New York Pass
Aktuelle Zeit: 14.12.2019, 05:22




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 67 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 19.06.2012, 11:05 
Offline
New York Experte

Registriert: 16.11.2011
Beiträge: 2914
Has thanked: 199 times
Have thanks: 278 times
hatte mir den namen auch mal notiert,aber den zettel wieder verlegt. wie hieß das doch gleich ???

_________________
11/09 Milford Plaza 3/10 und 10/10 HI Midtown 3/12 New Yorker 9/12 Fairfield Inn TSQ 5/13 Sheraton 11/13 W Hotel 4/14 Wyndham Garden LIC 9/14 Wolcott /Sheraton Tribeca 3/15 Country Inn LIC 9/15 Westin Newport Jersey City 3/16 und 11/16 Wyndham Garden LIC 4/17 Nesva Hotel LIC 11/17 Courtyard LIC 3/18 The Moderne 11/18 Club Quarters Wall Street 1/19 The Gallivant 5/19 Four Points Midtown TSQ 11/19 Watson 3/20 LIC Hotel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Gerade eben
Offline
NYC-Guide.de

Registriert:
Beiträge:
Wohnort:
   NYC-Guide for iPad      Android app on Google Play

 
__________________________________________

Wurde dir hier geholfen? Dann unterstütze den NYC-Guide ganz einfach durch deine Einkäufe und Buchungen über nachfolgende Angebote:

PartnerlinksAmazonPricelineNew York Pass (unbegrenztes Sightseeing für 1, 2, 3 oder 7 Tage) • Explorer Pass (verbilligte Tickets für 3, 5, 7, oder 10 Sehenswürdigkeiten) • GoSelect New York (preiswerte Tickets für Sehenswürdigkeiten selbst zusammen stellen) • CityPass New York (günstige Tickets für die 6 wichtigsten Sehenswürdigkeiten) • CitySights (Double Decker Touren und Sightseeing) • Gray Line (Double Decker Touren und Sightseeing)


Nach oben
 
BeitragVerfasst: 22.06.2012, 21:40 
Offline
Newbie
Benutzeravatar

Registriert: 26.12.2011
Beiträge: 16
Wohnort: Lübeck
Has thanked: 0 time
Have thanks: 7 times
Sonntag abend geht es weiter, dann haben wir abends wieder ein Stündchen Zeit zum Schreiben und "Uploaden"...

_________________
Bild

New YorK: 21.05.2012 bis 30.05.2012
New York: 18.05.2013 bis 28.05.2013


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 24.06.2012, 21:02 
Offline
Newbie
Benutzeravatar

Registriert: 26.12.2011
Beiträge: 16
Wohnort: Lübeck
Has thanked: 0 time
Have thanks: 7 times
Hier kommt nun der nächste Urlaubstag, der 23.05.:

Olli:
Tja, nachdem ersten "vollen" Urlaubstag gab es nun wirklich keine Schlafprobleme! Britta, die sonst zuhause eigentlich wie ein Bär im Winter schnarcht, hat denn um 6 auf ihre unnachahmliche Art mich geweckt ("Hallo, schläfst du noch???"). Nachdem ich noch ein bisschen interessante US-Werbung geschaut habe und "der kleine Schnupfen" sich aufbrezelte, ging dann ein Tag los, der den letzten in den Schatten stellen sollte... Pünktlich zur Ladenöffnung mümmelten wir unser heißgeliebtes Oatmeal und nutzten die kostenlose WLAN Option, um ein wenig up to date zu bleiben.

Danach gingen wir dann zurück zur Grand Central, um unsere U-Bahn Wochentickets zu kaufen. Meine kleine Bakterie wollte wie so häufig sofort loslegen, doch die Automaten der "MTA" und der "MTA North" sind doch eben zwei verschiedene Sachen und ihr erster Anlauf scheiterte dann auch kläglich, weil man gar keine Wochentickets kaufen konnte (hähähä) :lol:

Ich hatte leider an diesen tollen Schaltern in der Grand Central auch keinen Erfolg, da dort nur normale Zugtickets verkauft werden. Also auch nicht erfolgreicher...

So, der nächste Anlauf klappte dann aber und nachdem ich ihr die Funktionsweise des MTA North Automaten erklärt hatte, ging es dann ab Richtung downtown bis zur Chambers Street ... :oops:

Britta:

Ich glaub mich knutscht ein Elch, was haben sie dir denn heute ins Frühstück getan :shock:
Wenn hier einer schnarcht dann sicherlich nicht ich, so wie du jede Nacht sääägst können wir froh sein dass wir in Deutschland noch Bäume haben :twisted: Oh ja, das Drama mit den Tickets. Zu Beginn mus ich zugeben standen wir am falschen Automaten, was mich auch etwas verwirrte. Doch dank meines Schatzes endet das ganze dann in einer leicht gereizten Diskussion und wir landeten dann bei dem netten Mann am Schalter der uns wieder zu den Automaten geschickt hat.
Zack hier und da gedrückt und schon hatte ich mein Ticket (bin ja nicht zum ersten Mal hier) :mrgreen: doch dann kam mein kleiner Held, der ja davon überzeugt war dass ich nicht das richtige Ticket hatte. Nach weiteren Diskussionen dann ein Versuch von Olli, nur war sein Schein zu groß (ich glaube ein 50er) und ein netter Mensch sagte uns wo wir dann so eins kaufen können. So war das nämlich mein SCHATZ...

Olli:
jaaaaaaaa.... Wir gingen dann in die S-Bahn Station runter und das war dann schon ein echter Hammer: Die Hitze, die Leute, die Musik und die rappeligen Aluzüge sind schon ein echter Knüller, finde ich. Ich bin zwar in Berlin auch schon häufig U-Bahn gefahren, aber vom Coolnessfaktor kommt da nix mit NY mit.

An der Chambers street stiegen wir dann aus und meine kleine Automatenkönigin wollte dann gleich wieder Uptown in die falsche Richtung stiefeln :lol: .
Aber ich muss zugeben, sie ist eigentlich ein guter Navigator und so fanden wir dann mithilfe der Karte, meiner richtigen Kartendrehung und einem freundlichen Bürger auf dem Weg zum 911 memorial, für das wir Karten hatten, den Weg zu Century 21st, wo meine Süße ihre persönliche WC- Weltkarte wiederum mit einen neuen "Hot-spot" bereichern wollte :baeh:

Britta:
Toilletten sind soooo wichtig für uns Frauen...und ohne mich hättest du verdammt oft ne feuchte Hose gehabt 8)

Olli:
Auf jeden Fall beschlossen wir noch nicht gleich hunderte von Dollar dort auszugeben, sondern zum 911 memorial weiterzugehen. Wir waren sehr zeitig da, so dass die ganzen Security Maßnahmen nach 15 Minuten beendet waren und wir die doch sehr bedrückende Stimmung dieser Gedenkstätte auf uns wirken lassen konnten.
Nicht wegen der gigantischen "Erinnerungsbecken", sondern wegen der ganzen Ernsthaftigkeit, mit der diese Gedenkstätte errichtet worden ist, kann man ermessen, welche tiefe Schneise der Terroranschlag in das Herz der Amerikaner geschlagen hat.

Bild

Bild

Ich hatte dort auch wieder ein paar Cops vollgequatscht und die wollten sich auch gleich mit mir fotografieren lassen, doch ich wollte Brittas teure Kamera keinem Fremden anvertrauen und habe denn dort nur ein paar Menschen und Gebäude fotografiert. "Miss Flu" saß derweil auf einem Granitklotz und baute doch erheblich ab, ließ sich aber wie immer mit ihrem unnachahmlichen Biss wenig bis nix anmerken :mrgreen:

Bild

Dann gingen wir ein paar Querstraßen weite rund standen in der für Laien wie mich unspektakulären Wall Street, was mir eigentlich nur durch den abgesperrten Bullen auffiel. Ich musste dann natürlich gleich als NY-Newbie ein paar Fotos machen, während Brittas "Olli-Knips-Allergie" weiter anschwoll. Dann ging es weiter auf unserer Kloweltkarte zum Batterypark, wo wir auch Glück hatten, da dort gerade der Beginn der "Fleetweek" war und eine Unmenge von Schiffen und Helikopern das Wasser und die Luft mit Abgasen schwängerten... :shock:

Britta:
Verdammt, der Junge legt aber heute ordentlich einen vor, da kann ich ihn kaum schlagen...
Ja am 9/11 Memorial ging meine Laune arg in den Keller, es war wirklich beeindruckend und bewegend doch leider auch sehr laut und meine Matschbirne und Rotznase fanden es nicht wirklich super, in der Hitze da zu schmoren :cry:
Olli war wieder am knipsen wie der typische asiatische Tourist, einfach nur nervig...
Am Bullen musste ich bestimmt 20 Minuten warten, damit er den Ar... von dem Bullen in Ruhe knipsen kann. Und da wundert er sich wenn meine Laune im Keller ist :mrgreen:

Die Toiletten im Battery Park waren echt eine Zumutung, also Hosen hochgekrempelt, Augen zu und Wasser marsch :oops:

Bild

Bild

Bild

Olli:
Dann gingen wir weiter zur Staten-Island-Fähre. weil ich heldenmütig auf einen Besuch der Miss Liberty verzichtet habe (Meine Fee meinte, das kostet uns nen halben Tag und aus der Entfernung ist die auch noch schön...) und wenigstens einmal kostenlos daran vorbeifahren wollte.
Nachdem wir dann in einem Riesenpulk 25 Minuten auf die Fähre warteten entschlossen wir uns auf Brittas graugesichtige Intervention, dann doch nicht zu fahren, sondern zu Fuß einen Burger Laden zu besuchen und dann ein kleines Päuschen im Hotel zu machen. Staten Island bleibt also noch eine Sache, die ich bei meinem nächsten NY Trip machen will... :cry:

Bild

Nach dem Päuschen gingen wir dann mit frischen Kräften zu Fuß ! die 5th Ave zum Flatiron runter, wo ich dann eine Runde "Chili-Eis ausgab" und das "Bügeleisen" fotografierte, während meine bessere Hälfte das eklige scharfe Eis schleckte :|

Bild

Danach machten wir dann noch ein kleines Sit-in in dem schönen Park direkt am Flatiron und sind dann zu Fuß die Madison lang zurück ins Hotel.

Etwas später kam eines der Highlights, der Besuch der "Amateurs Night" im Apollo Theater in Harlem.
Also wirklich: Ich denke, das ist ein Pflichtprogramm für jeden, der etwas ausserhalb der üblichen Routen ein knallbuntes Bild der New Yorker haben will und ein unnachahmliches Erlebnis für eine Handvoll Dollars sucht...

By the way: Am nächsten Tag wurden wir beim Shoppen von einer Afroamerikanischen Kassiererin namen Rushelle, die bei Century 21st kassierte, in ein langes Gespräch direkt an der Kasse verwickelt. Rushelle fand es toll, dass wir in "good old germany" in einer "uralten" kleinen Stadt wie Lübeck wohnten und war als gebürtige New Yorkerin noch nie bei der Amateus night, versprach uns aber, dass chnellstmöglich nachzuholen... :wink:

Als wir aus dem Express Zug aussteigen, waren wir zuerst ein bischen gehemmt, weil die Ecke doch im Dunkeln nicht sehr einladend wirkte... Wie ich aber später im Urlaub noch sehen sollte, war es aber nur eine der wenigen ungepflegten Orte in Harlem. Wir sahen dann auch gleich schon aus der Entfernung das Apollo Schild leuchten und konnten mit unseren in Deutschland reservierten Tickets sofort rein.

Bild

Die Stimmung war unglaublich, der Einheizer genial und witzig und die "Amateure", die dort sangen, teilweise besser als die Originale. Beeindruckend die Kopien von Whitney Houston (die auch gewann, wir hatten alle eine Gänsehaut und gerade die Besucher aus Harlem und der Bronx "rasteten" völlig aus und tobten, tanzten und schrien auf der Bühne), Celine Dion, Usher etc.

Der Sieger wurde dann durch die Lautstärkemessung des begeisterten Publikums ermittelt und es gewann sogar die auch optisch hervorragende "Whitney", obwohl sie aus New Jersey kam... :mrgreen:

Um 22.30 waren wir wieder im Hotel und ich verfiel erneut in einen komaartigen Schlaf...

Britta:
Endlich hat er mal nicht alles verdreht. :mrgreen:
Das Apollo war wirklich der Hammer, nur war es tierisch laut und wir sind nicht ganz bis zum Ende geblieben. Uns taten echt die Ohren vom Gejohle der anderen weh. Das Motto der Night war "Apollo goes to London" und dadurch waren nicht ganz so "schlichte" Interpreten auf der Bühne.

Bild

Die Toiletten waren dort sehr sauber :mrgreen: nur hat Blondi erst NACH der zweiten Runde geschnallt, dass die nette Dame dort einen Dollar von mir erwartet hat...den hat sie aber nicht bekommen :oops:



For this message the author ohennings has received thanks: Martin M. (25.06.2012, 21:12)
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 24.06.2012, 21:42 
Offline
New York Fan
Benutzeravatar

Registriert: 13.06.2012
Beiträge: 59
Wohnort: CGN
Has thanked: 3 times
Have thanks: 9 times
... ich könnte noch Stunden weiterlesen ;-) Danke für die Fortsetzung!

Freu mich schon auf die nächsten Reisetage!

Gruß aus CGN ...

_________________
" .... all doors in flight ! "

NYC History:
20.10.2008 - 28.10.2008 Hotel Marrakech (Upper West Side) | 17.09.2012 - 26.09.2012 Pod 39 (Midtown)


planned Trip:
02.09.2014 - 09.09.2014 Pod 39 (Midtown)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25.06.2012, 05:28 
Offline
New York Experte
Benutzeravatar

Registriert: 25.03.2012
Beiträge: 1260
Wohnort: Bayern, RP
Has thanked: 158 times
Have thanks: 80 times
Eure Erlebnisse nachzulesen macht wirklich Spass.
@Britta: Gibt's deine Weltklokarte auch in papierform zum Kaufen?
Ich bin doch auch bald mit meiner besseren Hälfte drüben.

_________________
Sehen ist nicht nur Augensache 8)
seefew @ NYC 1st (12) - 2nd (Spring 13) - 3rd (Summer 13) seefew´s Urlaubs-flickr


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25.06.2012, 07:26 
Offline
New York Lover
Benutzeravatar

Registriert: 26.11.2008
Beiträge: 560
Wohnort: Österreich
Has thanked: 78 times
Have thanks: 35 times
Toller Bericht!

Das Erkältungsmittel heißt übrigens Dayquil :wink:

Lg Helga


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.07.2012, 17:34 
Offline
Newbie
Benutzeravatar

Registriert: 26.12.2011
Beiträge: 16
Wohnort: Lübeck
Has thanked: 0 time
Have thanks: 7 times
Olli:
So, leider waren wir einige Zeit nicht mehr dazu gekommen unser Reisetagebuch weiterzuführen :cry: . Jetzt geht es aber weiter...
Dadurch dass es der ekelhaften Grippe gut und der zauberhaften Britta schlecht ging, wurden unsere kompletten Reisepläne für unseren dritten vollen Urlaubstag komplett durcheinandergewirbelt. So entschieden wir uns nach einem Blick in das „matte Grippegesicht“, nicht 25 km durch Manhattan, die Bronx und Queens zu streifen, sondern unseren Shoppingtag in New Jersey im „Jersey gardens center“ an diesem Tag durchzuführen.
War ja ohnehin schon tapfer, dass die Kleine den Weg aus dem Hotelbett in den neblig-trüben New Yorker Tag fand.

So machten wir uns also erneut auf in unseren Frühstücksladen „Le pain quotidien“ wo es was gab? Richtig: Oatmeal mit Nüssen und Früchten sowie eine Menge Kaffee für mich und ein zartes Teechen für die Bakterie… :P
Da wir ja nur ein paar Meter von der grand central station entfernt waren, waren wir zügig im „underground“ und fuhren mit der Linie S zum Times square. Von dort aus ging es dann unterirdisch weiter zum Port Authority Bus Terminal, wo ich schon zugeben musste, dass die Vorerfahrungen meiner besseren Hälfte aus 2010 doch teilweise nützlich sein konnten.

Wir fanden nämlich zügig den Weg zu den Busticketschaltern, wo wir dann für einen Spottpreis unsere Hin- und Rückfahrkarten erwarben und dann zielsicher das Gate 222 ansteuerten. Schon irre, wenn Busse auf 4 Etagen mitten in einer Großstadt in ein Hochhaus reinfahren :shock: !
Um 09.15 ging es dann ab nach New Jersey und abgesehen von der langen Tunnelfahrt war der Blick in die öde, graue New Jerseyer Industrieinfrastruktur nicht sooo schick, so dass ich mich eher auf die coolen Trucks und die „EZ Pass“ Aktionen des Fahrers konzentrierte und mich umsah…
Gegen 10.00 waren wir dann da, gingen in die Mall und besorgten uns dann erst mal das für uns im Nachhinein völlig sinnfreie „shopping booklet“. Da ohnehin alles rabattiert ist, hätten wir glaube ich nur einmal bei „Calvin Klein“ noch 5 € sparen können, alles andere war durch die Geschäfte ohnehin herabgesetzt…
Tja, ich bin von Natur aus schon sehr geduldig, was „shoppen“ angeht aber diesmal ging es denn doch ein wenig zu weit: Britta shoppte und kaufte und rannte im Fieberwahn von einem Geschäft zum anderen…. :lol:

So war es natürlich nicht ganz, denn auch ich hatte mir vorher schon vorgenommen, die 430 € Freigrenze maximal auszunutzen und war doch von den Socken, wie günstig viele Sachen in den USA sind, für die hier von den „dummen Europäern“ horrende Summen verlangt werden. Ich befürchte, dass ich hier zuhause kaum noch etwas kaufen kann, wenn man(n) weiß, dass die Dinge in den USA z.T. 50-75 % günstiger sind!

Aber der Reihe nach: Zuerst wollte ich schon 60 – 100 Dollar in dem ersten coolen Shop (Ecko) ausgeben, aber meine kleine Sparfee bremste mich zum Glück. Im Laufe unseres ersten Rundganges wurde ich dann aber schon schwach und kaufte mir 3 Levis Jeans (bootcut, 1 mit RV, 2 zum Knöpfen) für 105 Dollar (also 80 Euro), weil ich den Preis für nicht mehr schlagbar hielt. Ein kleiner Fehler, wie ich den nächsten Tag in Manhattan bemerken sollte…
Danach haben wir dann beide bei Tommy Hilfiger eine Menge Geld gelassen, zwar finde ich die Sachen nicht ganz soooooo toll aber die Preise waren ja fast ähnlich denen berühmter deutscher „Kleidungsdiscounter“, so dass ich einige Polos, die hier 40 -50 € kosteten, für 15 Dollar das Stück erwarb.

Erschöpft von den vielen Schuhläden (!), welche nicht unbedingt meine sind und den Klamottenläden, machten wir dann beim Ben und Jerrys Stand ein kleines Päuschen und holten uns dann im Restaurantbereich einiges an „Chinafood“ :essen: ,bevor es dann weiter ging und ich mich schon mal mit Kleidung und Basecap für das am Dienstag gebuchte Spiel der Mets in Queens im Citifield eindeckte.
Toll finde ich im Übrigen, dass es in vielen Restaurants und öffentlichen Plätzen (Rockefeller etc.) kostenfreies WLAN gibt. Wer will kann dann via Skype, Facebook etc. und Smartphone kostenlos seine Ansichten den zuhause gebliebenen mitteilen.
Wir ruhten uns dann noch ein wenig in den oft rumstehenden Massagestühlen aus, die auch wesentlich günstiger als auf europäischen Flugplätzen sind

Bild

und besuchten dann noch die Klassiker wie „Hollister“ etc. Viele von diesen Läden sind aber auch gnadenlos überbewertet,
So, nach dem Shoppingrausch, den ich fürs erste mit einigen Schlipsen und ´nem coolen Ringelshirt von Calvin Klein beendete, ging es dann stolz mit vollgefüllten Taschen zurück zur Bushaltestelle.

Bild

Hätte ich hingegen geahnt, wie gut man(n) in Manhattan shoppen kann, hätte ich wahrscheinlich den Abstecher nach NJ nicht unbedingt gemacht, dazu aber später mehr :evil: !

Die Ampeln in New Jersey hinterlassen dabei manchmal einen etwas hemdsärmeligen Eindruck und erinnern mich an rollende Büsche in alten Western...

Bild

Der Busfahrer, der uns zurückfuhr, war dann wirklich klasse: Er war zwar nicht der freundlichste, aber da meine Fee und ich uns den Doppelplatz direkt in der ersten Reihe schräg hinter ihm gesichert hatten, konnten wir seine Irrsinnsfahrt zurück nach New York City nicht nur spüren, sondern auch livehaftig seine Gesten und virtuosenhaften Bewegungen am Gaspedal mitverfolgen. Für ihn gab es nämlich nur zwei Stellungen: Fuss runter-Vollgas und Fuß hoch und scharf bremsen! Für mich als Motorradfahrer war es schon ein Erlebnis, zu sehen, dass er mit einem großen vollbesetzten Bus in Lücken im Straßenverkehr rein stieß, die ich selbst mit Motorrad als „eng“ klassifiziert hätte :daumen1: !

Bild

Nach einem prächtigen Stau downtown nach Tunneldurchfahrt (auch sehr cool, dass auf der Einfahrt in den Holland Tunnel ein Baseballfeld ist, die Amis nutzen auch jeden Zentimeter…) ging es dann wieder ins Busterminal und zurück ins Roosevelt, wo wir dann auch gegen 17.00 ankamen und einen Teil unserer Schätze fotografierten:

Bild

Es folgte eine mittlere Pause und wir entschlossen uns, dass an diesem Tag keine größeren Abendaktionen mehr drin waren und versorgten uns im „Versorgungsuntergeschoß“ des Grand Central Terminals noch mit einigen leckeren Wraps und einem großen, kalten, sehr teuren Bierchen und zischten dann wieder ab ins Hotel, wo wir dann nach der Vernichtung des Abendessens noch die aus Deutschland bekannten Serien wie „two and a half men“ schauten und endlich mal die Originalstimmen der Serienhelden hörten…
So gegen 22.00 gingen uns dann leider auch an diesem Tage wieder die Lichter aus… :sleep:

Britta:
Ja Jersey, was soll ich dazu noch großartig hinzufügen???
Dank meiner super Ortskenntnisse hatten wir in wenigen Minuten das Ticket für den Bus (es handelt sich aber nur um ein Hin-Ticket, das für zurück kauft man beim Busfahrer auf der Rücktour) . Am Automaten geht es nämlich am schnellsten, da gibt es nämlich gleich in der rechten Ecke vom Bildschirm eine Taste für Blödies, auf die man nur drücken muss und schon bekommt man das Ticket zur Outlet Mall. Dann fix zum Gate 222, den ich dieses Mal ja nicht suchen musste (beim letzten Mal hat es mich ca. 30 Minuten gekostet, da ich den Gate vor der Tür auf der Straße vermutet habe und nicht im zweiten Obergeschoss).

In Jersey entwickelte sich mein kleiner Held dann zur nervigen Shoppingqueen, es war fast so ein Monster wie dieser Fotosuperknipser der vorherigen Tage, aber gut es ist ja auch sein „erstes Mal“.
Bei Hilfiger und Calvin Klein wurde ich auch wieder fündig und super Schuhe habe ich auch noch von Nine West??? erstehen können. Leider ist der Sommer hier ja so besch…, dass ich bisher kaum etwas von den Klamotten anziehen konnte, es ist einfach zu kalt.



For this message the author ohennings has received thanks: Starrider (15.07.2012, 22:58)
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.07.2012, 18:28 
Offline
New York Lover

Registriert: 12.06.2010
Beiträge: 661
Has thanked: 78 times
Have thanks: 63 times
Jetzt weiß ich was mir gefehlt hat :lol: danke fürs weiterschreiben

Die Bakterie sieht super aus und hält sich noch besser, Hut ab :wink:

_________________
18.8.-25.8.2009 New York Reisebericht: A dream comes true
30.8.-7.9.2010 New York Reisebericht: Wir sind dann mal weg...
23.-30.12 2011 New York Reisebericht: Weihnachten in New York...
16.1.2014-10.2.2014Florida,Karibik&New York es hätte so schön sein können viewtopic.php?f=21&t=20116


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.07.2012, 18:53 
Offline
New York Lover
Benutzeravatar

Registriert: 15.06.2012
Beiträge: 454
Wohnort: Dresden
Has thanked: 129 times
Have thanks: 125 times
Euer Reisebericht lässt sich super lesen :daumen1: :daumen1: :daumen1:
Ich habe schon sehnsüchtig auf die Beschreibung eures nächsten Tages gewartet und endlich ist er da :D
Freue mich schon auf den Nächsten :wink:

_________________
Fippies Reiseberichte :)
Fippie bei Facebook


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.07.2012, 17:47 
Offline
New York Lover
Benutzeravatar

Registriert: 19.09.2008
Beiträge: 561
Wohnort: Dortmund
Has thanked: 39 times
Have thanks: 10 times
Immer noch besser, als mit Erbrechen und Durchfall im Bett zu liegen :lol:
Nein, hast mein Mitleid, krank in NYC ist einfach sch***, egal womit...

Ist wirklich ein schöner Bericht

_________________
1. mal in New York: 27. September -04.Oktober 2008
2. mal in New York: 09. September - 14.September 2009
3. mal in New York: 11. März - 18. März 2012
4. mal in New York: 31. Januar - 6. Februar 2014


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.07.2012, 18:44 
Offline
New York Fan
Benutzeravatar

Registriert: 13.06.2012
Beiträge: 59
Wohnort: CGN
Has thanked: 3 times
Have thanks: 9 times
Juhuuu! Es geht weiter :mrgreen:

Arme Britta... Da ist man in einer der schönsten Städte der Welt und dann so ne besch.... Erkältung. Hältst Dich aber wacker :daumen2:


Vielen Dank fürs Weiterschreiben... Ich glaube, wir haben das alle hier vermisst :wink:

Gruß aus CGN ...

_________________
" .... all doors in flight ! "

NYC History:
20.10.2008 - 28.10.2008 Hotel Marrakech (Upper West Side) | 17.09.2012 - 26.09.2012 Pod 39 (Midtown)


planned Trip:
02.09.2014 - 09.09.2014 Pod 39 (Midtown)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.07.2012, 21:54 
Offline
New York Lover
Benutzeravatar

Registriert: 02.03.2012
Beiträge: 690
Has thanked: 122 times
Have thanks: 64 times
Ja endlich! :) Ich mach mir schon mal Popcorn. Euer Bericht macht echt spaß!! ;)

_________________
*03.10.2012 - 12.10.2012
*22.05.2013 - 29.05.2013
*05.10.2016 - 10.10.2016
*21.03.2018 - 26.03.2018 annuliert
*27.03.2018 - 01.04.2018



http://www.momentsoflevity.com
http://www.christianpust.com


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 67 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
CitySights NY Gray Line Bus Touren Priceline - Hotels, Flüge
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de