut waren die Weihnachtsmärkte geplant. Ab morgen sind die ja zu.
Erste Anlaufstelle war der Weihnachtsmarkt am Columbus Circle.
Schon beim Hinlaufen haben wir einen riesigen Mützenstand gesehen, mit wunderschönen Mützchen.

Bild


Zu dumm dass ich kein Mützen- und Hutgesicht hab :( . Das war schon zu Hause bei der Planung ein Problem, mensch was setzt ich mir auf den Kopf, hier hab ich nicht mal beim Joggen bei Minustemperaturen was auf, ich kanns nicht leiden und komm mir vor wie Kleindoofi, drum konnte ich mich auch zu Hause nicht entscheiden eine Mütze zu kaufen und hab mich für das kleinste Übel entschieden: eine Leihgabe meiner Tochter aus ihrem Fundus.

Bild


Nichtsdestotrotz hab ich ein paar Mützen aufprobiert, mit leider vernichtendem Ergebnis. Unser Gekichere hat auch den Verkäufer auf den Plan gerufen, er fragte, ob er helfen könne. Ich sagte ihm, glaub ich nicht, ich hab einfach kein Mützengesicht und hab mir zur Demonstration eine aufgesetzt. Ja sagt er, die geht wirklich nicht (danke auch, sehr charmant :daumen3: , aber ich kann ja Kritik vertragen 8) ), aber : "I´m the hat doctor, I´ll find a hat for any head", na dann viel Spaß! Er hat mir dann ein paar Modelle gebracht und mit einem konnte ich mich doch tatsächlich anfreunden. Die hat zwar dann aktuell nicht mehr zum Schal gepasst, aber was solls, der Kopf war warm.

Bild


mit dem Abstand von einem Jahr muss es hier schon sehr, sehr kalt werden, bevor ich wieder eine Mütze aufsetz, für den Notfall hab ich eine Kapuze an der Jacke, für den New Yorker Wind war mir nur Kapuze aber zu riskant.

Wir haben dann noch den jungen Deutschen besucht, der jedes Jahr seinen Stand hier hat und ein kleines Schwätzchen gehalten.

Bild


Danach haben wir dem Time Warner Center einen Besuch abgestattet


Bild


Bild


Bild


Unser nächstes Ziel war der Weihnachtsmarkt im Bryant Park, der hat uns sehr gut gefallen.

Bild


Bild


Bild


Bild


Danach ging es zur Grand Central Station, wir wollten uns die Kaleidoskop Show anschauen, leider war da aber nix zur versprochenen Uhrzeit

Bild


Bild


aber es gab auch einen kleinen Weihnachtsmarkt und in der "Fressmeile" haben wir uns auch kurz umgeschaut, hatten aber noch keinen Hunger

Bild


Dann liefen wir die Fifth hinunter und schauten kurz bei Macy´s rein

Bild


Bild

Bild


am Flat Iron Building vorbei laufen wir zum nächsten Weihnachtsmarkt am Union Square

es war so bombastisches Wetter, wir hatten Schwierigkeiten einigermassen anständige Bilder zu machen, bei dem Gegenlicht.

Bild


Bild


und dann gings zu einem unserer Lieblingsplätze: dem Southstreet Seaport

Bild


auch ein schöner Baum, bin mir nur nicht sicher ob der tatsächlich echt war

Bild


jetzt hatten wir erstmal Hunger und haben uns im Foodcourt General Chicken ausgesucht,

Bild

als jeder vor seiner riesigen Portion gesessen ist, ist uns eingefallen, dass wir ja heut Abend noch unser Geburtstagsessen haben, da hätte uns eigentlich eine Portion für beide zu Mittag gereicht. Sonst beschweren wir uns nicht über zu viel Essen, aber das haben wir nicht geschafft.

Der South Street Seaport ist echt sowas von idyllisch

Bild


die Möwen sind dort ganz schön frech, ein Mann hatte sein Essen mit rausgenommen, der hat dem Teller nur mal den Rücken zugedreht und schon mussten wir seine Mahlzeit verteidigen, selbst beim Essen liessen die Viecher ihn nicht in Ruhe.

Bild


selbst die Liegen standen Weihnachten da und unsere Sonnenbrillen lagen zu Hause im Schrank, wer hätte geahnt, dass wir sie dringenst brauchen könnten. 8)

Bild


Bild


Bild


Nachdem wir lange genug gechillt hatten, wollten wir noch die Fortschritte an Ground Zero begutachten.
Jetzt wurde es aber Zeit zum Hotel zurückzufahren, noch ein wenig ausruhen, wir hatten heute ja einige Kilometer absolviert und uns dann für unser Dinner im Spice Market fertigzumachen.

Mit der Subway gings Richtung Bloomingdales, zu unserer Unterhaltung stieg noch ein Musiker zu, setzte sich und fing an: "I`m playing a song for the white girl with the green pants, she has a friend with glases" Na sowas, mein Kind bekommt ein Ständchen .Der ganze Wagon lacht und ist froh dass sie keine grüne Hose anhaben :rofl: . Er hat dann wunderschön "My girl" von den Temptations gesungen.
Als er fertig war gabs noch ein kleines Quiz: Wer folgende Melodie erkennt bekommt zwei Dollar. Ich war scheinbar doch die älteste im Wagen und hab die Bonanza Melodie sofort erkannt. "Who said that?" Auf die zwei Dollar hab ich natürlich großzügigerweise verzichtet und ihm noch Trinkgeld zugesteckt, so ein charmanter Herr: "friend wirh glases" :mrgreen: :daumen1:

Bild

Ein bißchen aufhübschen im Hotel, ich hatte mir zu diesem Zweck meine ausrangierten (aber optisch natürlich einwandfreien ) Stiefel mitgenommen,die ich im Notfall im Austausch für neue Einkäufe dalassen konnte, ich wusste nicht mehr warum ich die überhaupt aussortiert aber dennoch behalten hatte. Als wir auf dem Weg zum Columbus Circle waren, wo wir die Subway Downtown nehmen wollten, fiel es mir dann wieder ein: mir bohrte sich etwas ganz schmerzhaft in die Ferse, das war mit der Hand im Stiefel nicht zu tasten, das hatte ich im Vorfeld zuhause gecheckt, aber mit dem Gewicht des ganzen Körpers schauts dann anders aus :? . Für den Notfall für Mistwetter hatte ich sie dennoch aufgehoben und eine Einlegesohle oder Gelpad reintun wollen um die neuen Stiefel zu schonen, wie mir dann wieder einfiel. Sch…ß Sparsamkeit. Diese Schmerzen bremsten uns dann ein wenig aus, endlich an der Ubahn angekommen sind wir vor lauter Hektik auch noch falsch eingestiegen und fahren erst noch mal eine Station Uptown. An der nächsten Station wieder raus, auf den Expresszug trauten wir uns dann nicht warten, also sind wir in den erstbesten nach Downtown eingestiegen.
Wir hatten unseren Tisch im Spice Market auf 18:45h reserviert, wir wussten schon dass uns die Zeit davonlief, leider sassen wir jetzt auch nicht im Zug A wo ich mir mit dem Weg zum Restaurant sicher war, sondern in einem wo der Weg von Station zu Restaurant wieder länger war, und das mit meiner Orientierung im Dunkeln und Schmerzen am Fuß. Ich glaub wir waren fast eine halbe Stunde zu spät. Ich sah uns schon mein Geburtstagsessen bei MacDonalds einnehmen :cry: , aber wir hatten Glück, wir bekamen unseren Tisch und konnten erstmal runterfahren :lol: .
Wir waren uns schon daheim einig was wir essen wollten: Alles! Also gabs für uns beide das Tasting Menü: 9 Gänge und dazu einen schönen Rosewein.
Was witzig war, war ein Pärchen uns gegenüber, die hatten das gleiche und scheinbar auch denselben Geschmack wie wir.

Ich zeig euch mal was es alles gab:
ein Appetizer Chips und Dip, das zählte noch nicht als Gang

Bild


Shaved Tuna, Chilli Tapioca Asian Pear and Lime, sehr lecker

Bild


dann kam eine Lobster Summer Roll Citrus-Dill Gelee, Sriracha Emulsion
von der Katarina heute noch schwärmt

Bild


Charred Chili Rubbed Beef Skewer, Thai Basil Dipping Sauce, weder Konsistenz noch Geschmack hat uns überzeugt, brrrr….

Bild


zu diesem Zeitpunkt hatten wir die Befürchtung wir könnten vielleicht nicht satt werden, die ersten beiden wirklich delikaten Vorspeisen waren nur ein Haps und wenn wir jetzt noch mehr Sachen so greuslich finden wie diese?

weiter gings mit Spiced Chicken Samosas Cilantro Yogurt

Bild

das war wieder ganz gut.

Dann gings mit den Hauptspeisen weiter. Man muss dazu sagen im Lokal ist es wirklich düster, wirklich ganz tolles Ambiente, aber wenn wir die Sachen nicht mit Blitz fotografiert hätten, hätten wir nicht gesehen was wir uns in den Mund stopfen.
Also Hauptgang kam und wir schnüffeln, Katarina: Hier riechst verbrannt! Stimmt, komisch! Am Nebentisch beobachten wir auch eine irritierte Reaktion, die bekamen ihre Sachen in etwa zeitgleich. Unser Foto brachte dann Licht an die Sache. Verbrannt! Ich hab vorsichtig probiert, ohhh, total verkohlt. Ich hab dann doch mal den Kellner der uns grad Wasser nachschenkte gefragt, ob das so sein soll, ich war mir durchaus im Klaren, dass ich mich damit als Landpomeranze und Antigourmet outen könnte, aber darauf lies ich es ankommen. Es kam eine ganz freundliche Antwort, die uns nicht spüren lies was er wirklich denkt: "Oh, yes mam, it´s charcoaled" Ich find neue Trends in der Küche ja meist ganz gut, aber wir wollen die Kirche mal im Dorf lassen: das war verkohlt.
Seitdem ist bei mir zuhause auch nie mehr was angebrannt, nein, das ist charcoaled!

Char grilled chicken, Kumquat Lemongras Dressing

Bild


also wenn man vorsichtig die verkohlte Haut (Frevel) abmachte hat das Chicken tatsächlich nicht mehr verkohlt geschmeckt, das war wahrscheinlich die Kunst, man musste nur aufpassen dass man sie nicht mehr berührte. Übrigens: am Nebentisch ging dieser Gang unberührt zurück.

Dazu gabs als Beilage Ginger fried Rice


Bild


Dann kam für mich der beste Gang des Abends:Cod with Malaysian Chili Sauce Thai Basil
ein Gedicht

Bild


mittlerweile sind wir doch schon ziemlich satt geworden, unsere Befürchtungen waren doch unbegründet.

Und dann kam schon der erste Gang des Nachtischs

Thai Jewels and Fruits Crusted Coconut Ice
war jetzt auch nicht so meins

Bild


dafür war der letzte Gang wieder voll lecker

Ovaltine Cuffi, Carameliziced Banana Spiced Milk Chocolate Sauce,mmmhhhh

Bild


War insgesamt ein sehr leckerer, schöner Abend, ein tolles Lokal mit aufmerksamen, nettem Service. Empfehlung von uns.

Jetzt stand der Heimweg noch an, das Sitzen war so gut für meinen Fuß.
Im Hotel angekommen konnte ich mir das Ausmass betrachten: eine riesige Blase über die ganze Ferse :shock: ! Gott wie soll ich morgen laufen? Und die Stiefel landeten direkt in der Tonne :daumen3: .

_________________
18.8.-25.8.2009 New York Reisebericht: A dream comes true
30.8.-7.9.2010 New York Reisebericht: Wir sind dann mal weg...
23.-30.12 2011 New York Reisebericht: Weihnachten in New York...
16.1.2014-10.2.2014Florida,Karibik&New York es hätte so schön sein können viewtopic.php?f=21&t=20116



For this message the author big applez has received thanks: arielleNeuwied (01.12.2012, 12:51)
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.11.2012, 10:03 
Offline
Newbie

Registriert: 13.08.2012
Beiträge: 12
Has thanked: 0 time
Have thanks: 2 times
Wie schön, New York in der Weihnachtszeit - ich war 3 Wochen vor euch da (mit euren Weihnachtsbaum/-markt Bildern kann ich also schon mal sehr viel anfangen), da kommen wieder all die schönen Erinnerungen auf! Freu mich auf mehr! Leider hab ich es auch immer noch nicht geschafft, meinen Bericht online zu stellen...aber wie gesagt, besser spät als nie...



For this message the author StinimoNY has received thanks: big applez (06.12.2012, 15:48)
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.11.2012, 19:19 
Offline
New York Lover

Registriert: 12.06.2010
Beiträge: 661
Has thanked: 77 times
Have thanks: 63 times
StinimoNY hat geschrieben:
Freu mich auf mehr!



Na dann gehts weiter:

:xmas:
Tag 3 25.12.2011

So, meine Blase musste verpflastert werden, Gott sei dank hatte ich Blasenpflaster in allen erdenklichen Größen mit und mit meinen bequemsten Schuhen, wars einigermassen auszuhalten.

Amerikanische Weihnacht :xmas: ! Wir haben uns die Brooklyn Tabernacle Church mit dem weltberühmten Chor ausgesucht, den Gottesdienst um 9 Uhr wollten wir schaffen, dafür mussten wir das Frühstück im Hotel sausen lassen.

Wir machten uns auf zur Subway zum Court Square, mit dem forumbekannten Diner an der Ecke, dort nahmen wir uns ein kleines Frühstück mit und lernten die nette deutschstämmige Bedienung kennen, die uns nochmals ganz genau den Weg zur richtigen Subway erklärte, sie wollte wissen, wo wir genau herkommen und war ganz erfreut über unsere fränkischen Wurzeln, ihr Onkel hatte mal ein Lokal in Nürnberg.

Mit der Linie G konnten wir von hier direkt nach Brooklyn fahren, fast vor die Haustür der Kirche. Ist als Kirche von aussen kaum zu erkennen, wir hatten es aber schon über Google Streetview abgecheckt und es gingen viele elegant gekleidete Menschen rein, wir waren richtig.
Wir waren sehr früh dran, wir wussten ja nicht wie viel Andrang am Weihnachtsmorgen ist, es gab aber selbst 15 Minuten vor Beginn noch freie Plätze, halt keine freie Auswahl mehr.
Wir wurden wahnsinnig herzlich begrüßt, viele Leute schüttelten uns die Hand, wollten wissen wo wir herkamen und wurden gleich noch Freunden und Bekannten vorgestellt.
Wir haben uns einen Platz gesucht, innen schauts eher aus wie in einem großen Kinosaal, ganz bequeme Sessel und eine Bühne, auf der der Chor sang und der Pastor seine Predigt hielt. Wir waren ganz fasziniert von den aufgeschneckelten Omas, rausgeputzt wie im Film, Hütchen und Mäntelchen in den grellsten Farben, echt sehenswert.
Leider haben wir uns nicht getraut Fotos zu machen, diese Zurückhaltung hätte es wahrscheinlich nicht bedurft angesichts des regen Handygebrauchs selbst während des Gottesdienstes, da wurde gesimst was das Netz hergab.
In mindestens 30% der erhobenen Hände steckte ein Smartphone.
Der Chor war fantastisch, wenn auch personenmässig nicht so groß besetzt wie erwartet, grad zu Weihnachten.
Die Predigt des Pastors war fernsehlike, total euphorisch und mit Zurufen aus dem "Publikum" .
Katarinas Fazit: wenn die Musik bei uns in der Kirche auch so wär, könnte man ab und an gehen.

Nach dem Gottesdienst fuhren wir nach Manhattan, wir wollten uns das geschmückte Little Italy anschauen

Erst noch das geschmückte Chinatown

Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Wir bummeln weiter quer durch die Stadt mit dem Ziel Radio City Music Hall, wir hatten Karten für das Christmas Spectacular um 16Uhr

Vorher gabs noch spätes Mittagessenn bei Macdonalds

Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Und dann waren wir am Ziel, im Hintergrund sieht man die Menschenmassen, die anstanden. Aber kaum zu glauben, diesmal hatten wir Glück, am Will Call Schalter stand kein Mensch und so konnten wir an all den Leuten vorbeischlendern direkt hinein in die Radio City Music Hall.

Bild


Die Lobby ist wirklich beeindruckend

Bild


Bild


und die Bühne von unserem Platz im 3rd Mezzazine gut zu sehen, obwohl den nicht mal mehr so kleinen Kindern vor uns noch nicht beigebracht wurde während einer Vorstellung sitzenzubleiben.

Die Show war schön kitschig, aber zu Weihnachten kann man sich sowas schon mal geben. Das Bühnenbild war toll und die Rockettes boten eine erstklassige Show.

Bild

Danach bummeln wir durch die beleuchtete Stadt

Bild


Bild


Bild


Bild

Bild


Bild


Bild


Polizeiaufgebot für Touristen am Times Square

Bild


Bild

Eine ganz entzückend Schaufensterdeko,( viele der Püppchen haben sich bewegt)

Bild


Bild


Bild


Bild

Bild


Vor der Library gabs irgendeine Demo oder Veranstaltung, mit Getrommel Gejohle und Gesang, die haben einen Höllenlärm veranstaltet, worums ging haben wir nicht herausgefunden

Bild


noch ein Blick aufs Bäumchen auf dem Weg zu unserer Limousine

Bild


Wir konnten uns nicht entscheiden, was wir heute Abend essen wollten und hatten dann auf unser Restaurant im Hotel gehofft, an der Rezeption haben wir kurz nachgefragt, ob das den der gleiche Raum wie beim Frühstück ist, ja wäre es aber heute hat es schon um 9 Uhr zugemacht , weil Weihnachten ist. OOOHHH :( , Pech! zum rausgehen hatten wir keine Lust mehr, der Hunger lies sich grad so aushalten, dann freut man sich doch gleich viel mehr aufs Frühstück. Hungrig in New York, gibt's auch nicht so oft :roll: .

_________________
18.8.-25.8.2009 New York Reisebericht: A dream comes true
30.8.-7.9.2010 New York Reisebericht: Wir sind dann mal weg...
23.-30.12 2011 New York Reisebericht: Weihnachten in New York...
16.1.2014-10.2.2014Florida,Karibik&New York es hätte so schön sein können viewtopic.php?f=21&t=20116



For this message the author big applez has received thanks: arielleNeuwied (01.12.2012, 12:50)
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.11.2012, 19:24 
Offline
New York Lover

Registriert: 12.06.2010
Beiträge: 661
Has thanked: 77 times
Have thanks: 63 times
big applez hat geschrieben:
man kann wieder organisieren, Explorer Pass gekauft,


Wie war das mit der Erinnerung :roll: ?
Quatsch, dieses mal hatten wir gar keinen Pass, nicht dass sich jemand wundert, dass der nicht zum Einsatz kommt :mrgreen:

_________________
18.8.-25.8.2009 New York Reisebericht: A dream comes true
30.8.-7.9.2010 New York Reisebericht: Wir sind dann mal weg...
23.-30.12 2011 New York Reisebericht: Weihnachten in New York...
16.1.2014-10.2.2014Florida,Karibik&New York es hätte so schön sein können viewtopic.php?f=21&t=20116


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.11.2012, 19:59 
Offline
New York Experte
Benutzeravatar

Registriert: 13.06.2007
Beiträge: 1152
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis
Has thanked: 300 times
Have thanks: 101 times
:lol: obwohl total verspätet ist es doch die RICHTIGE Zeit, freue mich sehr auf mehr :lol:

_________________
Liebe Grüsse Hannemie :)



For this message the author Hannemie has received thanks: big applez (06.12.2012, 15:48)
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.11.2012, 20:05 
Offline
New York Lover

Registriert: 20.08.2009
Beiträge: 321
Has thanked: 3 times
Have thanks: 5 times
Zu einem bessere Zeitpunkt hätte der Bericht eigentlich nicht kommen können! Vor allem weil ich vom 17. - 23.12 einen Tripp plane!

Da kann ich mir das ein oder anderen schon abgucken! :wink:

Wie immer macht es sehr viel spaß eure Berichte zu lesen!



For this message the author greekpower has received thanks: big applez (06.12.2012, 15:49)
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.11.2012, 20:49 
Offline
New York Lover

Registriert: 15.11.2012
Beiträge: 455
Has thanked: 29 times
Have thanks: 32 times
Nachdem ich schon eure ersten beiden Berichte begeistert als stille Mitleserin verfolgt habe, freue ich mich total, dass es nun weitergeht! :-D Es macht richtig Spaß mit euch zu reisen und ich konnte mir schon viele Tipps für meinen ersten New York Trip im kommenden Mai notieren :). Vor allem eine Fahrt mit dem Segelboot, wie ihr sie mit dem Explorer Pass gemacht habt, ist fest eingeplant :daumen2:

_________________
NYC - 14.-23. Mai 2013 10 Tage NYC - I fell in love with this city!
... 08.-12. Dezember 2016



For this message the author JuliBe has received thanks: big applez (06.12.2012, 15:49)
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 01.12.2012, 11:57 
Offline
New York Fan
Benutzeravatar

Registriert: 19.11.2007
Beiträge: 93
Has thanked: 0 time
Have thanks: 11 times
... wow, ich lese auch wieder mit o)

_________________
Liebe Grüsse
Eure Susi



For this message the author TipsenTuse has received thanks: big applez (06.12.2012, 15:49)
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 01.12.2012, 12:49 
Offline
New York Experte

Registriert: 16.11.2011
Beiträge: 2914
Has thanked: 199 times
Have thanks: 278 times
Ich lese auch begeistert mit. Es sind sehr schöne Bilder dabei . :daumen1: Vielleicht ändere ich meine Meinung doch noch mal ( bin überhaupt kein Weihnachtsfan ) und fliege mal zur Weihnachtszeit nach New York.

_________________
11/09 Milford Plaza 3/10 und 10/10 HI Midtown 3/12 New Yorker 9/12 Fairfield Inn TSQ 5/13 Sheraton 11/13 W Hotel 4/14 Wyndham Garden LIC 9/14 Wolcott /Sheraton Tribeca 3/15 Country Inn LIC 9/15 Westin Newport Jersey City 3/16 und 11/16 Wyndham Garden LIC 4/17 Nesva Hotel LIC 11/17 Courtyard LIC 3/18 The Moderne 11/18 Club Quarters Wall Street 1/19 The Gallivant 5/19 Four Points Midtown TSQ 11/19 Watson 3/20 LIC Hotel



For this message the author arielleNeuwied has received thanks: big applez (06.12.2012, 15:49)
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 01.12.2012, 14:07 
Offline
New York Lover
Benutzeravatar

Registriert: 31.03.2011
Beiträge: 460
Has thanked: 24 times
Have thanks: 25 times
Hallo,
Wow, ich lese auch fleißig mit,ein toller Bericht und schöne Fotos.
Am Brunnen gegenüber der Radio City Music Hall saß ich immer spät Abends ,ich habe mir immer etwas zu Essen mitgenommen und dort lange gesessen und die Nächtliche Stimmung von New York aufgesogen.
Schön den Brunnen auch mal mit Weihnachtsdeko zu sehen.

LG.Gaby

_________________
23.05.2011-02.06.2011 The Pod Hotel NY | 17.07.2013-24.07.2013 The Pod Hotel NY
Reisebericht 2013 Planlos in New York
18.05.2019-25.05.2019 Omni Berkshire Place



For this message the author gaby68 has received thanks: big applez (06.12.2012, 15:49)
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.12.2012, 22:33 
Offline
New York Lover

Registriert: 12.06.2010
Beiträge: 661
Has thanked: 77 times
Have thanks: 63 times
Danke euch fürs nette Feedback,

dann bereite ich mal den nächsten Tag vor :D

_________________
18.8.-25.8.2009 New York Reisebericht: A dream comes true
30.8.-7.9.2010 New York Reisebericht: Wir sind dann mal weg...
23.-30.12 2011 New York Reisebericht: Weihnachten in New York...
16.1.2014-10.2.2014Florida,Karibik&New York es hätte so schön sein können viewtopic.php?f=21&t=20116


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
CitySights NY Gray Line Bus Touren Priceline - Hotels, Flüge
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de